close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

EnEV 2014 – was ist neu? - Energiepunkt Frankfurt

EinbettenHerunterladen
EnEV 2014 – was ist neu?
Die neue EnEV 2014 wurde im Oktober 2013 beschlossen und
tritt ab 1. Mai 2014 in Kraft. Folgende Ziele der Bundesregierung
sind bekannt und werden hier mit der EnEV 2014 verglichen.
Ziele der Regierung:
Klimaneutraler Gebäudebestand bis 2050.
Reduzierung des Wärmebedarfs bis 2020 um 20 %
(Bezugsjahr 2008).
Senkung des Primärenergiebedarfs bis 2050 um 80 %
(Bezugsjahr 2008).
CO2: Reduzierung-CO2 bis 2050 um 80 % (Bezugsjahr 1990).
Sanierungsrate: Anhebung von jährlich etwa 1 % auf 2 %.
(DIN 4108 Wärmeschutz im Hochbau, alte EnEV) erfüllen,
müssen sie bis Ende 2015 gedämmt sein.
unter bestimmten Voraussetzungen müssen lediglich Heizkessel
ab 2015 ausgetauscht werden, wenn diese älter als 30 Jahre
sind.
Änderung, betreffend der Bundesländer:
Bundesländer müssen nun Stichprobenkontrollen von Energieausweisen durchführen.
Änderungen, betreffend der Aussteller von Energieausweisen:
Energieausweise müssen eine Registrierungsnummer tragen.
Ersteller von Energieausweisen müssen registriert sein.
Einführung “klimaneutraler Gebäude“ für Neubauten bis 2020.
Weitere Pflichten für Eigentümer:
Die EnEV 2014, hier kurzgefasst (für die Vollständigkeit wird kein Gewähr übernommen):
Anforderungen an den Neubau:
ab dem 1.Januar 2016 müssen Neubauten einen um 25 %
niedrigeren Jahres-Primärenergiebedarf nachweisen.
in Immobilienanzeigen ist es nun Pflicht, energetische Kennwerte (Endenergiebedarf pro Wohnfläche) sowohl bei Verkauf
oder Vermietung aufzunehmen.
Vorlagepflicht beim Verkauf und Vermietung von Immobilien
wird verschärft. Übergabepflicht liegt nun vor dem Notartermin.
die Aushangpflicht in Gebäuden wird geändert.
Bestandsgebäude sind davon nicht betroffen.
Senkung des Primärenergiefaktors von Strom auf 2,4 und ab
2016 auf 1,8.
Anforderungen an den Gebäudebestand:
keine verschärften Anforderungen bei der Modernisierung der
Gebäudeaußenhülle.
unter bestimmten Voraussetzungen gelten für Geschossdecken,
die an ein unbeheiztes Dachgeschoss angrenzen strengere
Dämmvorschriften. Wenn diese keinen Mindestwärmeschutz
Änderung vom Erscheinungsbild des Energieausweises:
der farbige Tacho in Energieausweisen wird neu kalibriert.
der Bandtacho wird zusätzlich durch Energieeffizienzklassen
von A+ bis H (ähnlich derzeit der Skalierung der Elektrogeräte)
ergänzt.
Die EnEV 2014 tritt voraussichtlich am 1.5.2014 in Kraft.
Über Aktualisierungen informieren wir Sie regelmäßig unter
www.energiepunkt-frankfurt.de
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
3
Dateigröße
757 KB
Tags
1/--Seiten
melden