close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

(6) Was ist eine Makroanalyse? - Franziska Luschas

EinbettenHerunterladen
∙ Diplom Psychologin ∙ Franziska Luschas ∙ www.HeilpraktikerErfolg.de ∙ Telefon: (0911) 217 84 81 ∙
(6) Was ist eine Makroanalyse?
Zentrale Frage: „Wie ist das Problem im Laufe des Lebens
entstanden?“
•
Mit der Makroanalyse erfassen Sie die
- prädisponierenden (Risikofaktoren)
- auslösenden und
- aufrechterhaltenden Faktoren,
die zu dem Problemverhalten des Patienten geführt haben.
•
Die erforderlichen Informationen erhalten Sie v. a. aus der
Anamnese.
•
Mit diesem gesamten Informationen erfassen Sie gleichzeitig auch
die Organismusvariable (= biologische und psychische Muster, z.B.
Behinderungen, Erkrankungen, Intelligenz, Bewältigungsstrategien,
Schemata, etc.), die Sie für die Mikroanalyse benötigen.
KVT - praktisch gemacht!
Die Verhaltensanalyse in der KVT
2012
∙ Diplom Psychologin ∙ Franziska Luschas ∙ www.HeilpraktikerErfolg.de ∙ Telefon: (0911) 217 84 81 ∙
(7) Die Makroanalyse am Beispiel „Erna“
Prädisponierende (Risiko-) Faktoren
•
•
•
genetische Veranlagung (Opa), Schwangerschaft im Krieg (Stress)
Abtreibungsversuche und emotionale Distanz der Mutter
frühkindliche Verlusterlebnisse („Abschieben“ zu den Großeltern)
Auslösende Faktoren
•
•
•
•
Tod der Großeltern, plötzlicher Tod des Vaters
Trennung von beiden Freunden
Untreue des Ehemannes, Scheidung
schwere körperliche Erkrankung, Verlust des Arbeitsplatzes
Aufrechterhaltende Faktoren
•
•
•
•
kognitiv-emotionales Schema: „Ich bin nicht wichtig genug.“, „Ich bin nicht
liebenswert.“ (siehe auch Organismusvariable in der Mikroanalyse: psych. Faktoren)
negatives Selbstkonzept, mangelnde Selbstwirksamkeitserwartung
erhöhte Kränkbarkeit, sozialer Rückzug, Passivität
Schilddrüsenunterfunktion, Adipositas (s. Organismusvariable: biolog. Faktoren)
KVT - praktisch gemacht!
Die Verhaltensanalyse in der KVT
2012
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
33
Dateigröße
22 KB
Tags
1/--Seiten
melden