close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Förderung der Fenstersanierung - was Sie beachten - Energieheld

EinbettenHerunterladen
Förderung der Fenstersanierung - Zuschüsse für neue Fenster
Da durch die Sanierung der Fenster beträchtliche Wärmemengen
eingespart werden können, werden die Maßnahmen der FensterModernisierung auch staatlich gefördert. Das Heißt die BAFA und die KfW
gewähren Zuschüsse oder Kredite, für denjenigen, der neue Fenster
einbauen lässt und so sein Gebäude Saniert. Durch die energetische
Sanierung können Umweltbelastungen wie CO2-Emissionen vermindert
werden.
Da zur Förderung aber ein bestimmtes Maß an Wärmedämmung erreicht
werden muss, ist es notwendig, hierbei zu sehr gut isolierenden Fenstern
zu greifen.
BAFA und KfW Fördern neue Fenster | © auremar / shutterstock.com
Wer vergibt die Förderung einer Sanierung?
Generell gibt es viele Möglichkeiten zur Förderung einer Sanierung und im speziellen auch für Förderung neuer Fenster. So gibt es häufig
regionale Förderprogramme von den örtlichen Kommunen oder Städten. Doch gibt es zwei große Förder-Institutionen die deutschlandweit
Zuschüsse und günstige Kredite bereitstellen. Diese sind das
Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle ( BAFA)
sowie die KfW Bankengruppe.
Was macht die BAFA?
Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert die sogenannte Vor-Ort-Beratung . Bei dieser analysiert ein unabhängiger
Energieberater Ihr Haus auf energetische Schwachstellen und erarbeitet Maßnahmenvorschläge. Es gibt eine sogenannte EnergieeffizienzExpertenliste über die Sie von der BAFA an einen Experten in Ihrer Umgebung vermittelt werden.
Schneller geht es über uns. Wir vermitteln Sie an regionale Fachbetriebe und Energieberater, die Sie zu technischer Ausführung der Fenster
beraten können. Über unseren unverbindlichen Angebotsvergleich für Fenster können Sie sich für das Optimum aus Preis und Leistung
entscheiden. Dieser Service ist für Sie kostenlos! Einfach ein Angebot für Fenster einholen.
Ablauf der Vor-Ort-Beratung der BAFA
findet vor Ort statt
durch Sanierung soll Effizienzhausniveau erreicht werden
Energiesparberatung kann für das ganze Haus oder themenbezogen nur für Sanierung der Fenster in Anspruch genommen werden
von BAFA gestellter Experte erstellt Beratungsbericht inklusive Maßnahmenfahrplan wie man energetisch sanieren sollte
Anforderung und Auflagen der Vor-Ort-Beratung der BAFA
Gebäude muss für eine Förderung im Bundesgebiet liegen
Bauantrag / Bauanzeige muss für eine Förderung durch die BAFA vor dem 01.01.1995 gestellt / vorhanden sein
Gebäude darf nicht mehr als 50% durch spätere Baugenehmigungen verändert worden sein (z.B. durch Anbau oder Aufstockung)
mehr als 50% müssen als Wohnraum genutzt werden
keine vermögensrechtliche Beteiligung der öffentlichen Hand
Berater müssen unabhängige Instanz sein
BAFA vergibt eine Förderung für die Beratung nur alle 8 Jahre
Energieberater muss Antrag bei BAFA auf Förderung stellen
Wie hoch sind die Zuschüsse der BAFA?
Art des Wohngebäudes
Zuschuss durch BAFA
Ein- / Zweifamilienhaus
400 €
über zwei Wohneinheiten
500 €
Es sind zu dem weitere Leistungen möglich. Die durch die BAFA geförderte Vor-Ort-Beratung findet u.a. im Vorfeld zur Förderung durch die
KfW Bankengruppe statt. Sie muss vorliegen damit es zu einer solchen Förderung kommen kann.
Was macht die KfW Bankengruppe?
Die KfW Bankengruppe bietet mehrere Programme zur Fenster-Förderung an, wie z.B.: Energieeffizient Sanieren. Bei diesem Programm
der KfW wird zur Förderung ein Zuschuss vergeben, der ausschließlich bei selbstfinanzierten Fenster-Austausch gewährt wird.
Energieeffizient Sanieren ist ein Investitionszuschuss zur Sanierung zum KfW Effizienzhaus oder energetischen Einzelmaßnahmen.
Bei Einzelmaßnahmen werden 10% der förderfähigen Kosten, bis zu 5000 Euro für jede Wohneinheit, erstattet.
Nützliche Informationen zum Förderprogramm der KfW Bankengruppe: Energieeffizient Sanieren
Förderung der KfW ist für private Eigentümer die Wohnraum energetisch sanieren oder sanierten Wohnraum kaufen
Förderung der KfW kann mit anderen Fördermitteln kombiniert werden
Bauantrag oder Bauanzeige muss vor 01.01.95 gestellt worden sein
KfW
fördert
außerdem
entstehende
Baunebenkosten
(Architekt..),
Wiederherstellungskosten,
Beratungs-,
Planungs-,
Baubegleitungskosten
KfW fördert Eigentümer eines Ein- oder Zweifamilienhaus oder einer Wohnung sowie Erstbewerber von einem sanierten Ein- oder
Zweifamilienhaus oder einer sanierten Wohnung und Wohnungseigentümergemeinschaft aus Privatpersonen gefördert
Nachfiananzierungen werden von KfW nicht gefördert, man muss sich also im Vorfeld Gedanken bezüglich einer Förderung der
Sanierung der Fenster machen
Wie hoch ist die explizite Förderung für neue Fenster?
Bei der Förderung für neue Fenster können Sie zwischen einem zinsgünstigen Kredit oder einem Zuschuss von 10 Prozent der förderfähigen
Kosten wählen:
Zinsgünstiger Kredit
bis zu 50.000 Euro
Zuschuss
in Höhe von 10 Prozent der förderfähigen Kosten bei bis zu
3.750 Euro pro Wohneinheit
Folgende Maßnahmen der Fenstersanierung werden durch die KfW gefördert:
Ausbau und Entsorgung der Fenster
Einbau neuer Fenster
Austausch der Fenster-Verglasung
Wärmebrückenreduktion
Abdichtung der Fenster-Fugen
Rollladenkasten-Dämmung
Einbau neuer Fensterbänke. Rollläden...
Putz- und Malerarbeiten
Erneuerung der Hausgangstür
Nun liegt es in Ihrer Hand
Informieren Sie sich vor Baumaßnahmen umgehend über die Maßnahmen zur Fenster-Förderung u.a. der BAFA und der KfW Bankengruppe.
Gerne können Sie uns auch kostenlos um Rat fragen. Wir können bei Interesse auch die passenden Fachbetriebe für die neuen
Fenster vermitteln.
Interesse an neuen Fenstern?
Dann können Sie bei uns eine Anfrage stellen. Lassen Sie sich kostenlos und unverbindlich Angebote
zuschicken. Vergleichen Sie in aller Ruhe Preise und lassen Sie sich bei Fragen zu Kosten und Fördermitteln von
uns beraten. Egal ob per Telefon (0800/ 96 96 968), per E-Mail oder am rechten Bildschirmrand im Live Chat.
Bei Interesse vermitteln wir Ihnen Fachbetriebe aus Ihrer Region.
Geschrieben von:
Marie Bungarten
Weitere Artikel zum Thema Fenster :
Energiesparfenster
Einbaukosten
Dachfenster
Kellerfenster
Sprossenfenster
Schiebefenster
energie held GmbH
Schwarzer Bär 2
30449 Hannover
Telefon: 0511 270 203 59
Telefax: +49 (0) 511 - 270 282 30
eMail: kontakt@energieheld.de
energieheld GmbH | Sitz: Hannover, Amtsgericht Hannover HRB 208456, USt-IdNr. DE282868680 | Geschäftsführer: Philipp Lyding und
Pascal Ludynia
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
8
Dateigröße
144 KB
Tags
1/--Seiten
melden