close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hansestadt Lübeck Was ist ein Integriertes

EinbettenHerunterladen
Was ist ein Integriertes StadtEntwicklungsKonzept (ISEK)
Beteiligungschritte
&ORUM,àBECK
Bürgerinnen und Bürger der Stadt wurden und werden in verschiedenen Veranstaltungen in die Erarbeitung des Konzepts einbezogen.
'UTACHTER)NNEN
-ODERATION
"àRGERMEISTER
3ENATOR)NNEN
%XTERNE%XPERT)NNENAUS
7IRTSCHAFT
7ISSENSCHAFT
,AND2EGION
7OHNEN
3TIFTUNGEN
-EDIEN
-ARKETING4OURISMUS
+ULTUR+IRCHEN
3OZIALES"ILDUNG
5MWELT.ATURSCHUTZ
&RAKTIONEN
&RAKTIONSLOSE
Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept – kurz ISEK –
erklärt sich in vier Sätzen:
3TEUERUNGS
RUNDE
Seit November 2008 begleitet ein Forum aus 20
Persönlichkeiten des öffentlichen Stadtlebens aus
den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Land und
Region, Wohnen, Stiftungen, Medien, Marketing
und Tourismus, Kultur, Soziales und Bildung sowie
Umwelt und Naturschutz die Arbeit am ISEK
beratend.
Ebenfalls im November 2008 hat eine thematisch
ausgerichtete Stadtwerkstatt stattgefunden, an
der ca. 80 Personen mitgewirkt haben. Es wurden
die wichtigen Themen und Potenziale Lübecks zusammengetragen und die Herausforderungen benannt, denen sich die Stadtentwicklung zukünftig
stellen muss.
Im Januar und Februar 2009 wurden in Stadtteiltagen die Themen der Entwicklung der Stadtteile
mit den Aktiven vor Ort bearbeitet und die Vorstellungen, Wünsche und Anregungen aus Sicht der
Bewohnerinnen und Bewohner aufgenommen. Parallel dazu wurde in Kooperation mit dem Prozess
„Aufwachsen in Lübeck“ ein Gespräch mit Jugendlichen zu ihren Themen und nötigen Angeboten für
Kinder und Jugendliche in der Hansestadt geführt.
Am Stadttag können sich alle interessierten
Bewohnerinnen und Bewohner der Hansestadt
Lübeck über den Stand des ISEK informieren. Die
Inhalte der Ausstellung stellen den Entwurfsstand
dar, in den die Ergebnisse der verschiedenen Beteiligungsschritte eingeflossen sind. Mit den Planerinnen und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
der Verwaltung kann über diese bisher erarbeiteten Ergebnisse diskutiert werden. Die Anregungen
werden so weit wie möglich in die Planung einfließen.
I
steht für Integration. Alle für die Hansestadt Lübeck bedeutsamen Themen wie Verkehr,
Wohnen, Grün- und Erholung, Wirtschaft, Kinder- und Jugend, Bildung etc. werden zu einem
Konzept zusammengeführt. Dies setzt eine intensive Beteiligung der Fachöffentlichkeit und
interessierter Bürgerinnen und Bürger voraus.
S
steht für Stadt. Betrachtet werden alle Belange sowohl der Gesamtstadt als auch aller Lübecker
Stadtteile im Kontext und Zusammenwirken.
E
steht für Entwicklung, der die Hansestadt Lübeck wie alle anderen Städte auch unterworfen ist.
Es werden die Veränderungsbedarfe und Möglichkeiten der Entwicklung aufgezeigt.
K
steht für Konzept. Das Konzept dient dazu, die Entwicklung der Hansestadt Lübeck aktiv zu
steuern, in dem die Stadt gründlich unter die Lupe genommen wird und daraus folgernd
konkrete Vorschläge für die zukünftige Entwicklung Lübecks gemacht werden.
Wie wurde das ISEK erarbeitet?
3AMMELPHASE
!NALYSEPHASE
!UG
.OV$EZ
&ORUM,àBECK
0ROZESSBEGLEITUNGDURCH
!KTEUR)NNENUND0OLITIK
3TEUERUNGSRUNDE
0ROZESSBEGLEITUNG
DURCH6ERWALTUNG
*AN
(ANDLUNGSBEDARFE FELDER3CHWERPUNKTE &ERTIGSTELLUNG+ONZEPT
-AI*UN
&EB-RZ
.OV
THEMATISCHE3CHWERPUNKTE
"EDARFE0ROJEKTE
+ONZEPTPHASE
!PR
(ANDLUNGSFELDER
:IELE0ROJEKTE
*UL
*UN
%NDABSTIMMUNG
%NTWURF+ONZEPT
TAGTMONATLICH
.OV
THEMATISCHE7ERKSTATT
:USAMMENTRAGEN
THEMATISCHER3CHWERPUNKTE
MIT!KTEUR)NNEN
&ACH%XPERTENGESPRËCHE
THEMATISCHERËUMLICHE+LËRUNG
"ERICHT
0ROZESSDOKUMENTATION
3TADTTEILTAGE
6ERRËUMLICHUNGTHEMA
TISCHER3CHWERPUNKTE
0ROJEKTEMIT!KTEUR)NNEN
UND"àRGER)NNEN
-AI
3TADTTAG
!BSTIMMUNG
.ACHBESSERUNG
MIT"àRGER)NNEN
6ERTIEFUNGZUEINZELNEN4HEMENFELDERN !RBEITSPAPIER 4HEMEN(ANDLUNGSBEDARF
!USWERTUNG %NTWURF!NALYSE
3TËRKEN3CHWËCHEN
(ANDLUNGSBEDARF
%NTWURF+ONZEPT :IELE(ANDLUNGSFELDER
0ROJEKTE
)3%+
"àRGERSCHAFTSBESCHLUSS5MSETZUNG
&ORTSCHREIBUNG
Hansestadt Lübeck
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
2
Dateigröße
688 KB
Tags
1/--Seiten
melden