close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ankaufsprofil Wohnen München

EinbettenHerunterladen
o bb ee rr 22 00 01 48
N oovket m
Spitex-GAV
– was bringt das?
 Schutz – auch bei Spardruck
Der GAV (Gesamtarbeitsvertrag) regelt die
Anstellungsbedingungen – also Arbeitszeiten, Ferien,
Mindestlöhne usw. – in einer Branche wie der Spitex.
Solange der GAV in Kraft ist, sind die Regelungen
verbindlich. Der GAV kann mit einer 6-monatigen
Frist gekündigt werden, aber nur auf das Ende eines
Kalenderjahres. Damit haben die Sozialpartner Zeit,
einen vernünftigen Kompromiss zu suchen. So sind
auch bei Spardruck die Anstellungsbedingungen des
Personals dank GAV besser geschützt.
 Transparenz und Vollständigkeit
 Kontrolle und Durchsetzung
 Geregelte Anstellungsbedingungen
Alle wesentlichen Fragen des Arbeitsverhältnisses
sind im GAV klar und detailliert geregelt.
 Gleichbehandlung
Alle Mitarbeitenden haben Anspruch auf die Regeln
des GAV. Bessere Bedingungen sind möglich, unter
das Niveau des GAV darf der Arbeitgeber aber nicht.
 Partnerschaftliche Regelungen
Der GAV beruht auf einer partnerschaftlichen
Zusammenarbeit zwischen Gewerkschaften und
Arbeitgebern. Ohne GAV setzt der Arbeitgeber die
Anstellungsbedingungen einseitig fest.
 Professionelle Verhandlungsführung
Wir sind Profis, wenn es darum geht, einen GAV
auszuarbeiten und Verhandlungen zu führen. Wir
haben dafür das nötige Wissen, wichtige
Beziehungen und Informationen.
 Das Personal hat Gewicht
Ohne GAV sitzt die einzelne MitarbeiterIn dem
Arbeitgeber alleine gegenüber – und damit meistens
am kürzeren Hebel. Bei einem GAV können
Änderungen nicht einseitig beschlossen werden. Die
Personalverbände müssen einbezogen werden.
Der GAV ist für das gesamte Personal im Geltungsbereich verbindlich. Die Gewerkschaft erhält die
Möglichkeit, die Einhaltung des Vertrages zu prüfen
und auch durchzusetzen.
 Wirkung im ganzen Kanton
Die Erfahrungen mit dem Spital- und Langzeit-GAV
im Kanton Bern zeigen: Auch wenn nicht alle Betriebe
den GAV unterschreiben, werden die GAV-Regelungen rasch zu dem, was in der Branche üblich ist. Die
Gesundheits- und Fürsorgedirektion möchte schon
lange, dass ein Spitex-GAV die Anstellungsbedingungen für alle vorgibt, die Subventionen bekommen.
 Auch im Interesse der Arbeitgeber
Ein Arbeitgeber mit GAV gilt für das Personal und die
Kundschaft als glaubwürdig. Jedes zweite
Arbeitsverhältnis in der Schweiz ist heute von einem
GAV geregelt – Tendenz steigend.
……………………………………………………………………………
 Mitgliedschaft = persönlicher Schutz
Der vpod schützt auch die individuellen Interessen:
Wir informieren und beraten unsere Mitglieder und
bieten Rechtshilfe rund um das Arbeitsverhältnis:
Arbeitsvertrag, Sozialversicherung, Lohneinreihung
oder Arbeitszeugnisse. Wenn nötig schalten wir
JuristInnen ein. Das ist für Mitglieder kostenlos.
Der vpod – die Gewerkschaft im Gesundheitsbereich
Unsere Leistungen:  Rechtsberatung und Rechtsschutz bei
Konflikten am Arbeitsplatz
 politische und kollektive Interessenvertretung
(Gesamtarbeitsverträge, Personalrecht etc.)
 attraktives Weiterbildungsangebot
 Bezug von REKA-Checks und andere
Vergünstigungen
Mitglied werden!
vpod region bern
Monbijoustrasse 61
Postfach 1021
3000 Bern 23
Tel. 031 371 67 45
info@vpodbern.ch
www.vpodbern.ch
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
181 KB
Tags
1/--Seiten
melden