close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- Was (uns) heilig ist

EinbettenHerunterladen
MODELLE/ARBEITSHILFEN
Kirchenraumpädagogik
Kirchenführung und Kirchenraumpädagogik
Die Kirchenraumpädagogik hat vor Jahren nicht
beim Nullpunkt angefangen. Kirchenräume für
Besucher zu öffnen und über den Raum zu informieren, ist eine bewährte Tradition. Allerdings verfolgt die Kirchenraumpädagogik eine
spezifische Zielrichtung, sie „setzt eine andere
Brille auf“. Ihr erstes Interesse gilt nicht allein
-
architektonischen oder kunstgeschichtlichen
Details. Kirchenraumpädagogik blickt auf Raum
und Mensch und darauf, wie es zu einem
fruchtbaren Dialog zwischen beiden kommen
kann. In der Kirchenraumpädagogik ist somit
der Kirchenraum selbst „Lehrer“.
Anlässe für kirchenraumpädagogische Angebote
-
Im Gemeindealltag lässt sich zum Beispiel im
Rahmen der Verkündigung mit Familien, mit
Firmbewerbern oder Konfirmanden der Kirchenraum erschließen. Vielerorts gibt es dazu bereits gute Erfahrungen.
In der Zusammenarbeit mit Schulen kommt
der Kirchenraum als Lernort nicht nur für den
Religionsunterricht in den Blick. Es lässt sich
hier auch an Anknüpfungsmöglichkeiten mit
anderen schulischen Fächern denken, etwa
dem Geschichts-, Kunst-, Musik- oder auch
dem Lateinunterricht.
Hat man als Adressaten auch gerade die Personen im Blick, die Kirche und Gemeinde
eher distanziert gegenüberstehen, wird man
neue Anknüpfungsmöglichkeiten suchen. So
ist es zum Beispiel denkbar, dass Kirchengemeinden sich am Tag des offenen Denkmals
oder einer „Nacht der offenen Museen“ mit
einem speziellen kirchenpädagogischen Angebot beteiligen.
Weitere Gelegenheiten sind öffentliche Ver-
-
anstaltungen wie Stadtteilfeste oder Sommerfeste, bei denen neben der reinen Besichtigung der Kirche auch kirchenpädagogisch
orientierte Angebote gemacht werden.
Es gibt Kirchengemeinden, die in den Sommerferien Kinder im Rahmen des „Ferienpasses“
zu Projekttagen in den Kirchenraum einladen
oder eine Rallye durch den Kirchenraum anbieten, um Kindern spielerisch einen ungewöhnlichen Zugang zum Kirchenraum zu ermöglichen.
In der Tourismusseelsorge machen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zunehmend
die Erfahrung, dass die „Auszeit“ des Urlaubs in vielen Menschen auch bisher wenig
wahrgenommene Sinnfragen neu bewusst
und zugänglich macht. Die Angebote von
Tourismusseelsorgerinnen und -seelsorgern
werden angenommen. Kirchenpädagogische
Angebote mit der Zielrichtung „offener Kirchentüren“ könnten auf „offene Ohren und
Herzen“ treffen.
Teilnahme-Ausweis
Zur Vorbereitung einer kirchenraumpädagogischen Erkundung können Sie für Ihre Gruppe einen Teilnahme-Ausweis gestalten.
Reisedienst
St. ------------------------------------------------------------Reiseausweis für eine Sonder-Erlebnisreise:
Kirchen-Entdeckungsreise
Dieser Ausweis gehört:
-----------------------------------------------------------------------
Der Inhaber bzw. die Inhaberin ist berechtigt,
an der Kirchenentdeckungsreise teilzunehmen.
Der Reisedienst
wünscht viel Spaß und eine gute Reise.
Seite 32
THEMENHEFTE
Was (uns) heilig ist
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
156 KB
Tags
1/--Seiten
melden