close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fachreferent_in für Projektmanagement Dresden

EinbettenHerunterladen
GEMEINDENACHRICHTEN
A M T SB L AT T D ER G EM EIND EN BA MM EN TA L , W I ES ENBAC H UND G A IB ERG
WIESENBACH
53. Jahrgang
BAMMENTAL
14. November 2014
Volkstrauertag 2014
Die Gemeinden laden die Bevölkerung ein zu den Gedenkfeiern und Gottesdiensten
zum Volkstrauertag am Sonntag, 16. November 2014
Bammental
11.15 Uhr beim Ehrenmal auf dem Alten Friedhof
(bei schlechtem Wetter in der evangelischen Kirche)
Umrahmung: VdK, Posaunenchor, Evangelischer Kirchenchor, Liederkranz
Gaiberg
10.30 Uhr ökumenischer Gottesdienst in der Friedhofskapelle
Umrahmung: Evangelischer Kirchenchor, Evangelischer Posaunenchor,
Herrn Jens Erles und Freiwilige Feuerwehr
Wiesenbach
11.30 Uhr Friedhofskapelle
Umrahmung: VdK, Chor „Jubilate“, Musikverein, Freiwillige Feuerwehr
GAIBERG
Nr. 46
Kampagne 2014/2015 – Jetzt geht’s los!
Die Grosse Schisslhocker Eröffnungsgaudi
Samstag, 22.11.14 um 19.11 Uhr in der Biddersbachhalle Wiesenbach mit ganz vielen Highlights
Unsere Garden und Showtanzgruppen zeigen erste Ausschnitte ihres neuen Bühnenprogrammes, dazu sind viele Gastvereine aus der Region mit ihren Abordnungen zu
Gast, der neue Jahresorden wird präsentiert und
vieles mehr noch erwartet unsere Gäste an diesem
Abend und in dieser Nacht, denn um Mitternacht
ist noch lange nicht Schluss, dann wird sich das
Geschehen erfahrungsgemäß mehr und mehr in
die Bar verlagern.
Für Essen und Getränke ist traditionell wieder
bestens gesorgt und für den guten Ton und beste
Musik sorgt das Technikteam.
Was also hindert am Besuch in Wiesenbach?
…. und zuvor holen wir uns den Schlüssel!
natürlich möchten wir auch in diesem Jahr während der Kampagne den Rathausschlüssel stets in unseren Händen wissen
und deshalb marschieren wir mit allen unseren Gruppen auf
den Rathausplatz, der Musikverein Wiesenbach wird uns hierbei lautstark unterstützen.
2
Dort wird unsere Sitzungspräsidentin unter Mithilfe unserer
liebreizenden Tollität Tiffany I. versuchen, Bürgermeister Grabenbauer zur Herausgabe des Rathausschlüssel’s
zu bewegen.
Kommen sie, tanzen sie mit und schunkeln sie mit
– und anschließend stoßen wir alle noch auf die
neue Kampagne an!
Der Termin:
Samstag, 15.11.14 um 17.11 Uhr
Rathausplatz Wiesenbach
Voranzeige:
Der Vorverkauf für unsere Prunksitzungen am
06.02.15 und am 07.02.15 jeweils ab 19.11 Uhr in der Biddersbachhalle, startet pünktlich zum offiziellen Start der 5.
Jahreszeit am11.11.14 bei:
Balloon, Postagentur+Geschenkeservice, Hauptstraße 12,
Wiesenbach
--ka--
Bammental · Wiesenbach · Gaiberg · Nr. 46 · 14.11.2014
GEMEINSAME AMTLICHE MITTEILUNGEN
clu
Damenwander
Mobilitätskonzept Radverkehr Rhein-NeckarKreis, Stadt Mannheim, Stadt Heidelberg
Im Rahmen eines Klimaschutzkonzeptes entsteht für den gesamten
Rhein-Neckar-Kreis unter Einbeziehung der Städte Heidelberg und
Mannheim die Konzeption eines regionalen und großräumigen Netzes
aus möglichst direkten und qualitativ hochwertigen Radverkehrsverbindungen. Das Konzept soll den klimaneutralen Radverkehr aufwerten,
verbessern und steigern. Ziel ist es, dass vor allem Pkw-Fahrten auf das
Fahrrad verlagert werden und damit der CO2-Ausstoss verringert werden
kann.
Die interessierte Öffentlichkeit ist daher herzlich eingeladen sich am
Donnerstag, 04.12.2014 um 17.00 Uhr in dem Rathaus in Neckargemünd
über den Stand des Konzeptes zu informieren.
Volksbank Neckartal eG spendet 16.000 €
für die Zukunftsförderung an Schulen
Ralf Gallion, Vorstandsmitglied der Volksbank Neckartal empfing am
06. November alle Schulleiter/-innen aus dem Geschäftsgebiet der Bank
zur symbolischen Scheckübergabe im Bürgerhaus „Zum Schwanen“ in
Neckarsteinach. Der Scheck wurde im Rahmen der langjährigen und vertrauensvollen Zusammenarbeit überreicht. Jährlich werden die Schulen
mit rund 16.000 € aus den Mitteln des Gewinnsparvereins Südwest e.V.
finanziell unterstützt. In seiner Begrüßung informierte Herr Gallion die
Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die genossenschaftliche Idee und
das soziale Engagement der Volksbank Neckartal. Außerdem gab er einen
kleinen Ausblick auf das 150-jährige Jubiläum der Volksbank Neckartal
im Jahr 2015, in dem zahlreiche Ausflüge und Veranstaltungen stattfinden. In gemütlicher Runde und bei interessanten Gesprächen klang die
Veranstaltung aus.
GEMEINSAME NICHAMTLICHE MITTEILUNGEN
Blutspende am 26.11.2014
– Biddersbachhalle Wiesenbach –
Der DRK-Blutspendedienst führt am Mittwoch,
den 26.11.2014, von 14.30 Uhr bis 19.30 Uhr in der Biddersbachhalle,
Wiesenbach (Am Sportzentrum 2), mit der DRK-Bereitschaft Neckargemünd-Wiesenbach eine Blutspendeaktion durch. Spenden kann jeder
Gesunde zwischen 18 und 71 Jahren, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor
der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die Blutspende dauert selbst
nur wenige Minuten.
Spender sollten aber eine gute Stunde Zeit einplanen, zumal die Bereitschaft des DRK Neckargemünd-Wiesenbach sie mit einem köstlichen
Buffet aus selbstgemachten Semmelknödeln, u.a. versorgt.
Ergänzende Informationen zum Thema Blutspende erhalten Sie im Internet unter www.blutspende.de.
Bammental · Wiesenbach · Gaiberg · Nr. 46 · 14.11.2014
b
Seniorenwanderclub „Gut Fuß“ und
Damenwanderclub „Flotte Sohle“
Herr Bürgermeister John Ehret lädt uns ein ...
Wann? Am Montag 15. Dezember um 14.00 Uhr. Wohin? Das wird nach
den Anmeldungen entschieden. Es gibt Kaffee und Kuchen und ein kleines Programm. Wichtig: Wir brauchen hierzu von beiden Gruppen die
Anmeldungen unter 06226 8824 oder 8069 sofort, spätestens aber bis
Freitag, 21. November. Termin bitte unbedingt einhalten.
Notrufe
Notruf, Unfall
110
Feuerwehr und Rettungsdienst
112
Kinderschutz-Notruf im Rhein-Neckar-Kreis
112
Krankentransport
19222
Polizeiposten Meckesheim
06226/1336
Polizeirevier Neckargemünd
9254-0
Kläranlage
Telefon 972125
Wassermeister
Tel. 06223/92556-0, Fax 92556-22
MVV Energie - Erdgas Notfall-Hotline
Tel. 0621/2903573
Süwag Energie AG
Tel. 06223/963-0
Bei Unterbrechung der Stromversorgung
Tel. 06223/963666
Kabel BW – Kabel Baden-Württemberg GmbH & Co. KG
www.kabelbw.de.Kundenservice:
01805-888150
Fax: 01805-888151
Telefonseelsorge Rhein-Neckar
Notrufnummer der Telefonseelsorge
Tag und Nacht (bundesweit – gebührenfrei)
Integrationsfachdienst
Hebelstr. 22 Eingang C
69115 Heidelberg
Psychosoziale Beratungsstelle (PSB)
Telefon:
Telefax:
Sekretariatssprechzeiten:
Mo, Di, Do, Fr
Mo – Do
Gespräche nach Vereinbarung
Beratungsstelle für Hörbehinderte (BfH)
Mo - Di und Do – Fr
Tel.-Nr.
St-Nr.
Fax-Nr.
0800-1110111
Tel.: 06221/8901510
Fax: 06221/8901511
06221/882673
06221/883874
9.00 – 12.00 Uhr
13.00 – 15.00 Uhr
9.00 – 12.00 Uhr
06221/88-3561
06221/88-2124
06221/88-2112
Sozialstation f. Ambulante Pflegedienste
Neckargemünd, Mühlgasse 8/1 (Seniorenwohnanlage)
Telefon
9221-0
Fax
9221-44
Pflegenotdienst:
0171/7916506
Kreisseniorenrat des Rhein-Neckar-Kreises e.V.
Bahnhofstraße 54, 69151 Neckargemünd
Tel. 06223/8681223
Ambulante Pflegedienste Mathilde-Vogt-Haus Außenstelle Bammental Tel. 966328 (Anna-Scherer-Haus)
Ambulanter Pflegedienst K.U.R. Kloss und Scholl, Tel. 06223/865630
Tag u. Nacht erreichbar
0173/3234875
Ambulanter Hospizdienst Elsenztal e.V.
Telefon
06226/429002, 06223/4876884
3
Sozialpsychiatrischer Dienst
Notdienst der Apotheken täglich ab 8.30 Uhr
Sozialpsychiatrischer Dienst im GPZ (Gemeindepsychiatrisches Zentrum)
- Hilfe und Beratung für psychisch Kranke Wiesloch, Heidelberger Str. 51
Tel. 06222/8019
Außensprechstunde Neckargemünd: Prinz Carl, Hauptstr. 56,
Besprechungszimmer im OG. Mo. 15.30-17.00 Uhr und nach Vereinbarung.
Tel. 06223/861227
Der Caritasverband hält jeden Donnerstagnachmittag von 14 bis 17 Uhr
im kath. Kirchenzentrum der Pfarrgemeinde St. Nepomuk (Pfarrbüro)
Hauptstr. 29, 69151 Neckargemünd, Tel. 3554, Sprechstunde ab.
Freitag, 14.11.: Hubertus-Apotheke, Scheffelstraße 1,
Meckesheim
Tel. 06226 92450
Samstag, 15.11.: Kloster-Apotheke, Neckarsteinacher Straße 18,
Schönau
Tel. 06228 412
Sonntag, 16.11.: Steinach-Apotheke, Hauptstraße 12,
Neckarsteinach
Tel. 06229 444
Montag, 17.11.: Adler-Apotheke, Hauptstraße 58,
Neckargemünd
Tel. 06223 2222
Dienstag, 18.11.: Apotheke in den Brunnenwiesen 4,
Bammental
Tel. 06223 49431
Mittwoch, 19.11.: Markt-Apotheke, Marktplatz 10,
Neckargemünd
Tel. 06223 3919
Donnerstag, 20.11.: Stadt-Apotheke, Hauptstraße 12,
Schönau
Tel. 06228 8241
Die Nummer des AVR-Abfalltelefons lautet:
07261/931-0
Faxnummer:
07261/931-7100
E-Mail
info@avr-kommunal.de
Homepage
www.avr-kommunal.de
Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
Außenstelle Sinsheim, Muthstr. 4
Tel. 07261/9466-5514
Fax: 07261/9466-5520
Führerscheinstelle
Tel. 07261/9466-5504
Fax: 07261/9466-5520
Öffnungszeiten der Zulassungsstellen/Führerscheinstelle
Montag 7.30 - 14.00 Uhr, Dienstag 7.30 - 14.00 Uhr, Mittwoch 13.00 17.00 Uhr, Donnerstag 7.30 - 14.00 Uhr, Freitag 7.30 - 11.30 Uhr
Zulassungsstelle
Krankentransport - Taxi
Bammental, Gaiberg und
5598
Wiesenbach
970323
Hebammendienst Bammental
Tel. 5998
Gaiberg
Tel. 47202
Pflegedienst
Individuelle Schwerstbehindertenbetreuung der AWO
06223/2188
Mobiler Sozialer Dienst der AWO
06223/74443
Neckarsteinacher Str. 14 in 69151 Neckargemünd
Malteser-Hilfsdienst e.V.
Tel. 06222/92250
Wiesloch, Baiertaler Str. 26, Essen auf Rädern (Mahlzeitendienst): Tägliche Anlieferung von warmen Mahlzeiten (auch am Wochenende).
Frauenhaus Heidelberg
Tel. 06221/833088
Der Apotheken-Notdienstfinder 22 8 33*
von jedem Handy ohne Vorwahl · *max. 69 ct/Min/SMS
Der Apotheken-Notdienstfinder 0800 00 22 8 33
kostenlos aus dem Festnetz
KIRCHLICHE NACHRICHTEN
Wochenspruch: Wir müssen alle offenbar werden vor dem Richterstuhl
Christi.
2. Korinther 5, 10
Evangelische Kirchengemeinde
Bammental
Pfarramt: Pfarrgasse 4, Bürozeiten: Mo, Mi u. Fr: 9.00 bis 11.30 Uhr; Gespräche mit Pfr. Zimmermann nach Vereinbarung. Tel. 5084; Fax 971718,
E-Mail: pfarramt@evkiba.de, Internet: www.evkiba.de
Freitag, 14. November: 16.00 Uhr Generation 59plus: Café Gespräche
im Landcafé Sonne, 19.00 Uhr Jugendkreis, 19.00 Uhr ök. Friedensgebet
(ev. Kirche), 19.45 Uhr Kirchengemeinderatssitzung, 20.00 Uhr Sitzung
Grüner Gockel
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Von Freitag, 19.00 Uhr abends, bis Montag, 7.00 Uhr morgens, und Mittwoch von 14.00 bis Donnerstag früh 7.00 Uhr sowie an Feiertagen telefonisch zu erreichen über Telefon 06223/19292. Die Zentrale befindet sich
in Neckargemünd, Bahnhofstr. 58. Der Einsatz der diensthabenden Ärzte
wird durch Funk geregelt.
Sonntag, den 16. November 2014
um 9.45 Uhr
im Evangelischen Gemeindehaus Bammental
Pfarrgasse 2
Ärztlicher Nachtdienst in Bammental
Am Montag, Dienstag und Donnerstag jeweils von 19.00 Uhr bis 7.30
Uhr früh des nächsten Miorgens. Telefonisch zu erfragen über die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes 06223/19292
Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst
Samstags, sonntags und feiertags in der Zeit von 10.00 Uhr bis
12.00 Uhr. Der diensthabende Zahnarzt ist über die Rufnummer
06223/19292 zu erfragen.
4
Bammental · Wiesenbach · Gaiberg · Nr. 46 · 14.11.2014
Sonntag, 16. November: 9.45 Uhr Konfetti-Kirche für Kids, 10.00 Uhr
Gottesdienst mit Taufen von Karla Layer, Mathilda und Theresa Hourlier
und Elias Stadler
Montag, 17. November: 19.00 Uhr ök. Friedensgebet (kath. Kirche),
19.30 Uhr Filmabend im Rahmen der Friedensdekade: Marry Christmas
(kath. Gemeindehaus), 20.00 Uhr Kirchenchor
Dienstag, 18. November: 15.00 Uhr Gottesdienst im Anna-Scherer-Haus, 18.30 Uhr Generation 59plus: Qi Gong, 19.00 Uhr ök. Friedensgebet (kath. Kirche), 19.00 Uhr Männervesper
Buß- und Bettag, Mittwoch, 19. November: 19.00 Uhr Gottesdienst mit
Abendmahl zum Buß- und Bettag in ökumenischer Offenheit, mitgestaltet vom Kirchenchor
Donnerstag, 20. November: 10.00 Uhr Krabbelgruppe, 14.30 Uhr bis
16.30 Uhr Café im ev. Gemeindehaus, mit Verkauf von Eine-Welt-Waren,
15.00 Uhr Frauenkreis, 19.45 Uhr Probe des Posaunenchors
Freitag, 21. November: 19.00 Uhr ök. Friedensgebet, 19.00 Uhr Jugendkreis
Männervesper am Dienstag, dem 18. November um 19.00 Uhr
Unter dem Thema: „Burn. Out“- Wenn Männer brennen, aber nicht ausbrennen. Interessierte Männer mögen sich bitte bis zum 15.11. im ev.
Pfarramt anmelden.
„Marry Christmas“
Dieser Film, der im Rahmen der Friedensdekade am Montag, dem 17.
November um 19.30 Uhr im kath. Gemeindehaus gezeigt wird, erzählt
von dem bewegendem Weihnachtsfest im Dezember 1914 in Frankreich,
als französische, deutsche und schottische Soldaten für einige Stunden die
Waffen niederlegten.
Vorankündigung Advents- und Weihnachtsmusik am Sonntag , 7.12.,
18.00 Uhr in der ev. Kirche Bammental
Am 2. Adventssonntag findet, wieder eine geistliche Abendmusik statt.
Auf dem Programm stehen eine Motette von G.A. Homilius, das Concertino für 6 Blockflöten, Streicher und Cembalo von H. Sadler und
als Hauptwerk das Weihnachtsoratorium op. 5 von H.F. Müller für Sopran-Solo, Chor und Orchester. Es musizieren der Kirchenchor und der
Flötenkreis unter der Leitung von Maria und Peter Mössle.
Die diesjährige Gemeindeversammlung findet am 01. Advent im Anschluss an den Gottesdienst in der Kirche statt.
„Der andere Advent“
Dieser besondere Kalender für die Advents- und Weihnachtszeit enthält
auch in diesem Jahr überraschende und anregende Text- und Bildimpulse.
Der Kalender ist im Pfarramt zum Preis von 8,00 € erhältlich.
Auflegung des Haushaltsplanes
Der Haushaltsplan der Evangelischen Kirchengemeinde Bammental für
2014 und 2015 sowie die Jahresrechnung für 2013 liegen bis einschließlich 23.11. 2014 im Ev. Pfarramt jeweils montags, mittwochs und freitags
von 9.00-11.30Uhr zur Einsichtnahme der Gemeindeglieder auf.
Evangelische Kirchengemeinde
Gaiberg
Pfarramt Ochsenbacher Str. 4 – Gauangelloch – www.gau-gaigo.de – Tel. 06226 2656 – Fax: 06226 991953 – E-Mail:pfarramt@gaugai-go.de – Bürozeiten: Dienstag und Donnerstag 10.00 - 12.00 Uhr.
Samstag, 15. November: 09.00 Uhr Konfirmandentag für beide Gruppen im Gemeindehaus Gauangelloch
Sonntag, 16. November (Vorletzter Sonntag im Kirchenjahr): 09.30
Uhr Gottesdienst in Gauangelloch, 10.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst für die Opfer der Kriege und Gewalt in der Friedhofskapelle in
Gaiberg – mit Posaunenchor
Montag, 17. November: 17.00 Uhr Posaunenchorprobe - Jungbläser,
18.45 Uhr Posaunenchorprobe, 20.15 Uhr Kirchenchorprobe
Bammental · Wiesenbach · Gaiberg · Nr. 46 · 14.11.2014
Dienstag, 18. November: 17.15 - 18.00 Uhr Kinder- und Jugendchor,
17.00 Uhr Probe Instrumentalgruppe im Gemeindehaus Gauangelloch
Mittwoch, 19. November (Buß-und Bettag): 19.00 Uhr Taizégottesdienst für beide Gemeinden in Gauangelloch
Freitag, 21. November: 19.30 Uhr Teentreff im Gemeindehaus Gauangelloch
Sonntag, 23. November (Ewigkeitsonntag): 09.30 Uhr Gottesdienst
mit Gedenken an die in diesem Kirchenjahr Verstorbenen in Gaiberg,
10.45 Uhr Gottesdienst mit Kirchenchor – mit Gedenken an die in diesem Kirchenjahr Verstorbenen in Gauangelloch – mit Kindergottesdienst
Energiespar-Tipp:
Billig ist nicht unbedingt besser
Ein Service Ihrer Gemeinden Bammental, Gaiberg und
Wiesenbach
Kostenlose Verbraucherinformation zu energiesparenden Haushaltsgeräten gibt es in der KliBA-Broschüre „Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2014/2015“. Sie hilft den richtigen Kühl- und Gefrierschrank,
die Waschmaschine oder die Spülmaschine zu finden. So belastet eine
Kühl-Gefrierkombination mit hohem Verbrauch in 15 Jahren Betriebsdauer die Haushaltskasse um 1.000 Euro mehr, als eines der empfohlenen Modelle. Ein vermeintliches Schnäppchen kann sich damit letztlich als teurer Fehlkauf entpuppen.
Die Broschüre kann mit einem an sich selbst adressierten, mit 1,45 €
frankierten DIN C4-Briefumschlag bei der KliBA, Wieblinger Weg 21,
69123 Heidelberg, angefordert werden.
Empfehlungen zu sparsamen Geräten finden sich auch auf der Website www.kliba-heidelberg.de unter der Rubrik Publikationen/Sparsame Haushaltsgeräte. Dort gibt es auch eine Online-Suchhilfe für ca.
3.500 in Deutschland lieferbare Haushaltsgroßgeräte (Energiesparen/
Stromsparende Haushaltgeräte). Darunter sind etwa 2.250 Kühl- und
Gefriergeräte, 800 Waschmaschinen, 1.450 Spülmaschinen, 350 Wäschetrockner und 60 Waschtrockner.
Die in Frage kommenden Geräte werden zunächst in einer Übersichtsliste angezeigt, die nach Energieeffizienz sortiert ist. Von jedem Gerät
lässt sich ein Datenblatt mit technischen Informationen ansehen. Mit
diesen Informationen gewappnet können Verbraucher dann bei Händlern Preisangebote für besonders sparsame Geräte einholen und dabei
schon abschätzen, was sie später für Betriebskosten haben werden.
Mehr Informationen zu Energienutzung, Wärmeschutz, gesetzlichen
Vorgaben und/oder Fördermöglichkeiten gibt es vor Ort im Rathaus
bei der KliBA-Energieberaterin Beate Basien – unabhängig, kostenlos
und unverbindlich.
Termine bekommen Sie
In Bammental: Tel. 06223 9530-54 (Frau Friedetzki) oder Tel. 06223
9530-53 (Frau Nuss). In Wiesenbach: Tel. 06223 9502-41 (Frau Friedetzki) oder Tel. 06223 9502-15 (Herr Kustocz). In Gaiberg: Tel.
06223 9501-25 (Herr Wenning). In Heidelberg: Tel. 06221 603808
(KliBA Heidelberg) oder E-Mail: info@kliba-heidelberg.de.
Die nächsten Beratungstage: Rathaus Bammental, Donnerstag, 20.
November und 4. Dezember 2014, 15.30 bis 17.30 Uhr, Besprechungszimmer 2. OG. Rathaus Gaiberg, Montag, 24. November 2014, 14.00
bis 16.00 Uhr, Beratungszimmer. Rathaus Wiesenbach, Montag, 8.
Dezember 2014, 15.30 bis 17.30 Uhr, Zimmer 6 (1. OG).
Wir freuen uns auf Sie.
5
:L.L.LGV
mit dem Spatzenchor Gaiberg
Sonntag, 16. November, 17.00 Uhr, katholische Kirche Gaiberg
Mit Feuereifer hat sich der Spatzenchor in die Proben zum Kindermusical „Ritter Rost“ gestürzt. Seit Monaten werden Lieder geübt,
Texte gelernt und Szenen geprobt. Jeden Dienstag basteln wir an der
Geschichte um den rostigen Ritter, das tapfere Burgfräulein Bö, den
frechen Drachen Koks und viele andere Fabelwesen aus dem tiefen
Fabelwesenwald.
Beim Erntedankfest in Gaiberg und beim
Musikfestival in Gauangelloch haben wir
die Geschichte und einige Lieder schon
vorgestellt und dabei viele Zuschauer für
das Musical begeistert.
Am 16. November um 17.00 Uhr ist es so weit: Das Kindermusical
„Ritter Rost“ wird in der katholischen Kirche in Gaiberg aufgeführt.
Der Eintritt ist kostenlos, der „Sprechende Hut“ geht rum. Herzliche
Einladung!
Wi-Ki-Kids Wiesenbacher Kindergottesdienst
Achtung – nicht vergessen!
Zur Probe für den Bazar am 1. Advent (30.11.) treffen sich die Wi-Ki-Kids am Sonntag, 16.11. und
Zur Probe
für den Bazar
amzur
1. Advent (30.11
23.11. von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr im evang.
Gemeindehaus
und
:L.L.LGV
Generalprobe am 29.11. um 13.00 Uhr in der Biddersbachhalle.
Dichter…
—††‡”
:L.L.LGV
ƒ
‹›”‹•…Š‡”„‡†‹–—•‹
—†
‡†‹…Š–‡
Musik von
Marin Marais, „Les Folies d’Espagne“
Unsere evangelischen Kirchen in Gaiberg
und Gauangelloch sind zusätzlich zu den
Gottesdiensten ab sofort auch geöffnet:
In Gauangelloch: an Sonntagnachmittagen bis 18 Uhr
In Gaiberg: an Donnerstagnachmittagen 17 -19 Uhr am 27. November. Im geschützten Raum der Kirche können Sie Ruhe finden und
die Seele baumeln lassen.
Viele weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage
www.gau-gai-go.de
Evangelische Kirchengemeinde
Wiesenbach
Schlossberg 2 – Tel. 40733 – Fax: 970792 – E-Mail: wiesenbach@kbz.ekiba.de – www.evangelisch-in-wiesenbach.de. Das Pfarrbüro
ist bis einschl. 24.11.2014 geschlossen. Gespräche mit Pfarrer Weindel
nach Vereinbarung.
Freitags von 15-17 Uhr: Verkauf von Waren aus fairem Handel im
Welt-Laden im evang. Pfarrhaus Wiesenbach, Schlossberg 2.
Freitag, 14. November: 19 Uhr Lyrischer Abend in der evang. Christuskirche Waldhilsbach: Dichter und der Mann – Musik: Ehepaar Kalb, Gedichte: Siegfried Wiedemann
Samstag, 15. November: 19 Uhr Teentreff im evang. Gemeindehaus:
Special Guests
Sonntag, 16. November (Vorletzter des Kirchenjahres): 9.30 Uhr Gottesdienst – Lehrvikar Rennig – Opfer: Für die eigene Gemeinde. 10.00
Uhr WiKiKids, ökumenischer Kindergottesdienst im Gemeindehaus:
Probe für den Bazar
Montag, 17. November: 15.30 Uhr Jungschar
Dienstag, 18. November: 10.00 Uhr Krabbelgruppe „Wichtel“ – 19 Uhr
Jubilatechor – 20.15 Uhr Kirchenchor
Mittwoch, 19. November (Buß- und Bettag): 19 Uhr Gottesdienst zum
Buß- und Bettag mit Feier des Heiligen Abendmahls in der evang. Christuskirche Waldhilsbach – mitgestaltet vom Chor „Allegretto“ – Pfarrer
Weindel
Donnerstag, 20. November: 10 Uhr Krabbelgruppe „Zappelmäuse“ –
20.00 Uhr Hauskreis
Samstag, 22. November: 9-16 Uhr Seminartag der Konfirmanden im
evang. Gemeindehaus Wiesenbach: „Dazugehören und mehr – die Taufe“
6
Es musizieren
Susanne Krumstroh-Kalb, Querflöte
Thomas Kalb, Klavier
Sprecher
Siegfried Wiedemann
Freitag, 14. November 2014
19 Uhr
Evang. Christuskirche Waldhilsbach
Der Eintritt ist frei, Spenden für unsere Kirche sind willkommen.
Seelsorgeeinheit Bammental
Katholisches Pfarramt, Fischersberg 3a, 69245 Bammental, Tel. 489010,
Fax 4890111, bammental@se-bammental.de, www.se-bammental.de
Katholisches Pfarramt, Hauptstr. 54, 69257 Wiesenbach, Tel. 4410,
Fax 805086, wiesenbach@se-bammental.de
Bürozeiten BA: Di - Fr 9.00–11.00 Uhr; Di 17.00 - 19.00 Uhr
Bürozeiten WB: Mo 8.30 – 9.30 Uhr, Di + Do 9.00 - 11.00 Uhr; Fr 16.0017.00 Uhr
Pfarrer Karl Endisch Tel. 06223/489010, bammental@se-bammental.
de, Gespräche nach Vereinbarung
Gemeindereferentin Tatjana Abele Tel. 06223/805087, gemeindereferentin@se-bammental.de, Gespräche nach Vereinbarung
Kath. Kirchengemeinde Bammental
Freitag, 14.11. Bammental: 08.30 Uhr Eucharistie
Montag, 17.11. Bammental: 19.00 Uhr Friedensgebet
Dienstag, 18.11. Bammental: 19.00 Uhr Friedensgebet
Mittwoch, 19.11. Bammental: 19.00 Uhr Gottesdienst zum Buß- und
Bettag, ev. Kirche
Freitag, 21.11. Bammental: 08.30 Uhr Eucharistie
Seniorennachmittag
Am Donnerstag, 13.11.2014 trifft sich um 15.00 Uhr der Seniorenkreis im
Kath. Gemeindezentrum Bammental.
Die Katholischen Bildungswerke Bammental/Wiesenbach und Ökumenekreis Gaiberg
Bammental · Wiesenbach · Gaiberg · Nr. 46 · 14.11.2014
Nachtcafé fragte: Inklusion – Sollen alle
Kinder gemeinsam unterrichtet werden?
‚Inklusion‘ war in den ersten Monaten dieses Jahres ein verbreitetes
Thema vor allem auch in der lokalen Presse. Im Jahre 2006 wurde von
der UNO-Generalversammlung in New York ein Übereinkommen verabschiedet, das als völkerrechtlicher Vertrag die Rechte von Menschen
mit Behinderungen konkretisiert, um ihnen die gleichberechtigte Teilhabe bzw. Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. In
Deutschland hatte der Artikel 24 die größte Resonanz. Zentraler Punkt
ist die Möglichkeit der gemeinsamen Beschulung behinderter und nicht
behinderter Kinder in Allgemeinbildenden Schulen und Besuch von Universitäten. Welche Schwierigkeiten und Probleme bei der schulischen
Ausbildung dabei auftreten können, hinterfragte das Nachtcafé am 7. November 2014. Zum Thema ‚Inklusion – Sollen alle Kinder gemeinsam unterrichtet werden?‘ hatte das Vorbereitungsteam Arnulf Amberg, Vertreter
des Staatlichen Schulamtes Mannheim und Schulleiter an einer Weinheimer Schule, Dr. Silke Trumpa, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der PH
Heidelberg am Institut für Erziehungswissenschaften, Manfred Weiser,
Schulleiter an den Sonderschulen Mariaberg e. V. in Gammertingen-Mariaberg, und Stefan Möll, 16-jähriger Inklusionsschüler am Gymnasium
Bammental sowie dessen Vater Wolfgang Möll zur Diskussion eingeladen.
lung muss aber richtig gelenkt werden“. Aber das sei eine Komplexe Angelegenheit, wie auch Dr. Trumpa bestätigte. In anderen Ländern sei das auf
andere Weise geregelt.
Nach der Pause wurde nochmals auf den wichtigen und im heutigen
Schulgesetz verankert Punkt „Zielorientiertes Lernen“ eingegangen,
welcher mit dem neuen Schulgesetz aufgehoben werden wird. Danach
beteiligten sich die interessierten Zuhörer, der gut besuchten Veranstaltung, rege an der Diskussion und stellten Fragen an die Experten. Nicole
Ahrenbeck und Bernd Schweisthal moderierten in bewährter Weise und
Karin Neimanns sorgte durch die musikalische Umrahmung für die bekannte Nachtcafé-Atmosphäre, bei der ein kleiner Imbiss und Getränke
nicht fehlen durften. Pfr. Endisch bedankte sich zum Schluss mit einem
Präsent bei allen Podiumsteilnehmern, K. Neimanns und allen Beteiligten
hinter den „Kulissen“. Das nächste Nachtcafé findet am 27. Februar 2015
um 20.00 Uhr zum Thema ‚Wissenschaft und Gesellschaft‘ statt.
www.se-bammental.de/nachtcafe
(Dr. Martin Mühleisen)
Gruppenstunden der Pfadfinder:
Wölflinge: Fr, 17.30 h – 19.00 h (7-9 J.)
Jungpfadfinder: Mi, 18.30 h – 20.00 h (10-13 J.)
Pfadfinder: Mi, 18.30 h – 20.00 h (14-16 J.)
Rover: Do, 19.00 h – 21.00 h (ab 16 J.)
Ökum. Nachrichten
Studio Knalltüte – nur für Kinder!!!
v.l. W. Möll, St. Möll, Dr. Trumpa, B. Schweisthal, N. Ahrenbeck, A. Amberg,
M. Weiser
Stefan Möll, der auf den Rollstuhl angewiesen ist, berichtete eindrücklich,
was ihn bewegte, von der Stephen-Hawking-Realschule in Neckargemünd
auf das Bammentaler Gymnasium zu wechseln. Es war der Wunsch nach
Normalität und er fühlte sich den Anforderungen im Gymnasium gewachsen. Anfänglich gab es durchaus Sorgen und Vorbehalte bei den Schülern
und Eltern der Klassenkameraden, wie Stefans Vater Wolfgang Möll erwähnte. Doch durch das aktive Zugehen mit einem offenen Brief an die Eltern und Mitschüler gelang es Stefan, die Bedenken zu zerstreuen. Auch die
Schulleitung sorgte mit einem offenen Dialog für die Akzeptanz. Dr. Silke
Trumpa hat mehrere internationale Studien begleitet. Untersucht wurden
unter anderem der Bedarf nach Förderung Behinderter und die sozialen
Erwartungshaltungen von Schülern und Eltern. Ein zentraler Aspekt in den
Ergebnissen war der ‚Ruf nach Gerechtigkeit‘. Auch die Einstellungen von
Lehrern zur Inklusion wurden untersucht mit dem Ergebnis, dass Lehrer
trotz der damit verbundenen Mehrbelastung insgesamt zufrieden sind.
Der Sonderschulleiter Manfred Weiser betonte, dass er ein Verfechter der
Inklusion sei. Doch jeder Fall müsse für sich betrachtet werden. Er erwähnte ein Kooperationsmodell mit einer Grundschule. Allerdings müsse
im Einzelfall ein Kind mit Behinderung aus der allgemeinen Schule herausgenommen werden, wenn es überfordert ist. Die geforderte Abschaffung von Sonderschulen sei deshalb „ein Irrweg“ und nicht zielführend.
Arnulf Amberg wies darauf hin, dass die Absicht besteht, in Baden-Württemberg einen Doppelweg anzubieten. Zwar soll „der inklusive Unterricht
zur Normalität werden, aber der Weg ‚Sonderschule‘ soll auch erhalten
bleiben.“ Wichtig sei die Umsetzung gruppenbezogener Maßnahmen.
Ein wesentlicher Punkt bei der Diskussion sei auch die Verfügung der
notwendigen Ressourcen. Nach Angaben des Schulamt Vertreters „steht
Geld für die Inklusion eigentlich ausreichend zur Verfügung, die VerteiBammental · Wiesenbach · Gaiberg · Nr. 46 · 14.11.2014
Am Samstag, dem 15.11. knallen in der Altentagesstätte (Hauptstr.89)
wieder die Tüten; Kinder zwischen 6 und 12 Jahren sind dort herzlich
willkommen. In einem bunten Mix aus Liedern, Theater, Bastelangeboten und spielen vergeht die Zeit von 15 bis 17.30 Uhr ganz schnell. Diesmal geht es um David und Goliath und passend dazu gibt es dann „Goliath-Sandwichs“ zu essen ...
Wer noch mehr wissen möchte, kann gern anrufen: 865380. Anmelden
braucht man sich nicht – einfach mit 2 Euro vorbeikommen und mitmachen! Wir freuen uns auf viele Kinder.
Das ökumenische Team
Renata, Maria und Regina
STUDIO KNALLTÜTE
Biblisches Programm für Kinder ab 6 Jahren
präsentiert am 15.November 2014
Von 15.00 bis 17.30 Uhr
in der Altentagesstätte
Bammental, Hauptstrasse 89
2 Euro/ Kind
Ökumenisches Team (kath., evang. und mennon. Gemeinde)
Kontakt : R. Nebelung, Tel. 865380
Wiesenbach Senioren-Nachmittag: am Mittwoch, 19.11., findet kein
Senioren- Treffen statt. Nächstes Treffen am 26.11., 14.00 Uhr, im Kath.
Pfarrzentrum.
7
Kath. Kirchengemeinde Gaiberg
33. Sonntag im Jahreskreis
Samstag, 15.11. Gaiberg: 18.30 Uhr Eucharistie
Dienstag, 18.11. Gaiberg: 09.00 Uhr Eucharistie
Kath. Kirchengemeinde Wiesenbach
Donnerstag, 13.11. Wiesenbach: 18.20 Uhr Rosenkranz,
19.00 Uhr Eucharistie
33. Sonntag im Jahreskreis
Sonntag 16.11. Wiesenbach: 10.00 Eucharistie (Gertud und Karl Halter;
Eva-Maria Dünzl; Bruno Staudt)
Donnerstag, 20.11. Wiesenbach: 18.20 Uhr Rosenkranz, 19.00 Uhr
Eucharistie
Marienkapelle sonntags geöffnet
Gruppenstunden der Ministranten Wiesenbach
Jeden Dienstag von 18.00 – 19.00 Uhr im Jugendraum, Hauptstr. 54a
Neuapostolische Kirche
Neuapostolische Kirche 69245 Bammental, Dammweg 22, www.nakeberbach.de
Termine der Woche:
Sonntag, 16. November: 9.30 Uhr Gottesdienst
Dienstag, 18. November: 20.00 Uhr Chorprobe
Mittwoch, 19. November: 20.00 Uhr Gottesdienst
Heizung + Sanitär GmbH
Gaiberger Straße 17
69151 Ngd.-Waldhilsbach
Telefon 06223/71745
Telefax 06223/71746
‡6DQLWlULQVWDOODWLRQ
‡%DG'HVLJQ
‡$OWEDXVDQLHUXQJ
‡6RODUDQODJHQ
‡%OHFKQHUHL
‡+HL]XQJ
‡*HElXGHHQHUJLHEHUDWXQJ
Westendorf & Stucke
Rechtsanwälte
Hauptstraße 30
69245 Bammental
RAin Stucke insbesondere auch:
Ehescheidungs-, Unterhalts- und Familienrecht
Tel: 0 62 23 / 97 11 90
Fax: 0 62 23 / 97 11 93
E-mail: RAeWestendorfStucke@t-online.de
Mennonitengemeinde Bammental
Gemeindeadresse: Wolfgang Krauß, Hauptstr. 86, 69245 Bammental, Tel.
06223 488576, E-Mail: mennonitenhdbt@gmx.de
So, 16.11.: Gottesdienst um 10.00 Uhr in der Altentagesstätte-Bammental, Hauptstr. 89 parallel: Kindergottesdienst
Mi, 19.11.: Jugendkreis um 20.00 Uhr
Weitere Informationen unter: www.mennonitenbammental.de
Neuer Kurs Stufen des Lebens im Januar/Februar 2014:
Der Segen bleibt. Kämpfen und Geschehen lassen. Jakobsgeschichten.
„Stufen des Lebens“ ist vergleichbar mit einem Religionsunterricht für Erwachsene. Er ermutigt, auf der
Grundlage biblischer Texte Glauben und Leben neu
in Beziehung zu bringen. Es werden keine Bibelkenntnisse vorausgesetzt. Ein Kurs umfasst vier in sich abgeschlossene Einheiten von je zwei Stunden wöchentlich. Jede/r ist eingeladen, sich auf eine
Begegnung mit sich selbst und der Bibel einzulassen.
Kurstermine in der Altentagesstätte Bammental:
17.1./20.1., 24.1./27.1., 31.1./3.2., 7.2./10.2.2015
Dienstag Abends: 20.00 – 22.00 Uhr
Samstag Nachmittags: 14.30 – 16.30 Uhr mit Kinderbetreuung
Veranstalter: Mennonitengemeinde Bammental (ev. Freikirche) und
Evangelische Kirchengemeinde Bammental
8
Lieber gleich zu …
Steinbächer
E-Automation
Beratung – Service – Planung
der Elektrotechnik
Elektroinstallation und Schaltschrankbau
Industriestraße 25 · 69245 Bammental
Tel 06223/4876060 · Fax 06223/4876065
hjstb@steinbaecher.de · www.steinbaecher.de
Bammental · Wiesenbach · Gaiberg · Nr. 46 · 14.11.2014
Gaiberg
www.gaiberg.de
AMTLICHE MITTEILUNGEN
Volkstrauertag am Sonntag, den 16. November 2014
Am Sonntag, den 16. November 2014 findet um 10.30 Uhr
ein ökumenischer Gottesdienst für die Opfer der Kriege und
Gewalt in der Friedhofskapelle Gaiberg unter Mitwirkung
des evangelischen Kirchenchors, des evangelischen Posaunenchors, Herrn Jens Erles sowie der Freiwilligen Feuerwehr
Gaiberg statt.
Die Bevölkerung ist zu dieser Feierstunde recht herzlich eingeladen.
Klaus Gärtner, Bürgermeister
Ist Ihre Hausnummer gut erkennbar?
Im Notfall kann dies entscheidend
für schnelle Hilfe sein!
MITTEILUNGEN DER MELDEBEHÖRDE
GAIBERG
BÜCHEREI
GAIBERG
Gemeindebücherei Gaiberg
Gaiberg liest
Neun sehr unterschiedliche Buchvorstellungen erwartete die Besucher
von „Gaiberg liest“ in diesem Jahr. Es gab humorvolle Buchpräsentationen wie auch nachdenkliche. Es gab deutsche Autoren wie auch skandinavische, amerikanische, französische, usw. Es gab etwas zum schmunzeln
wie auch trauriges. So konnte jeder etwas mit nach Hause nehmen. Und
das alle Besucher im Anschluss die Gelegenheit nutzen bei Wein und Käse
über die Bücher ins Gespräch zu kommen oder mit anderen Gästen über
die Präsentationen sich auszutauschen, zeigt auch die Vielfalt der vorgestellten Bücher.
Folgende Bücher wurden vorgestellt und stehen auch in der Bücherei zum
Ausleihen bereit: Stefan Nink „Donnerstags im fetten Hecht“//Karl Ove
Knausgard „Sterben“//Marie Aude Murail „Simpel“//Bernhard Schlinck
„Die Frau auf der Treppe“//Donna Tartt „Distelfink“//Arto Paasilinna
„Der wunderbare Massenselbstmord“//Liao Yiwu „Die Dong Dong Tänzerin und der Sichuan Koch“//Philipp Claudel „Die grauen Seelen“//
Paul Salamon „Der Wahrsager“//(die beiden letzten Titel konnten wir
leider nicht mehr besorgen, sie werden nicht mehr aufgelegt!)
Herzlichen Dank an alle die ein Buch vorgestellt haben und somit unsere
Veranstaltung unterstützten und zu dem wundervollen Abend beigetragen haben!
Energieberatung – ein Service Ihrer Gemeinde Gaiberg
Was Sie als Hauseigentümer bei energiesparender Modernisierung
oder als Mieter beim Energiesparen tun können, erfahren Sie bei einer kompetenten und kostenfreien Beratung von der KliBA. Sie hilft
Ihnen bei der Umsetzung Ihrer Energiesparziele auch mit Hilfe verschiedener staatlicher Fördermöglichkeiten zu folgenden Themen:
r;FJUHFNœF8ÅSNFEÅNNVOHr)FJ[VOHVOE8BSNXBTTFSr-ÛěVOH
r"MUCBVTBOJFSVOHr'ÕSEFSQSPHSBNNFr8ÅSNFQBTTr4USPNTQBSNB“OBINFOr&SOFVFSCBSF&OFSHJFOr1BTTJWIBVTCBVXFJTF
Weitere Informationen über Energienutzung, Wärmeschutz oder
Fördermöglichkeiten gibt es bei den KliBA-Energieberatern: Thomas
Hennig ist regelmäßig für Sie im Rathaus vor Ort – natürlich kostenfrei und unverbindlich.
Die effektivste Strompreisbremse setzt beim Stromsparen an! Bei der
KliBA können Sie kostenlos Strommessgeräte ausleihen. Das Messgerät kann die heimlichen „Stromfresser“ entlarven. Es zeigt – zwischen
Steckdose und dem zu untersuchenden Gerät gesteckt – den Stromverbrauch eines Elektrogerätes an. Damit lässt sich auch der Stromverbrauch durch Leerläufe beziehungsweise den Stand-by-Modus erkennen und verringern.
Vereinbaren Sie einen Termin für die nächste Beratung im Rathaus
Gaiberg (Besprechungszimmer), am Montag, den 24.11.14, zwischen
14.00 und 16.00 Uhr. Tel. 06223 950122, Frau Luisa Schaller oder
06221 99 87 5-0, E-Mail: info@kliba-heidelberg.de.
Nutzen Sie die kostenlose Serviceleistung Ihrer Kommune!
22
Weihnachtsmedien in der Bücherei
Ab sofort stehen all unsere Weihnachts- und Adventsmedien zur Ausleihe bereit. Wer noch Anregungen für seine Adventsdekoration sucht oder
neue Plätzchenrezepte mal ausprobieren möchte oder einen Adventskalender selbst basteln möchte sollte einmal schnell vorbei schauen. Daneben gibt es für alle Altersstufen Geschichten rund um die vorweihnachtliche Zeit. Also, schnell einmal vorbei schauen, es lohnt sich bestimmt!!
Gaiberg · Nr. 46 · 14.11.2014
Wir möchten schon mal darauf hinweisen, dass wir am Gaiberger Weihnachtsmarkt am 1. Advent wieder mit unserem Bücherflohmarkt vertreten sind. Wie bereits in den letzten Jahren auch, findet man
uns in der Kirchwaldschule. Benutzen Sie den untersten Eingang dann
gelangen Sie direkt zu uns. Wir haben wieder fleißig Bücher, Spiele, Zeitschriften,… gesammelt. Stöbern lohnt sich ganz bestimmt!
.sch.
Kernzeitbetreuung
Herbstferien in der Schulkindbetreuung
Unser Team hatte sich wieder zahlreiche Programmpunkte ausgedacht, zu denen wir im schulischen
Alltagsbetrieb einfach keine Zeit
haben. Um dem grauen Herbst zu
trotzen bastelten wir Lichtergläser
mit Kürbis und Halloweenmotiven.
Wir sammelten Äpfel auf den Streuobstwiesen rund um Gaiberg und buken daraus leckersten Apfelkuchen.
Am Mittwoch nahmen wir uns dem Kürbis an und gemeinsam mit Würstchen landete er im Kochtopf für unser Mittagessen... Wie jede Ferien,
führte uns ein Ausflug raus aus den Räumlichkeiten der Schulkindbetreuung. Nachdem die Kinder inzwischen fast alle Museen und andere Attraktivitäten im Rhein-Neckar-Kreis kennen, kehren wir immer mehr zu den
Wurzeln zurück und gehen bevorzugt wandern. Da reicht schon ein Stock
in jeder Kinderhand und die Truppe verwandelt sich in Drachenjäger
oder Schafshirten. Außerdem lernen wir immer viel über Pflanzen und
beobachten kleine und große Tiere, wenn wir in Wald und Wiese unterwegs sind.
Am Freitag verwandelten sich die meisten Kinder, da Halloween, in Vampire und Hexen. Wer mochte, durfte sich schminken lassen :)
Das Kinderkino mit Popcorn bildete, wie immer, den Abschluss einer ruhigen aber wunderschönen Woche.
PeBe
Gaiberg · Nr. 46 · 14.11.2014
GEMEINDENACHRICHTEN
Bücherflohmarkt am Gaiberger Weihnachtsmarkt
Bürgermeisteramt Gaiberg
Telefon-Sammelnummer:
9501-0
Sprechstunden
montags
von 14.00 bis 18.00 Uhr
dienstags
von 8.00 bis 12.00 Uhr
mittwochs
von 8.00 bis 12.00 Uhr
freitags
von 8.00 bis 12.00 Uhr
Freitag Nachmittag ist das Rathaus geschlossen.
Sprechstunden beim Bürgermeister auch außerhalb
der regelmäßigen Sprechzeiten auf Anmeldung.
Frauenhaus Heidelberg
Feuerwehr Gaiberg
Notruf
Tel. 06221/833088
Telefon: 9501-30
Telefon: 112
Kinderbetreuungseinrichtungen
Kindergarten „Bergnest“
Kindergartenleiterin
Tel. 48004
Tel. 9501-28
Schulkindbetreuung a. d. Kirchwaldschule
* Kernzeitbetreuung
* Flexible Nachmittagsbetreuung
* Ferienbetreuung
Öffnungszeiten:
7.00 – 8.30 Uhr und 12.00 – 16.30 Uhr (Fr. bis 15.00 Uhr)
Gruppe 1 / Leitung: 0176/28307936
Gruppe 2: 0159/01517778
Kirchwaldschule Gaiberg
Rektorat
Hausmeister
Tel. 9501-26
Tel. 9501-27
Gemeindebücherei
E-Mail
buecherei-gaiberg@gmx.de
Frau Schuh
Telefon: 9501-34
Öffnungszeiten:
Montag
16.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch
17.00 – 19.00 Uhr
Donnerstag
9.30 – 11.30 Uhr und 16.00 – 18.00 Uhr
Veranstaltungskalender
16.11.2014 Volkstrauertrag, 10:30 Uhr
21.11.2014 Generalversammlung Gaiberger Kerweborscht,
19:30 – 22:00 Uhr
30.11.2014 Weihnachtsmarkt, 12:00 Uhr
Änderungen bitte an Luisa Schaller, Telefon: 9501-22,
E-Mail: schaller@gaiberg.de
23
Kerweborscht 1986 Gaiberg
Mitgliederversammlung 2014
Am 21.11.2014 um 19.00 Uhr findet die diesjährige Mitgliederversammlung im Berghof Weinäcker statt.
Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden, 2. Jahresbericht des Schriftführers, 3. Jahresbericht des Kassenwarts, 4. Entlastung der Vorstandschaft,
5. Neuwahlen, 5.1 Kerwepfarrer, 5.2 Kassenprüfer, 6. Festsetzung des
Mitgliedsbeitrags für das Jahr 2015, 7. Vorhaben 2015, 8. Verschiedenes
Die Vorstandschaft
SKC Gaiberg
Sieg im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer
SKC 81 Gaiberg 2676 : 2659 Adler Neckargemünd 2
Das in diesem Spiel jeder an seine Leistungsgrenze gehen muss, war schon
bei den ersten Würfen zu sehen. Der Gegner hielt von Anfang an voll mit
und so entwickelte sich ein an Spannung nicht zu nicht zu überbietendes
Spiel, und die Führung wechselte immer wieder.
Im Start legten Jochen Bitsch 437 Holz und Hans Peter Rautenbusch 450
Holz vor, dem der Gegner nicht viel nachstand und uns nur mit 4 Holz in
Führung gehen lies. Im Mittelpaar wurden trotz 464 Holz von Andreas
Wertenbruch und 428 Holz durch Thomas Emig, 10 Holz abgegeben was
einen Rückstand von 6 Holz bedeutete. Im Schlusspaar konnte man dann
in den ersten 50 Wurf wieder 5 Holz gutmachen, und wir gingen mit 1
Holz Rückstand in die letzten 50 Wurf.
Hier zeigten unsere 2 Routiniers Reinhold Bayerlein 437 Holz und Hans
Peter Bloching 460 Holz ihre ganze Erfahrung, und brachten den Sieg in
einem tollen Spitzenspiel, zwar knapp aber nicht unverdient nach haus.
Nach 5 Siegen in Folge, liegen wir nun mit 12:4 Punkten an der Tabellenspitze, und werden versuchen, diese solange wie möglich zu verteidigen.
Wir bedanken wir für die Unterstützung und Förderung der Volksbank
Neckartal.
H.P.R.
Ğƌd^s'ĂŝďĞƌŐůćĚƚĞŝŶ
zum traditionellen Tischtennis-Turnier
für nicht aktive Spieler am 05.12.2014
ab 18:00 Uhr in die Turn- und Kulturhalle
des TSV Gaiberg.
Mitzubringen sind Fairness und gute Laune.
Für Essen und Trinken ist bestens gesorgt.
Anmeldung bitte unter folgenden Kontaktdaten:
Handy: 01 57 / 82 33 97 67
E-Mail: dorin.schmitt@yahoo.de
Anmeldeschluss ist Donnerstag, der 04.12.2014
Die Anmeldegebühr beträgt ½SUR7HDP.
Ein Team besteht aus 2 Personen.
Bis zum Turnier bestehen jeden Donnerstag ab 20:00 Uhr
Trainingsmöglichkeiten in der Turn- und Kulturhalle des TSV Gaiberg.
Über eine zahlreiche Teilnahme
würden wir uns sehr freuen.
Dabeisein ist alles
24
-
KL EI N A N ZEI G EN
Umzüge, Transporte, Entrümpelungen günstig. Fa. Wolfgang Müller,
Transporte. Telefon 06223 5805.
Kreativer Kindertanz für Kinder ab 3 1/2 Jahren. Donnerstag, 15.00
bis 16.00 Uhr in der Industriestraße 80 in Bammental. Info: 06223 954343
Noch Plätze frei: TaiChi und QiGong-Kurse durch ausgebildete Lehrerin donnerstags in Neckargemünd, Güterbahnhofstraße 11, 9.30 – 10.30
Uhr oder 18.30 – 19.30 Uhr. Kostenlose Parkplätze, S-Bahn-Nähe. Infos und Anmeldung unter www.taichikurse-heidelberg.de oder 0172
7657644. Andrea Roth/TaiChi Schule Heidelberg [Energie in Balance].
Fellhausschuhe, Babylamm, Autofelle, Handschuhe, Westen, Schaffelle, Dekofelle, Fellhaus Orth, Industriestr. 12, 69245 Bammental,
Tel. 06223-5299 oder 49425. Öffnungszeiten: Di. und Do. 15-18 Uhr,
Sa. 9-13 Uhr oder nach Vereinbarung.
Wiesenbach, 3 1/2 Zi Wohnung, 100 m2 ruhige Lage. Einbauküche,
Gäste WC, TL Bad, 2 Waschb. Dusche, Wanne, geh. Ausstattung. Terrasse, Gartenanteil, Garage, im 2 Fam. Haus, zum 1.1.2015 zu vermieten.
Miete 695 Euro + NK Tel. 06223 40770
Flohmarkt priv. – Alles muss raus !!! Kornmühlen neu – alte Waffen u.
div. Raritäten – Spielzeug-Second hand – und Outlet-Damenbekleidung
u.v.m. Inselpark Btl. (vorm. Sanitätshaus Rössler) jed. Fr.15.00 - 18.00
Uhr u. jed. Sa 10.00 bis 13.00 Uhr
Kosmetikhimmel – Katrin Schilling staatlich anerkannte Kosmetikerin. Während es draußen kalt, windig und nass ist, sollten wir unserer Haut besonders viel Aufmerksamkeit schenken. Die Innovation
von Guinot MASQUE ECLAT LIFTING – Die hochwirksame Formel erzielt bis zu 42,5% mehr Straffheit! Behandlung jetzt 68,– € statt
72,– €! Weihnachten steht schon bald vor der Tür! Viele wundervolle
Geschenkaccesoires, edle Geschenksets, exklusive Gutscheine, italienische Mode und mehr in der Hauptstrasse 24, 69245 Bammental, Tel.
06223 4876040
Putzfrau ab sofort gesucht, in Gaiberg, 1 x wöchentlich 6 Std. oder 2 x
wöchentlich 3 Std., Tel. 06223 484429
Wellness-Angebot im November! Hot Stone, Ayurveda, Energie- , Aromaöl- oder Coco-Massagen…herrlich entspannende Ganzkörpermassagen für Körper, Geist & Seele!! Genießen Sie in wunderschön mediterraner Atmosphäre eine der herrlichen Massagen mit biologisch reinen,
duftenden und für Sie angewärmten Ölen. Eine Wohltat für den gestressten Körper, Streicheleinheiten für Ihre Seele. Im November entspannen Sie bei einer Aromaöl-Massage 30 Minuten lang für nur € 22,– (die
60-minütige Ganzkörpermassage erhalten Sie für nur € 40,–). Sämtliche
Massagen genießen Sie unter kuscheligen Wärmelampen. Termine selbstverständlich auch abends bis 21 Uhr! Informieren Sie sich auch über
unsere hochwertige biologische Naturkosmetikserie und das reichhaltige Kosmetik, Massage- und DAY SPA-Angebot!! PURA VIDA Körper,
Geist & Seele , Inselpark, 69245 Bammental, Tel. 06223 4877319, www.
pura-vida-praxis.de
J.F. HausService; Fensterputzen, Gartenarbeit, Aufschließtechniken,
Renovierung, kleine Reparaturen aller Art usw. Fa. Freeman Tel. 06223
47930 oder 0171 4747974
Mietgesuch: Ruhiges Seniorenehepaar mit sicheren Einkommen, NR,
sucht helle 2-3 Zimmer-Whg. mit Balkon/Terasse, TL-Bad in Bammental, Neckargemünd langfristig zu mieten, Kontakt: Tel. 06223 7299007
Familie sucht Baugrundstück oder Haus zum Kauf in Bammental. Wir
freuen uns über Angebote unter 0171 3822435
Reinigungskraft für 2-Pers.-Haushalt in Gaiberg, 1 x wöchentlich, nachmittags für 2-3 Std. gesucht. Tel. 06223 47747
Gaiberg · Nr. 46 · 14.11.2014
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
85
Dateigröße
2 208 KB
Tags
1/--Seiten
melden