close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Katalog ohne Bilder - hier ausdrucken

EinbettenHerunterladen
Das Verbrauchermagazin – Mo.-Fr. 18.20 Uhr
Katharinas „OrangenMascarponecreme-Torte“
mit Zimt (im
Eichhörnchen-Nest)
Rezept aus dem Backwettbewerb
„Herbstzauber“
Zutaten für eine runde 28-Zentimeter-Form:
Ganache:
400 g Vollmilchschokolade
200 ml frische Schlagsahne
Teig:
6 Eier
300 g Zucker
450 g Mehl
1-2 TL gemahlener Zimt
1½ Päckchen Backpulver
300 ml frisch gepresster Orangensaft
300 ml Speise- oder Rapsöl
150 g gemahlene Mandeln
1 Prise Salz
Orangen-Mascarpone-Creme mit Zimt
1 Päckchen Gelatine
1 Orange
200 ml frische Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen Vanillezucker
500 g Mascarpone
1 TL gemahlener Zimt
Korbgeflecht aus Fondant
1 kg Fondant
dunkelbraune Lebensmittelfarbe
www.servicezeit.de
© WDR 2014
Das Verbrauchermagazin – Mo.-Fr. 18.20 Uhr
Zubereitung des Teiges:
1. Eier mit dem Zucker circa zehn Minuten schaumig rühren. Das Mehl mit dem Zimt und
dem
Backpulver mischen und einmal durch ein Sieb geben.
2. Nach dem Rührvorgang den Orangensaft und das Öl hinzugeben.
3. Auf niedrigster Stufe das Mehlgemisch und die gemahlen Mandeln unterheben, dann den
Teig in eine 28-Zentimeter-Form geben und das Ganze bei 160 Grad Celsius Ober/Unterhitze auf dem Rost mittlere Einschubleiste circa 60 bis 70 Minuten backen.
Zubereitung Orangen-Mascarpone-Creme mit Zimt:
1. Gelatine nach Packungsanleitung zubereiten und auf Zimmertemperatur abkühlen
lassen.
2. Orange in zwei Hälften teilen und den Saft auspressen.
Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif aufschlagen. Bevor sie steif wird, die Gelatine
hinzugeben.
3. Die Mascarpone mit dem frisch gepressten Orangensaft und dem Zimt in eine Schüssel
geben und kurz auf niedrigster Stufe verrühren. Zum Schluss die Sahne unterheben (nicht
mehr rühren), und fertig ist die Creme.
Zubereitung Korbgeflecht aus Fondant
1. Das Fondant kurz durchkneten und etwas braune Lebensmittelfarbe untermischen.
Wieder durchkneten und diesen Vorgang so lange wiederholen, bis das gewünschte Braun
erreicht ist.
2. Anschließend die Höhe und den Umfang der Torte messen, das Fondant ausrollen dann
mit
dem Maßband die Länge und Höhe schneiden, sodass man ein Rechteck vor sich liegen hat.
3. Nun schneidet man aus diesem Rechteck eineinhalb Zentimeter breite Streifen. Diese
legt man waagerecht vor sich hin, alle Streifen eng untereinander.
4. Von dem restlichen Fondant werden dünne Schlangen gerollt, diese schneidet man in
dem Maß der Rechteckshöhe.
Wenn die Schlangen zurechtgeschnitten sind, legt man sie zur Seite. Besser zu viele
als zu wenig.
5. Zunächst muss man wissen, wie viele Streifen es gibt.
Beispiel für zehn Streifen:
www.servicezeit.de
© WDR 2014
Das Verbrauchermagazin – Mo.-Fr. 18.20 Uhr
•
Begonnen wird damit, an den Streifen 2, 4, 6, 8 und 10 aufzuklappen und die erste Rolle
darunterzulegen, dann alle Streifen wieder zurückklappen.
•
Dann folgen die anderen Streifen. Die mit den Nummern 1, 3, 5, 7 und 9 wieder
aufklappen und die nächste Rolle drauflegen.
•
Im Anschluss müssen wieder Streifen umgeklappt werden. Bei 2, 4, 6, 8 und 10 kommt
wieder eine Rolle darauf. Dies macht man so lange im Wechsel, bis man am Ende
angekommen ist. Fertig ist das Flechtmuster.
Das Fondantgeflecht nun noch rund um die Torte herumlegen und die „Schnittstelle“
zusammendrücken. Fertig ist die Deko.
www.servicezeit.de
© WDR 2014
Document
Kategorie
Lebensmittel
Seitenansichten
16
Dateigröße
357 KB
Tags
1/--Seiten
melden