close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

& 3 € sparen!

EinbettenHerunterladen
Gemeindebrief
ev.-luth. Kirchengemeinden
reiherstieg & Kirchdorf
Jahrgang 4/nr.5
AUF
KIRCHE WILHELMSBURG
NOVEMBER 2014 JANUAR 2015
Foto: © copyright Heinz Wernicke
2
Zu diesem Heft
Liebe Leserin und lieber Leser,
INHALT
Zu diesem Heft
2
Angedacht
3
Kinder und Familien
4
Jugend
7
Senioren
8
im Sommer aufgenommen ist dies foto
Veranstaltungen
9
ein Sinnbild für diese letzten Wochen
Advent
10
dieses mal zeigt unser Titelbild die
ein zum „Lebendigen Advent“ und in der
Kreuzkirche wie sie bei einem abendli-
Heiligen nacht singen wir alle hofent-
chen Gottesdienst oder Konzert aus dem
lich mit frohem Herzen: „Gottes Sohn ist
alten friedhof hervorleuchtet. Obwohl
mensch gebor´n!“
des Jahres: es gibt vieles zu gedenken
und bedenken in kommender Zeit- die
Gottesdienste
12
Aus den Gemeinden
17
Aus der Region
20
zum frieden, der Abschied von unseren
Aus den Kirchenbüchern
23
Verstorbenen, die friedliche revolution
Unsere Angebote
24
und mauerfall.
Aus der Region
27
Ansprechpartner
28
Opfer der Kriege, die Verfolgten des nationalsozialismus, alte und neue Wege
inmitten der Gräber strahlt das Licht aus
der alten Kirche wie ein Zeichen: „Leid
und Tränen sollen nicht mehr sein“,
wenn Gott sein Haus unter den men-
IMPRESSUM
schen baut, so wie es der Seher Johan-
KirCHe AUf WiLHeLmSbUrG, Herausgegeben
von den ev.-luth. Kirchengemeinden Kirchdorf und
reiherstieg
redaktion: Karin eggers, roswitha Hackelbörger,
Chang-mi dallat, Heye Osterwald
fotos: dalldorf S. 4; förster S. 7; Stefaniak S. 18
Aulage: 2.500 exemplare
Produktion: kirchendruckportal.de,
Tel. 040/23 51 28 68
v.i.S.d.P.: Pastor Heye Osterwald
e-mail: redaktion@reiherstieg-kirchengemeinde.de
nes im letzten buch der bibel erträumt.
Redaktionsschluss für 1/2015: 06.01.2015
dies verkünden wir immer wieder neu in
diese menschenliebe Gottes soll dann
das ganze Jahr aus unserer Kirche
leuchten, in den vielen Angeboten für
Kleine und Große im Stadtteil, im multireligiösen friedensgebet, in begegnungen, Gottesdiensten und in der Hilfe für
menschen in not.
daher danken wir ihnen allen, die auch
in diesem Jahr die Arbeit der Kirche und
unserer Gemeinden mit Wort und Tat
und/oder mit ihrem Geld unterstützt
haben. Ohne Sie, die treuen mitglieder,
ohne die vielen ehrenamtlichen und die
engagierten Hauptamtlichen könnte Kirche nicht leuchten. Vergelt´s ihnen Gott!
den Gottesdiensten und Andachten am
So kommen Sie gut durch diese besinn-
friedenssonntag, bußtag und am To-
liche Zeit; es grüßt Sie
tensonntag. Um dann die Ankunft des
Lebens zu feiern: eine Kerze nach der
anderen wird entzündet, viele familien
und einrichtungen auf der insel laden
das redaktionsteam
3
An(ge)dacht
Liebe Gemeinde!
„ Wenn ich dir jetzt da oben im Himmel begegnen würde, würdest du meinen namen kennen?
Pastorin Chang-mi dallat
Sein Sohn ist im Himmel – da ist sich eric Clapton ganz sicher, darauf vertraut er. Und diese innere Gewissheit tut gut. denn: „Jenseits
der Tür, da ist frieden - ich bin mir sicher. Und ich weiß, da werden
keine Tränen mehr sein im Himmel.“
Wäre dann alles wieder wie vorher?
der Seher Johannes beschreibt das so: „Und Gott wird abwischen
Würdest du dort meine Hand halten,
alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch
würdest du mir helfen zu stehen, wenn
Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das erste
ich dich im Himmel sehen würde?“,
ist vergangen. Und der auf dem Stuhl saß, sprach: Siehe, ich mache
fragte der rock- und bluessänger eric
alles neu!“
Clapton. er hatte im märz 1991 seinen
es ist eines dieser christlichen Hofnungsbilder, die uns helfen, wei-
vierjährigen Sohn verloren. in einem unbeobachteten moment ist
Conor in new York aus einem fenster im 53. Stock gestürzt. Wie
kann ein mensch, ein Vater das aushalten? etwas Unbeschreibliches
ist geschehen.
terzumachen, wieder das Leben neu zu entdecken.
in dieser dunklen Jahreszeit inden wir viele dieser bilder und auch
Symbole: das Licht, das Grün der Tannenzweige, der Stern, die Krippe… Auch im Kirchenjahr inden wir Orte dafür: Totensonntag oder
mit diesem Song „Tears in Heaven“, mit diesen Worten versucht er
ewigkeitssonntag, die Adventszeit, Heilig Abend, Weihnachten, aber
dennoch seiner Trauer Ausdruck zu verleihen – und er berührt mit
auch der Segnungs- und Salbungsgottesdienst, den wir traditionell
seinen Worten. Obwohl ihm ein unfassbares Leid geschehen ist, ist
immer bei uns am Jahresanfang feiern.
sein Song ein Lied der Hofnung und des Trostes.
diese können uns, nicht nur, wenn wir menschen verloren haben,
Tod und Sterben gehören zum Leben dazu. das wissen wir. dennoch
sondern auch in dunklen Zeiten unseres Lebens ermutigen: Wir
trauern wir, schmerzt es, einen menschen loszulassen. Wie können
können, vielleicht nicht heute oder morgen, aber irgendwann neu
wir damit umgehen, dass wir unsere Liebsten nicht mehr erreichen
beginnen, wir können weitergehen.
können, dass das Leben uns von ihnen trennt? Viele Trauernde fühlen: „die Zeit kann dich kaputtmachen, kann dich in die Knie zwingen, kann dein Herz brechen – bis du bettelst, dass es aufhört.“
dann die erkenntnis: „ich muss stark sein und weitermachen, denn
ich weiß: ich gehöre nicht dahin, hier im Himmel. ich werde meinen
Weg inden durch nacht und Tag, weil ich weiß: ich kann nicht
bleiben hier im Himmel.“
ich wünsche ihnen und euch Gottes Segen auf allen Wegen!
ihre/eure Pastorin
4
Kinder und Familien
Der Erntedank Kindergottesdienst
in der Emmauskirche
Abschied nach mehr als 30 Jahren!
eine Generation von Kindern,
die heute gerne als Prakti-
Am 26.09.2014 feierte die Kita emmaus den erntedank Gottes-
kantin oder auch als Kolle-
dienst in der emmauskirche.
gin wiederkommen, hat sie
die ganze Woche vor dem Gottesdienst stand unser bollerwagen
betreut, mit ihnen gespielt,
in der eingangshalle der Kita, und die Kinder und die eltern ha-
sie in ihrer entwicklung
ben leckeres Obst und Gemüse von zu Hause mitgebracht. dafür
gefördert, ihnen vieles bei-
vielen dank!
nach 32jähriger Tätigkeit als
gebracht. Wir haben sie als
Viele leißige Helfer haben dann am freitag den bollerwagen in
erzieherin im Paul-Gerhardt-Kin-
kompetente, engagierte, gut
die Kirche gezogen und gemeinsam mit frau Hackelbörger und
dergarten verlässt uns beate buck.
organisierte Kollegin mit ei-
Pastor Krämer wurde die bunte ernte begutachtet und benannt
nem großen Herzen und viel
und Gott dafür gedankt. es war gar nicht so einfach für die Kinder
einfühlungsvermögen für die bedürfnisse der Kinder schätzen ge-
zu wissen, wo welches Gemüse wächst.
lernt. mit dem Kindergarten ist sie verwachsen, wie sonst niemand
Aus dem Gemüse hat uns Hülya aus dem eltern-Kind-Zentrum
von uns.
dann eine leckere Gemüsesuppe gekocht.
Als gebürtige Wilhelmsburgerin hatte sie auch den Stadtteil mit
Minna Rikander
seinen möglichkeiten und Veränderungen immer im blick.
mit den neubauplänen für die mannesallee geht die Zeit des Paul-
von 14.30 bis 17.30 Uhr,
in der Kita Emmaus, Mannesallee 13
P
Adventsbasteln
P
Gerhardt-Kindergartens seinem ende entgegen. frau buck hat sich
Samstag, den 29.11.2014
entschieden, sich schon jetzt neuen Aufgaben zu stellen und wird
ab dem 1. november in einer anderen Kita arbeiten.
Wir mögen uns noch gar nicht vorstellen, wie und wo sie uns fehlen
wird, trotzdem wünschen wir ihr natürlich alles Gute und Gottes
Segen!
P
Wir basteln Adventsgestecke und andere schöne dinge.
danke für deinen einsatz, beate!
Herzliche einladung!
für das Team: Brigitte Dalldorf-Bruhn
8
senioren
sommerauslug des seniorenkreises
der reiherstieg-gemeinde
ein schöner Tag zum Jubiläum
Lange geplant war dieser Auslug, aber erst im September – also
tesdienst in St. raphael. es wurden ehrenamtliche geehrt, die
kurz vor dem Herbst – fuhren wir in ein Hofcafé, um dort ein paar
seit 25 Jahren im Stübchen arbeiten und sieben frauen, die seit
gesellige Stunden zu verbringen. bei der fahrt zu unserem Ziel
zehn bzw. fünf Jahren dort aktiv sind. Wir feierten mit Suppe,
wurden wir schon an Weihnachten erinnert, da links und rechts
Kafee und Kuchen.
der Chaussee die groß gewachsenen Weihnachtsbäume mit bun-
Am nachmittag gab es ein gut besuchtes Konzert des insel-
ten bändern versehen waren. die sollten die künftigen besitzern
chores und der Klavierkinder. es waren zu unserer freude über
beim baumschlagen mit der Säge oder Axt an den richtigen baum
hundert Personen anwesend. die Spende war für die Stöberstu-
führen. So zumindest hat uns unser neuer Stadtteilpolizist, Herr
be bestimmt. es war ein schöner Tag! Vielen dank!
Lemmermann, dieses genau erklärt. er lenkte auch sicher den blauen bus, den uns freundlicher Weise die Kirchengemeinde Kirchdorf
für diesen Tag geliehen hat. Sicher kamen wir ans Ziel und auch die
das 30jährige Stöberjubiläum begann mit einem schönen Got-
im Auftrag der Stöberfrauen
Alma Weihe
uns folgenden zwei Privat-Pkw‘s haben sich nicht verfahren. eine
fröhliche Gesellschaft belebte nun das Hofcafé und bevor wir mit
dem Geldbeutel in die Verkaufsräume strömten, stärkten wir uns à
la carte beim mittagessen.
„nein, ich kaufe nichts!“ Von wegen, jede dame kam mit einer gefüllten Holadentasche zurück an die Kafeetafel. noch gestärkt
vom mittagessen, sollte nun auch noch die große Sahnetorte Platz
inden. Aber die Seniorinnen sind ja erprobt in solchen dingen. Und
was singt Udo Jürgens: Sie schwatzen und schmatzen, dann holen
sie sich, noch buttercremetorte und bienenstich.
Unsere liebe frau Wloch hatte wieder eine richtige Wahl getrofen
mit dem Ziel unseres diesjährigen Auslugs, und wir danken herzlich
das Team der Stöberstube. Länger als 25 Jahre sind dabei:
und ebenso Herrn Lemmermann für die sichere Heimfahrt.
edda Sievers, Gretchen feddersen, ilse Hellmuth, Christa barz
Der Seniorenkreis der Reiherstieg-Kirchengemeinde
(vordere reihe von lins) und Alma Weihe (hintere reihe mitte).
9
Veranstaltungen
„sierra leone war schon vor ebola arm“
Einladung zu einem Vortrag mit Bildern
einladung
zur gemeindeversammlung
von Dr. Holger Weihe
Am Sonntag, den 09. November 2014
am Freitag, den 14. November um 19.00 Uhr
im Anschluss an den Gottesdienst
im Gemeindehaus Jungnickelstraße 21
in der St. Raphaelkirche, Wehrmannstraße 7
dr. Holger Weihe, Arzt für Allgemeinmedizin und frauenheilkunde/
Auf der Gemeindeversammlung haben Sie die Gelegenheit:
Geburtshilfe, arbeitete im vergangenen Jahr über die Organisation
„German doctors“ in einem Krankenhaus in Sierra Leone. Sierra Leone ist eines der ärmsten Länder der Welt. es gibt eine hohe Kinderund müttersterblichkeit, hinzu kommt die ebola-epidemie, unter der
die bevölkerung so extrem leidet.
• mitdemKirchengemeinderatinsGesprächzukommen
• IhreeigenenThemenundVorstellungeneinzubringen
• Fragenzustellen
• Kritikzuüben
• sichüberdieArbeitdesKirchengemeinderates
das Krankenhaus, von dem Herr Weihe berichtet, wurde 1954 von
informieren zu lassen
Ordensschwestern gegründet; es wurde, nach einer durch Krieg ver-
• Anregungenzugeben
ursachten nahezu vollkommenen Zerstörung vor acht Jahren, mit
eU-Geldern wieder aufgebaut. Seit 2010 wird es von der Organisati-
Wir wollen uns in der Gemeindeversammlung u.a. dem Thema
on „German doctors“ unterstützt.
Abendmahl widmen. Hintergrund ist die Änderung der Anzahl
Herr Weihe berichtet über seine erfahrungen in Sierra Leone, und
über die aktuelle Lage, die sich bedingt durch die ebola-epidemie
noch einmal zugespitzt hat.
die Stöberstube hat beschlossen, eine größere Spende dem Krankenhaus zukommen zu lassen.
der Gottesdienste mit Abendmahl, die der Kirchengemeinderat vor einem halben Jahr beschlossen hat. derzeit feiern wir
das Heilige Abendmahl jeweils einmal im monat in der Kreuzund in der St. raphaelkirche, in beiden Kirchen mit Traubensaft. den Kirchengemeinderat interessiert ihre meinung dazu.
der Jahresbericht des Vorsitzenden des Kirchengemeinderates
Spendenkonto:
sowie die Tagesordnung für die Gemeindeversammlung liegen
eKK-bank
ab montag, den 23. Oktober im Gemeindebüro in der Kirch-
ibAn: de12 520604100004888880
dorfer Straße aus und können dort eingesehen werden.
biC: GenOdef1eK1
Wir freuen uns auf ihren besuch!
10
Advent
Herzliche Einladung des
Ev.-lutherische und ev.-methodistische Kirchengemein-
inselchores
den laden herzlich ein
zum
foto: epd bild
lebendiger Adventskalender 2014
Adventskonzert
Liebe Adventspilger, es ist wieder so weit …
Am Sonntag, den 7. dezember, lädt der inselchor
Große und Kleine sind eingeladen, in der Adventszeit innezuhal-
um 17.00 Uhr zu seinem traditionellen Adventskonzert
ten, sich überraschen zu lassen und die fenster zu betrachten, die
in die St. raphaelkirche ein.
sich in ganz Wilhelmsburg öfnen! Viel freude dabei!
An diesem Abend treten ebenfalls die Klavierkinder von
Ab dem 1. dezember öfnet der Wilhelmsburger Adventskalender
Liliya masur auf. der eintritt ist frei.
wieder seine fenster und Türen. An jedem Abend in der Advents-
Wir weisen darauf hin, dass ein barrierefreier Zugang vor-
zeit ist eine andere Wilhelmsburger familie oder einrichtung Gast-
bereitet wird.
geberin. An jedem Adventssonntag öfnet eine Kirche ihre Tür.
Was ist ein „Lebendiger Adventskalender“?
•Wirtrefenunsimmerum18.00Uhrfürca.30Minutenbeiden
Die schönen
jeweiligen Gastgebern draußen vor dem Adventsfenster oder
alten und neuen
der Tür. Also bitte warm anziehen!
•DiegastgebendeFamilie/Einrichtunghatsichvorbereitet,ein
Advents- und
fenster geschmückt und sich etwas für uns ausgedacht.
Weihnachslieder
foto: epd bild
•AnvielenAbendenistbeiPlätzchen,heißemTeeoderGlühwein
Zeit für begegnung und Gespräche. bitte einen eigenen Trink-
Ofenes singen
becher mitbringen.
am 3. Advent, Sonntag, den 14. Dezember,
bei rückfragen wenden Sie sich bitte an Pastor Osterwald
um 16.30 Uhr in der Kreuzkirche
(Tel.: 740 41 726).
mit der Kirchdorfer Kantorei und Instrumentalisten.
folgende familien und einrichtungen werden ein
Adventsfenster öfnen:
➚
12
Gottesdienste im November/Dezember 2014
NOVEMBER/
DEZEMBER
PAUL-GERHARDT
EMMAUS
KREUZKIRCHE
ST. RAPHAEL
GEORG-WILHELM-STR. 121
MANNESALLEE
KIRCHDORFER STR. 168
WEHRMANNSTR. 7
02.11.2014
10.00 Uhr
10.00 Uhr
20. Sonntag nach
Trinitatis
P. falke, d. förster
Pn. dallat,
dorrit Schwabe
begrüßungsgottesdienst
der neuen Konirmanden
anschl. Geburtstagsbrunch
09.11.2014
10.00 Uhr
10.00 Uhr
drittletzter Sonntag im Kirchenjahr
Pn. bryde, Prädikantin Pfafner
Pn. dallat,
einführung von
diakonin edelbluth
Kirchenkafee
anschließend
Gemeindeversammlung
16.11.2014
10.00 Uhr
10.00 Uhr
Vorletzter Sonntag
im Kirchenjahres
P. bryde
P. Osterwald
19.11.2014
15.00 Uhr
19.00 Uhr
buß- und bettag
Pn. raum-blöcher
Pn. blös
23.11.2014
10.00 Uhr
10.00 Uhr
ewigkeitssonntag
P. Schmidt
Pn. dallat, P. Osterwald
Gottesdienst mit Verlesung der
Verstorbenen des vergangenen
Jahres
Gottesdienst mit Verlesung der
Verstorbenen des vergangenen
Jahres
Posaunenchor
Kirchdorfer Kantorei
30.11.2014
17.00 Uhr
10.00 Uhr
1. Advent
Pröpstin decke, Pn. blös
Pn. dallat, dorrit Schwabe
Einführung von Pn. Blös
Flötenkreis
Tauferinnerungsgottesdienst
anschließend Kirchenkafee
07.12.2014
10.00 Uhr
10.00 Uhr
2. Advent
P. falke
Posaunenchor
P. Osterwald
13
Gottesdienste im Dezember 2014
DEZEMBER
PAUL-GERHARDT
EMMAUS
KREUZKIRCHE
ST. RAPHAEL
GEORG-WILHELM-STR. 121
MANNESALLEE
KIRCHDORFER STR. 168
WEHRMANNSTR. 7
14.12.2014
10.00 Uhr
10.00 Uhr
3. Advent
Pn. bryde
P. falke
Kirchenkafee
21.12.2014
10.00 Uhr
10.00 Uhr
4. Advent
P. Schmidt
P. Osterwald
✮
24.12.2014
10.30 Uhr
Heiliger Abend
minigottesdienst
✰
✰
16.00 Uhr
14.30 Uhr
15.00 Uhr
diakon förster
P. falke / diakon förster
Christvesper mit Krippenspiel
Krippenspiel, dorrit Schwabe
familiengottesdienst mit
Krippenspiel
16.00 Uhr
17.30 Uhr
Pn. bryde /
r. Hackelbörger
P. Schmidt
familiengottesdienst mit
Krippenspiel
Christvesper mit Krippenspiel
16.30 Uhr
Pn. dallat und Jugendliche
18.30 Uhr
✰
Christvesper mit der Kantorei
P. Osterwald und
Konirmanden
17.00 Uhr
Christvesper
P. Osterwald
Pn. dallat
✰
23.00 Uhr
Christmette
P. Osterwald
25.12.2014
10.00 Uhr
10.00 Uhr
1. Weihnachtstag
P. Schmidt
Pn. raum-blöcher
Flötenkreis
26.12.2014
10.00 Uhr
10.00 Uhr
2. Weihnachtstag
Pn. bryde
Pn. blös
28.12.2014
11.30 Uhr
1. Sonntag nach
Weihnachten
Prädikantin Pfafner
anschließend Kochen und
Mittagessen
14
Gottesdienste im Januar 2015
DEZEMBER/
JANUAR
PAUL-GERHARDT
EMMAUS
KREUZKIRCHE
ST. RAPHAEL
GEORG-WILHELM-STR. 121
MANNESALLEE
KIRCHDORFER STR. 168
WEHRMANNSTR. 7
31.12.2014
17.00 Uhr
17.00 Uhr
Silvester
P. Schmidt
P. Osterwald
Jahresabschlussandacht
01.01.2015
15.00 Uhr
neujahr
P. falke, P. Osterwald
Segnungsgottesdienst
anschließend
neujahrsempfang
04.01.2015
10.00 Uhr
10.00 Uhr
2. Sonntag nach
Weihnachten
Pn. bryde
Pn. raum-blöcher
11.01.2015
10.00 Uhr
10.00 Uhr
1. Sonntag nach
epiphanias
Prädikantin Pfafner
P. Osterwald
18.01.2015
10.00 Uhr
10.00 Uhr
2. Sonntag nach
epiphanias
P. Schmidt
Pn. dallat
anschließend Kirchenkafee
25.01.2015
10.00 Uhr
10.00 Uhr
Letzter Sonntag
nach epiphanias
Pn. bryde und Team
P. falke
01.02.2015
10.00 Uhr
10.00 Uhr
Septuagesimae
P. Schmidt
Pn. dallat
Einsegnung der neuen Teamer
= Heiliges Abendmahl mit Saft
16
gottesdienste
Tauferinnerungsgottesdienst
am 1. Advent
mit anschließendem Kirchencafé (mit Konikeksen)
Alle, die in diesem Jahr in der Kirchengemeinde Kirchdorf getauft wurden, sind herzlich eingeladen zu diesem Gottesdienst.
Wir wollen an eure Taufe erinnern.
mit dem 1. Advent beginnt auch das neue Kirchenjahr – daher
sollen alle Tauftauben, die an dem baum in der Kreuzkirche
hängen, an alle Täulinge zurückgegeben werden, so dass wieder neue Tauftauben angehängt werden können. So können alle
der Posaunenchor gestaltet die Gottesdienste am 23.11. (emmaus),
sehen, wer hier in unsere Gemeinschaft aufgenommen wurde.
07.12. (Paul-Gerhardt) und 24.12. (16 Uhr emmaus) mit. Auf dem
Anschließend können alle die selbstgebackenen Kekse des Kon-
foto fehlen drei bläser. neue mitspieler sind herzlich willkommen.
ikurses „Kekse backen“ genießen.
bitte meldet euch bis zum 17. november im Kirchenbüro bei
frau müller an.
Eure Dorrit und Chang-Mi
einsegnung der neuen Teamer
in der Paul-Gerhardt-Kirche
Kurz nach ihrer eigenen Konirmation entschloss sich eine Gruppe
von Jugendlichen aus beiden Gemeinden der elbinsel, dass sie das,
was sie in ihrer Konferzeit erleben durften, in Zukunft mitgestalten
gottesdienst und suppe kochen
Am 28.12. lädt Prädikantin Pfafner um 11.30 Uhr in die
Paul-Gerhardt-Kirche ein, zu einen Gottesdienst in klei-
wollen. So ließen sie sich über neun monate zu Teamern ausbilden.
diese Ausbildung indet nun im Januar mit der einsegnung ihren
Abschluss.
nerer liturgischer form ohne Orgel mit anschließendem
Und so freuen wir uns, zum einsegnungsgottesdienst am 25.01.2015
gemeinsamen Suppe kochen und mittagessen.
um 10.00 Uhr in die Paul-Gerhardt-Kirche einzuladen!
Elmar Förster
17
Aus den gemeinden
seniorinnenadvent in Kirchdorf
der Handarbeitskreis mit frau Weihe lädt ein
zum basar und zur
Kafeestube
am Samstag, dem 8. November,
von 10.00 bis 17.00 Uhr
Traditionell laden wir Sie, liebe Senioren und Seniorinnen,
zum Adventsnachmittag ein:
Am 07. dezember von 14.30 bis 16.30 Uhr
im Gemeindehaus St. raphael.
im Gemeindehaus Jungnickelstraße 21.
Anschließend singt der inselchor in der Kirche.
der erlös soll für bedürftige Kinder bestimmt sein.
Am 14. dezember von 14.00 bis 16.00 Uhr
im Gemeindehaus der Kreuzkirche.
für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ werden
noch Spenden gesucht. bitte bei frau Weihe abgeben.
Anschließend gehen wir rüber in die Kirche für ein
„Ofenes Singen für Jung und Alt“ um 16.30 Uhr
mit der Kirchdorfer Kantorei und anderen musikalischen Gästen.
bitte melden Sie sich bis zum 02. dezember im Gemeindebüro bei
frau müller an und geben Sie uns bescheid, wenn Sie abgeholt
werden möchten (Tel.: 754 48 29).
Frauenkreis Jungnickelstraße
der frauenkreis in der Jungnickelstraße 21 trift sich in den
monaten november, dezember und Januar an den angegebenen Tagen jeweils mittwochs zwischen 14.00 Uhr und
16.00 Uhr.
es ist ein ofener Kreis. interessierte sind herzlich eingeladen.
Wir freuen uns über ihren besuch.
die Termine:
5. november, 19. november, 3. dezember, 17. dezember 2014,
7. Januar und 21. Januar 2015
Pastor Heye Osterwald
ihre Pastorin dallat und Pastor Heye Osterwald
18
Aus den gemeinden
30 Jahre Kleiderkammer in Wilhelmsburg
Am 18. September hat die Kleiderkammer Wilhelmsburg ihr 30-jäh-
ßung von Werften und anderen industriebetrieben viele menschen
riges Jubiläum mit einem Gottesdienst und einem anschließenden
in unserer Gemeinde arbeitslos wurden. das veranlasste uns im Kir-
empfang gefeiert.
chenvorstand darüber nachzudenken, was wir als Kirchengemein-
für unsere Gemeinde ist dieses Jubiläum ein Anlass, sich daran zu
erinnern, dass die Kleiderkammer vor 30 Jahren bei uns in der damaligen emmausgemeinde gegründet wurde.
de für arbeitslose frauen und männer tun könnten. das ergebnis
unserer Überlegungen war die Gründung der Arbeitsloseninitiative
Wilhelmsburg (AiW). bei einem Arbeitslosenfrühstück und über eine
Sozialberatung sollten Arbeitslose sich trefen und Hilfe bei sozialen
Wie kam es dazu? Als ich am Anfang der 80-iger Jahre als Pastor
Problemen erfahren können. Gleichzeitig sollte die Problematik der
in diese Gemeinde kam, erlebte ich, dass damals durch die Schlie-
Arbeitslosigkeit über die Gruppe in die Öfentlichkeit gelangen.
bald aber wollte die Gruppe nicht nur über ihre Probleme reden. Sie
wollten sich auch beschäftigen. So kam die idee einer Kleiderkammer auf. Zunächst richteten wir sie in räumen des Gemeindehauses
ein. Über unseren Gemeindebrief baten wir um Kleiderspenden, die
wir mit einem kleinen Transporter abholten, um sie dann an gering-
Nach dem Festgottesdienst vor der Emmauskirche:
Jan Pörksen, Staatsrat der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und
Integration; Bischöin Kirsten Fehrs; Gudrun Stefaniak, Geschäftsführerin der passage gGmbH; Norbert Meiburg, Betriebsleiter der
Beim anschließenden Empfang in den Räumen der Kleiderkammer
Kleiderkammer; Pastor i.R. Hildebrand Henatsch
Am Verinhof 17
19
Aus den gemeinden
Deutscher evangelischer Kirchentag
vom 3.-7. Juni 2015 in stuttgart
verdienende menschen für geringes Geld weiterzugeben. Sehr
bald merkten wir, dass es viele gab, die froh waren, Kleidungs-
fast eineinhalb Jahre ist es nun schon her, dass der deutsche evan-
stücke, die sie selbst nicht mehr brauchten, für einen guten
gelische Kirchentag (deKT) zu Gast in Hamburg war. in erinnerung
Zweck abgeben zu können, und dass es eben so viele gab, die
sind uns natürlich die vielen Stunden, in denen auch wir Wilhelms-
froh waren, für eine geringe Spende an gut erhaltene Kleidung
burger den Kirchentag mitgestaltet haben, genauso wie die vielen
zu gelangen .
Gäste aus dem ganzen Land, die uns für jeden Handschlag freudig
nach einigen Jahren ist die Kleiderkammer in räume der Sa-
dankten.
nitasstraße umgezogen. Sie war damals „ins rollen“ gekom-
nun steht der nächste Kirchentag vor der Tür und jetzt wollen wir
men: das diakonische Werk hatte uns einen großen Transpor-
zu Gästen werden – im Juni 2015 in Stuttgart.
ter gespendet, mit dem unsere Kleiderkammer als „rolllende
Pastorin bryde und diakon förster laden familien, Jugendliche, Se-
Kleiderkammer“ über Wilhelmsburg hinaus Kleidung abholen
nioren und alle anderen ein, zum deKT nach Stuttgart zu reisen. Wir
und auch in verschiedenen Ausgabestellen Kleidung austeilen
fahren gemeinsam mit dem bus und teilen uns ein gemeinsames
konnte.
Quartier (vermutlich in einer Schule). für alle, denen das Schlafen
bald merkte ich, dass der immer größer werdende betrieb der
Kleiderkammer mich als Pastor und uns als AiW überforderte.
in der damaligen „Gesellschaft für Arbeit, Technik und entwicklung“ (GATe) fanden wir eine kompetente einrichtung,
die bereit war, unsere Kleiderkammer zu übernehmen. Sie zog
auf Luftmatratze oder Pritschen nicht (mehr) so liegt,
gibt es auch die möglichkeit,
Privatquartiere in Anspruch
zu nehmen.
nochmals um in den Veringhof, wo sie auch heute ihre Arbeits-
Wir freuen uns auf eine er-
räume hat. mit Herrn meiburg wurde ein Leiter gefunden, der
lebnisreiche reise mit unse-
die Kleiderkammer weiter entwickelt und hochgewirtschaftet
rer Gemeinde.
hat, so dass sie heute unter dem dach der Passage gGmbH eine
stadtweit anerkannte einrichtung ist.
Hildebrand Henatsch
Weitere informationen über
Kosten und Anmeldung bei
diakon förster.
Elmar Förster
20
Aus der region
multireligiöses Friedensgebet – ein segen
Am 17. September war die muradiye-moschee ecker-
Wir suchen das Gespräch, auch heute.
mannstraße 6 ganz gut besucht. evangelische, musli-
Wir suchen das Gebet heute, sind andächtig und hörend beieinan-
me, Katholiken, darunter frauen und männer, Kinder
der.
und Jugendliche hatten sich eingefunden.
Sie alle wollten für den frieden zwischen den religionen einstehen.
es wurde gebetet, gelesen aus den Heiligen Schriften, gesungen.
Und immer wieder übersetzt. der Gesang zweier imame und eines
Unsere Heiligen Schriften mahnen uns, Gottes Wort gerade jetzt
zu hören.“
Vigo Schmidt
muslimischen Gemeindemitgliedes war das Lebendigste: er handelte von den vier großen Propheten des islam: mohammed, Jesus,
mose und ismael. Worte aus dem Grußwort von Pastor Schmidt zu
beginn des Abends:
„Seit rund 10 Jahren begehen wir dieses friedensgebet. ein Jahr in der moschee, das andere
Jahr in der Kirche. Auf Wilhelmsburg und auf
der Veddel. Jede Gemeinde ist mal Gastgeberin.
Wir tun dies auf initiative des Christlich-muslimischen dialoges, wie er sich in den letzten 15 Jahren entwickelt
und bewährt hat. es gibt verschiedene möglichkeiten auf Krisen
zu reagieren, die im weitesten Sinne auch durch religionen mitkann den dialog intensivieren. Wir haben uns zwischen moschee
und Kirche auf den elbinseln stets bemüht und das Gespräch miteinander gesucht: gerade wenn es kriselte, gerade wenn plötzlich
viel über einen Kamm geschert wurde und wird in der öfentlichen
diskussion.
Graik: Pfefer
verursacht sein mögen. man kann den dialog abbrechen oder man
21
Aus der region
christentrefen im Paul-gerhardt-gemeindehaus
Christen trefen Christen?!? ist das nicht immer in Kirche so? Ja, das
nun am Samstag, den 27.09.2014 in den räumen der gastgebenden
stimmt, aber dass Christen aller christlichen Konfessionen eingela-
reiherstieg-Kirchengemeinde realität wurde.
den sind, einen nachmittag miteinander zu verbringen, um einander
auch persönlich kennen zu lernen und dabei darüber zu sprechen,
wie es ist, als Christinnen und Christen auf Wilhelmsburg zu leben
und was wir der insel Gutes tun können – dAS war so dann doch
neu.
Alle Gäste, die sich aus erwachsenen und vielen Kindern der Lebensgemeinschaft, den „Jesusfriends“, dem Wilhelmsburgprojekt sowie
der reiherstieg-Kirchengemeinde zusammensetzten, genossen diese wechselseitige Ofenheit und das große interesse aneinander. der
Austausch war bereichernd und die Hofnung ist groß, so ein Tref-
die insel wächst und blüht auch weit über Gartenschau und bau-
fen bald wieder stattinden zu lassen und dafür die Werbung in die
ausstellung hinaus. Was vor einigen Jahren kaum vorstellbar gewe-
Gemeinden weiterer christlicher Konfessionen (der Katholiken, der
sen wäre: Wilhelmsburg ist „in“. nicht nur junge Studierende zieht
methodisten, der afrikanischen Gemeinden, der flüchtlingsgemein-
es auf die insel, sondern auch viele junge familien, mit sehr viel-
den, …) noch breiter streuen zu können.
fältiger und bunter christlicher frömmigkeit. So inden einige bei
den jungen freikirchlichen Gemeinden, den „Jesusfriends Wilhelmsburg“, beim Wilhelmsburgprojekt sowie in der Lebensgemeinschaft
„gemeinsam.leben.wilhelmsburg“ eine neue geistliche Heimat,
andere kommen auch in Gruppen und Gottesdienste u.a. unserer
reiherstieg-Kirchengemeinde.
dass geistliche identität nicht fest an einen bestimmten Kirchturm
oder eine bestimmte Predigtstätte gebunden sein muss, zeigen
menschen, die sich weniger als freikirchler Oder Landeskirchler
empinden, sondern sich viel eher „Christen“ nennen und aus dieser
identität heraus ihr neues oder auch altes Zuhause mitgestalten
wollen.
Aus diesem bedürfnis wuchs in der Lebensgemeinschaft „gemeinsam.leben.wilhelmsbrug“ die idee, sich als Christen zu trefen, was
Von diesem gemeinsamen Geist kann unsere insel nur proitieren.
Janina Pfafner
22
Veranstaltungen
«Die mit Tränen säen,
werden mit Freuden ernten»
✂✂✂✂✂✂✂✂✂✂
Ich möchte den Gemeindebrief regelmäßig zugeschickt bekommen und bin bereit, 10 € pro Jahr für
Portokosten zu spenden.
Gedenkgottesdienste für die Verstorbenen
das Wort in Psalm 126 nimmt uns mit, es blickt nach vorne auf
der Suche nach einem Weg aus der Trauer. Viele unserer Ge-
Name: ........................................................................
meindeglieder haben in diesem Jahr Abschied von einem lieben
menschen nehmen müssen. Sie haben erfahren, wie schwer es
Adresse: ....................................................................
....................................................................
Bitte an die Ev.-luth. Reiherstieg-Kirchengemeinde,
Rotenhäuser Damm 11, 21107 Hamburg, schicken
oder im Gemeindebüro abgeben.
ist, sich nach dem Verlust eines gelieben menschen, den Weg in
das Leben zu inden, den Verlust auszuhalten und getröstet nach
vorne zu sehen. die Trauer nimmt gefangen und sie lässt einen
nicht los.
Am ewigkeitssonntag gedenken wir in den Gottesdiensten der
Verstorbenen. Wir hören ihre namen, zünden Kerzen an, auf diese Weise sind sie mitten unter uns. in unseren Gebeten bitten
wir Gott um seinen Trost, um seinen beistand für die Trauernden.
Vorsichtig, aber auch mit Zuversicht, wollen wir aber auch nach
vorne schauen, indem wir die Worte der bibel auf uns wirken
lassen und ihnen raum geben in unseren Gedanken, dass sie uns
stärken. Sie sind herzlich eingeladen am ewigkeitssonntag,
dem 23. November um 10.00 Uhr zu unseren Gottesdiensten
in der St. Raphaelkirche und in der Emmauskirche.
Außerdem inden Gedenkgottesdienste für die Verstorbenen
statt am 21. november um 10:00 Uhr im St. maximilian-KolbeHeim, Krieterstr. 7, und
am 21. november um 14:30 Uhr bei „Plegen und Wohnen“,
Hermann-Westphal-Straße 9.
24
Unsere Angebote
FÜR KINDER
Kindertagesstätte emmaus
mannesallee 13
Leitung: minna rikander
Tel.: 75 83 19
Kindergottesdienst
Koni-Café (Kirchengemeinde Kirchdorf)
(Kirchengemeinde Kirchdorf)
Leitung: Joana edelbluth
Leitung: dorrit Schwabe
2x im monat samstags 10.00 - 12.30 Uhr
montags 18.30 - 20.00 Uhr
Nächste Termine: auf Anfrage
Kreuzkirche, Kirchdorfer Str. 168
Öfnungszeiten:
mo - fr 6.00 - 17.00 Uhr
inselbande mit Kindergottesdienst
eltern-Kind-Zentrum
für Kinder von 1-12 Jahren
mannesallee 13
Leitung: Janina Pfafner und Team
freitags 17.00-18.30 Uhr
Ansprechpartner: Anna Stutzki, isabelle Schulz
Tel.: 74 21 46 16
(reiherstieg-Gemeinde)
Georg-Wilhelm-Str. 121
Jugendzentrum Jungnickelstraße
Konirmandenunterricht
(reiherstieg-Gemeinde)
Vorkonirmanden
dienstags 17.00 - 18.30 Uhr
Hauptkonirmanden
sonntags 10.00 - 16.00 Uhr
Nächste Termine:
02.11.14, 07.12.14 und 25.01.15
Georg-Wilhelm-Str. 121
Öfnungszeiten: mo, mi, fr 9.30 - 13.30 Uhr
Krabbelgruppe
Kindergarten Paul-Gerhardt
Leitung: dorrit Schwabe
koni.com
donnerstags 9.30 - 11.00 Uhr
Altes Pastorat, Kirchdorfer Straße 175
(reiherstieg-Gemeinde)
blocklötenspiel für Kinder
Leitung: elmar förster
Georg-Wilhelm-Str. 121
Leitung: brigitte dalldorf-bruhn
Tel.: 752 69 26
Öfnungszeiten: mo - fr 8.00 - 14.00 Uhr
Leitung: roswitha Hackelbörger
Wuselkirche (reiherstieg-Gemeinde)
mo 16.00 Uhr, di 15.00 und 16.00 Uhr,
mi 17.00 Uhr, Georg-Wilh.-Str. 121
für Kinder von 0-6 Jahren
Leitung Pastorin bryde
2x im monat dienstags 16.00 - 17.00 Uhr
open-house mit Jugendcafé
dienstags 18.30-20.00 Uhr
Georg-Wilhelm-Str. 121
mädchentref
(Kirchengemeinde Kirchdorf)
FÜR JUGENDLICHE
Leitung: Joana edelbluth
Nächste Termine: 12.11.14 und 18.12.14
Nächste Termine:
04.11., 18.11., 02.12., 16.12., 06.01. und 20.01.
Konirmandenunterricht
meldet euch dazu gerne im büro!
emmauskirche, mannesallee
(Kirchengemeinde Kirchdorf)
Jugendzentrum Jungnickelstraße
Kinderbibeltag
Vorkonirmanden
dienstags 17.30 (Osterwald)
donnerstags 18.00 Uhr (Edelbluth)
Teamer-Trefen (reiherstieg-Gemeinde)
(Kirchengemeinde Kirchdorf)
Nächster Termin:
02.11.2014, 10.00 - 16.00 Uhr
Kirchdorfer Straße 168
Hauptkonirmanden
dienstags, sonntags und Kursphase
Jugendzentrum Jungnickelstraße
Leitung: elmar förster
1. Donnerstag im Monat nach Absprache
18.00-22.00 Uhr
Georg-Wilhelm-Str. 121
25
Unsere Angebote
Teamertref
(Kirchengemeinde Kirchdorf)
Leitung: Joana eldebluth
Termine nach Absprache
Jugendzentrum Jungnickelstraße
Jugendcafé und Sportangebot
(Kirchengemeinde Kirchdorf)
Leitung: Hendrik Hölting (über Jugendbüro)
donnerstags 19.00 - 22.00 Uhr
Jugendzentrum Jungnickelstraße
„Jugendbänd“
(reiherstieg-Gemeinde)
besuchsdienstkreis
Kabarett-Gruppe ‚notausgang‘
(Kirchengemeinde Kirchdorf)
nach Absprache mit Jörn falke
Ansprechpartnerinnen:
Helga Sumleth, Tel.: 754 28 85
Hildegard reitz, Tel.: 754 57 79
Georg-Wilhelm-Str. 121
2. Donnerstag im Monat 17.00-18.30 Uhr
Leitung: Christel ewert, Tel.: 285 741 18
3. Donnerstag im Monat 18.00 - 20.00 Uhr
Gemeindehaus Kirchdorfer Straße
Kulturtref (Kirchengemeinde Kirchdorf)
Gemeindehaus Kirchdorfer Straße
besuchsdienstkreis
(reiherstieg-Gemeinde)
Stöberstube (Kirchengemeinde Kirchdorf)
Ansprechpartner:
Pastor Schmidt, Tel.: 75 66 96 62
Ansprechpartnerin: Alma Weihe (über büro)
Trefen alle zwei Monate
dienstags 19.30 Uhr
Gemeindehaus Jungnickelstraße
Leitung: elmar förster
freitags 10.00 - 15.00 Uhr
blocklötenkreis
Nächster Termin: auf Anfrage
bibellese
Leitung: roswitha Hackelbörger
Georg-Wilhelm-Str. 121
(Kirchengemeinde Kirchdorf)
dienstags 19.00 Uhr
Ansprechpartner: ralf bünning, erreichbar über
das Gemeindebüro
Georg-Wilhelm-Straße 121
FÜR ERWACHSENE
Kirchengemeinderat-Sitzung
(reiherstieg-Gemeinde)
1x im monat donnerstags ab 19.00 Uhr
nächste Termine: 06.11. und 11.12.
1x im Monat mittwochs 19.45-21.30 Uhr
Gemeindehaus Kirchdorfer Straße
Ansprechpartner:
fred Schlatermund, Tel: 75 75 09
frauentref 50+
montags 20.00 - 22.00 Uhr
(Kirchengemeinde Kirchdorf)
1x im Monat dienstags 16.00-18.00 Uhr
Gemeindehaus Kirchdorfer Straße
Georg-Wilhelm-Str. 121
bastelkreis
(Kirchengemeinde Kirchdorf)
Ansprechpartnerin: Alma Weihe,
Tel.: 57 14 63 10
dienstags 14.00-16.00 Uhr
Gemeindehaus Jungnickelstraße
esther‘s Party (Jazzband)
freizeitgruppe für menschen mit
und ohne behinderung
rotenhäuser damm 11
Kantorei (Kirchengemeinde Kirchdorf)
Leitung: monika Lütgert (über büro)
montags 19.30 - 22.00 Uhr
Gemeindehaus Kirchdorfer Straße
trefpunkt.elbinsel, fährstraße 51a
Posaunenchor
Ansprechpartner: Vigo Schmidt
14tägig freitags 18.00 - 20.00 Uhr
nächste Termine:
07.11., 21.11. 15.12., 19.12., 09.01. und 23.01.
Leitung: Wolfgang Krause
Anfänger, dienstags 17.00 - 19.00 Uhr
fortgeschrittene, dienstags 19.00 - 21.00 Uhr
rotenhäuser damm 11
26
Unsere Angebote
FÜR SENIOREN
Seniorentref (reiherstieg-Gemeinde)
Auslüge und Seniorenfreizeiten
deichcafé,
Ansprechpartnerin: frau Stier
Tel.: 30 21 59 68
deichhaus, Vogelhüttendeich 55
Leitung: frau Stier, Tel.: 30 21 59 68
Mo, Do, Fr 14.00 - 18.00 Uhr
Soziale beratung für Senioren
Mi ab 9.00 Uhr Frühstück
berater: Klaus Gläser, Tel.: 75 24 59 - 25
montags und donnerstags mit frau Stier
diakoniestation Wilhelmsburg
rotenhäuser Str. 84
Montag bis Freitag von 8.00 - 10.00 Uhr
mannesallee 23
Seniorenkreis (reiherstieg-Gemeinde)
Ansprechpartner: P. Schmidt, P. falke,
frau Wloch
mittwochs 15.00 - 16.30 Uhr
Georg-Wilhelm-Str. 121
frauenkreis (Kirchengemeinde Kirchdorf)
Ansprechpartner: P. Osterwald
alle 14 Tage mittwochs, 14.00 - 16.00 Uhr
nächste Termine: 05.11., 19.11., 03.12., 17.12.,
07.01. und 21.01.
Gemeindehaus Jungnickelstraße
frauenkreis (Kirchengemeinde Kirchdorf)
Ansprechpartner: Pn. dallat
2. und 4. Montag 15.00-17.00 Uhr
Gemeindehaus Kirchdorfer Straße
Kreis der mitte (reiherstieg-Gemeinde)
Gespräche und Unternehmungen
Ansprechpartnerin: frau Stier
1. und 3. Montag im Monat 18.00 Uhr
mannesallee 23
deichhaus, Vogelhüttendeich 55
Dienstag von 11.00 - 13.00 Uhr
ARBEITSLOSENINITIATIVE
www.ai-w.de
Wilhelmsburger Tafel
Deichhaus, Vogelhüttendeich 55
bonausgabe: di - fr 12.30 Uhr
Samstag 12.00 Uhr
Lebensmittelausgabe: di - fr ab 13.00 Uhr
Samstag ab 12.30 Uhr
dienstags
Gemeindehaus St. Raphael Jungnickelstraße
bonausgabe: 10.00 Uhr
frühstück 11.00 Uhr - 13.00 Uhr
Lebensmittelausgabe: 13.00 Uhr
mittwochs
Gemeindehaus Kirchdorfer Straße 170
bonausgabe: 10.00 Uhr
mittagstisch 12.00 - 13.00 Uhr
Lebensmittelausgabe: ab 13.00 Uhr
dienstag, mittwoch, donnerstag
frühstück 8.30 - 10.00 Uhr
mittagessen 11.30 - 12.30 Uhr
SOZIALBERATUNG
IM KIRCHENKREIS HAMBURG-OST
büro Kirchdorfer Str. 170
Ansprechpartnerin: Christel ewert
Tel.: 28 574 118
Ofene Beratungszeiten:
- im westend, Vogelhüttendeich 17
donnerstag von 10.00 - 11.00 Uhr
- im Deichhaus, Vogelhüttendeich 55
donnerstag von 11.30 - 12.30 Uhr
- im Gemeindehaus Jungnickelstraße 21
dienstag von 11.00 - 13.00 Uhr
und nach Vereinbarung
WESTEND
nachbarschaftstref für Wilhelmsburg
mi, do ,fr 16.00 -19.00 Uhr
migrantenmedizin
dienstags 9.00 - 11.00 Uhr
Vogelhüttendeich 17
27
Zu guter Letzt
Unsere katholischen Nachbarn laden ein.
Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Bremen,
am Donnerstag, 04. Dezember 2014
Trefpunkt und Abfahrt:
10.45 Uhr ab St. maximilian Kolbe,
Krieterstraße 9
rückfahrt: 8.00 Uhr ab bremen
rückkehr: ca. 20 Uhr in Wilhelmsburg
foto: epd bild
nach unserer Ankunft in bremen besichtigen wir im rahmen einer kleinen füh-
rung die Propsteikirche St. Johann und haben ein Gespräch mit Sr. Judith. Sie wird uns
einen Adventlichen impuls gestalten. Anschließend kann jeder den Weihnachtsmarkt
allein oder in kleinen Gruppen entdecken. das bekannte „Schnoor-Viertel“ lädt zum
bummeln ein.
fahrtkosten: pro Person 15.00 euro. bitte mit der Anmeldung bezahlen.
in den fahrtkosten sind die Hin- und rückfahrt mit dem bus enthalten.
Wichtig: nach verbindlicher Anmeldung und bezahlung des Teilnehmerbeitragess gilt:
bei Abmeldung oder bei nicht rechtzeitigem erscheinen zur Abfahrt besteht kein Anspruch auf erstattung des Teilnehmerbeitrages.
ein Anmeldezettel liegt in der Katholischen Kirche auf Wilhelmsburg aus oder gibt es
im Pfarrbüro: bonifatiusstr. 1, 21107 Hamburg, Tel.: 040 / 75 77 03
in Vorfreude auf ihr mitkommen, grüße ich Sie ganz herzlich!
Herbert Wolf, Pastoralrefernt
Kath. – Kirchengemeinde St. Bonifatius mit St. Maximilian Kolbe
Wir wünschen unseren
Leserinnen und Lesern
ein gesegnetes
Weihnachtsfest
und ein gutes
neues Jahr 2015
28
Ansprechpartner
REIHERSTIEG-KIRCHENGEMEINDE
ANSCHRIFT
PASTOREN
ev.-luth. reiherstieg-Kirchengemeinde
rotenhäuser damm 11, 21107 Hamburg
e-mail: kontakt@reiherstieg-kirchengemeinde.de
www.reiherstieg-kirchengemeinde.de
ev.-luth. Kirchengemeinde Kirchdorf
Kirchdorfer Str. 170, 21109 Hamburg
e-mail: Kontakt@Kirche-in-Kirchdorf.de
www.kirche-in-kirchdorf.de
büro: Karin eggers
Tel.: 75 74 15, fax.: 75 66 97 47
di, do, fr 10:00-12:00 Uhr u. do 17:00 - 18:30 Uhr
büro: beate müller
Tel.: 754 48 29, fax.: 75 06 15 71
mo, di, fr 10:00-12:00 Uhr u. di 16:00 - 18:00 Uhr
Bankverbindung: Hamburger Sparkasse,
IBAN: DE 35200505501263120501, BIC: HASPDEHHXXX
Bankverbindung: Hamburger Sparkasse,
IBAN: DE 3420050550 1264120880, BIC: HASPDEHHXXX
Pastor Vigo Schmidt
Kirchengemeinderatsvorsitzender
Tel.: 75 66 96 62 Pastor Heye Osterwald
Tel.: 740 41 726
Wehrmannstr. 9, Kirchengemeinderatsvorsitzender
Pastorin Gwen bryde
KIRCHENMUSIK
KIRCHENGEMEINDE KIRCHDORF
Tel.: 752 60 26 Pastorin Chang-mi dallat
Tel.: 754 51 23
pastorin.dallat@kirche-in-kirchdorf.de 0176/57326636
roswitha Hackelbörger
Tel.: 75 95 61 monika Lütgert (Kantorei)
über büro
Posaunenchorleiter Wolfgang Krause
Tel.: 75 73 86 dr. dagmar Teepe (Organistin)
über büro
dorrit Schwabe
Tel.: 866 809 12
Kinder-Kirchengemeinde-Kirchdorf@gmx.de
ARBEIT
MIT KINDERN
JUGENDARBEIT
diakon elmar förster
evjugend-reiherstieg@alice.de
Tel.: 753 22 68 diakonin Joana edelbluth
ejwilhelmsburg@gmail.com
KüSTER/
HAUSMEISTER
Karl Härter
SENIORENTREFF
bärbel Stier
KINDERGÄRTEN/
ElTERN-KINDZENTRUM
Kindergarten Paul-Gerhardt, Georg-Wilhelm-Straße 121, Leitung: brigitte dalldorf-bruhn
Kindertagesstätte emmaus, mannesallee 13, Leitung: minna rikander
eltern-Kind-Zentrum, mannesallee 13, Ansprechpartner: Anna Stutzki und isabelle Schulz
Tel.: 0175/ 507 84 74 Valeri Schatz
Tel.: 0176/ 5732 0828
Werner Amendt (Küster St. raphael)
über büro
Tel.: 30 21 59 68 Alma Weihe
Tel.: 57 14 63 10
üBERGEMEINDlICHE Pastor Jörn falke, Seelsorge in den Alten- und Pflegeheimen und Seniorenwohnanlagen
PASTOREN
Pastorin friederike raum-blöcher, Verständigungsarbeit, F.Raum-Bloecher@kirche-hamburg-ost.de
Pastorin Anja blös, Projektpfarrstelle „Strukturwandel“, bloes.wilhelmsburg@kirche-hamburg.de
DIAKONIESTATION
rotenhäuser Straße 84
FRIEDHOF
friedhofsverwaltung, bremer Straße 236, 21077 Hamburg
nkfriedhof.harburg@t-online.de
TElEFONSEElSORGE
kostenlose rufnummer
Tel.: 754 01 88
fax.: 25 77 22 05
Tel.: 752 69 26
Tel.: 75 83 19
Tel.: 74 21 46 16
Tel.: 752 63 68
Tel.: 38 68 37 45
Tel.: 285 74 116
Tel.: 752 45 90
Tel.: 76 10 57-0, fax.: 760 91 93
0800 111 0111
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
74
Dateigröße
749 KB
Tags
1/--Seiten
melden