close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Everything for Everyone Since now, our life was - ingeniumart.de

EinbettenHerunterladen
Everything for Everyone
and nothing for ourselves
2€
1 GBP
2$
5 ZAR
The international newspaper of Liberation Theology
Since now, our life was bound to structures
that wasn‘t build by ourselves. We do conform
to something, that we even can‘t understand.
What is MONEY ? What is the meaning of life?
Where is a society without Capitalism but
deeds of good will ?, to work for all, to be
patient with oneanother, to step back for
another, to help out my neighbor?!
What is money worth on a wage of eternal ?
Without this element of greed on earth it would
be another planet. Just BE WHAT YOU ARE !,and
it is more worthy than millions of Dollars.
Every single moment search for friendship and
you will find the meaning of life!
Themen in dieser Ausgabe:
Wisdom from THICH
USA and Cuba together
Short Story in german language
Japanische Demut
Letter to all the revolutionary forces
around this planet
15 SEITEN FÜR DIE WELTREVOLUTION
Die Realität ändert
sich, ehe wir sie
akzeptieren können !
Gib deinen Willen
Gott! Denn wer ihn
aufgegeben, derselbe
führt allein ein
königliches Leben.
Wer nichts mehr
erreichen will, hat
alles erreicht.
Alle Ideologien, ob
religiöse oder
politische, sind
idiotisch, denn es ist
das begriffliche
Denken, das
begriffliche Wort, das
die Menschen auf so
unglückliche Weise
gespalten hat.
WERTVOLLER MENSCH IST STREITLOS.
STREITENDER MENSCH IST WERTLOS.
Hamburg you can accuse
me wrong with an
international conspiracy for
years but one day everything
I eat and drink will become a
worldwide revolution..and it
will be your fault lias daily
rewritters do u use my name
and accuse me wrong..this is
institutional state terrorism.
I have never done such
things you fascist lias.
Hasta la victoria siempre
Telefon: 0176 51784486
Es lebe die Münchner Räterepublik
in unseren Gedanken weiter..
M.Loganey@gmx.de
Homepage:
www.myblog.de/loganey
www.ingeniumart.de
Harmony is not an illussion, it is a
permanent lifephilosophy
Krishnamurti
Glücklich allein ist die
Seele, die liebt.
Johann Wolfgang von
Goethe
You and me, well, we are above Acknowledgement :
Courage is the force that creates history
When you are sincere in your consideration for others, in even the most
trifling matters, you can bring about a complete change in the world
around you!
Seite 3
You think you are cool? Spiky hairs? Rockers? Rebell outfit? Or
Beautyful?, and Sexy ? Whatever..In the end it only counts what you
have had done in your heart –not what you looked like?! And why
not just be yourself? So stop your plastic surgery on lips and
wherever bodyparts. All the women look and say uh I wanna do
plastic surgery too. It is normal. But it is not. Ask above.
The mania of the outside world is strenghten the wrong side.
The beautyfull people want to become perfect-that‘s an universal stupidity!
Look, you‘re beautyfull-that‘s great we all love to see you. But don‘t try to be
thiner and thiner just because the stupid media society says so. You are
beautyfull that is enough !Stopp the sickness of industrial created modern
disease like Bolemi that‘s not normal. Look at stars who once where beautys
and became addicted to this snakecharming idea of perfection: Kate
Middleton, Letizia of Spain, Keira Knightley and many more. What is it that
makes a women/man pride? What makes sense ? We should ask ourselves is
that what we wanna be? Artificial humans? Build hospitals -be a rolemodel !
Obama learn from wisdom ‘cos life is not earthbounded
Das Böse
lebt nicht in
der Welt der
Menschen.
Es lebt
allein im
Menschen !
Laotse
Individualismus beeinträchtigt offenbar
Fähigkeit zur Kommunikation
Ich habe drei Schätze, die ich
hüte und hege. Der eine ist die
Liebe, der zweite ist die
Genügsamkeit, der dritte ist die
Demut. Nur der Liebende ist
mutig, nur der Genügsame ist
großzügig, nur der Demütige ist
fähig zu herrschen.
Washington (AFP) - Der in westlichen Gesellschaften
verbreitete Individualismus beeinträchtigt offenbar die
Fähigkeit zum kommunikativen Austausch mit den
Mitmenschen. Dies ergibt sich aus einer
Vergleichsstudie zwischen US-Bürgern und Chinesen
von der Universität Chicago, deren Ergebnisse in der
jüngsten Ausgabe der Zeitschrift "Psychological
Science" veröffentlicht werden. Demnach wurde bei
einem Vergleich von jeweils 20 Probanden
festgestellt, dass Chinesen sich weit kooperativer
verhielten als Amerikaner.
Wisdom from THICH
Ein wichtiger Schritt im Leben Thích Nhất Hạnhs war 1966 die
Gründung des „Tiep-Hien-Ordens“, Aufgabe des Ordens war die
praktische Umsetzung der buddhistischen Lehre in konkreten
Sozial- und Friedensprojekten. 1967 – bei einem erneuten
Aufenthalt in Amerika – wurde Thích Nhất Hạnh von Martin Luther King für den
Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Nach dem Treffen mit dem buddhistischen Mönch
sprach sich Martin Luther King erstmals öffentlich gegen den Vietnamkrieg aus. 1969 war
Thích Nhất Hạnh Mitglied der buddhistischen Delegation bei den Friedensverhandlungen
für Vietnam in Paris. Dort gründete er im selben Jahr die Vereinigte Buddhistische Kirche.
Die deformierte kommunistische Regierung untersagte ihm Ende der 60er Jahre die
Einreise in sein Heimatland.
Vietnam ihr müsst gutes und schlechtes unterscheiden lernen. Lasst Thich in
Vietnam unterrichten und leben!
Achtsamkeit ist die Kunst, in jedem Moment „geistig präsent“ zu sein und somit „voll und
ganz in der Gegenwart“ zu leben. Aufgrund bestimmter Eigenheiten psychischen
Reagierens des Menschen ist dazu das stetige aktive Bemühen erforderlich, jeden
einzelnen Augenblick des Tages in gleichbleibend hoher Wachheit mit absichtlich aktivierter
Aufmerksamkeit bewusst wahrzunehmen.
Besonders hohe Achtsamkeit erfordern wegen ihres mitreißenden Charakters dabei die
eigenen „Gefühle“ oder Emotionen, insbesondere solche „negativer Art“ wie Ärger und Wut,
Angst oder Verzweiflung usw. Gelingt es, gefühlsmäßige Reaktionen aller Art in der
Achtsamkeit zu registrieren, werden Auswirkungen allein dadurch bereits abgeschwächt;
mit der Zeit können negative Reaktionen somit eine heilsame Transformation erfahren.
Etliche Bücher von Thich sind im Handel zu erwerben.
Erdogan will Kriegsschiffe für die Gaza-Flotte schicken
Der moderate islamische Präsident Erdogan hatte einige gute Reformen in
der Türkei durchgesetzt und wirkte eigentlich immer seriös. Aber die
Drohungen gegen Israel verschlimmern die Kriegsgefahr im Nahen Osten.
Wir alle unterstützen die Palästinenser, Erdogan, alle Palästinenser die sich
nicht in die Luft jagen und dabei Unschuldige morden. Alle die nicht mit
grausamen Islamisten kooperieren. Abbas ist einer der wirklich gerechten
Palästinenser der von der Uno und Europa mehr Unterstützung bekommen
sollte und anstelle von Drohungen gegen Israel mit Kriegsschiffen wäre es
clever sich mit Abbas zu verbünden und diplomatisch Druck auszuüben.
Erdogan muss sich zügeln.
Short Storys
Sandie der
Goldschatz
Sandi ist die Frau die eine unglaublicher Natürlichkeit besitzt, sie wirkt auf
Menschen durch ihr inneres Gleichgewicht, nie über das Maß hinaus Dinge
vollziehend, immer abgewogen und dazu mit Humor. Ihr Lächeln schmilzt
wirklich alles und jeden. Als ich Sandi zu lieben begann, wurde mir bewusst
dass ich einen Teil meiner Männlichkeit in ihrem weiblichen Gleichgewicht
verlor. Ich konnte ihr nie etwas Vorspielen, jede Übertreibung legte sie mir
schonungslos offen. Sie unterrichtete mich in unserer Beziehung. Manche
Männer werden durch das Unterbewusstsein dann anfangen Ihre Frau
heimlich zu hassen. Glücklicherweise mache ich mir nicht viel aus meinem
Männer Ego und daher schaffte ich es mich über Ihre weibliche Fähigkeit
nicht zu ärgern. Und auch sonst klappte unsere Beziehung recht gut. Ich
gestehe ein, ein wenig Abhängig von Sandie zu sein, aber das wohl eher
körperlich. Sex und so. Na also, ich erkannte diese Obsession nach unserem
zweiten Jahr in der Beziehung. Es gibt bekanntlich nach dem zweiten Jahr
intensiver Beziehung entweder völlige Entfremdung unter den Liebenden
oder eben den erste Seitensprung. Mir wurde meine Frau aber absolut.
Symbiotische Abhängigkeit sagte der Pädagoge aus der Paar Beratung.
Darum bin ich heute zu Ihnen gekommen, also wenn ich noch etwas sagen
dürfte…
Der Psychologe sah mich genervt an, sein Gesichtsausdruck sagte
Folgendes:« dieser Mann quasselt die ganze Zeit..." Er sah auf seine Uhr,
schob sich eine dicke altmodische Brille die mit viel zu dicken Gläsern
bestückt war, auf der Nase zurecht, blickte über diese Brille die das totale
Klischee von solchen Typen war, in meine Richtung und sagte dann
gelangweilt: "gerne, wir haben noch eine halbe Stunde Zeit Mr. Gramsci."
Ich lag mit dem Rücken auf dem Liegesofa, entspannte mich, während ich
versuchte den Faden wieder zu finden. "O.K., also fahre ich fort, ähm, meine
Freundin- also diese Frau ist vollkommen, verstehen Sie? Sie ist Frau,
Begierde, sexuelle Abhängigkeit, und personifizierte Intelligenz, sie kennt sich
mit jedem beliebigen Problem aus. Das Weibchen ist gerade mal 35 und hat
die Weisheit einer alten Frau. Mr. Troy ich habe Angst das ich "Goldschatz"
verliere, ich wüsste gar nicht was ich machen sollte.. Ohne sie.. ich bekomme
manchmal einfach keine Luft mehr vor Angst. Das äußert sich in
Angstzuständen.
Wenn Sie mal am Wochenende in einem anderen Ort ist, fürchte ich das sie
ihren Traummann entdecken wird und mich dann fallen lässt.
Ich habe dann das ganze Wochenende keine Ruhe mehr -fürchterlich, ein
grausiger Zustand. Wenn sie wüsste wie es um mich beschaffen ist, ich sage
Ihnen sie würde meinen Zustand als Last empfinden und dann gehen, und
darum schweige ich. Aber es ist eine verdammte Psychose mit diesem
Goldschatz. Ach Doktor , was kann man da machen ? Ich berichte..also, es
war vor einigen Tagen mal wieder ziemlich fürchterlich, dass ich wünschte mit
Alkohol zu entfliehen. Der teure von Teufeln ausgedachte Alkohol Scheiß
macht aber alles noch paranoider, und so kam es halt das ich ihre Schwester
anrief und ihr von mir erzählte, dass ich mich schlecht fühlen würde und das
wegen Sandi und so. Die ist voll inordnung und echt nett.
Ich erzählte ihrer Schwester also dass ich mich der Art und Weise wie Sandy
das Leben bestimmt unterwürfig fühlen würde. Dass ich ihre ganze Art & ihre
Eleganz überhaupt nicht würdig bin und das es Tausende gibt die doch viel
repräsentativer wären als ich.
Sie war einfühlsam am Telefon und bot mir an mich kurz zu besuchen. Eine
halbe Stunde später war sie im Wohnzimmer. Sie war wirklich sehr mitfühlend.
Zwischen etlichen Joints und der Flasche Irish Whiskey legte ich dann nach
Stunden meinen Kopf auf ihre Schulter und begann jämmerlich zu weinen. Sie
tätschelte mir mitleidig über den Kopf.
Und da war es auf einmal, der Gedanke der mich aus meiner Situation
befreien konnte, aus meinen Selbstzweifeln befreien konnte.
Wenn ich eine heiße Frau fand, die ihr eben mäßig war und ich diese Frau für
mich gewinnen könnte, dann würde ich für Sandy ein würdiger Mann sein. Der
Gedanke war auf einmal so klar wie der hellste Gedanke überhaupt.
Keine Ahnung. Mr. Troy was mich da für unbewusste Geister besuchten, aber
es war vollkommen richtig es zu tun. Denn nur ihre Schwester Jean war
genauso schön wie Sandy. Jean trug an dem Abend Hot Pants und
Cowboystiefel, ihre Konturen verfingen sich in ihrem Hintern und ihr wildes
Haar war prachtvoll. Als ich Jean küsste schlang sie sofort ihre Beine um
mich. Es war unglaublich.. es war die Befreiung von meinen Komplexen die
mich in einen Kerker aus Selbstzweifeln monatelang gefangen hielten und
täglich durch Eifersucht quälten.
Jeans grandioser Körper musste bestiegen werden und so konnte ich den Bann
Sandys brechen!
Der Raum in Haschwolken gehüllt und die geleerte Flasche auf dem Tisch
begannen in uns zu arbeiten. Sandy verschwand. Jeans Brüste triumphierten. Ihre
Formen wurden defloriert und sie hörte nicht auf als wir auf den Boden fielen. Und
alles was sie sagte war ein leises seufzen. Kein nerviges: “ wir dürfen das nicht tun“
gejammere oder das typische „ stop oh ja Stopp oh Stopp..ohhh“ Gelaber, sondern
nur ein hingebungsvolles weiches Gefühl in ihrer Vulva.
Sie packte mein Po und ritt auf mir, das befreite mich ein wenig von meiner Schuld.
So konnte ich doch erschließen das Jane es auch schon immer mit mir wollte.
Doktor Troy wischte sich mit einem Taschentuch über die nasse Stirn, und öffnete
sich einen Knopf an seinem Hemd. Heiße story..stammelte er unsicher.
Aber wissen Sie was, ich musste Jean versprechen ihrer Schwester davon niemals
zu erzählen. Und jetzt quält mich diese Unehrlichkeit. Vom Regen in die Traufe.
Von der Pest befreit, nun die Cholera. Ich bin fertig, wenn Sandy das erfährt ist auf
alle Fälle schluß. Ich bin sozusagen verdammt -so oder so ich kann nur
untergehen. Was soll ich tun Doc?
Mr. Troy stutzte, rieb sich das Kinn, überlegte schwer, welche Worte wohl passen
würden.Er schwieg kurz.
Er rutschte auf seinem Sessel hin und her und brachte mich zu einem nervösem im
Zimmer herumschauen Blick.. Jetzt war ich es der schwitzte. Dann endlich Worte
aus diesem altmodisch bekleideten Genie:
"Mr. Gramsci es gibt zwei Möglichkeiten. Zwei! Ich betonne Zwei! Die eine ist, sie
leben ungeachtet der Moral und des ewigen Blickes Gottes weiter mit der großen
Liebe Sandy zusammen und heiraten diese wohl möglich, oder Zweitens, sie sind
ein moralischer Idiot und dafür aber Gottes Freund und gehen noch heute Abend
zu ihrer Freundin und erzählen ihr haargenau was sie mir heute erzählt haben.
Aber kein Wort darf Fehlen, verstehen Sie?
(Nachdenkliches Schweigen)...ich verstand nur allzu gut.
Gedanken gingen mir durch den Kopf:
Mit der bürgerlichen Gesellschaft ist es ähnlich, außen hui innen pfui! Mit den
Kommunisten dieser Welt ebenfalls, keine neue Wahrheitsliebe oder
Ehrlichkeitsliebe, alle lügen. Es ist ein elender Egoisten Haufen auf dieser Erde.
Und gerade ich sollte da eine Ausnahme sein? Ich? Warum? Ich würde Sandy mit
Sicherheit verlieren, dass ist doch dumm. Jeder würde lügen, weil eine Notlüge
doch gesellschaftlich erlaubt ist. Später in der Ehe kann man ihr dann davon
erzählen. Also was soll das Ganze?
Wenn Sie nur eine von vielen wäre würde sie natürlich über den Fick mit ihrer
Schwester stehen, denn jeder hatte heutzutage Verständnis für Ausrutscher. Sex
rules!
Dann gab es innerhalb einer Gedankensekunde eine Frage, die mir unter den
Umständen seltsam erschien. Was erinnert mich eigentlich an Mr. Troys Kleidung
an Sandy? Plötzlich wusste ich es! Dieselbe altmodische Einstellung der
Tugenden.
Warum ein Held für die Ehrlichkeit sein, wenn es die Ehrlichkeit als Person doch
gar nicht gibt? Oder kennt man einen Menschen der Wahrheit heißt? Ein Typ der
Treue heißt? Ein Engel der Zuverlässigkeit heißt? Und wahrscheinlich verlangt Gott
das auch gar nicht von uns Menschen?!
Auf der anderen Seite hat Jesus nie gelogen, wohl kaum Ausreden gefunden oder
etwa seine Jünger, die er liebte, hintergangen. Welche Waagschale sollte jetzt
gelten? Was tun? Fragte ich in Gedanken Lenin. Aber er antwortete nicht.
Ein reines Gewissen zu haben war gut, Sandy zu verlieren schlecht. Auf der
anderen Seite wird das Ego besiegt, wenn man sich moralisch verhält. Und die
Egos der Menschen machen nur Krieg auf diesem Planeten.
Wer sein Ego überwindet für einen anderen Menschen der ist fähig im Leben
Weise Entscheidungen zu treffen. Ich wusste also wie ich mich zu entscheiden
hatte. Mr. Troy sah mich die schweigenden fünf Minuten bedächtig an.
Dann sagte er: "wie ich sehe haben Sie sich entschieden Mr. Gramsci?“
Zufrieden und in einem Glücksgefühl schwebend sagte ich überzeugt: "das habe
ich Mr Troy.
Und sollten wir dennoch irgendwann heirateten sind Sie eingeladen.
"Nun so wie es aussieht, wollen sie eine Barriere im Leben nehmen?"
Ich grinste zufrieden, als er zu mir sagte:
"Gut, alter Junge, sehr gut, ich bin ein wenig stolz auf Sie Mr. Gramsci, ein wenig
stolz auf meinen Klienten.“
Die Sonne blendete mich als ich die Praxis verliess. Die Sonne schien an einem
wunderbaren Tag nur mir zur Bestätigung.Wie auch immer Sandi sich entscheiden
würde, ich wäre bereit Sie zu heiraten, dieser Goldschatz. Aber dazu müsste sie
erst noch die Sache mit ihrer Schwester erfahren. Das wird heftig oder fatal. Aber
wenn ich ihr alles erzähle wird sie mich vielleicht verstehen.
Und, verdammt noch mal, ich werde ihr von Mr. Troy erzählem diesem
Seelenklempner der es schafft mit seiner Kleidung die Menschen zu ändern.
The end
2011 im Dec.
15 Seiten für eine Gesellschaft nach dem Modell
der Charaktere bei STAR TREK!
Seite 9
Japans Demut
Wer die Frauen WM gesehen hat, dem fiel auf wie fair die Japanerin spielten mit nur wenig
Fouls und völlig ruhig, während die Amis hin und her hetzten ganz ihrem Charakter
entsprechend. Die Japaner haben ganz besonders viel Demut gezeigt in der schlimmen
Strahlenkatastrophe von Fukushima und dem heftigen Erdbeben.
Mit einer Ruhe in der Katastrophe hat dieses Volk bewiesen, wie das Schicksal aufgefangen
wird und mit einem kaum wahrnehmbaren Jiu Jiutsu Griff in die Zukunft geworfen werden
kann. Dort liegt nämlich Japans Tugend: Beherrschung, Ruhe und Unabdingbarkeit der
Geschehnisse auf Erden. Absolut vorbildlich Japan.
Nur darf die Demut nicht dazu führen sich von den falschen Menschen oder Konzernen
regieren zu lassen.
Hat der Taoismus dies Verhalten bewirkt? Ist es der Buddhismus? Wer hat euch gelehrt die
Schicksale zu akzeptieren ohne Massenpanik, Geschäfte die geplündert werden oder sogar
Morde wie es bei dem Wirbelsturm in New Orleans der Fall war. USA , Europa wir sollten das
ganz genau Tiefenpsychologisch analysieren und unsere Völker dementsprechend lernen
lassen.
Aus der Redaktion Alles für Alle / todo para todos/ everything for everyone:
Wo finden wir den Sinn des Alltags? In den Dingen die wir verrichten. Aber auch in der Falle
des Schicksals das uns die bereiten die uns Schaden wollen, indem sie uns falsch
beschuldigen, uns etwas anlasten mit dem wir gar nichts zu tun haben oder einfach dann
wenn Ungerechtigkeit uns widerfährt. Menschen, verzweifelt nicht !, tut euch nichts dummes
an mit Drogen oder Alkohol und werdet nicht depressiv, zweifelt nicht an der Bestimmung
eines Jeden von uns wegen der Heftigkeit des Lebens. Darum muss es heißen: Einer für
Alle und Alle für Einen. Das Leben hat einen Sinn, wer ihn sucht wird ihn finden.
Wir müssen aber aus dem Kreislauf des Schicksals ausbrechen, indem wir die Art zu leben
und Zu-Sein nach einem Sinn durchsuchen. Wer heute noch glaubt alles ist durch ein Urknall
entstanden und Materie kann sich selbst Intelligent machen, irrt.
Hört euch um und beharrt nicht auf Wissenschaft oder eurer Meinung. Lasst euch inspirieren:
Evolutionslehre und Theologie!
Artikel im net: www.ekd.de/vortraege/070806_intelligent_design_meisinger.html
A LETTER TO THE REVOLUTIONARY FORCES
Dear Comrade and Commander,
I can fully understand the motivation of the Guerillia in your country. But as long as there is not enough support it is a deadly tool.
Chavez shows us nowadays that a radical socialstate is possible. Just now he has socialized the goldcompanys !
And here is another analyse of a political rockband who lived in communes in England:
You talk about your revolution, well, that's fine
But what are you going to be doing come the time?
Are you going to be the big man with the tommy-gun?
Will you talk of freedom when the blood begins to run?
Well, freedom has no value if violence is the price
You talk of overthrowing power with violence as your tool
You speak of liberation and when the people rule
Well ain't it people rule right now, what difference would there be?
Just another set of bigots with their rifle-sights on me
But what about those people who don't want your new restrictions?
Those that disagree with you and have their own convictions?
You say they've got it wrong because they don't agree with you
So when the revolution comes you'll have to run them through
You say that revolution will bring freedom for us all
Well freedom just ain't freedom when your back's against the wall
You talk of overthrowing power with violence as your tool
You speak of liberation and when the people rule
Well ain't it people rule right now, what difference would there be?
Just another set of bigots with their rifle-sights on me
Will you indoctrinate the masses to serve your new regime?
And simply do away with those whose views are too extreme?
It's just the same old story of man destroying man
We've got to look for other answers to the problems of this land
It all seems very easy, this revolution game
But when you start to really play things won't be quite the same
Your intellectual theories on how it's going to be
Don't seem to take into account the true reality
Cos the truth of what you're saying, as you sit there sipping beer
Is pain and death and suffering, but of course you wouldn't care
You're far too much of a man for that, if Mao did it so can you
What's the freedom of us all against the suffering of the few?
Political right, political left, you can keep your politics
Government is government and all government is force
Left or right, right or left, it takes the same old course
Oppression and restriction, regulation, rule and law
The seizure of that power is all your revolution's for
You romanticise your heroes, quote from Marx and Mao
Well their ideas of freedom are just oppression now
Nothing changed for all the death, that their ideas created
It's just the same fascistic games, but the rules aren't clearly stated
Nothing's really different cos all government's the same
They can call it freedom, but slavery is the game
The truth of revolution, brother................... is year zero
Somos Marcos
BUCH TIP DER REDAKTION:
The FARC -the longest
insurgency
Von Garry Leech
and the
Department of peace studies
www.fernwoodpublishing.ca
When somebody tapps U on the shoulder
you will be a little wiser and older..
Without poetry all political systems fail.
Poetry is wisdom for the soul.
•
Khalil Gibran sagt:
Euer tägliches
t gliches Leben ist euer Tempel und eure Religion
Dieser Satz könnte ebenso von einem alten chinesischen
Taoisten oder Zen-Meister stammen wie von einem
christlichen Mystiker des Mittelalters oder dem radikalsten
Kritiker des organisierten Glaubens unserer heutigen Zeit,
Jiddu Krishnamurti.
Wenn die heimtükische Welt der Frauen sie so sehr entsetzte, konnte
sie zum Trost nicht in die Welt der Männer flüchten? Schwerlich. Die
Eifersucht hat die wunderbare Macht, den Einzigen mit grellem Licht
anzustrahlen und die Massen der übrigen Männer in völliger
Finsternis versinken zu lassen.
Ihre Gedanken konnten sich nur in Richtung dieser quälenden
Strahlen bewegen, und ihr Mann wurde zum
einzigen Mann auf der Welt..
www.ingeniumart.de
Vor 600 Jahren ward er geboren
Ein großer Pirat zu sein
Er war stark und stolz und hatte Mut
Und er wurde ein zweiter Robin Hood
Er beklaute die Reichen und beschenkte die Armen
Doch die Mächtigen kannten kein Erbarmen Und er verlor seinen Kopf
Störtebeker - Wir vergessen dich nicht
Störtebeker - Und wir trinken auf dich
Störtebeker - Du warst der beste Mann deiner Zeit
Haifisch nanntest du dein Schiff
Und es stand immer für dich bereit
Und nun singt der Linkendeeler Lied:
"Wo uns're Fahne weht
Ist es für jedes Schiff zu spät
Wir sind im Kampfe vereint
Des lieben Gottes Freund
Plattdeutsch hatte meine Oma gesprochen und
hier ein Zitat aus der Störtebecker zeit dieser
Norddeutschen Sprache die fast ausgestorben
ist:
Und aller Welt Feind!"
Seo viel Heu gier et nit, ime allen Miullöppen de
Schniute te stoppen
Seinen Becher trank er leer in einem Zug
So viel Heu gibt es nicht, um allen Großmäulern den
Mund zu stopfen
Dafür war er überall bekannt
Seinen letzten Becher trank er wohl
Als die bunte Kuh ihn fand
Und sie brachten ihn nach Hamburg zurück
Das Beil stand schon bereit
Weu jiät die dan diän Fleoh int Ohr satt
Wer hat dir denn den Floh ins Ohr gesetzt
Klaus und seine 150 Mann Vorüber war ihre Zeit
Wannt Priumen riänt, het deu Armen keunen
Lieppel
Und nun singt der Linkendeeler Lied:
"Wo uns're Fahne weht
Wenn es Pflaumen regnet, haben die Armen keinen
Löffel
Ist es für jedes Schiff zu spät
Wir sind im Kampfe vereint
Des lieben Gottes Freund
Und aller Welt Feind!"
Des lieben Gottes Freund und aller Welt Feind!"
Meereis der Arktis schmilzt auf Rekordminimum
Neue Hiobsbotschaft : Das Meereis der Arktis ist in diesem Sommer 2011 auf die
kleinste Fläche zusammengeschmolzen, die jemals gemessen wurde. Forscher
sehen darin einen Beweis für den Einfluss des Menschen auf das Weltklima.
The clock is ticking people of this world!
Mehr lesen unter: www.spiegel.de/
Ganzer Artikel vom 09.09.2011
Hamburgs vorbildliche Politik:
Studenten in Hamburg müssen ab dem 1. Oktober 2012 keine Studiengebühren mehr bezahlen. Eine
entsprechende Gesetzesvorlage beschloss der Senat der von einer SPD-Alleinregierung geführten
Hansestadt und löste damit ein zentrales Versprechen aus dem Wahlkampf für die Bürgerschaftswahl ein.
Weiter so Scholz!
Ob England weiter protestieren wird bis auch bei Ihnen die noch viel heftigeren Gebühren endlich
gestrichen werden?
Tolles Museum - und das kostenlos im teuren Kopenhagen
In Kopenhagen habe ich ein tolles Museum besucht, und der Eintritt war frei. Es gibt in anderen Ländern
immer gute fortschrittliche Ideen, wir müssen uns nur umschauen auf dem Planeten und das gute an
Ideen übernehmen. Fraglich allerdings :,in Kopenhagen gibt es nur Automaten in den Supermärkten an
denen man bezahlt, es gibt keine Kassiererin mehr, also dieser Fortschritt ist voll der Jobkiller..
Er sieht ein bisschen aus wie Napoleon und Mitterand in einer Person -der es schaffte
Frankreich in einem Linksbündniss einige Jahre lang in den 80ern zu regieren. Oskar könnte das
hier in Deutschland auch. Mit Gysi, dem genialsten deutschen Politiker, hat die Links-Partei
immer noch die besten Politiker in ihren Reihen, nur: was kommt nach Oskar und Gregor ?
Die Demokratie müsse vor der
Diktatur der Finanzmärkte gerettet werden, so
Oskar. Für die Schaffung einer Gesellschaft, in
der die Interessen der Mehrheit maßgeblich
seien, müsse die Eigentumsfrage neu gestellt
werden. Es könne nicht länger angehen, dass
eine Mehrheit hart dafür arbeite, damit eine
Minderheit reich werde!
Selige Mutter Teresa von Kalkutta
Geboren 1910 in Üsküp (heute Skopje/Mazedonien), gestorben 1997 in Kalkutta.
Die 1910 in Skopje geborene albanischstämmige Agnes Gonxha Bojaxhiu entschied sich bereits früh
für ein Leben als Ordensfrau. Mit 18 Jahren trat sie in den Orden der Loreto-Schwestern ein und ging
als Missionsschwester nach Indien. Dort arbeitete sie zunächst als Lehrerin. Auf einer ihrer Fahrten
durch die Millionenstadt Kalkutta soll sie die Berufung gespürt haben, den Armen zu helfen.
In ihrem Tagebuch schildert sie dieses Erlebnis als mystische Begegnung mit Jesus,
der sie dazu aufgefordert habe "alles aufzugeben und Ihm in die Slums zu folgen
um ihm in den Ärmsten der Armen zu dienen".
Tief betroffen vom Elend in den Slums verließ sie 1948 ihr Kloster und und lebte seitdem in den Slums.
Zunächst wirkte sie alleine, nach und nach schlossen sich ihr einige frühere Schülerinnen an.
1950 gründete sie die Gemeinschaft der Missionarinnen der Nächstenliebe, die sich ausschließlich
dem Dienst an den Ärmsten der Armen, den Findelkindern und den Sterbenden auf den Straßen
widmete. Immer mehr junge Frauen, zunächst in Indien und später auf allen Kontinenten,
schlossen sich der Gemeinschaft an.
Christliche Nächstenliebe
1979 erhielt Mutter Teresa, die längst weltweit dafür bekannt war, die christliche Nächstenliebe
zu verkörpern, den Friedensnobelpreis. Mit 87 Jahren starb die auch "Engel der Armen" genannte
Ordensfrau 1997 in Kalkutta, wo sie unter weltweiter Anteilnahme beigesetzt wurde.
She said :
everything for everyone and
nothing for herself !
Paint my face in your
magazines
Make it look whiter than it seems
Paint me over with your dreams
Shove away my ethnicity
Burn every notion that I may
have a flame inside to fight
And say just what is on my mind
Without offending your might
Cuz this life is too short to live it
just for you
But when you feel so powerless
what are you gonna do
So say what you want
Say what you want
I saw her face outside today
Weatherworn, looking all the rage
They took her passion and her gaze and made a poster
Now its moccasins we sport
We take the culture and contort
Perhaps only to distort what we are hiding
Cuz this life is too short to live it just for you
But when you feel so powerless what are you gonna do
But say what you want
Say what you want
Hey you, the one outside, are you ever gonna get in, get in
Hey you, the one that don t fit in, how ya, how ya gonna get in
Hey you, the one outside, are you ever gonna get in with your
Broken teeth, broken jaw, broken mojo
this life is too short to live it just for you
But when you feel so powerless, what are you gonna do ?
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
12
Dateigröße
961 KB
Tags
1/--Seiten
melden