close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

"Und was ist, wenn die Feuerwehr brennt?" - Wunstorfer

EinbettenHerunterladen
"Und was ist, wenn die Feuerwehr brennt?" - Wunstorfer Stadtanzeiger ...
1 von 1
http://www.wunstorfer-stadtanzeiger.de/content/artikel.php?a=202037
» WUNSTORF
"Und was ist, wenn die Feuerwehr brennt?"
Wunstorfer Bürgernachwuchs blickt hinter die Kulissen der Feuerwehr
WUNSTORF (gb). Das Outfit ist bei beiden sehr ähnlich. Aber das war nicht der
wesentliche Grund für die Vorschulkinder aus der Kindertagesstätte "Der kleine
Leuchtturm", die Wunstorfer Feuerwehr zu besuchen. Die Mädchen und Jungen
sollten einen Einblick in die Arbeit und Aufgaben der Feuerwehr bekommen sowie hier und da auch Ängste abbauen können.
Heinrich Gehle, der langjährige ehemalige Stadtbrandmeister, ließ es sich daher auch nicht nehmen, den Wunstorfer Bürgernachwuchs mit den Erzieherinnen persönlich durch die Feuerwache zu führen. Dabei staunten die Kinder
nicht schlecht, als sie die großen Ausführungen der Schutzbekleidung und Fahrzeuge vor sich sahen.
Ebenso freuten sie sich über den Einblick in das älteste Feuerwehrfahrzeug,
das inzwischen für den Feuerwehrnachwuchs im Dienst ist. Bei jedem Öffnen
eines neuen Schubfaches in einem Feuerwehrwagen, bekamen die Mädchen und
Jungen große Augen und sprudelten nur so von Nachfragen.
Alle Fragen konnte Gehle selbstverständlich und ausführlich beantworten.
Sprachlos sahen ihn die Kinder aber auch.
Nämlich in dem Moment, als die Frage kam: "Und was ist, wenn die Feuerwehr brennt?" - "Das darf auf keinen Fall passieren", antworte der Feuerwehrveteran beherzt nach einer Atempause.
Auf jeden Fall zogen die Zöglinge mit ihren Begleiterinnen sehr zufrieden von ihrem Themenausflug
Kleinen Leuchtturm zurück.
in den
Foto: gb
vom 19.05.2012 | Ausgabe-Nr. 20B
Drucken |
Versenden
« weitere Artikel
18.02.2014 22:24
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
10
Dateigröße
50 KB
Tags
1/--Seiten
melden