close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

"Was erfolgreiche Unternehmen ausmacht" Publikation der KfW

EinbettenHerunterladen
Diese Meldung kann unter http://www.presseportal.de/pm/41193/545104/-was-erfolgreiche-unternehmen-ausmacht-publikation-der-kfwbankengruppe-stellt-neue-erkenntnisse-vor abgerufen werden.
"Was erfolgreiche Unternehmen ausmacht"
Publikation der KfW Bankengruppe stellt neue Erkenntnisse vor
07.04.2004 - 11:00 Uhr, KfW
Frankfurt/Main (ots) - Nichts ist flüchtiger als der Erfolg. Weildies so ist, haben die
Autoren des Buches "Was erfolgreicheUnternehmen ausmacht" das "scheue Wesen Erfolg" von
möglichst vielenSeiten her eingekreist. Neben erkenntnistheoretischen Aspekten
derErfolgsforschung werden volkswirtschaftliche Auswirkungen vonUnternehmenspleiten,
individuelle Faktoren für Erfolg oder Misserfolgeines Unternehmens sowie Hilfen für
Unternehmen in Not am Beispielder "Runden Tische" der KfW Mittelstandsbank aufgezeigt.
Das
Ergebnis der Untersuchungen aus Theorie und Praxis wurde jetztim Physica-Verlag
veröffentlicht und ist ebenso facettenreich wieernüchternd: Es gibt kein endgültiges
Patentrezept für langfristigenunternehmerischen Erfolg. Aber: man kann sich durchaus
erfolgreichgegen Unternehmenskrisen wappnen bzw. sogar noch in der Krise gegendas drohende
Aus angehen. Schlüsselfigur bei all diesen Szenarien istder Unternehmer selbst, da Krisen zu
80 Prozent unternehmensinterneGründe haben.
"Nicht selten wird Eigenkapitalmangel als
Hauptursache für eineUnternehmensinsolvenz genannt. In einer wesentlichen Zahl von Fällendürfte
es sich bei diesem Problem aber eher um ein Symptom als um dieeigentliche Ursache zu
handeln. Häufig verbergen sich hinterFinanzschwierigkeiten verschleppte Krisen. Wenn Probleme
aber zugroßen Teilen hausgemacht sind, so sind sie im Umkehrschluss auch imselbst Unternehmen
lösbar. Die Beratungsangebote der KfWMittelstandsbank erkennen diese Verantwortung des
Unternehmers an undbieten Hilfe", so Hans W. Reich, Vorstandssprecher der KfWBankengruppe.
Denn der Umgang mit Beratung erweist sich in der aktuellenKfW-Untersuchung als wichtiger
Erfolgsfaktor. 96 % der gescheitertenUnternehmen verzichten ganz auf Beratung oder begeben
sich in eineDauerberatung. Nur 4 % nehmen Beratung gezielt nach Bedarf inAnspruch. Bei den
erfolgreichen Unternehmen sind es hingegen 60 %,die den goldenen Mittelweg gehen. Die
Quintessenz: Beratung ist einwichtiger Erfolgsfaktor - aber nur, wenn sie punktuell erfolgt
unddie Verantwortung beim Unternehmer bleibt.
Ähnlich einem Baukasten sind
unternehmerische Erfolgsgrößen wieControlling, Marketing, Personalführung, Finanzierung oder
auchpersönliche Belastbarkeit nutzbar. Die Kunst der Unternehmensführungbesteht darin, so die
Autoren des Buches, diese Instrumente zumrichtigen Zeitpunkt und mit dem nötigen Nachdruck
einzusetzen. Umdies aber erkennen zu können, bedarf es klarer Zielvorstellungen,aktueller
Unternehmensdaten und den Mut, auch unbequemeKurskorrekturen vorzunehmen. Viele Unternehmer
ignorieren aberWarnsignale für Schieflagen im Unternehmen oder scheuen dieunliebsamen
Konsequenzen. Für jene, die Defizite noch rechtzeitigerkennen, gibt es das Kriseninstrument
der "Runden Tische", derenFunktion und Mechanismen ebenfalls in einem Beitrag
thematisiertwerden.
Bei aller Vielfalt der vorgelegten Ergebnisse durchzieht eineBotschaft
sämtliche Kapitel des Buches: "Aussitzen ist tödlich". DieAutoren lassen den Leser aber nicht
mit den gewonnenen Erkenntnissenallein. Ein Serviceteil mit diversen Checklisten,
Internetadressenund Literaturhinweisen bietet konkrete Handhabe für die alltäglichenFragen der
Unternehmensführung. Neben Existenzgründern undJungunternehmern dürften die vorgelegten
Ergebnisse auch für Beraterbei Banken und Kammern sowie Studenten und
Wissenschaftlerinteressant sein.
Was erfolgreiche Unternehmen ausmacht (ISBN Nr: 3-79080147-X)
KfW Bankengruppe (Hrsg.)
Physica-Verlag, 213 Seiten
39,95 EUR
Kann
direkt bei der KfW (Tel.: 0228-831 8130) versandkostenfrei
bestellt werden und ist in
Buchhandlungen erhältlichots Originaltext: KfWIm Internet recherchierbar:
http://www.presseportal.deFür Rückfragen: Holger SchwabeTel: 030 20264-8530E-Mail:
holger.schwabe@kfw.deKfWPalmengartenstraße 5-960325 Frankfurt Abteilung Konzernkommunikation
Verantwortlich: Dr. Matthias Fritton Pressestelle: Sonja Contzen,Nathalie Drücke, Dr. Charis
Pöthig, Holger Schwabe, Verena Tobeck,Christine Volk Tel. 069 7431-4400, Fax: 069 7431-3266,
E-Mail:presse@kfw.de, Internet: www.kfw.de
Originaltext:
KfW
Pressemappe:
http://www.presseportal.de/pm/41193/kfw
Pressemappe als RSS:
http://presseportal.de/rss/pm_41193.rss2
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
19
Dateigröße
13 KB
Tags
1/--Seiten
melden