close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Einladung zum Pferdefütterungsabend HYPONA

EinbettenHerunterladen
Ausgabe 2014/2015
Berufswahl-INFO
Informationen zur Berufswahl für Schülerinnen
und Schüler der Sekundarstufe I
Inhalt
Wege zum Beruf
Schule – und was kommt dann? ...................................................................................................................................................... 3
Bildungswege in Niedersachsen ...................................................................................................................................................... 4
Bildungswege in Niedersachsen ...................................................................................................................................................... 5
Unterstützung bei der Berufswahl
Wie finde ich den Beruf, der zu mir passt? ....................................................................................................................................... 7
Was kann die Berufsberatung für mich tun? ....................................................................................................................................10
Bestens informiert zum Ziel – Berufsinformationszentrum (BiZ) ......................................................................................................11
Berufswahlfahrplan .........................................................................................................................................................................12
Ausbildung im Vergleich ..................................................................................................................................................................14
Berufsausbildung in der Region
Das regionale Angebot an betrieblichen Ausbildungsstellen............................................................................................................15
Ausbildung im öffentlichen Dienst....................................................................................................................................................21
Arbeitsbogen schulische Ausbildung ...............................................................................................................................................26
Das regionale Angebot an schulischen Ausbildungsplätzen ............................................................................................................27
Hinweise zur Schulpflicht ................................................................................................................................................................41
WEITERFÜHRENDE SCHULEN
Angebote der weiterführenden Schulen ..........................................................................................................................................42
ZWISCHEN SCHULE UND BERUF
Überbrückungsmöglichkeiten ..........................................................................................................................................................52
Tipps und Infos
Erfolgreich bewerben ......................................................................................................................................................................55
Muster Bewerbungsanschreiben .....................................................................................................................................................56
Muster Lebenslauf ..........................................................................................................................................................................57
Finanzielle Unterstützung................................................................................................................................................................58
Und wenn’s nicht läuft ... .................................................................................................................................................................59
Informieren leicht gemacht – Medien der Berufsberatung................................................................................................................61
Weitere Adressen............................................................................................................................................................................63
Notizen ...........................................................................................................................................................................................64
Notizen ...........................................................................................................................................................................................65
Wo finde ich meine Berufsberatung und das Berufsinformationszentrum ........................................................................................66
Impressum ......................................................................................................................................................................... 67
Mehr Infos - auch zu anderen Regionen - unter www.regional.planet-beruf.de
2
Wege zum Beruf
Schule – und was
kommt dann?
Vielleicht meinst du, dass diese Frage dich noch gar nicht
betrifft. Erst mal den Abschluss machen und dann sehen,
wie es weitergeht. Doch wenn du alle Chancen für deine
Zukunft haben möchtest, solltest du dir schon jetzt Gedanken machen, was du nach der Schule machen willst.
Denn bei vielen Berufsausbildungen ist eine frühzeitige
Bewerbung wichtig.
Bevor andere deine Zukunft entscheiden, nimm sie lieber
selbst in die Hand!
Informiere dich, welche Berufe es gibt!
Finde heraus, was für dich das Beste ist!
Nutze deine Chancen!
Dir kommt der Einstieg in die Berufswelt vielleicht wie ein
Dschungel vor. Damit du einen Überblick erhältst, haben
wir für dich dieses Heft gemacht.
Natürlich ist es nicht möglich, auf den folgenden Seiten alle
deine Fragen zu beantworten. Deshalb kannst du dich auch
jederzeit gerne direkt an uns wenden.
Deine Berufsberaterin/Dein Berufsberater
und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im
Berufsinformationszentrum (BiZ)
3
Bildungswege in Niedersachsen
Sicherlich hast du dir auch schon die Frage gestellt: Was
kommt nach Beendigung der Schulzeit? Grundsätzlich gibt
es für dich zwei Möglichkeiten: Du kannst eine Berufsausbildung beginnen oder zunächst noch eine weiterführende (berufsbildende) Schule besuchen. Die direkte Aufnahme einer
Arbeitnehmertätigkeit ist für dich in aller Regel nicht möglich,
da du nach Entlassung aus der allgemeinbildenden Schule
(Haupt- oder Realschule) noch schulpflichtig bist.
In den folgenden drei Grafiken haben wir dargestellt, welche
beruflichen Bildungswege für dich in Betracht kommen, wenn
du
• die Schule ohne einen Hauptschulabschluss verlässt,
• den Hauptschulabschluss erreicht oder
• den Realschulabschluss erworben hast.
Die verschiedenen Möglichkeiten möchten wir dir näher erläutern.
Berufsausbildung in einem Betrieb oder schulische Ausbildung
Nähere Informationen zu diesen beiden Ausbildungsformen
findest du auf Seite 14.
4
Mit dem erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung ist unter bestimmten Voraussetzungen - auch der gleichzeitige
Erwerb des Sekundarabschlusses I (Sek I) - Realschulabschluss möglich.
Weiterführende (berufsvorbereitende) Schulformen
Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)
Das BVJ ist eine berufliche Vollzeitschule, die den Jugendlichen eine besondere Förderung anbietet. Einen Schwerpunkt bildet der fachpraktische Unterricht in zwei verschiedenen Fachrichtungen, ergänzt durch fachtheoretischen und
allgemeinen Unterricht.
Zugangsvoraussetzungen/Zielgruppe: Schülerinnen und
Schüler, die aus Klasse 7 oder 8 der Hauptschule oder aus
der Schule für Lernhilfe entlassen werden.
Dauer: 1 Jahr
Abschluss/Ziel: Im BVJ kann unter bestimmten Voraussetzungen der Hauptschulabschluss erworben werden.
Berufseinstiegsklasse (BEK)
Im Vordergrund steht die Verbesserung der Kenntnisse in
den Fächern Deutsch und Mathematik sowie die Förderung
der Ausbildungsfähigkeit. Ein weiterer inhaltlicher Schwerpunkt ist der berufsbezogene Lernbereich. Ziel ist der Erwerb
des Hauptschulabschlusses.
Zugangsvoraussetzungen/Zielgruppe: Schülerinnen und
Schüler, die
• eine Abschlussklasse ohne oder mit schwachem Hauptschulabschluss (Notendurchschnitt in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch schlechter als 3,5) oder
• ein BVJ ohne Hauptschulabschluss verlassen haben.
Dauer: 1 Jahr
Abschluss/Ziel: Erwerb oder Verbesserung des Hauptschulabschlusses
Berufsfachschule (BFS)
Berufsfachschulen (BFS) sind berufliche Vollzeitschulen, die
berufsbezogene Kenntnisse vermitteln. Sie werden in unterschiedlichen Formen angeboten:
• Einjährige Berufsfachschule:
Im Vordergrund steht die sogenannte berufsbezogene
Grundbildung; daher wird die BFS auch in verschiedenen
Fachrichtungen und Schwerpunkten angeboten.
Zugangsvoraussetzungen/Zielgruppe: Hauptschulabschluss oder anderer gleichwertiger Abschluss.
Für bestimmte berufsbezogene Schwerpunkte einer Fachrichtung kann die Schule vorsehen, dass der Unterricht auf
dem Sek I - Realschulabschluss aufbaut.
Dauer: 1 Jahr
Abschluss/Ziel: In der einjährigen BFS, die den Hauptschulabschluss voraussetzt, kann der Sek I - Hauptschulabschluss (vergleichbar dem Hauptschulabschluss nach Klasse
10) erworben werden. Zudem ist ein Wechsel in die Klasse 2
der zweijährigen BFS möglich, wenn die einjährige BFS mit
einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 abgeschlossen
wurde.
An der einjährigen BFS, die auf dem Sek I - Realschulabschluss aufbaut, kann der Erweiterte Sek I erreicht werden.
• Zweijährige Berufsfachschule:
Auch diese Schulform dient der berufsbezogenen Grundbildung und wird in Fachrichtungen angeboten. Sie gliedert
sich grundsätzlich in die Klassen 1 und 2. In den Fachrichtungen Agrarwirtschaft, Ernährung und Hauswirtschaft, Technik und Wirtschaft wird jedoch nur die Klasse 2 angeboten
und Klasse 1 durch die einjährige BFS "ersetzt". Lediglich
die Fachrichtung Sozialpädagogik wird in den Klassen 1 und
2 geführt.
5
Zugangsvoraussetzungen/Zielgruppe:
• Fachrichtung Sozialpädagogik: Hauptschulabschluss mit einem
Notendurchschnitt von mindestens 3,0
• Übrige Fachrichtungen (nur Klasse 2): Abschluss der einjährigen
BFS mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0
Dauer: 1 bzw. 2 Jahre
Abschluss/Ziel: Sek I - Realschulabschluss oder - unter bestimmten Bedingungen - Erweiterter Sek I
• Berufsqualifizierende Berufsfachschule:
An dieser Schule kannst du eine berufliche Ausbildung absolvieren, d.h. du erwirbst hier einen Berufsabschluss.
Nähere Informationen findest du im Kapitel "Berufsausbildung in der Region".
Fachoberschule (FOS)
Die FOS kann in 6 verschiedenen Fachrichtungen geführt
werden. Sie dauert entweder 2 Jahre (Klasse 11 und 12)
oder 1 Jahr (nur Klasse 12). Die Klasse 11 besteht überwiegend aus einem Praktikum in einem Betrieb; Klasse 12 wird
rein schulisch durchgeführt.
Zugangsvoraussetzungen/Zielgruppe:
• Klasse 11: Sek I - Realschulabschluss und Praktikumsplatz
• Klasse 12: Sek I - Realschulabschluss und eine mindestens zweijährige erfolgreich abgeschlossene einschlägige
Berufsausbildung (incl. Berufsabschluss)
Dauer: 2 Jahre (Kl. 11 + 12) bzw. 1 Jahr (nur Kl. 12)
Abschluss/Ziel: Fachhochschulreife (Berechtigung zum
Studium an allen deutschen Fachhochschulen und zum Besuch einschlägiger Studiengänge an Universitäten in Niedersachsen).
Berufliches Gymnasium
Das Berufliche Gymnasium kann in den Fachrichtungen
Wirtschaft, Technik sowie Gesundheit und Soziales geführt
werden und vermittelt neben berufsbezogenen Inhalten eine
breite und vertiefte Allgemeinbildung.
Zugangsvoraussetzungen/Zielgruppe: Nur mit Erweitertem Sek I
Dauer: 3 Jahre
Abschluss/Ziel: Allgemeine Hochschulreife (Abitur) und damit die Berechtigung zum Studium an allen deutschen Hochschulen ohne fachliche Einschränkung.
Das konkrete Angebot an weiterführenden Schulen in deiner
Region findest du im Kapitel "Weiterführende Schulen".
6
Unterstützung bei der Berufswahl
Wie finde ich den Beruf,
der zu mir passt?
Man kann nie früh genug damit beginnen, sich über
seine Ziele klar zu werden. Ideal wäre es, wenn du
ca. 1 bis 1 ½ Jahre vor Schulende wüsstest, welche
beruflichen Wege für dich in Frage kommen. Denn zu
diesem Zeitpunkt beginnen Unternehmen mit der Auswahl ihrer zukünftigen Auszubildenden.
Beginne mit einer Bestandsaufnahme!
•
•
•
•
•
Was will ich? (Berufliche Interessen)
Was kann ich? (Stärken und Fähigkeiten)
Was mag ich? (Hobbys, Lieblingsfächer, Interessen)
Welche Berufe könnten dazu passen?
Wie erhalte ich Informationen zu diesen Berufen?
Vielleicht fallen dir noch andere Fragen ein. Am besten
schreibst du dir deine Überlegungen dazu auf. Frage bitte
auch deine Eltern, Lehrerinnen oder Lehrer sowie Freundinnen und Freunde, wie sie dich einschätzen. Sie bringen
dich vielleicht auf ganz neue Ideen.
Eine gute Hilfe sind auch die planet-beruf.de Infomappen
im BiZ oder im Internet unter
www.planet-beruf.biz-medien.de.
Sie bieten Infos zu verschiedenen Berufsfeldern, so dass
du herausfinden kannst, welche Ausbildungsberufe es
beispielsweise im Bereich „Soziales, Pädagogik“, „Handel
und Sekretariat“ oder „Computer und Informatik“ gibt. Dabei
stößt du vielleicht auf andere Berufe, die dir auch gefallen.
Auch das Internet kann dir bei der Suche weiterhelfen.
Unter www.planet-beruf.de findest du alle Informationen
zu den Themen Berufsorientierung, Bewerbung und Ausbildung. Im Mittelpunkt steht dabei das berufliche Selbsterkundungsprogramm BERUFE-Universum.
Hast du einen Beruf gefunden, der dich interessiert, kannst
du dich in BERUFENET genauer über ihn informieren.
www.berufenet.arbeitsagentur.de
Bei BERUFE.TV gibt es Filme zu vielen Berufen, jetzt auch
als mobile App für dein Smartphone.
www.berufe.tv
7
Unterstützung bei der Berufswahl
Überprüfe deinen Berufswunsch
Im nächsten Schritt gilt es herauszufinden, für welchen Beruf du geeignet bist. Schließlich sind deine Interessen und
Fähigkeiten wichtige Voraussetzungen für die Wahl der
richtigen Berufsausbildung.
Dabei kann dir der Berufswahltest (BWT) helfen. Der BWT
besteht aus einem Berufsfragebogen, auf dem du deine Interessen und beruflichen Vorlieben angeben kannst, und aus
einem Test deiner Fähigkeiten. Dabei werden zum Beispiel
deine Rechtschreibsicherheit und Rechenkenntnisse überprüft. Über den BWT informiert dich deine Berufsberaterin
oder dein Berufsberater.
Am besten überprüfst du deinen Berufswunsch durch ein
Praktikum. Auch bei einem Ferienjob kannst du herausfinden, wie gut der Beruf zu dir passt. Lass dir auf jeden Fall
ein Zeugnis darüber geben. Dieses kann ein großer Pluspunkt bei einer Bewerbung sein! Denke daran, dich frühzeitig
um eine Praktikumsstelle zu bewerben, da die Plätze oft
schnell besetzt sind.
So kannst du die JOBBÖRSE nutzen
Unter www.jobboerse.arbeitsagentur.de kannst du in
deiner Region oder auch bundesweit nach Ausbildungsstellen suchen. Öffne dazu im Feld „Finden Sie eine
passende Stelle“ die „Erweiterte Suche“. Hier kannst du
alle Daten eingeben, die dir wichtig sind. Unter „Sie
suchen“ wählst du über das Feld „Ändern“ den Begriff
„Ausbildung“. Dann gibst du bei „Ausbildungsberufe“
unter „Suchen“ den gewünschten Ausbildungsberuf ein.
Klicke in der nun angezeigten Liste auf den gesuchten
Beruf. So wird dieser in deine Suchmaske übernommen. Auf diese Weise kannst du mehrere Berufe, die
dich interessieren, in deine Suchmaske übernehmen.
Andere wichtige Eingabefelder sind „Postleitzahl“ und
„Umkreis“. Mit diesen kannst du Stellenangebote im
Umkreis deines Heimatortes suchen. Unter „Weitere
Suchkriterien“ solltest du deine Suche verfeinern, indem du den gewünschten Ausbildungsbeginn oder bei
„Bildungsabschluss“ deinen Schulabschluss angibst.
Tipp
Bei den Stellenangeboten ohne Adresse vermittelt dich
die Berufsberatung. In der JOBBÖRSE kannst du dir
unter der Überschrift „Für Ausbildungsuchende“ auch
ein kostenfreies „Ausbildungsplatzprofil“ anlegen.
Darüber können dich dann interessierte Arbeitgeber
direkt kontaktieren.
Übrigens stehen dir im BiZ für die Nutzung der JOBBÖRSE kostenfreie Internet-Arbeitsplätze zur Verfügung. Die BiZ-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter helfen
dir auch gerne weiter, wenn du Fragen hast.
8
Unterstützung bei der Berufswahl
Wie findest du eine Ausbildungsstelle?
Deine Berufsberaterin und dein Berufsberater können dir bei
der Suche nach einer betrieblichen Ausbildungsstelle helfen, weil sie Kontakte zu vielen Ausbildungsbetrieben haben,
auch außerhalb deines Wohnortes. Nachdem sie sich ein
Bild von deinen Voraussetzungen für die gewünschte Berufsausbildung gemacht haben, schlagen sie dir Firmen vor, die
eine Ausbildungsstelle anbieten und bei denen du dich bewerben kannst. Natürlich spielt es dabei eine Rolle, welche
schulischen Vorkenntnisse der Arbeitgeber erwartet.
Etliche Berufe können nicht im Betrieb, sondern nur an einer
Berufsfachschule erlernt werden. Infos darüber findest du
in diesem Heft und natürlich kannst du auch im BiZ oder bei
der Berufsberatung danach fragen. Adressen von Schulen,
die eine Ausbildung anbieten, kannst du auch selbst herausfinden: in diesem Heft unter „Das regionale Angebot an
schulischen Ausbildungsplätzen“ oder im Internet.
www.regional.planet-beruf.de
www.kursnet.arbeitsagentur.de
Im BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit findest du
die JOBBÖRSE und weitere Stellenbörsen unter
www.berufenet.arbeitsagentur.de, wenn du unter deinem
Wunschberuf > Stellen- und Bewerberbörsen wählst.
Oder du siehst direkt in der JOBBÖRSE nach unter
www.jobboerse.arbeitsagentur.de.
Weitere Möglichkeiten
• Frage Eltern, Freundinnen und Freunde, Bekannte,
Lehrerinnen und Lehrer!
Persönliche Kontakte können nützlich sein. In deinem
Verwandten- und Bekanntenkreis kennt vielleicht jemand
einen Betrieb, der in deinem Wunschberuf ausbildet.
• Internet
Aktuelle Angebote gibt es in verschiedenen Ausbildungsstellenbörsen. Schau auch auf die Webseiten der Betriebe,
die dich interessieren, und nutze die Informationen, die du
dort findest. Oft gibt es dort eine eigene Rubrik „Karriere“
oder „Jobs“.
• Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern
Hier kannst du erfahren, welche Betriebe ausbilden dürfen
oder wo es freie Ausbildungsstellen gibt.
Informationen findest du im Internet, zum Beispiel unter
www.ihk-lehrstellenboerse.de oder
www.handwerkskammer.de > Lehrstellenbörse.
• Zeitungsanzeigen
Manche Firmen und Behörden bieten freie Ausbildungsplätze über Zeitungsanzeigen an. Eine gute Quelle sind
lokale Tageszeitungen und Fachzeitschriften sowie deren
Online-Seiten. Besonders die Wochenendausgaben der
Tageszeitungen enthalten viele Stellenangebote.
• Branchenverzeichnis im Telefonbuch
Du kannst die „Gelben Seiten“ durchstöbern und bei den
in Frage kommenden Betrieben persönlich, telefonisch
oder schriftlich anfragen, ob sie eine entsprechende
Ausbildungsstelle anbieten.
• Ausbildungsmessen, Tag der offenen Tür
Ausbildungsmessen, bei denen verschiedene Ausbildungsberufe vorgestellt werden, finden zum Beispiel in
den Agenturen für Arbeit, in Schulen oder auch bei den
Kammern statt. Größere Unternehmen veranstalten oft
einen „Tag der offenen Tür“, bei dem sie den Betrieb und
die Ausbildungsmöglichkeiten präsentieren. Hier kannst
du auch nach einem Praktikum fragen.
9
Unterstützung bei der Berufswahl
Was kann die Berufsberatung
für mich tun?
Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit unterstützt
dich bei deiner Berufswahl, informiert, berät und hilft
bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz.
Wir informieren
… in der Schule, im Berufsinformationszentrum (BiZ) und
in der Agentur für Arbeit über
•
•
•
•
•
Aufgaben und Tätigkeiten in Berufen
erwartete Schulabschlüsse
körperliche und theoretische Anforderungen
Ausbildungsmöglichkeiten in Betrieben und Schulen
Bewerbungsverfahren und -termine.
Wir vermitteln Ausbildungsstellen
… und helfen dir bei deiner Bewerbung. Wir kennen das
Ausbildungsangebot von Betrieben und Schulen und können
dir bei der Verwirklichung deiner Berufswünsche helfen.
Auch unter www.jobboerse.arbeitsagentur.de findest du
Informationen zum Ausbildungsangebot.
Wir helfen finanziell
… unter gesetzlich vorgeschriebenen Voraussetzungen.
Zur Aufnahme und für die Zeit einer betrieblichen Berufsausbildung oder für die Teilnahme an einer berufsvorbereitenden
Maßnahme können wir finanzielle Hilfen – unter anderem
Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) – gewähren.
Du kannst unter der Rufnummer 0800 4 5555 00* einen
Termin mit der Berufsberatung vereinbaren, oder online unter
www.arbeitsagentur.de > eSERVICE > Kontakt zur Berufsberatung, oder persönlich bei deiner Agentur für Arbeit.
* Der Anruf ist für dich kostenfrei.
Wir beraten
… dich nach vorheriger Terminvereinbarung in einem
persönlichen Gespräch. Du kannst mit uns über deine
beruflichen Wünsche, Ziele und Erwartungen, aber auch
über deine Befürchtungen oder Probleme sprechen.
Unser Beratungsangebot verstehen wir dabei als „Hilfe zur
Selbsthilfe“, das heißt: Du bestimmst, was du besprechen
möchtest, und du selbst triffst die Entscheidung für oder
gegen eine bestimmte Ausbildung.
10
Übrigens: Du kannst unsere Angebote vor oder während
deiner Ausbildung, aber auch beim Übergang in die Berufstätigkeit in Anspruch nehmen. Unsere Hilfen sind kostenlos
und der Inhalt unserer Gespräche ist streng vertraulich.
Unterstützung bei der Berufswahl
Bestens informiert
zum Ziel –
Berufsinformationszentrum
(BiZ)
Was ist das BiZ?
Das BiZ ist nützlich für alle, die vor der Berufswahl oder
generell vor einer beruflichen Entscheidung stehen. Im BiZ
kann sich jeder über alle Themen der Berufswelt selbst informieren. Das breit gefächerte Angebot steht dir während
der gesamten Öffnungszeit ohne Anmeldung zur Verfügung.
Mache dich schlau im BiZ!
Hier findest du
• Informationen zu Ausbildungsberufen
• Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder einer Arbeitsstelle
• Informationen zu Überbrückungsmöglichkeiten
• Tipps zur Bewerbung und zum Vorstellungsgespräch
Was erwartet dich im BiZ?
• Internet-Arbeitsplätze mit Zugriff auf ein breites
Angebot an Informationen rund um Ausbildung,
Studium und Beruf
• Filme, mit denen du die Berufswelt auch virtuell
erkunden kannst
• Informationsmappen mit abwechslungsreichen
Berichten aus der Berufspraxis
• Bücher und Zeitschriften
• Broschüren und Flyer – auch zum Mitnehmen
• Bewerbungs-PC zum Erstellen professioneller
Bewerbungsunterlagen
Bei Fragen helfen dir die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
des BiZ gerne weiter.
Im BiZ finden Informationsveranstaltungen zu Themen rund
um Ausbildung, Studium und Beruf statt. Informationen zum
aktuellen Veranstaltungsangebot erhältst du im BiZ in deiner
Nähe und in der zentralen Veranstaltungsdatenbank unter
www.arbeitsagentur.de > Veranstaltungen.
Wo findest du das BiZ?
Das für dich zuständige BiZ und die Anfahrtsbeschreibung
findest du am Ende dieser Schrift.
11
Unterstützung bei der Berufswahl
Berufswahlfahrplan
12
Unterstützung bei der Berufswahl
13
Unterstützung bei der Berufswahl
Ausbildung im Vergleich
14
Berufsausbildung in der Region
Das regionale Angebot an
betrieblichen Ausbildungsstellen
Hier erfährst du, welche betrieblichen Ausbildungsmöglichkeiten es in deiner Region gibt und wie viele
Ausbildungsstellen zuletzt in diesen Berufen angeboten
wurden.
Bei begehrten Berufen kann es durch die vielen Bewerber
nicht so leicht sein, eine Ausbildungsstelle zu bekommen.
Doch lass dich von den Angaben, wie knapp Ausbildungsstellen in manchen Berufen sind, nicht gleich entmutigen.
Deine persönlichen Chancen, eine bestimmte Ausbildungsstelle zu erhalten, können ganz anders aussehen!
Wenn du dich für einen Beruf interessierst, bei dem die
Chancen auf eine Ausbildungsstelle nicht so gut stehen,
informiere dich am besten auch über alternative Berufe.
Vielleicht gibt es ja im gleichen Berufsfeld noch einen anderen Beruf, an den du vorher noch gar nicht gedacht hast
und für den es freie Ausbildungsstellen gibt.
Mithilfe der planet-beruf.de Infomappen im BiZ oder im
Internet unter www.planet-beruf.biz-medien.de kannst du
dir einen Überblick über 28 verschiedene Berufsfelder verschaffen, wie zum Beispiel „Handel und Sekretariat“ oder
„Lebensmittel, Getränke (Produktion, Fertigung)“. In diesen
Infomappen werden die Ausbildungsberufe in den verschiedenen Bereichen anhand ihrer Tätigkeiten und Anforderungen miteinander verglichen, sodass du nach Berufen
suchen kannst, die deinem Wunschberuf ähnlich sind.
Umfassende Informationen zu den einzelnen Berufen gibt
es im Internet unter www.planet-beruf.de > Mein Beruf.
Dort kannst du dich über „Berufe von A bis Z“, „Berufe live“
und „Tagesabläufe“ in der Ausbildung informieren.
Weitere Informationen zu Berufen findest du im
BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit unter
www.berufenet.arbeitsagentur.de. Dort sind alle Ausbildungsberufe ausführlich beschrieben, auch mit Bildern und
Filmen. Hier findest du auch die JOBBÖRSE und weitere
Stellenbörsen unter deinem Wunschberuf > Stellen- und
Bewerberbörsen.
Wenn du wissen möchtest, ob und für welche Berufe Ausbildungsplätze zum nächsten Ausbildungsbeginn frei sind,
kannst du dich an deine Berufsberatung wenden oder unter
www.jobboerse.arbeitsagentur.de selbst nach freien
Ausbildungsstellen suchen.
15
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
Ausbildungsberuf
Neu abgeschlossene
Ausbildungsverträge 2013
im Agenturbezirk
NienburgVerden
Bevorzugte
Schulabschlüsse
Anlagenmechaniker/in
3
RS
Anlagenmechaniker/in - Sanitär-, Heizungs- und
Klimatechnik
72
RS
Aufbereitungsmechaniker/in Sand und Kies
3
HS
Augenoptiker/in
12
RS
Ausbaufacharbeiter/in
3
HS
Automobilkaufmann/-frau
9
RS
Bäcker/in
24
HS
Bankkaufmann/-frau
75
RS/A
Baugeräteführer/in
3
HS
Bauten- und Objektbeschichter/in
15
HS
Bauzeichner/in
12
RS
Bergbautechnologe/-technologin Tiefbohrtechnik
3
A
Berufskraftfahrer/in
69
HS
Beton- und Stahlbetonbauer/in
6
HS
Binnenschiffer/in
3
RS
Bootsbauer/in Neu-, Aus- und Umbau
3
A
Buchhändler/in
3
A
Chemielaborant/in
RS
Dachdecker/in Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik
33
HS
Drogist/in
3
RS
Elektroniker/in Energie- und Gebäudetechnik
93
RS
Elektroniker/in - Automatisierungstechnik (Indus- 9
trie)
RS
Elektroniker/in - Betriebstechnik
30
RS
Elektroniker/in - Geräte und Systeme
6
RS
Elektroniker/in - Maschinen und Antriebstechnik
3
RS
Fachangestellte/r für Bäderbetriebe
9
RS
Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung
18
A
Fachinformatiker/in Systemintegration
27
A
Fachkraft - Abwassertechnik
3
RS
Legende
1)
gute Chancen für eine Ausbildungsstelle Mehr Stellen als Bewerber/innen
mittlere Chancen für eine Ausbildungsstelle etwa gleich viele Stellen und Bewerber/innen
geringe Chancen für eine Ausbildungsstelle mehr Bewerber/innen als Stellen - Alternativen suchen!
16
Situation1)
Bemerkung
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
Ausbildungsberuf
Neu abgeschlossene
Ausbildungsverträge 2013
im Agenturbezirk
NienburgVerden
Bevorzugte
Schulabschlüsse
Fachkraft - Agrarservice
12
HS/RS
Fachkraft - Gastgewerbe
12
HS
Fachkraft - Kreislauf- und Abfallwirtschaft
3
RS
Fachkraft - Lagerlogistik
75
HS/RS
Fachkraft - Lebensmitteltechnik
18
RS
Fachkraft - Veranstaltungstechnik
6
A/RS
Fachkraft - Wasserversorgungstechnik
3
RS
Fachlagerist/in
21
HS
Fachmann/-frau - Systemgastronomie
12
HS
Fachverkäufer/in - Lebensmittelhandwerk Bäckerei
42
HS
Fachverkäufer/in - Lebensmittelhandwerk Fleischerei
9
HS
Fachverkäufer/in - Lebensmittelhandwerk Konditorei
3
HS
Fahrzeuglackierer/in
12
HS
Feinwerkmechaniker/in
21
RS
Fleischer/in
3
HS
Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in
Situation1)
Bemerkung
HS
Florist/in
3
HS/RS
Fluggerätmechaniker/in Fertigungstechnik
3
RS
Forstwirt/in
3
RS
Fotograf/in
3
A
Friseur/in
60
HS
Gärtner/in Baumschule
3
HS
Gärtner/in Garten- und Landschaftsbau
30
HS
Gärtner/in Gemüsebau
3
HS
Gärtner/in Zierpflanzenbau
9
HS
Gebäudereiniger/in
6
HS
Gerüstbauer/in
3
HS
Gestalter/in für visuelles Marketing
6
RS/A
Hauswirtschafter/in
9
HS
Legende
1)
gute Chancen für eine Ausbildungsstelle Mehr Stellen als Bewerber/innen
mittlere Chancen für eine Ausbildungsstelle etwa gleich viele Stellen und Bewerber/innen
geringe Chancen für eine Ausbildungsstelle mehr Bewerber/innen als Stellen - Alternativen suchen!
17
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
Ausbildungsberuf
Neu abgeschlossene
Ausbildungsverträge 2013
im Agenturbezirk
NienburgVerden
Bevorzugte
Schulabschlüsse
Hochbaufacharbeiter/in
6
HS
Hörgeräteakustiker/in
6
RS/A
Hotelfachmann/-frau
27
RS
Immobilienkaufmann/-frau
3
A
Industrieelektriker/in Betriebstechnik
3
RS
Industriekaufmann/-frau
117
RS
Industriemechaniker/in
63
RS
Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in Kaross.instandh.
3
HS
Kaufmann/-frau - Büromanagement
120
RS
Kaufmann/-frau - Einzelhandel
171
RS
Kaufmann/-frau - Gesundheitswesen
3
A
Kaufmann/-frau - Groß- und Außenhandel Außenhandel
15
RS
Kaufmann/-frau - Groß- und Außenhandel Großhandel
159
RS
Kaufmann/-frau - Spedition und Logistikdienstleistung
39
RS
Kaufmann/-frau - Tourismus und Freizeit
3
A
Kaufmann/-frau - Versicherungen u. Finanzen
Versicherung
24
RS
Koch/Köchin
33
HS
Konditor/in
6
HS
Konstruktionsmechaniker/in
24
HS
Kraftfahrzeugmechatroniker/in
129
HS/RS
Landwirt/in
75
HS
Maler/in und Lackierer/in Gestaltung und Instandhaltung
36
HS
Maschinen- und Anlagenführer/in
18
HS
Maurer/in
30
HS
Mechaniker/in - Land- und Baumaschinentechnik
45
RS
Mechatroniker/in
33
RS
Legende
1)
gute Chancen für eine Ausbildungsstelle Mehr Stellen als Bewerber/innen
mittlere Chancen für eine Ausbildungsstelle etwa gleich viele Stellen und Bewerber/innen
geringe Chancen für eine Ausbildungsstelle mehr Bewerber/innen als Stellen - Alternativen suchen!
18
Situation1)
Bemerkung
Neue Berufsbezeichnung!
Früher: Bürokaufmann/frau und
Kaufmann/-frau für Bürokommuniaktion
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
Ausbildungsberuf
Neu abgeschlossene
Ausbildungsverträge 2013
im Agenturbezirk
NienburgVerden
Bevorzugte
Schulabschlüsse
Mechatroniker/in - Kältetechnik
3
RS
Mediengestalter/in - Bild und Ton
3
A
Mediengestalter/in Digital und Print Gestaltung u.
Technik
12
A
Medizinische/r Fachangestellte/r
69
RS
Metallbauer/in Konstruktionstechnik
51
HS
Metallbauer/in Nutzfahrzeugbau
6
HS
Milchtechnologe/-technologin
9
RS
Milchwirtschaftliche/r Laborant/in
3
HS/RS/A
Müller/in - Verfahrenstechnolog(e/in) Mühlen u.
Futtermittel
3
RS
Notarfachangestellte/r
3
RS
Papiertechnologe/-technologin
3
RS
Personaldienstleistungskaufmann/-frau
6
RS
Pferdewirt/in Klassische Reitausbildung
3
RS/A
Pferdewirt/in Pferdehaltung und Service
6
RS
Pferdewirt/in Pferdezucht
3
RS
Pharmazeutisch-kaufmännische/r Angestellte/r
3
RS
Polsterer/Polsterin
6
HS
Produktionsfachkraft Chemie
3
RS
Raumausstatter/in
3
RS/HS
Rechtsanwaltsfachangestellte/r
30
RS
Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r
18
RS
Restaurantfachmann/-frau
18
RS
Rohrleitungsbauer/in
6
HS
Sattler/in Reitsportsattlerei
3
RS/A
Schilder- und Lichtreklamehersteller/in
6
RS
Schornsteinfeger/in
6
RS
Schuhfertiger/in
12
RS
Sport- und Fitnesskaufmann/-frau
21
RS
Steuerfachangestellte/r
60
RS
Situation1)
Bemerkung
Legende
1)
gute Chancen für eine Ausbildungsstelle Mehr Stellen als Bewerber/innen
mittlere Chancen für eine Ausbildungsstelle etwa gleich viele Stellen und Bewerber/innen
geringe Chancen für eine Ausbildungsstelle mehr Bewerber/innen als Stellen - Alternativen suchen!
19
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
Ausbildungsberuf
Neu abgeschlossene
Ausbildungsverträge 2013
im Agenturbezirk
NienburgVerden
Bevorzugte
Schulabschlüsse
Straßenbauer/in
6
HS
Straßenwärter/in
3
HS
Techn. Produktdesigner/in Maschinen- u. Anlagen- 9
konst.
RS
Techn. Produktdesigner/in Produktgestaltung u.
-konstrukt.
12
RS
Tiermedizinische/r Fachangestellte/r
12
RS
Tierpfleger/in Tierheim und Tierpension
9
RS
Tischler/in
48
RS
Tourismuskaufmann/-frau (Privat- und Geschäfts- 12
reisen)
A
Veranstaltungskaufmann/-frau
6
A
Verfahrensmech. - Kunststoff-/Kautschukt. Formteile
12
RS
Verkäufer/in
165
HS
Vermessungstechniker/in Vermessung
6
RS
Verwaltungsfachangestellte/r Kirchenverwalt. -ev.
Kirche
3
RS
Verwaltungsfachangestellte/r Kommunalverwaltung
60
RS
Werkzeugmechaniker/in
3
RS
Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r
39
RS
Zahntechniker/in
21
RS
Zerspanungsmechaniker/in
36
RS
Zimmerer/Zimmerin
30
HS
Legende
1)
gute Chancen für eine Ausbildungsstelle Mehr Stellen als Bewerber/innen
mittlere Chancen für eine Ausbildungsstelle etwa gleich viele Stellen und Bewerber/innen
geringe Chancen für eine Ausbildungsstelle mehr Bewerber/innen als Stellen - Alternativen suchen!
20
Situation1)
Bemerkung
Ausbildung im
öffentlichen Dienst
Öffentlicher Dienst - was ist das?
Unter der Bezeichnung „öffentlicher Dienst“ versteht man
die Arbeit der Beamtinnen und Beamten und Angestellten
in verschiedenen Verwaltungen und Behörden von Bund,
Ländern und Kommunen. Dazu gehören zum Beispiel Berufe
in der allgemeinen Verwaltung von Städten und Gemeinden,
in Schulen und staatlichen Krankenhäusern, bei Polizeiund Sicherheitsbehörden, im Gesundheitswesen oder bei
Arbeitsagenturen.
Die Beschäftigten im öffentlichen Dienst teilen sich in zwei
Gruppen auf:
1. Angestellte und Arbeiter/innen
2. Beamtinnen und Beamte
Welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es?
Wer eine Ausbildung für den öffentlichen Dienst beginnen
möchte, hat zwei Möglichkeiten zur Auswahl:
1. Betriebliche Ausbildung
Diese entspricht der betrieblichen Berufsausbildung, die
am Anfang dieser Broschüre vorgestellt wurde.
Zum Beispiel sind folgende Ausbildungen möglich:
• Arbeitsagenturen: Fachangestellte/r für Arbeitsmarktdienstleistungen
• Straßenbauverwaltungen: Straßenwärter/in
• Behörden von Bund, Ländern und Kommunen:
Verwaltungsfachangestellte/r
Verwaltungen und Behörden legen häufig Bewerbungstermine fest: Die Berufsberatung kann dir Auskunft über
die Ausbildungsgänge, Bewerbungsadressen und -fristen
geben.
2. Ausbildung für eine Beamtenlaufbahn
Bei den Beamtenlaufbahnen trennt man zwischen dem technischen und dem nichttechnischen Dienst. Innerhalb dieser
Unterscheidung spricht man vom mittleren, gehobenen und
höheren Dienst bzw. von Qualifikationsebenen.
Für die einzelnen Laufbahnen sind unterschiedliche Schulabschlüsse vorgeschrieben: Mit einem mittleren Schulabschluss oder vergleichbaren Abschluss kannst du dich für
den mittleren nichttechnischen Dienst bewerben.
Folgende Laufbahnen sind zum Beispiel möglich:
•
•
•
•
•
•
Allgemeine innere Verwaltung
Justizvollzugsdienst
Steuerverwaltung
Wehrverwaltung
Zolldienst
Polizei der Länder oder des Bundes.
Die Laufbahn des mittleren technischen Dienstes bzw.
der zweiten Qualifikationsebene setzt eine abgeschlossene Berufsausbildung voraus.
Für den gehobenen Dienst bzw. die dritte Qualifikationsebene benötigt man die Fachhochschulreife oder einen als
gleichwertig anerkannten Bildungsstand. Für den höheren
Dienst bzw. die vierte Qualifikationsebene ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbarer
Abschluss) erforderlich.
Für den gehobenen Dienst benötigt man die Fachhochschulreife oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand. Für den höheren Dienst ist ein abgeschlossenes
Hochschulstudium (Master oder vergleichbarer Abschluss)
erforderlich.
Für die Zulassung zur Beamtenausbildung musst du an
einem Auswahlverfahren teilnehmen. Dafür gibt es feste
Anmeldetermine. Nähere Informationen bekommst du bei
den jeweiligen Behörden und bei der Berufsberatung.
21
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
Beamt(er/in) - Feuerwehr (mittl.
techn. Dienst)
sachsen.de
Justizvollzugsanstalt Vechta
Fachangestellte/r für Arbeitsmarktdienstleistungen
Adressen
Willohstr. 13
Feuerwehr Bremen
49377 Vechta
Adressen
Am Wandrahm 24
Telefon: 04441 8840
Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen
28195 Bremen
Web: www.jva-vechta.de
Interner-Service-Bereich Personal
Telefon: 0421 3030 11502
Postfach 1160
Justizvollzugsanstalt für Frauen Vechta
21301 Lüneburg
An Der Propstei 10
Telefon: 05141 961690
Feuerwehr Hannover
49377 Vechta
Web: www.arbeitsagentur.de
Feuerwehrstr. 1
Telefon: 04441 91600
30169 Hannover
E-Mail: www.jva-fuer-frauen.niedersachsen.de
Web: www.feuerwehr-bremen.org
Telefon: 0511 912 1268
E-Mail: www.feuerwehr-hannover.de
Beamt(er/in) - Justizdienst (mittl.
Dienst)
Beamt(er/in) - Steuerverwaltung
(mittl. Dienst)
Polizeivollzugsbeamt(er/in) - Bundespolizei (mittl. Dienst)
Adressen
Bundespolizeiakademie
Adressen
Herr Raimond Radke
Finanzamt Nienburg
Möckernstr. 30
Adressen
Schlossplatz 10
30163 Hannover
Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen
31582 Nienburg
Telefon: 0511 67675 5618
Am Wall 198
Telefon: 05021 8011
E-Mail: raimond.radke@polizei.bund.de
28195 Bremen
E-Mail: poststelle@fa-ni.niedersachsen.de
Web: www.bundespolizei.de
Telefon: 0421 361 4526
Web: www.mit-sicherheit-karriere-in.niedersach-
E-Mail: office@oberlandesgericht.bremen.de
sen.de
Web: www.oberlandesgericht.bremen.de
Verwaltungsfachangestellte/r Kommunalverwaltung
Finanzamt Sulingen
Oberlandesgericht Celle
Hindenburgstr. 16
Adressen
Schloßplatz 2
27232 Sulingen
Landkreis Diepholz
29221 Celle
Telefon: 04271 87 0
Kreishaus Diepholz
Telefon: 05141/206570
E-Mail: Poststelle@fa-su.niedersachsen.de
Niedersachsenstr. 2
Web: www.oberlandesgericht-celle.niedersach-
Web: www.ofd.niedersachsen.de
49356 Diepholz
sen.de
Telefon: 05441 976 1107
Finanzamt Verden
E-Mail: marion.schiernbaum@diepholz.de
Oberlandesgericht Oldenburg
Bremer Str. 4
Web: www.diepholz.de
Richard-Wagner-Platz 1
27283 Verden
26135 Oldenburg
Telefon: 04231 9190
Landkreis Nienburg
Telefon: 0441 2201213
E-Mail: poststelle@fa-ver.niedersachsen.de
FB Service Personal
E-Mail: www.oberlandesgericht-oldenburg.nie-
Web: www.mit-sicherheit-karriere-in.niedersach-
Kreishaus B
dersachsen.de
sen.de
Zimmer 164
Beamt(er/in) - Justizvollzugsdienst
(mittl. Dienst)
Beamt(er/in) - Zolldienst (mittl.
Dienst)
Adressen
Adressen
Justizvollzugsanstalt Celle
Bundesfinanzdirektion Mitte
Trift 14
Großbeerenstr. 341-345
Landkreis Verden
29221 Celle
14480 Potsdam
Lindhooper Str. 67
Telefon: 05141 9110
Telefon: 0331 64610
27283 Verden
Web: www.justizvollzugsanstalt-celle.nieder-
E-Mail: poststelle@bfdm.bfinv.de
Telefon: 04231 15175
Kreishaus am Schlossplatz
31582 Nienburg
Telefon: 05021 967 164
E-Mail: personalwirtschaft@kreis-ni.de
22
Web: www.lk-nienburg.de
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
Web: www.landkreis-verden.de
Stadt Diepholz
Rathaus
Zimmer 212
Rathausmarkt 1
49356 Diepholz
Telefon: 05441 909 212
E-Mail: nicola.wolffgang@stadt-diepholz.de
Web: www.diepholz.de
Stadt Sulingen
Rathaus
Zimmer 20
Galtener Str. 12
27232 Sulingen
Telefon: 04271 88 16
E-Mail: baerbel.ehrich@sulingen.de
Web: www.sulingen.de
23
Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen,Interner-ServicePersonal
Postfach 1160, 21301 Lüneburg
Tel: 05141 961690
24
25
Arbeitsbogen schulische Ausbildung
26
Das regionale Angebot
an schulischen
Ausbildungsplätzen
Auf den folgenden Seiten kannst du nachsehen
• welche schulischen Ausbildungsberufe du in
deiner Region erlernen kannst
• wo sich die jeweiligen Schulen befinden
• welche Voraussetzungen für den Schulbesuch
notwendig sind
• wie lange die Ausbildung dauert
• welchen Abschluss du erwirbst.
Für viele schulische Ausbildungen musst du dich mindestens
ein Jahr vor Beginn der Berufsausbildung bewerben. Außerdem kann es sein, dass du vor Schulbeginn noch ein Praktikum ableisten musst. Daher solltest du dich frühzeitig bei der
Schule über die genauen Voraussetzungen informieren und
dir Informationsmaterial besorgen.
Wenn du dich für eine schulische Ausbildung interessierst,
bei der die Schulplätze sehr begehrt sind, informiere dich
auch über ähnliche Berufsausbildungen. Vielleicht gibt es ja
im gleichen Berufsfeld auch einen anderen Beruf, an den du
vorher noch gar nicht gedacht hast und für den deine Chancen, einen Schulplatz zu bekommen, besser sind.
Mithilfe der planet-beruf.de Infomappen im BiZ oder im
Internet unter www.planet-beruf.biz-medien.de kannst du
dir einen Überblick über 28 verschiedene Berufsfelder verschaffen, wie zum Beispiel „Computer und Informatik“ oder
„Soziales, Pädagogik“. In diesen Infomappen werden die
Ausbildungsberufe in den verschiedenen Bereichen anhand
ihrer Tätigkeiten und Anforderungen miteinander verglichen,
sodass du nach Berufen suchen kannst, die deinem
Wunschberuf ähnlich sind.
Umfassende Informationen zu den einzelnen Berufen gibt
es im Internet unter www.planet-beruf.de > Mein Beruf.
Dort kannst du dich über „Berufe von A bis Z“, „Berufe live“
und „Tagesabläufe“ in der Ausbildung informieren.
Weitere Informationen zu Berufen findest du im
BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit unter
www.berufenet.arbeitsagentur.de. Dort sind alle Ausbildungsberufe ausführlich beschrieben, auch mit Bildern und
Filmen.
Wenn du dich für Adressen von Schulen interessierst, an
denen du dich ausbilden lassen kannst, kannst du unter
www.kursnet.arbeitsagentur.de selbst danach suchen
und deine Suche z. B. auf deinen Wohnort einschränken.
Hinweis: Die Ausbildung an öffentlichen Schulen ist kostenfrei, allerdings musst du mit Kosten für Lernmittel sowie mit
Aufnahme- und Prüfungsgebühren rechnen. Private Schulen
können zusätzlich Lehrgangsgebühren erheben. Eventuell
kannst du aber während deiner schulischen Ausbildung auch
finanzielle Hilfen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) erhalten. Informationen darüber findest du
im Beitrag „Finanzielle Unterstützung“ und im Internet unter
www.das-neue-bafoeg.de.
27
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
Altenpfleger/in
Voraussetzungen
- Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsstand oder andere abgeschlossene
zehnjährige Schulbildung, die den
Hauptschulabschluss erweitert, oder
- bestandene Abschlussprüfung an der
Berufsfachschule - Altenpflegehilfe oder
- erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zum/zur Krankenpflegehelfer/in oder
- eine andere abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung
- Nachweis der persönlichen Zuverlässigkeit und gesundheitlichen Eignung
bis zum Beginn der praktischen Ausbildung
E-Mail: bfa-info@bethel.de
Web: www.bethel-im-norden.de
Berufsfachschule für Altenpflege
Berufsfachschule Altenpflege
Bogenstr. 3
Annette Alhorn
27232 Sulingen
Weserstr. 1
Telefon: 04271 95560
27318 Hoya
Web: www.bbz-ulderup.de
Telefon: 04251 671050
E-Mail: info@bfs-alfa.de
Berufsbildende Schulen
Web: www.bfs-alfa.de
Marienhain-Vechta
Fachschule Sozialpädagogik
ibs Institut für Berufs- und Sozialpädagogik e.V.
Landwehrstr. 2
Große Str. 63
49377 Vechta
27299 Langwedel
Telefon: 04441 93510
Telefon: 04232 94590
E-Mail: bbs.marienhain@t-online.de
E-Mail: u.brandwein@ibs-bremen.de
Web: www.bbs-marienhain.de
Web: www.ibs-bremen.de
Evangelisches Fachseminar für Altenpflege
Dauer
3 Jahre
Akademie für Gesundheitsberufe
Johansenstr. 6
32423 Minden
Abschluss
Altenpfleger/in
Telefon: 0571 951 999 60
E-Mail: Fachseminar@Salem-Koeslin.de
Web: www.diakonie-stiftung-salem.de
Adressen
wisoak - Wirtschafts- u. Sozialakademie
Berufsbildende Schulen Neustadt
der Arbeitnehmerkammer Bremen gGmbH
Berufsfachschule Altenpflege
-Fachschule für Altenpflege-
Friedrich-Brandt-Str. 2
Dölvesstr. 8
31535 Neustadt am Rübenberge
28207 Bremen
Telefon: 05032 951 80
Telefon: 0421 4499 621
E-Mail: steinfeld-mueller-anne@bbs-nrue.de
E-Mail: gesundheit@wisoak.de
Web: www.bbs-nrue.de
Web: www.wisoak.de
ESTA-Bildungswerk gGmbH
Anna-Siemsen-Schule
Berufsfachschule Altenpflege
Berufsbildende Schule 7
Ziegelkampstr. 22
der Region Hannover
31582 Nienburg
Im Moore 38
Telefon: 05021 88777 10
30167 Hannover
E-Mail: ausbildung@esta-bw.de
Telefon: 0511 168 44012
Web: www.esta-bw.de
E-Mail: bbs7@region-hannover.de
Web: www.anna-siemsen-schule.de
Rotenburger Ev. Berufsfachschule für Altenpflege
Birkenhof Bildungszentrum
Elise-Averdiek-Str. 17
Evangelische Berufsfachschule für Altenpflege
27356 Rotenburg
Bleekstr. 20
Telefon: 04261 772256
30559 Hannover
E-Mail: altenpflegeschule@diako-online.de
Telefon: 0511 5109 160
Web: www.diako-online.de
28
Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
Biologisch-technische/r Assistent/in
Chemisch-technische/r Assistent/in
Voraussetzungen
Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsstand
Voraussetzungen
Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsstand
Dauer
2 Jahre
Dauer
2 Jahre
Abschluss
Staatl. geprüfte/r Biologisch-technische/r Assistent/in
Abschluss
Staatl. geprüfte/r Chemisch-technische/r
Assistent/in
Adressen
Adressen
Schulen Dr. Kurt Blindow
Europaschule
Herminenstr. 23a
Schulzentrum Utbremen
31675 Bückeburg
Meta-Sattler-Straße 33
Adressen
Telefon: 05722 28920
28217 Bremen
Bernd-Blindow-Schulen Bückeburg
E-Mail: bku@blindow-schulen.de
Telefon: 0421 361 59688 oder 59689
Herminenstr. 17 f
Web: www.blindow-schulen.de
E-Mail: office@bildung.bremen.de
31675 Bückeburg
Web: www.szut.de
Telefon: 05722 95 050
Ergotherapeut/in
Voraussetzungen
- Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsstand
- Nachweis der persönlichen Zuverlässigkeit und gesundheitlichen Eignung
bis zum Beginn der praktischen Ausbildung
Dauer
3 Jahre
Abschluss
Ergotherapeut/in
E-Mail: bueckeburg@blindow.de
Europaschule
Web: www.blindow.de
Schulzentrum Utbremen
Schulen Dr. Kurt Blindow
Meta-Sattler-Straße 33
Herminenstr. 23 a
28217 Bremen
31675 Bückeburg
Diakonie-Krankenhaus Annastift gGmbH
Telefon: 0421 361 59688 oder 59689
Telefon: 05722 2892-0
Berufsfachschule Ergotherapie
E-Mail: office@bildung.bremen.de
E-Mail: info@kurt-blindow-schule.de
Anna-von-Borries-Str. 1-7
Web: www.szut.de
Web: www.kurt-blindow-schule.de
30625 Hannover
Bernd-Blindow-Schulen
Justus-von-Liebig-Schule
Web: www.fachschulzentrum-gesundheitsberu-
Herminenstr. 17f
Standort Windausstrasse
fe.de
31675 Bückeburg
Windausstr. 2
Telefon: 05722 9505-0
30163 Hannover
Diakonisches Ausbildungs-Centrum
E-Mail: bueckeburg@blindow.de
Telefon: 0511 2609040
Berufsfachschule Ergotherapie
Web: www.blindow.de
Web: www.jvl.de
An Der Martinskirche 10
Ross-Schule
Gemeinnützige Sabine Blindow-Schul-GmbH
Telefon: 04298 928 152
Wilhelmstr. 2
Staatlich anerkannte Berufsfachschulen
E-Mail: info
30171 Hannover
für technische Assistenten
@diakonisches-ausbildungs-centrum.de
Telefon: 0511 844 89480
Adolfstr. 10
Web: www.dah-lilienthal.de
E-Mail: info@ross-schule.de
30169 Hannover
Web: www.ross-schule.de
Telefon: 0511 15062
Westfalen-Akademie
E-Mail: info@sabine-blindow-schulen.de
Marienwall 24
Web: www.sabine-blindow-schulen.de
32423 Minden
Telefon: 0511 5354 660
28865 Lilienthal
Sabine Blindow-Schulen Hannover
Fachakademie Gesundheitswesen
Telefon: 0571 840083
Baumstr. 20
Web: www.blindow-schulen.de
30171 Hannover
Telefon: 0511 260 92890
Web: www.sabine-blindow-schulen.de
29
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
Erzieher/in
Voraussetzungen
- Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder anderer gleichwertiger
Bildungsstand
- Abgeschlossene Ausbildung zum/zur
Staatl. geprüften Sozialassistenten/in
- Schwerpunkt Sozialpädagogik (im
Abschlusszeugnis dieser Ausbildung
mindestens befriedigende Leistungen
in Deutsch sowie in den berufsbezogenen Lernbereichen Theorie und
Praxis) oder eine andere gleichwertige einschlägige Berufsausbildung
oder der erfolgreiche Besuch des Beruflichen Gymnasiums - Gesundheit
und Soziales - (Schwerpunkt Sozialpädagogik) plus 600 Std. Praxis
Darüber hinaus Nachweis der
- persönlichen Zuverlässigkeit und
- gesundheitlichen Eignung
Berliner Ring 45
Kolpingstr. 17
31582 Nienburg
49377 Vechta
Telefon: 05021 62180
Telefon: 04441 93130
Fax: info@sozialpaedagogikschule-nienburg.de
E-Mail: info@bbs-vechta.de
E-Mail: www.sozialpaedagogikschule-nien-
Web: www.bbs-vechta.de
burg.de
Berufsbildende Schulen Verden
Sozialpädagogikschule Nienburg gGmbH
Neue Schulstraße 5
Fachschule Sozialpädagogik
27283 Verden
Verdener Landstr. 224
Telefon: 04231 9760
31582 Nienburg
E-Mail: info@bbs-verden.de
Telefon: 05021 62180
Web: www.bbsverden.de
E-Mail: info
@sozialpaedagogikschule-nienburg.de
Berufsbildende Schulen Walsrode
Web: www.sozialpaedagogikschule-nienburg.de
Berufsfachschule Sozialassistent/in Schwerpunkt Sozialpädagogik
Diakoniekrankenhaus Rotenburg gGmbH
Am Bahnhof 80
Fachschule Sozialpädagogik
29664 Walsrode
Elise-Averdieck-Str. 17
Telefon: 05161 6060
27356 Rotenburg
E-Mail: bbs@bbs-walsrode.de
Telefon: 04261 772251
Web: www.bbs-walsrode.de
Dauer
2 Jahre
E-Mail: fachschule@diako-online.de
Abschluss
Staatl. anerkannte/r Erzieher/in
Berufsbildende Schulen Rotenburg
Web: www.diako-online.de
Fachschule Sozialpädagogik
Verdener Straße 96
Adressen
27356 Rotenburg/ Wümme
Leo-Sympher-Berufskolleg
Telefon: 04261 9833636
Habsburgerring 53A
Web: www.bbs-row.de
32425 Minden
Telefon: 0571 837 010
Berufsbildende Schulen Syke
E-Mail: schule@lsbk.de
An der Weide 8
Web: www.lsbk.de
28857 Syke
Bemerkung:
Telefon: 04242 95710
Fachhochschulreife mit Berufsabschluss
E-Mail: verwaltung@bbs-syke.de
Web: www.bbs-syke.de
Berufsbildende Schulen Neustadt
Zentrum Sozialwesen und Hauswirtschaft
Berufsbildende Schulen
Fachschule Sozialpädagogik
Marienhain-Vechta
Friedrich-Brandt-Str. 2
Fachschule Sozialpädagogik
31535 Neustadt a. Rbge.
Landwehrstr. 2
Telefon: 05032 951 80
49377 Vechta
E-Mail: steinfeld-mueller-anne@bbs-nrue.de
Telefon: 04441 93510
Web: www.bbs-nrue.de
E-Mail: bbs.marienhain@t-online.de
Web: www.bbs-marienhain.de
Berufsbildende Schulen
des Landkreises Nienburg
Justus-von-Liebig-Schule
Fachschule Sozialpädagogik
Berufsbildende Schule III
30
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
Gestaltungstechnische/r Assistent/in
Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in
Voraussetzungen
Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsstand
Voraussetzungen
- Realschulabschluss oder andere
gleichwertige, abgeschlossene Schulbildung oder
- erfolgreicher Abschluss einer sonstigen zehnjährigen allgemeinen Schulausbildung oder
- Hauptschulabschluss bzw. gleichwertige Schulbildung, zusammen mit einer erfolgreich abgeschlossenen
mind. zweijährigen Berufsausbildung
oder
- Hauptschulabschluss bzw. gleichwertige Schulbildung, zusammen mit erfolgreich abgeschlossener Ausbildung als Krankenpflegehelfer/in oder
Altenpflegehelfer/in und
- gesundheitliche Eignung
Dauer
2 Jahre
Abschluss
Staatl. geprüfte/r Gestaltungstechnische/r Assistent/in
Adressen
Schulzentrum des Sekundarbereichs II
an der Alwin-Lonke-Straße
Alwin-Lonke-Str. 71
28719 Bremen
Telefon: 0421 361 165 60
E-Mail: 601@bildung.bremen.de
Web: www.szals.schule.bremen.de
32425 Minden
Telefon: 0571 837 010
Janusz-Korczak-Allee 12
30173 Hannover
Telefon: 0511 81152231
E-Mail: schule@hka.de
Web: www.hka.de
Medizinische Hochschule Hannover
Schule für Krankenpflege und Kinderkrankenpflege OE 9562
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
Telefon: 0511 5326556
E-Mail: pflegeschulen@mh-hannover.de
Web: www.mh-hannover.de
Diakoniekrankenhaus Rotenburg gGmbH
Kinderkrankenpflegeschule
Elise-Averdieck-Str. 17
Dauer
3 Jahre
Leo-Sympher-Berufskolleg
Habsburgerring 53A
Am Kinderkrankenhaus auf der Bult
27356 Rotenburg
Telefon: 04261 772257
E-Mail: kp-schule@diako-online.de
Abschluss
Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in
Web: www.diako-online.de
E-Mail: schule@lsbk.de
Web: www.lsbk.de
Adressen
Bemerkung:
Klinikum Bremen-Mitte gGmbH
Fachhochschulreife mit Berufsabschluss
St.-Jürgen-Straße 1
28177 Bremen
Berufsbildende Schulen Neustadt
Telefon: 0421 4970
Bunsenstr. 6
E-Mail: info@klinikum-bremen-mitte.de
31535 Neustadt
Web: www.klinikum-bremen-mitte.de
Telefon: 05032 95580
Web: www.bbs-nrue.de
Bremische Schwesternschaft vom Roten Kreuz
e.V.
St.-Pauli-Deich 26
28199 Bremen
Telefon: 0421 5599392
E-Mail: drk-schwhb@t-online.de
Web: www.drk-schwesternschaft-bremen.de
Schule für Gesundheits- und Kinderkrankenpflege
31
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
Gesundheits- und Krankenpfleger/in
Voraussetzungen
- Realschulabschluss oder andere
gleichwertige, abgeschlossene Schulbildung oder
- erfolgreicher Abschluss einer sonstigen zehnjährigen allgemeinen Schulausbildung oder
- Hauptschulabschluss bzw. gleichwertige Schulbildung, zusammen mit einer erfolgreich abgeschlossenen
mind. zweijährigen Berufsausbildung
oder
- Hauptschulabschluss bzw. gleichwertige Schulbildung, zusammen mit erfolgreich abgeschlossener Ausbildung als Krankenpflegehelfer/in oder
Altenpflegehelfer/in und
- gesundheitliche Eignung
Fachschulzentrum Gesundheitsberufe
Gesundheits- und Krankenpflegeschule der
Diakoniekrankenhaus Henriettenstriftung
gGmbH
Klinikum Bremen-Ost
Emmy-Danckwerts-Str. 3
Züricher Strasse 40
30559 Hannover
28325 Bremen
Telefon: 0511 289 3030
Telefon: 0421 408 0
E-Mail: Marion.Smolnik@DDH-Gruppe.de
E-Mail: info@klinikum-bremen-ost.de
Web: www.fachschulzentrum-gesundheitsberu-
Web: www.klinikum-bremen-ost.de
fe.de
St. Ansgar Klinikverbund
Vinzenzkrankenhaus Hannover gGmbH
Krankenpflegeschule
Gesundheits- und Krankenpflegeschule
St.-Ansgar-Weg 1
Lange-Feld-Str. 31
49406 Eydelstedt
30559 Hannover
Telefon: 05442 87909 0
Telefon: 0511 9500
E-Mail: krankenpflegeschule
Web: www.vinzenzkrankenhaus.de
@st-ansgar-klinikverbund.de
Web: www.st-ansgar-klinikverbund.de
Dauer
3 Jahre
Abschluss
Gesundheits- und Krankenpfleger/in
Medizinische Hochschule Hannover
Schule für Operationstechnische und Anästhe-
Krankenpflegeschule der DRK-Schwestern-
sietechnische Assistenz
schaft
Carl-Neuberg-Str. 1
Clementinenhaus.e.V.
30625 Hannover
Lützerodestr. 1
Telefon: 0511 5323617
30161 Hannover
Web: www.op-schule.de
Adressen
Telefon: 0511 3394 3254
Klinikum Bremen-Mitte gGmbH
Web: www.schwesternschaft-hannover.drk.de
St.-Jürgen-Straße 1
Medizinische Hochschule Hannover
Zentrum Schulen für
28177 Bremen
Klinikum Region Hannover GmbH
Fachberufe des Gesundheitswesens
Telefon: 0421 4970
Ausbildungszentrum -
Schule für Krankenpflege und Kinderkranken-
E-Mail: info@klinikum-bremen-mitte.de
Bewerbungsbüro
pflege
Web: www.klinikum-bremen-mitte.de
Rosebeckstr. 15
Carl-Neuberg-Str.1
30449 Hannover
30625 Hannover
Bremer Krankenpflegeschule
Telefon: 0511 927 2868
Telefon: 0511 5326556
der freigemeinnützigen Krankenhäuser e.V.
E-Mail: bewerbungsbuero@krh.de
E-Mail: Pflegeschulen@mh-hannover.de
St.-Pauli-Deich 25
Web: www.krh.eu
Web: www.mh-hannover.de
28199 Bremen
Bemerkung:
Telefon: 0421 5599 -441 oder -442
Bewerbungsbüro für folgende Ausbildungs-
St.-Franziskus-Hospital
E-Mail: info@bremer-krankenpflegeschule.de
stätten:
Krankenpflegeschule
Web: www.bremer-krankenpflegeschule.de
KRH Klinikum Robert Koch Gehrden
Franziskusstraße 6
KRH Klinikum Springe
49393 Lohne
Bremische Schwesternschaft vom Roten Kreuz
KRH Klinikum Großburgwedel
Telefon: 0 44 42 81260
e.V.
KRH Klinikum Agnes Karll Laatzen
E-Mail: info@krankenhaus-lohne.de
St.-Pauli-Deich 26
KRH Klinikum Lehrte
Web: www.krankenhaus-lohne.de
28199 Bremen
KRH Klinikum Neustadt a. Rbge.
Telefon: 0421 5599392
KRH Klinikum Oststadt-Heidehause
MKK - Mühlenkreiskliniken
E-Mail: drk-schwhb@t-online.de
KRH Klinikum Nordstadt
Akademie für Gesundheitsberufe
Web: www.drk-schwesternschaft-bremen.de
KRH Klinikum Siloah
Krankenpflegeschule
KRH Psychiatrie Wunstorf
Johansenstr. 6
32
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
Heilerziehungspfleger/in
32423 Minden
Telefon: 0571 388 389 2071
E-Mail: info@mkk-nrw.de
Web: www.mkk-nrw.de
Mittelweserkliniken GmbH
Schule für Gesundheits- und Krankenpflege
Ziegelkampstr. 39
31582 Nienburg
Telefon: 05021 922 390
E-Mail: www.rhoen-klinikum-ag.com
Gesundheitsschule Krankenpflegeschule des
Kreiskrankenhauses Osterholz
Am Krankenhaus 4
27711 Osterholz-Scharmbeck
Telefon: 04791 803 250
E-Mail: www.kreiskrankenhaus-osterholz.de
Diakoniekrankenhaus Rotenburg
Voraussetzungen
Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsstand und
- erfolgreicher Besuch einer Berufsfachschule - Hauswirtschaft und Pflege, Schwerpunkt Persönliche Assistenz - aufbauend auf dem Sekundarabschluss I - Realschulabschluss
oder
- erfolgreich abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung
(incl. Berufsschulabschluss) oder anderer gleichwertiger Bildungsstand
oder Hochschulzugangsberechtigung
und einschlägiges Praktikum von 400
Stunden
sowie Nachweis der
- persönlichen Zuverlässigkeit und
- gesundheitlichen Eignung
E-Mail: bbs@bbs-walsrode.de
Web: www.bbs-walsrode.de
Schulzentrum
Elise-Averdiek-Str. 17
27356 Rotenburg/Wümme
Dauer
3 Jahre
Telefon: 04261 772251
E-Mail: diako.schulen@yahoo.de
Web: www.diako-online.de
Abschluss
Heilerziehungspfleger/in
Krankenpflegeschule des
Adressen
St. Marienhospitals Vechta
Berufsbildende Schulen
Windallee 7
des Landkreises Nienburg
49377 Vechta
Fachschule Heilerziehungspflege
Telefon: 04441 851 577
Berliner Ring 45
E-Mail: schule@marienhospital-vechta.de
31582 Nienburg
Web: www.marienhospital-vechta.de
Telefon: 05021 6090
E-Mail: info@bbs-nienburg.de
Web: www.bbs-nienburg.de
Berufsbildende Schulen der Rotenburger Werke
Fachschule Heilerziehungspflege
In der Ahe 33
27356 Rotenburg
Telefon: 04261 9377 0
E-Mail: www.rotenburgerwerke.de
Fachschule Heilerziehungspflege
Berufsbildende Schulen Walsrode
Am Bahnhof 80
29664 Walsrode
Telefon: 05161 6060
33
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
Informationstechnische/r Assistent/in
Kaufm. Assistent/in - Schwerpunkt Fremdsprachen und Korrespondenz
Voraussetzungen
Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsstand
Voraussetzungen
Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder anderer gleichwertiger Bildungsstand
Dauer
2 Jahre
Dauer
2 Jahre
Abschluss
Staatl. geprüfte/r Informationstechnische/r Assistent/in
Abschluss
Staatl. geprüfte/r Kaufm. Assistent/in Schwerpunkt Fremdsprachen und Korrespondenz
Kosmetiker/in
Voraussetzungen
Hauptschulabschluss oder anderer
gleichwertiger Bildungsstand
Dauer
2 Jahre
Abschluss
Staatlich geprüfte/r Kosmetiker/in
Adressen
Joli Visage GbR
Bremer Berufsfachschule für Kosmetik
Adressen
Adressen
Norderoog 2
Berufsbildende Schule
Europaschule
28259 Bremen
der Region Hannover
Schulzentrum Utbremen
Telefon: 0421 720 240
Metalltechnik und Elektrotechnik
Meta-Sattler-Straße 33
E-Mail: info@joli-visage.de
Otto-Brenner-Schule
28217 Bremen
Web: www.joli-visage.de
Lavesallee 14
Telefon: 0421 361 59688 oder 59689
30169 Hannover
E-Mail: office@bildung.bremen.de
Cosmetic College Hannover
Telefon: 0511 260 99 101
Web: www.szut.de
Staatl.anerkannte gemeinnützige
E-Mail: mail@bbs-me.de
Web: www.bbs-me.de
Berufsfachschule für Kosmetik
Schulen Dr. W. Blindow
Alexanderstr. 3
Hinüberstr. 12
30159 Hannover
Leo-Sympher-Berufskolleg
31675 Bückeburg
Telefon: 0511 35395 100
Habsburgerring 53A
Telefon: freecall:0800 2546369
Web: www.cchannover.de
32425 Minden
Web: www.blindow-schulen.de
Telefon: 0571 837 010
Schulen Dr. W. Blindow
E-Mail: schule@lsbk.de
Dr. Buhmann Schule
Landschaftstraße 3
Web: www.lsbk.de
Prinzenstr. 13
30159 Hannover
Bemerkung:
30159 Hannover
Telefon: 0511 17671
Fachhochschulreife mit Berufsabschluss
Telefon: 0511 301080
E-Mail: hfs@blindow-schulen.de
E-Mail: dbs@buhmann.de
Web: www.blindow-schulen.de
Berufsbildende Schulen
Web: www.buhmann.de
Europa Schule
Wirtschaftsschule Dr. P. Rahn
Verdener Str. 96
Euro-Schulen Hannover
Gemeinnützige Schulgesellschaft mbH
27356 Rotenburg/Wümme
Hamburger Allee 26
Berufsfachschule Kosmetik
Telefon: 04261 9833636
30161 Hannover
Am Ahornbusch 4
E-Mail: bbs-row-lk-row.de
Telefon: 0511 3361 79330
31582 Nienburg
Web: www.bbs-row.de
E-Mail: info@es.hannover.eso.de
Telefon: 05021 60203
Web: www.euro-schulen-hannover.de
E-Mail: post@rahn-schulen.com
Berufsbildende Schulen Syke
Web: www.rahn-schulen.com
An der Weide 8
Berufsbildende Schule 11
28857 Syke
der Region Hannover
Berufsschulzentrum am Westerberg
Telefon: 04242 95710
Andertensche Wiese 26
Stüvestraße 35
E-Mail: verwaltung@bbs-syke.de
30169 Hannover
49076 Osnabrück
Web: www.bbs-syke.de
Telefon: 0511 168 43354
Telefon: 0541 323 - 2309
E-Mail: buero@bbs11.de
Web: www.bszw.de
Web: www.bbs11.de
34
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
Medizinisch-technische/r Laboratoriumsassistent/in
Logopäde/Logopädin
Voraussetzungen
- Mittlerer Bildungsabschluss oder
- Hauptschulabschluss und abgeschlossene mindestens zweijährige
Berufsausbildung
- gesundheitliche Eignung
Franz-Lenz-Str. 6
49084 Osnabrück
Telefon: 0541 505370
E-Mail: logopaedie.osnabrueck@daa.de
Web: www.logopaedieschule-osnabrueck.de
Bemerkung:
Vorpraktikum ist erwünscht.
Dauer
3 Jahre
Abschluss
Logopäde/Logopädin
Adressen
Schule für Logopädie Bremen
Wirtschafts- und Sozialakademie der
Voraussetzungen
- Mittlerer Bildungsabschluss oder
- Erweiterter Hauptschulabschluss
oder
- Hauptschulabschluss und abgeschlossene mindestens zweijährige
Berufsausbildung
- gesundheitliche Eignung
Dauer
3 Jahre
Abschluss
Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent/Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin
Arbeitnehmerkammer Bremen GmbH
Dölvestraße 8
Adressen
28207 Bremen
Klinikum Bremen-Mitte gGmbH
Telefon: 0421 4499 748
Ein Unternehmen der Gesundheit Nord gGmbH
E-Mail: n.gerwien@wisoak.de
St.-Jürgen-Str. 1
Web: www.schule-fuer-logopaedie.de
28177 Bremen
Telefon: 0421 497 0
Fachakademie Gesundheitswesen
E-Mail: info@Klinikum-Bremen-Mitte.de
Logopädieschule Dr. W. Blindow
Web: www.klinikum-bremen-mitte.de
Stadtstr. 17
30159 Hannover
Medizinische Hochschule Hannover
Telefon: 0511 532 5803
Schule für Medizinisch-Technische
E-Mail: Attig.Heike@mh-hannover.de
Laboratoriumsassistenten
Web: www.mh-hannover.de
Bissendorfer Strasse 11
30625 Hannover
Ross-Schule
Telefon: 0511 532 4952
Wilhelmstr. 2
E-Mail: mtal@mh-hannover.de
30171 Hannover
Web: www.mh-hannover.de
Telefon: 0511 84489480
Web: www.ross-schule.de
Akademie für Gesundheitsberufe
der Mühlenkreiskliniken (AöR)
Medizinische Hochschule Hannover
Schule für technische Assistenten in der Medi-
Schule für Logopädie
zin
Carl-Neuberg-Str. 1
Johansenstr. 6
30625 Hannover
32423 Minden
Telefon: 0511 5325803
Telefon: 0571 3883 89 4412
E-Mail: attig.heike@mh-hannover.de
Web: www.mkk-nrw.de
Web: www.mh-hannover.de/logopaedie.html
Bemerkung:
Akademie Klinikum Osnabrück GmbH
PLätze: 12
Fachbereich MTLA-Ausbildung
Ausbildungsbeginn: 01.10.
Sedanstr. 115
49090 Osnabrück
DAA-Lehranstalt
Telefon: 0541 405 5950
35
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
Medizinisch-technische/r Radiologieassistent/in
E-Mail: b.martina.paschke@klinikum-os.de
Web: www.akademie-klinikum.de
Voraussetzungen
- Mittlerer Bildungsabschluss oder
- Erweiterter Hauptschulabschluss
oder
- Hauptschulabschluss und abgeschlossene mindestens zweijährige
Berufsausbildung
- gesundheitliche Eignung
Dauer
3 Jahre
Abschluss
Medizinisch-technischer Radiologieassistent/Medizinisch-technische Radiologieassistentin
Adressen
Klinikum Bremen-Mitte gGmbH
Ein Unternehmen der Gesundheit Nord gGmbH
St.-Jürgen-Str. 1
28177 Bremen
Telefon: 0421 497 0
E-Mail: info@Klinikum-Bremen-Mitte.de
Web: www.klinikum-bremen-mitte.de
Medizinische Hochschule Hannover
Schule für MTAR der MHH
OE 9567
Bissendorfer Straße 11
30625 Hannover
Telefon: 0511 532 4952
E-Mail: mtar-schule@mh-hannover.de
Web: www.mh-hannover.de
Akademie für Gesundheitsberufe
der Mühlenkreiskliniken (AöR)
Schule für technische Assistenten in der Medizin
Johansenstr. 6
32423 Minden
Telefon: 0571 3883 89 4412
Web: www.mkk-nrw.de
Akademie Klinikum Osnabrück GmbH
Fachbereich MTRA-Ausbildung
Sedanstr. 115
49090 Osnabrück
Telefon: 0541 405 5960
36
E-Mail: martina.paschke@klinikum-os.de
Web: www.akademie-klinikum.de
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
Operationstechnische/r Assistent/in
Voraussetzungen
- Mittlerer Bildungsabschluss oder
- Hauptschulabschluss oder gleichwertige Schulbildung und abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung oder
- Hauptschulabschluss oder gleichwertige Schulbildung und mindestens
einjährige Ausbildung in der Krankenpflegehilfe
- gesundheitliche Eignung
Pflegeassistent/in
KRH Klinikum Lehrte
KRH Klinikum Neustadt a. Rbge.
KRH Klinikum Oststadt-Heidehause
KRH Klinikum Nordstadt
KRH Klinikum Siloah
KRH Psychiatrie Wunstorf
Medizinische Hochschule Hannover
Schule für Operationstechnische und
Anästhesietechnische Assistenz
Abschluss
- Operationstechnischer Assistent/
Operationstechnische Assistentin
(DKG)
- Operationstechnischer Assistent/
Operationstechnische Assistentin
- Medizinisch-technischer Assistent/
Medizinisch-technische Assistentin
für den Operationsdienst
Dauer
2 Jahre
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
Dauer
3 Jahre
Voraussetzungen
- Hauptschulabschluss oder anderer
gleichwertiger Bildungsstand
- Nachweis der persönlichen Zuverlässigkeit und gesundheitlichen Eignung
bis zum Beginn der praktischen Ausbildung
Telefon: 0511 532 3617
Abschluss
Staatl. geprüfte/r Pflegeassistent/in
E-Mail: Meyenburg-Altwarg.iris
@mh-hannover.de
Adressen
Web: www.mh-hannover.de
Berufsbildende Schulen Neustadt
Bunsenstr. 6
Klinikum Osnabrück GmbH
31535 Neustadt
Wolfgang Göcke
Telefon: 05032 95580
Am Finkenhügel 1
Web: www.bbs-nrue.de
49090 Osnabrück
Telefon: 0541 405 609400
Berufsbildende Schulen
E-Mail: wolfgang.goecke@klinikum-os.de
des Landkreises Nienburg
Web: www.klinikum-osnabrueck.info
Zweijährige Berufsfachschule - Pflegeassistenz
Berliner Ring 45
Adressen
31582 Nienburg
St. Ansgar Klinikverbund
Telefon: 05021 6090
Krankenpflegeschule
E-Mail: info@bbs-nienburg.de
St.-Ansgar-Weg 1
Web: www.bbs-nienburg.de
49406 Eydelstedt
Telefon: 05442 87909 0
Berufsbildende Schulen der Rotenburger Werke
E-Mail: krankenpflegeschule
Fachschule Heilerziehungspflege
@st-ansgar-klinikverbund.de
In der Ahe 33
Web: www.st-ansgar-klinikverbund.de
27356 Rotenburg
Telefon: 04261 9377 0
Klinikum Region Hannover GmbH
E-Mail: www.rotenburgerwerke.de
Ausbildungszentrum Bewerbungsbüro
Berufsbildende Schulen
Rosebeckstr. 15
Europa Schule
30449 Hannover
Verdener Str. 96
Telefon: 0511 927 2868
27356 Rotenburg/Wümme
E-Mail: bewerbungsbuero@krh.de
Telefon: 04261 9833636
Web: www.krh.eu
E-Mail: bbs-row-lk-row.de
Bemerkung:
Web: www.bbs-row.de
Bewerbungsbüro für folgende Ausbildungsstätten:
Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup
KRH Klinikum Robert Koch Gehrden
Bogenstr. 3
KRH Klinikum Springe
27232 Sulingen
KRH Klinikum Großburgwedel
Telefon: 04271 955 60
KRH Klinikum Agnes Karll Laatzen
37
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in
Web: www.bbz-ulderup.de
Berufsbildende Schulen Syke
An der Weide 8
Voraussetzungen
Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsstand
28857 Syke
Telefon: 04242 95710
E-Mail: verwaltung@bbs-syke.de
Dauer
2,5 Jahre (incl. prakt. Ausbildung)
Web: www.bbs-syke.de
Justus-von-Liebig-Schule
Berufsbildende Schule III
Abschluss
Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in
Kolpingstr. 17
49377 Vechta
Adressen
Telefon: 04441 93130
Europaschule
E-Mail: info@bbs-vechta.de
Schulzentrum Utbremen
Web: www.bbs-vechta.de
Meta-Sattler-Straße 33
28217 Bremen
Berufsbildende Schulen Verden
Telefon: 0421 361 59688 oder 59689
Neue Schulstraße 5
E-Mail: office@bildung.bremen.de
27283 Verden
Web: www.szut.de
Telefon: 04231 9760
E-Mail: info@bbs-verden.de
Justus-von-Liebig-Schule
Web: www.bbsverden.de
Standort Windausstraße
Windausstr. 2
Berufsbildende Schulen Walsrode
30163 Hannover
Berufsfachschule Pflegeassistenz
Telefon: 0511 260 9040
Am Bahnhof 80
E-Mail: windaus@jvl.de
29664 Walsrode
Web: www.jvl.de
Telefon: 05161 6060
E-Mail: bbs@bbs-walsrode.de
Gemeinnützige Sabine Blindow-Schul-GmbH
Web: www.bbs-walsrode.de
Staatlich anerkannte Berufsfachschulen
für technische Assistenten
Adolfstr. 10
30169 Hannover
Telefon: 0511 15062
E-Mail: info@sabine-blindow-schulen.de
Web: www.sabine-blindow-schulen.de
Ross-Schule
Wilhelmstr. 2
30171 Hannover
Telefon: 0511 844 89480
E-Mail: info@ross-schule.de
Web: www.ross-schule.de
Völker-Schule Osnabrück e.V.
Kollegienwall 12 c
49074 Osnabrück
Telefon: 0541 760 2760
38
E-Mail: info@voelker-schule.de
Web: www.voelker-schule.de
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
Sozialassistent/in - Schwerpunkt
Sozialpädagogik
Physiotherapeut/in
Voraussetzungen
- Mittlerer Bildungsabschluss oder
- Erweiterter Hauptschulabschluss
oder
- Hauptschulabschluss und abgeschlossene mindestens zweijährige
Berufsausbildung
- gesundheitliche Eignung
Heisenbergstr. 17
30627 Hannover
Telefon: 0511 956890
E-Mail: hannover@rohrbach-schulen.de
Web: www.rohrbach-schulen.de
Westfalen-Akademie Minden
Marienwall 24
Voraussetzungen
- Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsstand
- Nachweis der persönlichen Zuverlässigkeit und gesundheitlichen Eignung
vor Beginn der praktischen Ausbildung
32423 Minden
Dauer
3 Jahre
Telefon: 0571 840083
E-Mail: mwa@blindow-schulen.de
Dauer
2 Jahre
Web: www.wa-minden.de
Abschluss
Physiotherapeut/Physiotherapeutin
KRH Klinikum Neustadt
am Rübenberge
Abschluss
Staatl. geprüfte/r Sozialassistent/in Schwerpunkt Sozialpädagogik
Adressen
Ausbildungszentrum
Fachschule für Physiotherapie
Schule für Physiotherapie
Adressen
Bildungszentrum der Bremer Heimstiftung
Lindenstraße 75
Berufsbildende Schulen Neustadt
Fedelhören 78
31535 Neustadt am Rübenberge
Zentrum Sozialwesen und Hauswirtschaft
28203 Bremen
Telefon: 05032 88 8110
Fachschule Sozialpädagogik
Telefon: 0421 2434 420
E-Mail: physioschule.neustadt@krh.eu
Friedrich-Brandt-Str. 2
E-Mail: bhs-physiotherapie
Web: www.krh.eu
31535 Neustadt
@bremer-heimstiftung.de
Web: www.physiotherapieschule-bremen.de
Telefon: 05032 951 80
DIE SCHULE
E-Mail: steinfeld-mueller-anne@bbs-nrue.de
für Berufe mit Zukunft
Web: www.bbs-nrue.de
Bernd-Blindow-Schulen Bückeburg
Möserstr. 54c
Herminenstr. 17 f
49074 Osnabrück
Berufsbildende Schulen
31675 Bückeburg
Telefon: 0541 338 1010
des Landkreises Nienburg
Telefon: 05722 95 050
E-Mail: osnabrueck@die-schule.de
Berufsfachschule Sozialassistent
E-Mail: bueckeburg@blindow.de
Web: www.die-schule.de
Schwerpunkt Sozialpädagogik
Web: www.blindow.de
Berliner Ring 45
Prof. Grewe-Schule
31582 Nienburg
Therapeutische Lehranstalten Dr.Blindow
Weidenstr. 2-4
Telefon: 05021 6090
Baumstr. 18
49080 Osnabrück
E-Mail: info@bbs-nienburg.de
30171 Hannover
Telefon: 0541 404130
Web: www.bbs-nienburg.de
Telefon: 0511 321233
E-Mail: info@prof-grewe-schule.de
E-Mail: htl@blindow-schulen.de
Web: www.prof-grewe-schule.de
Web: www.blindow-schulen.de
Sozialpädagogikschule Nienburg gGmbH
Fachschule Sozialpädagogik
Verdener Landstr. 224
Fachschulzentrum Gesundheitsberufe
31582 Nienburg
Schule für Physiotherapie der
Telefon: 05021 62180
Diakonischen Dienste gGmbH
E-Mail: info
Anna-von-Borries-Str. 1-7
@sozialpaedagogikschule-nienburg.de
30625 Hannover
Web: www.sozialpaedagogikschule-nienburg.de
Telefon: 0511 5354 660
Web: www.fachschulzentrum-gesundheitsberu-
Diakoniekrankenhaus Rotenburg gGmbH
fe.de
Fachschule Sozialpädagogik
Elise-Averdieck-Str. 17
Dr. Rohrbach Schulen Hannover
27356 Rotenburg
39
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
Telefon: 04261 772251
E-Mail: fachschule@diako-online.de
Web: www.diako-online.de
Berufsbildende Schulen Syke
An der Weide 8
28857 Syke
Telefon: 04242 95710
E-Mail: verwaltung@bbs-syke.de
Web: www.bbs-syke.de
Berufsbildende Schulen
Marienhain-Vechta
Fachschule Sozialpädagogik
Landwehrstr. 2
49377 Vechta
Telefon: 04441 93510
E-Mail: bbs.marienhain@t-online.de
Web: www.bbs-marienhain.de
Justus-von-Liebig-Schule
Berufsbildende Schule III
Kolpingstr. 17
49377 Vechta
Telefon: 04441 93130
E-Mail: info@bbs-vechta.de
Web: www.bbs-vechta.de
Berufsbildende Schulen Verden
Neue Schulstraße 5
27283 Verden
Telefon: 04231 9760
E-Mail: info@bbs-verden.de
Web: www.bbsverden.de
Berufsbildende Schulen Walsrode
Berufsfachschule Sozialassistent/in Schwerpunkt Sozialpädagogik
Am Bahnhof 80
29664 Walsrode
Telefon: 05161 6060
E-Mail: bbs@bbs-walsrode.de
Web: www.bbs-walsrode.de
40
Hinweise zur Schulpflicht
Was kommt nach der Entlassung aus der allgemeinbildenden Schule? Eines solltest du auf jeden Fall wissen und beachten: Wenn du die Haupt- oder Realschule verlässt, bist
du in aller Regel noch schulpflichtig, das heißt: du bist verpflichtet, weiterhin zur Schule zu gehen. Denn in Niedersachsen gibt es eine zwölfjährige Schulpflicht, die auch nicht –
wie man glauben könnte - mit Vollendung des 18. Lebensjahres endet. Somit ist die direkte Aufnahme einer Arbeitnehmertätigkeit (Arbeitsstelle) oder eines Praktikums nach der
Schule nicht möglich.
Neben der Erfüllung der Schulpflicht gibt es auch die Möglichkeit, seine Schulpflicht ruhen zu lassen; das heißt: Der
Staat verzichtet für eine begrenzte Zeit auf die Durchsetzung
der Schulpflicht und stellt die/den Jugendliche(n) gewissermaßen frei. Dies ist in aller Regel der Fall, wenn du z.B.
nach der Schule ein Freiwilliges Soziales oder Ökologisches
Jahr ableisten möchtest. Nähere Auskünfte erteilt die zuständige Landesschulbehörde - Dezernat 6, Auf der Hude 2,
21339 Lüneburg.
Doch wie kannst du nun deiner Schulpflicht nachkommen?
Grundsätzlich kommen für dich zwei Möglichkeiten in Betracht:
• Wenn du eine betriebliche Berufsausbildung („Lehre“)
beginnst, erfüllst du deine Schulpflicht durch den Besuch
der Berufsschule. Die Aufnahme einer schulischen Berufsausbildung (z.B. Erzieher/in o.ä.) dient natürlich auch der
Erfüllung der Schulpflicht.
• Solltest du keine Ausbildung beginnen, bist du verpflichtet,
eine berufsbildende Schule mit Vollzeitunterricht zu besuchen. Hier kommen – in Abhängigkeit von deinem erreichten Schulabschluss – verschiedene Schulformen in
Betracht, die in den Kapiteln „Wege zum Beruf – Bildungswege in Niedersachsen“ (S. 4-6) und „Weiterführende
Schulen“ (s. die nächsten Doppelseiten) beschrieben werden. Eine solche Schule musst du mindestens ein Jahr
lang besuchen, um der Schulpflicht nachzukommen. Beachte: Bei den berufsbildenden Schulen gibt es in der Regel einen einheitlichen Anmeldungstermin! Bis zum 20. Februar eines Jahres musst du dich angemeldet haben,
wenn du nach den darauffolgenden Sommerferien beginnen willst. Da du bei der Anmeldung dein letztes Halbjahreszeugnis vorlegen musst, bleibt also nur die Zeit zwischen Ende Januar und 20. Februar. Auch wenn du eigentlich eine Berufsausbildung anstrebst, solltest du dich
sicherheitshalber bei den berufsbildenden Schulen anmelden, wenn du bis 20. Februar noch keine Ausbildungsplatzzusage hast. Es ist kein Problem, die Anmeldung
nachträglich wieder zurückzuziehen.
41
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
WEITERFÜHRENDE SCHULEN
Angebote der weiterführenden Schulen
Schulform
Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)
Berufseinstiegsklasse
(BEK)
Einjährige Berufsfachschule (BFS)
Zweijährige Berufsfachschule (BFS)
Dauer
1 Jahr
1 Jahr
1 Jahr
1 bzw. 2 Jahre
Voraussetzungen
Keine
Kein oder schwacher
Hauptschulabschluss
Hauptschulabschluss
Hauptschulabschluss
Schulzentrum Sek. II Grenzstraße
Handels-u. Höhere Handelsschule
Grenzstraße 90
28217 Bremen
Telefon: 0421 3615637
Web: www.sz-grenzstrasse.de
Kein Angebot
Kein Angebot
- Wirtschaft Kl. 1
(Handelsschule)
Kein Angebot
Wilhelm Wagenfeld Schule
Berufliche Schulen für Gestaltung
Delfter Str. 16
28259 Bremen
Telefon: 0421 361-16704
Web: www.wilhelm-wagenfeld-schule.de
Kein Angebot
Kein Angebot
Kein Angebot
Kein Angebot
Schulzentrum Walliser Straße
Walliser Str. 125
28325 Bremen
Telefon: 0421 36118250
Web: www.szwalliser.de
Kein Angebot
Kein Angebot
- Wirtschaft Kl. 1
(Handelsschule)
Kein Angebot
Berufsbildende Schule I
Richtstraße 26
27753 Delmenhorst
Telefon: 04221 2980700
Web: www.bbs1-delmenhorst.de
Kein Angebot
Kein Angebot
- Wirtschaft
(Schwerp. Einzelhandel)
- Wirtschaft Kl. 2
(Zugang: Abschluss der einj.
BFS mit Notendurchschnitt
von mind. 3,0)
Berufsbildende Schulen II
Kerschensteiner- Schule
Wiekhorner Heuweg 56-58
27753 Delmenhorst
Telefon: 04221 8550
Web: www.bbs2.de
- Bautechnik
- Ernährung
- Farbtechnik und Raumgestaltung
- Gartenbau
- Hauswirtschaft
- Körperpflege
- Metalltechnik
- Bautechnik
- Hauswirtschaft und Pflege
- Körperpflege
- Metalltechnik
- Bautechnik
- Elektrotechnik
- Fahrzeugtechnik
- Hauswirtschaft und Pflege
(Schwerp. Hauswirtschaft)
- Holztechnik
- Metalltechnik
Kein Angebot
42
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
WEITERFÜHRENDE SCHULEN
Einjährige Berufsfachschule (BFS)
Fachoberschule (FOS)
Berufliches Gymnasium (BG)
1 Jahr
1 bzw. 2 Jahre
3 Jahre
Realschulabschluss
Realschulabschl. (f.Kl.11)
Berufsausbildg (f.Kl.12)
Erweiterter Sekundarabschluss I
- Wirtschaft Kl. 1
(Handelsschule)
- Wirtschaft Kl. 1+2
(Handelsschule)
Kein Angebot
- Wirtschaft
Für den Schulbesuch in Bremen gelten für nds. Schüler/
innen besondere Voraussetzungen. Ansprechpartner:
www.landesschulbehördeniedersachsen.de.
Kein Angebot
- Gestaltung
(Kl. 11 + 12)
- Gestaltung und Multimedia
Für den Schulbesuch in Bremen gelten für nds. Schüler/
innen besondere Voraussetzungen. Ansprechpartner:
www.landesschulbehördeniedersachsen.de.
- Wirtschaft
(Höhere Handelsschule)
Kein Angebot
Kein Angebot
Für den Schulbesuch in Bremen gelten für nds. Schüler/
innen besondere Voraussetzungen. Ansprechpartner:
www.landesschulbehördeniedersachsen.de.
- Wirtschaft
(Schwerp. Bürodienstleistungen)
- Wirtschaft
(Schwerp. Handel)
- Wirtschaft
(Schwerp. Industrie)
- Informatik
(nur Kl. 12)
- Wirtschaft
(Kl. 11 + 12)
- Wirtschaft
- Elektrotechnik
- Hauswirtschaft und Pflege
(Schwerp. Persönliche Assistenz)
- Gesundheit und Soziales
(Schwerp. Sozialpädagogik)
(Kl. 11 + 12)
- Technik
(Schwerp. Metall-/Elektrotechnik)
(nur Kl. 12)
- Technik Kl. 11
- Technik Kl. 12
(Schwerp. Informatik)
- Gesundheit und Soziales
(Schwerp. Ökotrophologie)
- Technik: Metall-, Elektrotechnik
- Metalltechnik
Bemerkungen
43
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
WEITERFÜHRENDE SCHULEN
Angebote der weiterführenden Schulen
Schulform
Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)
Berufseinstiegsklasse
(BEK)
Einjährige Berufsfachschule (BFS)
Zweijährige Berufsfachschule (BFS)
Dauer
1 Jahr
1 Jahr
1 Jahr
1 bzw. 2 Jahre
Voraussetzungen
Keine
Kein oder schwacher
Hauptschulabschluss
Hauptschulabschluss
Hauptschulabschluss
Berufsbildungszentrum Dr.
Jürgen Ulderup
Schlesierstr. 13
49356 Diepholz
Telefon: 05441 993-01
Web: www.bbz-ulderup.de
- Hauswirtschaft/Körperpflege
- Hauswirtschaft und Pflege
(Schwerp. Pflege)
- Elektrotechnik
(Schwerp. handwerkliche
Berufe und industrielle Berufe)
- Fahrzeugtechnik
- Hauswirtschaft
- Mechatronik
- Metalltechnik
(Schwerp. handwerkl. Berufe)
- Metalltechnik
(Schwerp. industrielle Metallberufe)
- Wirtschaft
(Schwerp. Handel)
Kein Angebot
Berufsbildende Schulen
Neustadt am Rübenberge
(3 Standorte)
Bunsenstr. 6
31535 Neustadt
Telefon: 05032 95580
E-Mail: info@bbs-nrue.de
Web: www.bbs-nrue.de
Bei Interesse an der zweijährigen Berufsfachschule
(BFS), bitte Verbindung mit
der BBS Neustadt aufnehmen.
- Körperpflege
- Lebensmittelhandwerk/Gastronomie
- Metalltechnik
- Textiltechnik
- Hauswirtschaft und Pflege
- Holztechnik
- Lebensmittelhandwerk/Gastronomie
- Metalltechnik
- Wirtschaft
- Bautechnik
- Elektrotechnik
(Schwerp. Energie- und Gebäudetechnik)
- Farbtechnik
- Gastronomie und Lebensmittelhandwerk
- Hauswirtschaft und Pflege
(Schwerp. Hauswirtschaft)
- Holztechnik
- Wirtschaft
(Schwerp. Einzelhandel)
- Wirtschaft
(Schwerp. Industriemechanik)
Kein Angebot
44
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
WEITERFÜHRENDE SCHULEN
Einjährige Berufsfachschule (BFS)
Fachoberschule (FOS)
Berufliches Gymnasium (BG)
1 Jahr
1 bzw. 2 Jahre
3 Jahre
Realschulabschluss
Realschulabschl. (f.Kl.11)
Berufsausbildg (f.Kl.12)
Erweiterter Sekundarabschluss I
- Hauswirtschaft und Pflege
(Schwerp. Persönliche Assistenz)
- Gestaltung
(Kl. 11 + 12)
- Gesundheit und Soziales
(Schwerp. Gesundheit-Pflege)
(Kl. 11 + 12)
- Technik
(Kl. 11 + 12)
- Wirtschaft
(Kl. 11 + 12)
- Technik
(Schwerp. Metalltechnik)
- Wirtschaft
- Gestaltung
(Kl. 11 + 12)
- Gesundheit und Soziales
(Schwerp. Gesundheit-Pflege)
(Kl. 11 + 12)
- Gesundheit und Soziales
(Schwerp. Sozialpädagogik)
(Kl. 11 + 12)
- Technik
(Kl. 11 + 12)
- Wirtschaft
(Kl. 11 + 12)
- Gesundheit und Soziales
(Schwerp. Sozialpädagogik)
- Wirtschaft
- Metalltechnik
- Wirtschaft
(Schwerp. Büroberufe)
- Wirtschaft
(Schwerp. Handel)
- Wirtschaft
(Schwerp. Industrie)
- Hauswirtschaft und Pflege
(Schwerp. Persönliche Assistenz)
- Wirtschaft
(Schwerp. Büromanagement)
Bemerkungen
45
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
WEITERFÜHRENDE SCHULEN
Angebote der weiterführenden Schulen
Schulform
Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)
Berufseinstiegsklasse
(BEK)
Einjährige Berufsfachschule (BFS)
Zweijährige Berufsfachschule (BFS)
Dauer
1 Jahr
1 Jahr
1 Jahr
1 bzw. 2 Jahre
Voraussetzungen
Keine
Kein oder schwacher
Hauptschulabschluss
Hauptschulabschluss
Hauptschulabschluss
Berufsbildende Schulen des
Landkreises Nienburg/Weser
Berliner Ring 45
31582 Nienburg
Telefon: 05021 6090
Web: www.bbs-nienburg.de
- Bautechnik
- Farbtechnik
- Hauswirtschaft/Pflege
- Holztechnik
- Lebensmittel und Gastronomie
- Metalltechnik
- Bautechnik
- Hauswirtschaft und Pflege
(Schwerp. Hauswirtschaft)
- Lebensmittelhandwerk/Gastronomie
- Agrarwirtschaft
- Bautechnik
- Elektrotechnik
- Fahrzeugtechnik
- Hauswirtschaft und Pflege
(Schwerp. Hauswirtschaft)
- Holztechnik
- Körperpflege
- Metalltechnik
- Wirtschaft
(Schwerp. Einzelhandel)
- Ernährung und Hauswirtschaft Kl. 2
(Zugang: Abschluss der einj.
BFS mit Notendurchschnitt
von mind. 3,0)
- Wirtschaft Kl. 2
(Zugang: Abschluss der einj.
BFS mit Notendurchschnitt
von mind. 3,0)
Wirtschaftsschule Dr. P. Rahn
Am Ahornbusch 4
31582 Nienburg
Telefon: 05021 60203
E-Mail: post
@rahn-schulen.com
Web: www.rahn-schulen.com
Kein Angebot
Kein Angebot
Kein Angebot
Kein Angebot
Berufsbildende Schulen Rotenburg
Europa-Schule
Verdener Straße 96
27356 Rotenburg
Telefon: 04261 9833636
Web: www.bbs-row.de
- Agrarwirtschaft
- Bautechnik
- Hauswirtschaft/Ernährung
- Holztechnik
- Körperpflege
- Metalltechnik
- Wirtschaft
- Bautechnik
- Hauswirtschaft und Pflege
- Metalltechnik
- Agrarwirtschaft
- Bautechnik
(Schwerp. Hochbau)
- Elektrotechnik
- Fahrzeugtechnik
- Hauswirtschaft und Pflege
- Holztechnik
(Schwerp. Tischler)
- Metalltechnik
(Schwerp. Metallbautechnik)
- Wirtschaft
(Schwerp. Einzelhandel)
- Ernährung und Hauswirtschaft Kl. 2
- Sozialpädagogik Kl. 1 und
2
(Zugang: Hauptschulabschluss mit Notendurchschnitt von mind. 3,0)
- Technik Kl. 2
- Wirtschaft Kl. 2
46
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
WEITERFÜHRENDE SCHULEN
Einjährige Berufsfachschule (BFS)
Fachoberschule (FOS)
Berufliches Gymnasium (BG)
1 Jahr
1 bzw. 2 Jahre
3 Jahre
Realschulabschluss
Realschulabschl. (f.Kl.11)
Berufsausbildg (f.Kl.12)
Erweiterter Sekundarabschluss I
- Fahrzeugtechnik
(Schwerp. Kfz-Informatik)
- Hauswirtschaft und Pflege
(Schwerp. Persönliche Assistenz)
- Gesundheit und Soziales
(Schwerp. Gesundheit-Pflege)
(Kl. 11 + 12)
- Technik
(Kl. 11 + 12)
- Wirtschaft
(nur Kl. 12)
- Gesundheit und Soziales
(Schwerp. Agrarwirtschaft)
- Gesundheit und Soziales
(Schwerp. Sozialpädagogik)
- Technik
(Schwerp. Elektrotechnik)
- Wirtschaft
Kein Angebot
- Gestaltung
(Kl. 11 + 12)
- Gesundheit und Soziales
(Schwerp. Sozialpädagogik)
(Kl. 11 + 12)
- Wirtschaft
(Kl. 11 + 12)
Kein Angebot
- Hauswirtschaft und Pflege
(Schwerp. Hauswirtschaft)
- Hauswirtschaft und Pflege
(Schwerp. Sozial- und Familienpflege)
- Metalltechnik
(Schwerp. Mechatroniker)
- Wirtschaft
(Schwerp. Bürodienstleistungen)
- Wirtschaft
(Schwerp. Handel)
- Wirtschaft
(Schwerp. Informatik)
- Gesundheit - Pflege
(nur Kl. 12)
- Technik
(nur Kl. 12)
- Wirtschaft und Verwaltung
(Schwerp. Wirtschaft)
(Kl. 11 + 12)
- Gesundheit und Soziales
(Schwerp. Gesundheit-Pflege)
- Gesundheit und Soziales
(Schwerp. Ökotrophologie)
- Gesundheit und Soziales
(Schwerp. Sozialpädagogik)
- Technik
- Wirtschaft
- Metalltechnik
(Schwerp. industrielle Metallberufe)
- Wirtschaft
(Schwerp. Bürodienstleistungen)
- Wirtschaft
(Schwerp. Handel)
- Wirtschaft
(Schwerp. Informatik)
Bemerkungen
47
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
WEITERFÜHRENDE SCHULEN
Angebote der weiterführenden Schulen
Schulform
Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)
Berufseinstiegsklasse
(BEK)
Einjährige Berufsfachschule (BFS)
Zweijährige Berufsfachschule (BFS)
Dauer
1 Jahr
1 Jahr
1 Jahr
1 bzw. 2 Jahre
Voraussetzungen
Keine
Kein oder schwacher
Hauptschulabschluss
Hauptschulabschluss
Hauptschulabschluss
Berufsbildungszentrum Dr.
Jürgen Ulderup
Berufsbildende Schulen
des Landkreises Diepholz
Bogenstr. 3
27232 Sulingen
Telefon: 04271 95560
Web: www.bbz-ulderup.de
- Bautechnik/Holztechnik
- Hauswirtschaft/Gesundheit
- Hauswirtschaft und Pflege
(Schwerp. Pflege)
- Technik
(Schwerp. Bau-/Holztechnik)
- Agrarwirtschaft
- Bautechnik
- Hauswirtschaft
- Holztechnik
- Pflegeassistenz
- Wirtschaft
(Schwerp. Handel)
Kein Angebot
Berufsbildende Schulen Syke
Europa-Schule
An der Weide 8
28857 Syke
Telefon: 04242 9571-0
Web: www.bbs-syke.de
- Bautechnik
- Ernährung
- Farbtechnik
- Gesundheit
- Hauswirtschaft
- Holztechnik
- Metalltechnik
- Textiltechnik
- Bautechnik
- Farbtechnik
- Hauswirtschaft und Pflege
(Schwerp. Hauswirtschaft)
- Holztechnik
- Körperpflege
- Metalltechnik
- Bautechnik
- Elektrotechnik
- Fahrzeugtechnik
- Farbtechnik
- Hauswirtschaft und Pflege
(Schwerp. Hauswirtschaft)
- Holztechnik
- Metalltechnik
- Wirtschaft
(Schwerp. Einzelhandel)
- Wirtschaft
(Schwerp. Lagerlogistik)
- Ernährung, Hauswirtschaft
und Pflege Kl. 2
(Zugang: Abschluss der einj.
BFS mit Notendurchschnitt
von mind. 3,0)
- Technik Kl. 2
(Zugang: Abschluss der einj.
BFS mit Notendurchschnitt
von mind. 3,0)
Berufsbildende Schulen Verden
Neue Schulstr. 5
27283 Verden
Telefon: 04231 9760
Web: www.bbsverden.de
- Bautechnik
- Ernährung
- Hauswirtschaft
- Holztechnik
- Metalltechnik
- Hauswirtschaft und Pflege
- Agrarwirtschaft
- Bautechnik
- Elektrotechnik
- Fahrzeugtechnik
- Farbtechnik und Raumgestaltung
- Gartenbau
- Hauswirtschaft und Pflege
- Holztechnik
- Lebensmittelhandwerk
(Schwerp. Bäckerei)
- Metalltechnik
- Wirtschaft
(Schwerp. Einzelhandel)
- Ernährung und Hauswirtschaft Kl. 2
- Wirtschaft Kl. 2
(Zugang: Abschluss der einj.
BFS mit Notendurchschnitt
von mind. 3,0)
48
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
WEITERFÜHRENDE SCHULEN
Einjährige Berufsfachschule (BFS)
Fachoberschule (FOS)
Berufliches Gymnasium (BG)
1 Jahr
1 bzw. 2 Jahre
3 Jahre
Realschulabschluss
Realschulabschl. (f.Kl.11)
Berufsausbildg (f.Kl.12)
Erweiterter Sekundarabschluss I
- Hauswirtschaft und Pflege
(Schwerp. Persönliche Assistenz)
- Wirtschaft
(Schwerp. Handel)
- Wirtschaft
(Kl. 11 + 12)
Kein Angebot
- Fahrzeugtechnik
- Hauswirtschaft und Pflege
(Schwerp. Persönliche Assistenz)
- Metalltechnik
- Wirtschaft
(Schwerp. Bürodienstleistungen)
- Wirtschaft
(Schwerp. Einzelhandel)
- Wirtschaft
(Schwerp. Groß- und Außenhandel)
- Wirtschaft
(Schwerp. Lagerlogistik)
- Wirtschaft
(Schwerp. Spedition)
- Gesundheit und Soziales
(Kl. 11 + 12)
- Technik
(Kl. 11 + 12)
- Wirtschaft
(nur Kl. 12)
- Gesundheit und Pflege
- Technik
(Schwerp. Elektrotechnik)
- Wirtschaft
- Elektrotechnik
(Schwerp. Mechatronik)
- Hauswirtschaft und Pflege
(Schwerp. Hauswirtschafter/in)
- Hauswirtschaft und Pflege
(Schwerp. Persönliche Assistenz)
- Wirtschaft
(Schwerp. Bürodienstleistungen)
- Wirtschaft
(Schwerp. Handel)
- Gestaltung
(Kl. 11 + 12)
- Technik
(nur Kl. 12)
- Wirtschaft
(Kl. 11 + 12)
- Gesundheit und Soziales
(Schwerp. Ökotrophologie)
- Gesundheit und Soziales
(Schwerp. Sozialpädagogik)
- Technik
- Wirtschaft
Bemerkungen
49
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
WEITERFÜHRENDE SCHULEN
Angebote der weiterführenden Schulen
Schulform
Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)
Berufseinstiegsklasse
(BEK)
Einjährige Berufsfachschule (BFS)
Zweijährige Berufsfachschule (BFS)
Dauer
1 Jahr
1 Jahr
1 Jahr
1 bzw. 2 Jahre
Voraussetzungen
Keine
Kein oder schwacher
Hauptschulabschluss
Hauptschulabschluss
Hauptschulabschluss
Berufsbildende Schulen
Walsrode
Am Bahnhof 80
29664 Walsrode
Telefon: 05161 6060
Web: www.bbs-walsrode.de
- Holztechnik
- Farbtechnik und Raumgestaltung
- Hauswirtschaft und Pflege
- Holztechnik
- Metalltechnik/Elektrotechnik
- Hauswirtschaft und Pflege
- Wirtschaft
- Wirtschaft
(Schwerp. Einzelhandel)
- Ernährung und Hauswirtschaft Kl. 2
(Zugang: Abschluss der einj.
BFS mit Notendurchschnitt
von mind. 3,0)
- Wirtschaft Kl. 2
50
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
WEITERFÜHRENDE SCHULEN
Einjährige Berufsfachschule (BFS)
Fachoberschule (FOS)
Berufliches Gymnasium (BG)
1 Jahr
1 bzw. 2 Jahre
3 Jahre
Realschulabschluss
Realschulabschl. (f.Kl.11)
Berufsausbildg (f.Kl.12)
Erweiterter Sekundarabschluss I
- Hauswirtschaft und Pflege
(Schwerp. Persönliche Assistenz)
- Technik
(Kl. 11 + 12)
- Wirtschaft
(Kl. 11 + 12)
- Gesundheit und Soziales
(Schwerp. Sozialpädagogik)
- Technik
(Schwerp. Informationstechnik)
- Wirtschaft
- Holztechnik
- Metalltechnik
- Wirtschaft
(Höhere Handelsschule)
- Wirtschaft
(Schwerp. Bürodienstleistungen)
- Wirtschaft
(Schwerp. Handel)
- Wirtschaft
(Schwerp. Informationstechnologie)
Bemerkungen
51
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
ZWISCHEN SCHULE UND BERUF
Überbrückungsmöglichkeiten
Bundesfreiwilligendienst
Arbeitsgemeinschaft Privater Heime (APH)
Bundesamt für Familie und
Bundesverband
zivilgesellschaftliche Aufgaben
Karlsruher Str. 2b
Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands
Sibille-Hartmann-Str. 2-8
30519 Hannover
Gemeinnütziger e.V. (CJD)
50969 Köln
Telefon: 0511 87598-0
Teckstr. 23
E-Mail: fsj-zentralstelle@bafza.bund.de
E-Mail: post@aph-bundesverband.de
73061 Ebersbach/Fils
Web: www.bafza.de/aufgaben/zentralstelle-frei-
Web: www.aph-bundesverband.de
Telefon: 07163 930137
williges-soziales-jahr
E-Mail: cjd@cjd.de
BDKJ- LV Oldenburg
Freiwilliges Jahr in der Denkmalpflege
Web: www.cjd.de
Landesstelle Vechta
Kolpingstr. 14
Dachverband der Elterninitiativen
49377 Vechta
Braunschweig e.V. (DEB)
Ijgd LV Niedersachsen e.V.
Telefon: 04441 872-270 oder- 276
Altewiekring 52
Jugendbauhütte im Landkreis Stadt
E-Mail: fsj@bmo-vechta.de
38102 Braunschweig
Schloss Agathenburg
Web: www.bmo-vechta.de/bdkj
Telefon: 0531 340591
Hauptstraße 45
E-Mail: info@deb-bs.de
21684 Agathenburg
Bischöfliches Generalvikariat
Telefon: 04141 542230
Referat Soziale Dienste FSD
E-Mail: Fjd.nord@ijgd.de
Domhof 12
Deutscher Jugendverband
49074 Osnabrück
Entschieden für Christus e.V.
Telefon: 0541 318235
Leuschnerstr. 74
E-Mail: I.egelkampf@bvg.bistum-os.de
34134 Kassel
Web: www.bistum-osnabrueck.de
Telefon: 0561 4095-0
Freiwilliges Ökologisches Jahr
Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz
Außenstelle Hildesheim - FÖJ
Web: www.dachverband-braunschweig.de
E-Mail: fsd@ec-jugend.de
Am Flugplatz 16
Bundesverband ambulante Dienste und
31137 Hildesheim
Stationäre Einrichtungen
Deutsches Rotes Kreuz
Telefon: 05121 509762
Krablerstr. 136
LV Niedersachsen e.V.- FSJ
E-Mail: Burkhard.radamm
45326 Essen
Erwinstr. 7
@nna.niedersachensen.de
Telefon: 0201 354001
30175 Hannover
Web: www.nna.de
E-Mail: info@bad-ev.de
Telefon: 0511 28000-241 oder -240
Web: www.bad-ev.de
E-Mail: fsj@drklvnds.de annemarie.redeker
Freiwilliges Soziales Jahr
@drklvnds.de
Bundesverband privater Anbieter
Web: www.drklvnds.de
Arbeiter-Samariter-Bund e.V.
sozialer Dienste
LV Niedersachsen
Herrenstr. 3-5
Deutsches Rotes Kreuz
Hans-Theismann-Weg1
30159 Hannover
LV Oldenburg e.V. - FSJ
30966 Hemmingen
Telefon: 0511 12351340
Kaiserstraße 13-15
Telefon: 05101 9296-0
E-Mail: niedersachsen@bpa.de
26122 Oldenburg
E-Mail: info@asb-lv-nds.de
Web: www.bpa.de
Telefon: 0441 9217922
Web: www.asb-niedersachsen.de
E-Mail: fsj@lv-oldenburg.drk.de
Caritasverband für die Diözese Hildesheim e.V.
Web: www.lv-oldenburg.drk.de
Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband
Frau Brigitte Schnitzler
Weser Ems e.V.
Moritzberger Weg 1
Diakonisches Werk - Ev.-Ref. Kirche
FSJ Beratungsstelle
31139 Hildesheim
Geisinkstraße 1
Mühlenstraße 80
Telefon: 05121 938- 155
48527 Nordhorn
26180 Rastede
E-Mail: schnitzler@caritas-dicvhildesheim.de
Telefon: 05921 880224
Telefon: 04402 5952-181
Web: www.fsj-hildesheim.de
E-Mail: h.stegink@reformiert-grafschaft.de
E-Mail: fsj@awo-ol.de
Web: www.awo-ol.de
52
Web: www.fsj-in-niedersachsen.de
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
ZWISCHEN SCHULE UND BERUF
Diakonisches Werk Braunschweig
Haus der Diakonie
Klostergang 66
Gesellschaft für Paritätische Sozialarbeit
38104 Braunschweig
Braunschweig gGmbH
Kinderladen Initiative Hannover e.V.
Telefon: 0531 3703102
Saarbrücker Str. 50
Goseriede 13a
E-Mail: fsj@diakonie-braunschweig.de
38116 Braunschweig
30159 Hannover
Web: www.diakonie-braunschweig.de
Telefon: 0531 48079-0
Telefon: 0511 12356616
E-Mail: info@paritaetischer-bs.de
E-Mail: info@kila-ini.de
Diakonisches Werk der Ev.- Luth. Kirche
Web: www.paritaetischer-bs.de
in Oldenburg e.V.
Kliniken Uelzen und Bad Bevensen gGmbH
Freiwilliges Soziales Jahr
Gesellschaft zur Förderung der
Hagenskamp 34
Kastanienallee 9-11
Erlebnispädagogik e.V.
29525 Uelzen
26121 Oldenburg
Schützenplatzweg 7-11
Telefon: 0581 8300
Telefon: 0441 21001-76
38700 Braunlage
E-Mail: gf@klinikum-uelzen.de
E-Mail: mail@fsj-ol.de
Telefon: 05583 922626
Web: www.diakonie-ol.de
E-Mail: info@erlebnistage.de
Klinikum Lüneburg
Web: www.erlebnistage.de
Bögelstraße 1
Diakonisches Werk der Ev.- Luth. Landeskirche
21339 Lüneburg
Hannovers e.V. - FSJ in der Diakonie
Internationaler Bund
Telefon: 04131 770
Ebhardtstr. 3a
Freiwilligendienste Osnabrück
E-Mail: verwaltung@klinikum-lueneburg.de
30159 Hannover
Möserstr. 35
Web: www.klinikum-lueneburg.de
Telefon: 0511 3604-0
49074 Osnabrück
E-Mail: geschaeftsstelle
Telefon: 0541 35895-52
Klinikum Wahrendorff GmbH
@diakonie-hannovers.de
E-Mail: Freiwilligendienste-osnabrueck
Postfach 20 40
Web: www.fsj-in-niedersachsen.de
@internationaler-bund.de
31315 Sehnde
Web: www.ib-freiwilligendienste.de
Telefon: 05132 902732
Evang. Freiwilligendienste f. junge Menschen
E-Mail: kath@wahrendorff.de
FSJ und DJiA gGmbH
Internationaler Bund
Otto-Brenner-Straße 9
Freiwilligendienste Göttingen
30159 Hannover
Papendiek 24-26
Kreiskrankenhaus Leer gGmbH
Telefon: 0511 45000-8330
37073 Göttingen
Augustenstraße 35-37
E-Mail: info@ev-freiwilligendienste.de
Telefon: 0551 499587-0
26789 Leer
E-Mail: Freiwilligendienste-goettingen
Telefon: 0491 86-0
Gemeinnützige Gesellschaft
@internationaler-bund.de
E-Mail: info@kkhleer.de
für paritätische Sozialarbeit
Web: www.ib-freiwilligendienste.de
Web: www.kkhleer.de
26389 Wilhelmshaven
Johanniter- Unfall-Hilfe e.V.
Kreisvolkshochschule
Telefon: 04421 206-0
Landesverband Niedersachsen/ Bremen
Norden gGmbH
E-Mail: Info@gps-wilhelmshaven.de
Kabelkamp 5
Uffenstraße 1
Web: www.gemeinsam-unterstuetzen.de
30179 Hannover
26506 Norden
Telefon: 0511 67896500
Telefon: 04931 924-100
E-Mail: lg@juh-nds.br.de
E-Mail: info@vhs-norden.de
Web: www.wahrendorff.de
Banterweg 12
Gemeinnützige Gesellschaft
für integrative Sozialdienste mbH
Web: www.vhs-norden.de
Emil Meyer Str. 20
Kinderhaus e.V.
30165 Hannover
Hospitalstr. 7
Kreiswirtschaftsbetriebe Goslar (kAöR)
Telefon: 0511 35881-0
37073 Göttingen
Bornhardstr. 13
E-Mail: info@gis-service.de
Telefon: 0551 5213937
38644 Goslar
Web: www.gis-service.de
E-Mail: info@khgoe.de
Telefon: 05321 376737
Web: www.khgoe.de
Web: www.rettungsdienst-goslar.de
53
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
ZWISCHEN SCHULE UND BERUF
Überbrückungsmöglichkeiten
Landesvereinigung
Kulturelle Jugendbildung e.V.
Arnswaldtstraße 28
VIA e.V.
Sportjugend Niedersachsen
30159 Hannover
Bardowicker Str. 4
FSJ im Sport
Telefon: 0511 60060550
21335 Lüneburg
Ferd.-Wilhelm-Fricke-Weg 10
E-Mail: freiwilligendienste@lkjnds.de
Telefon: 04131 732223
30169 Hannover
Web: www.lkjnds.de
E-Mail: info@via-ev.org
Telefon: 0511 1268251
Web: www.via-ev.org
E-Mail: info@fsj-sport.de
Malteser Hilfsdienst e.V.
Web: www.Isb-niedersachsen.de
Kalker Hauptstraße 22-24
Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe
51103 Köln
(VDAB) LV Niedersachsen e.V.
Telefon: 0221 982201
Kaiserallee 5
E-Mail: fsj@maltanet.de
30175 Hannover
Web: www.maltanet.de
Telefon: 0511 28869171
Landesvereinigung
E-Mail: hannover@vdab.de
Kulturelle Jugendbildung
Web: www.vdab.de
Niedersachsen e.V.
Popkorn e.V.
Freiwilliges Soziales Jahr in der
Kultur
Arnswaldtstraße 28
Junkerstraße 2
29439 Lüchow
ijgd Internationale Jugendgemeinschaftsdienste
30159 Hannover
Telefon: 05841 5568
Katharinenstr. 13
Telefon: 0511 60060550
E-Mail: info@popkorn-ev.de
31135 Hildesheim
E-Mail: fsjkultur@kjnds.de
Telefon: 05121 2066130
Web: www.lkjnds.de
Psychiatrisches Klinikum Lüneburg gGmbH
E-Mail: fsj.nds@ijgd.de
Am Wienebütteler Weg 1
Web: www.ijgd.de
21339 Lüneburg
Freiwilliges Soziales Jahr in der
Politik
Telefon: 04131 601040
v. Bodelschwingsche Stiftungen
E-Mail: Poststelle@PKLueneburg.de
Bethel
Landesvereinigung
Web: www.pk.lueneburg.de
Freiwilligenagentur - Betheljahr -
Kulturelle Jugendbildung
Grete-Reich-Weg 13
Niedersachsen e.V.
Sertürner- Krankenhaus Einbeck GmbH
33617 Bielefeld
Arnswaldtstraße 28
Andershäuser Str. 8
Telefon: 0521 144 30 87
30159 Hannover
37574 Einbeck
E-Mail: kontakt@betheljahr.de
Telefon: 0511 60060550
Telefon: 05561 940-0
Web: www.betheljahr.de
E-Mail: fsjkultur@kjnds.de
Web: www.lkjnds.de
E-Mail: info@krankenhaus-einbeck.de
Web: www.krankenhaus-einbeck.de
Freiwilliges Soziales Jahr im Sport
Sozialer Friedensdienst Kassel e.V.
ASC Göttingen von 1846 e.V.
Annastraße 11
FSJ im Sport
34119 Kassel
Danziger Str. 21
www.freiwilligenserver.de
Telefon: 0561 71268-0
37083 Göttingen
www.bmfsfj.de
E-Mail: info@sfd-kassel.de
Telefon: 0551 5174649
Web: www.sfd-kassel.de
E-Mail: info@fsj-sport.de
Die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf
Web: www.fsj-sport.de
Vollständigkeit und Richtigkeit!
Mehr Informationen unter:
Quelle: Bundesministerium für Familie,
Sozialstation Bad
Gandersheim/Kreis Kalefeld e.V.
Buchholzer Fußballclub (BFC) e.V.
Senioren, Frauen und Jugend/
Adolf- Rohloff- Str. 2
Zunftstr.2
Freiwilligenserver
37581 Bad Gandersheim
21244 Buchholz
Telefon: 05382 7021291
Telefon: 04181 2039445
Web: www.sozialstation-bad-gandersheim.de
E-Mail: helmuthp@aol.com
54
Tipps und Infos
Erfolgreich bewerben
Deine Bewerbung vermittelt den ersten Eindruck, den
dein Wunscharbeitgeber von dir bekommt. Anhand
deiner Unterlagen entscheidet er, ob du zu einem Test
oder Vorstellungsgespräch eingeladen wirst. Sich
bewerben bedeutet also, Werbung für sich und seine
Fähigkeiten zu machen.
Zu einer schriftlichen Bewerbung für einen Ausbildungsplatz
gehören in der Regel folgende Unterlagen:
Anschreiben
Eventuell Deckblatt
Lebenslauf
Foto
Ein Bewerbungsfoto ist keine Pflicht mehr, aber viele
Arbeitgeber erwarten eines. Wenn du ein Deckblatt
verwendest, kannst du das Foto dort einfügen, sonst
kommt es in den Lebenslauf.
• Zeugniskopien, in der Regel nicht beglaubigt
• Bescheinigungen über Praktika, Kurse oder die abgeleisteten Freiwilligendienste. So zeigst du zum Beispiel, dass
du zusätzliche Kenntnisse hast, die für den angestrebten
Beruf nützlich sind oder auch, dass du dich engagierst.
•
•
•
•
• Die Bewerbung wird mit dem Computer erstellt. Fasse
dich beim Anschreiben kurz: maximal eine Seite. Falls du
keinen PC zu Hause hast, kannst du deine Bewerbung
auch im BiZ erstellen.
• Um Interesse zu wecken, solltest du dein Anschreiben
selbst formulieren und nicht einfach aus einer Vorlage
kopieren. Überlege, was dir an dem Beruf besonders gut
gefällt und welche passenden Fähigkeiten du dafür
mitbringst. Hast du zum Beispiel Hobbys, die etwas mit
dem Beruf zu tun haben? Begründe auch, warum du ausgerechnet bei diesem speziellen Betrieb die Ausbildung
machen möchtest.
• Achte auf fehlerfreie, saubere und ansprechend erstellte
Unterlagen. Zur Sicherheit solltest du Anschreiben und
Lebenslauf auch von deinen Eltern, Lehrern oder deiner
Berufsberaterin/deinem Berufsberater auf Rechtschreibfehler prüfen lassen.
Hilfen zur Bewerbung
Im Internet findest du viele Informationen zum Thema
Bewerbung. Unter www.planet-beruf.de > Meine Bewerbung > Bewerbungstraining beispielsweise gibt es
zahlreiche Infotexte, Arbeitsblätter, Übungen, Checklisten, Filme und Insider-Tipps von Fachleuten aus der
Berufsberatung und der Wirtschaft. Du findest hier auch
Informationen zur Online-Bewerbung, die einige Ausbildungsbetriebe mittlerweile wünschen. Das Bewerbungstraining gibt es auch auf CD-ROM.
Vielleicht wird man dich zu einem Auswahltest einladen,
um zu sehen, ob du für den Beruf geeignet bist. Darauf
kannst du dich vorbereiten. In der Broschüre „Orientierungshilfe zu Auswahltests“ findest du Beispiele und
Informationen. Diese Broschüre erhältst du im BiZ oder
du findest sie im Internet unter www.arbeitsagentur.de
> Veröffentlichungen: im Suchfeld „Orientierungshilfe zu
Auswahltests“ eintragen. Das Bewerbungstraining auf
CD-ROM kannst du bei der Bundesagentur für Arbeit
bestellen unter www.ba-bestellservice.de.
Die Internet-Plätze im BiZ kannst du übrigens auch für
die Erstellung deiner Bewerbungsunterlagen nutzen.
Die Mitarbeiter/innen im BiZ helfen dir bei Fragen gerne
weiter. Viele Agenturen für Arbeit bieten auch Bewerberseminare an. Frage nach!
55
Tipps und Infos
Muster Bewerbungsanschreiben
56
Tipps und Infos
Muster Lebenslauf
57
Tipps und Infos
Finanzielle Unterstützung
Während der betrieblichen Ausbildung bekommst du
vom Betrieb eine Ausbildungsvergütung, deren Höhe je
nach Beruf im Ausbildungsvertrag festgeschrieben ist.
Manchmal reicht das aber nicht. Im Bedarfsfall gilt:
Eine Ausbildung soll nicht am Geld scheitern!
Eine Berufsausbildung ist mit Kosten verbunden. Das fängt
schon beim Bewerbungsschreiben mit Bewerbungsmappen,
Briefumschlägen und Porto an. In der Ausbildung entstehen
meistens weitere finanzielle Belastungen, zum Beispiel,
wenn du dir Arbeitskleidung und Unterrichtsmaterialien
kaufen, Fahrtkosten bezahlen oder eine eigene Wohnung
nehmen musst.
Die Agentur für Arbeit kann unterstützen.
Berufsausbildungsbeihilfe (BAB)
Während einer betrieblichen oder außerbetrieblichen
Ausbildung zahlt die Agentur für Arbeit in der Regel auf
Antrag zusätzlich zur Ausbildungsvergütung durch den Betrieb Berufsausbildungsbeihilfe (BAB), wenn eine auswärtige
Unterbringung notwendig ist. Stellst du den Antrag erst nach
Beginn der Ausbildung, wird Berufsausbildungsbeihilfe rückwirkend längstens von Beginn des Monats an gezahlt, in
dem du die Leistung beantragt hast.
Informationen zur BAB findest du entweder im Internet
unter www.arbeitsagentur.de (bei „Bürgerinnen & Bürger
> Ausbildung > Finanzielle Hilfen > Berufsausbildungsbeihilfe“) oder im Faltblatt „Die finanziellen Hilfen der Agentur
für Arbeit – Berufsausbildungsbeihilfe“. Das Faltblatt erhältst du auch bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit
oder über den Bestellservice der Bundesagentur für Arbeit
www.ba-bestellservice.de.
Wenn du unverbindlich wissen willst, ob du Berufsausbildungsbeihilfe bekommst, und falls ja, in welcher Höhe,
hilft dir der BAB-Rechner der Bundesagentur für Arbeit
www.bab-rechner.arbeitsagentur. de.
58
BAföG
Für die Finanzierung einer schulischen Ausbildung musst
du dich in deiner Stadt- oder Kreisverwaltung an die Stelle
wenden, die für das Bundesausbildungsförderungsgesetz
(BAföG) zuständig ist. Meist heißt diese „Amt für Ausbildungsförderung“. Weitere Informationen zum BAföG
erhältst du auch beim Bundesministerium für Bildung
und Forschung. Du findest die Infos im Internet unter
www.das-neue-bafoeg.de, kannst aber auch beim Ministerium anrufen. Die BAföG-Hotline ist von Montag bis Freitag
von 8 bis 20 Uhr unter der gebührenfreien Rufnummer
0800 2236341 erreichbar.
Im Internet findest du unter www.bafoeg-rechner.de >
BAföG-Rechner ein Programm, mit dem du unverbindlich
ausrechnen kannst, ob und in welcher Höhe du diese
finanzielle Unterstützung bekommst.
Tipps und Infos
Und wenn’s nicht läuft ...
... beim Berufsstart, weil
•
•
•
•
du dich nicht für einen Beruf entscheiden kannst
du keine passende Ausbildungsstelle gefunden hast
du gesundheitliche Probleme hast
du noch keinen Schulabschluss erreichen konntest
Nicht gleich den Kopf hängen lassen! Lieber nach den
Ursachen forschen und eine Lösung finden.
Einstiegsqualifizierung (EQ)
Wenn du nach der Schule trotz vieler Bewerbungen keinen
Ausbildungsplatz gefunden hast, kannst du dich auch um
eine EQ bewerben. Die EQ ist ein Praktikum, bei dem du
sechs bis zwölf Monate in einem Betrieb mitarbeitest und
dabei Grundkenntnisse in einem ausgewählten Beruf erwirbst. Du verdienst monatlich einen festen Betrag und bist
sozialversichert. Dein Arbeitgeber zahlt also während des
Praktikums für dich in die Renten-, Kranken-, Arbeitslosen-,
Pflege- und gesetzliche Unfallversicherung ein.
Wenn du nach der EQ eine Ausbildung im gleichen Beruf
beginnst, kann dir das Praktikum auf die Ausbildungszeit
angerechnet werden. Voraussetzung für eine EQ ist unter
anderem, dass du die allgemeine Schulpflicht erfüllt hast;
das heißt, dass du je nach Bundesland mindestens neun
oder zehn Jahre auf der Schule warst.
Die Berufsberatung deiner Agentur für Arbeit, die Handwerkskammer oder die Industrie- und Handelskammer
helfen dir bei der Suche nach Betrieben, die eine EQ
anbieten.
Angebote der Berufsschule
Du bist mit der Schule fertig, hast keinen Ausbildungsplatz
gefunden und besuchst auch keine weiterführende Schule?
Dann kannst du an der Berufsschule einen Unterricht zur
Berufsvorbereitung besuchen. Dieser heißt in den einzelnen
Bundesländern unterschiedlich, zum Beispiel Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) oder Berufsorientierungsjahr (BOJ). Unter
bestimmten Voraussetzungen kannst du mit dem Unterricht
zur Berufsvorbereitung auch den Hauptschulabschluss
nachholen. Informiere dich darüber bei deiner Berufsberatung.
Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB)
Die Berufsberatung kann dir eventuell auch die Teilnahme
an einem Lehrgang anbieten. Diese sogenannten berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen dauern meistens mehrere
Monate.
In einer BvB kannst du verschiedene Berufe kennenlernen.
Du kannst ausprobieren, welche Arbeiten dir besonders
liegen. Während einer BvB machst du Betriebspraktika und
erhältst außerdem Unterricht in Fächern wie Deutsch und
Mathe.
59
Tipps und Infos
... während der Ausbildung?
Frage am besten deine Berufsberaterin oder deinen Berufsberater nach dieser Unterstützung.
Zum Beispiel wenn
• du Schwierigkeiten in der Berufsschule hast (etwa in
Fachtheorie oder bei Prüfungen)
Und wenn ein Ausbildungsabbruch droht?
• du im Betrieb mit den praktischen Anforderungen nicht
zurechtkommst
Vielleicht bleibt es trotz aller Hilfe schwierig für dich, deine
Ausbildung fortzusetzen. Bevor du sie aber frühzeitig beendest, solltest du zur Berufsberatung gehen. Vielleicht ist ja
doch noch was zu retten!
Nicht gleich aufgeben! Auch bei Schwierigkeiten während der Ausbildung hilft dir die Berufsberatung.
Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH)
Wenn während einer betrieblichen Berufsausbildung
Schwierigkeiten auftreten oder gar ein Ausbildungsabbruch droht, kann dir die Berufsberatung einen kostenlosen Förderunterricht vermitteln. Dieser Unterricht findet
einmal oder mehrmals wöchentlich statt, meist nach der
Arbeitszeit. Hier können Wissenslücken schnell wieder
geschlossen werden. Hilfe bekommst du auch, wenn du
im Ausbildungsbetrieb Probleme mit Kolleginnen, Kollegen
oder Vorgesetzten hast.
60
Auch bei einer Schwangerschaft während der Ausbildung
gibt es Möglichkeiten, die Ausbildung fortzusetzen. Informationen zu Hilfen findest du unter www.planet-beruf.de,
wenn du als Suchwort „schwanger“ eingibst.
Auch wenn ein Ausbildungsabbruch nicht mehr aufzuhalten
ist, solltest du mit deiner Berufsberaterin oder deinem Berufsberater sprechen. Ein Abbruch muss nicht gleich das
Ende der Welt bedeuten und gemeinsam können die nächsten Schritte überlegt werden.
Tipps und Infos
Informieren leicht gemacht –
Medien der Berufsberatung
Alle hier aufgeführten Medien findest du im Berufsinformationszentrum (BiZ) der örtlichen Agentur für Arbeit. Einige davon kannst
du von dort auch kostenlos mitnehmen oder sie werden an deiner
Schule verteilt.
planet-beruf.de Infomappen
Diese Mappen vermitteln einen sehr guten Überblick über Berufsbereiche. Wenn du wissen willst, welche Ausbildungsberufe es in
verschiedenen Berufsfeldern gibt (zum Beispiel in „Landwirtschaft,
Natur und Umwelt“) oder was sich hinter bestimmten Berufen verbirgt, wirf mal einen Blick in die planet-beruf.de Infomappen im BiZ.
Dort werden insgesamt 28 Bereiche vorgestellt und die dazugehörigen Berufe anhand ihrer Tätigkeiten und Anforderungen miteinander verglichen. Über Kurzreportagen, Bilder aus dem Arbeitsalltag
und Grafiken erfährst du mehr über die verschiedenen Ausbildungsberufe. Die Mappen findest du auch im Internet unter
www.planet-berufe.biz-medien.de.
Berufe im Überblick
Die Berufsfeldübersichten geben dir eine erste Orientierung zu den
beruflichen Möglichkeiten (Ausbildungsberufe, Weiterbildungen und
Studienrichtungen) innerhalb eines Berufsfeldes.
planet-beruf.de – Berufswahlmagazin
Jedes Heft enthält spannende Beiträge und Tipps rund um die
Themen Ausbildung und Berufswahl. Dazu gibt es Interviews mit
deinen Stars. Das Magazin erscheint sechsmal im Jahr.
Daneben werden einmal jährlich Sonderhefte und Broschüren
veröffentlicht, zum Beispiel:
planet-beruf.de – Schritt für Schritt zur Berufswahl
Dieses Arbeitsheft bekommst du kostenlos über deine Lehrerin oder
deinen Lehrer. Es enthält Übungsaufgaben, Checklisten und informative Texte zu allen Phasen deiner Berufswahl. Für Eltern gibt es eine
spezielle Info-Broschüre auch in türkischer Sprache.
BERUF AKTUELL (Lexikon der Ausbildungsberufe)
In diesem Taschenbuch findest du in kurzer, übersichtlicher Form
Berufe beschrieben, die du in Betrieben, Schulen oder bei Behörden
erlernen kannst. Außerdem enthält das Taschenbuch ein Kapitel,
in dem die Berufe nach Berufsfeldern geordnet werden. So kannst
du dir die Suche nach ähnlichen Berufen erleichtern.
BERUF AKTUELL erscheint einmal im Jahr.
61
Tipps und Infos
www.arbeitsagentur.de
… bietet dir Zugang zu folgenden Datenbanken:
• Im BERUFENET kannst du dich umfassend über Ausbildung, Tätigkeit, Spezialisierung und Weiterbildung in
vielen Berufen informieren.
• Wenn du dich für eine schulische Aus- oder Weiterbildung
und die entsprechenden Schulanschriften interessierst,
bietet dir KURSNET schnell und übersichtlich die wichtigsten Informationen.
• Über die JOBBÖRSE kannst du nach freien Ausbildungsplätzen in deiner Region suchen.
• Unter dem Punkt Veranstaltungen gibt es eine Veranstaltungsdatenbank mit Terminen von Vorträgen, Messen und
Workshops zur Berufsorientierung, die in deiner Region
stattfinden.
www.regional.planet-beruf.de
… bietet dir die Online-Ausgabe dieser Broschüre. Du kannst
sie dort als PDF herunterladen und auch auf andere Regionen zugreifen.
www.planet-beruf.de
… informiert dich über Berufswahl und Ausbildung. Dort
findest du auch Programme, die dir bei der beruflichen
Orientierung und der Bewerbung helfen.
Das BERUFE-Universum hilft dir dabei, deine Stärken,
Interessen und Verhaltensweisen einzuschätzen. Damit
kannst du herausfinden, welche Ausbildungsberufe zu dir
passen könnten. portal.berufe-universum.de
Im Bewerbungstraining bekommst du wichtige Tipps rund
um Lebenslauf, Anschreiben, Auswahltest und Vorstellungsgespräch. bwt.planet-beruf.de
www.berufe.tv
… kannst du nutzen, um dir Filme über Ausbildungsberufe
anzuschauen. Jugendliche berichten im BERUFE.TV über
typische Aufgaben in ihrer Ausbildung und erzählen, was
ihnen daran besonders gut gefällt. Die Filme kannst du auch
mit einer App auf dem Smartphone ansehen.
www.ba-bestellservice.de
… ermöglicht es dir, Schriften, CD-ROMs und andere
Medien der Bundesagentur für Arbeit zu bestellen. Zum Teil
können Broschüren dort auch kostenlos als PDF heruntergeladen werden.
62
Die Informationen auf den folgenden Seiten können an dieser Stelle leider nicht barrierefrei angeboten werden, da sie automatisch aus einer Datenbank generiert und in Tabellenform angezeigt werden. Alle Informationen sind aber auch über die Navigation des Portals auf der Seite Deiner Arbeitsagentur zu finden.
Weitere Adressen
BAföG/Unterhaltsbeihilfe
Ansprechpartner für den LK Verden:
E-Mail: karrbboldenburg@bundeswehr.de
Walter Keim
Landkreis Diepholz
Tel: 04706 750001
Fachdienst 50 Soziales/BAföG/
Unterhaltssicherung
Herr Werner Terween
Volkshochschulen
Prinzhornstraße 4
49356 Diepholz
Kreisvolkshochschule Verden
Telefon: 05441 976 4208
Artilleriestraße 8
E-Mail: werner.terween@diepholz.de
27283 Verden
Web: www.landkreis-diepholz.de
Telefon: 04231 15 160
E-Mail: Kreisvolkshochschule
Landkreis Nienburg
@landkreis-verden.de
Karrierecenter Hannover - Dezernat 1 -
Fachdienst 314 Bundesleistungen
Web: www.kvhs-verden.de
Bewerbungsmanagement
General-Wever-Str. 119
Kreishaus Am Schloßplatz
31582 Nienburg
Volkshochschule Hannover Land
30657 Hannover
Telefon: 05021 967 425
Hauptgeschäftsstelle Neustadt a.Rbge.
Telefon: 0511 866-4496
Web: www.lk-nienburg.de
Suttorfer Str. 8
E-Mail: bewerbungenhannover
31535 Neustadt
@bundeswehr.org
Landkreis Rotenburg
Telefon: 05032 981980
Web: www.ziv.bundeswehr-karriere.de
Hopfengarten 2
E-Mail: info@vhs-hannover-land.de
27356 Rotenburg
Web: www.vhs-hannover-land.de
Telefon: 04261 983 2599
Web: www.landkreis-rotenburg.de
Volkshochschule Nienburg
Träger:Landkreis Nienburg
Landkreis Verden
Rühmkorffstr. 12
Lindhooper Str. 67
31582 Nienburg
27283 Verden
Telefon: 05021 967 600
Telefon: 04231 15 408 Buchst. A-K, 15 123
E-Mail: vhs-kreis-ni.de
Buchst. L-Z
Web: www.lk-nienburg.de
Web: www.landkreis-verden.de
Volkshochschule Rotenburg
Region Hannover
Am Kirchhof 10
Haus der Region
27356 Rotenburg
Hildesheimer Str. 18
Telefon: 04261 914518
30169 Hannover
Web: www.vhs-row.de
Telefon: 0511 6160
Volkshochschule des Landkreises Diepholz
Bundesfreiwilligendienst
Nienburger Str. 5
28857 Syke
Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche
Telefon: 04242 976 4075
Aufgaben (BAFzA)
E-Mail: vhs@vhs-diepholz.de
50969 Köln
Web: www.vhs-diepholz.de
Telefon: 0221 3673 0
E-Mail: service@bafza.bund.de
Wehrdienstberatung
Web: www.bafza.de
Ansprechpartner für den LK Diepholz und
Karriereberatungsbüro Oldenburg
Nienburg:
Bremer Str. 69
Bettina Berendes
26135 Oldenburg
Tel: 05402 641183
Telefon: 0800 9800880
63
Notizen
64
Notizen
65
Wo finde ich meine Berufsberatung
und das Berufsinformationszentrum
Agentur für Arbeit Nienburg-Verden
www.arbeitsagentur.de
E-Mail: nienburg-verden@arbeitsagentur.de
Hotline: 0800 4 5555 00
Berufsberatung der Agentur für Arbeit
in Verden
Lindhooper Str. 9
27283 Verden
E-Mail: Nienburg-Verden.151-U25@arbeitsagentur.de
Berufsinformationszentrum (BiZ) Verden
Lindhooper Str. 9
27283 Verden
Tel: 04231 809 345
E-Mail: verden.biz@arbeitsagentur.de
Berufsberatung der Agentur für Arbeit
in Nienburg
Verdener Str. 21
31582 Nienburg
E-Mail: Nienburg-Verden.151-U25@arbeitsagentur.de
Berufsinformationszentrum (BiZ) Nienburg
Verdener Str. 21
31582 Nienburg
Tel: 05021 907 4885
E-Mail: nienburg.biz@arbeitsagentur.de
Öffnungszeiten für beide Berufsinformationszentren
Mo und Di 8:00 - 12:30 u. 13:30 - 16:00 Uhr
Mi
8:00 - 12:30 Uhr
Do
8:00 - 12:30 u. 13:30 - 18:00 Uhr
Fr
8:00 - 12:30 Uhr
66
Impressum
Herausgeber
Agentur für Arbeit Nienburg-Verden
-Berufsinformationszentrum - in Zusammenarbeit mit
der Regionaldirektion Niedersachsen/Bremen
Redaktion
Berufsinformationszentrum
Gewährleistungsausschluss/Haftungsausschluss
Alle Angaben in dieser Schrift wurden sorgfältig erhoben.
Eine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit kann
jedoch – auch wegen der ständigen Veränderungen im
Bildungswesen – nicht übernommen werden.
Die Bundesagentur für Arbeit übernimmt keine Verantwortung für Links, die nicht zu ihrem Angebot gehören. Sind
externe Links genannt, gibt der Inhalt dieser Webseite
nur die Auffassung des jeweiligen Webseitenbetreibers
wieder und stellt keine Meinungsäußerung von Seiten der
Bundesagentur für Arbeit dar, insbesondere macht sich die
Bundesagentur für Arbeit den Inhalt dieser Webseite nicht
zu eigen.
Druck
Bonifatius-Druckerei
Karl-Schurz-Straße 26
33100 Paderborn
Die Inhalte dieser Broschüre sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck von Textpassagen und Bildern oder deren Verwendung in elektronischen Systemen nur mit vorheriger
schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.
Hinweis: Wir haben versucht, in dieser Broschüre sowohl
die weibliche als auch die männliche Form aufzuführen und
in den Textbeiträgen eine geschlechtsneutrale Formulierung zu finden. Wenn uns dies nicht in allen Fällen gelungen ist, bitten wir um Verständnis.
67
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
109
Dateigröße
12 050 KB
Tags
1/--Seiten
melden