close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ferienprogramm Ostern 2015

EinbettenHerunterladen
1
2
3
Pumpspeicherkraftwerk
Besucherzentrum
Freiluftschaltanlage
Speichersee
Einlaufbauwerk
Lift
Zugangsstollen
Schwallkammer
Auslauf
Kraftwerkskaverne
Hochspannungsschalter
Transformatorenkammer
4
Forstamt Troizk
Schaglino
Ivanowka
SNT “Izhora”
KAS (gemeinschaftlicher Parkplatz) Nr. 8 “Garagen Pavlowskije”
KAS “Sewernaja”
DOT (Langzeitfeuerpunkt) Deponie OAO “Kombinat für Druckerei und
Pappeherstellung Sankt-Petersburg”
GA-30
Steinbruch
ООО “Novij Swet-Eko” Deponie für feste Haushaltsabfälle
Anfahrt
Sumpf
Steinbruch “Otschistnije”
ehemalige Tierzuchtfarm
Grundstück “Novij Swet”
Kohlenlager
Kläranlage
Karzevy Sümpfe
Legende
- Als Rohstoffbasis dient die Deponie für feste Haushaltsabfälle “Novij Swet-Eko”.
- Die Einlagerung von festen Haushaltsabfällen erfolgt auf dem Grundstück mit der Fläche von 357000
m2, auf den ehemaligen Speicherteichen der Kläranlage von der Schweinemästerei “Novij Swet’.
- Die Projektkapazität der genannten Deponie für feste Haushaltsabfälle beträgt 18 Mio. Tonnen/pro Jahr,
einschließlich der festen Haushalts-, Kommunal-, Betriebs- und Bauabfälle. Die Istmenge der
aufgenommenen Abfälle pro Jahr beträgt 750 Tausend Tonnen/pro Jahr. Die geplante Betriebsdauer der
Deponie beträgt 20 Jahre bei der Lagerung von 900 Tausend Tonnen/pro Jahr.
- Der Umfang der auf der Deponie gelagerten Abfälle beträgt zurzeit etwa 5,0 Mio. Tonnen, die
Deponiehöhe ist 15 bis 25 m hoch.
Bezeichnung des
Verbrauchers
Produzuerte
Leistung
ME
GasmotorenBlockheizkraft
werk
elektrisc
he
Leistung
m³ i.N
(МW*h)
Kennwert
4,8
Einheitsbrennstoffver
brauch
Brennstoffverbrauch
Vergleichsbrennstoff
Verbrauch
ME
Kennwer
t
m³ /h i.N.
(für „im
Normzus
tand“)
m³ /Tag
i.N.
m³ /h
Vergleich
sbrennst
off i.N.
m³ /Tag
Vergleich
sbrennst
off i.N.
m³ i.N
(МW*h)
480,95
2308,6
55406,4
14,14
339,5
- Die geplante aktive Entgasungsanlage der Deponie für feste Haushaltsabfälle “Novij SwetEko” mit dem Deponiegaskraftwerk wird ganzjährig mit 365 Arbeitstagen betrieben.
- Das Jahreskonto der Nettoarbeitszeit beträgt 8000 Stunden.
Benennung
ME
Diesel
Kennwert
0,86
t/pro Jahr*
Öl für GasmotorenBlockheizkraftwerk
elektrische Nennleistung
Brennstoffverbrauch (Deponiegas)
Gesamter Kostenanschlag (zzgl.
MwSt. 18%)
Baudauer
m3/pro Jahr
20,46
MW
4,8
Tausend m³ /pro Jahr
i.N.
18 468,8
Tausend Rubel
427 671,61
Monate
12
Benennung des Kriteriums
Gebiet Leningrad
Waldfläche, Tausend ha
5593,9
Gesamte Holzvorräte, Mio. Kubikmeter
819,3
Hiebssatz der Abtriebsnutzung, Mio.
Kubikmeter
9,0
12
Bei der Umsetzung der regionalen Energiepolitik
ist eine effiziente Nutzung erneuerbarer Energiequellen,
einschließlich der lokalen Brennstoffarten, von großer
Bedeutung
13
Gas
Kohle
Strom
Diesel
Heizöl
Biokraftstoff
14
Einheitsbrennstoffverbrauch
Wirkungsgrad
204,0
200
1
0,88
162,27
0,8
150
0,7
0,6
100
0,4
50
0
0,2
vor der
Rekonstruktion
nach der
Rekonstruktion
0
vor der
Rekonstruktion
nach der
Rekonstruktion
Nach der Rekonstruktion wird der Einheitsbrennstoffverbrauch um
20% weniger und der Wirkungsgrad steigt um das 1,26- fache.
Differenz des Einheitsbrennstoffverbrauchs
41,73 kg
Einheitsbrennstoff/Gcal
jährliche Brennstoffeinsparung
396 870 kg
Einheitsbrennstoff/pro Jahr
Kostendeckungszeitraum für Unternehmen
15
3,26 Jahre
Durch die Umsetzung des Projektes im Bereich der Umstellung
der Anlage auf die lokale Brennstoffarten werden folgende
Vorteile ermöglicht:
Tarifsenkung;
Senkung von Brennstoffkosten;
Steigerung des Wirkungsgrades eines Heizwerkes;
Kürzung des Bedienpersonals;
Erhöhung der Sicherheit in der Wärmeversorgung
16
1) Kein gut entwickelter Hackschnitzelmarkt;
2) Bedienpersonalbedarf für Anlagen, einschließlich der
Anlagen aus dem Ausland;
3) Keine modernen Lagerflächen für ordnungsgemäße
Lagerhaltung von Hackschnitzel.
1) wirtschaftliche Motivationsentwicklung für das Interesse
seitens der Arbeitnehmer an der Lieferung des aus der
Aufräumung von Seitenstreifen gewonnenen Hackschnitzels
für die Bedarfsdeckung der mit Biokraftstoff betriebenen
Heizwerke;
2) Ausarbeitung von kommunalen und regionalen Programme im
Bereich Nutzung von Biokraftstoffen;
3) Einsatz von Mechanismen des Kyoto-Protokolls;
4)
Ausbau
der
Transportinfrastruktur
für
die
Rohstoffbeförderung;
5)
Subventionsvergabe
durch
Staat,
Regionen
und
Munizipalitäten für die Umrüstung von bestehenden
Heizwerken zwecks der Umstellung auf lokale Brennstoffarten.
Energieeffizienz;
Regionale Unterstützung und Förderung der Strom- und
Wärmeerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen;
Einwerbung von Privatfinanzierungen zum Zwecke der
Umsetzung von Innovationsprojekten im Bereich
erneuerbare Energien.
19
20
Energiecontracting ist ein Vertrag basierend auf dem
Energieeinspar- und Energieeffizienzkonzept bei der Nutzung
von Energieressourcen durch den Auftraggeber.
Darüber hinaus gilt Energiecontracting als eine der
Methoden zur Investitionsgewinnung und Verbesserung der
materiell- technischen Ausstattung vom Arbeitgeber ohne
Heranziehung von Eigenmitteln oder Mitteln aus dem
staatlichen oder regionalen Budget.
21
1. Ausbesserung des gesetzlichen Normenbestandes
hinsichtlich
der
Finanzberechnung
nach
dem
Contracting-Vertrag
durch
Auftraggeber
und
Auftragnehmer ist erforderlich.
2. Zurzeit sind nur wenige Unternehmen mit langjähriger
Erfahrung im Bereich Energiecontracting tätig.
22
1. Gemäß Maßnahmenplan für die Vervollkommnung der
staatlichen Regelung im Bereich Energiecontracting wird
die Ausgabe der Energiecontracting-Leitfaden zur
Zahlungsregelung der Contracting-Verträge für staatliche
Einrichtungen im 4 Quartal 2014 vorgesehen.
2. Zur Förderung der Energiedienstleister wird die
Subventionsvergabe
mit
der
Teildeckung
von
Investitionen aus dem staatlichen, regionalen oder
kommunalen Budget für sie im 4. Quartal 2014
gesichert.
23
1. Anfrage
mit
dem
Energiecontracting-Angebot
vom
Energiedienstleisters an GKU LO “ZEPE LO” (staatliche
fiskalische Einrichtung des Gebiets Leningrad “Zentrum für
Energieeinsparung und Energieeffizienzsteigerung des
Gebiets Leningrad”).
2. GKU LO “ZEPE LO” sucht Objekte für Energiecontracting
aus.
3. Energiedienstleister überprüft die Einrichtungen hinsichtlich
der Zweckmäßigkeit des Abschlusses eines ContractingVertrags.
4. Energiedienstleister mit Unterstützung der GKU LO “ZEPE
LO” führt die Vorbereitung der für den Abschluss des
24
Energiecontracting benötigten Dokumentation durch.
1. Die Straßenbeleuchtung wurde durch die LEDBeleuchtung in der Stadt Kingissepp komplett ersetzt.
Es wurden 1730 LED-Leuchten angebracht.
2. In
Vyborg
wurden
automatische
gesonderte
Wärmeübertragungsstationen in 5 Schulen im Rahmen
der Energiecontracting-Verträge installiert.
3. In Priosersk wurden Verträge über die Installation von
6
automatischen
gesonderten
Wärmeübertragungsstationen in 6 Mehrstockhäusern
abgeschlossen.
25
4. Zurzeit wird die Arbeit für den Abschluss der
Energiecontracting-Verträge über den Ersatz der
Straßenbeleuchtung durch die LED-Beleuchtung in
Tichwin, Luga, Vyborg und Priosersk durchgeführt.
5. In Kirischi wird die Arbeit für den Abschluss der
Energiecontracting-Verträge über den Ersatz der
veralteten
Kücheneinrichtung
durch
die
energieeffiziente Ausstattung durchgeführt.
26
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
6
Dateigröße
6 152 KB
Tags
1/--Seiten
melden