close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Chat bei was-wir-essen.de - Frischer geht's nicht – Obst - openPR

EinbettenHerunterladen
Chat bei was-wir-essen.de - Frischer geht's nicht – Obst
und Gemüse aus eigenem Anbau
Datum: 26.05.2009 17:01
Kategorie: Gesundheit & Medizin
Pressemitteilung von: aid
PR-Agentur: aid-infodienst
Experten beantworten Ihre Fragen
(aid) – Obst und Gemüse selbst heranzuziehen macht Spaß
und frisch geerntet schmeckt es besonders gut. Wie der
Anbau gelingt, erklären Experten im Chat vom 2. bis 4. Juni
2009. Jeweils von 11 bis 13 Uhr beantworten die Agraringenieure Hanna Blum und Jörg
Planer alle Fragen im Chat „Frischer geht's nicht – Obst und Gemüse aus eigenem Anbau“
auf www.was-wir-essen-chat.de.
Schon ein kleines Stück Garten oder ein Balkon reichen für den eigenen Anbau aus.
Tomaten, Auberginen oder Paprika eignen sich beispielsweise ideal für den Balkon – vor
allem, wenn er überdacht, windgeschützt und sehr sonnig ist. Für diejenigen, die gerne
Salat essen, empfehlen sich schnell wachsende Pflücksalate. Auch eine Auswahl der meist
genutzten Küchenkräuter wie Basilikum, Schnittlauch oder Dill findet meist noch Platz.
Unabhängig von diesem Service beantworten Ihnen die Experten wie gewohnt Fragen im
Forum „Obst- und Gemüsegarten“
(http://www.was-wir-essen.de/forum/index.php/main/dispatch/m/forum/v/showExpertForu
m/forumId/17) innerhalb von 48 Stunden.
Mehr über den Anbau von Obst und Gemüse erfahren Sie auch in der Rubrik „Tipps für
Hobbygärtner“.
(http://www.was-wir-essen.de/hobbygaertner/hobbygaertner_uebersicht.php)
Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.
Dipl. oec. troph. Maren Krüger
im Auftrag des
aid infodienst
Heilsbachstraße 16
53123 Bonn
krueger@was-wir-essen.de
02103-21276
Das Internetportal www.was-wir-essen.de ist ein Angebot des
aid infodienst, Verbraucherschutz, Ernährung, Landwirtschaft e. V.
Heilsbachstraße 16
53123 Bonn
www.aid.de
Der aid infodienst Verbraucherschutz, Ernährung, Landwirtschaft e. V. ist ein unabhängiger
Seite 1
und neutraler Informationsdienstleister und Medienanbieter - im Sinne eines Fachverlages.
Wir informieren entlang des Themenbogens Landwirtschaft, Lebensmittel und Ernährung.
Der aid infodienst ist ein gemeinnütziger Verein, der mit öffentlichen Mitteln gefördert
wird. Er kann daher frei von Werbung und kommerziellen Interessen arbeiten. Wir
informieren kompetent, objektiv, fundiert und unabhängig auf gesicherter
wissenschaftlicher Basis.
Wir verstehen unsere Informationen als Orientierungs- und Entscheidungshilfen in den
Themenbereichen Landwirtschaft, Lebensmittel und Ernährung. Wir erfüllen unseren
Informationsauftrag in erster Linie als Fachverlag. Hoher Kundennutzen und bestmöglicher
Service sind unsere Ziele.
Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Herausgabe zielgruppengerechter und
praxisorientierter Medien und Informationen.
Unsere Themenauswahl orientiert sich sowohl an der Satzung des aid als auch an den
Ansprüchen, Bedürfnissen und Wünschen unserer Zielgruppen, die von Fach-, Lehr- und
Beratungskräften über Verbraucher/-innen bis hin zu Journalisten/-innen reichen.
Wir realisieren moderne, dem heutigen Medienanspruch gerechte Publikationen. Unser
Medienspektrum reicht von klassischen Printmedien über alle aktuellen Formen
elektronischer Medien bis hin zu einem umfangreichen Internetangebot, das die
Möglichkeit bietet, schnell auf die vom aid bereitgestellten Informationen zugreifen zu
können.
Seite 2
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
401 KB
Tags
1/--Seiten
melden