close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

kinderUNIVERSITAS, Band 30: Feste! Es gibt was zu - School-Scout

EinbettenHerunterladen
Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form
Auszug aus:
kinderUNIVERSITAS, Band 30: Feste! Es gibt was zu feiern!
Das komplette Material finden Sie hier:
Download bei School-Scout.de
Liebe Leserinnen und Leser,
wer feiert nicht gerne Feste? Ob es
sich dabei um Geburtstage, Hochzeiten oder wichtige religiöse Feiertage
handelt, es gibt immer wieder Ereignisse, die für uns eine besondere Bedeutung haben und die wir dadurch
würdigen, indem wir sie feiern.
Ein kleines Fest ist auch mit diesem Heft
verbunden, denn es ist das 30. Jubiläumsheft in einer schönen, bunten Reihe
von kinderUniversitas-Heften. Darum
wollen wir euch auch in dieser Ausgabe
über einige interessante Dinge berichten, die mit Feiern und Bräuchen zu tun
haben. Außerdem findet Ihr so manche
unterhaltsame Schilderungen unserer
Jungautoren über Feste, bei denen sie
selbst dabei waren. Ihr werdet das eine
oder andere über das Feiern in fremden
Ländern erfahren und feststellen, dass
es trotz mancher Unterschiede auch
viele Gemeinsamkeiten gibt.
Wie immer wünschen wir euch auf
dieser Entdeckungsreise viel Freude!
Eure kinderUniversitas-Redaktion
Impressum
Die kinderUniversitas erscheint alle drei Monate als Beilage
der UNIVERSITAS im Heidelberger Lese-Zeiten Verlag,
Happelstraße 12, D-69120 Heidelberg.
Herausgeber: Dirk Katzschmann
Gestaltung: Jan Bazing
Schlussredaktion: Dirk Katzschmann
KiU.indd 2
Die UNIVERSITAS für Erwachsene
kann unverbindlich angefordert werden über:
universitas@heidelberger-lese-zeiten-verlag.de
07.03.11 02:48
Wir wissen nicht, wer vor tausenden
Jahren die ersten Menschen waren,
welche die Idee hatten, etwas zu feiern. Wir wissen auch nicht, wie diese
erste Feier ausgesehen hat und aus
welchem Grund sie stattfand, aber
wenn man sich das harte Leben früher Menschen vorstellt, liegt die Vermutung nahe, dass diese ersten Feste
mit der Freude über das Ende eines
besonders bedrohlichen Naturereignisses oder einer besonders erfolgreichen Jagd stattgefunden haben
mögen.
den Wechsel der Jahreszeiten herum
entstanden oder eng mit Sonne und
Mond verbunden waren. Dadurch,
dass sie wiederholt wurden, entstanden Rituale und Bräuche.
Die Ehrung von Göttern und Toten
gehören dagegen zu den Anlässen
früher Feste, die durch Funde belegt
wurden. Die ältesten Überreste einer
solchen Feier fanden Forscher in einer Höhle in Israel. Bei diesem großen
Festmahl – vor gut und gerne 12 000
Jahren – wurden 71 Schildkröten und
3 Auerochsen verspeist.
Viele der heutigen Feste entstanden
aber auch im Zusammenhang mit der
Entwicklung der Religionen und der
Ehrung ihrer Heiligen. Das Wort Fest
selbst stammt vom lateinischen Wort
festum ab, welches das Feiern eines
vorher bestimmten Zeitabschnitts
bedeutet. Feste teilen die Zeit in Abschnitte (Zyklen) und geben unserem
Leben einen Rhythmus. Ganz grob
kann man Feste in kirchliche Feste,
weltliche Feste und persönliche
Feste unterteilen.
Stärker wie heute waren die Menschen von der Natur abhängig. So
überrascht es nicht, dass Feste um
KiU.indd 3
Feste wurden veranstaltet, um lebenswichtige Ereignisse zu ehren. So feierten im alten Ägypten die Menschen
die jährliche Überflutung des Nils, der
mit seinem Schlamm das Land um ihn
herum fruchtbar machte. Wäre dies
nicht geschehen, wäre Ägypten eine
einzige Wüste gewesen.
07.03.11 02:48
Mit Festen geben wir einem Tag eine
besondere Bedeutung. Dazu kommen möglichst viele Menschen zusammen, die gemeinsam feiern wollen. Das Zusammensein wird dadurch
noch stärker, dass die Menschen bestimmte Dinge tun, die sie jedes Mal,
wenn das Fest gefeiert wird, wieder
tun. Das nennt man Rituale. Ihr kennt,
wenn ihr kurz überlegt, sicherlich einige solcher Rituale:
zum Beispiel das Verkleiden zu Fasching oder Karneval, das Suchen von
Ostereiern oder aber das Abschießen
von Silvesterraketen.
Zu vielen Festen gehört es, dass man
ein besonderes Festessen zu sich
nimmt. Es gibt ganz spezielle Gerichte,
die traditionell in Verbindung mit bestimmten Festen zubereitet werden.
Die Weihnachtsgans in Deutschland
gehört da genauso dazu wie in Amerika der Truthahn zum Erntedankfest.
Ein Fest unterbricht das normale Leben im Alltag für eine bestimmte Zeit. Damit man dies auch mit
den Augen wahrnehmen kann,
KiU.indd 4
07.03.11 02:48
Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form
Auszug aus:
kinderUNIVERSITAS, Band 30: Feste! Es gibt was zu feiern!
Das komplette Material finden Sie hier:
Download bei School-Scout.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
1
Dateigröße
3 091 KB
Tags
1/--Seiten
melden