close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- Eltern Kind Zentrum Fürstenfeld

EinbettenHerunterladen
Informationen zum Ablauf des Verteilungsverfahrens zum Praktischen Jahr (November 2014) PJ Beginn 17.11.2014 Liebe Studierende, aufgrund der durchgeführten PJ Verteilerabfrage haben Sie mitgeteilt, dass Sie beabsichtigen im November 2014 mit dem Praktischen Jahr zu beginnen. Daraufhin haben wir bereits PJ‐Akten für Sie und die seit dem 1. kl. Semester bis zum 4. kl. Semester erbrachten und vorliegenden Leistungsnachweise Ihrer PJ‐Akte zugeführt. Insofern verweise ich auf die beigefügte Scheinprüfliste. Nach der Novellierung der Approbationsordnung im Juli 2013 wird das Landesprüfungsamt die Zulassung zum Zweiten Abschnitt der ärztlichen Prüfung erteilen. Hierzu sind die Leistungsnachweise gem. § 27 ÄAppO erforderlich. Eine Anmeldung zum Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung muss immer bis 10. Januar (Prüfung im April) oder 10. Juni (Prüfung im Oktober) eines jeden Jahres erfolgt sein. Die im Studiendekanat vorliegenden und freigegebenen Leistungsnachweise werden Ihnen am Anfang des 6. Kl. Semesters ausgehändigt. Ein entsprechender Ausgabetermin wird Ihnen benannt. Die Leistungsnachweise im klinischen Studienabschnitt werden erst dann freigegeben, sofern uns vom Modulkoordinator ein Nachweis über die regelmäßige (mindestens 80 %ige) Teilnahme vorliegt. In den letzten Zulassungsverfahren ist vermehrt die Problematik der Nichtabgabe der Laufzettel bzw. die Überschreitung der Fehltermine aufgetreten. Bitte achten Sie darauf, dass Sie Ihren Laufzettel (siehe Hinweis auf Laufzettel) abgeben! Fertigen Sie vorher Kopien, Fehltermine müssen in Absprache mit der Abteilung eigenverantwortlich (!) rechtzeitig nachgeholt werden. Die Laufzettelprüfung erfolgt sehr kurzfristig, so dass vorher die Leistungsnachweise nur vorbehaltlich der Freigabe gekreuzt (X) sind. In der beiliegenden Liste sind die fehlenden Laufzettel aufgelistet, bitte holen Sie die Fehltermine umgehend nach und geben den Laufzettel in der betr. Abteilung ab. Wir erhalten dann eine Freigabe durch die Abteilung. Insofern verweise ich auf entsprechende Einträge in den jeweils versandten „sog. Scheinprüflisten“. Sie sollten aber nach Abschluss jeder Klausur Ihre LPeinträge überprüfen – haben Sie weniger als 60% der zu erreichenden Maximalpunkte, dann müssen Sie eine Wiederholungsprüfung (rot markiertes Feld‐A) ablegen‐ Sie sind lt. neuer Studienordnung automatisch zur nächsten Wiederholungsprüfung angemeldet. Aus organisatorischen Gründen melden sich bitte noch im Prüfungszentrum an. Alle Informationen zu den Wiederholungsprüfungen sind nachzulesen auf der Homepage unter http://www.med.uni‐goettingen.de/content/1301.html bzw. hängen vor dem Prüfungszentrum aus. Wenn Sie zu einer Modulklausur z. B. wegen Erkrankung noch nicht angetreten sind, dann müssen Sie sich im Studiendekanat / Servicezentrum als sog. Nachschreiber anmelden. Grün markierten Scheine (i.A. = im Ausland bzw. an andrerer Uni erworben) bedeutet: die offizielle Ankerkennung der Leistungen im Ausland durch das Landesprüfungsamt bzw. die Originalscheine der anderen Universitäten sind hier im Original vorzulegen. Die Leistungsnachweise der Blockpraktika in den Fächern Innere Medizin, Chirurgie und Kinderheilkunde werden nach Abgabe der Unterlagen in den dortigen Abteilungen direkt der PJ Akte zugefügt. Leistungsnachweise der Blockpraktika Frauenheilkunde und Allgemeinmedizin sind in den Abteilungen direkt abzuholen. Ein Wahlfach von 26 LVS muss vom 2. bis 5. Klinischen Semester absolviert werden. Bitte beachten Sie, dass der Mittwochnachmittag im 6. Klinischen Semester voraussichtlich nicht mehr freigehalten wird!!! Der Leistungsnachweis des Wahlfachs ist spätestens unmittelbar nach Ende des 5. Kl. Semesters bei Frau Junga‐Parschau zur Überprüfung abzugeben und wird anschließend automatisch der Scheinakte zugeführt. Die 4‐monatigen abgeleisteten Famulaturen müssen durch das Landesprüfungsamt anerkannt werden, bevor diese zur Anmeldung MII vorgelegt werden. Die Leistungsnachweise bis zum 5. Kl. Semesters (Regelstudienverlauf), die Leistungsnachweise der Blockpraktika, der überprüfte und vom Studiendekanat abgestempelte Leistungsnachweis des Wahlfachs sowie die vom LPA anerkannten 4‐monatigen Famulaturen sind bis spätestens 10. Juni 2014 mit den Anmeldeunterlagen M II (neu) beim Landesprüfungsamt einzureichen. Sie bekommen vom Landesprüfungsamt eine Nachreichfrist genannt, zu der die restlichen Leistungsnachweise des 6. Kl. Semesters (Regelstudienverlauf) eingereicht werden müssen. 



Eine Informationsveranstaltung zum Anmeldungs‐ und Verteilungsverfahren für das Praktische Jahr findet voraussichtlich am 22. Januar 2014 um 14.15 Uhr im Hörsaal 81 im Klinikum statt. Gerne beantworte ich im Anschluss Ihre Fragen. Schon frühzeitig möchte ich Sie zur Informationsmesse zum Praktischen Jahr für Mittwoch, den 23. April 2014 in der Zeit von 12.00 Uhr – 14.30 Uhr einladen. Die Messe findet im Hörsaalbereich statt. Hier stellen sich Kliniken / Institute der UMG sowie unsere Lehrkrankenhäuser vor, so dass Sie einen ersten Eindruck über die dortige PJ Ausbildung gewinnen können Die PJ Anmeldung für November 2014 erfolgt online über go@Med. Die Anmeldung hierfür wird ab dem 23.04.2014 bis zum 30.04.2014, um 24.00 Uhr freigeschaltet sein. Sie finden das Formular nach der Anmeldung im Studierendenportal im Menü unter „ PJ‐Anmeldung“. Bitte beachten Sie die Hinweise am Anfang des Formulars. Formlos gestellte Härtefallanträge geben sie bitte mit den entsprechenden Nachweisen parallel zur Onlineanmeldung im Büro für PJ Angelegenheiten. Auslandtertiale im Fach Innere Medizin und Chirurgie sind nur an den Kliniken auf der beigefügten Liste möglich. Sobald Sie eine Zusage aus dem Ausland vorliegen haben, reichen Sie mir diese bitte ein, damit wir die Anerkennung beim LPA beantragen können. Weitere einzureichende Unterlagen bis spätestens 31. Juli 2014:  Immatrikulationsbescheinigung für das WiSe 2014  Antrag auf Erstellung von Fächerübergreifenden Leistungsnachweisen Hierzu erhalten Sie zu gegebener Zeit weitere Informationen. PJ an einem Lehrkrankenhaus einer anderen Universität in Deutschland  Aufgrund der geänderten Approbationsordnung haben Sie die Möglichkeit das Praktische Jahr entweder in den Kliniken der UMG, in unseren Lehrkrankenhäusern oder in Universitätskrankenhäusern oder Lehrkrankenhäuser anderer Universitäten zu absolvieren, sofern dort genügend Plätze zur Verfügung stehen. Eine Splittung von Tertialen im Inland ist nicht vorgesehen und wird von den Landesprüfungsämtern nicht anerkannt  Bitte melden Sie sich auf jeden Fall erst einmal auf Plätze für die UMG und / oder den Lehrkrankenhäusern der Uni Göttingen an.  In der Zeit vom 9. ‐ 13. Juni 2014 können Sie sich für Lehrkrankenhäuser anderer Universitäten in Deutschland direkt bei den jeweiligen Studiendekanaten bewerben. Sobald Sie von dort einen Platz erhalten und diesen angenommen haben ‐ die Platzzuteilung erfolgt in der Zeit vom 14. – 18. Juli 2014. Legen Sie dem PJ Büro der Universitätsmedizin Göttingen die Platzzuteilung bis spätestens 25. Juli 2014 vor und geben Ihren von der Universitätsmedizin zugeteilten Platz verbindlich frei. Ein Wechsel des PJ‐Platzes innerhalb Deutschlands ist mit Ablauf der Fristen definitiv nicht mehr möglich! Es wird empfohlen, mindestens 1 Tertial an einem Lehrkrankenhaus der Uni Göttingen oder an der Universitätsmedizin Göttingen zu absolvieren. PJ im Ausland  Die in der Anlage beigefügt Liste gilt für die Tertiale im Fach Innere Medizin und Chirurgie. Sollten Sie sich für eine dieser Kliniken entscheiden, können Sie davon ausgehen, dass diese anerkannt werden. Trotzdem muss für die Anerkennung vom Landesprüfungsamt frühzeitig eine Zusage der Klinik im PJ Büro eingereicht werden, damit diese dort beantragt werden kann. Die Zusage der Klinik muss spätestens 6 Wochen vor Tertialbeginn im PJ Büro vorliegen.  Sollten Sie eine Klinik bevorzugen, die nicht auf der Liste steht, ist im Fach Chirurgie mit keiner Anerkennung zu rechnen. Für das Fach Innere Medizin füllen Sie bitte den beigefügten Bogen aus und legen diesen im PJ Büro vor. Der Fachvertreter Innere Medizin prüft und entscheidet dann nach seinen Kriterien.  Sollten Sie Ihr Wahlfach im Ausland planen, muss ebenfalls der beigefügte Bogen für das Wahlfach ausgefüllt und im PJ Büro vorgelegt werden. Es wird grundsätzlich der Fachvertreter hierzu befragt und um Zustimmung gebeten.  Sie können Tertiale zu jeweils 8 Wochen splitten: Deutschland / Ausland oder Ausland / Ausland. Bitte beachten Sie: Die im Tertial max. zur Verfügungen stehenden 20 Fehltage (Neue AO) können nur anteilig im deutschen Teil (10 Fehltage) gewährt werden. In einem halben Tertial im Ausland dürfen keine Fehltage genommen werden. Bei einer Splittung Ausland / Ausland verlieren Sie den Anspruch ganz. Eine Übertragung in ein anderes Tertial ist nicht möglich. Bei der Absolvierung eines ganzen Tertials (16 Wochen) an einer Klinik können Sie die Fehltage wie in der Approbationsordnung und Studienordnung beschrieben, nehmen.  Eine Immatrikulation an einer ausländischen Universität wird vom LPA Niedersachen nicht als erforderlich angesehen. Es reicht die einfache PJ Bescheinigung von unserer Homepage http://www.med.uni‐goettingen.de/de/content/studium/912.html Somit entfällt die oft angebotene kostenpflichtige Äquivalenzbescheinigung aus dem Ausland. Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an folgende Ansprechpartnerinnen: zu PJ‐ Angelegenheiten: Frau Niemeyer, Tel: 39‐6990 Christina.Niemeyer@med.uni‐goettingen.de zu Leistungspunkten, Wiederholungsklausuren sowie Prüfungsangelegenheiten: Frau Damm; Tel: 39‐12648 udamm@med.uni‐goettingen.de
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
9
Dateigröße
126 KB
Tags
1/--Seiten
melden