close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

GRÜNENDEICH. Die Bürger wollen wissen, was die Kandidaten für

EinbettenHerunterladen
GRÜNENDEICH. Die Bürger wollen wissen, was die Kandidaten für die Wahlen am 25. Mai zu
sagen haben. Das zeigte der auch zweite TAGEBLATT-Wahl-Talk unter dem Motto „Machtkampf“
in dieser Woche. Diesmal präsentierten sich die drei Bewerber für das Amt des Bürgermeisters der
Samtgemeinde Lühe. Wie am Tag zuvor bei den Landratskandidaten kamen knapp 200 Zuhörer.
Moderiert wurde die Veranstaltung im Tanzsaal des Restaurants „Zur Schönen Fernsicht“
vom Stader Lokalchef Peter von Allwörden und von Annika Tiemann, die über die Samtgemeinde
im TAGEBLATT berichtet.
Gemeinsam haben der Rechtsanwalt und ehrenamtliche Bürgermeister der Gemeinde Steinkirchen,
Michael Gosch (CDU), der Bankangestellte Stefan Schimkatis (SPD) und die parteilose Journalistin
Nicola Hahn, dass sie als Chef der Samtgemeinde-Verwaltung alle Seiteneinsteiger wären. Sie
verfügen über keine Verwaltungserfahrung. Nicola Hahn antwortete auf die entsprechende Frage
mit einem Hinweis auf ihre berufliche Erfahrung. „Ich habe als Chefredakteurin Redaktionen
geführt und Verlage bei der Umstrukturierung von Redaktionen begleitet.“
„Frisches Blut von außen ist gut für die Verwaltung und eher ein Vorteil als ein Nachteil“, sagte
Schimkatis dazu. Außerdem funktioniere die Verwaltung intern gut. Gosch wies auf seine
Ausbildung als Jurist und seine langjährige Erfahrung als ehrenamtliches Ratsmitglieder und
ehrenamtlicher Bürgermeister hin.
Eines der wenigen strittigen Themen zwischen Gosch und Schimkatis war das Thema
Einheitsgemeinde. Gosch ist hier der Bremser, Schimkatis der Antreiber.
Gosch will die Einheitsgemeinde nur, „wenn sie einen großen Vorteil bringt“, und den sieht er
derzeit nicht. Sein Gemeinderat hat als einziger Rat gegen Gespräche zur Gründung einer
Einheitsgemeinde gestimmt. Nicola Hahn outete sich wie Schimkatis als Befürworter des
Zusammenschlusses der sechs Gemeinden. Mit den daraus resultierenden Einsparungen könnten
innerhalb kurzer Zeit die Kassenkredite abgebaut werden. Schimkatis’ Position: „Es gibt jetzt 88
Ratsherren für 10 000 Einwohner in der Samtgemeinde. Das sind zu viele.“ Die Bürgerbefragung,
die Schimkatis vor der Gründung einer Einheitsgemeinde forderte, wurde von Hahn und Gosch
unterstützt.
Die Schulden der Samtgemeinde kritisierte Hahn als zu hoch. „Wir werden in diesem Jahr die vier
Millionen Euro Grenze bei der Verschuldung überschreiten“, sagte sie. „Wir reduzieren die
Schulden schon jetzt“, konterte Gosch diese Bemerkung. Früher hätte man knapp sechs Millionen
Euro Schulden gehabt.
Unumstritten bei allen Kandidaten: Das defizitäre Schwimmbad in Hollern-Twielenfleth, alle
Grundschulen und alle Feuerwehrstandorte sollen erhalten bleiben. Einig und ziemlich mitleidslos
zeigten sich die drei bei der Frage nach einer Teilöffnung der A 26 bis zur Anschlussstelle Jork.
Dies nicht zu tun, sei volkswirtschaftlicher Unsinn, so Schmikatis und man könnte jetzt nicht für
Jorker und Buxtehuder Trödeleien und Planungsfehler den Kopf hinhalten. Alle drei erhoffen sich
durch die vollständige Freigabe auch für Lkw in beide Richtungen eine deutliche Entlastung vom
Schwerverkehr. Hahn legte zur Verkehrsbelastung auch neue Zahlen vor. Statt der bisher genannten
600 bis 700 Lkw würden doppelt so viele durch die Samtgemeinde fahren. Bisher habe man nur die
Fahrten in eine Richtung gezählt.
Bei der Frage der Rechtssicherheit für die Bauten und Bäume an und auf den Deichen von Este und
Lühe waren sich die Kandidaten ebenfalls einig. Allerdings zeigte sich auch bei diesem Thema
Nicola Hahn auffallend gut informiert. „Ein Drittel der Bürger der Samtgemeinde Lühe hat keine
Rechtssicherheit“, sagte sie. Sie habe auch wenig Hoffnung auf Besserung, weil der zuständige
Minister Stefan Wenzel den Unterschied zwischen den Elbdeichen und den anderen Flussdeichen
immer noch nicht verstanden habe.
Quelle: http://www.tageblatt.de/lokales/stade_artikel,-Die-Wahl-bewegt-die-Menschen vom
8.5.2014
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
1
Dateigröße
61 KB
Tags
1/--Seiten
melden