close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das Schlürferchörle im Gewölbe „Die verrückten Alten“ Am Samstag

EinbettenHerunterladen
Eine Beilage der Zeitung «reformiert.»
Nr. 15
31. Oktober 2014
Sekretariat und Redaktion: Monique Blattmann | Hauptstrasse 9 | 8489 Wildberg | Telefon 052 385 15 49 | EMail: m.k.blattmann@bluewin.ch
ZH 815
Gottesdienste und
Wenn Vier- bis Vierundkirchliche Anlässe vom
achtzig-Jährige zusammen
31. Oktober bis 7. Dezember Ferien machen
Fr 31. Oktober
20.00 Uhr Wildberg liest die Bibel
„Reformation!“
Römer 3.21-28
Chilestube
So 2. November
09.30 Uhr Rütmuss (Singen und Musizieren vor dem Gottesdienst)
10.00 Uhr Gottesdienst mit
Abendmahl
Reformationssonntag
Taufe von Anatol Kaszas
Römer 3, 21-28
Pfr. Th. Probst
Orgel: Y. Miloslavskaya
Kollekte: Reformationskollekte
Di 04. November
12.00 Uhr Mittagstisch (KiGa – 2. Kl.)
Do 06. November
12.00 Uhr Mittagstisch (3. - 6. Klasse)
Sa 08. November
09.00 Uhr Tösstaler Gebetsmorgen
Vorbereitungsteam
EMK Turbenthal
16.00 Uhr Treffpunkt (Teenies)
Chilestube
So. 09. November
10.00 Uhr Sonntagsschule
Gemeindestube / Chilestube
17.00 Uhr JungGoDi
„Zoff am Mittelmeer“
Mitwirkung Juki, Jugendliche
M. Probst, Pfr. Th. Probst
Musik: Gottesdienstband
Pfäffikon
Kollekte: Cevi
Tracht Fussball spielen“. „Der Kletterweg durch den Flusscanyon war geil“.
„Heute Nachmittag wollen wir mit Lisa
basteln, nicht den Panoramaweg abwandern“. „Soll ich noch ein drittes Mal von
dem feinen Z’Nacht holen?“ „Der JosefFilm (3Std für die Grossen) war total
spannend“. „Unser Spiel war erst nach
Mitternacht zu Ende“. „Die Aussicht vom
Gibel war super (Marschzeit 5 Std.)“.
„Danke für die schöne Woche“. „Danke
Unsere Generationen-Ferienwoche im für das harmonische Zusammensein“.
CEVI-Zentrum im Hasliberg ist vorbei.
Super Unterkunft im Grünen mit Sicht Nun denn: Auf Wiedersehen in zwei
auf die verschneiten Berner Alpen, Jahren. Theddy und seine 4 MitleiterinVollpension, die allen passte, tolles nen freuen sich jetzt schon auf euch!
Monique Blattmann
Herbstwetter und ein sehr vielseitiges
Programm prägten die Ferienwoche.
In der gemeinsamen Morgenstunde,
durch Theddy Probst geleitet, wurde in 6
Tagen die Geschichte Josefs aus dem
Alten Testament behandelt. In Sippen
eingeteilt, diskutierten Gross und Klein
die Geschehnisse, vernetzten sie mit
unserer Zeit oder erfanden passende
Theaterstücke dazu. Die Kreativität der
Sippen war grenzenlos und machte
Schauspielern und Zuschauern viel
Spass.
Daneben wurde gebastelt, gewandert, mit
dem Trottinett den Berg hinuntergesaust,
Kultur und Geschichte der Gegend
ergründet, Fussball oder Tischtennis
gespielt oder einfach ausgespannt und
das Lesen oder Nichtstun genossen.
Kommentare der Lager-Teilnehmer,
wovon fast die Hälfte Kinder und
Jugendliche waren:
„Es war eine tolle Woche.“ „Mir wird
meine Sippen-Familie fehlen.“ Das
nächste Mal kommen wir auch wieder“.
„Toll, eine Woche lang nicht selber
kochen“. „Schwester Edith kann in ihrer
„Zoff am Mittelmeer“
Im JungGodi vom 9. November
(17:00 Uhr) reisen wir in Gedanken
in eine Stadt ans Mittelmeer. Da
begegnen wir einer wohlhabenden
Dame, einer ausgenützten Frau und
einem Mann, der zu Tode erschrickt.
Alltägliches wird bei ihnen auf den
Kopf gestellt. Ja, das Leben fordert
heraus, verblüfft und weist zu
neuem Denken.
Der JungGodi wird musikalisch von
der Gottesdienstband aus Pfäffikon
begleitet. Die Juki Teilnehmer/innen
und Monika Probst gestalten mit.
Jung und Alt sind herzlich eingeladen.
Pfr. Theddy Probst
bitte wenden
Mo. 10. November
09.00 Uhr Mäntigsträff „Leben in der
neuen Heimat“
Chilestube
So. 16. November
09.30 Uhr Rütmuss (Singen und Musizieren vor dem Gottesdienst)
Tel. 1600 ab Sonntagmittag
über die Durchführung
Auskunft
Kollekte: Amnesty
International
Apéro
Wanderung ab Schalchen,
Ehrikon und Wildberg
10.00 Uhr Sonntagschule
Chilestube / Gemeindestube
Seniorennachmittag
in der Chilestube
10.00 Uhr Gottesdienst
Pfrn. H. Noll, Wila
Orgel: Y. Miloslavskaya
Kollekte: Verein Seroma,
Uganda
Mi 3.Dez.14.00 Uhr
17.00 Uhr Heitere Orgelmusik mit
Bruno Reich
Musik aus 5 Jahrhunderten
bis zur Niederdorf Oper
Apéro in der Chilestube
Fr. 21. November
20.00 Uhr Wildberg liest die Bibel
„Das Lied der Maria“
Lukas 1, 46-56
Chilestube
Sa. 22. November
16.00 Uhr Treffpunkt (Teenies)
Gemeindestube
So 23. November
10.00 Uhr Sonntagsschule
Chilestube / Gemeindestube
10.00 Uhr Gottesdienst zum
Ewigkeitssonntag
Pfr. Th. Probst
Orgel: Z. Akhmetova
Kollekte: Mission 21
„Gott wischt die Tränen ab“
Offenbarung 21, 1-7
Kirchenkaffe / Chilestube
So 30. November
10.00 Uhr Sonntagsschule
Gemeindestube
17.00 Uhr Läntschen-Gottesdienst für
Gross und Chlii
„Das Gebet der Varenka“
Pfr. Th. Probst
Musik: Zürcher Oberland
Brass Band
Ort: Läntschen;
Bei unsicherer Witterung gibt
Samuel Hügli,
der bekannte Autor des Buches
"Alle Viertausender der Schweiz"
wird uns mit lebendigen Worten,
ergänzt durch wunderschöne Bilder,
unterhalten.
Freudige Überraschung!
Der Frauenadventsabend fndet
im Haus der Stlle stat.
Herzliche Einladung
Montag, 1. Dezember um 19.30 Uhr
So eine Freude, das Haus wird wieder
belebt und öfnet seine Türen auch
für uns. Lassen Sie sich überraschen!
Ein brisantes Thema haben wir uns
ausgedacht. Eine spezielle Referentn
wird uns unterstützen.
„Warum lassen wir uns stressen
an Weihnachten?“
Das geht uns doch alle an, junge und
ältere Frauen, wie gehen wir damit um.
Caroline Gfeller, Theater Pädagogin
und Familien Frau wird mit uns dieses
Thema behandeln. Natürlich singen wir
Weihnachtslieder und das traditonelle
'Nüssle' wird nicht fehlen.
Reservieren Sie sich diesen Abend
um „gut“ in die Adventszeit
starten zu können.
Für den Vorbereitungskreis
Margaritha Bühler
Orgelkonzert in der Kirche
Wildberg
Ein weiterer musikalischer Höhepunkt
zur Feier der revidierten Orgel
erwartet uns.
Sonntag 16. Nov. um 17:00 Uhr
Bruno Reich entführt uns in eine heitere
Orgelmusik aus fünf Jahrhunderten bis
zur Niederdorf Oper.
Eintritt frei, Kollekte
Apéro in der Chilestube
nach dem Konzert.
Ein Waldgottesdienst zum
ersten Advent
Der Gottesdienst am ersten Adventssonntag findet am Abend um 17.00 Uhr
in Gottes freier Natur statt. In der kleinen
Kiesgrube ungefähr in der Mitte unserer
drei Dörfer liegt von Wald umgeben der
Platz, an dem der traditionelle und
beliebte Läntschengottesdienst stattfindet. Je nach Wetter stehen wir auf
nassem, gefrorenem oder verschneitem
Boden. Rund um ein grosses Feuer und
begleitet von der Zürcher Oberland Brass
Band feiern wir Gottesdienst. Die
Konfirmanden betreuen das Feuer und
helfen mit. Das „Gebet der Varenka“,
steht dieses Jahr im Mittelpunkt, eine
Geschichte die sich für Gross und Chlii
eignet.
Wir laden Sie ein, zu Fuss zum Läntschen zu kommen. An folgenden Treffpunkten kann man sich besammeln:
Kirche Wildberg: Abmarsch 16.15 Uhr
Spritzehüsli Schalchen: Abmarsch 16.30 Uhr
Gärtnerei Ehrikon: Abmarsch 16.30 Uhr
Selbstverständlich können Personen, die
nicht gut zu Fuss sind, mit dem Auto zum
Läntschen fahren.
Nach dem Gottesdienst und Apéro
wandern wir mit Fackeln zurück in
unsere Dörfer.
Theddy Probst
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
4
Dateigröße
990 KB
Tags
1/--Seiten
melden