close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

(Microsoft PowerPoint - Was ist vitalstoffreiche - ingekemsies.info

EinbettenHerunterladen
Was ist vitalstoffreiche
Vollwertkost?
Irmgard Wimmer,
Dipl. Gesundheitsberaterin
Vitalstoffreiche
Vollwertkost
• Nahrung, die alles enthält, was der Organismus
zu seiner Erhaltung und zur Erhaltung seiner Art benötigt.
•
keine Diät, sondern tägliche Grundernährung.
• Voraussetzung für die Erhaltung und Wiedergewinnung
der Gesundheit.
Vollwertkost enthält:
3 Grundnährstoffe:
• Kohlenhydrate
• Eiweiß
• Fett
7 Vitalstoffe:
• Vitamine
• Mineralstoffe
• Spurenelemente
• Enzyme
• unges. Fettsäuren
• Aromastoffe
• Faserstoffe
Lebensmittel
Nahrungsmittel
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
rohes Gemüse
rohes Obst
rohes Getreide
rohe Milch / Butter
kalt gepresste Öle
• Quellwasser
gekochtes Gemüse
gekochtes Obst
Brot und Gebäck
pasteurisierte Milch
gekochtes Fleisch
• gebratenes Fleisch
„Eure Lebensmittel sollen
Heilmittel und eure Heilmittel
Lebensmittel sein.“ Paracelsus
Lebensmittel täglich konsumieren
•
Vollkornbrot, Vollkornprodukte
•
3 EL unerhitztes Getreide in Form eines
Frischkorngerichtes
•
Frischkost (rohes Gemüse, Salat und Obst)
•
naturbelassene Fette (Butter, Obers,
sog. kalt gepresste Öle)
4 Nahrungsmittel meiden
•
alle Fabrikzuckerarten
•
Auszugsmehle und Produkte daraus
•
alle raffinierte Fette
•
Säfte und gekochtes Obst
Krankheitsursachen
• Ernährungsbedingt
– durch Fehler in der Ernährung
• Lebensbedingt
– durch Konflikte, Verstöße und Stress
• Umweltbedingt
– durch die toxische Gesamtsituation
Ernährungsbedingte Erkrankungen
• Gebissverfall
• Erkrankungen des Bewegungsapparates:
rheumat. Erkrankungen, Arthrose, Arthritis,
Wirbelsäulen- und
Bandscheibenschäden
• Alle Stoffwechselkrankheiten: Adipositas, Diabetes,
Leberschäden Diabetes, Leberschäden, Gallensteine,
Nierensteine, Gicht
• Die meisten Erkrankungen der Verdauungsorgane:
Stuhlverstopfung, Erkrankungen von Leber,
Bauchspeicheldrüse, Gallenblase, Dünnund
Dickdarm, Verdauungs- und Fermentstörungen
Ernährungsbedingte Erkrankungen
• Gefäßerkrankungen: Arteriosklerose, Herzinfarkt,
Schlaganfall und Thrombosen
• Mangelnde Infektabwehr, die sich in immer
wiederkehrenden Katarrhen und Entzündungen
(Nierenbecken u. Blasenentzündung) äußert
• Einige organische Erkrankungen des Nervensystems
• Entstehung von Krebs
Ursachen der ernährungsbedingten
Zivilisationskrankheiten
• chronischer Vitalstoffmangel durch
technische Eingriffe in das natürliche
Gefüge der Lebensmittel
• Überernährung mit tierischem Eiweiß
Durch den Zeitfaktor (20-30 Jahre) wird der
Zusammenhang zwischen Ursache
(Fehlernährung) und Wirkung (Krankheit)
verschleiert!
„Verlorenes Geld ist ersetzbar,
verlorene Zeit niemals.
Verlorene Gesundheit kostet
beides:
Zeit und Geld.“
Prof. Dr. Werner Kollath
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
32
Dateigröße
445 KB
Tags
1/--Seiten
melden