close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

HIER GIBT´S WAS FÜR UNS - Mandelbaum Verlag

EinbettenHerunterladen
S TA D T S C H W E I N F U R T
M i t t w o c h , 3 0 . N o v e m b e r 2 0 1 1 – N r. 2 7 6
Landschaft und mehr
VZS
SWT - Seite 29
Weinprobe bis
Kräuterführung
Gästeführer zeigen
die Region
SCHWEINFURT (as)
SCHWEINFURT (kwi/kör) Noch bis
Jahresende ist die Ausstellung von
Isa Wagner bei der ZF Friedrichshafen AG, vormals ZF Sachs AG, zu
sehen. Unter dem Titel „Landschaften und mehr..“ stellt die Malerin
aus Garstadt 22 Gemälde in der
Hauptverwaltung, Ernst-Sachs-Straße 62 aus. Die 1946 geborene Malerin hat ihre Ausbildung an der
Werkkunstschule Würzburg absolviert. Seit 2002 arbeitet sie freischaffend im eigenen Atelier und
gibt Kurse, auch bei der vhs. Isa
Wagner arbeitet in den unterschiedlichsten Techniken. Land-
schaften sind nur ein Thema der
Malerin, die bei dieser Ausstellung
aber im Mittelpunkt stehen. Mit
kräftigen Acrylfarben bringt sie ihre
Vorstellung von Landschaft auf
Leinwand und Papier, oft abstrahiert, aber immer erkennbar. Das
Unternehmen ZF bietet bereits seit
elf Jahren zeitgenössischen Künstlern ein Forum und will damit
einen Beitrag zum Schweinfurter
Slogan „Industrie und Kunst“ anbieten. Für Gruppen bieten Ute
und Detlef Reinhart – ü (0 97 21)
4 57 88 – auch Führungen an.
FOTO: : FUCHS-MAUDER
Eltern sehr interessiert
Infotag künftig jedes Jahr
SCHWEINFURT (–ein)
Nach der äußerst positiven Resonanz im vergangenen Jahr hatte die Agentur für
Arbeit zum zweiten Mal Eltern und
ihre Kinder zu einem „Elterninformationstag“ in das Berufsinformationszentrum eingeladen. Vertreter
der Arbeitsagentur, aus Schulen,
Handwerk und Industrie standen als
Ansprechpartner rund um das Thema Berufswahl zur Verfügung. Es gab
unter anderem Informationen zur
richtigen Vorgehensweise bei der Berufswahl, zur Bewerbung, zum Ver-
halten im Vorstellungsgespräch und
auch über einzelne Berufsfelder.
Auch außerbetriebliche Ausbildungsmöglichkeiten und finanzielle
Hilfen waren Themen der Veranstaltung.
Über 650 Besucher aus der gesamten Region Main-Rhön nutzten die
Gelegenheit, sich über die heutige
Berufswelt zu informieren. Nachdem
die Elterninformationstage auf so
großes Interesse stießen, wird die
Agentur diese Veranstaltung künftig
jährlich im Spätherbst durchführen.
Die Tourist-Information 360° hat zusammen mit
ihren Gästeführern aus Stadt und
Landkreis ein Führungsprogramm
für 2012 gestaltet. Bei über 70 Führungsterminen können Gäste und
interessierte Einheimische die Region aus neuen Blickwinkeln kennenlernen.
Im Angebot gibt es besondere Bauwerke, Kunstsammlungen, mittelalterliche Stadtbilder und Kulturdenkmäler, außerdem historische
Anekdoten und regionale Spezialitäten. Möglich sind etwa romantische
Führungen mit Wein- oder Sekt,
Schnaps- und Bierproben oder die
Schweinfurter
Schlachtschüssel,
aber auch eine Kräuterführung.
Für ausländische Gäste hält das
Führungsprogramm auch englische
Themen bereit. Zwei Busfahrten führen zudem in das „Schweinfurter
Weinland“. Der aktuelle Flyer 2012
liegt ab sofort kostenlos in der Tourist-Information Schweinfurt 360°
sowie in Kürze in allen Rathäusern
im Landkreis Schweinfurt und vielen
weiteren Einrichtungen in der Region aus.
Alle Angebote der Tourist-Information Schweinfurt 360° sind auch
als Geschenkgutschein erhältlich.
Alle Themen kann man zudem als
geschlossene Gruppe buchen. Individuelle Terminvereinbarungen für
Gruppenführungen sind jederzeit
unter ü (09 72 1) 51 36 00 möglich.
Zusätzliche Themen- und Gruppenführungen können auf Anfrage bei
der Tourist-Information Schweinfurt
360° gebucht werden. Für Familienfeiern, Jubiläen und Vereinsausflüge
gibt es ein Rahmenprogramm.
E-Mail: tourismus@schweinfurt360.de. Öffnungszeiten: Mo – Fr:
10 bis 16 Uhr. Im Internet sind alle
Broschüren auch zum Download
unter www.schweinfurt360.de erhältlich.
Volles Haus: Liederkranz-Konzert im Theater der tschechischen Stadt Chomutov.
FOTO: KARIN SPEIDEL
Zufriedene Heimkehrer
Liederkranz zufrieden mit Tschechien-Reise
SCHWEINFURT (maw)
Hochzufrieden ist der Oratorienchor Liederkranz von seiner Konzertreise nach
Tschechien zurückgekehrt. Der Chor
hatte vor seinem Auftritt am vergangenen Samstag im Schweinfurter
Theater Konzerte mit gleichem Programm in den Städten Chomutov,
Most und Prag gegeben: die Uraufführung der „Nachtmusikalischen
Reverenz in memoriam Wolfgang
Amadeus Mozart“ für Kammerorchester von Wolfgang Hocke, das
vierteilige Violinkonzert „Die vier
Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi
und schließlich das Mozart-Requiem.
Bereits Anfang 2010 war der Liederkranz mit einem Opern- und
Operettenprogramm in Most zu Gast
gewesen. Der Kontakt zu Petr Macek,
Leiter des Böhmischen Festivalorchesters, das auf beiden Reisen bei
den Konzerten mitwirkte, war über
das aus Most stammende Liederkranz-Mitglied Miroslav Aigl zustande gekommen.
Nach einem Konzert im Jahr 2010
gab der Oratorienchor nun drei in
Tschechien, in Zukunft könnten es
noch mehr werden, vielleicht auch
in weiteren Ländern, so LiederkranzVorsitzender Manfred Lunkenbein.
Neben den Auftritten in durchwegs
gut besuchten Häusern hatten die 65
Choristen Gelegenheit, ein wenig
Tourismus zu betreiben, etwa bei der
Besichtigung des historischen Städtchens Kadan.
Außerdem fanden Gespräche mit
Kadans Bürgermeisterin Olga Zörklerov´a und Mosts OB Vlastimil Vozka
statt. „Ein Erfahrungsaustausch zwischen Most und Schweinfurt wird
von tschechischer Seite gewünscht“,
sagt Lunkenbein.
Karin Speidel, Chorsängerin und
zuständig für die Vereinsschriften,
war von der guten Vorbereitung des
Chors durch Wolfgang Hocke beeindruckt: Eine Generalprobe mit Orchester vor Ort musste reichen, bevor
es zum ersten Mal gemeinsam auf die
Bühne ging. „Und das letzte Konzert
in Prag war dann die Generalprobe
für Schweinfurt“, sagt Speidel.
ANZEIGE
HIER GIBT´S WAS FÜR UNS...
...aus der Region – für die Region
Kloster Kulinarium: Köstliches aus der
Stiftsküche der Lilienfelder Zisterzienser
as Kochbuch aus dem Jahr
D
1899 überliefert Rezepte
und gibt gleichzeitig wertvolle
wahrt wurde. Die Mönche betrieben selbst Acker-, Gartenund Weinbau sowie Viehzucht
Einblicke in Lebenskultur und und studierten die entsprekulinarische Gepflogenheiten in chenden Texte der antiken
einem Kloster am Ende des Schriftsteller.
19. Jahrhunderts.
Dies und die Abgeschieden„Kloster-Kulinarium“ stammt heit ihres Lebens führten dazu,
aus dem Zisterzienserstift Lilien- dass sich gerade in Klöstern
feld in Niederösterreich und er- eine besonders gute Küche entzählt die Geschichte der mön- wickelte. Die an sich strengen
chischen Mahlzeiten, den Ein- Essensregeln taten der Kochfluss des Fastens auf den Spei- kunst keinen Abbruch, weil sie
seplan (Fisch-, Eier- und Mehl- in Ländern mit kaltem Klima
speisen), die Organisation des gelockert werden mussten.
Haushalts im Stift und der GeÜberdies gehörten zu den
schirrkammer.
Aufgaben eines Abts auch ReAbgerundet wird das Buch präsentationspflichten. So bedurch zahlreiche, oft schon ver- herbergte gerade das Stift Ligessene Rezepte.
lienfeld immer wieder den Kaiser und Mitglieder der kaiserliKlöster galten als Brennpunkchen Familie, was sich ebenfalls
te der Kultur. Nach dem Ende
in den Rezepten spiegelt.
des (west)römischen Reichs und
der Völkerwanderung waren es â Kloster Kulinarium – Aus der
die Orte, an denen das Wissen Stiftsküche der Lilienfelder Zisder Antike, damals gleichbe- terzienser, 270 Seiten, 24.90
deutend mit Zivilisation, be- Euro, Verlag: Mandelbaum.
50 %
CD’s und Musikkassetten
zum halben Preis!
Wir räumen unser Lager
Fernseh-Fachgeschäft
Thea‘s
oupets
Perücken - T
Apostelgasse 19 · 97421 Schweinfurt
Tel. (09721) 21142
Handy 0175 1960285
NEU Toupets
NEU:
nach Maß
in verschiedenen
Haarfarben
Perücken
in 48 Stun
de
lieferbar n
Heusuppe zu Weihnachten – Mit den
Jahreszeiten leben, kochen, genießen
ind aus Argentinien, GeR
müse aus Spanien oder
Ananas aus den Tropen – unser
kulinarischer Alltag ist international geworden. Dabei ist es
doch viel natürlicher, sich von
dem zu ernähren, was die Natur vor der Haustür bietet.
In dem Buch „Erlebniskochen“ setzt Andrea Grossmann
Gaststätte
Bei
die Hünd
Heeresstraße 1 · Schweinfurt
Telefon (0 97 21) 8 47 45
Montag Ruhetag
Di.–Fr. ab 15 Uhr, Sa. ab 12.30 Uhr,
So. und Feiertag ab 10 Uhr
Mittwoch:
Schnickerli & 1⁄2 Hähnchen
Sonntag:
Gänsekeule
mit hausgem. Wirsing u. Kloß
diese Idee der Ernährung im
Rhythmus mit der Natur um.
Eingeteilt in Jahreszeiten, zu je
zwei Monaten, ordnet sie Lebensmittel dem Jahreslauf zu
und kreiert moderne wie traditionelle Gerichte. Vor allem die
Speisen zur Weihnachtszeit,
wie Heusuppe mit Champagner
und Wildterrine machen Lust
auf ein opulentes Festessen.
Der Frühling ist die Jahreszeit
der Kräuter, Juli und August
sind Grill- und Picknickmonate:
Tomatenragout und gefüllte
Zucchiniblüten lassen diese Zeit
zu einem leichten Genuss im
Freien werden. Prachtvoll dekoriert und fotografiert ist dieses
Buch eine inszenierte Reise
durch das kulinarische Jahr mit
vielen Geschichten und „altem
Wissen“ rund um Lebensmittel
und den Kalender.
â Mit den Jahreszeiten leben,
kochen, genießen, 256 Seiten,
29.99 Euro, Verlag: Edition Styria.
Gasthaus · Metzgerei · Partyservice
Geißler
Goldene Flasche
Gasthaus - Biergarten - Dorfmetzgerei
97456 Hambach, Telefon (0 97 25) 44 77
Heute Kesselfleisch
Bierpfanne
mit Bratkartoffeln und Salat
Sonntag:
4.90
Spanferkel-Rollbraten
mit Semmelknödeln
und Salat
7.20
97456 Hambach – Hauptstraße 41
Telefon 0 97 25/44 71 – Fax 33 29
Am Sonntag empfehlen wir
in unserer Gaststätte:
Hirsch- und
Rehbraten,
Bauernente u.v.m.
Bitte denken Sie an
Ihre Geflügelbestellung
für Weihnachten!
Abverkauf - Vorführmodelle
Elektrofahrräder
Winora C1
36 V, 8 Ah Akku, 80 km gefahren
28", sand
1.799,- 1.250,-
Winora C1
36 V, 8 Ah Akku, 100 km gefahren
26", sand
1.799,- 1.250,-
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
8
Dateigröße
482 KB
Tags
1/--Seiten
melden