close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Infrarotliegen Die Pra

EinbettenHerunterladen
Stand des PDF: 17.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Kreis Ahrweiler, Rheinland-Pfalz
Adresse
Kreis Ahrweiler
53505 Altenahr
Roßberg 3
Kreis Ahrweiler
53474 Bad NeuenahrAhrweiler
Delderstraße 1,
Treffpunkt
Kreis Ahrweiler
53474 Bad NeuenahrAhrweiler
Wilhelmstraße 46,
Treffpunkt
Kreis Ahrweiler
53474 Bad NeuenahrAhrweiler
Ahrweiler
Altenbaustraße 12a
Kulturdenkmal
Geöffnet 14.9.2014
Führungen und
Aktionen
Rathaus
Der heute als Rathaus dienende dreigeschossige
Putzbau wurde um 1900 als Hotel errichtet. Bei
der jüngsten Sanierung im Jahr 2011 wurde die
straßenseitige Fassade von den grünen
Farbresten befreit und ein zartgelber Anstrich
aufgetragen. Die Stuckelemente sind farbig
abgesetzt, die Rosetten der schmiedeeisernen
Balkongeländer mit goldfarbenem Anstrich
versehen.
zu den Führungen und zum Rahmenprogramm
Führung: Alte Malerwerkstatt
Frau Dünker-Ulrich, Farbdesignerin und
Malerin, führt duch die Malerwerkstatt ihrer
Familie. Sie präsentiert alte Werkzeuge und
weist in Techniken zur Herstellung und Nutzung
von Pigmenten ein. Als Beteiligte an der
Renovierung der ehemaligen Synagoge
beantwortrt Frau Dünker-Ulrich Fragen zu
Farbeigenschaften und die Einsatzmöglichkeit
bei Rekonstruktionen und Instandsetzungen.
Treff: 11 Uhr
Führung: Glasmalerei und Kunstglaserei
Jürgen Maur, Glasmaler und Kunstglaser, führt
durch seine Werkstatt und präsentiert sein
Handwerk, zu dem auch die Rekonstruktion und
Renovierung historischer Fenster zählt. Er
erläutert die Arbeitsschritte vom Entwurf bis
zum fertigen Produkt.
Treff: 15.30 Uhr
Ehemalige Synagoge
Erbaut 1894 von der jüdischen Gemeinde
Ahrweiler, bestimmend sind die drei Fenster der
Giebelseite zur Straßenfront, an denen bis heute
der orientalische oder maurische Baustil erkannt
werden kann, Giebel gekrönt mit zwei Tafeln
mit hebräischen Anfangsbuchstaben der Zehn
Gebote. Am 10. Nov. 1938 verwüstet und teilw.
zerstört, zwischenzeitlich als Düngemittellager,
heute für kulturelle Zwecke, Ausstellungen,
Konzerte und Lesungen genutzt. Seit 1981 im
Besitz des Bürgervereins Synagoge e.V., der das
Gebäude aufwendig renovieren ließ unter
besonderer Berücksichtung der ursprünglichen
Malerei und Farbgebung.
zu den Führungen
Kontakt
Führungen zur Fassadensanierung 11 und 15 Uhr durch Herrn
Bürgermeister Haag
11 - 12 Uhr Dokumentation der Fassadensanierung im
Rathausfoyer
Kontakt: Axel Hausberg, Ortskuratorium Ahrtal der Deutschen
Stiftung Denkmalschutz, 02641 909440,
dsdortskuratoriumahrtal@gmail.com
Kontakt: Axel Hausberg, Ortskuratorium Ahrtal der Deutschen
Stiftung Denkmalschutz, 02641 909440,
dsdortskuratoriumahrtal@gmail.com
Führungen 13 und 17 Uhr durch Klaus Liewald, Bürgerverein
Synagoge e.V.
Kontakt: Axel Hausberg, Ortskuratorium Ahrtal der Deutschen
Stiftung Denkmalschutz, 02641 909440,
dsdortskuratoriumahrtal@gmail.com
http://www.synagoge-ahrweiler.eu/
Kreis Ahrweiler
53474 Bad NeuenahrAhrweiler
Ahrweiler
Ahrhutstraße
Treff: am Ahrtor
Führung: Fassadenmalerei in der
historischen Altstadt
Iris Klefisch, Ortskuratorium Ahrtal der
Deutschen Stiftung Denkmalschutz, lenkt den
Blick auf die kunsthandwerklichen
Fassadenmalereien und Dekorationen.
Treff: 14 Uhr
Kontakt: Axel Hausberg, Ortskuratorium Ahrtal der Deutschen
Stiftung Denkmalschutz, 02641 909440,
dsdortskuratoriumahrtal@gmail.com
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
1
Stand des PDF: 17.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Kreis Ahrweiler, Rheinland-Pfalz
Adresse
Kreis Ahrweiler
53520 Dümpelfeld
Kirchstraße
Kulturdenkmal
Alte kath. Pfarrkirche St. Cyriakus
Im Kern romanischer Bau, spätestens 13. Jh., in
der zweiten Hälfte des 15. Jhs. zu einem
Zweistützenraum umgestaltet. Seit den 1960er
Jahren als Friedhofskapelle genutzt, vom
Einsturz bedroht, wurde in den 2000er Jahren
renoviert. Zweischiffige, spätgotische Kirche
gehört zu den nördlichsten Beispielen einer für
die Hocheifel und das Moseltal typischen
Gruppe. Förderprojekt der Deutschen Stiftung
Denkmalschutz.
Geöffnet 14.9.2014
Führungen und
Aktionen
Kontakt
10 - 18 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
17 Uhr kirchenmusikalische Andacht
Kontakt: Dr. Rainer Schlömp, Pfarrgemeinderat Dümpelfeld,
02695 9312004, gemeinde-duempelfeld@t-online.de
Pfarrer Rainer Justen, Kath. Kirchengemeinde Dümpelfeld St.
Cyriacus, Pfarramt Adenau, 02691 92480,
Pfarrbuero-Adenau@t-online.de
http://www.duempelfeld-ahr.de/Sehenswertes...
Kreis Ahrweiler
53426 Königsfeld
k. A.
Kreis Ahrweiler
53426 Königsfeld
Hauptstraße 16
Kath. St.-Nikolaus-Kirche
Von der spätromanischen Basilika der ersten
Hälfte des 13. Jhs. blieben der Chor, das
Mittelschiff und das südliche Seitenschiff
erhalten. Ursprünglich flachgedeckt, wurde das
Mittelschiff 1532 auf einer Mittelsäule
überwölbt. 1911-15 erhielt der Kirchenbau eine
quergerichtete Erweiterung nach Plänen von
Caspar Clemens Pickel, Düsseldorf, in einem
eigentümlichen neubarocken Mischstil. Zur
ursprünglichen Ausstattung gehören die
Altarmensa und eine aus Lindenholz geschnitzte
Muttergottes von 1260, eine der ältesten
Marienstatuen im Rheinland.
10 - 17 Uhr
Zehnthof
Der ehemalige Zehnthof des Gerhard von
Landskron ist ein Fachwerkensemble, bestehend
aus Wohngebäude, Zehntscheune und Remise.
Zu Beginn des 16. Jhs. gab Waldbott von
Bassenheim seinem Zehnthof ein
Rennaissancefachwerk mit alten Männern und
Kränchen am Wohnhaus. Der mittelalterliche
Mensch liebte die Farbe und so ist auch der
Zehnthof in seiner bunten Vielgestalt ein
Zeugnis dieser vergangenen Epoche.
10 - 17 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führungen nach Bedarf durch Karl-Heinz Kurth
Führungen nach Bedarf durch Stefanie Luley
Kontakt: Stefanie Luley, 02646 555,
stefaniehildegardluley@web.de
http://www.koenigsfeld-eifel.de
Kreis Ahrweiler
56651
Niederdürenbach
Hain
Burgstraße
Burg Olbrück
Inmitten des Vulkanparks Brohltal - Laacher See
gelegen. Um 1050 durch den Grafen von Wied
gegründet, 1689 zerstört, 1998-2001 Sicherungsund Restaurierungsarbeiten. Weithin sichtbarer
zinnenbewehrter Bergfried, Mitte 14. Jh., die
Mauern des Palas im Keller spätromanisch,
darüber 17. Jh., außerhalb des inneren Berings
Wohn- und Küchengebäude, Haupttor, unterer
Torbau 1875. Förderprojekt der Deutschen
Stiftung Denkmalschutz.
12 - 18 Uhr (sonst Di - So 12 - 18 Uhr geöffnet)
Kontakt: Tourist-Info Brohltal,
tourist@brohltal.de
Uli Keiper , 02636 968940
02636 19433,
http://www.burg-olbrueck.de/
Kreis Ahrweiler
56651 Niederzissen
Mittelstraße 30
Ehemalige Synagoge
Eingeweiht 1841. Geschändet 1938, 1939
verkauft und bis Anfang der 1990er Jahre als
Schmiedewerkstatt genutzt. 2009 Kauf durch
Ortsgemeinde Niederzissen. 2011 renoviert und
2012 als Erinnerungs- und Begegnungsstätte
eröffnet. Museale und kulturelle Nutzung.
Förderprojekt der Deutschen Stiftung
Denkmalschutz.
11 - 18 Uhr (sonst 2. So im Monat 14 - 16 Uhr und auf Anfrage
geöffnet)
Führungen 12, 14 und 16 Uhr durch Richard Keuler und Brunhilde
Stürmer
Kontakt: Richard Keuler, 02636 6482,
info@khv-niederzissen.de
http://www.ehem-synagoge-niederzissen.de
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
2
Stand des PDF: 17.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Kreis Ahrweiler, Rheinland-Pfalz
Adresse
Kreis Ahrweiler
53424 Remagen
k. A.
Kreis Ahrweiler
53424 Remagen
Apollinarisberg 4
Kulturdenkmal
Geöffnet 14.9.2014
Führungen und
Aktionen
Annakapelle, Kirche des ehemaligen Klosters
St. Anna
Querhaus und Chor der 1904-06 nach Plänen
von Caspar Clemens Pickel, errichteten
neugotischen Backsteinkirche. Nach Abschluss
der Renovierungsarbeiten (2011-13) Anfang
2014 eingeweiht als Franziskanische Oase für
die Schwestern und die Bürger der Stadt als
spiritueller und kultureller Treffpunkt.
11 - 16.30 Uhr
Wallfahrtskirche St. Apollinaris
1839-43 nach Plänen des Kölner
Dombaumeisters Ernst-Friedrich Zwirner
errichtet. Zentralbau über griechischem Kreuz
mit vier Türmen, Einzelformen neugotisch nach
Vorbild des Kölner Doms, spätnazarenische
Wandmalerei nach einheitlichem Programm von
Andreas und Karl Müller, Ernst Deger und Franz
Ittenbach ausgeführt. Ausstattung aus der Mitte
des 19. Jhs. vollständig erhalten, neuromanische
dreischiffige Krypta mit Hochgrab des hl.
Apollinaris, Mitte 14. Jh. 1857 Einweihung.
9 - 17 Uhr (sonst 9 - 18 Uhr geöffnet)
Kontakt
Führungen 11 - 16 Uhr nach Bedarf
Bilddokumentation: Die Anna-Kapelle im Wandel der Zeiten
Kontakt: Tim Berger, Franziskanerinnen von Nonnenwerth e.V.,
berger@nonnenwerth.org
Führung 15 Uhr
weitere Führungen zum Schwerpunktthema "Farbe". 13 Uhr Dr.
Erhard Wacker, Dipl.-Physiker: Physik - Chemie - Technik, 14
Uhr Dr. Susanne Blöcker Kunsthistorikerin, Arp Museum Bahnhof
Rolandseck: Kunst - Religion
Kontakt: Erhard Wacker,
02642 21586, info@farbeundzahl.de
http://www.apollinariskirche-remagen.de
Kreis Ahrweiler
53424 Remagen
Oberwinter
Hauptstraße 116
Kreis Ahrweiler
53424 Remagen
Rolandswerth
Brunnenstraße 16
Kreis Ahrweiler
53489 Sinzig
Rheinallee 19
Treff: Parkplatz
Deutsche Steinzeug
Ehemliges Hotel Stein
Backsteinbau mit Mansard-Walmdach, errichtet
Ende des 19. Jhs. in der Zeit des Historismus im
Stil eines spätbarockes Palais mit Belvedere auf
dem Dach. Einstmals als Ausstellungsgebäude
für Kühlschränke errichtet, war es später Sitz des
Oberwinterer Winzervereins mit seit ca. 1914
angeschlossenem Hotelbetrieb. Der Hotelbetrieb
ist vor zehn Jahren eingestellt worden. Das
ehemalige Hotel Stein ist Mitte dieses Jahres aus
dem Familienbesitz der Familie Stein an die Jörg
Grundbesitz GbR verkauft worden.
10 - 18 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Kapelle Unbefleckte Empfängnis
1865 nach Plänen des Vinzenz Statz in
Backstein errichtet, 1938 in rotem Backstein
erweitert. Innenraumgestaltung mit weiß
verputzten Wänden, expressivem
Christusmosaik als Blickpunkt in Braun, Ocker
und Gold und mit Holzdecke, stellt Gegensatz
zur Backsteinfassade her.
zur Führung (sonst auch geöffnet)
Exkursion: Auf den Spuren historischer
Sinziger Fliesen
Seit über 140 Jahren steht die Produktionsstätte
der ehemaligen Tonwarenfabrik in Sinzig, nach
Villeroy & Boch die zweite Fabrik für Bodenund Wandbeläge in Deutschland. Im
Verwaltungsgebäude beeindruckt das mit
Wandmosaiken und historischen Bodenbelägen
ausgestattete Treppenhaus. Von hier aus startet
die Exkursion mit Frau Menacher und Herrn
Erhardt vom Denkmalverein. In Sinzig, Westum,
Franken und Bad Bodendorf werden Beispiele
der historischen Verlegekunst in Kirchen,
Kapellen, Privathäusern und Fassaden
vorgestellt.
Treff: 11 Uhr
Führungen nach Bedarf durch Herrn Jörg
Unter dem Motto "Farbe bekennen" führt der neue Eigentümer
durch das rückgebaute Gebäude und stellt die geplante zukünftige
Nutzung vor.
Kontakt: Dominik Jörg, Jörg Grundbesitz GbR,
dominik.joerg@dhja.de
0177 4560317,
Führung 11 Uhr durch Regina Schürholt
Kontakt: Walter Boscheinen, 0228 42979127,
boscheinen@bildungswerk-siegburg.de
Exkursion mit Privat-PKW, festes Schuhwerk und
wetterangepasste Kleidung erforderlich, Anmeldung bis 12.9.
Kontakt: Agnes Menacher, Heimatmuseum Schloss Sinzig,
02642 3406, agnes.menacher@gmx.net
Josef Erhardt, Denkmalverein Sinzig, 02642 980793,
josef.erhardt@bad-bodendorf.de
http://museum-sinzig.de
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
3
Stand des PDF: 17.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Kreis Ahrweiler, Rheinland-Pfalz
Adresse
Kreis Ahrweiler
56653 Wehr
Kirchstraße
Kreis Ahrweiler
53534 Wirft
Kirmutscheid
Kirchweg 5
Kulturdenkmal
Kath. Pfarrkirche St. Potentinus mit
barockem Pfarrgarten
Der barocke Saalbau mit spätromanischem Turm
(Anfang 13. Jh.) wurde 1700-02 von Frater
David Wynant in gotisierenden Formen
errichtet. Die ehemalige
Praemonstratenserklosterkirche besitzt eine
ungewöhnlich aufwendige Barockausstattung
von 1704. Drei große Säulenaltäre nach
einheitlichem Plan: brauner Holzton mit
spärlichen Farben oder Gold für die
Schmuckteile, die Figuren dagegen sind farbig
gefasst. Die Gewänder der 12 lebensgroßen
Apostelfiguren sind zeittypisch Weiß mit
goldenen Borten. Der große, von einer
Tuffsteinmauer eingefasste Garten, seit 1955
verwildert, wurde 2003-05 nach
denkmalpflegerischen Vorgaben
wiederhergestellt.
Kath. Pfarrkirche St. Wendalinus
Spätgotischer Saalbau, um 1500, unter
Verwendung älterer Teile errichtet. In Chor und
Langhaus Sterngewölbe. Figürliche Konsolen
und 1970 freigelegte, 2012/13 restaurierte
Rankenmalereien.
Geöffnet 14.9.2014
Führungen und
Aktionen
Kontakt
ganztags
Führungen 11, 14 und 16.30 Uhr
15 - 18 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führungen 15 und 16.30 Uhr durch Pfarrer Rainer Justen
Kontakt: Rainer Justen, Kath. Kirchengemeinde
Wirft-Kirmutscheid, Pfarramt Adenau, 02691 92480,
pfarrbuero-adenau@t-online.de
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
4
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
21
Dateigröße
69 KB
Tags
1/--Seiten
melden