close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die neue Erwerbsminderungsrente. Alles, was Sie wissen müssen.

EinbettenHerunterladen
Die neue
Erwerbsminderungsrente.
Alles, was Sie wissen müssen.
Nicht geschenkt.
Sondern verdient.
Liebe Bürgerinnen
und Bürger,
wenn Menschen aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr
arbeiten können, ist das ein
schwerer Schlag. Diese Menschen
sind auf unsere Solidarität angewiesen und müssen auf unsere Unterstützung vertrauen können. Deshalb haben wir die Erwerbsminderungsrente an zwei wichtigen Punkten verbessert. Menschen, deren
Erwerbsminderungsrente ab dem 1. Juli 2014 beginnt, profitieren
von dieser Neuregelung.
Ihre
Andrea Nahles
Bundesministerin für Arbeit und Soziales
Was ist die Erwerbsminderungsrente?
Wer aufgrund eines Unfalls oder einer Erkrankung gar nicht mehr –
oder nur noch eingeschränkt – arbeiten kann, bekommt unter
bestimmten Voraussetzungen eine Erwerbsminderungsrente.
Die Erwerbsminderungsrente wird zugunsten der Betroffenen so
berechnet, als ob sie nach Eintritt der Erwerbsminderung noch bis
zu einem späteren Zeitpunkt weitergearbeitet hätten. Die Lücke im
Rentenkonto wird durch die sogenannte „Zurechnungszeit“ aufgefüllt, ohne dass dafür Beiträge gezahlt werden müssen.
Was ändert sich?
Mit dem Rentenpaket wird die Zurechnungszeit von 60 auf
62 Jahre erhöht. Erwerbsgeminderte werden so gestellt, als ob
sie mit ihrem bisherigen Durchschnittseinkommen zwei Jahre
länger als bisher weitergearbeitet hätten. Darüber hinaus findet
nun eine sogenannte Günstigerprüfung statt: Kam es in den
letzten vier Jahren vor Eintritt der Erwerbsminderung bereits
zu Lohneinbußen, beispielsweise aufgrund von gesundheitlich
bedingter Teilzeitarbeit, dann werden die letzten vier Jahre bei
der Rentenberechnung nicht berücksichtigt, wenn sie den
Anspruch mindern.
Wie bekomme ich die neue Erwerbsminderungsrente?
Die Erwerbsminderungsrente wird – so wie bisher auch – ganz
regulär bei der Deutschen Rentenversicherung beantragt.
Entsprechende Formulare können Sie kostenlos telefonisch unter
0800 1000 4800 anfordern. Unter dieser Nummer erhalten Sie
auch einen persönlichen Beratungstermin in einer Beratungsstelle Ihrer Wahl.
Wer profitiert von der neuen Erwerbsminderungsrente?
Von der verlängerten Zurechnungszeit profitieren alle Versicherten,
die ab dem 1. Juli 2014 im Alter von unter 62 Jahren in die Erwerbsminderungsrente gehen.
Die Günstigerprüfung kommt allen erwerbsgeminderten Menschen
mit einem Rentenbeginn ab dem 1. Juli 2014 zugute.
Neue Berechnungsgrundlagen
uen
ragen zur ne der
F
ie
S
n
e
b
a
H
o
derungsrente
Erwerbsmin Rentenpaket ?
generell zum
ter
-Hotline un
sere Renten
gs bis
ta
on
m
an. Wir sind
1
00
1
91
1
ar.
030 22
r Sie erreichb
bis 20 Uhr fü
8
n
vo
s
ag
donnerst
unter
ben Sie uns
Oder schrei
sführliche
.bund.de. Au
den
info@bmas
ntenpaket fin
n über das Re
Informatione
Internet:
Sie auch im
Rufen Sie un
www.renten
paket.de
Impressum
Herausgeber:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales,
Referat Information, Publikation, Redaktion
53107 Bonn
Stand: Juli 2014
Wenn Sie Bestellungen aufgeben möchten:
Best.-Nr.: A 867
Telefon: 030 18 272 272 1
Telefax: 030 18 10 272 272 1
Schriftlich:
Publikationsversand der Bundesregierung
Postfach 48 10 09
18132 Rostock
Gehörlosen/Hörgeschädigten-Service:
E-Mail: info.gehoerlos@bmas.bund.de
Fax: 030 221 911 017
Gebärdentelefon: gebaerdentelefon@
sip.bmas.buergerservice-bund.de
Druck: Hausdruckerei BMAS
Titelbild: Peter Rigaud
Bild der Ministerin: © BMAS/Knoll
Gedruckt auf 100% Recyclingpapier.
Wenn Sie aus dieser Publikation zitieren
wollen, dann bitte mit genauer Angabe des
Herausgebers, des Titels und des Stands der
Veröffentlichung. Bitte senden Sie zusätzlich
ein Belegexemplar an den Herausgeber.
E-Mail: publikationen@bundesregierung.de
Internet: www.bmas.de
Diese Publikation wird im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales
herausgegeben. Sie darf weder von Parteien noch von Wahlbewerbern oder Wahlhelfern während eines
Wahlkampfes zum Zwecke der Wahlwerbung verwendet werden. Dies gilt für Europa-, Bundestags-,
Landtags- und Kommunalwahlen. Missbräuchlich ist insbesondere die Verteilung auf Wahlveranstaltungen,
an Informationsständen der Parteien sowie das Einlegen, Aufdrucken oder Aufkleben parteipolitischer
Informationen oder Werbemittel. Untersagt ist gleichfalls die Weitergabe an Dritte zum Zwecke der
Wahlwerbung. Unabhängig davon, wann, auf welchem Weg und in welcher Anzahl diese Publikation dem
Empfänger zugegangen ist, darf sie auch ohne zeitlichen Bezug zu einer bevorstehenden Wahl nicht in
einer Weise verwendet werden, die als Parteinahme der Bundesregierung zugunsten einzelner politischer
Gruppen verstanden werden könnte. Außerdem ist diese kostenlose Publikation – gleichgültig wann,
auf welchem Weg und in welcher Anzahl diese Publikation dem Empfänger zugegangen ist – nicht zum
Weiterverkauf bestimmt.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
1 704 KB
Tags
1/--Seiten
melden