close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jahresplan 2015

EinbettenHerunterladen
Einladung Weiterbildungskurse 2014 der SZFF
Einführung der Energieetikette für Fenster Schweiz 2015
Brandschutz im Fassaden- und Fensterbau
Absturzsicherung im Fassaden- und Fensterbau
Dienstag, 25. November 2014
BFH-AHB Berner Fachhochschule
Architektur, Holz und Bau
Solothurnstrasse 102, 2500 Biel
Mittwoch, 26. November 2014
Hochschule Luzern Technik & Architektur
Technikumstrasse 21, 6048 Horw
Dienstag, 02. Dezember 2014
SFS unimarket AG
Nefenstrasse 30, 9435 Heerbrugg
Mittwoch, 03. Dezember 2014
Schweizerische Technische Fachschule
Winterthur
Schlosstalstrasse 139, 8408 Winterthur
Inhalt und Ziele
Vorinformation über die Modalitäten
zur Einführung und Umsetzung der
Energieetikette für Fenster Schweiz.
Information zur neuen SZFF
Infobroschüre Brandschutz
sowie dessen Umsetzung als
Stand der Technik.
Information und Workshop zur
neuen Infobroschüre der SZFF mit
dem Thema Absturzsicherung im
Fassaden- und Fensterbau.
Umfang
Nachmittagskurs 3,5 Stunden
Schweizerische Zentrale Fenster und Fassaden
Riedstrasse 14 • Postfach 213 • CH-8953 Dietikon • Tel +41 (0)44 742 24 34 • Fax +41 (0)44 741 55 53 • info@szff.ch • www.szff.ch
Sehr geehrte Damen und Herren
In Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Energie, Energieschweiz und den Branchenverbänden
Schweizerische Zentrale Fenster und Fassaden (SZFF) und dem Schweizerischen Fachverband
Fenster- und Fassadenbranche (FFF) wird per Anfang 2015 die Energieetikette für Fenster
Schweiz eingeführt.
Die Energieetikette informiert über die Energieeffizienz des deklarierten Fensters. Gegenüber den
bisherigen Deklarationen, die nur die verlustorientierte Betrachtungsweise kennen, wird mit der
Energieetikette für Fenster Schweiz die energetische Bilanzorientierung der Fenster deklariert.
Wie wir es von den unterschiedlichsten Produkten her kennen, werden auch bei der Energieetikette
für Fenster Schweiz die Energieeffizienzklassen von A bis G unterteilt.
Die Anforderungen, die zur Deklaration der Energieetikette führen, sind in einem hierfür erarbeiteten
Reglement „Energieetikette für Fenster Schweiz“ beschrieben.
Die schweizerischen Brandschutzvorschriften des VKF „Verein Kantonaler Feuerversicherer“,
bezwecken den Personen-, Tier- und Sachwertschutz vor Gefahren und Auswirkungen durch Brände
und Explosionen. Die Brandschutzvorschriften sind in allen Kantonen rechtlich verbindlich.
Vorbehältlich der Freigabe durch das IOTH (Interkantonales Organ Technische Handelshemmnisse)
treten die neuen VKF-Richtlinien ab 1. Januar 2015 in Kraft.
Eine SZFF-Projektgruppe ist schon seit längerer Zeit am Erarbeiten einer Informationsbroschüre mit
Fokus auf Brandschutz im Fassaden- und Fensterbau. Dabei geht es auch um die einheitliche
Verwendung und Interpretation der Fachterminologien. So soll das Ziel erreicht werden, die
Planungssicherheit für alle Beteiligten zu erhöhen. Klarheit über Planungsabläufe und
Zuständigkeiten in den verschiedensten Prozessphasen sollen Anforderungen und Zusammenhänge
aufzeigen, welche aus den VKF-Richtlinien hervorgehen.
Die Broschüre soll eine praxisorientierte Anwendungshilfe für interessierte Fachleute werden.
Gestaltet mit visuellen Darstellungen, soll die praktische Umsetzung mit typischen Fallbeispielen aus
dem Fenster- und Fassadenbau erleichtert werden.
Die SZFF arbeitet zusammen mit der Berner Fachhochschule (BFH) Architektur, Holz und Bau,
Bereich Fenster-, Türen- und Fassadentechnik, am Thema Absturzsicherung im Fassaden- und
Fensterbau.
Ausgehend von den Grundsätzen «Niemandem Schaden zufügen» und «Gefahren durch
entsprechende Vorsichtsmassnahmen bannen».
Derjenige der eine Gefahr schafft, hat auch die notwendigen Sicherheitsmassnahmen zu treffen.
Diese Grundsätze geben den Planern verbindliche Grundlagen in der Planung, dem Juristen und dem
Gesetzgeber eine Entscheidungshilfe zur Beurteilung der Einhaltung von Sorgfaltsregeln.
Die Praxis zeigt, dass bei der Umsetzung der Anforderungen einige Unsicherheiten bestehen.
Verantwortlichen Fachpersonen fehlt oft die Übersicht über detaillierte Gesetze und Verordnungen zu
den Sicherheitsmassnahmen und Konstruktionen. Die Missachtung solcher Vorschriften ist
widerrechtlich und kann gegenüber dem Gesetz zu Konflikten mit ernsthaften Folgen führen.
Welche Vorschriften in unserer Branche für Sie bei der Umsetzung wichtig sind, zeigen Ihnen
Fachpersonen. In gemeinsamen Workshops sammeln wir Ihre Fragen und Problemstellungen, um
diese später in einer SZFF-Richtlinie lösungsorientiert einfliessen zu lassen.
Freundliche Grüsse
SZFF / CSFF
Fabio Rea
Geschäftsführer
Schweizerische Zentrale Fenster und Fassaden
Riedstrasse 14 • Postfach 213 • CH-8953 Dietikon • Tel +41 (0)44 742 24 34 • Fax +41 (0)44 741 55 53 • info@szff.ch • www.szff.ch
Programm
Zeit
Referent
14.00 – 14.05 Uhr
Begrüssung
U. Häring
14.05 – 14.35 Uhr
Energieetikette für Fenster Schweiz
Vorinformation über die Modalitäten zur Einführung und
Umsetzung der Energieetikette in der Schweiz.
U. Häring
14.35 – 14.40 Uhr
Pause
14.40 – 15.20 Uhr
Brandschutz im Fassaden- und Fensterbau
Neue VKF Vorschriften ab 2015
SZFF Brandschutzbroschüre
Vorstellung der neuen SZFF Infobroschüre Brandschutz,
sowie dessen Umsetzung als Stand der Technik.
15.20 – 15.30 Uhr
Pause
15.30 – 16.00 Uhr
Absturzsicherung im Fassaden- und Fensterbau
M. Donzé
Neue Infobroschüre der SZFF
Einführung:
- Welche Gesetzgebungen oder Verordnungen existieren
bereits und sind in unserer Branche bei der Umsetzung wichtig.
- Abgrenzung
- Themengebiet
16.00 – 16.15 Uhr
Pause
16.15 – 17.15 Uhr
Absturzsicherung im Fassaden- und Fensterbau
Workshop
Wir werden Ihre Fragen und Problemstellungen sammeln,
um diese in der SZFF Broschüre lösungsorientiert zu
dokumentieren.
W. Baumgartner
U. Häring
17.15 – 17.30 Uhr
Aktuelles aus der SZFF
U. Häring
17.30 Uhr
Beendigung der Veranstaltung bei einem kleinen Apéro
W. Baumgartner
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Kosten:
CHF 180.-- pro Teilnehmer für SZFF Mitgliedsfirmen
CHF 250.-- pro Teilnehmer für Nichtmitglieder
(inklusive Apéro und Kursunterlagen)
Kurssprache:
Deutsch
Anmeldungen:
Schweizerische Zentrale Fenster und Fassaden SZFF
Postfach 213, 8953 Dietikon, Tel. 044 742 24 34, Fax 044 741 55 53
oder online auf www.szff.ch
Schweizerische Zentrale Fenster und Fassaden
Riedstrasse 14 • Postfach 213 • CH-8953 Dietikon • Tel +41 (0)44 742 24 34 • Fax +41 (0)44 741 55 53 • info@szff.ch • www.szff.ch
Referenten
Walter Baumgartner
Ehrenpräsident SZFF
Mitglied der Technischen Kommission Fassade
Marc Donzé
Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau, Biel
Wissenschaftlicher Mitarbeiter Forschung und Entwicklung
Ubald Häring
Schweizerische Zentrale Fenster und Fassaden SZFF
Leiter Fachstelle Fenstertechnik
Schweizerische Zentrale Fenster und Fassaden
Riedstrasse 14 • Postfach 213 • CH-8953 Dietikon • Tel +41 (0)44 742 24 34 • Fax +41 (0)44 741 55 53 • info@szff.ch • www.szff.ch
Anmeldung zum SZFF Weiterbildungskurs 2014
---------------------------------------------------------------------------------------------------------Dienstag, 25. November 2014
BFH-AHB Berner Fachhochschule
Architektur, Holz und Bau
Solothurnstrasse 102, 2500 Biel
(Anmeldeschluss 14. November)
Mittwoch, 26. November 2014
Hochschule Luzern Technik & Architektur
Technikumstrasse 21, 6048 Horw
(Anmeldeschluss 14. November)
Dienstag, 02. Dezember 2014
SFS unimarket AG
Nefenstrasse 30, 9435 Heerbrugg
(Anmeldeschluss 21. November)
Mittwoch, 03. Dezember 2014
(Anmeldeschluss 21. November)
Schweizerische Technische Fachschule Winterthur
Schlosstalstrasse 139, 8408 Winterthur
(Es wird empfohlen, öffentliche Verkehrsmittel zu benützen)
Wir melden folgende Personen für den Weiterbildungskurs an:
Name / Vorname ……………………………………………………………………………..…
……………………………………………………………………………..…
……………………………………………………………………………..…
……………………………………………………………………………..…
……………………………………………………………………………..…
……………………………………………………………………………..…
Firma / Adresse ……………………………………………………………………………..…
……………………………………………………………………………..…
Mitglied SZFF
Nichtmitglied
Datum
Stempel/Unterschrift
............................................................................................................................................
Anmeldungen faxen oder an nebenstehende
Adresse senden.
Die Anmeldung kann bis 5 Tage vor der
Veranstaltung schriftlich rückgängig gemacht
werden, danach gilt sie als definitiv. In diesem
Fall wird der Kursbeitrag fällig. Vielen Dank!
Schweizerische Zentrale
Fenster und Fassaden SZFF
Postfach 213,
8953 Dietikon
Fax Nr. 044 741 55 53
oder online auf www.szff.ch
Schweizerische Zentrale Fenster und Fassaden
Riedstrasse 14 • Postfach 213 • CH-8953 Dietikon • Tel +41 (0)44 742 24 34 • Fax +41 (0)44 741 55 53 • info@szff.ch • www.szff.ch
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
8
Dateigröße
336 KB
Tags
1/--Seiten
melden