close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Butternuss: was ihn ausmacht Butternusskürbis - rauerbauer.de

EinbettenHerunterladen
Butternuss: was ihn ausmacht
Der Butternuss Kürbis ist ein ausgezeichneter Suppenkürbis.
Er stammt ursprünglich aus Amerika. Es gibt jedoch auch wunderbare Sorten aus Ungarn.
Sein Fleisch ist hellbraun bis kräftig orange, seine Schale ist entweder beige oder auch grün,
mit hellbraunen Streifen.
Der Butternuss Kürbis ist enorm ergiebig. Er hat nur wenige Kerne. Der komplette Schaft ist
Fruchtfleisch. Mit einem handelsüblichen Schäler lässt er sich leicht schälen. Wer jedoch
nicht den kompletten Kürbis benötigt und Stücke abschneidet, kann diese auch erst innerhalb
einiger Tage zubereiten.
Butternuss
Ungarische Butternuss
Butternusskürbis: Tipps zu Verarbeitung und Lagerung
Der Butternusskürbis ist besonders beliebt für die Pfanne. Er ist enorm schnell gar ohne zu
zerfallen.
Sie können ihn ungeschält und entkernt mit einer beliebigen Füllung versehen und dann im
Ofen garen. Die Schale dient bei dieser Methode allerdings nur dazu, um ihm Halt zu geben.
Sie wird nicht mit gegessen.
Sie können den Butternusskürbis auch braten und sein Fruchtfleisch als Beilage zu Fisch,
Fleisch und Salatreichen reichen, oder in Pasta verarbeiten.
Der Butternusskürbis eignet sich ebenfalls zum Frittieren.
Der Butternusskürbis ist bis zu drei Monate lagerfähig. Bewahren Sie ihn an einem kühlen,
dunklen Ort auf.
.de
Spargel und Kürbishof, Peter und Silvia Rauer, Schwanau-Wittenweier
Document
Kategorie
Lebensmittel
Seitenansichten
8
Dateigröße
201 KB
Tags
1/--Seiten
melden