close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Limetten-Ingwer-Mousse:

EinbettenHerunterladen
Nr. 26
Evangelische Kirchengemeinde
Rohr-Dürrlewang
Gemeindebrief
November 2014 bis März 2015
„Und ich sah einen
neuen Himmel
und eine neue Erde“
www.rohr-duerrlewang.de
(Offenbarung 21, Vers 1)
© Foto: Lotz
Gemeindebrief
Inhalt:
Abend zur Sinus-Milieu-Studie
2
angedacht
3
Deutscher Evangelischer Kirchentag 2015
4-5
Neue Email-Adressen
5
Taizée-Gebet - Nacht der Lichter 2014
6
Kirche für kleine Leute
6
Vortragsreihe „Menschen in Krisen begleiten”
7
Allianz-Gebetswoche 2015
7
Kleidersammlung für Bethel 2015
8
Goldene Konfirmation 2015
8
Krippenspiele, Gottesdienst der Kindergärten
9
Weihnachtsmarkt Kinderhaus Galileo
10
Kirche auf dem Vaihinger Weihnachtsmarkt
10
Adventsverkauf
10
Jugendwerk
11-13
Frauen
14
Neues von der Halmahera-Partrnerschaft
15
Kinderkleider- und Spielzeugflohmärkte
16
Weltgebetstag der Frauen
16-17
Singen am 3. Advent
17
Dank an Friedrich Hornung
17
Gottesdienste
18-20
Freud und Leid
21
Vorschau
21
Gemeindefest Laurentiuskirche - Rückblick
22-23
Umwelt, Umweltteams
24
Diakoniestation
24
Treffpunkt Gemeinde
25–28
Kaffee und Kultur um 3, Der „kleine” Senioren-
Nachmittag, Stephanus-Treff für Senioren, Besuchsdiensttreffen, Gespräche am Nachmit tag, Café Lichtblick, Wochenschluss, Gymnastik, Treff 7, Homepage, Töpferkreis, Sonntagscafé
in der Stephanuskirche
Kirchencafé in der Stephanuskirche
28
Kirchenmusik, Konzerte
29-30
Kinderchor, Jugendchor, Musical
31
Brot für die Welt
31
Gitarrenkurs
32
Zumba-Fitness
32
Regelmäßige Veranstaltungen
33–34
Impressum
34
Anschriften
34–35
Angebote im Advent
36
 Laurentiuskir-
2
che Rohr
 Stephanuskirche
Dürrlewang
Abend zur
Sinus-Milieu-Sudie
„Weltenbummeln - Menschen ticken so
unterschiedlich..."
Die Lebenswelten von Menschen sind
knallbunt verschieden und zeigen: DEN
Menschen oder DIE Frau oder DEN Jugendlichen gibt es gar nicht.
Wir laden herzlich ein am
Montag, 1. Dezember 2014,
um 19.30 Uhr in den Gemeindesaal der
Laurentiuskirche, Reinbeckstraße 8.
An diesem Abend wollen wir mit Hilfe
aktueller Milieu-Einsichten jene Welten
entdecken – und damit auch uns selbst.
Anschaulich – humorvoll – bewegend –
wegweisend. Diese Milieubrille lässt uns
die Menschen um uns herum schärfer sehen und verstehen: die Vielfalt ihrer kulturellen Vorlieben, aber auch ihre Haltungen
und Werte.
Für Verantwortliche in der Gemeindearbeit sind damit hilfreiche Entdeckungen
und ein immenser Gewinn an Verständnis
und Steuerungskompetenz möglich: Denn
nur, wenn man
weiß, was Menschen
bewegt,
wird man mit ihnen in Bewegung
kommen.
Steffen
Kaupp
wird
diesen
Abend gestalten.
Steffen Kaupp ist Pfarrer im Evangelischen
Jugendwerk Württemberg und dort zuständig für die Projekte „Milieusensible
Jugend- und Gemeindearbeit“ sowie „Fit
fürs Feiern – Alternative Gottesdienste“
Michael Püngel
angedacht
Angedacht
Liebe Gemeinde!
In diesen Novembertagen sehe ich es wieder vor mir: Wie es da liegt, das schlafende Kind. Ganz entspannt ist es. Ganz
entspannt ist sein Gesicht. Es schläft auf
dem Arm der Mutter, hat sich hineingekuschelt in ihren Schoß. Die Mutter hält ein
Taschentuch in ihrer Hand. Immer wieder
wischt sie sich damit die Tränen aus dem
Gesicht. Ab und zu streicht sie ihrem Kind
sanft über den Rücken. Ganz sanft.
Ich sehe die beiden von meiner Kanzel
aus. Sie sitzen vorn in der Friedhofskapelle
unter den Angehörigen der Verstorbenen.
Ich sehe sie, während ich von der Kanzel
die uralten biblischen Worte lese. Wie viele Male schon habe ich sie gelesen. Und
heute höre ich sie noch einmal neu: „Und
ich sah einen neuen Himmel und eine neue
Erde.“ Und weiter: „Und Gott wird ihr Gott
sein. Und er wird abwischen alle Tränen
von ihren Augen. Und der Tod wird nicht
mehr sein. Noch Leid noch Geschrei noch
Schmerz wird mehr sein“ (Offenbarung
21,1.3.4).
Ich lese und sehe die Mutter, die sich die
Tränen abwischt. Und sehe auf ihrem Arm
das Kind. Es versteht noch nicht, dass die
Oma nun nicht mehr bei ihnen ist. Vielleicht spürt es, wie traurig die anderen
sind. Und trotzdem kann es sich fallen lassen in den Schlaf, ist es geborgen in den
Armen der Mutter.
Die beiden rühren mich an, sie wecken
eine Sehnsucht in mir: Gehalten zu werden, gerade dann, wenn ich traurig bin.
Mich bergen an einer Schulter. Eine Hand,
die die meine hält. Eine Hand, die mir
ganz sanft über den Rücken streicht. Ganz
sanft.
Und ich sehe sie an und höre die bibli-
schen Worte dazu. Sie lassen mich ahnen,
dass da ein Größerer um uns ist, der weiter reicht als unser Leben, weiter reicht als
unsere Gedanken, die Traurigkeit und der
Schmerz. Kein über alles erhabener Gott,
sondern einer, der sich berühren lässt.
Vielleicht ist er so zärtlich wie diese Mutter, die ihrem Kind sanft über den Rücken
streicht. Und sein neuer Himmel beginnt
hier, in dieser Kapelle, an diesem Morgen,
mitten unter uns.
Ewigkeit
du leuchtest
als Hoffnungsschimmer
mitten hinein
in das Dunkel
meines Herzens
und wärmst es
und ich bin geborgen
wie ein Kind
schon heute
in deinem Schoß
Heike Meder-Matthis
Ihre Pfarrerin Heike Meder-Matthis
3
Deutscher Evangelischer Kirchentag - 3.–7. Juni 2015
Gastgeber und Mitarbeiter gesucht
Vom 3. bis 7. Juni 2015 findet der 35.
Deutsche Evangelische Kirchentag in Stuttgart statt. Über 100.000 Menschen werden erwartet, um gemeinsam ein Fest des
Glaubens zu feiern und über Fragen der
Zeit nachzudenken.
Diese Gäste brauchen natürlich eine Bleibe. Unsere Landeskirche hat eingeladen
und wir wollen gute Gastgeber sein.
Dazu brauchen wir die Unterstützung vieler Gemeindeglieder und auch die Unterstützung von Bürgern, die anderen Kirchen
angehören oder bei keiner Kirche eingeschrieben sind.
Wir bitten um Unterstützung, damit die
Kirchentagsgäste die Gastfreundschaft der
Stuttgarter in guter Erinnerung behalten!
Nehmen auch Sie Gäste auf oder helfen
Sie bei der Betreuung von Quartierschulen
in unserer Gemeinde!
Privatquartiere
4
Gesucht werden im Stuttgarter Raum
10.000 kostenlose Unterkünfte bei Privatpersonen. Privatquartier bedeutet, dass
man als Gastgeber vom 3. bis 7. Juni 2015
(bei ausländischen Gästen vom 2. bis 8.
Juni 2015) einen Gast oder mehrere Kirchentagsgäste bei sich aufnimmt.
Die Gäste, die sich für Privatquartiere anmelden, können meist nicht in Gruppenunterkünften unterkommen, da sie schon
etwas älter sind, Kinder haben oder als
Mitwirkende etwas mehr Ruhe benötigen.
Für jeden Privatquartiergast sollte ein Bett
oder eine Liege bereitgestellt werden –
auch ein einfaches Frühstück wird erbeten.
Die meisten Gäste gehen nach dem Frühstück aus dem Haus und kommen erst zum
Übernachten wieder; sie kümmern sich
also selbst um ihr Tagesprogramm.
Ein Zugang zu Ihren Räumlichkeiten ist daher tagsüber in der Regel nicht notwendig.
Karin Staiger ist die Privatquartierbeauftragte unserer Gemeinde und leitet die
Suche nach Privatquartieren. Die „heiße
Phase“ der Suche beginnt am 19. Januar
2015 und soll konzentriert bis Ende März
2015 laufen.
Wenn Sie die
Suche
nach
Privatquartieren unterstützen möchten
oder
selbst
ein Quartier
zur Verfügung
stellen können,
dann melden Sie sich bitte bei Karin Staiger, khk-staiger@t-online.de
% 74 83 31 oder im Pfarrbüro Rohr
% 74 28 65.
Gemeinschaftsquartiere
Wie bei vergangenen Kirchentagen wird
ein Großteil der Dauerteilnehmenden in
Gemeinschaftsquartieren in Schulen untergebracht. Eine besonders wichtige Aufgabe hat unsere Kirchengemeinde mit der
Betreuung solcher Gemeinschaftsquartiere.
hat, kennt die unbeschwerte und heitere Atmosphäre, die dieses Großereignis
ausmacht. Das Kirchentagsprogramm ist
so vielfältig wie das religiöse und gesellschaftliche Leben und bietet ca. 2.000
geistliche, kulturelle, sowie politisch-gesellschaftliche Veranstaltungen.
Wir suchen für jeweils eine Schule eine
Quartiermeisterin oder einen Quartiermeister, die die Betreuung dieser Gemeinschaftsunterkunft organisieren. Für diese
Tätigkeit erhalten sie vom Kirchentag erprobte und bewährte Informationen und
Schulungen
Außerdem brauchen wir viele Helfer und
Helferinnen, die bei der Zubereitung des
Frühstücks mitarbeiten oder sich bei der
Nachtwache einteilen lassen.
Wer sich an der Betreuung von Gemeinschaftsquartieren
beteiligen
möchte, meldet sich bitte ab sofort bei unserer
Kirchentags-Gemeindebeauftragten
Claudia
Püngel, % 74 28 65,
pfarrbuero.rohr@rohr-duerrlewang.de
Kirchentag 2015 – ein Fest des Glaubens
Der Kirchentag hat die Losung „damit wir
klug werden“ (Psalm 90,12).
Wer schon einmal einen Kirchentag erlebt
Wir werden im nächsten Gemeindebrief
ausführlich dazu berichten. Wer neugierig
ist, kann sich auch jetzt schon im Internet
unter www.kirchentag.de informieren.
Thomas Rumpf
Neue Email-Adressen
Ab sofort gibt es in Anlehnung an
unsere Homepage neue EmailAdressen (siehe Seite 34–35), die
alle folgendermaßen enden:
@rohr-duerrlewang.de
Bitte ändern Sie in Ihrem Adressbuch die alten Adressen!
Michael Püngel
5
Taizégebet „Nacht der Lichter“ 2014
Dieses Jahr findet das stadtweite Taizégebet „Nacht der Lichter“ am Sonntag,
9. November 2014, um 18 Uhr in der
Stiftskirche/Stuttgart statt. Die Veranstalter
sind die Citykirchen Stuttgart, das Kath.
Jugendwerk, die altkath. und anglikan.
Kirche. Es wird von Brüdern der ökumenischen Gemeinschaft Taizé unterstützt. Das
Gebet für den Frieden und der Dank für
25 Jahre Mauerfall stehen dieses Jahr im
Blickfeld.
In Stuttgart gibt es eine Vielzahl von Gebetsgruppen, welche inspiriert durch die
Bruderschaft von Taizé regelmäßig zusammenkommen, um mit den einfachen
Gesängen für Frieden zwischen den Völkern und mehr Gemeinschaft in der Kirche
Christi zu beten.
Die Nacht der Lichter richtet sich an Menschen jeden Alters. Das Gebet wird, wie
in Taizé, in mehreren Sprachen stattfinden.
Die einfachen Taizégesänge werden durch
einen Chor und ein Ensemble unterstützt.
Weitere Infos gibt es unter
www.taize-stuttgart.de.
Die Vorbereitungsgruppe lädt zu diesem
gemeinsamen Gebet mit Gesängen aus
Taizé, kurzen Texten und Stille, herzlich
ein.
Cornelia Götz, Citydiakonin und
Pater Jörg Widmann SDB, Jugendpfarrer
Kirche für kleine Leute
Bei der nächsten „Kirche für Kleine
Leute”am Samstag, 15. November 2014,
um 16 Uhr geht es um „Sankt Martin“. Im
Anschluss, wenn es langsam dunkel wird,
starten wir gemeinsam zum Laternenlauf
in den Rohrer Park. Dazu dürfen alle Kinder ihre Laterne mitbringen.
Am Samstag, 7. Februar 2015, ebenfalls
um 16 Uhr, hören wir die biblische Geschichte von „Abraham“.
Zu den beiden kurzen Familiengottesdiensten laden wir alle Kinder bis etwa 7 Jahren
mit ihren Eltern, Geschwistern, Großeltern
und Freunden herzlich ein.
Pfrn. Meder-Matthis
und Vorbereitungsteam
6
Vortragsreihe „Menschen in Krisen begleiten“
Montag, 10. November 2014:
„Menschen in Trauer begleiten“
Krischan Johannsen (Psychotherapeut, Leiter der Telefon-Seelsorge Stuttgart)
Donnerstag, 20. November 2014:
„Menschen mit Depression begleiten“
Reinhard Sellmann (Diplom-Psychologe
und Betriebswirt, Leiter der Landesstelle
psychologischer Beratungsstellen Stuttgart)
Montag, 24. November 2014:
„Menschen mit Demenz begleiten“
Günther Schwarz (Fachberatung Demenz
der Evang. Gesellschaft Stuttgart)
sie ihre Kräfte gut einteilen und sich neue
Ressourcen erschließen? Wann brauchen
sie selbst Hilfe und wo können sie diese
finden?
An den drei Abenden informieren erfahrene Referenten, wie man trauernde Hinterbliebene bzw. depressiv oder dementiell
Erkrankte hilfreich begleiten kann. Nach
einer Einführung ins jeweilige Thema können Zuhörer Fragen und Diskussionsbeiträge einbringen.
Allianz-Gebetswoche
Die Abende beginnen jeweils um
19.30 Uhr in der Laurentiuskirche Rohr.
Die Begleitung von Menschen in Krisen ist
für Angehörige und für das soziale Umfeld, also Freundeskreis, Kollegen oder
Nachbarn, oft eine hohe Anforderung
oder auch Überforderung.
Herzliche Einladung zur Gebetswoche
der Evangelischen Allianz
Montag 12. Januar 2015, 19.30 Uhr
Dreieinigkeitskirche Vaihingen, Ackermannstr.39
Dienstag 13. Januar 2015, 19.30 Uhr
Apis - Evang. Gemeinschaftsverband,
Lombacher Str. 16
© Vibe Images - Fotolia.com
Für Angehörige und soziales Umfeld geht
es darum, Symptome zu erkennen und
besser zu verstehen. Wie können sie sich
angemessen verhalten und reagieren? Wo
sollten sie sich als begleitende Personen
abgrenzen und schützen? Wie können
Donnerstag 15. Januar 2015, 19.30 Uhr
Treffpunkt Leben Lauchhau-Lauchäcker
Bürgerhaus, Meluner Str. 12
Sonntag 18. Januar 2015, 18.00 Uhr
Stiftskirche Stuttgart Abschlussgottesdienst
Evang. Allianz Stuttgart
7
Kleidersammlung
für Bethel 2015
Goldene Konfirmation
2015
Auch unsere Kirchengemeinde beteiligt
sich wieder an der Kleidersammlung für
die Bodelschwingschen Anstalten in Bethel.
Von Dienstag, 13. Januar, bis Dienstag,
20. Januar 2015, können gut erhaltene
Kleider und Textilien in der Laurentiuskirche und im Gemeindehaus der Stephanuskirche abgegeben werden.
Dringend bitten wir Sie vor der Spende um
die ernsthafte Qualitätsprüfung der ausgedienten Kleidung. Hilfreich ist es, wenn
man sich vorab fragt, ob man das Kleidungsstück, das man abgibt, selber noch
tragen würde.
Etwa 5.000 Kirchengemeinden sammeln
bundesweit für die Brockensammlung Bethel.
Bundesweit fallen jährlich rund 700.000
Tonnen gebrauchte Textilien an. Die Brockensammlung Bethel sammelt davon rund
11.000 Tonnen jährlich.
Die in Bethel direkt gesammelte Bekleidung wird überwiegend in eigenen Secondhand-Shops verkauft, der übrige Teil
wird an Sortierbetriebe verkauft. 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten
zur Zeit in der „Brockensammlung Bethel“,
darunter zehn Mitarbeitende mit einer Behinderung.
Die Brockensammlung Bethel ist Mitglied
im Dachverband FairWertung und setzt
sich auf diesem Weg für einen sozial- und
umweltverträglichen, ethisch verantwortbaren Umgang mit gebrauchter Kleidung
ein. FairWertung hat Kriterien für eine
faire Kleidersammlung und –vermarktung
entwickelt und kontrolliert deren Umsetzung
durch unabhängige
Prüfer.
Thomas Rumpf
8
Am Sonntag, 22. März 2015, feiern wir
als Gemeinde die Goldene Konfirmation.
Der Gottesdienst beginnt um 10.30 Uhr in
der Laurentiuskirche.
Wir laden den Konfirmandenjahrgang
1964/65 herzlich ein.
In der alten Rohrer Kirche wurden damals
am 15. März 1964 die Konfirmanden aus
Dürrlewang und am 22. März 1964 die
Konfirmanden aus Rohr eingesegnet.
Vor 50 Jahren waren sie etwa 14 Jahre alt
und standen meist kurz vor dem Einstieg
in eine Berufsausbildung. Heute stehen die
meisten am Ende ihres Arbeitslebens und
am Übergang in den Ruhestand. Vieles ist
gewesen, was dankbar stimmt oder belastet. Viel gibt es jedenfalls zu erzählen, zu
danken und zu bitten. Dazu ist die Kirche
ein guter Ort.
Wer ebenfalls vor 50 Jahren an einem
anderen Ort konfirmiert wurde, aber inzwischen hier wohnt und gerne an der
Feier teilnehmen möchte, ist herzlich willkommen.
Wir bitten alle Interessierten, dass sie sich
im Pfarrbüro Rohr melden, damit sie die
nötigen Informationen erhalten. Für die
zur Goldenen Konfirmation Angemeldeten erstellen wir dann entsprechende Urkunden.
Da wir von den damaligen Konfirmandinnen, die verzogen sind oder inzwischen
einen anderen Nachnamen haben, nicht
alle Adressen herausfinden können, sind
wir für entsprechende Hinweise dankbar.
Pfarrerin Heike Meder-Matthis
Krippenspiel in der
Laurentiuskirche
Nun ist es bald wieder soweit: Der Heilige
Abend und damit auch das Krippenspiel
rücken näher!
Wer gerne mitmachen würde, sollte sich
folgende Termine vormerken:
 Sonntag, 30. November 2014,
10.30–11.30 Uhr: Rollenvergabe für das Krippenspiel
 Sonntag, 7. Dezember 2014,
10.30–11.30 Uhr: „normale”
Kinderkirche
 Sonntag, 14. Dezember 2014,
10.30–11.30 Uhr: 1. Probe Krippenspiel
 Sonntag, 21. Dezember 2014,
10.30–11.30 Uhr: Weihnachtsfeier
 Montag, 22. Dezember 2014,
14.30–16 Uhr: 2. Probe Krippenspiel
 Dienstag, 23. Dezember 2014,
14.30–16 Uhr: Generalprobe
Wir treffen uns jeweils im Untergeschoss
der Laurentiuskirche und freuen uns, wenn
viele von Euch dabei sind! Mitspielen dürft
Ihr ab der 1. Klasse. Auch jüngere Kinder
ab 3 Jahren sind herzlich willkommen.
Sie studieren separat etwas ein, das dann
ins Krippenspiel integriert wird. Das erste
Treffen wird auch für diese Kinder am So,
30. November 2014, um 10.30 Uhr stattfinden. Weitere Termine für die Gruppe
der kleinen Kinder werden noch bekannt
gegeben.
Die Aufführung in der Laurentiuskirche
ist im Festgottesdienst an Heilig Abend,
am Mittwoch, 24. Dezember 2014 um
15.30 Uhr.
Es grüßt Euch Euer Kinderkirch-Team der
Laurentiuskirche
Krippenspiel in der
Stephanuskirche
Liebe Kinder,
auch in diesem Jahr wollen wir mit Euch
in der Adventszeit ein Krippenspiel für den
Heiligen Abend einüben.
Wir treffen uns dazu im Gemeindehaus
der Stephanuskirche an folgenden Tagen:
 Sonntag, 30. November 2014,
9.30–11.00 Uhr
 Sonntag, 7. Dezember 2014,
9.30–11.00 Uhr
 Sonntag, 14. Dezember 2014,
9.30–11.00 Uhr
 Sonntag, 21. Dezember 2014,
9.30–11.00 Uhr
 Dienstag, 23. Dezember 2014,
16.00–17.30 Uhr
Neben den Proben für das Krippenspiel
wollen wir mit euch auch gemeinsam singen, spielen, basteln und backen.
Die Aufführung in der Stephanuskirche
ist im Festgottesdienst an Heilig Abend,
am Mittwoch, 24. Dezember 2014 um
17.00 Uhr.
Wir freuen uns auf Dich!
Julia Püngel mit Team
Gottesdienst der
Kindergärten
Herzliche Einladung zu einem adventlichen Gottesdienst für Familien und alle
Interessierten am Dienstag, 16. Dezember
2014 um 16.30 Uhr in der Laurentiuskirche.
Kommen Sie für eine gute halbe Stunde
zum Singen, Nachdenken und Ruhigwerden.
Es freuen sich die Erzieherinnen der Kindergärten Rohrspatzen und Sternschnuppe.
9
Der GalileoWeihnachtsmarkt
Wie jedes Jahr findet der Weihnachtsmarkt des Kinderhauses Galileo und der
Kooperationspartner vom Bildungshaus,
am Adventssamstag, 6. Dezember 2014,
von 12.00 Uhr bis 16.30 Uhr statt.
Es erwartet Sie wieder ein buntes Programm, z.B. Musicalaufführung, Kutschfahrten, und vieles mehr. Zu kaufen gibt es
Selbstgebasteltes, Selbstgebackenes und
Misteln. Für die Gaumenfreuden werden
verschiedene Köstlichkeiten angeboten.
Verbringen Sie mit uns einen gemütlichen
Adventstag. Wir freuen uns auf Sie!
Kinderhaus Galileo, Galileistr. 65, 70565
Stuttgart
Kirche auf dem Vaihinger
Weihnachtsmarkt
Helfer und Helferinnen gesucht!
Für den ökumenischen Weihnachtsmarktstand am 29./30. November 2014 suchen wir, die evangelischen, die evangelisch-methodistische und die katholischen
Kirchengemeinden des Stadtbezirks Vaihingen, wieder Menschen, die auf unterschiedlichste Weise mithelfen beim Aufund Abbau des Standes oder bei einer
Standschicht (2 Stunden).
Dazu
gibt
Kirchen im es eine EinStadtbezirk führung am
Montag, 24.
S-Vaihingen N o v e m b e r
2014,
um
19.30 Uhr im kath. Gemeindezentrum
Christus König, Fanny-Leicht-Straße 33.
Haben Sie Zeit und Lust? Oder noch Fragen? Dann melden Sie sich bitte bei den
beiden Kontaktpersonen unserer Gemeinde: Andrea Pujol (% 65 62 999; Email:
pujol@t-online.de) oder Gerhard Kiefer
(% 74 92 14; Email: gerhard@rgkiefer.de)
Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns auch
einfach am 1. Advent an unserem Stand
besuchen.
Adventsverkauf
Nach dem Gottesdienst in der Laurentiuskirche am 1. Advent, 30. November
2014, werden Restbestände vom diesjährigen Gemeindefest angeboten: Stricksachen, Raritäten, Marmeladen und andere
Artikel, auch Neues.
10
Jugendwerk
en
Grupp
Minijungschar
Ab sofort dienstags zwischen 16.00
und 17.15 Uhr. Jule, Svenja und Theresa
freuen sich über alle Kinder aus den 1. bis
zur 4. Klasse. Wir hoffen, dass auch die
Kinder, die bisher freitags dabei waren,
kommen können.
Konfikreis 2009-11
Für Konfis und Jugendliche zwischen 17 und 20 Jahren
mittwochs, 19.00 bis 21.00 Uhr (nicht in
den Schulferien) im Leineweberhäusle
Alex Hoen und Christian Unruh
Konfikreis 2012-13-14: Cafe Chaos
Für Konfis und Jugendliche 14 – 16
Jahre, donnerstags, 19.00 bis 20.30 Uhr
(nicht in den Schulferien) im Leineweberhäusle. Britta, Jonas und Christian
e
Termin
JuGo Haltestelle „Auf der Flucht…
…sind viele“, Jugendgottesdienst am
Sonntag, 9. November 2014, 18.00 Uhr
in der Laurentiuskirche. Wie geht es Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten?
Wie geht es Jugendlichen, die Lust haben,
von zu Hause auszubrechen? Wo bin ich
auf der Flucht? Wusstest Du, dass auch Jesus Flüchtling war?
Alex Hoen, Thomas Rumpf und Team
Weihnachtsaktion Jugendwerk
Am Donnerstag, 11. Dezember
2014, um 19 Uhr laden wir alle Mitarbeitenden und Interessierte der Kirchen-
gemeinde zur Weihnachtsaktion des Jugendwerkes ins Leinenweberhäusle ein.
Wie in den vergangenen Jahren gibt es
einen alkoholfreien Punsch und Waffeln.
Als Programm hat sich das Café Chaos
etwas ganz besonderes ausgedacht. Hier
findet die Präsentation des Films statt, welche die Gruppe vor den Sommerferien gedreht hat. Auf euren/Ihren Besuch freuen
sich Britta, Jonas, Christian und das Cafe
Chaos.
Weihnachts-MAT
Am Mittwoch, 17. Dezember 2014,
um 19 Uhr sind alle Mitarbeitenden des
Jugendwerkes vom Jugendausschuss zum
Weihnachts-MAT eingeladen. Wir treffen
uns im Leinenweberhäusle. Gemeinsames
Essen, Weihnachtsgeschichte und natürlich
als Dank ein Geschenk für euer Engagement in der Evangelischen Jugendarbeit.
Essen mit Gott in Vaihingen
Treffen für junge Erwachsene am Dienstag, 9. Dezember 2014, um 19 Uhr, in
den Jugendräumen der Dreieinigkeitskirche, Ackermannstraße 39. Weihnachtliches Beisammensein und Vorstellung von
Liedern, Texten, Gedichten …..
Joachim Klopfer und Alex Hoen
Weitere Termine 2015:
13.01. (Dreieinigkeitskirche), 10.02. (Christus-König-Kirche), 11.03. (Dreieinigkeitskirche)
Jungscharmittag Spezial mit Übernachtung Winter: 19.–20. Dezember 2014
von Freitag, 19. Dezember, um 16.30 Uhr
bis Samstag, 20. Dezember 2014, um 10
Uhr laden wir wieder ein zum Jungschar11
mittag Spezial in der Stephanuskirche,
Galileistraße 65, für alle Kinder von der
1. bis zur 7. Klasse. Es gibt, wie immer,
viel Musik, lustige Spiele und viel Spaß
zusammen. Kosten 5 Euro; Sachen zum
Übernachten mitbringen! Bitte anmelden!
Flyer liegen in den Kirchen aus und finden
sich rechtzeitig im Internet unter
www.rohr-duerrlewang.de
und www.ejdv.de.
Ferienaktivwoche des ejv im Waldheim
Nach Neujahr am Fr, 2.01. und Sa, 3.01.
2015 jeweils von 14.30 bis 18.00 und am
Mo, 5.01. von 10.00 bis 18.00 findet im
Waldheim Vaihingen, in der Waldburgstraße 180 die Ferienaktivwoche „Wir erfinden das Rad neu!“ für Kinder von 6–11
Jahren statt. Die Kosten für alle 3 Tage
zusammen betragen: 15 Euro. Weitere
Informationen ab Mitte November auf den
ausliegenden Flyern und im Internet unter
der Website: www.ejdv.de
Brunch des Distriktjugendausschuss
Am 18. Januar 2014 sind alle Mitarbeitenden zum Brunch eingeladen. Den Ort und
Weiteres erfahrt ihr über die Homepage
der Jugendwerke im Distrikt www.ejdv.de
Termin unbedingt vormerken!
Evangelische Jugend Stuttgart
12
KonspirationX3, große Party für Konfirmanden und Jugendliche in der Jugendkirche Stuttgart am 30. Januar 2015
Mit der KonspirationX3 möchten wir Jugendliche ab 13 Jahren ansprechen.
Im vergangenen Jahr ist Dundu, die leuchtende, 5 m große Puppe aus den Wagenhallen aufgetreten und hat euch auf der
Tanzfläche eingeheizt. Die Pfarrer aus Vai-
hingen und Rohr haben ihre Konfirmanden zusammen mit Ehrenamtlichen aus
den Jugendwerken dorthin begleitet und
mitgetanzt. Wir feiern wieder eine professionelle Party mit Sound- und Lichtanlage
in der Jugendkirche in Stuttgart-Nord.
Freut euch auf die KonspirationX3, wir
wollen, dass es wieder zu einem besonderen Erlebnis für alle Jugendlichen wird.
Weitere Informationen gibt es beim Team
der KonspirationX3:
René Böckle, Alexander Hoen und Michael
Weisbach, Evangelische Jugend Stuttgart,
www.ejus-online.de
e
Termin
 22. Januar 2015: Jugendausschuss Rohr-Dürrlewang, in der Laurentiuskirche
 25. Januar 2015: Skiausfahrt des
Jugendwerkes Vaihingen
 26. Februar 2015: Mitarbeitertreffen
19 Uhr im Leinenweberhäusle
 7. März 2015: Forum der Evangelischen Jugend Stuttgart
Orangenaktion
Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe Mitarbeitende im Jugendwerk!
Die traditionelle ORANGENAKTION ist
in diesem Jahr am Samstag, 22. November 2014. Beteiligen können sich Schulkinder aus Rohr und Dürrlewang. An
verschiedenen Stellen im Stadtteil werden
Orangen (ungespritzt) verkauft. Sie kosten
1 Euro pro Stück, man darf aber gerne
mehr spenden.
in den Faschingsferien
für Kinder der 3.–6. Klasse
Der Erlös der Aktion geht an das Projekt
„Schulunterricht für Flüchtlingskinder in
Gabarona“. Am Rande der sudanesischen
Hauptstadt Khartoum betreut der dortige
YMCA im Flüchtlingslager Gabarona eine
Schule mit Kindergarten. 350 Flüchtingskinder aus den Krisengebieten des Sudan
werden von 12 Pädagogen unterrichtet.
Der geregelte Alltag mit Schule, Spiel und
Mahlzeiten tut den Kindern gut. Sie erleben nach Zeiten der Gewalt und Flucht
wieder so etwas wie Heimat.
Mit dem Verkauf der Orangen unterstützen wir diese wichtige Arbeit.
Treffpunkt für die Kinder aus unserer Gemeinde ist um 8.30 Uhr auf dem Hof der
Laurentiuskirche, Reinbeckstr. 8.
WICHTIG: Bitte warm anziehen, da die
Orangen im Freien verkauft werden. Toll
wäre es, wenn jedes Kind eine kleine Jutetasche oder ein Körbchen für die Orangen
mitbringen würde.
Während der Aktion werden die Kinder
mit heißem Tee und Keksen vom Jugendwerk versorgt. Nach einem gemeinsamen
Pizzaessen wird die Aktion gegen 13.00
Uhr zu Ende sein.
Hallo! Du hast Lust, die Faschingsferien
2015 mit anderen Kindern und netten Mitarbeitern zu verbringen? Du bist gerne
kreativ oder wolltest schon immer mal auf
einer Theaterbühne stehen?
Dann freuen wir uns sehr, wenn du bei unseren Kinder-Theater-Tagen von Montag,
16. Februar bis Samstag, 21. Februar
2015 jeweils von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr
in der Laurentiuskirche, Reinbeckstr. 8 dabei bist.
Dich erwarten neben viel Theaterspielen,
ein leckeres Mittagessen, ein Ausflug und
ein tolles Freizeitprogramm mit Spannung,
Spiel und Spaß!
Angeleitet werden die Tage von Christoph
Püngel. Er ist seit vielen Jahren als Jugendmitarbeiter in unserer Gemeinde tätig,
studiert derzeit in Leipzig Theaterwissenschaft und arbeitet als Regieassistent und
Abendspielleiter.
Am Samstagnachmittag wollen wir in einer kleinen Aufführung präsentieren, was
wir die Woche über auf die Bühne gebracht haben. Dazu sind dann eure Familien, Freunde sowie alle Interessierten aus
der Gemeinde herzlich eingeladen.
Kosten: 50,- €, bei Bedarf kann bei Pfarrer Thomas Rumpf ein Beitragsnachlass
angemeldet werden. Anmeldeflyer gibt es
in den Gemeindehäusern und im Internet.
Wir freuen uns auf dich!
Christoph Püngel und Alex Hoen
Kinder-Theater-Tage
13
Frauen
Frauen-Frühstück Rohr
Frauen-Frühstück Dürrlewang
Donnerstag, 27. November 2014
„Rohr, meine Heimat.“
Wie es in Rohr vor 70 Jahren zuging.
Siegfried Bassler, Pfarrer i.R., ehemaliger
SPD- Stadtrat und Fraktionsvorsitzender
Donnerstag, 29. Januar 2015
Donnerstag 19. März 2015
Herzlich eingeladen sind alle Frauen und
interessierten Männer, die sich gerne einmal an einem gedeckten Frühstückstisch
verwöhnen lassen. Wir bieten die Möglichkeit, mit anderen ins Gespräch zu kommen,
und im Anschluss an das gemeinsame
Frühstück einen Vortrag zu praktischen Lebens- und Glaubensfragen. Während dieses zweiten Teiles bieten wir für Ihre Kinder
spielerische Betreuung an.
In der Laurentiuskirche (Reinbeckstraße 8)
von 9.15 bis 11.30 Uhr (je nach Teilnehmerzahl im UG oder im Gemeindesaal).
Damit uns die Brötchen nicht ausgehen, bitten wir um Anmeldung.
Unkostenbeitrag: 4,- €
Svenja Weller, % 6 78 77 41
Margit Barth, % 74 28 13
sta
usch • An
re
gu
e
n
14
rn
FRAUEN
FRÜHSTÜCK
• Ke n n e nl e
Begegn
en
un
g
Au
ng
•
Herzliche Einladung zu unserem Frauenfrühstück in Dürrlewang.
Wir treffen uns jeden zweiten Samstag im
Monat von 9–11 Uhr im Gemeindehaus.
Wir beginnen mit einem Frühstück und
haben anschließend Gemeinschaft
beim Zuhören, wollen dazulernen, uns
austauschen, gegenseitig Mut machen.
Gemeinsam wollen wir zu einem besseren Verständnis der christlichen Botschaft
kommen und so erleben, wie unser Alltag
bereichert wird.
Unsere nächsten Termine:
Samstag 8. November
„Frauen im Alten Testament“
Referentin: Frau Mona Sauer
Samstag 13. Dezember
„Lebendiger Adventskalender“
Sophia Wortmann und Bärbel Püngel
Samstag, 10. Januar 2015
Jahreslosung 2015:
„Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat“ Röm.15,7
Samstag, 14. Februar 2015
Kirchentag 2015 in Stuttgart,
Referentinnen: Monika Johna, Heike Meder Matthis
Samstag, 14. März 2015
Unkostenbeitrag:
4,- €, um
Anmeldung wird
gebeten.
Bärbel Püngel, % 74 87 78
Sophia Wortmann, % 259 77 77
Neues von der Halmahera-Partnerschaft
„Wo liegt das denn, dieses Halmahera?“
mögen manche fragen, die noch nicht so
lange hier wohnen. Halmahera ist eine
Insel im Norden des großen Inselstaates
Indonesien. Eine langjährige Partnerschaft
verbindet unsere Gemeinde mit der Gemeinde „Siloam“ in der Stadt Tobelo.
Wer schon einmal mit einer der Reisegruppen aus unserer Gemeinde die Christen dort auf den Nord-Molukken besucht
hat, weiß, wie köstlich ein Trank aus einer
jungen Kokosnuss in der tropischen Hitze
schmeckt, wie es sich anhört, wenn Hunderte von Mopedfahrern zu ihren Arbeitsstellen rattern, wie traurig die alten Menschen sind, wenn die Jungen Ausbildung
und Arbeit auf anderen Inseln suchen und
sie alleine zurück bleiben, wie fröhlich und
vielstimmig die Christen ihre Gottesdienste
feiern.
Nicht nur viel gesungen wird in den Kirchen auf Halmahera, sondern auch gerne
und engagiert diskutiert. „Welches sind die
Aufgaben der Christen in heutiger Zeit?
Welche Traditionen sollen erhalten bleiben, was muss reformiert werden?“ Das
hat unsere Mitchristen in der HalmaheraKirche in den letzten Monaten beschäftigt
und leider auch zu gewissen Spaltungen
geführt.
Wir haben die Chance, durch den Generalsekretär der Halmahera-Kirche (GMIH),
Demianus Ice, direkt davon zu erfahren. Er
ist im November Gast der „Evangelischen
Mission in Solidarität“ (EMS) in Stuttgart.
Pfarrer Demianus Ice wird am Sonntag, 9.
November 2014 den Gottesdienst in der
Laurentiuskirche mit uns feiern und danach
zum Gespräch zur Verfügung stehen.
Wer noch Zeit hat, ist herzlich eingeladen,
anschließend mit Pfarrer Ice zum Mittagessen zu gehen!
Herzlich laden wir auch ein zum Gemeindeabend am Donnerstag, 13. November
2014, um 19.30 Uhr mit Pfr. Erasmus Hariawang, den Präsidenten der Kirche in
Südsulawesi und weiteren indonesischen
Gästen ins Otto-Walter Zimmer im Untergeschoss der Laurentiuskirche.
Außerdem freuen wir uns auf eine neue
Praktikantin Leady Deassy Lamidja aus
unserer Partnergemeinde „Siloam“.
Im Rahmen des Freiwilligen-Programms
der EMS wird es möglich sein, dass die
junge Frau voraussichtlich ab Januar 2015
für sechs Monate in unserer Gemeinde
mitlebt.
Wie die beiden „Freiwilligen“ in früheren
Jahren, Delia Kroons und Soliska Toory
(die als jetzige Pfarrerinnen immer wieder
unsere Gemeinde grüßen lassen!), wird
Leady Deassy Lamidja in einem unserer
Kindergärten mitarbeiten. Um möglichst
vieles in unserer Gemeinde kennen zu lernen, braucht sie unser aller Unterstützung,
unser Interesse an ihr und ihrer Kultur, unsere Bereitschaft, zu erzählen, sie mal einzuladen oder mitzunehmen, auch unseren
finanziellen Beitrag für ihr Taschengeld.
Wir freuen uns auf diese Bereicherung
unserer Gemeinde Rohr-Dürrlewang und
laden Sie schon jetzt ein, diese schöne
Gelegenheit zu nutzen.
Margret Rein
15
Kinderkleider- und
Spielzeugflohmarkt
Der Kinderkleider- und Spielzeugflohmarkt
des Kindergartens Sternschnuppe ist
am Samstag, 28. Februar 2015, von
13.30 Uhr bis 16 Uhr in der evangelischen
Laurentiuskirche Rohr, Reinbeckstraße 8.
Zum Verkauf werden gebrauchte und gut
erhaltene Frühjahrs- und Sommerkleidung
sowie Spielzeug angeboten. Zur Stärkung
gibt es Kaffee und selbstgemachten Kuchen.
Tischreservierungen bitte unter E-Mail
tischreservierung-sternschnuppe@gmx.de
Die Tischmiete beträgt 10 Euro.
Der Erlös kommt dem Kindergarten zugute.
Weltgebetstag der
Frauen
„Begreift ihr meine Liebe?“
Weltgebetstag der Frauen
am Freitag, 6. März 2015
Christlichen Frauen von den Bahamas verdankt die internationale WeltgebetstagsBewegung die Liturgie zum Weltgebetstag 2015. Ihr Gottesdienst mit dem Titel
„Begreift ihr meine Liebe?“ wird weltweit
am Freitag, den 6. März 2015, gefeiert.
Der Weltgebetstag 2015 wirft einen Blick
hinter die touristischen Reiseplakate mit ihren weiten Sandstränden und attraktiven
Tauchzielen und zeigt uns das Alltagsleben der Frauen auf den Bahamas.
Kinderkleider- und
Spielsachenflohmarkt
Kinderkleider- und Spielsachenflohmarkt
des Kinderhauses Galileo
Am Samstag, 28. Februar 2015, findet
von 10 Uhr bis 13 Uhr ein Kinderkleiderund Spielsachenflohmarkt des Kinderhauses Galileo, Galileistr. 65,
70565
Stuttgart, statt im Gemeindehaus der Stephanuskirche, gleich neben dem Kinderhaus Galileo.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Tischreservierungen unter % 74 21 60
Tischgebühr 9 Euro
16
Glaubensleben, Gottesdienstfeiern und
soziales Engagement sind für Christinnen
auf den Bahamas ein wichtiger Teil ihres
Alltags. In ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag nimmt die Lesung aus dem Johannesevangelium 13,1-17 einen zentralen
Platz ein. Jesus selbst, so beschreiben sie
mit Bezug auf diese Bibelstelle, fordert uns
Dank an
Friedrich Hornung
auf, einander so zu dienen, wie er uns gedient hat. In „radikaler Liebe“ sollen wir
füreinander da sein und (gerade auch) in
unseren Gemeinden diakonisch im Sinne
Gottes handeln.
Im kommenden Jahr öffnen wir als Gemeinde unsere Türen für den Weltgebetstag der Frauen. Der Gottesdienst beginnt
um 19.00 Uhr in der Laurentiuskirche. Es
sind alle eingeladen - auch Männer -, sich
mitnehmen zu lassen auf eine Erkundungsreise darüber, was die Christenfrauen von
den Bahamas bewegt. Anschließend sind
wie immer alle herzlich eingeladen zum
gemütlichen Beisammensein.
Pfarrerin Heike Meder-Matthis
Herr Friedrich Hornung gibt sein Amt als
Bezirksposaunenwart für den Bezirk Degerloch nach 20 Jahren ab. Als stellvertretender Chorleiter in Rohr hat er auch
viele Proben und Auftritte geleitet. Herr
Hornung war es immer auch ein Anliegen, geistliche Bläsermusik durch moderne
Arrangements zu bereichern. Seine Kompositionen und Bearbeitungen wurden vor
allem auch vom Posaunenchor unserer
Singen am 3. Advent
Am Sonntag, 14. Dezember 2014, wollen
wir nachmittags bei älteren oder einsamen
Menschen unserer Kirchengemeinde singen. Der Kinder- und Jugendchor ist dabei
und wir freuen uns, wenn noch andere Interessierte mitmachen. Wir teilen uns dann
in mehrere Kleingruppen auf und ziehen
los. Musikalische Unterstützung mit Instrumenten ist willkommen. Die Proben, zu
denen wir herzlich einladen, sind am:
Freitag, 5. Dezember 2014,
Freitag, 12. Dezember 2014,
jeweils von 17 bis 18 Uhr im UG der Laurentiuskirche, Eingang Schönbuchstraße.
Treffpunkt am Sonntag, 14. Dezember
2014, ist um 13.30 Uhr im Foyer der
Laurentiuskirche. Von dort aus starten wir
dann in den einzelnen Singgruppen.
Michael Püngel
Friedrich Hornung
Gemeinde oft gespielt. Wir danken Herrn
Hornung herzlich für sein außergewöhnliches Engagement, für seine Treue, Umsicht
und Zuverlässigkeit. Und wir freuen uns,
dass er auch weiterhin im Posaunenchor
mitwirkt.
Die Verabschiedung von Herrn Hornung
als Bezirksposaunenwart ist im Gottesdienst am Sonntag, 1. März 2015, um
10.30 Uhr in der Laurentiuskirche. Bläser
aus dem ganzen Bezirk sind beteiligt. Anschließend laden wir herzlich ein zu einem
Stehempfang.
Pfarrer Thomas Rumpf
17
Gottesdienste
Datum
Stephanuskirche
Dürrlewang
So, (20.So.n.Trinitatis) 9.30 Uhr
2. November 2014 mit Posaunenchor,
Pfr. Rumpf
Laurentiuskirche
Rohr
10.30 Uhr
Pfr. Rumpf
11.00 Uhr: Hans-Rehn-Stift
Ökumen. Gedenkgottesdienst zu „Allerseelen” mit Kirchenchor und Kantorei Heilige
Familie, Pfrn. Meder-Matthis, Pastoralass. Weiler
Fr,
7. November 2014
19.30 Uhr
Wochenschluss
So, (drittletzt.Sonntag) 9.30 Uhr
9. November 2014 mit Abendmahl,
Pfrn. Meder-Matthis
10.30 Uhr
Pfrn. Meder-Matthis
18.00 Uhr
Jugendgottesdienst
Sa,
15. November 2014
16.00 Uhr
Kirche für kleine Leute
9.30 Uhr
So, (Volkstrauertag)
16. November 2014 Pfrn. Meder-Matthis
10.30 Uhr
Pfr. Rumpf
11.00 Uhr
Haus-Rohrer-Höhe
mit Abendmahl,
Pfrn. Meder-Matthis
Friedhof 11.30 Uhr mit Vereinsring, Pfr. Rumpf
Mi, (Buß- und Bettag)
19. November 2014
19.00 Uhr
mit Kirchenchor und Kantorei Heilige Familie,
Pfrn. Meder-Matthis, Pfr. Ruf
So, (Ewigkeitssonntag) 9.30 Uhr
23. November 2014 Pfrn. Meder-Matthis
10.30 Uhr
mit Abendmahl Pfr. Rumpf
9.30 Uhr
So, (1. Advent)
30. November 2014 Pfrn. Meder-Matthis
10.30 Uhr
mit Taufe, mit Posaunenchor, Pfr. Rumpf
Fr,
5. Dezember 2014
19.30 Uhr
Wochenschluss
So, (2. Advent)
7. Dezember 2014
9.30 Uhr
mit Kirchenchor, mit
Abendmahl
Pfrn. Meder-Matthis
10.30 Uhr
Pfrn. Meder-Matthis
So, (3. Advent)
14. Dezember 2014
9.30 Uhr
mit Ensemble Esperanza
Pfrn. Meder-Matthis
10.30 Uhr
mit Taufe Pfr. Rumpf
Di,
16. Dezember 2014
18
16.30 Uhr: Adventsgottesdienst der Kindergärten
11.00 Uhr
Hans-Rehn-Stift
Pfrn. Meder-Matthis
11.00 Uhr
Haus-Rohrer-Höhe
Pfrn. Meder-Matthis
Gottesdienste
Datum
So, (4. Advent)
21. Dezember 2014
Stephanuskirche
Dürrlewang
Laurentiuskirche
Rohr
9.30 Uhr
Diakon Pomplun-Fröhlich
10.30 Uhr
Diakon Pomplun-Fröhlich
17.00 Uhr
Mi, (Heilig Abend)
24. Dezember 2014 mit Krippenspiel
Pfrn. Meder-Matthis
22.00 Uhr
Musik zur Christnacht
Pfrn. Meder-Matthis
Do, (Christfest)
25. Dezember 2014
Fr, (Stephanustag)
26. Dezember 2014
15.30 Uhr
mit Krippenspiel Kinderkirche, Pfr. Rumpf
17.00 Uhr
mit Posaunenchor
Pfr. Rumpf
15.00 Uhr
Hans-Rehn-Stift
Diakon Michael Püngel
10.30 Uhr
mit Abendmahl, mit Kirchenchor, Pfr. Rumpf
9.30 Uhr
mit Stephanusband
Pfrn. Meder-Matthis
11.00 Uhr
Haus-Rohrer-Höhe
Diakon Michael Püngel
So, (1. So.n.d. Christfest) 9.30 Uhr
28. Dezember 2014 Pfr. Rumpf
10.30 Uhr
Pfr. Rumpf
Mi, (Altjahrsabend)
31. Dezember 2014
17.00 Uhr
mit Abendmahl,
Pfrn. Meder-Matthis
17.00 Uhr
mit Abendmahl
Diakon Michael Püngel
Do, (Neujahrstag)
1. Januar 2015
17.00 Uhr: ökumenischer Gottesdienst in der Laurentiuskirche Rohr
Pfrn. Meder-Matthis, Gemeinderef. Sylvia Neumeier, Pfr. Cohnen,
mit anschließendem Neujahrsempfang
So, (2. So.n.d. Christfest) 9.30 Uhr
4. Januar 2015
Diakon Pomplun-Fröhlich
10.30 Uhr
Diakon Pomplun-Fröhlich
Di, (Epiphanias)
6. Januar 2015
10.30 Uhr
mit Taufe, Pfr. Rumpf
Do,
8. Januar 2015
15.30 Uhr
Hans-Rehn-Stift
Pfrn. Meder-Matthis
Fr,
9. Januar 2015
So, (1.So.n. Epiphanias)
11. Januar 2015
15.00 Uhr
Hans-Rehn-Stift
mit Abendmahl
Pfrn. Meder-Matthis
19.30 Uhr
Wochenschluss
9.30 Uhr
Pfr. Rumpf
10.30 Uhr
Pfr. Rumpf
So, (2.So.n. Epiphanias) 9.30 Uhr
18. Januar 2015
Pfrn. Meder-Matthis
10.30 Uhr
Pfr. Rumpf
So, (letzt.So.n. Epiph.)
25. Januar 2015
10.30 Uhr
mit Abendmahl
Pfr. Rumpf
9.30 Uhr
mit Kirchenchor,
Pfr. Rumpf
11.00 Uhr
Haus-Rohrer-Höhe
Pfrn. Meder-Matthis
19
Gottesdienste
Datum
So, (Septuagesimä)
Kirchentagssonntag
1. Februar 2015
Stephanuskirche
Dürrlewang
9.30 Uhr
mit Posaunenchor,
Pfrn. Meder-Matthis
Laurentiuskirche
Rohr
10.30 Uhr
Pfr. Rumpf
Do,
5. Februar 2015
15.30 Uhr
Hans-Rehn-Stift
Pfrn. Meder-Matthis
Fr,
6. Februar 2015
19.30 Uhr
Wochenschluss
Sa,
7. Februar 2014
16.00 Uhr
Kirche für kleine Leute
So, (Sexagesimä)
8. Februar 2015
9.30 Uhr
Pfrn. Meder-Matthis
10.30 Uhr
Pfrn. Meder-Matthis
So, (Esthomihi)
15. Februar 2015
9.30 Uhr
mit Abendmahl
Dekan i.R. Lerch
10.30 Uhr
mit Kirchenchor
Diakon Pomplun-Fröhlich
So, (Invokavit)
22. Februar 2015
9.30 Uhr
Dekan i.R. Ellinger
10.30 Uhr
mit Abendmahl
Dekan i.R. Ellinger
So, (Reminiszere)
1. März 2015
9.30 Uhr
Pfr. Rumpf
10.30 Uhr
mit Posaunenchor
Pfr. Rumpf
Do,
5. März 2015
15.30 Uhr
Hans-Rehn-Stift
Pfr. Rumpf
Fr,
6. März 2015
19.00 Uhr
Weltgebetstag der Frauen
So, (Okuli)
Taufsonntag für
Konfirmanden
8. März 2015
9.30 Uhr
mit Kirchenchor,
Pfrn. Meder-Matthis
10.30 Uhr
mit Konfirmanden
Pfr.Rumpf,
Pfrn. Meder-Matthis
So, (Lätare)
15. März 2015
9.30 Uhr
Pfr. Rumpf
18.00 Uhr
JuGo Haltestelle
mit Stephanusband
10.30 Uhr
Pfr. Rumpf
So, (Judika)
22. März 2015
9.30 Uhr
Diakonin Hoffmann-Röder
10.30 Uhr
Goldene Konfirmation,
Pfrn. Meder-Matthis
20
11.00 Uhr
Haus-Rohrer-Höhe
mit Abendmahl
Dekan i.R. Lerch
11.00 Uhr
Haus-Rohrer-Höhe
Dekan i.R. Ellinger
Freud & Leid
Verstorbene
Taufen
Trauungen
Vorschau:
Kinderbibelwoche in der
Laurentiuskirche 8.–11. April 2015
Stephanusfest: 5. Juli 2015
Gemeindefest: 27. September 2015
Goldene Hochzeit
21
Gemeindefest-Laurentiuskirche - Rückblick
Danke!
Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Gemeindefestes am 28. September danken wir herzlich.
Durch den großen Einsatz vieler konnten wir bei
herrlichem Sonnenschein ein tolles Fest feiern, einander begegnen und Gemeinschaft erleben.
Im Laufe des Tages wurden mehr als tausend Gäste
beköstigt, die ein vielseitiges Angebot für Jung und
Alt genießen konnten.
Wir freuen uns bereits auf das Fest im nächsten Jahr
am Sonntag, 27. September 2015.
Termin bitte vormerken!
Umwelt
Diakoniestation
Erfolgreiche Handysammlung für Difäm
Im März hat die Kirchengemeinde ausrangierte Mobiltelefone gesammelt. Insgesamt erhielten wir 4 kg. Der Erlös kommt
Gesundheitsprojekten von Difäm (Deutsches Institut für ärztliche Mission e.V.) im
Ost-Kongo zugute.
Für Handys und andere elektronische Geräte werden viele Rohstoffe benötigt, die
oft unter menschenunwürdigen Bedingungen abgebaut werden, so auch im Kongo.
Mit der Sammlung wurde somit mehrfach
geholfen: Einerseits durch die finanzielle
Unterstützung der Projekte vor Ort, andererseits durch Recycling der verbauten
Materialien.
80 Prozent eines Handys können recycelt
werden. Es besteht aus etwa 56 Prozent
Kunststoff, 25 Prozent Metall wie Seltene
Erden, Gold, Silber und Kupfer, 16 Prozent
Glas und Keramik und 3 Prozent Sonstiges. Bis zu 30 Metalle und Mineralien sind
in einem Handy enthalten.
In der Menge von vier Kilogramm Handys
finden sich ungefähr 45 Gramm Kupfer,
1100 mg Gold, 7500 bis 14000 mg Silber
und 450 mg des sehr seltenen Palladiums.
Am besten ist es natürlich, wenn man mit
seinem Mobiltelefon sorgsam umgeht und
es lange nutzt. Wenn es aber unbrauchbar geworden ist, lohnt sich die Abgabe
zum fachgerechten Recycling. Weitere Informationen: www.duh.de/althandy
Integration der Diakoniestation StuttgartFilder in die Diakoniestation des Kirchenkreises Stuttgart
Umweltteam Rohr: Treffen alle 2 Monate,
Kontakt: Th. Binder-Leube, % 9 07 48 28
Umweltteam Dürrlewang:
Kontakt: Dr. Cora Burger, % 982 76 92
Email: Cora_Burger@web.de
24
Die Diakoniestation Stuttgart-Filder wird
ab 1. Januar 2015 in die Diakoniestation
des Kirchenkreises Stuttgart integriert.
Für die Versorgung der Patientinnen und
Patienten in Rohr-Dürrlewang wird sich
dadurch nichts ändern. Sie werden weiter von dem bisherigen Personal und von
der Pflegestation in der Reinbeckstraße
aus versorgt. Ansprechpartner bleibt unser
Pflegedienstleiter Axel Weltner.
Die Filderdiakonie versorgt derzeit an vier
Standorten rund 650 Patientinnen und
Patienten zwischen Vaihingen und Plieningen. Die Diakoniestation des Kirchenkreises ist derzeit etwa 3 Mal größer und
versorgt 1.900 Patienten und Patientinnen.
Durch den Zusammenschluss ergeben sich
wirtschaftliche und organisatorische Vorteile, die eine noch bessere Qualität der
Versorgung ermöglichen.
Beide Diakoniestationen werden künftig
zusammen 15 ortsnahe Pflegestützpunkte
unterhalten.
Dazu kommen ein Mahlzeitendienst (Essen
auf Rädern), hauswirtschaftliche Hilfen,
Nachbarschaftshilfe, Hausnotruf-Dienst,
eine Praxis für Ergotherapie, die Krankenwohnung Gablenberg und die Tagespflege in Stuttgart-Vaihingen.
Thomas Rumpf
Treffpunkt Gemeinde
Kaffee und Kultur um 3
Senioren und ebenso alle Interessierte sind
zu einem interessanten und unterhaltsamen
Nachmittag eingeladen. Wir treffen uns jeden zweiten Mittwoch im Monat um 15 Uhr
im Saal der Laurentiuskirche. Gemeinsames
Kaffeetrinken und gute Gespräche gibt es
in der ersten Stunde. In der zweiten Stunde
bieten wir ein abwechslungsreiches Programm an. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Mittwoch, 12. November 2014
Die Kriminalpolizei rät: Trickbetrüger
vorbeugen
Mittwoch, 10. Dezember 2014
Unser Nachmittag im Advent
Mittwoch, 14. Januar 2015
Stiftungen der Landeskirche
mit Herrn Pfarrer Helmut Liebs
Mittwoch, 11. Februar 2015
Filmvortrag über eine Reise nach Panama
von Herrn Schrepfer
Mittwoch, 11. März 2015
„Mein Gedächtnis ist so erfinderisch”
mit Diakon Gernot Dilger
Kontakt: Christel Lutz, % 7 45 11 43
Der „kleine”
Senioren-Nachmittag
Wir treffen uns jeden 4. Mittwoch im Monat um 15 Uhr im UG der Laurentiuskirche.
Uns zeichnet aus, dass wir ein individueller
Kreis sind. Das heißt, wir haben kein vorher
festgelegtes Programm, sondern können
spontan auch über Tagesaktuelles reden.
Die Kultur darf nicht fehlen. So erfuhren wir
im vergangenen Jahr die Geschichte der
Königlichen Grabkapelle auf dem Rotenberg und lernten kennen, was der Schwäbische Historiker Dr. Gerhard Raff in seinen
Büchern schreibt. Jeder soll sich äußern
können, wenn er dies möchte. Eine kleine
Andacht gestalten wir zur Besinnung. In
froher Stimmung trinken wir Kaffee und lassen uns dazu Kuchen schmecken. Die Liste
unserer Inhalte könnte noch lang fortgesetzt
werden mit gemeinsamem Singen, Rätseln
und Vorlesen. Wir freuen uns über jeden
neuen Gast, einfach kommen, die Türe ist
offen!
Die nächsten Termine:
Mittwoch, 26. November 2014
Mittwoch, 28. Januar 2015
Mittwoch, 25. Februar 2015
Mittwoch, 25. März 2015
Sie sind herzlich eingeladen!
Kontakt: Dorothea Koch, % 74 84 07
und Renate Franz, % 74 93 42
25
Stephanus-Treff für Senioren
An jedem dritten Mittwoch im Monat treffen wir uns zu Gesprächen, Musik oder
Themen. Um 15 Uhr beginnen wir jeweils
mit gemütlichem Kaffeetrinken, anschließend gibt es Programm bis etwa 17 Uhr.
Mittwoch 19. November 2014:
Stuttgart auf Schienen, Rädern, auf dem
Wasser und in der Luft - Entwicklung des
Verkehrs in der Landeshauptstadt.
Vortrag mit Ulrich Strauß.
Mittwoch, 17. Dezember 2014
Die Geschichte des Adventskalenders und
des Richard Sellmer Verlag in Rohr
mit Gerhard Kiefer
Mittwoch, 21. Januar 2015
Vortrag Käthe Kruse; das ungewöhnliche
Leben einer Puppenkünstlerin, mit Christel
Lutz
Mittwoch, 18. März 2015
„Wissenswertes über den Kuckuck - ein
Schlamperleben oder ein Naturwunder?”,
mit Reinhard Mache
Nicole Fröhler, % 656 27 60,
Ute Sieglen, % 73 16 89
Besuchsdienst
Gemeinsames Treffen beider Gruppen:
Donnerstag, 15. Januar 2015 um 17.00
Uhr im Gemeindesaal der Stephanuskirche
26
Gespräche am Nachmittag
Austausch-Anregungen-Neues
Nach einer kurzen Einführung ins jeweilige
Thema kommen wir miteinander ins Gespräch und bringen uns selbst mit unseren
Erfahrungen ein. Der Gesprächskreis am
Montag trifft sich in der Regel von 15–17
Uhr im Untergeschoss der Laurentiuskirche.
Wir treffen uns am:
Montag, 3. November 2014; 15 Uhr
Indien - ein Reisebericht in Bildern
Montag, 1. Dezember 2014; 15 Uhr
Adventliches Zusammensein
Montag, 12. Januar 2015, 15 Uhr
Thema noch offen
Montag, 2. Februar 2015, 15 Uhr
Thema noch offen
Montag, 2. März 2015, 15 Uhr
Thema noch offen
Der Kreis freut sich über neue Besucherinnen und Besucher. Herzliche Einladung!
Kontakt: Diakon Martin Pomplun-Fröhlich,
% 1 33 57-15
Café Lichtblick
Mittwochs 9 bis 13 Uhr im Gemeindehaus
der Stephanuskirche.
Ein Entlastungsangebot für pflegende Angehörige. Anmeldung notwendig!
Kontakt:
Marion Kübler, % 071 27-955 40 66
Wochenschluss
Nachklänge – Lieder und Texte zum Wochenschluss
Am Ende der Woche klingt nach, was
das Leben in den
vergangenen Tagen
geprägt hat. Wir
laden ein, die Woche mit Liedern, Texten
und guten Gedanken gemeinsam zu beschließen und vor Gott zu bringen.
Anschließend ist noch Zeit fürs Zusammensein bei Wasser oder Wein, jeweils
19.30 Uhr.
Freitag, 7. November 2014 in der
Stephanuskirche!
Freitag, 5. Dezember 2014
Freitag, 9. Januar 2015
Freitag, 6. Februar 2015
Freitag, 6. März 2015 Weltgebetstag
Susanne Abrell, % 74 31 26;
Margret Rein, % 74 21 95; Sabine Temel
Gymnastik
Seniorengymnastik
- eine Gruppe,
• Di 15 Uhr,
Schönbuchstraße 42, Untergeschoss,
Renate Hofmann, % 7 54 57 46
Gymnastik
- zwei Gruppen
• Mo 10.15 bis 11.15 Uhr und
• Do 17.30 bis 18.30 Uhr,
jeweils im Gemeindesaal der
Stephanuskirche,
Leitung: Marion Irro, % 7 80 33 57
„Treff 7”
Treffen für Menschen mit Behinderung und
deren Angehörige, am zweiten Samstag
im Monat, 15 Uhr, in der Laurentiuskirche,
Eingang Schönbuchstraße.
Nächste Termine:
Samstag, 15. November 2014
(erst am 3. Samstag!)
Samstag, 13. Dezember 2014
(Weihnachtsfeier)
Samstag, 10. Januar 2015
Samstag, 14. Februar 2015
Samstag, 14. März 2015
Kontakt: Martin Kahnt % 74 33 59
Töpferkreis
Do 9.30 bis 12 Uhr, in der Laurentiuskirche,
mit Ulrike Schlüter % 74 44 24
Homepage
www.rohr-duerrlewang.de
Um die Homepage stets aktuell halten zu
können bzw. sie mit den für Sie wesentlichen Informationen zu versehen, sind wir
in Zukunft auch auf Ihre Mithilfe angewiesen!
Deshalb denken Sie daran: Wenn Sie
grundlegende oder aktuelle Infos zu Ihrer
Gruppe oder zu einer bestimmten Veranstaltung haben, dann wenden Sie sich
in Zukunft bitte auch an folgende EmailAdresse:
homepage@rohr-duerrlewang.de.
Das Internetteam wird sich dann um ihr
Anliegen kümmern. Unsere Homepage
lebt davon, dass wir alle sie mitpflegen!
Pfarrerin Heike Meder-Matthis
27
Sonntags-Café in der
Stephanuskirche
Herzliche Einladung
zu einem besonderen Sonntagscafé am
Sonntag, 30. November 2014 (1. Advent)
zwischen 14.30 Uhr und 16.30 Uhr
im Gemeindehaus der Evang. Stephanuskirche.
Es ist schon Tradition, dass das letzte
Sonntagscafè im Jahr adventlich gestaltet
wird.
In diesem Jahr wollen wir das auch tun,
aber dazu unsere muslimischen Freunde
und Nachbarn einladen und mit Ihnen
zusammen den 1. Adventssonntag feiern.
So wie wir schon zweimal das Fastenbrechen während des Ramadan mitfeiern
durften, wollen wir sie nun hineinnehmen
in Hintergründe, Sinn von Advent und
Weihnachten und sie einige Bräuche und
Traditionen, die sich um diese besondere
Zeit im christlichen Festkalender angesiedelt haben, miterleben lassen.
Sonntagscafé 2015:
An jedem letzten Sonntag im Monat laden
wir Sie zu Kaffee und Kuchen ins Gemeindehaus der Stephanuskirche in Dürrlewang ein.
Die ersten Termine 2015:
Sonntag, 25. Januar 2015
Sonntag, 22. Februar 2015
Kontakt: Gerhard Kiefer, % 74 92 14
28
Kirchencafé in der
Stephanuskirche
Gerne würden wir das Kirchencafé im Anschluss an den Gottesdienst auch in der
Stephanuskirche mehr als nur einmal im
Monat anbieten. Es ist einfach eine schöne
Gelegenheit, bei einer Tasse Kaffee oder Tee
ungezwungen miteinander ins Gespräch zu
kommen, im Sommer auf dem Kirchplatz
die Sonnenstrahlen noch ein bisschen zu
genießen und im Winter den Kirchenraum
noch auf eine andere Art zu erleben!
Nun suchen wir Personen, die Lust haben,
ein- oder mehrmals im Jahr mitzumachen
- als Mitglieder einer Gemeindegruppe, als
Einzelne, als Paare, als Familie ….
Die Aufgabe ist nicht kompliziert: Sie umfasst das Herrichten des Geschirrs, Kaffee/
Tee kochen und ausschenken sowie Geschirr
abräumen und spülen. Nach Möglichkeit
sollten der Aufbau und das Geschirr-Richten
vor dem Gottesdienst stattfinden. Unterstützung erfahren Sie selbstverständlich durch
unsere Mesnerin Bärbel Püngel, die z.B. für
Sie den Einkauf von Kaffee, Tee und Gebäck übernehmen kann und Sie sehr gerne
mit unserer Küche und deren Geräten vertraut macht.
Wenn Sie dabei wären, dann melden Sie
sich einfach per Mail oder Telefon bei Bärbel Püngel, % 0157 559 402 44, (baerbel.
puengel@rohr-duerrlewang.de) oder im
Pfarrbüro, % 74 16 77, (pfarrbuero.duerrlewang@rohr-duerrlewang.de) oder sprechen
uns persönlich an.
Wir würden uns freuen, wenn Sie uns bei
dieser schönen Aufgabe unterstützen würden, damit das Kirchencafé in Zukunft an
mehr als nur einem Sonntag im Monat stattfinden kann!
Heike Meder-Matthis
Kirchenmusik
Konzerte
Herzliche Einladung zu den Auftritten
des Posaunenchores im Advent
Benefizkonzert
für Klavier und Cello
Zu einem außergewöhnlichen musikalischen Ereignis laden wir ein am Sonntag,
23. November 2014, um 18 Uhr in die
Laurentiuskirche Rohr
Blagoy Filipov und Helmtraud Nieke spielen zu Gunsten der Dr. Grund-Krehl-Stiftung.
 Samstag, 29. November 2014,
16.30 Uhr:
Vaihinger Weihnachtsmarkt,
gemeinsam mit den Jungbläsern
 Sonntag, 30. November 2014,
10.30 Uhr:
Gottesdienst am 1. Advent in der
Laurentiuskirche
 Samstag, 6. Dezember 2014,
15.30 Uhr: Hans-Rehn-Stift: Kurrende mit Advents- und Weihnachtsliedern in den Wohnbereichen;
17 Uhr Haus Rohrer Höhe: Kurrende im Saal
 Samstag, 13. Dezember 2014, 17 Uhr:
Innenhof Altes Schloss Stuttgart: Konzert mit dem Schwaben Bräu Singchor
 Dienstag, 24. Dezember 2014, 17 Uhr:
Laurentiuskirche: Christvesper
Quempas am 1. Advent
Auch dieses Jahr laden wir am 1. Advent
um 17 Uhr zum „Quempas-Singen“ ein
mit Musikgruppen aus Rohr und Dürrlewang - dieses Jahr am Sonntag, 30. November 2014, in die kath. Kirche Heilige
Familie.
Kinderchor, Choralschola und Kantorei
von Heilige Familie, unser Kirchenchor,
das Ensemble Esperanza, Winfrid Ziemlich an der Orgel singen und musizieren
mit Ihnen zur Einstimmung in den Advent.
Höhepunkt ist wieder der „Quempas“, das
Lied „Den die Hirten lobeten sehre“, das
aus den vier Ecken der Kirche mit der Gemeinde als Mittelpunkt angestimmt wird.
Der Eintritt ist frei.
Stefan Lipka
Zu Gehör kommen Werke von:
J. S. Bach, L. van Beethoven, A. Scrjabin,
G. Fauré, F. Chopin.
Blagoy Filipov ist von Beruf Pianist und
Sänger. Nach dem Studium an der Musikhochschule in Sofia (Bulgarien) absolvierte
er den künstlerischen Aufbaustudiengang
an der Stuttgarter Musikhochschule bei
Prof. Oleg Maisenberg. 1996 und 1998
gewann er den „Deutschen Preis” beim
internationalen Klavierwettbewerb in Senigallia (Italien). Er übt eine rege Konzerttätigkeit aus mit Auftritten in Deutschland,
Italien, Frankreich, den Niederlanden,
England, Österreich und Rußland.
Helmtraud Nieke ist von Beruf praktische
Ärztin. 1966 gewann sie den 1. Preis beim
Bundeswettbewerb "Jugend musiziert".
Parallel zum Medizinstudium konnte sie
29
am
Städtischen
Konser vatorium
Berlin ihre Cellostudien fortsetzen.
Sie spielt auf einem um 1900 in
Leipzig gebauten
Cello.
Herzliche Einladung, der Eintritt
ist frei. Wir bitten um Spenden zu Gunsten
der Dr. Grund-Krehl-Stiftung. Durch diese
werden soziale und kirchliche Aufgaben
der Kirchengemeinde Rohr-Dürrlewang
und der Diakonissenanstalt Stuttgart gefördert.
Wer sich für die Grund-Krehl-Stiftung interessiert oder erwägt, diese in ihrem Wirken
zu unterstützen, erhält nähere Auskünfte
beim Vorsitzenden des Stiftungsbeirates,
Pfarrer Thomas Rumpf, % 74 33 69.
30
Das Ensemble Syrinx Plus aus Zürich ist
wieder zu Gast in der Stephanuskirche.
Am Sonntag, 11. Januar 2015, um 17 Uhr,
kommt die Legende „Der vierte König“ von
Edzard Schaper zur Aufführung.
Die Legende aus Edzard Schapers gleichnamigem Roman erzählt von der Lebensreise eines kleinen russischen Königs zur
Zeitenwende, der bei der Geburt des Königs aller Könige auszieht, um diesem zu
huldigen und seine Geschenke darzubringen. Im Laufe der Reise verteilt er aber alle
seine Gaben nach und nach an Menschen,
die Not leiden und seiner Hilfe bedürfen.
Als er nach 33 Jahren an sein ursprüngliches Ziel gelangt, hat er nur noch sein
Herz, das er seinem großen König zuletzt
sterbend hinschenken kann.
„Keiner ist so arm, dass er nicht noch etwas zu geben hätte – einen Blick vielleicht,
ein Wort – irgendetwas, was das Herz und
den Sinn des andern erhellt…“
Ensemble Syrinx Plus, Andrea Klapproth
(Sprache) , Antipe da Stella (Querflöte),
Marlies Nussbaum (Klavier)
Konzert des Orchesters der
Stuttgarter Musikfreunde e.V.
am Samstag, 13. Dezember 2014, um 18
Uhr in der Laurentiuskirche in S-Rohr.
Es erklingen das Brandenburgische Konzert Nr.2 von J.S. Bach, die „Weihnachtsouvertüre“ von Otto Nicolai und weitere
weihnachtliche Werke für Orchester. Die
Leitung hat Klaus Kulling, der Eintritt ist
frei, Spenden sind erbeten.
Kinder- und
Jugendchor
Musical
Freitag, 7. November 2014, 19 Uhr
Samstag, 8. November 2014, 18 Uhr
in der Evangelischen Laurentiuskirche
Rohr, Reinbeckstraße 8
Der Eintritt ist frei
15 Jahre
Wir gratulieren dem Kinder- und Jugendchor und dem Leiter Michael Püngel herzlich zum 15-jährigen Jubiläum und laden
alle ganz herzlich zu diesem mitreißenden
Musical mit über 60 mitwirkenden Kindern
ein!
Thomas Rumpf
Brot für Welt
Drei Farben für ein besseres Leben
Ruanda Fast jedes zweite Kind in dem
ostafrikanischen Land leidet an Mangelernährung. Die Organisation CSC hilft
armen Familien in der Region Muhanga,
sich gesünder und ausgewogener zu ernähren.
Es sind die Farben, die Christine Mukaka-
malis Leben verändert haben. Das Gelb,
Rot und Grün in ihrem Garten und in ihrer Küche. Die Bohnen liefern Proteine und
Kalium, die Paprika Vitamine, der Spinat
Eisen. Wie wichtig die Farben auf ihrem
Teller sind, weiß die Kleinbäuerin erst seit
ein paar Jahren. Als Mitglied einer Kooperative nimmt die schmale 50-Jährige
regelmäßig an Schulungen von CSC teil,
einer Partnerorganisation von Brot für die
Welt. „Dort habe ich gelernt, wie wichtig
eine ausgewogene Ernährung ist”, sagt
Christine.
Oft fehlen Vitamine
Für die meisten Menschen in Ruanda hat
ein richtiges Essen nur einen Farbton: das
blasse Gelb von Süßkartoffeln und Maniok, Wurzelknollen mit viel Stärke und wenig Proteinen. Von beiden Knollen gibt es
in vielen Familien reichlich, wenn auch nur
einmal am Tag. Die Folgen sind schlimm,
sagt Innocent Simpunga, der Leiter von
CSC: „Fehlen Vitamine, Eiweiß, Eisen,
Zink, Jod und andere Nährstoffe, bleiben
Babys klein, und Jugendliche kommen in
der Schule nicht mit, weil sie sich nicht
konzentrieren können.”
Gute Noten dank gesunder Ernährung
Bei Christine Mukakamali gibt es heute
Maniok, rote Bohnen und Spinat. Nach
dem Essen bekommt jedes Kind ein Glas
Milch. „Alle sieben haben gute Noten”, erzählt sie stolz. Dank der drei Farben, sagt
sie, leben die Geschwister nicht nur gesünder. „Sie können sich auch merken, was
sie gelernt haben.”
Die Kirchengemeinde unterstützt dieses
Projekt.
Michael Püngel
31
Gitarrenkurs
Miteinander Gitarre
spielen – Spielen Sie mit?
Herbst- und Winterlieder begleiten, neue
und alte Lieder zusammen singen, den
einen oder anderen Griff dazulernen und
einmal im Monat zusammen mit anderen
für eine Stunde die Gitarre aus der Ecke
holen.
Voraussetzungen: D, A, E und Freude am
Singen und an der Musik.
1x monatlich freitags 18–19 Uhr im Gemeindezentrum der Laurentiuskirche.
Bringen Sie gern Ihre Wunschlieder mit.
Kontakt: S. Abrell, % 74 31 26
Zumba Sentao
das Workout mit Stuhl,
montags: 19.20–20.05 Uhr
Zumba
montags 20.15–21.15 Uhr
Zumba Step
das Workout mit Stepper, donnerstags
20.15–21.00 Uhr
Kindergarten Sternschnuppen, im Untergeschoss, Schönbuchstr. 42, Rohr.
(Vorrübergehend bis Ende 2014)
Zumba KidsJr.:
Für Kinder von 3–6 Jahren.
montags 16.30–17.00 Uhr.
Bitte Sportkleidung und Getränk mitbringen. 10er Kurs
seit dem 15.09.2014, es kann
aber jederzeit geschnuppert
werden.
Zumba- Fitness
Der Fitness Trend aus Südamerika.
Auch weiterhin in Rohr
Zumba und Zumba Sentao und Zumba
Step:
Für alle, die Spaß an Bewegung und toller
Musik haben, ab 14 Jahren, in der evangelischen Laurentiuskirche Rohr, Großer
Saal.
Bitte Sportkleidung, Handtuch und Getränk mitbringen!
32
Zumba Kids:
Für Kinder ab der ersten Klasse
bis 14 Jahre. Montag: 17.00–
18.00Uhr. 12er Kurs seit dem 15.09.2014,
es kann aber jederzeit geschnuppert werden. Bitte Sportkleidung und Getränk mitbringen.
Die Kinderkurse finden in der Laurentiuskirche Rohr im großen Saal statt.
Sandra Mattes Zumba Instructor
Email: sandramattes@web.de,
Homepage: sandramattes.zumba.com
Ich freue mich auf Ihr/Euer Kommen,
Sandra Mattes
Regelmässige Veranstaltungen
Musik
für Kinder
K inderchor und Jugendchor
im UG der Laurentiuskirche, Eingang Schönbuchstraße.
Nach dem Musical beginnen die Proben
erst wieder 2015!
Kinderchor (1.-4. Klasse): 17–17.55 Uhr,
Jugendchor (ab 5. Klasse): 18–19 Uhr.
Leitung: Michael Püngel, % 74 22 75
Kinderkirche
So 10.30 Uhr in der Laurentiuskirche
kinderchor@rohr-duerrlewang.de
Kirchenchor Mi 19.50 Uhr, in der
Laurentiuskirche, Leitung: Stefan Lipka
Posaunenchor Di 19.30 Uhr, in der
Laurentiuskirche, Leitung: Stefan Lipka
Jungbläsergruppe Mo, 17–18 Uhr,
Laurentiuskirche, Leitung: Stefan Lipka
jungblaeser@rohr-duerrlewang.de
Stephanusband
14-tägig, in geraden Wochen, Do 20 Uhr,
im Gemeindesaal der Stephanuskirche
Kontakt: Roman Püngel, % 74 87 78
stephanusband@rohr-duerrlewang.de
Flötenkreis 14-tägig, Mi 18.30 Uhr,
Kontakt: Mechthild Rönisch, % 74 12 09
Kammermusikkreis nach Absprache,
Kontakt: Ehepaar Haug, % 74 84 95
Tanzkreis 3. Montag im Monat,
18.15 Uhr, im UG der Laurentiuskirche,
Eingang Schönbuchstraße,
Leitung: Claudia-Maria Rudin, % 262 17 41
Krabbelstube für Kleinkinder und Eltern
sonntags während des Gottesdienstes
im UG der Laurentiuskirche
Mini-Kindergarten „Wichtelgruppe“:
Mo + Fr 9 bis 12 Uhr,
im UG, Schönbuchstraße 42.
Kerstin Brecht, % 74 33 25
Bibel - Gespräch - Gebet
Bibelgesprächskreis
Mi 10 Uhr, im Haus Rohrer Höhe, Musbergerstraße 52, im Geburtstagszimmer im 1.
Stock (außer in den Ferien). Informationen
bei Pfarrer Rumpf, % 74 33 69
Gebet am Abend
am 3. Freitag im Monat, um 20 Uhr, im UG
der Laurentiuskirche, Eingang Schönbuchstraße.
Nächste Termine:
Freitag, 21. November 2014
Freitag, 19. Dezember 2014
Freitag, 16. Januar 2015
Freitag, 20. Februar 2015
Freitag, 20. März 2015
Bibel am Abend
für alle Interessierte an Bibellese und Gespräch am 1. und 3. Sonntag des Monats, jeweils um 19 Uhr im UG der Laurentiuskirche,
Eingang Schönbuchstraße.
Nächste Termine:
Sonntag, 2. und 16. November 2014
Sonntag, 7. und 21. Dezember 2014
Sonntag, 4. und 18. Januar 2015
Sonntag, 1. und 15. Februar 2015
Sonntag, 1. und 15. März 2015
Dieter Abrell, Michael Püngel, Thomas
Rumpf, Heike Meder-Matthis
33
Anschriften
Laurentius + Stephanus
APG „Gemeinschaftsstunde der Apis“
jeweils am 4. Sonntag im Monat um
19.00 Uhr, im UG der Laurentiuskirche,
Sonntag, 23. November 2014
Sonntag, 28. Dezember 2014
Sonntag, 25.Januar 2015
Sonntag, 22. Februar 2015
Sonntag, 22.März 2015
Begegnungsgruppe Blaues Kreuz
Gegenseitige Lebenshilfe bei
Suchtproblemen,
Fr 19 bis 21 Uhr,
im Gemeindehaus der Stephanuskirche
Kontakt: Erwin Fleischer, % 7 80 17 37
Hauskreis Friebe/Franke
14-tägig Di 20 Uhr – für Singles und
Familien, % 74 96 83 / 7 43 01 72
Hauskreis F. und G. Betz
14-tägig Fr 20 Uhr,
Gietmannstraße 1, % 74 82 93
Hauskreis Rutkowski
14-tägig Mi 19.30 Uhr,
Turnhallestr. 18a, % 74 18 92
Hauskreis Kahnt/Büsing,
14-tägig Mi 19.45 Uhr, % 74 33 59
Impressum:
Gemeindebrief der Evangelischen
Kirchengemeinde Rohr-Dürrlewang,
V.i.S.d.P.: Thomas Rumpf
Layout: Michael Püngel
Logos der Kirchengemeinden: Petra Langsch
Der Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe,
die den Zeitraum von März bis Mai 2015 umfasst,
ist am 2. Februar 2015.
Beiträge bitte senden an:
gemeindebrief@rohr-duerrlewang.de
Abholtermin für die Austräger ist am Freitag,
6. März 2015 ab 12 Uhr.
34
Laurentiuskirche Rohr,
Reinbeckstraße 8
Stephanuskirche Dürrlewang,
Galileistraße 65
www.rohr-duerrlewang.de
Pfarrbüros:
Rohr: Helblingstraße 4,
Mo, Mi, Do, Fr jeweils 9.30–12 Uhr,
Mo 15–17 Uhr
Claudia Püngel, Karin Sautter-Fröhlich,
% 74 28 65, FAX 74 31 02,
pfarrbuero.rohr@rohr-duerrlewang.de
Dürrlewang: Eulerstraße 5,
Hans Golze, % 74 16 77 FAX 74 37 06
Mo und Fr 10-12 Uhr,
pfarrbuero.duerrlewang@rohr-duerrlewang.de
Pfarrer:
Pfarrer Thomas Rumpf,
Helblingstraße 4, % 74 33 69,
thomas.rumpf@elkw.de
Pfarrerin Heike Meder-Matthis,
Eulerstraße 5, % 745 14 06,
heike.meder-matthis@elkw.de
Kirchenpflege: Helblingstraße 4,
Simone Hungerbühler, % 745 10 42,
Mi und Do 9.30 bis 12 Uhr
kirchenpflege@rohr-duerrlewang.de
Kirchengemeinderat:
Vorsitzender Michael Püngel, % 74 22 75
michael.puengel@rohr-duerrlewang.de
Kantor: Stefan Lipka, % (070 26) 6 01 51 67
stefan.lipka@rohr-duerrlewang.de
Krankenpflegeverein:
Rechnerin Margarete Reess, % 74 26 36
weitere
Anschriften
Mesner und Hausmeister:
Laurentiuskirche:
Ulrike Maurer-Rutkowski,
Reinbeckstraße 8, % 6 75 52 87
ulrike.rutkowski@rohr-duerrlewang.de
Sylvia und Andreas Lautenschlager,
Reinbeckstraße 8, % 50 87 66 72
andreas.lautenschlager@rohr-duerllewang.de
sylvia.lautenschlager@rohr-duerrlewang.de
Leineweberhäusle:
Reinbeckstraße 10
Stephanuskirche:
Bärbel Püngel, Galileistraße 65,
% 0157 559 402 44
baerbel.puengel@rohr-duerrlewang.de
Evangelische Kindergärten:
„Rohrspatzen“, Reinbeckstraße 8,
% 74 34 21, Claudia Braitling,
rohrspatzen@rohr-duerrlewang.de
„Sternschnuppe“, Schönbuchstraße 42,
% 74 25 12, Daniela Lindenberger,
sternschnuppe@rohr-duerrlewang.de
Kinderhaus Galileo, Galileistraße 65,
% 74 21 60, Birgit Lehmann,
kinderhaus.galileo@rohr-duerrlewang.de
Unsere Konten:
BW-Bank Stuttgart, BLZ: 600 501 01
BIC: SOLADEST600
Kirchengemeinde Rohr-Dürrlewang:
Konto-Nr. 2 227 317
IBAN: DE73 6005 0101 0002 2273 17
Krankenpflegeverein Rohr-Dürrlewang:
Konto-Nr. 2 908 007
IBAN: DE33 6005 0101 0002 9080 07
Evang. Diakoniestation Pflegebereich RohrDürrlewang, Reinbeckstraße 10,
PDL Axel Weltner, % 6 74 83 42
FAX 6 74 84 02
Evang. Diakoniestation Stuttgart-Filder,
Katzenbachstraße 30A, % 73 73 31-6
FAX 73 73 31-88
www.diakoniestation-stuttgart-filder.de
Nachbarschaftshilfe, % 73 73 31-6
Tagespflege der Diakonie, Herr Nutbohm,
Vaihinger Markt 14, % 99 74 210
Kreisdiakoniestelle Stuttgart-Degerloch
Beratung und Hilfen in Sozial- und Lebensfragen sowie für Ältere und deren Angehörige,
Kurberatung für Mütter
Löwenstr. 34, % 76 40 46,
Frau Ursula Unrath-Cherchi
Jugendreferent Alex Hoen
Büro OG Laurentiuskirche, Reinbeckstraße 8
Do 15–19 Uhr, % 31 56 71 10
Büro Vaihingen, Ackermannstraße 39
Di 10–13 Uhr und 14–16.30 Uhr,
% 7 35 13 94, FAX 7 35 47 77
www.jugendwerk-vaihingen.de
mail@jugendwerk-vaihingen.de
www.ejus-online.de
Diakonat: Martin Pomplun-Fröhlich
Mößnerstraße 7, 70563 Stuttgart
% 0711-1 33 57-15
FAX 0711-1 33 57-20
Mobil 0151-40 04 15 01
pomplun-froehlich@ev-kirche-stuttgartvaihingen.de
Evang. Hochschulpfarramt
Pfarrer Stephan Mühlich, Ökumenisches Zentrum, Allmandring 6, % 68 70 68 00,
info@oekumenisches-zentrum.de
35
Weihnachtsmarkt
Lebendiger
Adventskalender
(draußen vor der Tür), eine halbe
Stunde im Freien mit Liedern und Texten,
anschließend Punsch und Gespräche,
jeweils 18.30 Uhr:
- bei Familie Fröhler/Schneider
Schopenhauerstr. 35 A, 4. Dezember
- bei Familien Abrell/Betz,
Turnhallestraße 10, 10. Dezember
- bei Familie Hungerbühler
Schopemhauerstraße 5A, 17. Dezember
- bei Roman und Bärbel Püngel,
Galileistraße 67A, 19. Dezember
Hausgebet
im Advent:
15. Dezember
um 19.30 Uhr
laden die Glocken
der christlichen Kirchen
zum Ökumenischen
Hausgebet ein.
Vorbereitungsblätter
für Hausandachten liegen
in den Kirchen aus
des Kinderhauses Galileo,
6. Dezember,
12 bis 16.30 Uhr
vor der
Stephanuskirche
Gottesdienst
der Kindergärten:
für Familien und
alle Interessierten
16. Dezember
um 16.30 Uhr in der
Laurentiuskirche
Adventssingen bei
älteren Gemeindegliedern:
14. Dezember, nachmittags.
Kinder und erwachsene Begleitpersonen
sind herzlich zum Mitsingen eingeladen.
Der Kinder- und Jugendchor ist auch dabei.
Musikalische Unterstützung mit Instrumenten
ist willkommen.
Proben: Freitags, 5. und 12. Dezember,
17 bis 18 Uhr
im UG der Laurentiuskirche.
Treffpunkt Sonntag, 14. Dezember
um 13.30 Uhr im Foyer
der Laurentiuskirche
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
81
Dateigröße
3 180 KB
Tags
1/--Seiten
melden