close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Doppel- und Mixed Vereinsmeisterschaften 2012 – was für ein

EinbettenHerunterladen
Doppel- und Mixed Vereinsmeisterschaften 2012 – was für ein Spektakel...
Vom 13.-16. September fanden auf der Tennisanlage des SVO die Vereinsmeisterschaften 2012 im
Doppel- und Mixed statt. Wieder waren zahlreiche Paarungen bereit, sich am Ende der Saison
miteinander zu messen. Und auch die Herren 30 um Kapitän Jürgen Braun wollten sich nicht „Lumppen“
lassen, und haben erneut das Los über die jeweiligen Paarungen entscheiden lassen – was sich für den Ein
oder Anderen als Glücksfall erweisen sollte. Tatsache war, dass während des gesamten Turniers in allen 3
Wettbewerben die Partien sehr ausgeglichen und zuweilen sehr eng waren. Daher konnten die vielen
Zuschauer viele interessante und sehr spannende Matches sehen. Allein aus diesem Grund dürften die
beiden „Turnierdirektoren“ Claus Bubeck und Mario Gross das diesjährige Turnier wieder als großen
Erfolg werten. Auch der Wettergott wollte lieber im warmen Trockenen als im feuchten Nassen zusehen
und hat deshalb speziell am Sonntag für traumhafte äußere Bedingungen gesorgt. Und dann wurde Tennis
gespielt- und wie! Alle Beteiligten gaben im wahrsten Sinne des Wortes Ihr jeweils Bestes. In den Vorrundenspielen wurden bis zum Sonntag die Halbfinalisten ermittelt, die dann ab 10 Uhr morgens die
Rackets wieder schwingen mussten, um ins jeweilige Finale einzuziehen. Den glanzvollen Auftakt der
finalen Höhepunkte bildete dann um 14:00 Uhr MEZ das Finale im Mixed zwischen Heike Lumpp/
Stefan Schäfer und dem familiär eingespielten (Ehe-)Paar Yvonne & Tobi Pfingstag. Man konnte meinen,
die Pfingstags haben in der Küche mit Pfannen geübt, so klar haben Sie den 1. Satz gewonnen. Doch so
leicht wollten es Lumpp/ Schäfer den Beiden aber doch nicht machen, haben sich dann auf Ihre Tugenden
besonnen und kamen immer besser ins Spiel. So konnte der 2. Satz mit 6:4 gewonnen werden und es
musste der 3. Satz entscheiden. Da dieser im Turniermodus ausgespielt wird (kein Match Tiebreak), ging
es nochmals von vorne los. Doch trotz der anstrengenden Vorrundenspiele gaben beide Paare nochmals
Ihr Bestes und zeigten den Zuschauern tolle Ballwechsel. Schließlich setzten sich Heike Lumpp &
Stefan Schäfer als diesjährige Mixedmeister 2012 durch, doch auch Pfingstag/ Pfingstag konnten
erhobenen Hauptes den Platz verlassen. Die Trostrunde wurde dann am Montag von Martina Dalke/
Jürgen Braun gewonnen.
Da das Mixed Finale über drei Sätze lief, stand um 16:00 Uhr der doppelte Showdown mit Damen – und
Herrenfinale an – parallel wurde nochmals beste Unterhaltung auf zwei Plätzen geboten. Auf Platz 3
zogen Angie Zeller/ Gitti Brändle gegen Christl Anderl/ Sandra Schölpple in die Arena ein. Auf dem
Centercourt durfte das Herrenfinale zwischen den Herren30 Recken Marcus Dalke/ Jürgen Braun (nach
einem sensationellen Halbfinalsieg gegen Reicherter/ Gross) gegen die ungesetzten Thomasse Lumpp/
Bühner (nach ebenfalls knappem Sieg gegen Hohloch/ Adis) stattfinden. Beide Partien begeisterten die
unzähligen Zuschauer im Beisein unseres „Präsidentenpaares“ Gitta & Karl- Heinz Haller von Beginn an.
Zahlreicher Beifall auf beiden Plätzen war der Lohn für die tollen Ballwechsel und es herrschte eine tolle
Stimmung. Im Damendoppelfinale siegten dann Anderl/ Schölpple in 2 Sätzen mit 6:2/ 6:3, wozu wir
herzlich gratulieren. Doch auf dem Centercourt spielten ja noch 4 Herren und so widmeten die Zuschauer
nun alle Blicke auf diese letzte Partie. Und dieser Blick hat sich dann laut der Aussagen vieler Zuschauer
wohl auch gelohnt. Aber die Wahrheit lag auf dem Platz – keiner der 4 Finalisten wollte sich im 1. Satz
eine Blöße geben und so gewannen kurzerhand alle 4 jedes Ihrer Aufschlagspiele und so musste der
Tiebreak entscheiden. Es reichten ein kurzer Moment der Unachtsamkeit und zwei kleine Fehler von
Thomas Bühner, damit der erste Satz an Dalke/ Braun ging. Doch deshalb verloren an diesem Sonntag
Lumpp/ Bühner nicht die Nerven – Attacke war angesagt und so verlief der 2. Satz fast genauso wie der
1. Satz. Wieder kein Nachlassen bei den Protagonisten, ein verlorenes Spiel wurde einfach umgehend
zurückgewonnen und so musste auch im zweiten Satz schließlich der Tiebreak entscheiden. Und um die
Spannung auf eine weitere Spitze zu treiben, hatte Team Dalke/ Braun beim Stand von 8:7 einen ersten
Matchball. Doch Tommy Lumpp bewies knallharte Nerven und wehrte zuerst den Matchball ab um dann
selbst einen ersten Satzball zu erspielen. Und dieser wurde dann genutzt- Satzausgleich! Was für eine
Spannung - der dritte Satz musste entscheiden. Und warum denn nachgeben? Zum Erstaunen vieler
Zuschauer sollten alle 4 Spieler das erfreuliche Niveau der 2 vorherigen Sätze halten. Es ging weiter wie
zuvor...nach knapp 2 ½ Stunden hatten eigentlich alle 4 gewonnen, einschließlich der Zuschauer. Doch
leider muss es im Tennis einen Sieger geben. So konnten an diesem Sonntag Thomas Lumpp/ Thomas
Bühner Ihren ersten gemeinsamen Meistertitel feiern. Das Ergebnis von 6:7, 7:6, 6:4 zeigt die knappe
Entscheidung und danach war endlich gemeinsames Feiern angesagt, so weit es die „geschundenen
Knochen“ zuließen. Die Trostrunden bei den Damen konnten Karin Breitfeld/ Christine Engelhard und
bei den Herren Carlo Brändle/ Jürgen Haage gewinnen. Wir danken auch für die tolle Bewirtung mit den
„sauleckeren“ Speisen und den leckeren Salaten, Kuchen u.v.m., die den körperlichen Zerfall etwas
erträglicher machten. Alle Anwesenden, ob aktiv oder passiv, sind sicher am Sonntagabend mit einem
guten Gefühl nach Hause gegangen und konnten mit Freude auf einen weiteren tollen Event
zurückblicken. Und zum Abschluss sei natürlich noch erwähnt – ich freue mich dann auf die
Siegerehrung bei der Jahresabschlussfeier am 10.11.2012 ab 19 Uhr im Sportheim, gell!!! (tb)
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
4
Dateigröße
79 KB
Tags
1/--Seiten
melden