close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

,Ruhrkulturen – Was ich dir aus meiner Welt erzählen möchte!' Die

EinbettenHerunterladen
,Ruhrkulturen – Was ich dir aus meiner Welt erzählen möchte!’
Die neue Anthologie aus dem Geest-Verlag hatte im Beisein von Oberbürgermeister
Reinhard Paß am 10.11. 09 Premiere. Mehr als 250 Gäste erlebten in der VHS
Essen das neue Selbstbewusstsein von Jugendlichen aus dem Revier.
Ich schreibe,
da ich bin,
und solange ich bin,
werde ich denken;
ich werde sagen,
und ich werde schreien.
(Korinna Wolbeck in ‘Ruhrkulturen’)
‘Ruhrkulturen – Was ich dir aus meiner Welt erzählen möchte’ führt die bisherigen
Essener Anthologien ‘Fremd und doch daheim!?’, ‘Dann kam ein neuer Morgen’,
‘Heute ist Zeit für deine Träume’ und ‘Pfade ins Revier – Pfade im Revier’ fort und
setzt auf Ruhrgebietsebene neue Akzente. Zu Beginn dieses Jahres hatten das
Kulturzentrum Grend aus Essen und der Geest-Verlag Kinder und Jugendliche im
gesamten Ruhrgebiet dazu aufgerufen, ihre Texte einzureichen. Aus den mehr als
200 Einsendungen stellt dieses Lesebuch nun eine Auswahl vor.
Aus dem ganzen Ruhrgebiet und natürlich auch aus Essen waren Jugendliche
angereist und präsentierten den mehr als 250 Gästen eine Auswahl ihrer Texte. Viele
der anwesenden Erwachsenen zeigten sich überrascht, welches neu entwickelte
Selbstbewusstsein die Jugendlichen an den Tag legen. Indem sie ihre Ruhrkulturen
entwickeln, bewältigen sie ihre eigene Lebenssituation. Oft versuchen sie dabei die
unterschiedlichsten Kulturen für sich als Identität miteinander zu vereinbaren . Ein
erstaunlich lebendiger Prozess, der ihnen zunehmend zu gelingen scheint und der
für das künftige Zusammenleben der Menschen im Ruhrgebiet neue Perspektiven
eröffnet.
Narges Shafeghati brachte es in ihrem Beitrag auf den Punkt: „Tatsache ist eben:
alles ändert sich, auch die heutige Welt hat sich wieder geändert. Das Wort
„Ausländer“ hat seine Bedeutung verloren. Keiner von uns ist „dauer-sesshaft“. Wir
alle kommen und gehen, ob wir nun jetzt oder vor 20 Jahren gekommen sind, Zeit
und Raum sind keine Begrifflichkeiten mehr. Wir können uns miteinander
verständigen, benötigen bald nicht einmal mehr „Integration“ als solches. Vielleicht
leben wir irgendwann sogar als eine Nation untereinander. John Lennon hat diese
Gedanken schon in „Imagine“ verbreitet. Das klingt vielleicht verrückt aber jemand
hat mal gesagt: Eines Tages war auch die Globalisierung undenkbar. Und dieser
Prozess ist im Gange, unwiderlegbar. Wir werden sehen.“
Oberbürgermeister Reinhard Paß dankte den Jugendlichen und den Herausgebern
persönlich für das Buch. Es zeige deutlich, was junge Menschen heute unter ihrer
‚Ruhrkultur’ verstehen würden. Diesem Dank schloss sich auch die Vielzahl der
anderen Förderer und Unterstützer des Projekts an.
Die Herausgeber des Buches, Artur Nickel und Andreas Klink, und Verleger Alfred
Büngen forderten in ihren Beiträgen die Erwachsenen, insbesondere auch die
Verantwortlichen in Schule, Politik und Verwaltung auf, den von den Jugendlichen
durch ihre Texte begonnenen Dialog wahrzunehmen. Die Erwachsenenwelt sollte die
Texte lesen, mit den Jugendlichen ins Gespräch kommen, ja, sie zu Lesungen
einladen, um den so eingeleiteten Prozess fortzuführen. Gerne sind die jungen
Autorinnen und Autoren dazu bereit.
Die musikalische Gestaltung des Abends übernahm die Schülerband der
Gesamtschule Holsterhausen. Ein Filmprojekt für Jugendliche vom Offenen Kanal
Essen begleitete die Veranstaltung.
Das Buch ‚Ruhrkulturen’ ist ab sofort über den Buchhandel oder direkt über den
Verlag zu beziehen. Zu Interviews stehen Ihnen die Herausgeber des Buches und
die Jugendlichen zur Verfügung.
Ein nächster Lesetermin, eine Art bundesweite Premiere, steht auch bereits fest. Am
20. November lesen die Jugendlichen im ‚Haus der Geschichte’ in Bonn. Dort findet
zu diesem Zeitpunkt die Bonner Buchmesse Migration statt, die diesem Projekt mit
großem Interesse entgegensieht.
Gerne stellt Ihnen der Geest-Verlag ein Rezensionsexemplar zur Verfügung.
Alfred Büngen
Andreas Klink, Artur Nickel (Hg.)
Ruhrkulturen
Was ich dir aus meiner Welt erzählen möchte
Geest-Verlag 2009
ISBN 978-3-86685-202-0
328 S., 12 Euro
Geest-Verlag
Lange Straße 41 a
49377 Vechta
Tel. 04447/856580
Fax: 04447/856581
Email: Geest-Verlag@t-online.de
Internet: www.Geest-Verlag.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
24 KB
Tags
1/--Seiten
melden