close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

,,Was nütztmein - Lebenslustprinzip

EinbettenHerunterladen
FREITAG, 2. JULI 2010
NUMMER 14e
,,Was nütztmein
Salat, wenn ich
nur noch weine"
Porträt Können Frauen mit Krebs noch Lust
am Leben haben? Andrea Länger meint ,,Ju".
In einem Buch schildert sie, wie das geht
VON CERLINDE KNOLLER
Die Situation war nicht zum Lachen. Und doch lachten sie: Andrea
Länger und ihre Freundin, damals,
im Caf6 - kurz vor der ersten Che-
mo. ,,\ü7o müssen wir nun hin - zum
Ornithologen?", hatte die Freundin
gefragt und dabei eigentlich den
,,Onkologen" gemeint, zu dem sie
Andrea Länger begleitete.
Andrea Längerr 44, erkrankte vor
zehn Jahren an Brustkrebs, heute ist
sie geheilt.,,Das Lebenslustprinzip"
heißt ihr Ratgeber für Frauen mit
Krebs, das jetzt im Kreuz-Verlag
erschienen ist. Ein Buch, in dem sie
Frauen mit vielen praktischen
Übungen eine innere Haltung aufzeigt, wie sie ihrem Leben während
und nach einer Krebserkrankung
neue Perspektiven eröffnen können.
Sowohl ihr Fachwissen, als auch
ihre persönliche Erfahrung sind in
hinein geflossen. Als Sozialpädagogin ist Andrea Länger darin geübt, hinzuschauen, was Menschen über das Fassbare hinaus
brauchen.
Aufgefallen ist ihr, dass es zwar
dieses Buch
eine Fülle von Beratungsliteratur
über Krebs gibt, von Ernährungstipps angefangen bis hin nt medizinischen Fragen, dass es aber kaum
eine Antwort gibt auf die Frage:
,,!7ie mit all den schwierigen Gefühlen und Situationen umgehen?"
Andrea Länger: ,,Was nützt mein
Rohkostsalat, wenn ich nur noch
weine?" Die Tatsache, an Krebs erkrankt zu sein, sei ein großer
Schock, mache hilflos; mache trau-
nate kann die Familie, können die
Freunde noch zuhören, dann belastet es sie zu sehr". Um sie nicht zu
überfordern, hat sie Tagebuch geschrieben. .Ein Verzweiflungsschreiben", sagt sie, ,,so vieles an
Gedanken und Gefühlen ist da aus
mir heraus gebrochen". Ein heilendes Schreiben aber auch, weil es ihr
in einem ,,ersten Schritt zu mehr
Lebenslust" dabei half, diese Gefüh-
Andrea Länger schrieb einen Ratgeber.
Heute ist sie glücklich, sagt sie. Foto: Wall
le wahrzunehmen.
Letzte Konsequenz der lfuankheit
Der Ifeg, den sie einschlagen musste, ersparte es ihr nicht, sich mit der
letzten Konsequenz der Krankheit,
dem möglicherweise bevorstehenden Tod, auseinanderzusetzen.,,Ich
bin risikobewusster geworden", ist
sie überzeugt. Sie meint damit eine
Haltung, die dem Leben nicht allzu
ängstlich gegenübertritt. Bei allen
Konsequenzen, die eine Krebstherapie fordert, dürfe nicht aus dem
Blick geraten, ,,dass das Leben wei-
Das Lebenslustprinzip
ter geht".
Das lehrt sie auch in ihren Seminaren, die sie heute als freiberufliche
Trainerin gibt. Darin ermutigt
sie
die Menschen, oft Führungspersönlichkeiten, genau hinzuschauen:
,,Was.will ich wirklich in meinem
Leben? tü(/omit verbringe ich meine
Zeit?"
So ein Blick kann dazu führen,
sich im Leben mit der Krankheit zu
verändern. Andrea Länger hat damals vieles verändert. Sie hat ihren
Vollzeitjob an den Nagel gehängt
und sich selbstständig gemacht.
Sie
rig.
Die Autorin benennt diese Traurigkeit, das Chaos, in das die Krankheit die Seele wirft. Sie weß um die
Verzweiflung, die Vut, die Angste
ist von Mü'nchen wieder in ihre Heimatstadt Augsburg zurückgekehrt.
Das alles hat sie viel Kraft gekostet. Die tiefe Erfahrung jedoch, die
mit ihrer Krankheit einherging, hat
dazu beigetragen, dass sie heute sa-
und die Ohnmacht. ,,Die ersten Mo-
gen kann: ,,Ich bin glücklich.
"
ln ihrem Buch
Lebenslustprin"Das
zip" stelltAndrea Länger einfache
und praktische Strategien, Übungen
und Rituale vor, die Fnuen mit
Frrebs helfen können, mit ihrer
schwierigen Situation, mit ihren
Angsten, ihrerWut, ihren Schmenen
umzugehen.
ln einer Lesung mit Musik am Mittwoch, 28. Juli, 19.30 Uhr, im Rokokogarten im Schaezlerpalais stellt
Andrea Länger ihr Buch, erschienen im Kreuz-Verlag, vor.
O
Anmeldung bei: Anita Conndi,
Tel. 32421 02; E-Mail: fnuenbeauftngte@augsburg.de. lnfos zum Buch:
www.lebenslustpdnzip.de. (gel0
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
12
Dateigröße
979 KB
Tags
1/--Seiten
melden