close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Dichtheitsprüfung der Abwasserleitungen Was muss ich tun?

EinbettenHerunterladen
Noch mehr Tipps und Informationen
finden Sie auf der Internetseite der NVV AG unter:
www.nvv-ag.de/5022.php
Dort gibt es auch einen sehr informativen Kurzfilm,
der in das Thema anschaulich und leicht verständlich
einführt.
An alle Hauseigentümer
Dichtheitsprüfung der
Abwasserleitungen
Was muss ich tun?
Pflichten. Fristen. Verfahren.
Allgemeine Auskünfte erteilt die Stadtverwaltung durch den Fachbereich Umweltschutz und Entsorgung unter der Rufnummer
0 21 61 / 25-8217. Dort erhalten Sie bei Bedarf auch Auskünfte
über das Baujahr Ihres Hauses sowie darüber, ob für die Prüfung
der Dichtheit der Abwasserleitung Ihres Objektes wegen der
möglichen Lage innerhalb eines Wasserschutzgebietes verkürzte
Fristen gelten (vgl. Seite 2).
Auskünfte zu fachlich-technischen Fragen erhalten Sie bei der
NVV unter der Rufnummer 0 21 66 / 6 75 89 50.
Stadt Mönchengladbach
marktundwerbung.de
Informationsfilm zur Grundstücksentwässerung
unter: www.nvv-ag.de/5288.php
41050 Mönchengladbach • www.moenchengladbach.de
Niederrheinische Versorgung
und Verkehr Aktiengesellschaft
Odenkirchener Str. 201 • 41236 Mönchengladbach
www.nvv-ag.de
Stadt Mönchengladbach
Stadt Mönchengladbach
Die Dichtheitsprüfung
Gesetzliche Grundlagen
Was wird geprüft?
§ 61 a Landeswassergesetz schreibt für alle Eigentümer vor, im Erdreich oder unzugänglich verlegte
Abwasserleitungen zum Sammeln oder Fortleiten
von Schmutz- oder Mischwasser nach der Errichtung
durch einen Sachkundigen auf Dichtheit prüfen zu
lassen.
Die Grund-, Hausanschluss- und Grundstücksanschlussleitungen, durch die Schmutz- oder Mischwasser fließt, müssen auf Dichtheit überprüft werden.
Unter Grundleitungen versteht man im Allgemeinen
die unterhalb der Bodenplatte des Gebäudes verlegten Leitungen.
Die Prüffristen sind
✓ sofort – bei Neuerrichtung oder Änderung von
Abwasserleitungen
✓ bis zum 31.12.2015 – die erstmalige Prüfung
bei bestehenden Abwasserleitungen
Für Abwasserleitungen in Wasserschutzgebieten
gelten gesonderte Fristen, wenn sie zum Fortleiten von
✓ häuslichem Abwasser dienen und vor dem
01.01.1965 errichtet wurden
✓ industriellem oder gewerblichem Abwasser dienen
und vor dem 01.01.1990 errichtet wurden:
• Wasserschutzzone II
bis spätestens 31.12.2011
• Wasserschutzzone III a
bis spätestens 31.12.2012
• Wasserschutzzone III b
bis spätestens 31.12.2013
Die Dichtheitsprüfung ist in Abständen von
höchstens zwanzig Jahren zu wiederholen.
2
Grundleitungen unter der Bodenplatte
In Mönchengladbach gehört auch die Grundstücksanschlussleitung gemäß § 1 Absatz 5 der Entwässerungssatzung der Stadt Mönchengladbach dem
Hauseigentümer. Das bedeutet: Der komplette
Kanalanschluss muss auf Dichtheit überprüft werden – nicht nur die auf dem Grundstück liegenden
Leitungen.
Ebenso ist auch für Leitungen zu privaten Kleinkläranlagen und abflusslosen Gruben die Dichtheit
nachzuweisen.
3
Warum muss geprüft werden?
Wer darf prüfen?
Wenn private Abwasserleitungen, die Schmutzwasser
abführen, undicht sind, werden Boden und Grundwasser durch das austretende Abwasser verschmutzt.
Umgekehrt kann über die undichten Stellen auch
Grundwasser in die Leitungen eintreten und zu einer
Überlastung der öffentlichen Kanalisation führen.
Die Dichtheitsprüfung darf nur von Sachkundigen
durchgeführt werden. Die Sachkunde ist personenbezogen. Die Anforderungen an die Sachkunde hat
das Umweltministerium NRW festgelegt.
Einsturz der Leitung
Wurzeleinwuchs
Sind Leitungen eingebrochen, Wurzeln eingedrungen
oder sonstige Hindernisse entstanden, dann kann all
das dazu führen, dass Abwasser nicht mehr abgeleitet wird. Im Extremfall besteht sogar die Gefahr,
dass Keller von angrenzenden Gebäuden vernässen. Auch kann es passieren, dass durch undichte
Leitungsabschnitte im öffentlichen Straßenbereich
Absackungen entstehen (die dort liegende Grundstücksanschlussleitung gehört dem Grundstückseigentümer).
4
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV NRW) hat die Sachkundigen in einer
Liste aufgeführt. Die Liste und die Sachkundigen in
Ihrer näheren Umgebung finden Sie im Internet:
www.sadipa.it.nrw.de/Sadipa/
Die Liste ist auch einzusehen bei der
Stadt Mönchengladbach
Fachbereich Umweltschutz und Entsorgung
Markt 11 c
41236 Mönchengladbach
oder bei der
NVV AG
Abteilung Grundstücksentwässerung
Voltastr. 2
41061 Mönchengladbach
Wie wird geprüft?
Die Dichtheitsprüfung kann erfolgen durch
✓ optische Inspektion mit einer Kamera
✓ Druckprüfung mit Wasser
✓ Druckprüfung mit Luft
5
Welche Methode zum Einsatz kommt, bestimmt der
Sachkundige. Eine Dichtheitsprüfung verläuft normalerweise in drei Schritten:
✓ Reinigung
✓ TV-Inspektion
✓ und, wenn nötig die Prüfung auf Dichtheit mit
Wasser- oder Luftdruck
Wasser- oder Luftdruck durchzuführen.
Bei neu errichteten oder erneuerten Abwasserleitungen ist grundsätzlich eine Prüfung mit Wasser- oder
Luftdruck durchzuführen.
Wie wird die Dichtheit dokumentiert?
Die Bescheinigung über die Dichtheit muss folgende
Angaben enthalten:
1. L
ageplan mit einer Darstellung des Prüfobjektes
(Straße, Hausnummer, Gebäudebezeichnung
bei mehreren Gebäuden auf einem Grundstück),
Darstellung der gesamten Abwasserleitungen
mit eindeutiger Kennzeichnung der geprüften
Leitungsbestandteile und deren Dimensionen
(Längen und Nennweiten)
Inspektion Kanalkamera-Roboter
Wie wird die Dichtheit nachgewiesen?
In Mönchengladbach ist in den meisten Fällen der
Dichtheitsnachweis durch Inspektion mit einer Kanalfernsehanlage möglich. Das setzt allerdings voraus,
dass die Grundleitung samt aller Abzweige vollständig
untersucht werden kann.
Dicht im Sinne der optischen Inspektion ist eine
Leitung nur dann, wenn im Leitungsverlauf keinerlei
Schäden erkennbar sind. Insbesondere dürfen nicht
sichtbar sein: Muffenversätze, klaffende Muffen, einhängende Dichtungsringe, Risse und Scherben aller
Art sowie bei Betonrohren Korrosionserscheinungen.
Fremdwassereintritt und Wurzeleinwuchs sind sichtbare Zeichen für das Vorliegen einer Undichtheit. Bei
Zweifel an der Dichtheit ist eine Dichtheitsprüfung mit
6
2. A
ngabe der Prüfverfahren und Prüfmethoden
(TV-Untersuchung, Wasser, Luft mit Angabe des
beaufschlagten Drucks) sowie Angabe des angewandten technischen Regelwerks
3. B
eschreibung der Prüfungsergebnisse (bei der
TV-Inspektion/durch Inaugenscheinnahme
erkannte Schäden, festgestellter Wasserverlust
bzw. Druckänderungen usw.) mit folgendem Inhalt:
a) Bestätigung, dass ein ordnungsgemäßer Anschluss vorliegt (z.B. kein Drainagewasser
anschluss an den Schmutzwasser- oder Mischwasserkanal oder sonstiger Fehlan
schluss, z.B. Niederschlagswasser wird dem Schmutzwasserkanal zugeführt bzw. Schmutz
wasser wird in den Regenwasserkanal einge
leitet)
7
b) Endergebnis der Prüfung der Leitung (dicht/
undicht) – wenn vorhanden, ist ein EDV-
gestütztes Prüfprotokoll beizulegen
c) bei einer Untersuchung mit TV-Kamera sind Video, CD-ROM oder DVD zu erstellen
4. D
atum der Prüfung und Unterschrift des
Sachkundigen
✓ Erstellen eines grundstücksbezogenen
Sanierungskonzeptes mit einer Kostenkalkulation
✓ Sanierung durch eine Fachfirma
✓ Abnahmeprüfung durch einen Sachkundigen
Die Sanierungsverfahren
Die Neuverlegung
Dichtheitsprüfung bestanden!
Die Dichtheitsprüfung hat ergeben, dass Ihre Abwasserleitungen dicht sind. Dann senden Sie bitte die
vollständige Prüfbescheinigung innerhalb eines Monats nach Prüfung an die Stadt Mönchengladbach,
Fachbereich Umweltschutz und Entsorgung, oder an
die NVV AG, Abteilung Grundstücksentwässerung.
Dichtheitsprüfung nicht bestanden!
Die Dichtheitsprüfung hat ergeben, dass Ihre Abwasserleitungen undicht sind. Dann müssen Sie die
Leitungen sanieren lassen.
Abhängen der Leitungen: Leitungen unter der
Bodenplatte werden durch abgehängte Leitungen
unter der Kellerdecke ersetzt. Tief liegende Entwässerungsgegenstände (wie z. B. Bodenabläufe,
Waschmaschinen etc.) werden an eine Hebeanlage
angeschlossen. Die alten Grundleitungen werden
außer Betrieb genommen und verdämmt. Der große
Vorteil: Diese Leitungen müssen nie mehr auf Dichtheit geprüft werden.
Neuverlegung der Grundleitungen in neuer oder
alter Trasse entweder im Graben, unterhalb der
Bodenplatte oder in zugänglichen Rinnen.
Es gibt drei grundsätzliche Verfahren, um eine
Abwasseranlage zu sanieren: Reparatur, Renovierung oder Neuverlegung. Alle drei Verfahren sind in
folgenden Schritten durchzuführen:
✓ Sichten und Auswerten der Untersuchungsergebnisse (TV-Inspektion und ggf. Dichtheitsprüfung)
✓ Auswahl der Sanierungsverfahren, die für den
Grundstücksbereich möglich sind
Abgehängte Grundleitung
8
9
Die Renovierung
Tipps
Inlinerverfahren (Reliningverfahren) wie zum Beispiel Schlauchrelining: Ein harzgetränkter Gewebeschlauch wird in die bestehende Leitung eingeführt,
von innen an die Rohrwandung gepresst und zu
einem neuen Rohr ausgehärtet.
aut § 11 (3) der Entwässerungssatzung
L
der Stadt Mönchengladbach gehen Schäden, die an der Kanalanschlussleitung durch
Baumwurzeln verursacht wurden, zulasten
der Stadt, wenn die betreffenden Bäume der
Stadt gehören. In solchen Fällen setzen Sie
sich bitte mit der NVV AG, Abteilung Grundstücksentwässerung, in Verbindung, um den
Sachverhalt zu überprüfen.
Schlauchrelining
Die Reparatur
escheinigungen jeder Art (z. B. die BaugeB
nehmigung, Dichtheitsbescheinigung oder die
Erlaubnis für die Einleitung von Regenwasser
in ein Gewässer) sollten zusammen mit dem
aktuellen Lageplan in einer „Grundstücksmappe“ gesammelt und sicher und unbefristet
aufbewahrt werden.
Partielle Inliner
Partielle Inliner. Dabei kommt eine harzgetränkte
Gewebematte zum Einsatz, die mit einem Packer an
der schadhaften Stelle unter Druck an die Rohrwand
angeklebt wird (Gewebemanschette).
Roboterverfahren. Ein ferngesteuerter Roboter fährt
durch die Leitungen. Von innen werden Bohr-, Fräs-,
Injektions- und Spachtelarbeiten durchgeführt.
utzen Sie individuelle Möglichkeiten aus,
N
um Aufwand und Kosten gering zu halten.
So können Sie eventuell sinnvoll mit Grundstücksnachbarn kooperieren. Oder Sie planen
etwas anders als vorher: Wenn Sie zum
Beispiel eine Dusche im Keller nicht mehr
benötigen, kann die sanierungsbedürftige
Leitung einfach stillgelegt werden.
Holen Sie insbesondere bei größerem Sanie-
rungsbedarf mehrere Angebote ein.
Reinigung
Wurzelsäge
Eine Sanierung der Abwasserleitungen ist immer
eine sinnvolle und nachhaltige Investition in die
Werterhaltung Ihres Haus- und Grundbesitzes.
10
11
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
2
Dateigröße
523 KB
Tags
1/--Seiten
melden