close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

JÜL Aufbau 4-6 – was bedeutet das für den Ganztag?

EinbettenHerunterladen
1. Gemeinschaftsschule Schöneberg (07K12)
im Bezirk Tempelhof–Schöneberg von Berlin
1. Gemeinschaftsschule Schöneberg  Rubensstraße 63  D-12157 Berlin
Telefon: 030 / 85604005
FAX:
030 / 85506631
E-Mail: ganztag-1.GS-GS@nbhs.de
www.gemeinschaftsschule-schoeneberg.de
An die Eltern der Kinder in der Ganztagsbetreuung
Bus:
187 (Rubensstraße/S-Friedenau)
S-Bahn: S1 (Friedenau)
U-Bahn: U4 (Innsbrucker Platz)
Datum: 09.04.2014
Liebe Eltern,
zunächst ein paar Worte in eigener Sache.
Am 03. März habe ich, Juliane Winkler, die Leitung des Ganztagsbereichs an der Grundstufe der
1. Gemeinschaftsschule Schöneberg übernommen. Ich bin Politikwissenschaftlerin und habe in
den letzten Jahren in einer Bildungsstiftung gearbeitet und dort zu vielen pädagogischen Themen
beraten, die nun meinen Alltag bestimmen. Als Mutter von drei Kindern kenne ich viele Wünsche
und Erwartungen an Schule und Ganztag auch aus Elternsicht. Ich freue mich sehr über die neuen
Aufgaben!
Mit diesem Brief möchten wir Sie über aktuelle Entwicklungen im Ganztagsbereich informieren.
Sie zahlen mehr Geld für das Essen – aber ist es wirklich besser?
Ja, erfreulicherweise hat sich das Essen durch die Neuregelungen verbessert. Es gibt täglich
frische Rohkost, die Gerichte selbst werden mit frischen Kräutern zubereitet und sind
abwechslungsreicher. Natürlich schmeckt noch immer nicht jedem Kind alles, aber es ist besser.
Ermutigen Sie Ihre Kinder, eigene Essenswünsche aufzuschreiben. Wir leiten diese gern an die
Küche weiter.
Informationen zum Essen finden Sie ebenfalls unter www.gemeinschaftsschule-schoeneberg.de
JÜL Aufbau 4-6 – was bedeutet das für den Ganztag?
Ab dem Schuljahr 2014/2015 werden auch die Wald, Wiese, Wasser Lerngruppen mit dem Aufbau
des jahrgangsübergreifenden Lernens (JÜL) in den Klassen 4-6 beginnen. Im Schuljahr 2014/2015
werden die Kinder der älteren Lerngruppen, dann 3. und 4. Klasse, ihre Nachmittagszeit im
Pavillon verbringen. Dort erwarten sie vielfältige Angebote, die auch berücksichtigen, dass die
älteren Kinder andere Bedürfnisse haben als die jüngeren. Ihre Bezugspersonen werden Daniela
Knaack, Beate Schäck-Schwan und Sascha Schuffenhauer aus dem Pavillon sein. Sie werden auch
streckenweise im Unterricht den Lehrerinnen unterstützend zur Seite stehen und bilden die
Brücke über den ganzen Tag für Ihre Kinder.
Die 1. und 2. Klassen aus Wald, Wiese, Wasser behalten sowohl ihre Bezugserzieherinnen als auch
die gewohnte Umgebung.
Weiterhin wird es eine altershomogene 4. Klasse geben. Auch diese Kinder werden am Nachmittag
im Pavillon betreut und eine eigene Bezugsperson aus dem Ganztagsteam bekommen. Bitte
entschuldigen Sie, dass wir an dieser Stelle aus organisatorischen Gründen noch keinen Namen
nennen können. Die Kooperationsstunden und Angebote für die Kinder der 5. und 6. Klassen
werden aktiv unterstützt durch Miriam Tepel und Jan Krenzlin, ebenfalls aus dem Pavillon Team.
2
Die Kinder aus den Klassen Sand, Muschel, Steine bleiben auch weiterhin im 1. Obergeschoss im
Schulgebäude. Selbstverständlich wird auch für diese Kinder darauf geachtet, den
unterschiedlichen Bedürfnissen in der Freizeitgestaltung gerecht zu werden. Gewiss werden die
größeren Kinder auch Angebote in Kooperation mit dem Pavillon wahrnehmen.
Wie wir mit einander reden …
…ist ganz unterschiedlich, manchmal missverständlich, auch mal schön und in jedem Fall einer
genaueren Betrachtung wert. Deswegen ist das unser Thema bis zum Schuljahresende im
Ganztagsbereich. Auf vielfältige Art und Weise werden sich die Kinder in den Gruppen damit
beschäftigen. In Gesprächen, beim Malen, szenisch oder tanzend. Seien Sie gespannt! Die
Ergebnisse werden beim Sommerfest, am 05.07. präsentiert. Gern können Sie sich auch mit
eigenen Ideen einbringen. Wenden Sie sich dazu an die Erzieherin bzw. den Erzieher ihres Kindes.
Bitte nicht vergessen!
Bitte denken Sie daran, rechtzeitig für die Verlängerung des BerlinPasses zu sorgen und diesen bei
uns vorzuzeigen. Mit dem BerlinPass werden u.a. das Mittagessen und Ferienausflüge für die
Kinder subventioniert bzw. erstattet.
Die Zeit rennt! Bitte beantragen Sie rechtzeitig den Gutschein für die 5. und 6. Klasse, wenn Sie
auch weiterhin eine Betreuung für Ihr Kind wünschen. Anträge können Sie auch bei uns im Büro
erhalten. Übrigens muss für die Ferienzeit ein extra Antrag gestellt werden. Aber alle Fragen dazu
beantworten wir Ihnen gern persönlich.
Ein Termin zum weiter reden und nachfragen:
Veränderungen sind nicht immer leicht und für manche Anlass für Sorgen. Darum und weil es gut
ist, im Austausch zu sein, laden wir Sie herzlich ein, mit uns ins Gespräch zu kommen. Kommen Sie
am 05. Mai um 15:00 Uhr in die Tafelrunde zum Elterntreff rund um das
Thema „Groß werden im OGB“. Falls Sie nicht teilnehmen können, aber Anliegen haben, teilen Sie
diese doch gern im Vorfeld ihrer Erzieherin bzw. ihrem Erzieher. Über eine Rückmeldung, ob Sie
teilnehmen können oder aber Ihre Anregungen, freuen wir uns unter: ganztag-1.GS-GS@nbhs.de
Wir freuen uns auf ein buntes Ferienprogramm und wünschen erholsame Osterfeiertage!
Im Namen des Ganztagsteams herzliche Grüße
Miyase Karacam & Juliane Winkler
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
5
Dateigröße
287 KB
Tags
1/--Seiten
melden