close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Einzelheiten und Anmeldung

EinbettenHerunterladen
Preis pro Monat EUR 2,21 inkl. Liefergebühr
54. Jahrgang
Freitag, den 24. Oktober 2014
Woche 43
KG Rot-Weiß Herchen
Tollitätenvorstellung: Die Prinzessin
In der kommenden Session heißt
es unter dem Motto: „Windeck
fiert, wie et och sei. Maat all met
und hatt Spaß dabei!“ den Windecker Fasteleer wieder einmal
so richtig doll zu gestalten. Seine
designierte Tollität Prinz Michael
I. und Ihre designierte Tollität Prinzessin Annette I. aus dem Hause
Wendel werden gemeinsam mit
den Tanzgarden der KG Herchen
Herchen,
den Firebirds und den Lollipops
die Bühnen der Region rocken.
Vor gut 50 Jahren wurde Annette
in Witten a.d. Ruhr geboren, bis
es sie zunächst in den Westerwald verschlug. Dort lernte sie ihren späteren Mann Michael auf
eine ungewöhnliche Weise kennen.
Bei einem Bekannten nutzte sie
ein CB-Funkgerät, um die anderen
Funker der Region zu fragen, ob
jemand wüsste, wo sie Arbeit finden könnte. Michael funkte zurück, wer Arbeit suche würde auch
welche finden. Das nahm sich Annette doppelt zu Herzen. Zum einen fand sie nach der Schule einen Ausbildungsplatz, zum anderen funkte es dadurch so, dass
Michael und Annette sich verliebten, wenig später in Eitorf zusammenzogen und nun schon ihre Perlenhochzeit (30 Jahre) feiern konnten. Seit 17 Jahren arbeitet Annette nun als Kundenberaterin in
einem Autohaus und kennt sich
Das designierte Windecker Prinzenpaar der KG Herchen: Michael und Annette Wendel
somit mit Geschwindigkeit aus.
Genauso schnell ist eines ihrer
Hobbys, denn wenn die Kölner
Haie im Henkelmännchen auflaufen ist sie leidenschaftlich dabei.
Als Gegenpol dazu liest sie sehr
gerne Bücher und unterstützt ihren
Mann bei seinen vielen Aufgaben.
Sie sagt von sich selber, dass sie
stets ausgeglichen ist, aber wehe
sie bemerkt Ungerechtigkeit, vor
allem gegen Schwächere. Dann
kann sie zum Tier werden und
scheut sich nicht, wie sie es schon
früher in der Schule getan hat,
sich auch mit Größeren anzule-
gen. Aber soweit wird es in Session ja wohl nicht kommen…
er
Die Proklamation des Windeck
Windecker
Prinzenpaares
findet
am
15.11.2014 um 19:11 Uhr, im
Bürgerhaus zu Hoppengarten
statt. Der Eintritt ist auch in diesem Jahr wieder frei!
Bekanntmachung
Am Mittwoch, dem 29.10.2014, 17:30 Uhr
Uhr,, findet in der Mensa der
Haupt- und Gesamtschule (Eingang Amtsstraße), Windeck-Rosbach
die öffentliche/nicht öffentliche Sitzung des Betriebsausschusses statt.
Tagesordnung:
A Öffentlicher Teil
1 Genehmigung der letzten Niederschrift
Vorlage: VO/1293/2014
2 Einwohnerfragestunde
3 Beschluss über die Hinzuziehung von Einwohnern zur Beratung
einzelner Punkte der Tagesordnung
4 Möglichkeiten der Umstrukturierung des Eigenbetriebes Gemein-
5
6
dewerke Windeck
Vorlage: VO/1261/2014/1
Bekanntgaben der Verwaltung
Beantwortung von Anfragen
B Nicht öffentlicher Teil
1 Projekt ‚Wasserrechtliche Maßnahmen‘
hier: Auftragsvergaben
Vorlage: VO/1262/2014/1
2 Bekanntgaben der Verwaltung
3 Beantwortung von Anfragen
gez. Hans-Christian Lehmann
(Bürgermeister)
Ende: Amtliche Bekanntmachungen
Öffentlich geförderte
Wohnungen zu vermieten
In der Gemeinde Windeck sind folgende öffentlich geförderte Wohnungen frei:
Ort
Anschrift
qm
Kaltmiete Gesamtmiet
€
e
€
frei
ab
Vermieter
Tel.-Nr.
Rosbach
Rosbach
Rosbach
Altwindec
k
Rosbach
Brehmstr. 27
Brehmstr. 24
Brehmstr. 30
Burgwiese 6
573,80
526,25
526,25
404,80
771,80
671,25
696,25
687,80
sofort
sofort
sofort
sofort
02241-934528
02241-934528
02241-934528
02241-934528
RüddelerStr.43
448,47
730,03
sofort
02241-934528
Rosbach
Rosbach
Uhlandstr. 3
Brehmstr. 25
119,73
119,06
119,73
88,0
0
87,5
9
117,00
119,73
532,19
579,76
732,19
738,76
sofort
sofort
02241-934528
02241-934528
Stand: 17.10.2014
Interessenten für diese Wohnungen setzen sich bitte direkt mit dem
jeweiligen Vermieter in Verbindung.
Es wird darauf hingewiesen, dass diese Wohnungen nur an den berechtigten Personenkreis (berechtigt zum Bezug einer Sozialwohnung)
vermietet werden können. Es ist daher notwendig, die Berechtigung
über einen Wohnberechtigungsschein nachzuweisen. Entsprechende
Antragsvordrucke sind im Rathausgebäude II, Rathausstr. 17, 1. Etage,
Zimmer 41, erhältlich.
2
Erreichbarkeit der
Gemeindeverwaltung
am 27.10.2014
Aufgrund einer betrieblichen Veranstaltung (Gesundheitstag) sind die
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Montag, den 27.10.2014, ab
12.30 Uhr nur eingeschränkt erreichbar
erreichbar. Ich bitte um Ihr Verständnis.
Sprengungen
Im Steinbruch der Basalt AG in Windeck-Imhausen sind für
Freitag, den 31. Oktober 2014
zwischen 12.00 - 12.45 Uhr
mehrere Teilsprengungen angemeldet worden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Bürgermeister
Hans-Christian Lehmann
Ende: Der Bürgermeister informiert
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-windeck.de
Konzert zum 200. Geburtstag des Saxophon-Erfinders
Adolphe Sax
09. November 2014, 18.00 Uhr
Siegtal-Dom Dattenfeld, Auf der Hecke 1
im Rahmen der Dattenfelder SiegtalDomKonzert und der Initiative
Kulturband Sieg
Eintritt: 10,- €, Schüler 8,- €
Hugo Read, Saxophon
Thomas Rückert
Rückert, Klavier
als Opener spielt das Ensemble des saxomania
saxomaniaworkshop unter der
Leitung von Professor Hugo Read
Unter der Schirmherrschaft von:
Sebastian Schuster
Schuster, Landrat des Rhein-Sieg-Kreises
Michael Lieber
Lieber, Landrat des Kreises Altenkirchen
Veranstalter: faustmedia und Kirchenchor St. Cäcilia Dattenfeld
VVK-Stellen in Windeck: Buchhandlung Schlösser, Rathausstr. 66
Tourismusbüro, Waldbröler Str. 3; LebensArt, Waldbröler Str. 9, Wohnkaufhaus, Hauptstr. 89-91
Gesangverein
„Germania“ Schladern
Kaffeeklatsch für die Freunde und Förderer am 20.09.2014
Und kommt die goldene Herbstzeit
...ist bei der „Germania“ Kaffeeklatschzeit!
So riefen die Sängerinnen und
Sänger der Germania ihre Partnerinnen und Partner sowie die
passiven Mitglieder zum gemütlichen Nachmittag ins Dorfhaus Altwindeck ein. Nach der Begrüßung
durch die 1. Vorsitzende Ingrid
Klüser im schön dekorierten Saal
wurde erst einmal das Kuchenbuffet gestürmt. Die Bäckerinnen
hatten sich wieder einmal selbst
übertroffen und allerlei Süßes und
Herzhaftes aufgetischt.
Die Gesangsdarbietungen der
Chöre wurden von unserem Chorleiter Thomas Palm im zünftigen
Oktoberfestoutfit dirigiert.
Dem Thema Pflegenotstand widmete sich ein Sketsch einiger Damen des Frauenchores: als „Altenheiminsassen“ mussten sie
nach der Pfeife der Oberschwester
Ingrid Waschlappen schwingen und
auch die Nachttöpfe füllen.
An den bunt geschmückten Ti-
schen wurde noch viel erzählt und
gelacht und so verging die Zeit
wie im Flug.
Wir freuen uns auf den Kaffeeklatsch im nächsten Jahr!
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
3
Folgende Sprechtage werden in der
Gemeinde Windeck abgehalten:
Gleichstellungsbeauftragte der
Gemeinde Windeck
täglich von 09.00 bis 12.00 Uhr
im Rathaus II, Zimmer 40,
Tel.: 02292/601140
Vermittlung von Tagesmüttern und
-vätern
Vermittlung von Babysittern
Erziehungs- und Familienberatungsstelle
des Rhein-Sieg-Kreises
nach vorheriger Terminvereinbarung
Familienzentrum Vogelnest, Hurster Str. 23, Windeck-Rosbach
(Tel.: 02292/5578)
Familienzentrum Regenbogenland, Bergische Str. 23, WindeckDattenfeld (Tel.: 02292/3764)
Sozialverband Deutschland ee.V
.V
.V..
(vormals Reichsbund)
Ortsverband Windeck
jeden 3. Mittwoch im Monat findet für den Ortsverband Windeck
im Gemeindehaus der ev. Kirchengemeinde in Leuscheid von 14.00
Uhr bis 15.00 Uhr die Außensprechstunde statt.
Weitere Informationen:
Tel.: 02241/65766
Schuldnerberatung des SKM
Kath. Verein für soziale Dienste
im Rhein-Sieg-Kreis ee.V
.V
.V..
Sprechstunde nach vorheriger telefonischer Anmeldung an jedem
2. und 4. Dienstag im Monat in
der Zeit von 10.00-12.00 Uhr
Uhr,,
Pfarrheim St. Josef
Josef,, Pfarrer
Pfarrer-Stiesch-Platz 3, Windeck-Rosbach.
Terminabsprache und weitere
Auskünfte: Sekretariat der Schuldnerberatung, Tel. 02241/177816
Notar Dr
rhr
Dr.. Maximilian FFrhr
rhr.. vv.. Proff
Dienstag, den 04. November
2014, 17.00 Uhr
Uhr,, im Gasthof Rolandseck, Rathausstr. 47, 51570
Windeck-Rosbach
Dienstag, den 18. November
2014, 15.00 Uhr
Uhr,, im Rathaus
Rosbach, Rathausstr. 12, 51570
Windeck-Rosbach
Es ist zweckmäßig, vorab telefonisch mit dem Notariat einen Termin abzustimmen, um Wartezeichen oder vergebliches Kommen
zu vermeiden. (Tel.:
02291/4051-52
02291/4051-52).
Annahmeschluss
Um die rechtzeitige Veröffentlichung Ihrer Anzeigen und Mitteilungen weitgehendst sicher zu
stellen, sind die entsprechenden
Vorlagen bis jeweils montags
14.00 Uhr im Rathaus I, Zimmer
12, einzureichen.
Fax-Nr
ax-Nr.. für Mitteilungsblatt:
02292/601-291
Ökumenischer Ambulanter
Hospizdienst Windeck/Eitorf ee.V
.V
.V..
Der Hospizgedanke - ein anderer
Umgang mit Sterben und Tod.
Sterben gehört zum Leben wie das
Geborenwerden. Die meisten
Menschen möchten die letzte Zeit
ihres Lebens in gewohnter Umgebung zu Hause verbringen und in
Würde sterben. Eine Ausnahmesituation auch für die Angehörigen.
Die ambulante, ehrenamtliche
Hospizarbeit beinhaltet die zwischenmenschliche, psychosoziale
Begleitung von Schwerstkranken,
Sterbenden und ihren Angehörigen und ergänzt die medizinische,
pflegerische und seelsorgerische
Betreuung.
Die Begleitung erfolgt unabhängig von der sozialen Stellung und
der finanziellen Möglichkeiten,
der kulturellen und religiösen Zugehörigkeit des Schwerstkranken
und Sterbenden.
Sie haben Fragen zu unserer Arbeit? Sie benötigen Hilfe in einer
schwierigen persönlichen Situation? Sprechen Sie mit uns!
Büro:
Im Klosterhof 5
51570 Windeck-Herchen
Öffnungszeiten:
Montag 09.30-11.30 Uhr
Mittwoch 17.00-19.00 Uhr
Ansprechpartner für den ambulanten Hospizdienst ist:
Frau Sigrid Mandt (Koordinatorin)
Tel. 02243/9170650
Ansprechpartner für den Vorstand
des ökumenischen Ambulanten
Hospizdienstes Windeck/Eitorf
e.V. ist Matthias Ludewig, Tel.:
02243/2513
Bürgersprechstunden der Polizei
Bürgersprechstunden durch die
zuständigen Bezirksbeamten:
PHK Michael Schütthof: Tel.:
02292/910072 für den Bereich
Windeck-West: alle Ortschaften
westlich der K 7 n Richtung Eitorf,
z.B. Schladern, Dattenfeld, Herchen, Stromberg usw.
PHK Joachim Lünenschloß, Tel.:
02292/910071 für den Bereich
Windeck-Ost: alle Ortschaften
östlich K 7 n, z.B.: Leuscheid, Rosbach, Hurst, Kohlberg, Halscheid,
Au, Imhausen, usw.
Die Bezirksdienststelle WindeckRosbach, Rathausstraße 12, ist für
Bürgersprechstunden in der Regel zu den nachfolgend aufgeführten Zeiten besetzt:
Mo. 10.00-18.00 Uhr
Di., 10.00-12.00 Uhr
4
Mi., 10.00-12.00 Uhr
Do. 10.00-18.00 Uhr
Fr. 10.00-12.00 Uhr
Gesonderte Termine können über
die Polizeiwache Eitorf unter der
Rufnummer 02243/943421 vereinbart werden.
Änderungen, z.B. während der
Urlaubszeit werden per Aushang
mitgeteilt.
Freiwilligenbüro der Gemeinde
Windeck
Dreifelder Kirchweg 1, 51570 Windeck-Dattenfeld
Telefon: 02292/922 316
mobil: 0160/7018608
Ansprechpartner Jürgen Kastner,
E-Mail:
freiwilligenbuerowindeck@t-online.de
Internet: www.freiwilligenbuerowindeck.de
Multiple Sklerose
Beratung und Hilfe bei Multiple
Sklerose
DMSG zertifizierte BetroffeneBerater
Uwe Stommel, Tel.: 02295-902118
Michael Wendel,
Tel.: 02243-80373
Internet:
www.mskreis-ruppichteroth.de
Familienhebamme
Die Familienhebamme Claude
Herwartz berät während der
Schwangerschaft und nach der
Geburt bis zum ersten Geburtstag Ihres Kindes. Die Beratung ist
kostenlos und vertraulich.
Um vorherige Terminabsprache
unter 02241/1466074 wird gebeten.
Bitte melden Sie sich telefonisch
unter 0151/25695351.
Patientenorganisation Lungenemphysem - COPD
Region Westerwald-Altenkirchen
Café Mocca, Seniorenzentrum Altenkirchen
Leuzbacher Weg 41, 57610 Altenkirchen
Treffen: jeden 1. Mittwoch im
Monat um 19.00 Uhr
Ansprechpartner der Gruppe sind:
Hans-Werner Bork,
Tel.: 02292/6165
E-Mail:
h.w.bork@lungenemphysemcopd.de
Gerhard Krapp, Tel.: 02681/2251
E-Mail:
g.krapp@lungenemphysemcopd.de
Alle weiteren Informationen erhalten Sie auch im Internet unter
www.lungenemphysem-copd.de
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-windeck.de
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
5
Ambulanter ärztlicher
Notfalldienst
116 117 - die neue Nummer für
den Notdienst
Die einheitliche Nummer 116117
gilt bundesweit, funktioniert ohne
Vorwahl und der Anruf ist für Patienten kostenlos.
Zahnärztlicher Notfalldienst
im rechtsrheinischen Rhein-SiegKreis
Zentrale Rufnummer:
0180/5986700
Feuerwehr und Rettungsdienst
Notruf 112
Diakoniestationen
An der Agger und in Windeck gGmbH
Wir pflegen Sie zu Hause
· Ambulante Alten- und Krankenpflege
· Hauswirtschaftliche Versorgung
· Betreuung dementiell Erkrankter
· Essen auf Rädern
Wir sind Ihr Lotse im System
· Beratung zu Pflege und Betreuung
· Unterstützung bei der MDK-Einstufung
· Schulung pflegender Angehöriger zu Hause
Neu: Tagesbetreuung
Bergneustadt ...... Tel: 02261 / 4 26 13
Gummersbach ..... Tel: 02261 / 6 65 24
Waldbröl ............. Tel: 02291 / 62 76
Büro Morsbach ....Tel: 02294 / 9 92 75 66
Wiehl .................. Tel: 02262 / 717 52 82
Büro Drabenderh..Tel: 02262 / 9 99 82 99
Windeck .............. Tel: 02243 / 8 01 60
Büro Rosbach .......Tel: 02292 / 9 29 80 53
www.diakonie-vor-ort.de
Apotheken-Notdienst
Freitag, 24. Oktober 2014
Siegtal-Apotheke
Siegtalstr. 34
51570 Windeck-Herchen
Tel.: 02243/2503
Samstag, 25. Oktober 2014
Löwen-Apotheke
Bahnhofstr. 1, 53783 Eitorf
Tel.: 02243/2894
Sonntag, 26. Oktober 2014
Wald-Apotheke
Hochstr. 16, 51545 Waldbröl
Tel.: 02291/901034
Montag, 27. Oktober 2014
Markt-Apotheke
Am Markt 7, 53783 Eitorf
Tel.: 02243/80088
Dienstag, 28. Oktober 2014
Alte Schulz’
sche Apothek
Schulz’sche
Apothekee
Marktplatz 3, 53783 Eitorf
Tel.: 02243/2214
Mittwoch, 29. Oktober 2014
Burg-Apotheke
Waldbröler Str. 24
51570 Windeck
Tel.: 02292/2900
Donnerstag, 30. Oktober 2014
St.-Laurentius-Apotheke
Auf der Niedecke 4
51570 Windeck-Dattenfeld
Tel.: 02292/2340
Freitag, 31. Oktober 2014
Adler
-Apothek
Adler-Apothek
-Apothekee OHG
Rathausstr. 25
51570 Windeck-Rosbach
Tel.: 02292/5058
Samstag, 01. November 2014
Siegtal-Apotheke
Siegtalstr. 34
51570 Windeck-Herchen
Tel.: 02243/2503
Sonntag, ß2. November 2014
Löwen-Apotheke
Bahnhofstr. 1, 53783 Eitorf
Tel.: 02243/2894
Die Dienstbereitschaft wechselt
täglich um 09.00 Uhr
Uhr..
Alle Angaben ohne Gewähr! Es
sind die tagesaktuellen Aushänge in den öffentlichen Apothek
en
Apotheken
zu beachten!
Telefonischer Abruf
Weiterhin können auch die bundesweit einheitlichen Notdienstservices der ABDA genutzt werden: Unter der Nummer 0800/
0022833 sind die Notdienst habenden Apotheken rund um die Uhr
abrufbar. Aus dem Festnetz ist
Anruf unter Tel. 0800/0022833
kostenlos, per Mobiltelefon ohne
Vorwahl unter Tel. 22833 kostet
jeder Anruf pro Minute sowie jede
SMS 69 Cent.
Weitere Informationen finden Sie
unter
www.abda.de/notdienst.html.
Elektro-Notdienst
Zentrale Rufnummer für den gesamten Rhein-Sieg-Kreis: 02241/
888333
Notdienste
für „Trinkwasserversorgung“ und
„Abwasserbeseitigung“
Für Notfälle außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit und an Wochenenden sowie gesetzlichen
Feiertagen gewährleistet die Fa.
WTEB mbH, Rathausstraße 16,
Windeck, im Auftrag der Gemeindewerke Windeck einen entsprechenden Bereitschaftsdienst.
Dieser ist wie folgt telefonisch zu
erreichen:
für die „T
rinkw
asserversorgung“
„Trinkw
rinkwasserversorgung“
Tel. 0172/2504435
Für den Bereich des Wasserbeschaffungsverbandes Herchen:
Tel.: 02243/911769 oder 0176/
25149605 (Kleinschmidt)
für die „Abwasserbeseitigung“
Tel. 0172/2504344
Wasserbeschaffungsverband Leuscheid:
D. Kappenstein, Tel. 0171/3614581
D. Baier, Tel. 02292/1473
Krebs-Selbsthilfegruppe
„Lebenswert“
Wir treffen uns zu einem Gesprächskreis - falls nichts anderes besprochen wird - an jedem
1. Donnerstag im Monat um
19.00 Uhr im Naturheilzentrum
Leuscheid, Saaler Straße.
6
Osteoporose-Gruppe Rosbach
Die Krankengymnastik findet unter Anleitung der staatl. anerkannten Krankengymnastin Birgit
Altvater statt.
Mittwochs ab 16.30 Uhr in der
Schule Wiedenhof (T
urnhalle).
(Turnhalle).
Auskünfte erteilen:
Margot Dammers,
Tel.-Nr.: 02682/969400
Osteoporose-Selbsthilfegruppe
Windeck-Dattenfeld
Für Interessierte besteht die Möglichkeit zur Vorbeugung und auch
zur Erhaltung der Mobilität an
dem Osteoporose-Funktionstraining teilzunehmen.
Die Gruppengymnastik findet jeweils montags von 15.00 bis
16.00 Uhr in der Halle des Seniorenzentrums St. Josef, Krankenhausweg 4 in Windeck-Dattenfeld
statt, unter Anleitung der anerkannten Therapeutin Frau Marion
Nillius.
Auskunft erteilt:
Maria Kehlenbach,
Tel. 02292/3229
Elisabeth Schäfer, Tel. 02292/2310
AWO Ortsverein Windeck
AWO-Lädchen
Gebrauchte Kinder- u. Jugendkleidung, Junge Mode, Kindermöbel,
Spiele, Bücher u. vieles mehr
Mittelstr. 7, Windeck-Rosbach
Öffnungszeiten: Mo. und Di.
10.00-12.00 Uhr, Fr. 15.00-17.00
Uhr und Sa. 14.00-16.00 Uhr
Abgabe und Annahme von Sachspenden nur während der Öffnungszeiten oder nach telefonischer Vereinbarung!
Kontakttelefon: Gerlinde Fuchs,
Tel. 7979
Sprachfördergruppe ab 6 Jahren
Elsternweg, Schladern
Kontakttelefon: Hanne Leehr, Tel.
40258
Seniorentreff
jeden 3. Mittwoch im Monat um
15.00 Uhr
Bahnhofscafé Kochs Backstube in
Schladern
Kontakttelefon: Kurt Gerhards,
Tel. 02682/8495
Geschirrverleih - umweltfreundlich und sozial
Vorbestellung: Anne Röhrig, Tel.
3822
annemarie.roehrig@gmx.de
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-windeck.de
Schwangerschaftskonflikte und
soziale Beratung
Pro Familia Eitorf
Brückenstr. 25 (siehe auch Internet unter
www.profamilia.de/eitorf)
Die Öffnungszeiten sind Dienstag
von 09.00 bis 12.00 Uhr
Die Erreichbarkeit ist über die Tel.Nrn. 02241/21010 und 02241/71961.
Anonyme Alk
oholik
er
Alkoholik
oholiker
Eitorf/Windeck
Wir treffen uns jeden Freitag um
19.00 Uhr im evangelischem Gemeindehaus, Siegtalstr. 35, in
51570 Windeck-Herchen. „Es ist
keine Schande, krank zu sein, es
ist aber eine Schande, nichts dagegen zu tun!“ Wir geben „Hilfe
zur Selbsthilfe“.
Informationen unter Tel.
Heidi - 02295/5211
Peter - 02243/841938
AL - ANON
Selbsthilfegruppe Angehöriger
von Alk
oholkr
ank
en
oholkrank
anken
Alkoholkr
Wir treffen uns jeden Mittwoch um
20.00 Uhr in der evangelischen Kirche in Windeck-Dattenfeld.
Kontakttelefon:
02292/7850 und 4789
EA-Gruppe
-Selbsthilfegruppe für emotionale GesundheitWir treffen uns:
Freitags um 19.30 Uhr in Gummersbach, Marktstraße 12 (Teestube).
Kontakttelefon: 02291/1374
samstags um 18.00 Uhr in Sankt
Augustin, Club am Markt 1
Kontakttelefon: 02241-81335 (Edwin)
02241-9995226 (Helma)
CoDA-Selbsthilfegruppe
Wir treffen uns donnerstags von
17.30 Uhr bis 19.30 Uhr im ev.
Gemeindehaus, Siegtalstraße 35,
Windeck-Herchen
Kontakttelefon: 01577/1328742
Diak
oniestation Windeck
Diakoniestation
Siegtalstr
aße 30, 51570 WinSiegtalstraße
deck-Herchen,
Tel.-Nr
.: 02243/80160
el.-Nr.:
Ambulante Alten-, Kranken-, Familienpflege, Hauswirtschaft, Essen auf Rädern.
Unverbindliche Beratung bei Pflegefragen und zur Pflegeversicherung.
Wir pflegen an allen Tagen! Rufbereitschaft Tag und Nacht!
Tel.-Nr
.: 02243/80160
el.-Nr.:
Gerontopsychiatrische Beratung
für ältere Menschen mit psychischen Erkrankungen oder Demenzerkrankungen und deren
Angehörige
Angehörigentreffen „Demenz“ in
Eitorf jeden 1. Dienstag im Monat
18.00 - 19.30 Uhr
im SPZ, Spinnerweg 51 - 54
in 53783 Eitorf
Kontaktstelle in Königswinter
Königswinter-Niederdollendorf
Niederdollendorf, Hauptstr. 109,
geöffnet dienstags 14.00-18.00
Uhr (Tel. 02223/25220), jeden 1.
Samstag im Monat 9.30-13.30 Uhr
Tagesstätte für Menschen mit psychischen Erkrankungen, Siegstr.
16 in Eitorf (Tel. 02243/82670)
Ambulant Betreutes Wohnen für
junge Erwachsene und Erwachsene ab 21 J.
Beratungsangebote und Krisendienst - bitten wenden Sie sich für
weitere Informationen oder zur
Terminvereinbarung an uns unter:
02243/84758-0
K.i.M. - Kinder im Mittelpunkt
Angebot für Kinder und Jugendliche psychisch erkrankter Eltern
Informationen und Terminvereinbarung unter 02243/8475825
Ambulante psychiatrische Pflege
Sozialpsychiatrisches Zentrum
Eitorf/Siebengebirge, Spinnerweg
51 - 54, 53783 Eitorf
Tel.: 02243/84758-0
Fax: 02243/84758-11
E-Mail: spz@awo-bnsu.de
Beratungszeiten nach Vereinbarung
Kontaktstelle und Tagesstätte
Eitorf
Eitorf,, Siegstr
Siegstr.. 16
Tel.: 02243/82670
Öffnungszeiten der Kontaktstelle:
montags 11.30-14.30 Uhr (Brunch
und Offene Angebote), donnerstags 15.00-19.00 Uhr (Offener
Treff), jeden 2. Samstag im Monat
09.30-12.00 Uhr (Frühstück).
Gerontopsychiatrische
Versorgung
Angebote speziell für Demenzer
Demenzer-krankte
Das SPZ unterstützt ältere Menschen mit demenziellen Erkrankungen, die zu Hause leben und
eine Versorgung benötigen, die
ihrer persönlichen Lebenssituation angemessen ist. Aufgrund der
hohen Belastungen gilt es, besonders betreuenden Angehörigen entlastende Hilfsangebote zu
machen.
Am Herrengarten 1, 53721 Siegburg, Tel. 02241/127290
Terminvereinbarung: Mo. Do.
08.00 16.00 Uhr
schwangerschaftskonfliktberatung@diakoniesieg-rhein.de
Die Beratung ist kostenlos, unabhängig von Konfession und Staatsangehörigkeit und unterliegt der
gesetzlichen Schweigepflicht.
Suchthilfe-Info-T
elefon
Suchthilfe-Info-Telefon
im Rhein-Sieg-Kreis
- Wegweiser zu den vielfältigen
Angeboten und Hilfen für Suchtkranke und deren Angehörige im
Rhein-Sieg-Kreis
Rufnummer: 02241/1478622
Montag, Dienstag, Donnerstag
09.00 16.00 Uhr
Mittwoch und Freitag 09.00
12.30 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten ist ein
Ansagetext geschaltet.
Caritas
Caritas Pflegestation
Eitorf/Windeck
Posthof 6, Eitorf
02243/912580
Koordinierungs-, Kontakt- und
Beratungsstelle (KoKoBe)
Posthof 6
Telefon 02243/9001973
Caritas Mahlzeitendienst
Essen auf Rädern
Bonner Straße 93, Hennef
Telefon 02242/882-337
Caritas/Diakonie Suchtkrankenhilfe
Siegstraße 35, Eitorf
Telefon 02243/82003
Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle
Diak
onisches Werk Siegburg
Diakonisches
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
7
Du bist nicht dort, wo du warst.
Aber du bist überall, wo wir sind.
Friedel Kreckel
† 03. Oktober 2014
In stiller Trauer nehmen wir Abschied
Erika
Carmen u. Stefan mit Sidney u. Laura
Nicole u. Marcus mit Luke u. Jule
Die Urnenbeisetzung fand im engsten Familienkreis
statt. Für die Anteilnahmen möchten wir uns
herzlich bedanken.
Rosbach, im Oktober 2014
Wir trauern um unser ehemaliges Vorstandsmitglied
Richard Hundhausen
Als Vereinskassier gestaltete er über vier
Jahrzehnte die Geschicke unseres
Vereines mit und war maßgeblich an der
Weiterentwicklung der Spielvereinigung
beteiligt.
Selbst im hohen Alter interessierte er sich
immer noch für die SpVgg.
Wir werden sein Andenken in Ehren
halten. Unsere vollstes Mitgefühl gilt
auch seiner Familie.
Spielvereinigung Hurst-Rosbach
DIE EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE HERCHEN
LÄDT EIN:
Wochenspruch: „Heile du mich,
HERR, so werde ich heil; hilf du
mir, so wird mir geholfen.“ Jeremia 17,14
Sonntag, den 26. Oktober 2014
10:00 Uhr Gottesdienst mit Taufe
in Herchen
-Pfarrerin Ulrike Ritgen
Anschließend Kirchenkaffee im
Gemeindehaus
11:00 Uhr Gottesdienst in Stromberg
Anschließend Kirchenkaffee im
Gemeindehaus
Montag, den 27. Oktober 2014
19:30 Uhr Posaunenchor
Dienstag, den 28. Oktober 2014
15:00 Uhr bis 16:00 Uhr Konfirmandenunterricht
15:30 Uhr bis 17:30 Uhr Seniorenkreis
15:30 Uhr bis 17:30 Uhr Gemeindebücherei
16:00 Uhr bis 17:00 Uhr Katechumenenunterricht
19:30 Uhr Kirchenchor
Mittwoch, den 29. Oktober 2014
15:00 Uhr bis 17:00 Uhr Frauen-
Evangelische Kirchengemeinde Rosbach
Wochenspruch: Heile du mich,
Herr
Herr,, so werde ich heil; hilf du
mir
mir,, so ist mir geholfen.
Samstag, 25. Oktober 2014
20:00 Backstube Rosbach
Sonntag, 26. Oktober 2014
09:00 Gottesdienst Halscheid mit
Gästen aus dem Johanneum
10:00 Jubiläumskonfirmation in
Rosbach mit Abendmahl und MGV
Der Tod Löscht das Licht des Lebens aus.
Aber niemals das Licht der Liebe.
Herzlichen Dank
Viele Menschen fühlten sich mit meinem lieben Mann,Vater,
Schwiegervater und Opa sehr verbunden das hat uns die
überwältigende Anteilnahme gezeigt.
Danke für die lieben Briefe,Blumen und Spenden jeglicher art.
Wolfgang
Schürger
* 5.4.1957 † 26.8.2014
8
Hannelore Schürger
Christian und Sabrina Schürger
Marcus und Diana Schürger
Katharina Schürger mit Jens Vierschilling
und Enkelkinder
hilfe in Stromberg
20:00 Uhr Ök. Abendkreis
Donnerstag, den 30. Oktober
2014
15:45 Uhr Gottesdienst im Tannenhof
17:30 bis 19:30 Uhr CoDa-Gruppe
Freitag, den 31. Oktober 2014 Reformationstag
19:00 Uhr Zentralgottesdienst in
Herchen
Anschließend gemütliches Beisammensein
Sonntag, den 02. November 2014
10:00 Uhr Gottesdienst mit
Abendmahl in Herchen
-Pfarrerin Ulrike Ritgen
10:00 Uhr Kindergottesdienst
Anschließend Kirchenkaffee im
Gemeindehaus
18:00 Uhr bis 20:00 Uhr Jugendgruppe
www
.ev-kirche-herchen.de
www.ev-kirche-herchen.de
Sprechzeiten Pfarrerin Ulrike Ritgen:
Dienstag 09:00 - 10:00 Uhr und
17:15 - 18:15 Uhr
Freitag 09:00 - 10:00 Uhr
Imhausen anschließender Feier im
Gemeindehaus
10:00 Kindergottesdienst Rosbach
10:15. Gottesdienst Dattenfeld mit
Gästen aus dem Johanneum
11:00 LICHTBLICKE- Gottesdienst
Öttershagen, ab 10:00 Uhr Frühstück
11:00 Kindergottesdienst Öttershagen
Klingelbeutelkollekte: Johanneum / Heartbeat
Ausgangskollekte: Kinder schützen in Afrika und Asien
Montag, 27. Oktober 2014
14:30 Handarbeitskreis Rosbach
20:00 Singkreis Dattenfeld
Dienstag, 28. Oktober 2014
09:15 Mutter-Kind-Kreis Gemeindehaus Rosbach
18:30 Jugendtreff Dattenfeld
20:00 Kantorei Rosbach
Mittwoch, 29. Oktober 2014
15:00 Frauenhilfe Imhausen
15:30 Jungschar Öttershagen
18:15 Jugendtreff Checkpoint Öttershagen
Donnerstag, 30. Oktober 2014
09:30 Mutter-Kind-Kreis Öt-
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-windeck.de
tershagen
10:00 Eltern-Kind-Treff Dattenfeld
15:00 Seniorentreff Backstube
Rosbach
19:45 Posaunenchorprobe RoDaBrass, Gemeindehaus Rosbach
Freitag, 31. Oktober 2014 - Reformationstag 15:00 Jungschar, 4-7 Jahre, Gemeindehaus Rosbach
17:30 Jungenjungschar, ab 14 Jahre, Backstubenkeller Rosbach
(14tägig)
18:00 Mädchenjungschar, ab 11
Jahre, Gemeindehaus Rosbach
19:00 Gottesdienst Rosbach,
Stormcorner Voices
20:00 Männerkreis Rosbach
Das Presbyterium lädt herzlich ein
zur Gemeindeversammlung in der
Salvatorkirche am 2. Nov. 2014
gegen 11:30 Uhr. Nach dem Bericht des Vorsitzenden wird die
beabsichtigte Änderung von Gottesdienstzeiten sowie die geplante Modernisierung des Gemeindehauses Rosbach vorgestellt und
besprochen.
EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE LEUSCHEID
Wochenspruch: Heile du mich,
Herr, so werde ich heil; hilf du mir,
so ist mir geholfen.
Samstag, 25.10.2014
9-11.30 Uhr Frühstückstreffen für
Frauen in der Kabelmetalhalle in
Schladern
Sonntag, 26.10.2014
10 Uhr Gottesdienst
Montag, 27.10.2014
19 Uhr Kirchenchorprobe
Dienstag, 28.10.2014
16.30 Uhr Konfirmandenunterricht
20.30 Uhr Posaunenchorprobe
Mittwoch, 29.10.2014
10 Uhr Krabbelgruppe
16.30-20 Uhr DRK Blutspende
17.30 Bibelkreis
Donnerstag, 30.10.2014
7.45 Uhr Schulgottesdienst
Freitag, 01.11.2014
Jungschar:
Gruppe 1: 14-16 Uhr
Gruppe 2: 16-18 Uhr
Gruppe 3: 18-20 Uhr
Pfarrerin: Dorothea Böttcher,
02292/4657
Gemeindebüro: Di, Do-Fr. von 911.30 Uhr, 02292/ 2022
Jehovas Zeugen
Zusammenkünfte im Königreichssaal Hamm, Gartenstr
.1
Gartenstr.1
Sonntag,den 26.10., 9.30 Uhr: „Sei
wählerisch in deinem Umgang“.10.05 Uhr Bibel-Wachtturmstudium: „Immer auf die Stimme
Jehovas hören“. Sonntag den 02.
11. Kreiskongress in Meckenheim
Kongresshalle der Zeugen Jehovas.
Motto:„Sucht weiterhin Jehovas
Gerechtigkeit“ (Matth.6:33) Interessierte Personen sind jederzeit
herzlich willkommen. Keine Kollekte; Kontakt: www.jw.org
Statt Karten
Leuchtende Tage – nicht weinen,
dass sie vergangen, sondern
lächeln, dass sie gewesen.
Rabindranath Tagore
Maria Patt
*25. September 1923
† 24. August 2014
Herzlichen Dank für die Anteilnahme,
es war tröstend zu erfahren, wie viel Freundschaft, Liebe und Wertschätzung ihr
entgegengebracht wurden.
Familien:
Joachim Patt, Martina Hundenborn, Werner Patt, Lissi Kinderdick u. Bernd Patt
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
9
Katholische Pfarreiengemeinschafat Windeck
Pastor
albüro Windeck, Hauptstr
astoralbüro
Hauptstr..
57, Öffnungszeiten: Mo - Fr von
09.00 - 12.00 Uhr
Uhr,, Mo - Mi von
15.00 - 17.30 Uhr
Uhr,, Tel. 02292/
2046,
info@pastoralbuerowindeck.de, Büro Rosbach: Do
15.30 - 17.30 Uhr
Abkürzungen: Df Dattenfeld, Rb
Rosbach, Her Herchen, Leu Leuscheid, Dr Dreisel, Wil Wilberhofen, Schl Schladern, Hop Hoppengarten, SZ Seniorenzentrum
St. Josef, Alt Altenherfen, Gut Gutmannseichen, PG Pfarreiengemeinschaft
Samstag, 25.10.2014
15.00 h Rb Taufe des Kindes Lau-
rin Vogel
16.30 h Df Beichte
17.00 h Df Rosenkranzgebet
17.30 h Df Vorabendmesse (6Wochenamt Hans Josef Gauchel,
1. JG Mathilde Hamacher, Johann
Hamacher, Veronika u. Hermann
Josef Diensberg)
17.30 h Alt Vorabendmesse (Johann u. Katharina Krämer, Leb. u.
Verst. d. Fam. Schüler u. Schmitz,
Maria Vogel)
19.00 h Rb Vorabendmesse mit
Einführung der neuen Messdiener (JG Heinrich Schomaker u. f.
Ehel. Rudolf u. Änne Blumenroth,
JG Elisabeth Schmidt u. Eltern Jo-
Bes attungen Gerhards
100 Jahre Tag und Nacht: 02292 / 7430
Mobil: 0172 / 608 9972
• alle Bestattungsformen
• Erledigung aller Formalitäten
• kostenlose Beratung
• Vorsorgeregelung zu Lebzeiten
Windeck-Rosbach • Mittelstrasse 9
Privat: Alsen-Schneppe
10
sef u. Anna Kölschbach)
Sonntag, 26.20.2014 - 30. Sonntag im JJahreskreis
ahreskreis Weltmissionssonntag
08.30 h Rb Hl. Messe
09.30 h Her Hl. Messe (Pastor
Peter Joseph Smeets a. Stiftung,
Ralf Scharfenort)
10.00 h Leu Hl. Messe (JG Hubert
Reinhard u. f. d. Verstorb. d. Fam.
Reinhard u. Pauly)
10.30 h Schl Hl. Messe (Rosa Ritter, Katharina Schaffrath)
11.00 h Df Hl. Messe mit Vorstellung der neuen Kommunionkinder (Heinz Patt u. JG Karoline
Schmidt u. verst. Angeh., JG Lothar Schorn)
15.00 h Df Eucharistische Rosenkranzandacht
27.10.2014
Montag, 27.10.201
08.00 h Dr Hl. Messe
Dienstag, 28.10.2014
18.00 h Rb Abendmesse in der
alten Kapelle
Mittwoch, 29.10.2014
08.00 h Df Schulgottesdienst
15.00 h Rb Rosenkranzandacht in
der alten Kapelle
17.30 h Wil Hl. Messe (JG Dr. Dorothea Beck)
18.30 h Df Rosenkranzandacht u.
Hl. Messe (Albert u. Ursula Piller,
Heinrich u. Katharina Schröder)
Donnerstag,30.10.20
Donnerstag,30.10.2014
08.00 h Le
Leu Schulgottesdienst der
Grundschule
10.30 h SZ Hl. Messe
17.30 h Her Rosenkranzandacht,
anschl. Hl. Messe in der Antoniuskapelle
18.30 h Gut Rosenkranzandacht
Freitag, 31.10.2014
08.00 h Her Schulgottesdienst
08.00 h Schl Schulgottesdienst
08.30 h Hop Hl. Messe (JG Franz
Josef Joest, JG Josef u. Maria Joest,
Max u. Anna Heidel, Ehel. Erich u.
Gertrud Langenbach, Ehel. Franz
u. Maria Lenz u. verst. Angeh., JG
Heinrich Joest, Franz Brücken,
Theodora u. Josef Reichert u.
verst. Angeh.)
18.00 h Wil Friedensgebet
18.30 h Df Rosenkranzandacht u.
Hl. Messe (JG Albertine Geimer,
Wilhelm Geimer, Willy u. Klara
Pauly, JG Marliese Gogol, Karl u.
Anna Mick u. Bruder Karl-Adolf)
Samstag, 01.11.2014 - Hochfest
Allerheiligen
08.30 h Rb Hl. Messe (Manfred
Klein u. verstorb. Eltern, Hubert
Wagner, Ehel. Wilhelm u. Lucie
Müller)
09.30 h Her Hl. Messe (Ehel. Hans
u. Therese Becker a. Stiftung, Ehel.
Hans u.Maria Götz a. Stiftung), es
singt der Kirchenchor, anschl. Gräbersegnung
10.00 h Leu Hl. Messe es singt
der Kirchenchor, anschl. Gräbersegnung
11.00 h Df Hl. Messe unter Mitwirkung des Kirchenchores
15.00 h Rb Andacht m. anschl.
Prozession zur Gräbersegnung a.
d. Friedhof Hurster Str.
16.00 h Df Andacht mit Kirchenchor, anschl. Gang zum Friedhof
mit Bläsercorps u. Männerchor
Keine VAM in Rosbach
Sonntag, 02.11.2014 - Allerseelen - Kollekte für die Priesterausbildung in Mittel- u. Osteuropa 08.30 h Rb Hl. Messe
09.00 h Wil Hl. Messe (Helene Lutz
u. verst. Angeh., für die Verst. der
Fam. Andree u. Dresling), Kollekte für die Heizung
09.30 h Her Hl. Messe
10.00 h Le
Leu Hl. Messe
11.00 h Df Hl. Messe (für alle Priester, die aus unserer Pfarrei hervorgegangen und die in unserer
Pfarrei gewirkt haben als Stiftung,
JG Maria Kolgraf) mit Kirchenchor
15.00 h Df Tauffeier für Pia Becker
Keine Abendmesse in Rosbach
wegen Martinsmarkt
Pastoralbüro Windeck, Hauptstr.
57, Öffnungszeiten: Mo-Fr von
9.00 - 12.00 Uhr, Mo-Mi von 15.00
- 17.30 Uhr, Tel. 02292-2046,
info@pastoralbuero-windeck.de,
Büro Rosbach: Do 15.30 - 17.30 Uhr,
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-windeck.de
Anzeige
Die Firma Abluftprofi NRW stellt sich vor
Bekämpfen Sie das potentielle Brandrisiko in der Gastronomieküche oder Kantine.
Leider ist es für uns nach über
20 Jahren in der Branche immer nicht an der Tagesordnung, dass wir Abluftanlagen
in Küchen inspizieren, die
noch nie oder nur mangelhaft
gereinigt wurden. Oftmals geschieht dies aus Unwissenheit
über das potentielle Brandrisiko, dass durch Fettablagerungen im Motor oder in den
Kanälen durch rücktropfendes
Fett entstehen kann. Ein
Brand, der durch eine solche
Fahrlässigkeit verursacht wurde, wird oftmals nicht von der
Versicherung abgedeckt. Viele Versicherer verlangen im
Schadenfall den Nachweis der
gesetzlich vorgeschriebenen
Reinigung. Hier sagt die VDI
2052 und 6022 ganz deutlich:
„Küchenlüftungshauben und
nellen Zu- oder Abluftanlagen.
Ob in der Küche, im Gastraumbereich oder im Bereich der
Frischluftversorgung oder Heizung, wir arbeiten sauber und
wenn nötig, keimfrei. Alle von
uns eingesetzten Mittel sind
biologisch abbaubar und unbedenklich im Küchen- sowie im
Gast- oder Patientenbereich zu
benutzen. Gerne senden wir Ihnen die dazugehörigen EU Unbedenklichkeitsbescheinigungen zu.
Bedenk
en Sie: Eine Wartung er
Bedenken
er-setzt keine Reinigung!
Unsere flexiblen Arbeitszeiten
(Nachts/Ruhetags/Feiertags)
bieten Ihnen die Möglichkeit,
ohne Störung des Betriebes, der
gesetzlich
vorgeschriebenen
Reinigung der Abluftanlage
(Motor, Haube, Kanäle) nach-
Vorher
ihre Komponenten sind täglich auf Verschmutzungen zu
prüfen und bei Bedarf zu reinigen. Die durchgeführte Reinigung ist zu dokumentieren.“
und „...Einrichtungen der Abluftanlage (z.B. Abluftleitungen, Ventilatoren, Aggregatkammern) sind mindestens
halbjährlich zu prüfen und bei
Bedarf zu reinigen.“
Die Firma ABLUFTPROFI NRW
ist ein Reinigungsbetrieb, der
sich auf Ab- und Zuluftanlagen spezialisiert hat. Wir reinigen und desinfizieren alle
Komponenten von professio-
nomiebetriebe, Altenheime und
Krankenhäuser in der Region
Frankfurt, Mosel, Köln/Bonn bis
hin zum Ruhrgebiet.
Selbstverständlich vereinbaren
wir auf Wunsch Reinigungstermine mit Ihren Mietern/Pächtern und informieren Sie über
regelmäßige Reinigungen. Das
Versenden der Reinigungsbelege auch an den Vermieter ist
für uns keine Frage.
Dokumentation in W ort und
Bild, auf W unsch auch mit V ideo und Kanalkamera ist möglich!
Eine Reinigung schützt nicht nur
Ihre Investition der Anlage
Anlage,, sondern vermeidet unangenehme
Gerüche im Gastraum, sorgt für
ein gutes „Arbeitsklima“ in ihrer
Gastronomieküche und sichert Sie
im Schadenfall ab!
Vorher
Nachher
Nachher
zukommen.
Vom Standort Remagen bedienen wir überwiegend Gastro-
Für uns ist es selbstverständlich,
dass wir zum vorher abgesprochenen Festpreis reinigen. Gerne
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
unterbreiten wir Ihnen ein Angebot. Die Firma Abluftprofi
NRW freut sich auf Ihren Anruf!
11
Verein der Freunde und Förderer
der Bodenbergschule Schladern e.V.
Einladung zur Mitgliederversammlung
Unsere diesjährige Mitgliederversammlung findet statt am
06.11.2014, um 20.00 Uhr, in der
Bodenbergschule in Schladern.
Die Tagesordnung hängt im
Schaukasten des Fördervereins in
der Bodenbergschule aus. Die
Mitgliederversammlung ist ohne
Rücksicht auf die Anzahl der erschienenen
Mitglieder
beschlussfähig. Anträge sind bis zum
28.10.2014 bei einem Vorstands-
mitglied einzureichen.
Wir freuen uns auf alle Mitglieder, aber auch auf interessierte
Nichtmitglieder, und wünschen
uns ein zahlreiches Erscheinen.
Der Vorstand
Sankt Martin in Dattenfeld
Der diesjährige St.-Martins-Umzug findet am Freitag den
14.11.2014 statt. Um 17.15 Uhr
starten wir mit einer Andacht im
„Siegtaldom“. Anschließend erfolgt
die Aufstellung vor dem Haupteingang bis zur „Villa Laurentius“. Den
teilnehmenden Klassen können sich
gerne weitere Interessenten anschließen. Wie in den vergangenen
Jahren, ziehen wir mit St. Martin
und musikalischer Begleitung durch
die bekannten Straßen in Dattenfeld
bis zum „Greent“. Dort erwarten
wir Sie traditionell mit einer angemessenen Verpflegung. Für die Kinder wird alljährlich ein Martinsfeuer
aufgebaut sein. Für das Martinsfeuer können Holz- und Heckenschnitte
ab dem 05.11.2014 auf dem
„Greent“ an einer markierten Stelle
angeliefert werden. Im kleinen Rah-
men können Sie auch eine Abholung
vereinbaren. Hierfür rufen Sie bitte
in der Schule (-2308) - in der Zeit von
08.30 - 12.00 Uhr - oder bei Herrn
Ückerseifer (-5207) für eine Terminabsprache an. Gerne begrüßen wir
auch helfende Hände oder Unterstützung durch Transportfahrzeuge
für die Abholung und den Aufbau.
Förderverein der EMR Grundschule Dattenfeld
Bodenbergschule Schladern
Das DFB Mobil zu Besuch in der Bodenbergschule
Die Fußball-AG der Schule, normalerweise professionell betreut von
Germania-Trainer Marcus Voike,
bekam kurz vor den Herbstferien
hohen Besuch: das DFB-Mobil mit
einer Jugendtrainerin, einem Jugendtrainer und viel Material im Gepäck
kam zu einer Trainingseinheit zu den
Mädchen und Jungs der Bodenbergschule.
Nach kurzer Vorstellung und ein paar
theoretischen Grundlagen ging’s
12
endlich ran an die Bälle und Materialien: vielfältige Koordinationsstationen und Kooperationspiele ließen
die begeisterten Kinder ins Schwitzen kommen. Alle waren mit Begeisterung dabei und zum Ende der
Einheit spielten die Kinder, in 4
Mannschaften eingeteilt, noch ein
spannendes Mini-Turnier aus.
Bei der Abschlussbesprechung bekamen die Kinder ein dickes Lob der
Trainer für ihre tolle Disziplin, Fair-
ness und Einsatzfreude und wurden
mit Postern der deutschen Nationalmannschaft und einem neuen Ball
für die Schule in die Kabinen entlassen.
Dank auf diesem Wege an den DFB,
der mit diesem Mobil, aber auch mit
seiner Förderung die Kooperation
zwischen Vereinen und Schulen aktiv unterstützt und so vielen Kindern
Spaß am Fußball vermittelt.
B. Zerbin
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-windeck.de
Zwölftklässler auf Exkursion in Berlin
Vom 14. bis zum 17.10.2014 besuchte der Sozialkunde-Leistungskurs der IGS
Hamm/Sieg auf Einladung der
Bundestagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler die
Bundeshauptstadt. Der Schwerpunkt der Exkursion, die von
den Lehrern Diana Nentwig und
Michael Wertebach begleitet
wurde, lag zunächst auf der
DDR-Vergangenheit, indem das
ehemalige Stasi-Gefängnis in
Hohenschönhausen sowie die
Gedenkstätte Berliner Mauer
besichtigt wurden. Am Donnerstag stand dann der Besuch im
Deutschen Bundestag auf dem
Programm.
Nach einer interessanten Plenarsitzung mit einer Regierungserklärung der Bundeskanzlerin, stand Sabine Bätzing-Lichtenthäler den Schülerinnen und Schülern Rede und
Antwort und gab so einen Ein-
Foto: Schule
Der Sozialkunde-Leistungskurs gemeinsam mit Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Michael Wertebach und Diana Nentwig
blick in den politischen Alltag
einer Bundestagsabgeordne-
ten. Für die Kursteilnehmer waren die Tage ein einmaliges Er-
lebnis und boten die Möglichkeit, Politik hautnah zu erleben.
Schule am Klostergarten in Herchen
Tombola zum traditionellen Martinszug in Herchen
Bis zum Martinszug am Montag,
den 10.11.2014 ist zwar noch ein
wenig Zeit, aber wir möchten
schon einmal auf die Tombola und
den Verkauf der Weckmannmarken hinweisen. Die Sammlerinnen
und Sammler sowie die Schülerinnen und Schüler werden ab
Ende Oktober mit dem Verkauf
der Lose und Weckmannmarken
beginnen. Bitte unterstützen Sie
tatkräftig diese Sammelaktion,
denn nur hierdurch ist die Tradition des Martinszuges gesichert.
Wir freuen uns, Sie am 10.11.2014
mit guter Laune und hoffentlich
bei trockenem Wetter am Martinszug begrüßen zu können.
In diesem Jahr beginnen wir bereits um 17.15 Uhr mit einer ökumenischen Andacht in der evangelischen Kirche. Die Zugaufstellung findet dann anschließend am
evangelischen
Gemeindehaus
statt. Hierzu sind alle recht herzlich eingeladen.
Wir wünschen Ihnen schon jetzt
„Viel Spaß!“
Schulpflegschaft der Schule am
Klostergarten Freiwillige Feuerwehr Herchen
Wencke Sieg, Max Land
Unser Spielplatz
wird schöner
Im Zuge unserer Spielplatzerneuerung hat Herr Tim Carloff, Vater unserer Einrichtung und Angestellter der Firma Treibholz, den
Kindern ein wunderschönes Spielhäuschen gebaut.
Mit Hilfe einiger engagierter Eltern und Kindern wurde es noch
gestrichen und schließlich zum
Spielplatz transportiert und aufgestellt.
Am 26.09.2014, nach einer Wanderrallye, wurde es dann gebührend eingeweiht. Die Kinder hatten bei der Wanderung bunte Bänder gefunden, mit dem sie unseren
Richtbaum schmückten. Mit dem
geschöpften Siegwasser wurde es
auch getauft. Nun wird es tagtäglich als Eisdiele, Wohnhaus, Hexenhaus und vieles mehr genutzt.
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
13
Glänzende Aussichten
Effektplatten: Mit wenig Aufw
and
Aufwand
können Möbel eine frische Optik
bekommen
Edel ist in: Goldschimmernde
Oberflächen, Hochglanz und
Edelstahl stehen bei der Inneneinrichtung derzeit besonders
hoch im Kurs.
Wer den eigenen vier Wänden
einen frischen, trendigen Look
verleihen möchte, muss dafür
nicht gleich die gesamte Inneneinrichtung austauschen. Mit
wenig Aufwand und einigen besonderen Akzenten lassen sich
14
auch vorhandene Schränke, Regale und andere Möbelstücke
verschönern. Dank einfach zu
verarbeitender
Effektplatten
beispielsweise wird der Heimwerker selbst zum Möbeldesigner.
Neuer Hochglanz-Look
Der Fliesenspiegel in der Küche ist nicht mehr wirklich ansehnlich?
Der Wohnzimmerschrank wirkt
auf Dauer etwas langweilig? In
diesen und viele weiteren Fällen lässt sich mit den selbst-
klebenden Kunststoffplatten für
Abhilfe sorgen. Die Elemente
sind in zahlreichen Oberflächenvarianten erhältlich und geben
somit jedem Einrichtungsgegenstand im Handumdrehen
eine neue Optik.
Ein Lineal und ein Teppichmesser - mehr Werkzeug benötigt
man dafür nicht. Bei Gutta beispielsweise gibt es neue Effektplatten in hochglänzender,
schwarzer Klavierlackoptik, die
der Küche oder auch dem Bad
einen exklusiven Look verlei-
hen. Goldtöne sind für Möbel
im Wohn- und Schlafbereich besonders beliebt. Attraktiv wirken auch dreidimensionale
Oberflächen, die mit Prägungen
erzielt werden.
Tipps für den Heimwerker
Die Effektplatten sind in vielen
Baumärkten und im Fachhandel in einer Breite von 100 Zentimetern und in einer Länge von
65 beziehungsweise 260 Zentimetern erhältlich. Somit lassen
sich auch raumhohe Schränke
nahtlos bekleben.
Damit das Dekorationsergebnis
überzeugt, sollten Heimwerker
den zu beklebenden Untergrund
vorher gut säubern, damit er
trocken, schmutz-, fett- und silikonfrei ist.
Die Pflege der neuen Oberflächen ist einfach: Regelmäßiges
feuchtes Abwischen genügt,
damit der Hochglanz-Look lange Freude bereitet.
Möbel mit individueller Note
Ein einzigartiger Look statt Möbel von der Stange:
Mit Effektplatten in zahlreichen
Farben und Oberflächenvarianten lässt sich die vorhandene
Einrichtung einfach und schnell
veredeln. Dazu muss man die
selbstklebenden
Kunststoffplatten mit einem Teppichmesser passend zuschneiden und
einfach auf Schränke, Fliesenspiegel und Türen aufsetzen.
Möbel werden auf diese Weise
zu echten Unikaten. Die Platten sind in zahlreichen Baumärkten erhältlich. (djd/pt)
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-windeck.de
Keine Angst
vor dem Haustürtausch
Der Eingangsbereich lässt sich
ohne Staub und Dreck modernisieren
Endlich eine neue Haustür, das
wünschen sich viele Hausbesitzer
schon lange. Ein Grund, die Investition in einen schöneren, besser gesicherten und energetisch
vorteilhafteren Eingang mit modernen und pflegeleichten AluTüren aufzuschieben, ist die Angst
vor aufwändigen und schmutzträchtigen Renovierungsarbeiten.
Doch den Wechsel der Haustür können Profis in kurzer Zeit und ohne
Schmutzbelastungen durchführen. Möglich macht es ein spezielles Verfahren, bei dem der alte
Türrahmen nicht vollständig entfernt werden muss.
Passende Renovierungslösungen für jeden Baustil
Wer das schnelle und saubere
Renovierungsverfahren etwa von
Perfecta Fenster nutzen möchte, muss bei der Gestaltung des
Eingangsbereichs keine Kompromisse eingehen. Bei einer
Auswahl von weit über einhundert verschiedenen Türmodellen
findet sich für jeden Baustil und
für jede individuelle Vorliebe die
passende Tür. Ob modern, urban
zurückhaltend, mit avantgardistischen Designelementen, in
klassischer Eleganz oder mit romantisch-verspielten Dekoren:
Jedes Türmodell lässt sich individuell in der benötigten Größe
anfertigen und mit vielen Details etwa bei Beschlägen, Glasfüllungen oder Seitenteilen individuell
anpassen.
Unter
www.perfecta-fenster.de gibt es
weitere Infos, kostenlose Downloads und eine Übersicht über
alle Infocenter in ganz Deutschland.
Türwechsel ohne Eingriffe in die
Bausubstanz
Ein Haustürwechsel ohne Dreck
erfolgt in mehreren Schritten,
bei denen weder Mauerwerk
noch Tapeten, Fliesen oder Bodenbeläge beschädigt werden.
Nach einer sauberen Abdeckung
H AU S T Ü R E N TAG
am 7. und 8.11.2014 in Hamm (Sieg)
des Bodens am Einbauort wird
der alte Türrahmen nicht ausgebaut, sondern nur mit einer Spezialsäge mit Staubabsaugung
zurückgeschnitten. Danach wird
ein maßgefertigter neuer Türrahmen von innen und außen über
den alten Rahmen gesetzt und
verschraubt,
Zwischenräume
werden zuvor mit FCKW-freiem
Polyurethan-Schaum verschlossen. Nach der sauberen Verfugung des Übergangs zum Mauerwerk ist der Rahmen fertig zum
Einbau der maßgefertigten Tür,
die jetzt nur noch eingehängt
und fachgerecht eingestellt werden muss.
Türfüllungen nach Geschmack
Aluminium-Haustüren
findet
man vor allem in zwei typischen
Ausführungen. Bei der ersten Variante - einer Aluminium-Glasfalzfüllung - wird die Füllung in
den Türflügel eingesetzt. Das
gibt der Tür ein profiliertes Erscheinungsbild, da die umlaufenden Dichtungskanten innen
und außen gut sichtbar sind. Bei
der zweiten Art - der beidseitig
flügelüberdeckenden Aluminiumfüllung - werden die Türflügel
komplett mit einer Innen- und
Außentafel überdeckt. So ergibt
sich eine völlig glatte Türoberfläche ohne sichtbare Dichtungen.
(djd/pt)
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Erleben Sie am OBUK®
„PIAGGIO APE“ Haustürenmobil:
AKTUELLE Haustürenmodelle
NEUESTE Schließsysteme
BESTE Sicherheitstechnik
MODERNSTE Zylindertechnik
Zu ausführlicher und unverbindlicher
Beratung stehen wir Ihnen am Freitag
von 14–18 Uhr und am Samstag von
10–15 Uhr gerne zur Verfügung!
BAUEN • RENOVIEREN • WOHLFÜHLEN
SCHREINEREI PAUL GmbH
Ringelsmorgen 5 • 57577 Hamm (Sieg)
Telefon: 02682 4366
www.paul-hamm.de
15
Sanierung der Außenfront des „Haus des Gastes“ in Herchen
Sehr geehrter H. Bürgermeister,
In der letzen Sitzung des Hauptund Finanz-Ausschusses habe ich
nach dem Stand der geplanten
Arbeiten
am
„Haus
des
Gastes(HdG) „ in Herchen gefragt.
Dabei wurde mir mitgeteilt, dass
in den nächsten Wochen eine
Dachdeckerfirma sich dem Dach
des „HdG“ annehmen wird, um
den starken Moosbefall zu entfernen und die Wand/Dachanschlüsse, bestehend aus Holz, zu überprüfen und gegebenenfalls zu erneuern.
Der „Rest“ sei aus Kostengründen nicht möglich!!!!!!!!
Bei diesem „Rest“ handelt es sich um:
1. Demontage der beiden an der
Front- und der linken Seitenfassade noch angebrachten Hinweistafeln mit den Aufschriften „Verkehrsbüro“ und „Gemeindebücherei“.
2. Ausbesserungen am Putz und
Anstrich dieser Fassadenseiten.
3. Anbringung einer Aufschrift allein
mit dem Titel: „Haus des Gastes“
Diese Maßnahmen wurden bereits
Anfang 2013 zwischen dem „Tourismusverein“, dem hiesigen „Gebäudemanagement“ und auch
dem BVV einvernehmlich abgestimmt.
Vom
„Gebäudemanagement“
wurde bereits im März 2013 zugesichert, dass die erforderlichen
Arbeiten an Hand eines Leistungsverzeichnisses
ermittelt
und darüber hinaus dann Angebote eingeholt werden sollten. Über
diese, dann vorliegenden Ergebnisse sollten die beteiligten Stellen unaufgefordert informiert werden. Dem BVV liegen hierüber aber
bislang keinerlei Informationen vor.
Wie allen unlängst bekannt sein
dürfte, ist das HdG in der Zwischenzeit ein viel besuchtes Haus,
dass nicht nur von der VHS und
Vereinen, sondern auch für Ausstellungen, Vorträge und nicht zu
vergessen vielen Matinee-Veranstaltungen benutzt wird.
Man könnte es auch als ein „touristisches Aushängeschild“ bezeichnen.
Aus diesem Grund stelle ich im
Benehmen mit der CDU-Ratsfraktion folgenden Antrag:
Die Gemeinde wird beauftragt,
sich der Sanierung des „Haus des
Gastes“ schnellstmöglich anzunehmen und gegebenenfalls Gelder für die Sanierung in den Haushalt 2015 einzustellen.
Mit freundlichen Grüßen
Ulrike Kachel
Frank Steiniger
ten, die die ab 2015 zur Verfügung stehenden Haushaltsmitteln
bieten, vorgesehen.“
Nun erscheint mit gehöriger Verspätung die SPD-Fraktion, Antrag
vom 13.10.2014, auf der Bildfläche. Sie beantragt, dass die Verwaltung umgehend eine Sanierung der Siegbrücke beim Straßenbaulastträger einfordern solle.
Was soll so ein populistischer Antrag? Alle Fakten liegen auf dem
Tisch. Die Verwaltung ist informiert, dass Bau- und Verkehrsministerium in Düsseldorf sagt die
Instandsetzung für 2015 zu und
nun sollte die Verwaltung noch
beauftragt werden, was zu tun.
Als wenn Bürgermeister Hans
Christian Lehmann nicht von alleine wüsste, was zu tun sei. Sich
für die Brückensanierung einzusetzen, ist seine ureigene Aufgabe.
Hierzu hätte es nicht eines zusätzlichen Antrages und Auftrages bedurft. Die Bürger sind aufgeklärt genug, um den Antrag der
SPD - Fraktion in Verbindung mit
dem örtlichen SPD- Ratsmitgliedes richtig einzuordnen.
Siegbrücke in Imhausen
Mitte August hatte die CDU-Fraktion darüber informiert, dass Bewegung in die Sanierung der L
312 im Bereich von Imhausen
kommen würde. Hinsichtlich der
maroden Siegbrücke hatte der
zuständige Landesbetrieb auf
Rückfrage von Ratsmitglied Rolf
Heuser erklärt, dass nach einer
Hauptprüfung, die in diesem Jahr
noch durchgeführt werden soll,
vom Landesbetrieb Straßen NRW
entschieden werde, ob und in welchem Umfang eine Sanierung im
kommenden Jahr erforderlich und
finanziell machbar sei.
Die Gemeindeverwaltung hatte
auf Nachfrage beim zuständigen
Ministerium für Bauen und Verkehr NRW, vom zuständigen
Staatssekretär mit Datum vom 28.
August 2014 folgende Antwort erhalten:
Zitat: „ …, da das Bauwerk „Siegbrücke Imhausen“ ebenfalls instandgesetzt werden muss. Hierzu werden derzeitig die Bauvorbereitungen getroffen. Die Bauwerkinstandsetzung und die Sanierung des anschließenden Straßenabschnitts sind dann in Abhängigkeit von den Möglichkei-
Ende: Aus der Arbeit der Ratspartei CDU
16
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-windeck.de
Das Seniorenbüro AKTIV
in Windeck lädt ein
Freitag, 24. Oktober 2014
10.00 - 11.30 Uhr:
Englisch-Kursus 3
15.00 - 17.00 Uhr: Aquarellmalerei
Montag, 27. Oktober 2014
16.00 - 17.30 Uhr:
Englisch-Kursus 1
Dienstag, 28. Oktober 2014
14.30 - 16.30 Uhr: Seniorenkegeln (Gaststätte Willmeroth in
Mauel)
17.00 - 18.30 Uhr: Tanzkreis mit
Tänzen aus aller Welt (Pfarrheim
Dattenfeld)
Mittwoch, 29. Oktober 2014
9.45 - 10.45 Uhr: Pilates-Kursus
(Fortgeschrittene)
(Seniorenzentrum St. Josef)
11.00 - 12.00 Uhr: Pilates-Kursus
für Männer
(Seniorenzentrum St. Josef)
14.30 - 18.00 Uhr: Skatspielen
Donnerstag, 30. Oktober 2014
14.00 - 18.00 Uhr: Spielnachmittag für Gesellschaftsspiele
Freitag, 31. Oktober 2014
10.00 - 11.30 Uhr:
Englisch-Kursus 3
15.00 - 17.00 Uhr: Aquarellmalerei
Soweit nicht anders angegeben,
finden die Veranstaltungen des
„Seniorenbüros AKTIV“
im Dr. Molly - Haus in WindeckDattenfeld, Dreifelder Kirchweg 1
(Nähe Grundschule, Feuerwache)
statt. Telefon und Telefax: 02292 /
922 308. Mail:
mail@seniorenbuero-windeck.de
Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.seniorenbuerowindeck.de
Öffnungszeiten des Seniorenbüros: Mittwochs 15.00 - 17.30 Uhr
und nach Vereinbarung. Außerhalb der Öffnungszeiten des Se-
niorenbüros ist der Vorsitzende,
Herr Klaus Dieter Schöllhammer,
erreichbar unter der Telefonnummer: 02292 / 672 45 sowie der
stellvertretende
Vorsitzende,
Herr Wolfgang Werner, unter der
Telefonnummer 02292 / 9315 505.
BVV-Leuscheider Land
Anlässlich der diesjährigen Leuscheider Kirmes mit Erntezug
sind bei der Verlosung folgende
Gewinn-Nummern gezogen worden:
87, 321, 406,435, 752, 759, 779,
884, 957, 958, 1269, 1359, 1454,
1467, 1493, 1525, 1584, 1615,
1724, 1822, 2041, 2193, 2306,
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
2605, 2607, 2712, 2719, 2856,
3074, 4015,
(ohne Gewähr)
Die Gewinne können bei
Alois Wittkopp
Alte Marktstr. 9
51570 Windeck-Leuscheid
Tel. 02292/3201
abgeholt werden.
17
Verratzt und verkohlt: Jiddisch im Rheinland
Vortrag in der Gedenkstätte
„Landjuden an der Sieg“
Rhein-Sieg-Kreis (ke) - Die jüdische Sprache hat in unserer Region bis heute unverkennbare
Spuren hinterlassen. Am Sonntag,
16. November 2014, um 14.45 Uhr
widmet sich Referent Peter Honnen in der Gedenkstätte „Landjuden an der Sieg“ (Bergstraße 9
in Windeck-Rosbach) unter dem
Titel „Verratzt und verkohlt“ dem
Jiddischen im Rheinland.
Te l : 0 2 2 0 5 - 8 9 6 6 2 3
Die jüdische Sprache hat in unserer Region eine lange Geschichte: Schon im kölnischen Mittelalter wurde nachweislich eine
„rheinische“ Form des Westjiddischen gesprochen. Seit dieser Zeit
haben im Rheinland jiddisch und
rheinisch sprechende Menschen
zusammengelebt und miteinander
kommuniziert; ihre Sprachen haben sich gegenseitig beeinflusst.
Nicht nur bei den in den Veranstaltungstitel eingeflossenen Ad-
Fax: 02205 - 89 66 24
w w w. a g g e r - g e r u e s t b a u . d e
18
jektiven „verratzt“ und „verkohlt“ sind die Spuren jiddischer
Sprache gegenwärtig - sie sind
auch darüber hinaus durch Wörter wie „stickum“, „Macke“
oder „mauern“ in der Alltagssprache und den Dialekten präsent. Der Vortrag „Verratzt und
verkohlt: Jiddisch im Rheinland“
ist Teil des Veranstaltungsprogramms der Gedenkstätte „Landjuden an der Sieg“. Der Eintritt
ist frei. Nähere Informationen
gibt es beim Archiv des RheinSieg-Kreises (Tel.: 02241/13-2928,
E-Mail:
gedenkstaette@rhein-siegkreis.de).
Der Referent Peter Honnen
Peter Honnen ist Sprachwissenschaftler und Spezialist für die
Sprachen des Rheinlands. Seit vielen Jahren arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der
Abteilung Sprachforschung des
Instituts für Landeskunde und Regionalgeschichte. Er ist Verfasser
bzw. Mitverfasser zahlreicher Bücher und Zeitschriftenartikel zum
Regiolekt, den Dialekten, Sprachinseln und Sondersprachen im
Rheinland. Außerdem ist Peter
Honnen Betreuer und Redakteur
des Rheinischen Mitmachwörterbuchs, mit dem das Institut für
Landeskunde und Regionalgeschichte die neuesten Entwicklungen des Regiolekts im Rheinland erforscht und dokumentiert.
2014 gab er zusammen mit Monika Grübel das Buch „Jiddisch im
Rheinland. Auf den Spuren der
Sprachen der Juden“ heraus.
Adresse:
Gedenkstätte
„Landjuden an der Sieg“
Bergstraße 9
51570 Windeck-Rosbach
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-windeck.de
Bürgerverein Halscheid e.V.
Der St. Martin kommt nach Halscheid
Am 15.11.2014 ist es wieder soweit! Klein und Groß aus Halscheid und Umgebung begrüßen ab
17.00 Uhr den St. Martin. Mit Laternen und Fackeln begleiten wir
ihn durch den Ort und entzünden
danach das Martinsfeuer am Fußballplatz. Im großen Zelt bekommen die Kinder Weckmänner und
warmen Kakao. Des Weiteren gibt
es heiße Würstchen im Brötchen,
Glühwein und Kaltgetränke.
Der Losverkauf beginnt in kürze
und wir sind gespannt, wer dieses
Jahr die Preise gewinnt.
Für den Zeltaufbau ab 10.00 Uhr
und den -abbau am nächsten Tag
suchen wir noch Freiwillige, die
uns tatkräftig unterstützen. Bitte
Autoversicherung
Jetzt wechseln und sparen!
meldet Euch bei uns!
Der Vorstand!
Tel.: Horst Wiese 931079;
Siegfried Röck 911423;
„Balou“ Erdelen 2433;
Bürgerverein Obernau e.V.
Martinsumzug
Am Freitag, den 7. November
2014 um 18.00 Uhr startet der
Obernauer Martinsumzug. Der
Zug stellt sich in diesem Jahr an
der Grundschule Obernau auf.
Hinter dem St. Martin stellen sich
die teilnehmenden Klassen auf,
dann folgen alle weiteren Kinder
und Interessenten.
Der Martinszug geht durch die
Rüddeler Strasse, die Uhlandstrasse, biegt in die Hölderlins-
Holen Sie gleich Ihr Angebot
ab und überzeugen Sie sich
von diesen Vorteilen:
Niedrige Beiträge
Top-Schadenservice
Gute Beratung in Ihrer Nähe
Handeln Sie!
Kündigungs-Stichtag
ist der 30.11.
Wir freuen uns auf Sie!
Die Adressen unserer
Vertrauensleute und
Kundendienstbüros finden
Sie in Ihrem örtlichen
Telefonbuch unter
»HUK-COBURG«
Mit einer der nächsten
Ausgaben erhalten Sie
unseren Handzettel zur
Angebotsanforderung.
trasse und die Obernauer Strasse
ab, läuft durch die Rüddeler Strasse und endet am Bürgerhaus
Obernau. Hier erfolgt die Weckmann-Ausgabe. Groß und Klein
trifft sich zum gemütlichen Zusammensein im Bürgerhaus mit Getränken und heißen Würstchen.
In den nächsten Tagen werden Kinder im Dorf die Weckmnn-Bons und
Lose verkaufen. In der Grundschule
Obernau können auch WeckmannBons und Lose erworben werden.
Durch den Losverkauf unterstützen
Sie den Martinsumzug. Die Verlosung findet im Bürgerhaus statt. Zu
gewinnen gibt es eine TK-Gans,
Hähnchen und Gutscheine der Werbegemeinschaft Rosbach.
Wir hoffen auch in diesem Jahr wieder auf Eure Unterstützung.
Alle Obernauer und Interessierte
laden wir zu dieser Veranstaltung
herzlich ein.
Der Bürgerverein Obernau e.V.
Andererseits zwingen uns bestimmte Umstände, Geliebtes
und Geschätztes loszulassen:
Die Kinder ziehen aus dem Haus
aus, ein guter Freund stirbt, wegen einer schweren Krankheit
müssen wir uns einschränken.
Immer wieder stehen wir vor der
Situation, unser Leben ändern
zu müssen und das, was uns
Freude und Sicherheit gegeben
hat, loszulassen. Doch in jedem
Neuen steckt auch eine Chance. Sie zu erkennen hilft uns
beim Loslassen und als neuer
Mensch ein neues Leben zu beginnen.
Wie dies gelingt, welche Möglichkeiten uns dabei helfen, was
wirklich wirkt, das erfahren Sie
von Peter Groß, dem renommierten Kölner Psychologen und
Psychotherapeuten. Oft und gern
wird er von TV - und Radiosen-
dern und Printmedien zu aktuellen psychologischen Problemen befragt. In leicht verständlicher Weise gelingt es ihm, konkrete Schritte aufzuzeigen, wie
wir erkennen, was für uns wichtig ist und wie wir optimal unsere Möglichkeiten nutzen können.
Moderation Jürgen Orthaus
An jedem ersten Dienstag im
Monat um 20.00 Uhr werden
bei kabelmetal in der Veranstaltungsreihe „Was wirklich wirkt!
Psychologie im Gespräch“ aktuelle psychologische Themen
besprochen, die helfen, unseren
Alltag zu erleichtern. Ziel ist es,
zu einem gelingenden Leben
beizutragen.
Diese Veranstaltungen sind insbesondere für alle diejenigen
gedacht, die mehr über sich und
ihr Verhalten im Zusammenhang
mit anderen Menschen erfahren
möchten.
Viele Konflikte und Probleme in
der Familie, am Arbeitsplatz, in
der Nachbarschaft lassen sich
oft leichter lösen, als man
denkt. Wichtig ist: man verfügt
über einen psychologischen
Werkzeugkasten. Der wird Ihnen mit der Serie „Was wirklich
wirkt! Psychologie im Gespräch“ auf alltagstaugliche
Weise angeboten.
Zu einem gelingenden Leben gehört natürlich auch, sich selber
kennen zu lernen und die richtigen Ziele zu setzen. Wie Sie dieses erreichen können, wird Ihnen
durch eindrucksvolle Beispiele
und erprobte Methoden verständlich vermittelt.
In jeder Veranstaltung haben Sie
Gelegenheit, sich mit Ihren Fragen
und Erfahrungen einzubringen.
kabelTALK
Was wirklich wirkt! Psychologie
im Gespräch
Thema: Loslassen können
am Dienstag, d. 04. November
20914 um 20 Uhr
Uhr,, Einlass 19.30
Uhr
Eintritt 7,50 €, VVK 6,- €
Ticketvorverkauf unter 02292/
9590710 und bei kabelmetalshop.eu
Wer fliegen will, muss loslassen,
was ihn runterzieht. Doch das ist
einfacher gesagt als getan. Einen
ungeliebten Beruf aufgeben, sich
von alten Gewohnheiten trennen, Menschen, die uns nicht
gut tun, verlassen, fällt vielen
schwer. Oft ist es die Angst vor
dem Unbekannten, dem Neuen,
die uns hindert, den eigentlich
notwendigen Schritt zu tun. Nur
ungern geben wir die Sicherheit
des Gewohnten auf, auch wenn
uns dieses Leben nicht gut tut.
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
19
und Schulstunden sind gegen eine
Gebühr möglich. (Ansprechpartner Andreas Lutz 02292/2561).
Weitere
Infos
unter
www.heimatmuseum-windeck.de
Windeck-Altwindeck,
Im Thal Windeck 17
25.10.2014
19.00 Uhr Theatergruppe Windeck „Pension Schöller“
aufgeführt von der Theatergruppe
Windeck. Ansprechpartnerin (Karten): Gisela Bernhardt,
Tel. 02292/3653.
Windeck-Dattenfeld,
Dreifelder Kirchweg 3,
Ernst-Moritz-Roth-Schule
26.10.2014
Gedenkstätte Landjuden an der Sieg
Jeden Mittwoch von 14.00 Uhr bis
16.00 Uhr, jeden 3. Sonntag im
Monat von 14.00 Uhr bis 17.00
Uhr. Für Gruppen ab 5 Personen
sind Führungen auch außerhalb
der angegebenen Zeiten möglich.
Weitere Infos und Eintrittspreise:
siehe Homepage:
www.rhein-sieg-kreis.de,
E-Mail:
gedenkstaette@rheinsieg-kreis, Tel. 02241/132928 Windeck-Rosbach, Bergstr. 9
Rosbacher Wochenmarkt
Jeden Freitag Frischemarkt in Rosbach (neben WTE, Rathausstr. 16).
Marktzeiten: 09.00 - 13.00 Uhr. Info:
Wirtschaftsförderung Gemeinde Windeck, 02292/601-150
Windeck-Rosbach, Rathausstr. Str. 16
Frischemarkt in Dattenfeld
Jeden Samstag auf dem Marktplatz „Auf der Niedecke“ (vor
REWE).
Marktzeiten: 09.00 - 13.00 Uhr.
Info: Wirtschaftsförderung Gemeinde Windeck,
Tel.: 02292/601-150
Windeck-Dattenfeld,
Marktplatz Niedecke
Besucherbergwerk Grube Silber
Silber-hardt
Bis 25.10.2014 geführte Grubenbefahrung ohne Voranmeldung,
regelmäßig am Wochenende:
Samstag 11.00-17.00 Uhr und
Sonntag 10.00-17.00 Uhr. Letzte
Führung um 16.00 Uhr.
Ab 10 Personen sind Besuche außerhalb der oben genannten Öffnungszeiten gegen einen einma-
20
ligen Aufpreis von 15 € möglich.
Preise: Erw.5,50 €, Ki bis zu 12 J
2,50 €, bei Gruppen ab 7 Personen Erw. 5 €, Ki bis zu 12 J. 2 €. Im
neuen Besucher- und Informationszentrum können Sie sich über den
Bergbau in der Region informieren. Ein Aufenthaltsraum sowie glasüberdachte Terrasse laden zum
Verweilen ein. Achtung: Termine in
den Ferienzeiten auch außerhalb
der o.g. Zeiten. Siehe Homepage:
www.grube-silberhardt.de. Montag bis Freitag zwischen 11.0014.00 Uhr, Wochenende 10.0017.00 Uhr. Info: 02292/928887 Festnetz mit AB, oder Mail GrubeSilberhardt@t-online.de. Infos
und Reservierungen: Tourismus
Windecker Ländchen e.V., Rathausstr. 12, 51570 Windeck, Tel.
02292/19433 oder www.windeckbewegt.de
Windeck-Öttershagen
Museumsdorf
Vom 01.04. - 30.10. ist das Museumsdorf samstags, sonn- und feiertags geöffnet.
Öffnungszeiten: 14.00 bis 18.00 Uhr.
Zeitreise durch das Windecker
Ländchen Erleben Sie die Vergangenheit unserer Urgroßeltern fühlen Sie die Magie längst vergangener Jahrhunderte. Ein Besuch lohnt sich gemeinsam mit
Freunden, Familien und Kindern
durch die ereignisreichen Epochen
unserer Vorfahren.
Kontakt: Sonderöffnungen für Natursteig-Sieg-Wanderer,
Gruppenbesichtigungen, Führungen
18.00 Uhr Theatergruppe Windeck „Pension Schöller“
aufgeführt von der Theatergruppe
Windeck.
Ansprechpartnerin (Karten): Gisela Bernhardt, Tel. 02292/3653.
Windeck-Dattenfeld, Dreifelder
Kirchweg 3, Ernst-Moritz-RothSchule
10.00 Uhr Brainwalking
ab Dattenfeld in Richtung Ohmbach, und um den Sonnenberg und
zurück. Ehrenamtliche Wanderführerin:
Gedächtnistrainerin
Anne Halbach (Tel. 02243/3443),
Länge ca. 7 km. Jeder ist kreativ!
- und in jedem Gehirn ist ein Zentrum für Kreativität. Testen Sie
es! Zuerst folgen wir der Sieg abwärts, dann steigen wir zur Ohmbach (A3) auf und steigen wieder
herab zur Sieg. Weitere Infos: Tourismus Windecker Ländchen e.V.,
51570 Windeck-Rosbach, Tel.
02292/19433
oder
unter
www.windecker-laendchen.com
Windeck-Dattenfeld, Wohnmobilstellplatz Übersetzig
11.15 Uhr Simone Solga - Kabarett
ABO-Reihe
Sind Sie gut vorbereitet? Freuen
Sie sich auf die Zukunft? Leben
Sie in einem schönen Ort? Sicher?
Bringen Sie alles mit, was Zweifel
ausräumen könnte: Geburtsurkunde, Erdbebennachweis für die
Doppelhaushälfte, Organspendeausweis, Steuerbescheid und ein
Maßband. Die Kanzlersouffleuse
Simone Solga kommt heute, um
Ihnen eine wichtige Mitteilung zu
machen. Die Politik will den Bürger künftig bei drängenden Entscheidungen mehr mitnehmen,
und wer wäre geeigneter, das Bildungsbürgertum in den Kleinkunsttempeln mit einzubinden,
als Simone Solga. Sie hat ihren
Weg gemacht. Nun kommt sie,
direkt aus Berlin, ausgestattet mit
nordkoreanischer Machtfülle und
russischem Humor, um den Bürgern von Windeck eine Nachricht
von ganz oben zukommen zu lassen, die für manche ein gutes Geschäft sein könnte. Für die Meisten eher nicht. Seien Sie auf alles gefasst, und behaupten Sie
hinterher nicht, wir hätten Sie
nicht gewarnt! Ein Abend der hinterhältigen Unterhaltung, der unverblümten Beschreibung, des
schonungslosen Miteinanders.
Info: www.matineeverein.de und
K.-H. Dahm, Tel. 02243/3289
Windeck-Herchen, Haus des Gastes
31.10.2014
19.00 Uhr Theatergruppe Windeck „Pension Schöller“
aufgeführt von der Theatergruppe
Windeck. Ansprechpartnerin (Karten): Gisela Bernhardt,
Tel. 02292/3653.
Windeck-Dattenfeld,
Dreifelder Kirchweg 3,
Ernst-Moritz-Roth-Schule
02.11.2014
Martinsmarkt
in Windeck-Rosbach
09.30 Uhr Wandern in der Heimat
Länge ca. 15 km. Ehrenamtliche
Wanderführer Eheleute Roger und
Marie-Luise Janssen (Tel. 02292/
2399). Durch den Selbachsiefen
auf dem Selbachberg zur Ehlerhütte weiter über die Nutscheid,
nur auf Waldwegen durch das
wunderschöne Kaltbachtal bis zur
Kaltbachshütte. Über den Höhenweg zur Wilhelmhütte geht es zurück zum Bahnhof Dattenfeld. Es
besteht die Möglichkeit zur Einkehr. Info: Tourismus Windecker
Ländchen e.V., Rathausstr. 12,
51570 Windeck, Tel.: 02292/19433
oder
www.windecker-laendchen.com
Bahnhof Dattenfeld
Info: Tourismus Windeck ee.V
.V
., Tel.
.V.,
.windeck02292/19433, www
www.windeckbewegt.de
.facebook.com/
bewegt.de. www
www.facebook.com/
windeck.bewegt
anwindeck.bewegt. Dieser Ver
eranstaltungskalender erhebt keinen
Anspruch auf Vollständigk
eit.
ollständigkeit.
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-windeck.de
Martinszug
in Geilhausen
Der Martinszug des Bürgervereins
Geilhausen startet am Samstag,
dem 08. November 2014 um 18.00
Uhr an der Ecke Niederhausener
Straße / Grimbachweg in Geilhausen. Der Zug wird von Sankt Martin persönlich angeführt und von
der Windecker Musik Vereinigung
begleitet.
Für alle Kinder stehen Weckmänner bereit und auch sonst ist für
das leibliche Wohl bestens gesorgt. Auch wird, wie im letzten
Jahr, der Gewinner der Geilhausener Martinsgans gezogen. Vorbeischauen lohnt sich, jeder ist
herzlich eingeladen!
Der Vorstand.
Martinszug
2014 Wilberhofen-Rossel
Nach der Kinderandacht um
17.00 Uhr in unserer Rochuskapelle in Wilberhofen, geht unser
Martinszug am Sonntag, 09. November 2014 nach Rossel zum
Feuer. Für die Zugteilnehmer wäre
es schön, wenn die Anlieger ihre
Häuser schmücken würden.
Einige Helfer aus beiden Orten
werden für ein Martinsfeuer sorgen, allerdings wird wieder kein
Holz angenommen.
In den nächsten Tagen werden
Kinder Lose verkaufen und zudem
Sammlerinnen Ihre Spenden entgegennehmen. Auch in diesem Jahr
werden die Laternen prämiert. Ab-
WirfürSie– bürgernahundunabhängig.WechselnSiejetzt.
Kostenfreianrufen:
Tel.:0800– 8879111
www.buergergas.de
BürgerGasGmbH
RudolfͲWaltherͲStr.4
63584Gründau
*VorbehaltlichÄnderungenvonSteuern,UmlagenundAbgabenimWestnetz.PreisvorteilbeieinemGasverbrauchvon20.000kWh/Jahr
gegenüberdemGrundversorgungstarifderrhenag.BeianderenGrundversorgernundSondertarifenkannderPreisvorteilabweichen.
gabe in der Kapelle am Samstag,
08.11. zwischen 15.00 und 16.00
Uhr. Die Abholung bitte vor oder
nach der Andacht am Sonntag. Das
Abbrennen von Pechfackeln ist nur
Mitgliedern der Feuerwehr gestattet. Am Feuer werden alle vom Martinsteam und dem Bürgerverein
Rossel/Wilberhofen e.V. empfangen. Dort gibt es Kakao, Glühwein,
verschiedene Getränke, Weckmänner und Würstchen.
Da wir als Martinsteam im vergangenen Jahr Gewinn machten,
konnten wir 50,- Euro für den
Maialtar, 100,- Euro für die Tafel
in Rosbach und 250,- Euro an den
Bürgerverein übergeben.
Wir hoffen, dass der Wettergott
es in diesem Jahr besser mit uns
meint als im vergangenen Jahr
und freuen uns auf einen schönen
Martinstag und -zug.
Ihr/Euer Martinsteam
Bürger- und Verschönerungsverein Helpenstell e. V.
Silbermedaille für Helpenstell beim Wettbewerb „Unser Dorf hat
Zukunft“
Zahlreiche Bürger aus den teilnehmenden Orten waren nach
Siegburg ins Kreishaus gefahren um bei der Bekanntgabe der
Platzierungen vor Ort zu sein.
So auch eine Delegation von Vorstandsmitgliedern unseres Bürgervereins in Begleitung des
Windecker Kreistagsabgeordneten Udo Scharnhorst.
In der Kategorie der Orte bis
1000 Einwohner erhielt Helpenstell die Silbermedaille sowie einen Sonderpreis. So können wir,
gestärkt durch die Auszeichnung, neue Projekte in Angriff
nehmen.
Ein traditionelles Ereignis steht
auch schon an. Der diesjährige
Sankt Martinszug startet am 9.
November um 18:00 Uhr an der
Dorfhütte.
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
21
Der Bürgerverein Leuscheider Land
infomiert:
Teilnehmertreffen für den
Adventsbasar“Löschender Weihnacht“
Wir laden alle Teilnehmer zur Vorbereitung des diesjährigen
Advents- und Weihnachtsbasars
am Samstag vor dem 1. Advent
herzlich zu einem Treffen am 04.
11. 2014, um 19.30 Uhr
in die Gaststätte Sieberts (ehem.
Paulus) in Leuscheid ein.
Wir hoffen und freuen uns auf eine
rege Beteiligung.
Unsere Einladung richtet sich zunächst an alle, die uns bisher
in bewährter Weise unterstützt
und an der Gestaltung der
„Löschender Weihnacht“ mitgewirkt haben. Doch ebenso
herzlich willkommen ist jede Privatperson, die bisher gezögert
hat, ihre weihnachtlichen Artikel
zu präsentieren und zum Verkauf
anzubieten.
Deshalb: Helfen Sie mit, unseren
Advents- und Weihnachtsbasar
mit Ihren Angeboten zu bereichern und aufrecht zu erhalten!
Bürger- und Verschönerungsverein
Helpenstell e. V.
Silbermedaille für Helpenstell
beim Wettbewerb „Unser Dorf hat
Zukunft“
Zahlreiche Bürger aus den teilnehmenden Orten waren nach
Siegburg ins Kreishaus gefahren
um bei der Bekanntgabe der Platzierungen vor Ort zu sein. So auch
eine Delegation von Vorstandsmitgliedern unseres Bürgervereins in Begleitung des Windecker
Kreistagsabgeordneten
Udo
Scharnhorst.
In der Kategorie der Orte bis 1000
Einwohner erhielt Helpenstell die
Silbermedaille sowie einen Son-
derpreis. So können wir, gestärkt
durch die Auszeichnung, neue
Projekte in Angriff nehmen.
Ein traditionelles Ereignis steht
auch schon an. Der diesjährige
Sankt Martinszug startet am 9.
November um 18:00 Uhr an der
Dorfhütte.
Pension Schöller
Neues Theaterstück der Theater
heater-gruppe Windeck ee.V
.V
.V..
Nach den drei erfolgreichen Krimis gibt es in diesem Jahr eine
Posse, die die Lachmuskeln wieder aufs höchste strapazieren
wird.
Doch was erwartet Sie diesmal?
Bei „Pension Schöller“ handelt es
sich um eine Posse in drei Aufzügen. Dieses Lustspiel stammt aus
dem Jahre 1890 und wurde von
Wilhelm Jacoby und Carl Laufs
geschrieben. Die Uraufführung
der Bühnenfassung war am 07.
Oktober 1890 im Wallner-Theater in Berlin.
Der reiche Pensionär Klapproth
(Reinhard Wagner) kommt nach
Berlin, um endlich einmal eine
Irrenanstalt von innen zu sehen.
Sein Neffe Alfred (Marc Philipp
Sommer), der dringend Geld benötigt, verspricht ihm, seinen
Traum wahr werden zu lassen und
führt ihn
in die Pension Schöller. Nur handelt es sich dabei nicht um ein
Irrenhaus, sondern um eine ganz
normale Familienpension, die von
Musikdirektor Schöller (Raimund
Weiffen) geführt wird. Die vermeintlichen „Insassen“ sind
schon ein bisschen verrückt und
seltsam. Und so kommt es, dass
Klapproth nicht nur auf den
schießwütigen Major Gröber
22
(Jens Ossendorf) und den Großwildjäger Bernhardy (Julian Sommer) trifft, sondern auch auf die
überdrehte
Schriftstellerin Josephine (Ingrid
Wagner), Schöllers Neffen Eugen
(Guido Henrichs), der kein „L“
sprechen kann, und Schöllers
Schwägerin Amalie (Manuela Maschmeyer), die unbedingt ihre
Tochter Friederike (Jasmin Sommer) verheiraten will. Klapproths
Schwester Ulrike Sprosser (Gisela Bernhard) bringt eine weitere
Nuancierung in die Situation.
All diesen Leuten verspricht er
so manches in der Annahme,
nichts davon wahr machen zu
müssen, da ja alle „einsitzen“.
Das geht so lange gut, bis die
oben Genannten in seinem Wohnzimmer auftauchen und die Einlösung ihrer Versprechen fordern!
Und Annika Wagner hilft als Souffleuse allen auf die Sprünge, die
vielleicht mal ihren Text vergessen.
Die Aufführungen finden wieder
im Forum der Ernst-Moritz-RothSchule, Dreifelder Kirchweg 3, in
51570 Windeck-Dattenfeld statt.
Die Aufführungstermine sind:
25.10.2014: Premiere, Samstag,
19.00 Uhr
26.10.2014: Sonntag, 18.00 Uhr
31.10.2014: Freitag, 19.00 Uhr
01.11.2014: Samstag, 19.00 Uhr
02.11.2014: Sonntag, Matinee mit
Frühstück: 11.00 Uhr, Abendvorstellung: 18.00 Uhr
Das Frühstück am 02.11.2014
beginnt bereits um 10.00 Uhr
Uhr..
Eintrittspreise: Erwachsene: 12,€, für Schüler und Studenten gegen Nachweis: 6,- €. Aufpreis für
Frühstück am 02.11.2014: 12,- €.
Einlass ist jeweils eine Stunde
vor Beginn der Aufführungen. Für
Ihr leibliches W ohl ist übrigens
wieder bestens gesorgt.
Karten sind erhältlich bei Lottostelle Rewe-Markt in Dattenfeld,
Tel.: 02292/800220 Buchhandlung Schlösser in Rosbach, Rathausstraße 66, Tel.: 02292/5217
sowie bei CopyShop-Eitorf, CD &
Music Corner Thewes e.K., Asbacher Straße 11, 53783 Eitorf, Tel.:
02243/845880 oder reservierbar
bei Gisela Bernhard, Tel.: 02292/
3653. Natürlich können sie auch
an der Abendkasse nach Karten
fragen.
Der Kartenvorverkauf hat bereits
sehr erfolgreich angelaufen.
Achten Sie bitte auf die Plakataushänge oder stöbern Sie einfach mal auf unserer Homepage
www.theatergruppe-windeck.de
der bei Facebook
www.facebook.com/
Theatergruppe.Windeck
Wir freuen uns auf Sie.
Ihre Theatergruppe Windeck e. V.
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-windeck.de
Bürger- und Verschönerungsverein
Dattenfeld e.V.
Dattenfelder Weihnacht 2014
Der Bürger- und Verschönerungsverein Dattenfeld e.V. veranstaltet am So., 21.12.2014 wieder die
„Dattenfelder Weihnacht“.
Die Veranstaltung findet im Ortskern von Dattenfeld auf dem
„Marktplatz Niedecke“ in der Zeit
von 11.00h bis 19.00h statt.
Gleichzeitig ist verkaufsoffener
Sonntag.
Gesucht werden noch Teilnehmer
und/oder Aussteller (mit typischen
„Weihnachtsmarkt-Waren“).
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:
Bürger- und Verschönerungsver-
ein Dattenfeld e.V.
c/o Rainer Becker (1. Kassierer)
Am Kirchweiher 30, 51570 Windeck-Dattenfeld
Tel.: 02292-9562211,
Fax: -9562248
E-Mail:
rainer.becker@becker-net.de
Mittlere Reife
11. bis 13 Klasse als Gymn. Oberstufe:
Zentral Abitur
9 Sem. berufsqualifizierendes
staatlich anerkanntes Studium
Rezepte von A wie „Apfelnachtisch“ bis Z wie „Zucchini mit
Schinken und Frischkäse“ laden
ein zum Backen, Kochen und Ausprobieren. Aufgelockert wird das
ganze durch Fotos und Geschichten aus dem Obernau von früher,
Bauernregeln und praktische
Haushaltstipps. Besuchen Sie unseren Stand neben der Kreissparkasse. Außer dem Rezepte-Kalender gibts natürlich wie immer lekkere Plätzchen und leckere Likörchen. Wir freuen uns, Sie zu sehen.
Das Seniorenbüro Aktiv in Windeck bietet an
findet statt in der „Töpferstube“ im Seniorenbüro im Dr. Molly - Haus in Windeck-Dattenfeld,
Dreifelder Kirchweg 1, (Eingang
zur Dreiseler Str. gelegen) ein
eigener Laptop braucht nicht
mitgebracht zu werden, Be-
Effizient, Emotion,
Energie, Elektro, eGolf!
Passend zum 40-jährigen Jubiläum des VW Golf hat das Autohaus Vorländer GbR in Ruppichteroth den neuen eGolf in seinen Fuhrpark aufgenommen.
Das Fahrzeug hat eine maximale Reichweite von 190 Kilometern, die 100 % elektrisch absolviert werden.
Mit seinen 85 KW/115 PS Elektromotor schafft er eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h
und hat einen maximalen An-
KUNSTKOLLEG
5. bis 10. Klasse als Gesamtschule:
AKADEMIE KUNST &
DESIGN
Obernauer Rezepte-Kalender 2015
Senioren Online: weiterführender
Computer
-Anfängerkurs
Computer-Anfängerkurs
Das „Seniorenbüro AKTIV in
Windeck“ lädt interessierte Seniorinnen und Senioren zum
weiterführenden Computer-Anfängerkurs herzlich ein. Dieser
privat, exklusiv, einmalig
kleine 20 Kinder-Klassen
staatl. anerkannt, gemeinnützig
Bürgerverein Obernau e. V.
Weil die Nachfrage nach bewährten Rezepten der Obernauer
Hausfrauen nicht nachlässt, gibt
es erstmalig auf dem Rosbacher
Martinsmarkt am 2. November
2014 einen Obernauer Rezeptekalender für 2015. Über 60 neue
Das gönne ich meinem
begabten Kind
triebssystem:
Windows 7. evtl. 8.1.
Der Computer-Kursus beginnt
am Montag, dem 03. November 2014, um 15.00 Uhr und
findet an 5 aufeinander folgenden Terminen jeweils montags
RSAK-GREY-Diplom mit
IHK-Zertifikat
BAföG, Stud.-Ticket,
KFW-Bildungskredit
KUNST & MALSCHULE
für Kinder, Jugendliche, Erwachsene
Wehrstraße 12, 53773 Hennef
Tel. 02242-9698860,
Kolleg, Wehrstr. 143,
Tel. 02242-2141, www.rsak.de
und mittwochs von 15.00 17.00 Uhr statt.
Auskunft und verbindliche Anmeldung bei Herrn Udo Precker
unter
der Telefonnummer:
02243/7307, E-Mail:
Udo_Precker@yahoo.de
Anzeige
fahrmoment von 270 NM. Sein
Stromverbrauch liegt kombiniert
bei 12,7 kWh auf 100 km.
Testen Sie jetzt die neuen Technologien der Automobilindustrie,
das Autohaus Vorländer freut
sich über Ihren Besuch.
Autohaus Vorländer GbR
Brölstraße 29
53809 Ruppichteroth
Tel. 02295/9201-0
www.autohaus-vorlaender.de
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
23
Die Waldhornbläser St. Hubertus Windeck informiert
In diesem Jahr feiern wir die traditionelle Hubertusmesse am
Samstag, den 08. November
2014 um 17.30 Uhr im Siegtal-
Dom in Windeck-Dattenfeld.
Bei der diesjährigen Feier wird
die Donauwörther Jägermesse
gemeinsam mit der Orgel vor-
getragen, und die Reiter und
J agdhornbläser Aggertal“ werden die Hubertusmesse musikalisch mitgestalten.
Wir würden uns sehr freuen,
wenn viele Freunde und Gönner
an der Feier im Siegtal-Dom teilnehmen.
Anzeige
Traumhaftes Wetter zum Tag der
offenen Tür der Vinothek Windeck
Bei traumhaftem Spätsommerwetter fanden am 04. Oktober
zahlreiche Besucher den Weg zur
Vinothek Windeck zum Tag der
offenen Tür anlässlich des 5-jährigen Bestehens.
„Ich bin begeistert und freue
mich sehr darüber, wieviele Gäste wir hier begrüßen durften“,
so Ute Schorn, Inhaberin der Vinothek in Windeck-Dattenfeld.
Viel Zeit und Arbeit hatte sie
gemeinsam mit ihrem Ehemann
Michael Schorn und vielen weiteren fleißigen Helfern in die Vorbereitungen gesteckt, so dass
die Veranstaltung zu einem rundum gelungenen Event im Freien
bei strahlendem Sonnenschein
wurde. Neben dem Genuss der
Pfälzer Weine und Spezialitäten
konnten die Besucher einem
herrlich humorvollen mundartlichen Vortrag von Dr. Hubert
Grunow lauschen, nach Herzenslust im kunsthandwerklichen
Angebot der verschiedenen Verkaufsstände stöbern und sich an
den ausgestellten Werken verschiedener Künstler erfreuen.
Nachdem sich die FederweißerZeit dem Ende neigt, geht es
nun in der Vinothek mit Riesenschritten auf den Advent zu: Entsprechend umfangreich präsentiert sich das weihnachtliche Sortiment - vom köstlich süßen
Pflaumen-Zimt- und Lebkuchen-
24
likör über eine riesige Auswahl
an Weihnachts- und Motivnudeln
bis zum hochwertigen Pfälzer Winzerglühwein - sowohl rot als auch
weiß nach altem Hausrezept.
probe in Eitorf in der Gaststätte
„Zum Treppchen“ (Anmeldung erbeten).
Wer übrigens den Tag der offenen
Tür verpasst hat, ist zu folgenden
Gerne stellt Frau Schorn Weihnachtspräsente ganz nach Wunsch
für Sie zusammen.
Die Vinothek finden Sie mit ihrem
Verkaufs- und Verkostungsstand
auf vielen der kommenden Veranstaltungen: Am 02.11.2014 auf
dem Martinsmarkt in Rosbach,
am 09.11.2014 auf dem Martinsmarkt in Ruppichteroth-Fußhollen, am 16. November bei „Winterscheid stellt aus“ und am
15.11. gibt es eine offene Wein-
Öffnungszeiten in der Vinothek
(Am Burgtor 12, 51570 WindeckDattenfeld) herzlich willkommen:
Mittwoch bis Freitag von 09.00
bis 12.00 und von 17.00 bis 22.00
Uhr sowie Samstag von 14.00 bis
18.00 Uhr oder nach Vereinbarung (Tel. 02292/959858). Ute
Schorn freut sich auf Ihren Besuch. Alle Termine und Infos finden Sie auch auf www.vinothekwindeck.de und bei facebook.
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-windeck.de
Sozialer Arbeitskreis
der CDU-Frauen-Union Windeck e.V.
Mitgliederversammlung des „Sozialen Arbeitskreises der FU Windeck ee.V
.V
.“
.V.“
Am Freitag, dem 17.10.2014, fand
die Mitgliederversammlung des
„Sozialen Arbeitskreises der FU
Windeck e.V.“ in der Gaststätte
„Zur Bachmühle“ in WindeckRosbach statt. Die Vorsitzende,
Irene Hargarten, bedankte sich
bei den Mitarbeiterinnen der CDUKleiderstube in Windeck-Dattenfeld:
• für die vielen ehrenamtlichen
Stunden, die die Mitarbeiterinnen in der Kleiderstube verbringen
• für die schwere Arbeit während der Öffnungszeiten - es
müssen Kunden bedient und
zwischendurch abgegebene
Secondhandkleidung sortiert
und eingeräumt werden • für das Ausräumen der Kleiderstube im Frühjahr und im
Herbst und danach für das Einräumen der entsprechenden
Frühjahrs- und Herbstmode.
• für das Dekorieren des Schaufensters
• für die Reinigungsarbeiten in
der Kleiderstube
„DANKE“ für diese zuverlässige
und fleißige ehrenamtliche Arbeit!
Ohne diese fleißige Mitarbeit
könnten wir unser soziales Engagement nicht durchführen. Auf der
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
einen Seite können Windecker/innen zu ganz geringen Preisen in
der Kleiderstube einkaufen; auf
der anderen Seite können wir mit
den Einnahmen viele soziale Projekte mit Spenden unterstützen.
Öffnungszeiten der Kleiderstube,
Hauptstr
aße 98, 51570 WinHauptstraße
deck-Dattenfeld:
Dienstag 15.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch 09.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 15.00 - 18.00 Uhr
Jeder kann in der Kleiderstube
einkaufen! Die Einnahmen müssen für soziale Zwecke ausgegeben werden!
Gez. Irene Hargarten
25
Oktoberfest des Quartettvereins Herchen
Motto: Freunde machen Musik
Stimmung wie im Münchner Bierzelt, Musik vom feinsten aus
Schwaben, und das ganze im beschaulichen Herchen.Da ging richtig die Post ab beim Herchener
Oktoberfest. Man hatte den Eindruck, die Besucher hätten auf
dieses Fest gewartet.Der Quartettverein hatte eingeladen und
pünktlich zu Beginn strömten die
Gäste ins beheizte Zelt im Kurpark.
Die Musiker der Musikvereinigung Wißgoldingen wurden von
den Sängern mit einem zünftigen
Sängergruß empfangen und nachdem sie ihre Plätze eingenommen hatten, grüßten Sänger und
Musiker das Publikum mit dem
flotten Marsch „Frei weg“.43
Musiker und 26 Sänger ergaben
ein beachtliches Klangvolumen,
wobei die Musiker freundlicherweise nicht volle Pulle spielten,
schließlich sind wir kein 100-köpfiger Opernchor.Das Publikum ging
begeistert mit. Beim Besuch des
Quartettverein 2013 in Wißgoldingen hatte dem dortigen Publikum
die Persiflage „Mittwochs in Herchen“ so gut gefallen, das das
Orchester dieses Lied speziell für
den Gegenbesuch einstudierte
und zur allgemeinen Freude gemeinsam mit dem Chor vortrug.
Der Quartettverein überraschte
Die Rosi und ihr Telefon
dann die Gäste mit der Rosie
(nicht der Rose), sondern der speziellen Dame aus München und
leitete dann mit einem Jodler weiter an die Musikvereinigung, die
dann die Musik für den Rest des
Abends übernahm.
Alt und jung genossen diesen
Abend, schwangen das Tanzbein
und ließen sich die leckeren Wie-
senschmankerl und natürlich auch
das eine oder andere Oktoberfestbier schmecken. Nicht nur für
die Herchener, auch für die Gäste
aus Wißgoldingen war dieser
Abend eine Supergaudi.
Wir, die Sänger des Quartettverein, freuen uns, Freunde gewonnen zu haben und
danken der Musikvereinigung
Wißgoldingen und last but not
least den Herchenern für einen
wundervollen Abend.
Und wer jetzt denkt, bei so einem
klasse Verein würde ich auch gerne mitmachen... Mittwochs 20.00
Uhr Gaststätte Kothen. Wenn’s
dann auch keine 100 Köpfe werden, schadet nix, wir wollen ja
auch keine Opern singen.
Was Oma noch wusste
Kinderkrankheiten natürlich behandeln
Schnell greifen wir, auch für unsere Kinder, zu herkömmlichen Medikamenten aus der Apotheke.
Doch das muss nicht sein. Unsere
Großmütter haben sie nicht benötigt, denn sie wussten, z.B. mit
Wickel, Dampfbad und Co. Linderung zu verschaffen.
Erfahren Sie wissenswertes über
26
die Selbstheilungskräfte des Körpers, wie Kinderkrankheiten auf
natürlichem Weg behandelt werden können, und warum Fieber
dem kindlichen Körper oft hilft.
Kurs-Nr
.: 2014-RG-152*
urs-Nr.:
Dienstag, 28. Oktober 2014,
14.30-16.45 Uhr
Ort: Familienzentrum Vogelnest,
Windeck
Leitung: Astrid Koroch, Heilpraktikerin
Kosten: 8,- Euro pro Person
*In Kooperation mit dem Familienzentrum Vogelnest.
Anmeldung im Familienzentrum
oder
unter
www.fabisanktaugustin.de
Informationen bei
Lebenshilfe Bildung Familienbildungsstätte Sankt Augustin, Bonner Str. 68a, 53757 Sankt Augustin, Tel. 02241/341838, fabirheinsieg@lebenshilfe-nrw.de
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-windeck.de
Wanderung in der Heimat
Wann: Sonntag, 02. November
2014
Treffpunkt: 09.30 Uhr - Bahnhof
Dattenfeld
Wanderstrecke: ca. 15 km
Ehrenamtliche Wanderführer:
Eheleute Roger und Marie-Luise
Janssen (Tel. 02292/2399)
Die Wanderung führt durch den
Selbachsiefen auf dem Selbachberg zur Ehlerhütte. Weiter über
die Nutscheid, nur auf Waldwe-
gen durch das wunderschöne Kaltbachtal bis zur Kaltbachshütte.
Nach einem kurzen Anstieg über
den Höhenweg zur Wilhelmshütte
geht es zurück zum Bahnhof Dattenfeld. Es besteht die Möglichkeit zur Einkehr.
Infos: Tourismus Windecker Ländchen e.V., Rathausstr. 12, 51570
Windeck, Tel.: 02292/19433
www.windecker-laendchen.com,
www.facebook.com/windeck
Übe
r
Erfa 40 Jah
hru re
ng
Der Profi für Ihre Haustür
■
■
■
■
■
■
■
■
■
Foto: Tourismus Windecker Ländchen
Jetzt neu:
stag im Monat
Jeden 1. und 3. Sam
et!
12.30 Uhr geöffn
bis
0
9.0
von
■
53757 Sankt Augustin
Am Siemensbach 2-4
Tel. 02241.39798-0
Fax: 02241.39798-88
www.metallbau-eichwald.de
Aluminium- und
Kunststofffenster
Haustüren
Brand- und
Rauchschutzelemente
Glas- und
Aluminiumfassaden
Vordächer,
Terrassendächer
Wintergärten
Tore und Torantriebe
Schlosserarbeiten
Markisen und
Sonnenschutzanlagen
Balkone und
Balkonverglasungen
Sternsingeraktion 2015 - eine Aktion die Ökumene fördert
„Segen bringen, Segen sein“ in
St. Joseph Rosbach
WIR SUCHEN!!!
Mädchen und Jungen oder erwachsene Begleiter, die in der Zeit
vom 28.12.2014 bis zum
06.01.2015 Lust haben beim Sternsingen mitzumachen! Die Zeit
könnt ihr euch selber einteilen.
Dass es die Sternsinger gibt, ist
ein Segen: für die Menschen in
unseren Gemeinden und für benachteiligte Kinder auf der ganzen Welt.
Mit dem Dreikönigssingen möchten wir in diesem Jahr „Hoffnung
für Kinder auf den Philippinen und
weltweit“ bringen.
Wer möchte sich nicht engagieren, um mit dazu beizutragen, vielen Kindern in Ländern der Not
die Chance für eine menschenwürdige Zukunft zu schenken?
Gesunde Ernährung für Kinder auf
den Philippinen und weltweit!
So lautet das Motto der kommenden Aktion, an der sich die Mädchen und Jungen als Sternsinger
und zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in etwa 12.000
Pfarrgemeinden beteiligen werden.
Wenn Sternsinger in den ersten
Tagen des Jahres 2015 den Segen
Gottes zu den Menschen bringen
und Spenden für Kinder in Not
sammeln, richten sie den Blick
besonders auf die Kinder, die unter Mangel und Unterernährung
leiden. Denn weltweit hat jedes
vierte Kind nicht genug zu essen
oder ist einseitig ernährt. Dieser
Mangel hat gravierende Folgen:
Die betroffenen Kinder können
sich nicht gesund entwickeln und
sind anfälliger für Krankheiten.
Jedes dritte Kind auf den Philippinen ist mangel- oder unterer
unterer-nährt.
Das erste Treffen der Leiter
Leiter,, Betreuer und interessierter Erwachsener findet am 30. Oktober
2014 um 19.30 Uhr im kath.
Pfarrheim St.Joseph statt.
Weitere Termine:
16.11.2014 15.00 Uhr
Infotreffen für die Kinder
27.12.2014 15.00 Uhr
Einstimmen auf Sternsingeraktion (Kostümausgabe usw.)
28.12.2014 16.00 Uhr
Aussendungsfeier im Dattenfelder
Siegtaldom
06.01.2015 10.00 Uhr
Singen vor dem Rathaus
09.01.2015 16.00 Uhr
Rückkehr in der Salvatorkirche im
Anschluss Danktreffen im Kath.
Pfarrheim
10.01.2015 19.00 Uhr
Rückkehr in der kath. Kirche St.
Joseph
Die Sternsinger wünschen allen
Gottes Segen zum neuen Jahr.
Sie schreiben nach altem Brauch
den Segensspruch an die Tür.
20*C+M+B+15
Christus Mansionem Benedicat Christus segne dieses Haus
Bei Rückfragen meldet euch bei:
Antje Ersfeld, Tel. 0172/5332699
oder
antje.ersfeld@klueserersfeld.de
Englischkurs für leicht
fortgeschrittene Anfänger
Ab dem 24. Oktober 2014 ist in
51570 Windeck-Dattenfeld im
Seniorenbüro Aktiv
Aktiv,, Dr
Dr.. MollyHaus, Dreifelder Kirchweg 11, wieder der Einstieg in den Englischkurs möglich.
Die derzeitige Grundlage unseres
Kurses ist das Lehrbuch „English
Elements 2“. Um die fremde Sprache etwas spielerischer zu erlernen, werden jedoch auch Kreuzworträtsel, Witze, Redewendungen, Zeitungsartikel und andere
engl. Geschichten im Unterricht
eingesetzt. Im geselligen Miteinander, wobei auch das Singen
engl. Lieder nicht zu kurz kommt,
macht es Spaß auch in einem etwas fortgeschrittenerem Alter
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
eine neue Sprache zu erlernen.
Der Kurs findet statt: freitags von
10.00 - 11.30 Uhr.
Einfach mal anmelden und reinschauen.
Nähere Infos und Anmeldungen
bei:
Kursleiterin Iris Heise,
Tel.: 02682/9640656
27
Verschönerungsverein
InterNos WohngemeinLangenberg e.V.
schaft Eitorf mbH & Co. KG Großer Martinszug in Langenberg
Anzeige
Viele Wege führen nach Rom warum wir uns als selbstverwaltende Wohngemeinschaft definieren, löst immer wieder Fragen aus. Für unsere Ziele war
schließlich dieser Weg 2008 die
optimale Lösung. Eine Pflege zu
Hause schied aus den verschiedensten Gründen aus. Die Anforderungen infolge der demenziellen Einschränkungen waren
von den angestellten Betreuungskräften in den Familien
letztlich nicht zu erbringen. Wir
wollten aber weiterhin die Pflege „in der Hand“ behalten oder
auf ambulante Pflegedienste
ganz oder teilweise zurückgreifen können. Unsere Vorstellung,
dass mit Hilfe einer Gemeinschaft der Vereinsamung vorgebeugt werden kann, hat sich
rückblickend bestätigt. Darüber
hinaus können wir therapeuti-
sche und konzeptionelle Ansätze viel effizienter umsetzen, als
dies bisher möglich war. Der unmittelbare Einfluss auf die räumliche Ausgestaltung, das Alltagsgeschehen sollte den bisherigen
Tagesabläufen weitestgehend
entsprechen. Letztlich wollten
wir, dass dieser Lebensabschnitt so gestaltet wird, dass
damit auch unser Respekt und
die Anerkennung für die erbrachte Lebensleistung zum
Ausdruck kommen. Mit dem Erwerb der Immobilie in Eitorf
(noch Ortskernlage), konnten
wir das angestrebte Wohnambiente - wie im Urlaub - dann
auch tatsächlich umsetzen.
Heute fühlen sich die hier zu
Betreuenden, die Angehörigen
und Mitarbeiter als eine Großfamilie und prägt daher das Bild,
das sich dem Besucher zeigt.
Der Verschönerungsverein Langenberg e.V. richtet auch in diesem Jahr den beliebten Martinszug für „Jung und Alt“ aus.
Dieser findet am Samstag, den
08. November 2014, statt. Treffpunkt wird wie in den vergangenen Jahren am Hause „Bachmann“ in der Straße „zur Wäscheid“ sein. Von hier aus geht es
mit Blaskapelle und Sankt Martin
durch die festlich beleuchteten
Straßen von Langenberg zum großen Martinsfeuer. Ein gemütlicher Abschluss findet dann am
Dorfplatz (ehemals Litfaßsäule)
statt. Wir laden alle Einwohner,
Freunde, Gönner und Vereinsmitglieder hierzu recht herzlich ein
und freuen uns über eine rege
Teilnahme.
Der Vorstand
Liebe LandFrauen
Wie in unserem neuen Winterprogramm angekündigt, findet am
Montag den 27.10.2014 um 14.30
Uhr unsere diesjährige Ortsversammlung statt. Wir treffen uns
in Rosbach in der Backstube. Neben dem offiziellen Teil werden
wir bei Kaffee und Kuchen einiges
aus der „guten alten Zeit“ unse-
res Vereins erzählen.
Am Mittwoch den 12.11.2014 in
der Zeit von 10.00 bis 13.00 Uhr
lädt der Kreisverein zu einem
LandFrauen Frühstück nach Uckerath ein. Wir werden mit Fahrgemeinschaften fahren.
Bitte meldet Euch an bei B. Steinhauer, Tel. 02292/2879
Anzeige
TanzBreuer sucht DICH!
Großes Kids- und HipHop-Opening bei der Europameisterschaft
der Professionals 2014 in den
Standardtänzen in Bonn.
-T
anzschule Breuer in
-Tanzschule
Die ADTV
ADTV-T
Troisdorf und Hennef ist nicht
nur seit nunmehr 26 Jahren erfolgreich im Rhein-Sieg-Kreis
ansässig, sondern auch bekannt
als Ausrichter vieler Welt-, Europa- und deutschen Meisterschaften des Profitanzsports.
Auch in diesem Jahr steht eine
solche Großveranstaltung bei
TanzBreuer auf dem Programm.
Am 15. November 2014 findet
im Bonner Maritim-Hotel die
Europameisterschaft der Professionals in den Standardtänzen
statt.
Eröffnet wird dieser Event der
Extraklasse von Nachwuchstänzern, die Lust haben, das Parkett der Profis zu „rocken“. Die
ADTV-Tanzschulen Breuer laden
alle Kinder und Jugendlichen im
Alter von 4 bis 16 Jahren herzlich ein, beim großen Kids- und
HipHop-Opening dabei zu sein.
Ab dem 20. Oktober werden die
Choreographien für verschiedene Altersstufen in den laufen-
28
den Kinder- und HipHop-Kursen
bei TanzBreuer unterrichtet. Die
ausgebildeten ADTV-Kindertanzlehrer und HipHop- Instruktoren
haben mit viel Phantasie ein tolles Programm zusammengestellt
und freuen sich, gemeinsam mit
den Kindern eine grandiose Show
auf die Beine zu stellen. Mit viel
Spaß und Energie werden alle
Tänzerinnen und Tänzer - auch
die, die keine Vorkenntnisse mitbringen - auf den Auftritt im großen Ballsaal vorbereitet.
Im letzten Jahr wurden die Kids
sogar Teil der Fernsehübertragun-
gen bei ARD, ZDF und WDR. Das
Kids- und HipHop-Opening findet
im Rahmen der Nachmittagsveranstaltung statt. Die Kids können
also nicht nur selbst als Tänzer
glänzen, sondern auch hautnah
die Profitänzer Europas in der Vorrunde beobachten. Die ADTV-Tanzschule Breuer stellt jedem teilnehmenden Tänzer zusätzlich eine kostenlose Betreuerkarte bei der
Nachmittagsveranstaltung zur Verfügung. Weitere Karten für die Nachmittagsveranstaltung, aber auch
Restkarten für den festlichen GalaBall am Abend können in den ADTV-
Tanzschulen Breuer in Hennef und
Troisdorf erworben werden.
Die ADTV-Tanzschule Breuer freut
sich, durch dieses kostenlose Angebot, allen Kindern und Jugendlichen des Rhein-Sieg-Kreisen die
Möglichkeit zu geben, Tanzen als
Hobby zu entdecken.
Das Kids- und HipHop-Opening
ist außerdem Teil des großen
Wiedereröffnungsprogrammes
der ADTV-Tanzschulen Breuer in
Hennef und Troisdorf. In den Sommerferien wurde die Niederlassung in Hennef aufwendig renoviert. Während der Herbstferien
wurde der Filiale in Troisdorf
ebenfalls zu neuem Glanz verholfen. Aktuelle Licht- und Tontechnik und zudem eine neuer
Look laden alle Interessierten in
die gut klimatisierten Räume
zum „schönsten Hobby zu zweit“
ein. Jetzt ist genau der richtige
Zeitpunkt, um TanzBreuer neu
kennenzulernen!
Weitere Informationen rund um
TanzBreuer sowie zur großen
Galaveranstaltung am Abend des
15. November 2014 finden Sie
auf www.tanzbreuer.de.
TanzBreuer - Freude am Tanzen!
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-windeck.de
Konzert zum 200. Geburtstag des Saxophon-Erfinders
Adolphe Sax
09. November 2014, 18.00 Uhr
Siegtal-Dom Dattenfeld, Auf der
Hecke 1
im Rahmen der Dattenfelder SiegtalDomKonzert und der Initiative
Kulturband Sieg
Eintritt: 10,- €, Schüler 8,- €
Hugo Read, Saxophon
Thomas Rückert
Rückert, Klavier
als Opener spielt das Ensemble
des saxomania
saxomaniaworkshop unter der
Leitung von Professor Hugo Read
Unter der Schirmherrschaft von:
Sebastian Schuster
Schuster, Landrat des
Rhein-Sieg-Kreises
Michael Lieber
Lieber, Landrat des Kreises Altenkirchen
Ver
anstalter: faustmedia und Kireranstalter:
chenchor St. Cäcilia Dattenfeld
VVK-Stellen in Windeck: Buchhandlung Schlösser, Rathausstr. 66
Tourismusbüro, Waldbröler Str. 3;
LebensArt, Waldbröler Str. 9,
Wohnkaufhaus, Hauptstr. 89-91
Statt Sensation
erneute Heimpleite
TSV Germania Windeck - Bonner
SC 0:4 (0:3)
Es war eigentlich alles für ein Fußballfest angerichtet: Strahlender
Sonnenschein bei 22 Grad, tolle
Zuschauerkulisse, mit über 300
Zuschauern Saisonrekord und der
Tabellenführer aus Bonn im Derby
zu Gast. Aber wie schon gegen
Euskirchen verkrampfte die Mannschaft angesichts der schweren
Aufgabe und verlor auch in dieser
Höhe verdient mit 0:4.
Zunächst hielt man auch gut mit.
Erst in der 23. Minute gelang den
Bonnern der erste Schuss aufs Germanen-Tor. Der ging aber noch
knapp drüber. In der 33. Minute
musste Patrick Herchenbach Kopf
und Kragen riskieren, als ein Gästespieler völlig frei vor ihm auftauchte. Dann war auch mal Windeck dran: Pesan Yonis dribbelte
sich wie letzte Woche ganz stark
in den Strafraum, doch dieses Mal
scheiterte er aus spitzem Winkel.
Im Gegenzug dann die Führung für
Bonn, als die rechte Abwehrseite
überlaufen wurde und nach einer
Flanke Ex-Spieler Kelvin Lunga nur
noch den Kopf hinhalten musste
(36.). Wie schon gegen Euskirchen
brach die Mannschaft in den folgenden Minuten ein. Folge waren
zwei weitere Gegentore in der 40.
und 44. Minute zum 0:2 und 0:3.
Einfach unfassbar, wie die Mannschaft hier in acht Minuten völlig
die Ordnung verlor und ihre Gegenspieler förmlich zum Tore schießen einlud. Damit war die Partie
schon zur Halbzeit entschieden.
Der Rest ist schnell erzählt. Der
eingewechselte Patrick Siebert
scheiterte in der 52. Minute am
Pfosten und zwei Minuten später
erhöhten die Gäste per unglücklichem Eigentor auf 0:4. Bis zum
Schlusspfiff spulten die Bonner nun
das Programm im Stile einer Topmannschaft herunter und gerieten
zu keiner Zeit mehr in Gefahr. Ein
weiterer enttäuschender Heimauf-
tritt der Mannschaft, die offensichtlich, wie im Vorjahr, auswärts besser zurecht kommt. Die nächste
Aufgabe wird aber in Arnoldsweiler bestimmt auch nicht leichter.
Die Viktoria hat die letzten drei
Partien gewonnen und sich bis auf
Platz 4 der Tabelle vor gearbeitet.
Es gibt also viel zu tun in der
anstehenden Trainingswoche.
Herchenbach,
Aufstellung:
Ceylan, Bröhl, Ottersbach, Trommler, El Hariri (46. Siebert), Tahir,
Blechinger, Mambasa, Schmude
(46. Zoller), Yonis (67. Qarizada)
Vorschau: Sonntag, 26.10.2014,
Viktoria Arnoldsweiler - TSV Germania Windeck, Anstoß 15.00 Uhr
TuS Schladern Fußball
TuS Schladern - Germania Windeck II 1: 1
Im Lokalderby und gleichzeitig „Tabellennachbarn-Duell“ war an diesem Sonntag die Zweitvertretung
aus Windeck auf dem Bodenberg zu
Gast. Die Truppe von Trainer Boujemaa Allaoui erwischte gleich von
Anfang an den besseren Start und
kam zu vielen aussichtsreichen
Chancen, die manchmal leichtfertig vergeben wurden, größtenteils
aber vom sehr starken Windecker
Torwart verhindert werden konnten. Durch die vergebenen Chancen verloren die Rot-Weißen aber
nicht den Mut und spielten weiter-
hin frisch auf. Schließlich war es
dann ein Freistoß, der den Führungstreffer für die TuS-Elf markierte. Robert Moh zirkelte den Ball um die
Mauer, das runde Leder berührte
dabei noch einen in der Mauer stehenden Spieler leicht, und der Ball
landete abgefälscht im Tor der Gäste. Alles in allem eine gute, ansehnliche erste Halbzeit der Gastgeber. Im zweiten Durchgang war
man aus Schladerner Sicht darauf
bedacht, den „Sack zuzumachen“,
was zu diesem Zeitpunkt eigentlich
schon überfällig war. Trotz aller Bemühungen und Chancen agierte
man vor dem Tor aber weiterhin zu
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
harmlos, so dass wieder viele, viele
Torchancen ungenutzt blieben. Leider sah einer unserer Jungs Mitte
der zweiten Halbzweit auch noch
unverdient die Ampelkarte. Durch
diesen Platzverweis schienen die
Gäste ermutigt und spielten fortan
mutiger in Richtung Schladerner Tor
- per Konter gelang ihnen schließlich sogar der Ausgleichstreffer zum
1:1-Endstand. Fazit: Alles in allem
muss sich der TuS eingestehen, dass
man wieder einmal zu inkonsequent
vor dem gegnerischen Tor agierte,
zudem noch einige Lücken im Aufbauspiel offenbarte und auch einfach zu viel wollte.
29
Gut gespielt, trotzdem verloren
TuS Winterscheid - SV 1919 Öttershagen 4:2 (1:1)
Bei 21° C und strahlendem Sonnenschein herrschte auf dem Platz
in Winterscheid am vergangenen
Sonntag - von den zeitweise heftigen Windböen einmal abgesehen - traumhaftes Fußballwetter.
Mit Rückenwind und einer gehörigen Portion Siegeswille starteten die Öttershagener die Partie
gegen den TuS Winterscheid. Den
Zuschauern präsentierte sich eine
relativ ausgewogene erste Halbzeit, allerdings mit deutlich mehr
und eindeutigeren Torchancen auf
Seiten der Gäste. Zu allem Übel
pfiff der Schiedsrichter dann in der
40. Minute einen Elfmeter für die
Winterscheider nach einem Foul
Der SV 1919 Öttershagen unterlag dem Tabellenvierten, dem TuS Winterscheid.
an deren Stürmer. 1:0. Es dauerte
keine fünf Minuten bis Roland
Rempel die dafür fällige Antwort
gab: Nach einer Bilderbuchflanke
von Mark Fuhrmann lochte er den
Ball per Kopf ein. Mit dem Spielstand von 1:1 entließ der Schiedsrichter die Mannschaften in die
Pause. Das Spiel der zweiten Halbzeit hatte so gar nichts mit der
ersten Halbzeit gemeinsam. Bereits eine Viertelstunde nach Wiederanpfiff konnten die Gastgeber
einen weiteren Treffer erzielen.
2:1. In der 67. Minute ahndete
der Schiedsrichter das üble Foul
an dem Torschützen Roland Rempel mit einer Roten Karte. Zwei
Minuten später musste Christoph
Hermes nach einer Gelb-Roten
Karte ebenfalls das Spielfeld räumen, weil er nach einem Freistoß
den gegnerischen Torwart unglücklich hart gestreift hatte.
Nach Wiederherstellung des Kräfteverhältnisses verhalf ein folgenschwerer Fehler eines Öttershagener Abwehrspielers den Gastgebern in der 75. Minute zu einem weiteren Treffer. 3:1. Wieder
war es Roland Rempel, der zehn
Minuten später mithilfe seines
Kopfes den Ball nach einer traumhaften Flanke von Stefan Achenbach in die Maschen beförderte.
3:2. Die Reaktion der Gegner folgte prompt: 4:2.
Termin: 26.10.2014, 15 Uhr, SV
1919 Öttershagen - FC Kosova
2. Mannschaft:
TuS Eudenbach - SV 1919 Öttershagen II 4:0 (2:0)
Termin: 26.10.2014, 13 Uhr, SV
1919 Öttershagen II - SV Höhe
SV Leuscheid 1920 e.V.
Fußball aktuell Senioren - das ver
ver-gangene Wochenende:
Ergebnisse des vergangenen Wochenendes:
Sonntag, 19.10.2014
Große Personalprobleme überlagerten in beiden Mannschaften
den Spieltag und die AH musste in
großer Zahl aushelfen.
SV Leuscheid 2 - Croatia Eitorf 0: 0
Die 2. Mannschaft spielte aus einer sicheren Abwehr und ließ
nichts anbrennen. Letztlich reichte es zu einem Punktgewinn.
SV Leuscheid 1 - ASV St.-Augustin 1 1: 1
Torschütze: Eigentor auf Vorarbeit
von Aschot Amirjan
Unsere 1. Mannschaft hatte den
Meisterschaftsanwärter aus St.Augustin zu Gast. So waren die
Gäste auch die spielbestimmende Mannschaft. Unsere mit vielen
Ausfällen dezimierte Mannschaft
glich die spielerische Überlegenheit mit Kampfgeist aus. Hier
zeichnete sich besonders unser
30
junger Spieler Jonas Scheibner
aus. Letztlich ging St.-Augustin in
der 52. Minute mit 1: 0 in Führung
und alles sah nach einer Niederlage aus. In der 73. Minute der
Ausgleich. Aschot Amirjan setzte
sich auf der rechten Außenbahn
durch und flankte vor das Tor der
Gäste. Diesen strammen Schuss
lenkte ein Augustiner Spieler unglücklich ins eigene Tor. Die letzten 15 Minuten waren dann Abwehrarbeit. Doch ein nicht erwarteter Punkt blieb in Leuscheid.
Der kommende Spieltag:
Sonntag, 16.10.2014
15.00 Uhr TuS Schladern - SV Leuscheid 2
15.00 Uhr Hellas Troisdorf 1 - SV
Leuscheid 1
Busfahrt nach Troisdorf:
Zum Auswärtsspiel nach Troisdorf
fahren wir wieder mit einem Bus.
Abfahrt ab Parkplatz Grundschule
13.00 Uhr. Wir hoffen, dass unsere
treuen Fans wieder mitfahren.
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-windeck.de
4XF Cross Training®
ab Ende Oktober „indoor“
TuS Schladern Fitness
Unsere „Outdoor-Profis“ vom 4XF
Cross Training® ziehen für die
Herbst- und Wintermonate vom
Schladerner Bodenberg in die Turnhalle der Bodenbergschule Schladern (Elsternweg 8) um. Trainiert
wird ab dem 30. Oktober 2014
donnerstags von 19:15 Uhr bis
20:15 Uhr. Ein kostenloses Schnuppertraining ist jederzeit möglich!
4XF Cross Training® ist auch für
Einsteiger geeignet! Kommt einfach vorbei und macht mit!
4XF Cross Training® gehört zum
sog. funktionellen Training. Das
„Functional Training“ ist aktuell
der Trend in der Fitnessbranche.
Gearbeitet wird nicht an „Maschinen“, sondern mit dem eigenen
Körpergewicht oder Hilfsmitteln
wie Medizinbällen oder Springseilen. Und es werden keine einzelnen Muskeln trainiert - der
ganze Körper ist gefordert!
Wer sich beim Training richtig auspowern, an seine Grenzen gehen
und seine Fitness auf ein neues
Level heben will, für den ist 4XF
Cross Training® genau das Richtige! Das 4XF Cross Training®,
das manchmal ein wenig „retro“
anmuten mag, kombiniert Bewährtes aus dem allgemeinen Fitnesstraining mit Übungen und Trainingsmethoden aus Leichtathletik, Turnen, Boxen und Gewichtheben.
Der Mix einmal cross durch die
Sportarten ist schweißtreibend,
anstrengend und macht auch noch
viel Spaß! Im Workout of the Day
warten Übungen auf die Teilnehmer, bei denen sie den Schwierigkeitsgrad selbst wählen und alles
geben können. Elke Hühn-Epstein
(DTB-Mastertrainerin GroupFitness, 4XF CrossTraining® &
Functional Training) und Daniel
Mörsdorf (ÜL-C Breitensport) trainieren mit den ambitionierten
Sportlern Ausdauer, Muskelaufbau, Schnell- und Sprungkraft und
Koordination.
TuS Herchen
Fußball
Ergebnisse:
Herren: Olympias Eitorf - TuS Her
Her-chen II 5:1 (2:1)
Herren: FC KKosov
osov
osovaa - TuS Herchen
I 2:6 (0:1)
Tore: 0:1 M. Arslan (8.), 0:2 F. Grabhorn (50.), 0:3 P. Andree (63.), 1:3
(66.), 1:4 M. Arslan (67.), 2:4 (78.),
2:5 M. Arslan (82.), 2:6 C. Land
(90.)
Nach Flanke von Kevin Seewald
konnte M. Arslan mit dem Kopf
das 1:0 für den Favoriten erzielen
(8.). In der Folgezeit konnte der
TuS Herchen gute Chancen erspielen, scheiterte jedoch immer wieder. Die größte Chance ließ F. Grabhorn mit einem Lattenschuss liegen (35.). In der zweiten Halbzeit
fand die Herchener Mannschaft
schnell in das Spiel und konnte
durch F. Grabhorn den Vorsprung
durch einen Schuss ins lange Eck
ausbauen (50.). Das 0:3 erzielte P.
Andree (63.). Danach konnte der
FC Kosova zum Anschlusstreffer
kommen (66.). Es entwickelte sich
für die nächsten 10 Minuten ein
offener Schlagabtausch mit Toren
hüben, M. Arslan mit Schuss vom
Sechzehner, wie drüben (67./78.).
In der anbrechenden Schlussphase war der Tabellenführer konditionell besser. Die Mannschaft
konnte das Ergebnis, erzielt von
M. Arslan durch ein Kopfballtor
nach einer Ecke und C. Lands
Schuss in das rechte, untere Toreck, verdient gegen einen stark
kämpfenden Gegner hochschrauben (82./90.).
Zum nächsten Spiel kommt die
Reserve des SC Uckerath auf den
Herchener Naturrasen. Zum letzten Mal dieses Jahr beginnt das
Spiel um 15.00 Uhr, bevor im November die Anstoßzeiten geändert
werden.
Vorschau:
Samstag, 25.10.:
12:00 Uhr
Uhr,, E-Jgd: TuS Herchen SC Uckerath
13:00 Uhr
Uhr,, D-Jgd: TuS Herchen Bröltaler SC II
14:15 Uhr
Uhr,, C-Jgd: TuS Herchen SF Aegidienberg/T
uS Eudenbach
Aegidienberg/TuS
17:30 Uhr
Uhr,, A-Jgd: 1.FC Spich TuS Herchen
Sonntag, 26.10.:
r: TuS Herchen - FC
11:00 Uhr
Uhr,, FFr:
Adler Meindorf
13:00 Uhr
Uhr,, Hr: TuS Herchen II TSV Germania Windeck II
15:00 Uhr
Uhr,, Hr: TuS Herchen I - SC
Uckerath II
Dienstag, 28.10.:
18:15 Uhr
okal: TuS Her
Her-Uhr,, D-Jgd, PPokal:
chen - SC Uckerath I
Mittwoch, 29.10.:
19:00 Uhr, C-Jgd, Pokal: TuS Herchen - SC Uckerath I
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
31
TuS Schladern Fitness
Noch Plätze beim neuen deepWork®-Kurs frei
Wer auf der Suche nach der optimalen Kombination aus Fettverbrennung,
Körperdefinition,
Konditionsverbesserung
und
Ausgeglichenheit ist, kann jetzt
noch beim neuen deepWORK®Kurs einsteigen! deepWORK®
ist athletisch, einfach, anstrengend, einzigartig und doch ganz
anders als alle bekannten Fitness-Programme - ein Workout
aus fünf Elementen voller posi-
tiver Energie.
Trainiert wird montags von 19.15
Uhr bis 20.15 Uhr in der Turnhalle der Bodenbergschule Schladern (Elsternweg 8). Diplom-Fitnessökonomin und DeepWork®Instruktorin Simone Reddmann
leitet das Training.
Die deepWORK®-Bewegungsabläufe sind so konzipiert, dass sie
immer Anspannung und Entspannung miteinander verbinden und
mit Atemübungen kombiniert
werden. Die Teilnehmerinnen und
Teilnehmer können den Schwierigkeitsgrad der Übungen selbst
bestimmen. Wer dabei sein möchte, sollte sportgesund und normal belastbar sein - auch im Bereich Rücken, Knie und Schultern. Nähere Infos und Anmeldung bei Stefan Hasenbach (0179/
7565295) oder unter www.tus1913-schladern.de.
TuS Schladern Fußball
Samir Mekaoui im Zweikampf mit dem Kapitän des SC Uckerath III
Auswärtssieg in Uckerath
Bei der Drittvertretung des SC
Uckerath gewann das Team vom
Bodenberg am 19. Oktober 2014
mit 5:4.
Die Torschützen: 2 x Arthur Steinhauer, 3 x Khalid Toptani
Spielbericht folgt
Vorschau:
Am Sonntag, 26. Oktober 2014,
empfängt die Elf von Trainer Bou-
jemaa Allaoui um 15:00 Uhr auf
dem Bodenberg die zweite Mannschaft des SV Leuscheid. Der TuS
würde sich über zahlreiche Unterstützung freuen! Für das leibliche
Wohl ist wie immer gesorgt!
N E U i n E I TO R F !
troffen
NEU eingenze LKW-Ladung
termöbel
eine ga
Marken-Pols
32
gIIQXQJV]HLWHQ0R)U8KU‡6D8KU
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-windeck.de
SpVgg Hurst-Rosbach 1919 e.V.
Senioren
Rückblick
Ergebnisse
Sonntag, 19.10.2014
Bröltaler SC - SpVgg Hurst/Rosbach 2:1 (2:1)
Tore: Marcel Römer
Bröltaler SC III - SpVgg Hurst/
Rosbach II 2:3 (1:2)
Tore: Michael Jannack, Peter Lindner und Kevin Scheunert
TuS Oberpleis III - SpVgg Hurst/
Rosbach III 11:0 (5:0)
Tore: Fehlanzeige
Vorschau
Sonntag, 26.10.2014
11.00 Uhr SpVgg Hurst/Rosbach
III - TuS Eudenbach
13.00 Uhr SpVgg Hurst/Rosbach
II - TuS Eudenbach II
15.00 Uhr SpVgg Hurst/Rosbach
- TuS Altenrath
Neue Abteilung
im TV Rosbach 1965 e.V.
Mit der Aufnahme der Gardetanzgruppe „Black Lightnings“
kann sich unser Verein nun
auch mit einer Abteilung „Tanzen“ präsentieren.
Abteilungsleiterin ist Manuela Hilsdorf. Trainiert wird die
Gruppe von Angelika Mann.
Das Training findet samstags
von 17.00 - 19.00 Uhr in der
Gesamtschule Rosbach und
montags von 19.30 - 20.30 Uhr
im „Breitscheider Hof“ statt.
Wir freuen uns über den Neuzugang und wünschen der
Gruppe viel Erfolg und natürlich viel Spaß bei ihren Auftritten.
TV Rosbach 1965 e.V.
-Der Hauptvorstand-
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
33
SV Höhe 1921 e. V.
Vorschau: Jgd-Abt.:
Sa., 25.10.2014:
SVH D - TSV Germania Windeck D
Anstoß: 13.00 Uhr
TuS Birk B - Juniorinnen - SVH BJuniorinnen
Anstoß: 15.45 Uhr
Für die oben genannten Mannschaften würden wir noch Spieler und Spielerinnen annehmen.
W eitere Infos (z.B. Anmeldung,
Trainingszeiten,
Jahrgänge)
nachzulesen unter: svhöhe.de
Senioren: So., 26.10.14, 13.
Spieltag:
SV Öttershagen II - SVH I
Anstoß: 13.00 Uhr
Am kommenden Sonntag muss
man bei der Zweitvertretung
vom SV Öttershagen Farbe bekennen. Der Tabellenletzte verlor in Eudenbach letzten Sonntag mit 0:4 und hat nur 1 Sieg
n
Aktio
159,- €
59,- €
PlatzreifePaket
BeginnerMitgliedschaft
Sonderpreis ab 15. Oktober
3ODW]UHLIHNXUV LQNO '*9=HUWLÀNDW9LHU
Wochen gratis spielen auf der 6-Loch
Par 3 Anlage und der Driving Range.
Tel.: 02243 - 923262
mtl.
inkl. DGV-Karte
Für Golfeinsteiger mit Platzreife:
Täglich (Mo-Sa) 1 x 9-Loch frei spielen.
Täglich die 6-Loch Anlage frei spielen
www.gut-heckenhof.de
bei 10 Niederlagen. Wie sich
die Verletztenmisere auf dieses Spiel weiter auswirkt, wird
man im Laufe der Woche sehen.
Dennoch sollte man versuchen,
wieder mit einer engagiertem
und kämpferischen Einstellung
in das Spiel zu gehen, um die
kraftlose Vorstellung von letzten Sonntag vergessen zu machen. Unser junges Team baut
daher auf die zahlreiche Unterstützung ihrer Anhänger beim
Lokalderby in Öttershagen.
Weiterer Saisonverlauf der
Mannschaft im November:
1. Mannschaft
So., 02.11.2014
gegen Rosbach III, Anstoß 14.30
Uhr (14SP)
So., 09.11.2014
in Bröltaler SC II, Anstoß 12.30
Uhr (15SP)
So., 16.11.2014
gegen Oberpleis III, Anstoß
14.30 Uhr (16SP)
So., 30.11.2014
in Eudenbach I, Anstoß 14.30
Uhr (17SP)
Unsere junge erste Mannschaft
würde sich auch in diesem Jahr
über zahlreiche Unterstützung
unserer treuen Anhänger wie
in den letzten Jahren sehr freuen. Selbstverständlich ist bei
den Heimspielen „op d’r Hüh“
für das leibliche W ohl wie immer bestens gesorgt!
Alte Herren: spielfei
Weitere Termine (AH-TurnierTeilnahmen, Freundschaftsspiele, etc.) sind nachzulesen auf
der Homepage: unter „AlteHerren Spielplan 2014“.
A CHTUNG! Tr aining AH: Donnerstags gleichzeitig mit Senioren. Nächstes Training:
Do., 30.10.2014!
Spielberichte:
Jgd-Abt.: spielfrei
Senioren: So., 19.10.2014:
SVH I - SV 09 Eitorf II 0:8 (0:5)
Verletzungspech hält auch gegen unangefochtenen Tabellenführer weiter an
Gegen die Zweitvertretung des
Bezirksligisten musste Coach D.
Nohl auf Grund der vielen fehlenden Spieler selbst noch mal
als Ersatz das Trikot überziehen. Bei herrlichem Wetter und
einer großen Zuschauerkulisse
leitete unsere stark ersatzgeschwächte Mannschaft gegen
den Meisterschaftstopfavoriten
die deftige Niederlage per Eigentor selbst ein (11. Min.). Innerhalb weiteren 11 Min. zog
der Gast auf 0:5 davon (13., 16.,
17., 22.), wobei man wenig Ge-
Italienisches Ambiente im Restaurant
„Zum Goldenen Spinnrad“
Nachdem das goldene Spinnrad
mehrere Jahre stillstand, bringen nun die neuen Pächter Gabriella und Sandro Callegari das
Spinnrad wieder in Schwung und
bieten den Gästen echtes italienisches Lebensgefühl in Altwindeck.
„Benvenuti“, das heißt „Herzlich
willkommen“, so sagt Familie Callegari und verwöhnt ab sofort mit
original italienischen hausgemachten Spezialitäten in ihrem
Restaurant.
Genießen Sie italienisches Ambiente und traditionelle Spezialitäten in herrlicher, romantischer
34
Anzeige
Atmosphäre von Montag bis
Sonntag (außer Dienstag, da ist
Ruhetag) von 11.00 bis 22.00
Uhr.
Familie Callegari freut sich auf
Ihren Besuch in Altwindeck, An
der Burgruine 5 (Tel. 02292/
9299626 oder 0152/26921012)
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-windeck.de
genwehr zeigte und zum Teil in
Ehrfurcht zu erstarren schien.
Man ließ den Gast teilweise
schalten und walten, so als ob
man schon vorher das Spiel abgehakt hätte. Sicher, gegen diesen Gegner mit seinem großen
und für Kreisliga C hochklassig
bestückten Kader, war die Favoritenrolle natürlich klar verteilt. Dennoch hätten sich die
Verantwortlichen und Zuschauer trotz der zahlreich fehlenden Stammkräfte eine engagiertere, kämpferische und mutigere Leistung gewünscht. Das
zeigt sich auch darin, das man
im ganzen Spiel gerade mal je
1x pro HZ auf das gegnerische
Tor schoss und sich dabei an
Harmlosigkeit übertraf. Eitorf
legte dafür in der 2. HZ noch 3x
nach (50., 76., 88.) und gewann
auch in der Höhe verdient mit
0:8. Zu allem Überfluss verletzten sich erneut 3 Spieler, so
das man gespannt sein darf,
wer im nächsten Spiel noch alles zu Verfügung steht.
Alte Herren: Mo., 20.10.2014:
AH-Ü40-Freundschaftsspiel:
SVHAH - SV GW Mühleip AH
3:1 (2:1)
Ein Sieg zum Ausklang der FFreireiluftsaison!
Im Spiel gegen unsere Freunde
aus Mühleip konnte das OrgaTeam M. Kothen/P. Krautscheid
endlich wieder auf genügend
AH-Spieler zurückgreifen. Bei
guten äußeren Bedingungen
starteten die SVHAH besser ins
Spiel und gingen folgerichtig in
der 9. Min. durch L. Cornicolario frühzeitig in Führung. Der
Gast hatte seine 1. Chance in
der 13. Min., jedoch spielbestimmend war in dieser Phase
die SVHAH, die dann auch das
2:0 in der 17. Min. erzielen
konnten. Wiederum war es L.
Cornicolario, der in der Folgezeit noch 2 weitere so genannte 100%ige ausließ, die sicher
eine Vorentscheidung gewesen
wären.
So kam Mühleip mit dem Pausenpfiff von Schiri M. Frodermann, der mit der sehr fairen
Partie keine Schwierigkeiten
hatte, zum Anschlusstreffer. In
der 2. HZ drängte Mühleip nun
natürlich auf den Ausgleich,
scheiterte aber am sehr gut auf-
gelegten Torwart N. Cornicolario oder an der Latte (63.). Die
SVHAH blieben aber stets mit
schnellen Kontern gefährlich,
von denen dann 3 Min. vor
Schluss D. Eitelberg einen zum
entscheidenden 3:1 nutzen
konnte. Der anschließende Imbiss/Umtrunk beider Mannschaften und Zuschauer rundete den insgesamt gelungenen
Abend ab.
Jagdgenossenschaft Windeck Herchen III
Einladung zur Jahreshauptversammlung
am:
Freitag, den 28.11.2014
um:
20:00 Uhr
in:
Windeck Stromberg
Gaststätte: Zum Eichenhain
Tagesordnungspunkte
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
Begrüßung
Genehmigung der Niederschrift des Protokolls der JHV 2013
Jahresbericht 2013/2014 (1. Vorsitzender)
Geschäfts- und Kassenbericht 2013/2014 (Geschäftsführer)
Aussprache zu den Berichten
Bericht der Kassenprüfer
Entlastung des Vorstandes und des Geschäftsführers
Neuwahl der Kassenprüfer
Wildschadenentschädigung im Jagdjahr 2013/2014
Entwicklung der Wildschadenentschädigung im Jagdjahr 2014/2015
Neuverpachtung des gemeinschaftlichen Jagdbezirks Windeck Herchen III
zum 01. April 2015
12. Neue Satzung
13. Anträge und Verschiedenes
Johannes Böhmer
Jagdvorsteher
Stefan Waldhans
Geschäftsführer
SCHLAFEN AUF
HÖCHSTEM NIVEAU
❛❛ bestes bettenfachgeschäft
❜❜
B E I D E R S E RV I C E W M - R H E I N - S I E G
PERFEKTER SCHLAFKOMFORT DURCH
ERFAHRUNG UND KOMPETENZ
2014 feiert Betten Star sein 20 jähriges Jubiläum!
20 % auf unsere Schlafsysteme. Ausgenommen reduzierte Ware.
WWW.BETTEN-STAR.DE
SIEGBURG Mühlenstraße 20
Tel. 0 22 41 / 5 76 76
Am Herrengarten 2-6
Tel. 0 22 41 / 59 12 55
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
BAD HONNEF-ROTTBITZE
Himberger Str. 2, Tel 0 22 24 / 12 21 411
35
SG Niederhausen-Birkenbeul
www.beyer-mietservice.de
Baumaschinen
Arbeitsbühnen
Teleskoplader
Minikrane
Stapler
Bau & Garten
Event-Technik
Lagertechnik
Schulungen
Gebrauchtgeräte
Rückblick:
Vatan Spor Hamm II - SG Niederhausen-Birkenbeul I 1:3
FSV Kroppach II - SG Niederhausen-Birkenbeul II 0:3
SG Ingelbach II - SG Niederhausen-Birkenbeul III 2:0
C-Jgd. JSG Wittlich - JSG Niederhausen-Birkenbeul/Altenkirchen
1:1
E-Jgd. SG Niederhausen-Birkenbeul - JSG Wisserland-Selbach
0:14
Vorschau:
Samstag, 25.10.2014:
14.00 Uhr E-Jgd. JSG Ingelbach III
- SG Niederhausen-Birkenbeul
Sonntag, 26.10.2014:
12.00 Uhr SG Niederhausen-Birkenbeul III - SSV Weyerbusch III
13.45 Uhr SG Niederhausen-Birkenbeul II - Vatan Spor Hamm II
15.30 Uhr Spvgg. Lautzert II - SG
Niederhausen-Birkenbeul I
Mietgeräte. Professionell. In der Region.
kostenlose
Miethotline
36
0800 092 99 70
Freitag, 31. Oktober 2014
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-windeck.de
Angebote
An- und Verkauf
Alte Stuhlrohrgeflechte
erneuert preiswert, holt ab, Tel. 02241
/ 33 45 65 oder 0174 / 40 41 703
Badewannen-Neubeschichtung,
Garantie, Fa. Derichsweiler Tel. 02421
- 408053
Gefahrbaumfällungen
Häckseln u. Entsorgen, Lieferung von
Kaminholz - Helga Schumacher Hönscheid 23 - 53783 Eitorf - Tel.
02243/4585, Mobil 0171/6754789
wir Ihnen einen Minijob als Austräger
dieser Zeitung. Melden Sie sich einfach unter Tel: 02241 260-380 oder
382 oder per mail mail@regiopressevertrieb.de oder direkt auf
www.regio-pressevertrieb.de Wir freuen uns auf Sie!
EXTRAWURST – Für die kleinen
Extrawünsche bieten
wir Ihnen einen Minijob als MOBILER
Austräger dieser Zeitung. Melden Sie
sich einfach unter Tel: 02241 260-380
oder 382 oder per mail mail@regiopressevertrieb.de oder direkt auf
www.regio-pressevertrieb.de Wir freuen uns auf Sie!
Haushaltshilfe
in Schladern gesucht, tüchtig, selbständig arbeitend, Hundeerfahrung,
Minijob. Tel. 02292/959678
Reisen
Vermietungen
Haus und Garten
Bayern
Oberstdorf
Schöne FeWo bis 3 Pers., 2 Schlafräume, gr. Südbalkon mit Bergblick,
Zentrumsnah. Tel. 02205/2157
Holland
Gemütliche, gut ausgestattetes
FeHs
für 5 Pers. von privat in Nordholland
(Meernähe)
zu
vermieten.
www.nordholland-haus.de
Bekleidung
Pelzgeschäft sucht
Nerzmäntel/-jacken, Zobel. ! Zahle bis
zu 1.000 Euro ! Troisdorf, Tel. 02241/
9951679 o. 0174/4712353
Dienstleistung
Sonstiges
Sonstiges
iPhone 5 16 GB NEU
inkl. Ladekabel, Kopfhörer und
Originalverpackung. Weiß/Silber. Neu
und unbenutzt. 399,-€ VB. Bei Interesse 0151/22964304
Stellenmarkt
EXTRAWURST – Für die kleinen
Extrawünsche bieten
2 Zimmer Wohnungen
Windeck - Imhausen
2 Zimmer, 1. Etage, Küche, Bad. Tel.
02292/95003 oder 02292/5527
Windeck - Opperzau
2 Zi.-Whg. 30 m², Neubauwhg., Parterre, Einbauwohnküche, Dusche/WC,
Abstellraum, Flur, Keller, PKW-Stellplatz, Liegewiese, Warmmiete 325,€, Tel. 02682/4594
3 Zimmer Wohnungen
Much - Niederwahn
Moderne u. anspruchsvolle Wohnung,
3 Zi., Kochni. (EBK), Gä-WC, Bad m.
Dusche + WC, (Gashzg.), E.N.A. 83,3
KWh, Carport, ca. 110 m², 550 € kalt,
von priv. zu vermieten. Tel. 02245/714
ner Fernblick, Ortseingang Altwindeck.
Gasetagenheizung. NKM: € 540, zzgl.
NK. Frei ab 01.12.2014. Große Garage kann separat angemietet werden.
Vermieter:
0221
246142,
elkeweyer@yahoo.de
Windeck - Dattenfeld
4 ZKDB, ca. 85 qm, 420 € + NK, Tel.
0221/413305
Appartement
Windeck - Dattenfeld
Appartement ca. 32 m², 235 € + NK,
Tel. 0221/413305
Haus/Häuser
Einfamilienhaus im Grünen
130qm Wohnfläche und 45qm Terrasse ab Januar in Windeck-Rommen von
Privat zu vermieten. Tel.: 02292-1251.
Wohnung /-en
Windeck-Au: EG / Gartenseite
Ca. 45m² plus Balkon mit 2 Zi / Bad
mit Wanne / Flur / Abstellkammer; Sat
– Anlage und elektrischer Türöffner;
auf Wunsch teilmöbliert; sofort frei.
Tel. 02292-67077
Gesuche
Zweirad
Sonstige/s
Suche alte Mopeds, Motorräder
und Mofas, Zustand ist egal, bitte einfach mal anrufen und alles anbieten!
Tel.: 02689/1538
4 Zimmer Wohnungen
Altwindeck: Maisonette-Wohnung
4-Zimmer-Wohnung (1. OG und DG),
108m², mit Wohnküche, 4 Zimmer, 2
Bäder, Balkon, Keller, Garten, schö-
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
37
38
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-windeck.de
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
39
40
Mitteilungsblatt Windeck – 24. Oktober 2014 – Woche 43 – www.mitteilungsblatt-windeck.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
342
Dateigröße
14 685 KB
Tags
1/--Seiten
melden