close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Luft ist nicht nix. Was Druckluft alles kann. - Mechatronik-Cluster

EinbettenHerunterladen
Pressemitteilung
Wiener Science Lectures bei Festo
Luft ist nicht nix. Was Druckluft alles kann.
Datum
19. Jänner 2011
Wien, 19.1.2011 - Die Wiener Science Lectures sind ein Projekt des Stadtschulrates für Wien
in Zusammenarbeit unter anderem mit der Fachhochschule Technikum Wien, der
Österreichischen Akademie der Wissenschaften und dem Industrieunternehmen Festo,
Marktführer in der Automation mit Pneumatik und Elektronik. Ziel der Veranstaltungsreihe –
die heuer bereits zum vierten Mal stattfindet – ist es, Kinder und Jugendliche im Alter von 7
bis 14 Jahren für die Naturwissenschaft zu begeistern.
Der Automatisierungsspezialist ist selbst zum 3. Mal mit dabei. Katharina Sigl,
Marketingleiterin Festo: „Mit der Nachwuchsförderung bereits in den Volksschulen zu
beginnen hat für Festo einen hohen Stellenwert. So sind die Science Lectures bereits zum
Fixtermin für uns geworden. Wir begrüßen diese Art eines Public-Private-PartnershipModelles sehr, da die Lehrkräfte, die Kinder – und wir als Unternehmen davon profitieren. In
diese Kerbe schlägt auch das von Festo initiierte Projekt „Leonardino“, das sich an Wiener
Volksschüler richtet und ebenfalls großen Zuspruch findet.“
Luft fasziniert
Den größten Andrang für die Workshops der Science Lectures gab es auch in diesem Jahr wieder
für „Luft ist nicht nix“ beim Automatisierungsspezialist Festo. Selbst ausprobieren ist bei den
Kinder-Workshops besonders wichtig, unterstreicht Ing. Hermann Studnitzka, Leiter von Festo
Didactic, dem Geschäftsgebiet für Aus- und Weiterbildung. Studnitzka: „Wer Kindern lange von
grauer Theorie erzählt langweilt sie nur – anfassen und erleben ist viel spannender. Das sind
Erfahrungen, die hängen bleiben.“
Festo Ges. m.b.H.
Linzer Straße 227
1140 Wien
Telefon
Telefax
+43/1/91075-114
+43/1/91075-314
automation@festo.at
www.festo.at
Mehr als 1.000 Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Schulstufe hätten gerne am
Workshop bei Festo in Wien Penzing teilgenommen – 90 haben es geschafft, einen der
begehrten Plätze zu bekommen.
„Spannend und cool“
–
Bei Festo wird den Schülerinnen und Schülern durch Mitmach-Stationen und durch lustige
Experimente das Thema Luft spielerisch näher gebracht. So können sie beispielsweise den
Luftballon-Autoantrieb selbst ausprobieren oder die pneumatischen Übungs- und
Trainingseinrichtungen der Mechatronik-Lehrlinge testen. Marco, 9 Jahre ist begeistert: „Ich
weiß jetzt, dass Luft ein Gewicht hat, dass man sie zusammendrücken und durch Schläuche
schicken kann. Das ist echt spannend! Und cool!“.
Weitere Themen bei den Wiener Science Lectures sind „Wie lebten die Menschen am
Mittelmeer vor 1000 Jahren?“, „Wie erzeugt man einen Mini-Urknall?“, „Das grüne Haus
der Zukunft“, „Der Ursprung des Lebens?“ und „Was macht Zellen stark?“.
www.festo.at
Festo – das Unternehmen
Festo Österreich ist Marktführer in der Automation mit Pneumatik und Elektronik sowie der technischen Aus- und Weiterbildung.
Das Unternehmen, das in Österreich 100 Mitarbeiter beschäftigt, bildet mit eigenständigen Tochtergesellschaften und
Niederlassungen die Drehscheibe für alle mittel- und osteuropäischen Konzernaktivitäten. Mit 30.000 Katalogprodukten in einigen
–
hunderttausend Varianten und kundenspezifischen Lösungen ist Festo der Partner für die Industrie- und Prozessautomation. Der
Erfinder der Ventilinsel setzt mit 2800 Patenten auf weltweite Forschung und Entwicklung: Festo investiert 9,5% (2009) seines
jährlichen Umsatzes (1,3 Mrd. Euro) in die Entwicklung praxisorientierter Innovationen. Ergebnis dieser Forschungstätigkeit ist
beispielsweise das industrielle Highspeed-Kompaktkamerasystem, das im Tec Wien, der österreichischen Forschungseinheit
entwickelt wurde. Corporate Educational Responsibility: Das unabhängige Familienunternehmen kommt seiner gesellschaftlichen
Verantwortung im Bildungsbereich durch Projekte wie dem Bildungsfonds oder der Vergabe von Experimentierboxen an Schulen aktiv
nach.
www.festo.at
Redaktionskontakte:
Fachpresse:
Contentmanufaktur
Dr. Alexander M. Lille
Herborngasse 1
Wirtschaftsmedien:
konzept pr
Evelyn Schultes
Garnisongasse 7/18
Seite 2 von 3
2381 Laab im Walde
Tel: +43/(0)664/307 44 17
mail: lille@contentmanufaktur.at
www.contentmanufaktur.at
–
–
1090 Wien
Tel. +43 676 72 88 300
mail: evelyn.schultes@konzeptpr.at
www.konzeptpr.at
Seite 3 von 3
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
98 KB
Tags
1/--Seiten
melden