close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Führungstrainings mit dem DiSC® Persönlichkeitsprofil Was ist ein

EinbettenHerunterladen
29.09.2009
Führungstrainings mit dem
DiSC® Persönlichkeitsprofil
„Menschen verstehen
und führen“
Was ist ein Manager?
Ein Manager ist jeder, der mit anderen
arbeiten muss, um Ergebnisse zu erzielen,
ob sie den Titel als Manager besitzen oder
nicht. Wir müssen alle unsere Arbeitswelt
managen. Wir managen Resultate,
Ereignisse, Zeit, Prozesse und Leistungen. In
vielen Fällen müssen wir auch die Menschen
in unserer Umgebung managen, damit
Ereignisse erfolgreich durchgeführt und
Resultate erreicht werden.
Passion und Begeisterung
Inspiration
Konsequenz
Beteiligung
Emotionale Resonanz
Emotionale
Resonanz
Festigkeit
im Tun
und Wollen
Führung findet immer innerhalb
eines Kontinuums statt
Welchen Einfluss hat meine Persönlichkeit darauf wie ich führe?
1
29.09.2009
DISC® MODELL
Sehen sich selbst stärker als ihr Umfeld versuchen das Umfeld zu gestalten oder zu verändern
kontrollieren
distanzieren
verbünden
Betrachten ihr Umfeld
als ungünstig –
reagieren in einer
distanzierten,
defensiven Weise
Betrachten ihr Umfeld als günstig –
reagieren in einer offenen und
vertrauenswürdigen Weise
anpassen
Sehen sich weniger stark als ihr Umfeld –
Versuchen unter gegebenen Umständen zu arbeiten
DIMENSION VERBUNDENHEIT
-sichere Grenzen abstecken und
aufrechterhalten
-eine unabhängige Idendität schaffen
und beibehalten
-sich darum bemühen, Dinge mit
anderen zusammen zu machen
-mit anderen reden, Ideen
austauschen, sich ihnen mitteilen
distanzieren
verbünden
-Wert auf seinen persönlichen
Freiraum und seine Privatsphäre
legen
-Wert auf Eigenständigkeit und
Unabhängigkeit legen
-Wert darauf legen, originell und
kreativ zu sein
-Informationen mit anderen teilen,
an andere weitergeben
-die Anerkennung anderer suchen
-Wert darauf legen, mit anderen gut
auszukommen und zu einer Gruppe
dazu zu gehören
DIMENSION KONTROLLE
-die Verantwortung für andere, für Ergebnisse
oder Folgen übernehmen
-anderen ein Beispiel geben
-führen, anleiten, unterrichten
-beraten, unterstützen, beschützen
-andere ermuntern und anweisen
kontrollieren
anpassen
-anderen vertrauen und sie respektieren
-sich auf andere verlassen und stützen
-Führung und Anleitung bei anderen suchen
-sich wohlfühlen, wenn er sich an andere anpassen kann
2
29.09.2009
STRATEGIE VON
DISTANZIEREN/KONTROLLIEREN
Dominant


Versuchen das Umfeld zu gestalten,
indem sie direkt handeln und
Widerstand überwinden
Tendieren dazu, direkt zu handeln
STRATEGIE VON KONTROLLIEREN/VERBÜNDEN
Initiativ


Versuchen ihr Umfeld zu
gestalten, indem sie ihren
Einfluss benutzen, um Allianzen
zu bilden
Versuchen zu überzeugen, zu
werben oder andere zu
beeinflussen
STRATEGIE VON VERBÜNDEN/ANPASSEN


Versuchen mit anderen innerhalb bestehender
Umstände zu kooperieren
Sind kooperativ, unterstützend und angenehm,
indem sie Stabilität erhalten
Stetig
3
29.09.2009
STRATEGIE VON DISTANZIEREN/ANPASSEN


Versuchen innerhalb bestehender
Umstände sehr sorgfältig zu
arbeiten
Versuchen ihre eigenen Standards
zu erfüllen, die meistens über dem
Standard von anderen liegen
Gewissenhaft
VIER BEREICHE AUF DER DISC® KARTE
Initiativ
Dominant
Gewissenhaft
Stetig
PRIORITÄTEN BEI DER ARBEIT
Aktion
Energie
Ermutigung
Herausforderung
Zusammenarbeit
Unterstützung
Objektivität
Zuverlässigkeit
4
29.09.2009
Standortbestimmung!
Ertragskritische Führungskompetenzen

Versteht die Wirkkräfte des Marktes, der Unternehmung und des Arbeitsbereiches.

Konfrontiert unzureichende Leistungen.

Packt die Dinge an und treibt sie mit Ausdauer voran.

Stellt höchste Ansprüche an die Leistung seiner Mitarbeiter.

Gibt eine klare strategische Richtung und Orientierung vor.

Sichert durch fundierte Planung eine termingerechte
Erledigung aller Aufgaben.

Strukturiert Prozesse so, dass auch komplexe
Vorhaben Schritt für Schritt umgesetzt werden
können.

Ist stark daran interessiert, eigene Ideen und
Vorstellungen in die Tat umzusetzen.

Kann Mitarbeiter einschätzen und motivieren

Ist selbstbewusst und optimistisch

Besitzt Resonanzfähigkeit
Welchen
Wirkungsgrad
hatten die ersten
Motoren?
5
29.09.2009
Welchen Wirkungsgrad haben Motoren von heute?
Welchen Wirkungsgrad haben Ihre Führungskräfte?
Verbeserung der Effektivität
6
29.09.2009
Kernelemente des DiSC® Profils
Motivierende Faktoren
Ängste
Ziele
Bevorzugtes Umfeld
Strategien für mehr
Effketivität
Ausweichstendenzen
Verhalten in Konfliktsituationen
Andere beeinflussen und überzeugen
Wir können
andere nur
beeinflussen
und
überzeugen,
wenn wir
unser
Verhalten an
andere
anpassen.
Performance Management
•
•
•
•
•
•
•
•
Kommunizieren
Delegieren
Führen
Entwickeln
Entscheidungen treffen
Zeit managen
Probleme lösen
Andere motivieren
7
29.09.2009
Übereinstimmung von Rolle und Verhaltenstil
Natürliche
Fähigkeiten
Fachliche
Anforderungen an
die Fähigkeiten
Erfüllung der
Anforderung
Verhaltensstil
Anforderungen an
das Rollenverhalten
Mitarbeiterzufriedenheit,
Mitarbeiterbindung
Engangement
Nutzen des DiSC® Profils
• Menschliches Verhalten wird erklärt
• Das Profil gibt klare Handlungsanweisungen
• Menschen können eingeschätzt und
entsprechend ihrer Verhaltenspräferenzen
geführt werden
• Das Profil ist gut zu verstehen und schnell in
die Praxis umzusetzen
• Menschen kommen in die Selbstreflexion
DiSC® ist in vielen Sprachen verfügbar
Nutzen Sie das Instrument für Ihren Erfolg!
8
29.09.2009
Führungskräfteentwicklung mit DiSC®®
9
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
1 168 KB
Tags
1/--Seiten
melden