close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

(Triamcinolonacetonid - Neomycinsulphat - Gramicidin - FAGG

EinbettenHerunterladen
GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER
MYCOLOG Creme und Salbe
(Triamcinolonacetonid - Neomycinsulphat - Gramicidin - Nystatin)
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige
Informationen für Sie.
Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen
Behandlungserfolg zu erzielen, muss Mycolog jedoch vorschriftsgemäß angewendet werden.
- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
- Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
- Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie
auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
- Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie
Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind,
informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Packungsbeilage beinhaltet:
1.
Was ist MYCOLOG und wofür wird es angewendet?
2.
Was müssen Sie vor der Anwendung von MYCOLOG beachten?
3.
Wie ist MYCOLOG anzuwenden?
4.
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5.
Wie ist MYCOLOG aufzubewahren?
6.
Weitere Informationen
1. WAS IST MYCOLOG UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
Mycolog ist ein Präparat bestehend aus einem Kortikoid (Triamcinolon), zwei Antibiotika
(Neomycin und Gramicidin) und einem pilzabweisenden Produkt (Nystatin).
Mycolog kann bei der Behandlung von bestimmten Hautinfektionen mit Entzündung
angewendet werden, die durch verschiedene Bakterien und Pilze verursacht werden.
2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON MYCOLOG BEACHTEN?
Mycolog darf nicht angewendet werden,
-
wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Triamcinolon, Neomycin, Gramicidin, Nystatin
oder einen der sonstigen Bestandteile von Mycolog sind.
bei Atrophie der Haut (das Dünnerwerden der Haut).
um Ohr bei durchlöchertem Trommelfell.
auf Beingeschwüren, Wunden, Liegewunden.
wenn Sie an Akne leiden.
unter einem luftundurchlässigen Verband.
bei nässenden Verletzungen oder in Hautfalten (nur für Mycolog Creme, Mycolog Salbe
darf in diesen Fällen verwendet werden).
Besondere Vorsicht mit Mycolog ist erforderlich
-
Verlängern Sie die Behandlung nicht unnötigerweise. Vor allem nicht bei der Behandlung
1/4
-
einer größeren Hautoberfläche, da dabei die Wirkstoffe von Mycolog in das Blut
übergehen und zu Nebenwirkungen führen können.
Bei Säuglingen: Vermeiden Sie die Anwendung von Mycolog auf großen Hautoberflächen.
Vermeiden Sie auch, dass die behandelte Haut durch eine luftundurchlässige Windelhose
abgedeckt wird.
Mycolog kann das Aussehen von Hautverletzungen verändern. Darum sollten Sie immer
Ihren Arzt darüber informieren, dass Sie Mycolog anwenden, da sonst das Stellen einer
genauen Diagnose erschwert werden kann.
Der Abbruch der Behandlung muss allmählich erfolgen.
Die Anwendung von Mycolog verzögert die Narbenbildung.
Der Kontakt von einer kleinen Menge Mycolog mit den Augen oder Schleimhäuten bringt
kein Risiko mit sich und erfordert keine besonderen Maßnahmen.
Bei Anwendung von Mycolog mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/
anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht
verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Da die Aufnahme von Bestandteilen bei der empfohlenen Dosierung vernachlässigbar ist,
dürfen Sie Mycolog in der Schwangerschaft und in der Stillzeit anwenden.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Mycolog
Methylhydroxybenzoat (ein Konservierungsmittel) kann eine Reizung hervorrufen, wenn es
mit den Augen, der Haut oder den Schleimhäuten in Kontakt kommt.
Propylenglykol kann eine Hautreizung hervorrufen.
3. WIE IST MYCOLOG ANZUWENDEN?
Wenden Sie Mycolog immer genau nach Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem
Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
-
Mycolog 2- bis 3-mal täglich auf die zu behandelnde Haut auftragen.
Keine dicke Schicht und nicht unter einem luftundurchlässigen Verband auftragen.
Wenn Sie eine zu große Menge Mycolog angewendet haben
Wenn Sie zu viel Mycolog angewendet haben, nehmen Sie sofort Kontakt mit Ihrem Arzt,
Apotheker oder der Giftnotrufzentrale (070/245.245) auf.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder
Apotheker.
4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
Wie alle Arzneimittel kann Mycolog Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten
müssen.
Folgende Nebenwirkungen können auftreten:
-
Rauhe Haut, Akne, Störungen des Haarwuchses, Entfärbung der Haut oder Hautatrophie
(Dünnerwerden der Haut), Entzündung der Haut um den Mund.
Möglichkeit von Ekzem durch Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile von
Mycolog (einschließlich Konservierungsmittel) oder sogar gegen verwandte Antibiotika.
Dies tritt vor allem bei Langzeitanwendung oder bei Anwendung auf der Haut um
2/4
-
Geschwüre auf.
Das Ekzem kann sowohl auf der behandelten Haut als auch auf nicht behandelten Stellen
auftreten.
Möglichkeit von Störungen der Nierenfunktion oder des Gehörs, insbesondere wenn das
Produkt auf eine große Hautoberfläche oder auf die beschädigte Haut von Säuglingen
aufgetragen wird.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen
Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser
Gebrauchsinformation angegeben sind.
5. WIE IST MYCOLOG AUFZUBEWAHREN?
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Nicht über 25 °C lagern.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach “anwenden bis” oder “EXP”
angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den
letzten Tag des Monats.
Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie
Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen.
Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.
6. WEITERE INFORMATIONEN
Was Mycolog Salbe enthält
Die Wirkstoffe sind: Triamcinolonacetonid 1 mg, Neomycinsulphat (= 2,5 mg Neomycin-Base),
Gramicidin 0,25 mg und Nystatin 100.000 I.E. pro 1 g.
Die sonstigen Bestandteile sind: Polyethylenharz DYNH 21.000, flüssiges Paraffin.
Was Mycolog Creme enthält
Die Wirkstoffe sind: Triamcinolonacetonid 1 mg, Neomycinsulphat (= 2,5 mg Neomycin-Base),
Gramicidin 0,25 mg und Nystatin 100.000 I.E. pro 1 g.
Die sonstigen Bestandteile sind: Ethylendiamin, Salzsäure, Hydratiertes Aluminiumoxid,
Titandioxid, Ethanol, Polysorbate 60, Polyoxyethylenether Fettalkohol, Vaselin, Sorbitol,
Hydroxybenzoesäuremethylester,
Methylhydroxybenzoat, Dimeticon, Propylenglycol,
Parfum Verley E 1991 (Abweichung 42/160), Wasser.
Wie Mycolog Salbe aussieht und Inhalt der Packung
Salbe, zur kutanen Anwendung., Verabreichung auf die Haut.
Tube mit 5 und 15 g.
Wie Mycolog Creme aussieht und Inhalt der Packung
Creme, zur kutanen Anwendung , Verabreichung auf die Haut.
Tube mit 5 und 15 g.
Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
Pharmazeutischer Unternehmer
Sanofi Belgium
Leonardo Da Vincilaan 19
1831 Diegem
Tel.: 02/710.54.00
e-mail : info.belgium@sanofi.com
3/4
Hersteller
SOFARIMEX-INDUSTRIA QUIMICA E FARMACEUTICA. LDA.
Av. Das Industrias
Allo do Colaride – Aqualva
2735 Cacém - Portugal
Verkaufsabgrenzung: apothekenpflichtig.
Zulassungsnummer
Mycolog Salbe: BE049061
Mycolog Creme: BE048377
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im 10/2013
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im 07/2013
4/4
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
27
Dateigröße
100 KB
Tags
1/--Seiten
melden