close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Datenblatt FUJITSU Server PRIMERGY RX300 S8 Dual

EinbettenHerunterladen
Ausgabe 11 • Herbst 2014
Liebe Leserin, Lieber Leser
Dacharchitektur
Solaranlage auf traditionellem
Dach? Mit dem Wenger
Dachfenster ist dies möglich.
Lesen Sie dazu unseren
Leitartikel.
Mit der breiten Anwendung von Solaranlagen auf den Dächern,
begann die Diskussion um die Gestaltung der Dächer. Schlechte
Beispiele haben das Interesse für eine ganzheitliche Erscheinung der
Dächer geweckt. Mit den sogenannten Indachanlagen wurden
Systeme entwickelt, welche diesen Wunsch erfüllen können. Mit
unseren vollintegrierten Dachfenstern gelang es uns, auch den
Lichteinfall in einer ansprechenden Art zu gewährleisten.
Die Tage werden wieder kürzer –
auf Seite 2 erfahren Sie
Interessantes zu mehr Licht und
Einbruchschutz mit Wenger
Fenster.
Einblick
Die Seiten 3 und 4 sind unseren
Lernenden, Pensionierten und
sportlichen Erfolgen gewidmet.
Sie möchten auch gerne in einem
Wenger Fenster-Dress Ihre
Joggingrunde oder Biketour
bestreiten? Das ist möglich –
weitere Informationen auf Seite 4.
Referenzobjekt
Das Pfarrhaus Kaliforni in
Steffisburg, ein Minergie
Standard-Haus mit Wenger
Fenster.
Nebst der Ästhetik hat das neuzeitliche Dachfenstersystem auch
energietechnische Vorteile. Dank einem sehr guten Dachanschluss
und dem Holzrahmen erreicht unser System auf der Raumseite gute
Oberflächentemperaturen. Mit einem FRsi von knapp 0.7 wird die
Minergie-P Anforderung vom Fensterlabel wesentlich übertroffen. Mit
einem 3-fach Glas, Ug = 0.6, erreicht das Element einen Uw von 1.0
2 1
bis 0.9 W/m K.
Damit keine Eigenverschattung entsteht, soll ein Dachfenster in einer
Solaranlage nicht vorstehen. Dank dem Sonnenschutzglas kann in der
Regel auf eine äussere Beschattung verzichtet werden. Es besteht die
Möglichkeit mit einem Klemmelement einen sehr flachen Sonnenschutz anzubringen. Auf der Innenseite ist eine breite Farbpalette von
Verdunkelungsplissees im Angebot.
Das Fenstersystem kann auf Mass gefertigt und auch für traditionelle
Dächer eingesetzt werden. Der ziegelbündige Einbau ist besonders
bei historischen Bauten sehr beliebt. Als Festverglasung, Flügelfenster oder Rauch- und Wärmeabzugsanlage ist die Anwendung
vielfältig. Bei mehreren geschützten Bauten konnten in unterschiedlichen Grössen
solche Dachverglasungen eingebaut
werden.
1
Ug ohne Berücksichtigung der
Dachneigung
Wir wünschen Ihnen viel Spass
beim Lesen der WengerNews.
Wenger Fenster AG
Meteotest, Fabrikstrasse 14, Bern
Architektur: Ernst Gerber Architekten + Planer AG, Bern
Ausgabe 11 • Herbst 2014
Mehr Licht – weniger Heizkosten
Unsere Fenster verfügen über einen höheren Glasanteil als andere marktübliche Fenster. Die filigranen Holzprofile
ermöglichen einen maximalen Lichteinfall in die Räume. Mehr Licht bedeutet auch weniger Heizkosten und mehr
Gewinn an Passivenergie.
Licht* ist für uns Menschen wichtig und ein wesentlicher Teil unseres Lebens. Licht gibt den natürlichen TagNachtrhythmus vor. Licht beeinflusst die Gesundheit und das Wohlbefinden. Licht kurbelt den Wachmacher
Serotonin, das Glückshormon, an. Licht beeinflusst die Stoffwechselvorgänge von Tier- und Pflanzenwelt. Licht
beeinflusst die Stimmung der Menschen.
*Tageslicht ist das sichtbare Licht der Sonne (Sonnenlicht), bzw. der Sonnenschein, der von Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang zu
sehen ist, also das natürliche Licht des lichten Tages. (Wikipedia)
Einbruchschutz
In der Schweiz wird alle acht Minuten ein Einbruch verübt. Die Schweiz scheint für Einbrecher und organisierte
Banden besonders lukrativ zu sein und ist darum klar Europameister in der Einbruchstatistik. Dieser Umstand führt
unter anderem dazu, dass das Sicherheitsbedürfnis in der Bevölkerung stetig ansteigt.
Untersuchungen zeigen auf, dass sich Einbrecher vor allem über gut erreichbare Fenster und Fenstertüren Zugang
verschaffen. In der Regel wird versucht möglichst geräuscharm ins Innere zu gelangen. Das heisst, dass die
Fenster nicht durchs Glas sondern durch aufhebeln mit einfachen Werkzeugen überwunden werden. In
Kippstellung gelassene Fenster bieten keinen Schutz gegen Einbruch. Im Weiteren gibt es spezialisierte Täter die
das Fenster in Griffnähe aufbohren und selbst abgeschlossene Fenstergriffe mit einem Hebelwerkzeug aufdrehen.
Um den unterschiedlichen Sicherheitsbedürfnissen gerecht zu werden, können die Fenster in verschiedenen
Sicherheitsstufen ausgeführt werden. Dabei spricht man von den normierten Widerstandsklassen RC1 bis RC3*.
Grundsicherheit/
Generell
RC 1
RC 2
RC 3
Optionen
*Resistance Class
Unsere Fenster verlassen das Werk mit Grundsicherheit ausgestattet, was heisst, dass die Elemente
verschlussseitig unten und oben mit je einem Sicherheitsschliessblech und Pilzkopfzapfen ausgeführt
sind. Die Stulpflügel weisen keine beweglichen Verschlussteile auf (dafür auf der Bandseite verdeckte
Mittelverschlüsse).
Mit der neusten Beschlaggeneration verschrauben wir den Flügelbeschlag wie auch die Rahmenteile
weiter in den Holzteilen, was grundsätzlich zu einem besseren Aufhebel-widerstand führt. Das
Fenstersystem Eiger Pollux ist durch die feste Verklebung des Glases mit dem Flügel und dem
Umstand, dass der Flügel aussen nicht angreifbar ist, deutlich sicherer als herkömmliche
Fensterkonstruktionen.

Alle Ecken sind mit Sicherheitsschliessblech und Pilzkopfzapfen ausgeführt

Stulpflügel ausgestattet mit Stulpgetriebe (ebenfalls werden alle vier Ecken gesichert)

Abschliessbarer Griff

Anbohrschutz auf Getriebe

Alle Schliesspunkte sind mit Sicherheitsschliessblech und Pilzkopfzapfen ausgeführt

Ecken sind doppelt gesichert

Stulpflügel ausgestattet mit Stulpgetriebe

Abschliessbarer Griff

Anbohrschutz auf Getriebe

Einbruchhemmendes VSG Glas

Aufhebelschutz und Falzluftbegrenzer

Abdeckung des Rahmens mit massiven Edelstahlprofilen

Sicherheitsglas mit grösserer Anforderungsstufe

Zusätzliche Schliesspunkte

Zusätzliche Massnahmen bei der Verankerung von Befestigungspunkten

1999 bestand ein Eiger Save die Vorprüfung als einziges Holz-Metall Fenster
Selbst ein korrekt verbautes Fenster nach RC2 kann durch die Fensterbohrmethode aufgebrochen
werden. Wir bieten als zusätzliche Option den Bohrblocker zum Einbau im Werk oder zur Nachrüstung
an. An dieser speziell materialisierten und massiven Metallplatte wird sich jeder Einbrecher die Zähne
ausbeissen.
Ausgabe 11 • Herbst 2014
Informationsanlässe Wenger Fenster AG zu unseren neuen Produkten
In den vergangenen Monaten wurden mehrere Informationsanlässe für Architekten und Wiederverkäufer
durchgeführt. Nach einem Begrüssungs-Kaffee folgte ein Theorieteil mit Informationen über unsere neuen
Fenstersysteme, Bauphysik und unsere Beweggründe für die Anschaffung der neuen Produktionsanlage. Im
weiteren Ablauf stand die Besichtigung der neuen Produktionsanlage und der Endfertigung auf dem Programm.
Der Abschluss des Anlasses bestand aus einem gemeinsamen Mittagessen. Die Anlässe stiessen auf reges
Interesse. Haben Sie unseren Informationsanlass verpasst, dann melden Sie sich doch bei uns. Gerne vereinbaren
wir mit Ihnen einen Termin und zeigen Ihnen unsere Produktion.
Einblick
Pensionertenanlass
Unsere erfolgreichen Lernenden
Wir gratulieren unseren Lernenden Schreiner EFZ
zu den erfolgreich bestandenen Abschluss- und
Zwischenprüfungen.
Die Lehre zum Schreiner/in EFZ ist eine anspruchsvolle Grundbildung mit sehr guten Anstellungs- und
Weiterbildungsperspektiven. Die Lernenden im
Werk Blumenstein absolvieren die Lehre als
Schreiner/in EFZ Fachrichtung Bau und Fenster.
Lukas Wagner
Schreiner EFZ
Abschlussprüfung
Marcel Wittwer
Schreiner EFZ
Zwischenprüfung
Wenger Fenster AG am
Zahlreiche ehemalige Mitarbeiter, welche bei uns
pensioniert wurden, sind unserer Einladung zum
Pensionertenanlass gefolgt. Ihnen wurde mit einem
ausführlichen Betriebsrundgang und einem
anschliessenden Zvieri ein attraktives Programm
geboten. Sie schätzten den Austausch untereinander
sowie das Treffen mit den ehemaligen, noch im
Betrieb tätigen, Arbeitskollegen. Es war ein
spannender Nachmittag.
2014 und an der 10. Bäuert Stafette
Erfolgreiche Wenger Fenster Teams:
Triathlon:
1.Rang Team Wenger Fenster mit
Beat Josi auf der Schwimmstrecke,
dem Läufer Tesfamariam Solomon
und Lorenz Saurer auf der
Fahrradstrecke.
Duathlon:
1.Rang Team Wenger Fenster 1 mit
Martin Frey und Jonathan Willen.
12. Rang Team Wenger Fenster 2
mit Thomas Flück und Markus
Wenger.
1. Rang Team Wenger Fenster 1 mit
Tesfamariam Solomon, Lorenz Saurer,
Bernhard Bieri, Lara Brun, Martin Frey,
Andrea Saurer und Jonathan Willen.
6. Rang Team Wenger Fenster 2 mit
Marcel Wittwer, Markus Wenger, Andreas
Wenger, Enya Schori, Marco Bieri, Beat
Meier, Nicole Wenger, Christoph Lehnherr
und Martin Frey.
Ausgabe 11 • Herbst 2014
Mit Wenger Fenster auf Velo- oder Joggingtour?
Wir bieten Ihnen unsere attraktiven, bequemen und
qualitativ hochwertigen Sportkleider zu Spezialpreisen an.
Für Bestellungen
und Fragen:
info@wenger-fenster.ch
Trikot kurze Arme
Trikot ohne Arme
Trikot Langarm
Fahrradhose
CHF 37.00
CHF 33.00
CHF 43.00
Fahrradhose
CHF 33.00
CHF 33.00
Ausblick
BauHolzEnergie-Messe
WGA Spiez
Tag der offenen Tür
Vom 13.-16.11.2014 findet die
BauHolzEnergie-Messe in Bern
statt. Sie finden uns in Halle 3.0
am Stand C19. Gerne stellen
wir Ihnen eine Eintrittskarte zu,
melden Sie sich dazu unter
033 359 82 82 oder
info@wenger-fenster.ch.
Vom 23. – 26.10.2014 findet im
Zentrum von Spiez bei der
Seematten-Turnhalle die WGA
Spiez statt. Das Motto lautet:
SpieZiell. Auch die Wenger
Fenster AG ist mit dabei – Sie
auch?
Streichen Sie sich den
25.04.2015 an. Wir organisieren
einen Tag der offenen Tür in
unserem Werk in Wimmis und
zeigen Ihnen gerne unser neues
Herzstück sowie die optimierte
Produktion.
Referenzobjekt
Das Pfarrhaus der reformierten Kirche Heimberg ist
nach Minergie-Standard erbaut und mit Eiger Pollux
Fenstern, Maxima Festverglasungen sowie Maxima
Hebeschiebetüren ausgestattet.
Architekt: Urs Aebi Architekten AG, Heimberg
Foto: Peter Leuenberger, Bern
Wenger Fenster AG
Chrümigstr. 32 ● 3752 Wimmis
Telefon 033 359 82 82 ● Fax 033 359 82 83
wenger-fenster.ch ● info@wenger-fenster.ch
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
836 KB
Tags
1/--Seiten
melden