close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Barbeck, Hugo – Geschichte der Juden in Nuernberg und Fuerth

EinbettenHerunterladen
Nachrichten für Poppenbüttel, Sasel, Wellingsbüttel, Bergstedt, Duvenstedt und Lemsahl-Mellingstedt – Tel. 601 77 99
Reni Reinlich ist
am 8. November
zu Gast im Forum
Alstertal
Seite 5
Immobilienfachleute
zu den Themen:
Kreditzinsen, Notare
und Dienstleistung
Seiten 15 - 17
Ausgabe 3361 — 68. Jahrgang
Auflage 31.900
„Hoffentlich haben wir schlechtes Wetter“
Lions Oberalster bitten zur AlsterArt
(bs)
“Eine Besonderheit der
Lions ist, dass die Mitglieder kein
privates Geld in einen Topf werfen, um soziale Projekte zu fördern, sondern dass sie angewiesen sind, mit möglichst publikumswirksamen Aktionen Zuwendungsgelder zu generieren”, so
René Schneiders, Architekt und
Mitglied des Lions Club Hamburg
Oberalster. “Wir arbeiten ehrenamtlich für das Geld, das wir
spenden!” Er lächelt. “Viele
Jahre haben wir Bücher gegen
Spenden abgegeben oder auch
Nikoläuse am Hamburg-Airport
verkauft, aber die Einnahmen
blieben doch sehr überschaubar.
Glücklicherweise hatte Günter
Ein Wohlfühl-Abend
in der Begegnungsstätte Bergstedt am
12. November
Seite 19
Olbrisch vor acht Jahren eine
zündende Idee!” Olbrisch gedachte, zwei Fliegen mit einer
Klappe zu schlagen: Er wünschte
sich, noch nicht so bekannte
Künstler zu fördern, ihnen ein
Forum zu bieten und gleichzeitig
Geld einzusammeln. Die rund 35
Mitglieder der Lions Oberalster
ließen sich von der Begeisterung
Olbrischs anstecken, und die
AlsterArt wurde aus der Taufe
gehoben. “Die Idee ist das eine,
die Umsetzung das andere.” Auf
die Lions Oberalster - fast alle
ansässig im Alstertal - kam ein
ungeahnter Berg Arbeit zu. Wo
kann man ein breites Spektrum
weiter auf Seite 4
Hamburger Räumungs-Service
Haushaltsauflösung • Entrümpelung
Tel. 2000 89 79
Donnerstag, 6. November 2014
SPAREN SIE BEITRÄGE bei Ihrer PKV
PRIVATE KRANKENVERSICHERUNG
Nutzen Sie den Verbraucherschutz, ohne Gesundheitsfragen mit besserer Leistung. Beratung ist kostenfrei !
✓ Kostenlose Versicherungs-Überprüfung
✓ Anlagen mit Höchststand-Sicherung
Rolfinckstraße 62
✓ Altersvorsorge mit staatl. Förderung
22391 HH-Alstertal
Service@Laue-Partner.de ` 040 / 536 300 300 (auch Sa./So.)
LAUE & PARTNER
Hausverkauf in den Walddörfern !
Kostenlos für Sie !
Für Mediziner mit Frau und Kind
Einzelhaus ab 4 Zi. ab 100 m2 Wohnfl. und Garten gesucht
Vorauswahl durch Immobilien fair & freundlich
Tel. 040 - 53 69 81-0 • Fax 040 - 53 69 81-21
www.immo-freundlich.de/ hamburg
E-Mail: hamburg@immo-freundlich.de
Allgemeine Alster-Möbeltransporte
Pflegedienst im Alstertal
seit 1993
Manuela Gorbatschew • Saseler Damm 2 • 22395 Hamburg
Tel. 040 227 09 55 • info@pflegedienst-im-alstertal.de
www.pflegedienst-im-alstertal.de
Umzüge • Transporte • Lagerung • Haushaltsauflösung
Hamburg-Sasel
Tel.: 2000 4000 • Fax: 601 27 87
040 227 09 55
Menschenskinder, wie die Zeit vergeht!!!
Nur noch 84
56 Tage
Tage bis
bis zum
zum Jahresende
Jahresende und
und
Sie müssen
müssen noch
noch so viel erledigen??!!
Sie
Die gute Nachricht:
Bis
dieMöglichkeit,
Möglichkeitbis
biszuzu
Biszum
zum31.12.2014
31.12.2014haben
haben Sie
Sie noch
noch die
E
Verhinderungspflege bzw.
bzw. Ersatzpflege
Ersatzpflegezu
zubeantragen!
beantragen
€ 1550 an Verhinderungspflege
Die schlechte Nachricht:
Was
Sie
dieses
Jahr nicht
nicht ausschöpfen,
ausschöpfen verfällt!
verfällt
Was Sie dieses Jahr
Vielleicht
vielen Anderen:
Anderen, Sie
sie versorgen Ihre
Vielleicht geht es Ihnen wie vielen
pflegebedürftigen
Angehörigenzu
zuHause,
Hause,sind
sind„nebenbei“
„nebenbei“ noch
pfl
egebedürftige Angehörigen
noch
berufstätig und
und zuständig für zwei
berufstätig
zwei Haushalte?
Haushalte? Das
Das Ende
Endedes
des
Jahresrückt
rückt immer
immer näher
näher und
und die
Jahres
die ersten
ersten Vorbereitungen
Vorbereitungen für
für
dasschönste
schönste Fest
Fest des
des Jahres
Jahres laufen
laufen an.
an. Bevor
das
Bevor Ihnen
Ihnen die
die Zeit
Zeit
imNacken
Nackensitzt,
sitzt, bieten
bieten wir
wir Ihnen
Ihnen ab
ab sofort
sofort die
im
die von
von der
derPflegePflegeversicherung
an.Diese
Diesekönnen
können
versicherungfinanzierte
finanzierteVerhinderungspflege
Verhindungspflege an.
Sie stundenweise bei uns buchen. Die Kosten werden von
Sie stundenweise bei uns buchen. Die Kosten werden von
Ihrer Pflegekasse zusätzlich übernommen und beeinträchtigen
Ihrer Pflegekasse zusätzlich übernommen und beeinträchtigen
nicht die Höhe des Pflegegeldes!
nicht die Höhe Ihres Pflegegeldes!
Wir informieren Sie gerne darüber –
rufen Sie uns einfach an unter 040 227 09 55
Wir setzen Sie an
natürliche Quellen.
SONNE
HOLZ
GAS
REGEN
LUFT
BERGSTEDTER MARKT 1 · 22395 HAMBURG · FON 040 604412-91 · FAX -92
WWW.BACKHAUSSOLARTECHNIK.DE
Autowerkstatt :
www.auteo.de
AlsterArt von Seite 1
Kunst präsentieren? Wie findet
man Künstler und Kunst von
hoher Qualität? Das waren die
René Schneiders „darf wieder
Brötchen schmieren“
ersten Fragen, die es zu klären
galt. “Da wir Kunst in ihrer
ganzen Vielschichtigkeit - von
Grafik, Fotografie, Malerei bis
Plastik - präsentieren und damit
im Alstertal bleiben wollten,
drängte sich das Alstertal Einkaufszentrum als Veranstaltungsort förmlich auf. Vom Management des AEZ wurden wir quasi
mit offenen Armen empfangen wir bekamen nicht nur die
und Gewerbe, Kunsthistorikerin
Sara Sello, Malerin Tina Oelker,
Kunsthistoriker Alexander Sairally sowie Architekt und Maler Uli
von Bock, wer einen der begehrten Stände mit seinen Werken
schmücken darf. “Die Künstler
zahlen eine Standgebühr, das ist
unsere erste Einnahmequelle.
Dann erheben wir von Besuchern
einen Eintritt von 7 Euro, für den
man auch den Ausstellungskatalog erhält. Weiterhin schenken
wir an unseren zwei Bars aus und
erzielen Erlöse aus den beiden
Bilderauktionen”,
so
René
Schneiders. “Vereinzelte Bilder
werden uns von Künstlern zur
Verfügung gestellt und dann um
12.30 Uhr und um 16 Uhr versteigert.” Gut 22.000 Euro konnten so im letzten Jahr an soziale
Projekte weitergegeben werden.
“Im Vorwege zur AlsterArt geht
es natürlich rund, doch dank
unseres
Organisationstalents
Tierarzt Dr. Mathias Reese aus
Sasel laufen die intensiven Vorbereitungen reibungslos. Am Tag
der Ausstellung sind dann alle
Oberalster Lions und ihre Partner im Dauereinsatz”, berichtet
René Schneiders. Mindestens 50
Personen sorgen für das Anpinnen der Standnummern, weisen
die Stände zu, drapieren selbst-
glücklich
machen
können”,
erzählt René Schneiders, der wie
die meisten anderen Lions
tagtäglich eher mit dem Kopf
als mit seinen zwei gesunden
Händen arbeitet. Am Sonntag,
Ilona Arndt stellt aus: „Entschlossen“, Acryl/Leinwand
9. November um 11 Uhr wird
sich die Verkaufsausstellung für
die Besucher öffnen. “Hoffentlich
haben wir schlechtes Wetter”,
lacht René Schneiders, “je mehr
Kälte und Nieselregen, desto
mehr kunstverständige Besucher
und Neugierige finden zu uns. Im
letzten Jahr kamen ca 2.000, wir
hoffen, diese Zahl in diesem Jahr
noch toppen zu können, denn wir
brauchen jeden Euro für die zu
fördernden Projekte.” In den vergangenen beiden Jahren wurde
u.a. die Aktion “Hände für Kinder” bedacht, um Eltern mit
schwerstbehinderten
Kindern
eine Auszeit im Kupferhof zu
ermöglichen. “Wir entscheiden
aber wahrlich nicht aus einem
Bauchgefühl heraus, welches Projekt gefördert wird. Ein interner
Sozialausschuss bewertet jedes
Jahr aufs Neue die zur Auswahl
stehenden Projekte. Sie sollen
möglichst im Nordosten Hamburgs ansässig sein, die Bedürftigkeit ist nachzuweisen, und
ähnlich wie beim Hamburger
Spendenparlament gibt es keine
Zuwendungen, um den laufenden
Die Lions Oberalster hoffen auch in diesem Jahr
auf regen Publikumsverkehr
Kuchen,
stellen
Zusage, die Kunstausstellung gebackene
dort zu initiieren, wir bekommen Getränke bereit, kochen Kaffee,
bis heute tatkräftige, beein- besetzen den Kassenbereich,
druckende Hilfe und Unterstüt- belegen unzählige Brötchen...,
zung vom AEZ”, erzählt ein dank- und eine Lionsbarer René Schneiders. “Um Crew - bewaffnet
Künstler zu finden, haben wir mit Werkzeugen Flyer entworfen und sie in Hoch- hilft den Künstlern
schulen, Museen und Galerien beim Aufhängen
ausgelegt und an Künstlervereini- der Bilderflut oder
Platzieren
gungen versandt.” Die Bewerbun- dem
Skulpturen.
gen - zwingend mit Fotos einiger von
Werke - ließen nicht lange auf “Diese hohe Beansich warten. “Heute bewerben spruchung am Tag
sich gut 200 Künstler um einen der AlsterArt empniemand
der 65 Ausstellungsplätze”, weiß findet
René Schneiders. Um persönliche von uns als Last Verbindungen oder künstlerische im Gegenteil: Wir
Vorlieben der Lions-Gemeinschaft sind dann eine ein„Magnolienblüte“ von Hyun Ok Kim, Acryl/Leinwand
gute
auszuschließen,
werden
die gespielte
Künstler von einer externen, Gemeinschaft, die Freude daran Betrieb aufrecht zu erhalten, sonlionsunabhängigen Jury ausge- hat, so richtig “basic” zu arbei- dern eine Anschubfinanzierung
wählt. In diesem Jahr entschie- ten. Alle sind hochmotiviert, für Neues, was sinnvollerweise
den die Kunstexperten Prof. Dr. denn wir wissen, dass unsere realisiert werden sollte. Häufig
Wilhelm Hornbostel, ehemaliger Arbeit Früchte tragen wird, mit lädt der Sozialausschuss in Frage
Direktor des Museums für Kunst denen wir andere Menschen kommende Projekte ein, damit
Alster-Anzeiger – Nr. 3361 – 6. November 2014 – Seite 4
sie sich und ihre Ziele vorstellen
können. Per Mehrheitsbeschluss
werden die Projekte benannt und
die Gelder verteilt. Meist werden
zwei oder drei soziale Projekte
bedacht, denn mit über 20.000
Euro haben wir eine richtige
Summe zu vergeben.” In diesem
Jahr sollen u.a. “Care & Study”
des UKE sowie die “Arche Jenfeld” gefördert werden.
“Natürlich holen wir uns nach der
AlsterArt Feedback, auch, um
Bettina Greitzke „Fliegendes Blatt“
noch besser zu werden. Von den
Besuchern erhalten wir enormen
Zuspruch, denn die wissen es zu
schätzen, ein hohes künstlerisches und doch bezahlbares
Niveau präsentiert zu bekommen. Und bei den Künstlern sieht
es nicht viel anders aus, denn
viele, die einmal auf der AlsterArt ausstellen durften, bewerben
sich im Folgejahr erneut.”
Ob man nun Inspirationen oder
ein Künstlergespräch sucht, das
Auge erfreuen oder in Farben
und Formen schwelgen möchte,
die heimischen Wände zu verschönern gedenkt oder sich ein
Geschenk für liebe Menschen
erhofft: AlsterArt - die Kunst, sich
und anderen Gutes zu tun!
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
2 010 KB
Tags
1/--Seiten
melden