close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Lückenlose Kommunikation auf der Wasserstraße - aquamedia

EinbettenHerunterladen
DONAU TRANSPORT ENTWICKLUNGSGESELLSCHAFT MBH
Lückenlose Kommunikation auf der Wasserstraße
Weltweit modernstes Schifffahrtsinformationssystem für die Donau
Was in der Luftfahrt bereits Standard ist, wird nun auch für die
Binnenschifffahrt realisiert. Modernste Technologien erhöhen
Wirtschaftlichkeit und Sicherheit der Donauschifffahrt.
Die Binnenschifffahrt verfügt als einziger Güterverkehrsträger über ausreichend freie
Kapazitäten, um einen wesentlichen Anteil der ansteigenden Transportvolumina im
Zuge der EU-Osterweiterung zu bewältigen. Größtmögliche Zuverlässigkeit und eine
hohe Verkehrssicherheit sind dafür Grundvoraussetzung. Mit dem
Schifffahrtsinformations system DoRIS (Donau River Information Services) soll diesen
Anforderungen Rechnung getragen und die Attraktivität der Binnenschifffahrt als
moderner Verkehrsträger gesteigert werden.
So wird auf einer elektronischen Schifffahrtskarte (ECDIS) das aktuelle
Verkehrsgeschehen abgebildet und Daten wie die exakte Schiffsposition, der
Schiffsname, die Abmessungen eines Schiffsverbandes oder aber auch
Informationen betreffend Ladung, Fahrtgeschwindigkeit und Fahrtrichtung via
Transpondersystem zu einer nationalen Leitstelle weitergeleitet. Zusätzlich ist –
ohne landseitige Infrastruktur – eine Kommunikation dieser Daten von Schiff zu
Schiff innerhalb eines Umkreises von mindestens drei Kilometern möglich. Nutzer
des Systems sind Schiffsführer, Behörden (Oberste Schifffahrtsbehörde,
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Bundesministerium für
Inneres), Schifffahrtsunternehmen sowie Logistikunternehmen und Verlader, welche
die in DoRIS gewonnenen Informationen zum Management ihrer Logistikketten
einsetzen können.
Durch die Überwachung und Beeinflussung der Verkehrsströme und durch ein
effizientes Schleusenmanagement wird die Verkehrssicherheit wesentlich erhöht.
Ein Unternehmen des
DONAU TRANSPORT ENTWICKLUNGSGESELLSCHAFT MBH
Unfallvorgänge lassen sich in Zukunft leichter nachvollziehen, Gefahrguttransporte
effektiver überwachen und Zoll- und Grenzabfertigungen wesentlich beschleunigen.
Das wiederum führt zu einer Reduzierung der Kosten, die derzeit bei Wartezeiten an
Schleusen, in Häfen und bei der Zollabfertigung entstehen. Darüber hinaus ergeben
sie durch eine planbare und kontinuierliche Fahrt umweltschonende
Treibstoffeinsparungen. Alle Informationen, die für die operative Binnenschifffahrt
relevant sind, können auch online abgerufen werden.
Der Startschuss zur Errichtung von DoRIS ist mit der Beauftragung des Konsortiums
für die Entwicklung eines Testzentrums bei der via donau und die infrastrukturelle
Ausstattung der Teststrecke Freudenau-Greifenstein gefallen. Der Testbetrieb soll
mit Juli 2002 beginnen.
Nach einer erfolgreichen Testphase von neun Monaten soll eine Entscheidung, ob
das für die Teststrecke gewählte System auf der gesamten österreichischen Donau
installiert werden kann, getroffen werden. Das Testzentrum wird auch der
österreichischen Industrie für Produkte im Bereich Ortung und Navigation sowie
Transportlogistik und Übertragungstechnologien zur Verfügung stehen.
Die Wichtigkeit von Verkehrsleitsystemen auf den Binnenwasserstraßen Europas
haben auch die Verkehrsminister Europas bei ihrer Konferenz im September 2001 in
Rotterdam bestätigt und mit dem Beschluss, bis Ende 2005 auf allen wichtigen
Binnenwasserstraßen River Information Services zu errichten, bekräftigt.
Ein Unternehmen des
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
6
Dateigröße
49 KB
Tags
1/--Seiten
melden