close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Infos und Programm - ÖGWT Österreichische Gesellschaft der

EinbettenHerunterladen
16. Nachwuchs­wissenschaftler­
konferenz
Donnerstag, 16. April 2015
Termine
20.10.2014
Deadline Call for Papers – Anmeldung ­­und
Einreichung der druckfertigen Beiträge unter
www.htw-berlin.de/nwk-16
01.12.2014
Benachrichtigung über Annahme o­ der
Ablehnung des Beitrages sowie
­Bekanntgabe der Einstufung als Vortrag
oder Poster
17.03.2015
Deadline Anmeldung Konferenzteilnahme
16.04.2015
NWK 16 an der HTW Berlin,
­Campus Wilhelminenhof
Veranstaltungsort
HTW Berlin
Campus Wilhelminenhof, Gebäude G
Wilhelminenhofstraße 75A
12459 Berlin
Kontakt
nwk-16@htw-berlin.de
+49 30 5019-2821
Sekretariat Vizepräsident für Forschung
+49 30 5019-2283
Wissens- und Technologietransfer
Organisationskomitee
an der ­HTW Berlin
Prof. Dr. Matthias Knaut
Vizepräsident für Forschung
Informationen, Call for Papers,
Anmeldung, Programm und ­
Lageplan unter
www.htw-berlin.de/nwk-16
Bärbel Sulzbacher
Leiterin des Kooperationszentrums
­Wissenschaft-Praxis - KONTAKT
Sabine Middendorf
Wissens- und Technologietransfer
Edda Wilde
Promotionsförderung
www.htw-berlin.de
Donnerstag, 16. April 2015
16. Nachwuchs­
wissenschaftler­
konferenz
Erwünscht sind Beiträge zu allen Themen
anwendungsorientierter Forschung,
namentlich folgender Wissenschafts­
gebiete:
Forum für den wissen­
schaftlichen Nachwuchs –
die NWK 16
Die Nachwuchswissenschaftlerkonferenz
bietet dem wissenschaftlichen Nachwuchs
an mittel- und ostdeutschen Hochschulen
für Angewandte Wissenschaften bereits
zum 16. Mal die Möglichkeit, aktuelle
­Forschungsarbeiten zu präsentieren. Die
Konferenz wird 2015 von der HTW Berlin
ausgerichtet. Sie findet auf dem Campus
Wilhelminenhof der Hochschule statt.
An der NWK 16 teilnehmen können Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aller Hochschulen für Angewandte
Wissenschaften in Berlin, Brandenburg,
Mecklenburg-Vorpommern, SachsenAnhalt, Sachsen und Thüringen. Der
­Aufruf richtet sich vor allem an Promo­
vierende, aber auch an wissenschaftliche
­Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie
herausragende Masterabsolventinnen und
–absolventen, die planen, weiter in der
Forschung tätig zu sein. Die Teilnahme i­st
sowohl in Gestalt eines Vortrags als auch
eines Posters möglich.
•Angewandte Naturwissenschaften
•Gestaltung, Kultur- und Medien­-
wissenschaften
•Ingenieurwissenschaften
•Informations- und Kommunikations-­
technik
•Lebenswissenschaften
•Rechts- und Verwaltungswissenschaften
•Sozialwissenschaften
•Wirtschaftswissenschaften
Die Bewerbung hat in Form eines publikationsfähigen Forschungsbeitrags zu erfolgen. Anschließend entscheiden Gutachterinnen und Gutachter der beteiligten
Hochschulen, welche Beiträge akzeptiert
und als Vortrag bzw. als Poster zugelassen
werden.
Alle zugelassenen Beiträge werden in
einer Publikation veröffentlicht. Sie
erscheint zur Tagung im Berliner Wissenschafts-Verlag.
Die Einreichung der Beiträge (Kurzaufsatz,
max. 10.000 Zeichen inkl. Leerzeichen)
erfolgt über ein Konferenztool. Dafür ist
eine Formatvorlage zu nutzen.
Die HTW Berlin
Die Berliner Hochschule für Technik und
Wirtschaft (HTW Berlin) ist mit 13.000
Studierenden die größte Hochschule für
Angewandte Wissenschaften in der Hauptstadt. Sie bietet mehr als 70 Studiengänge
mit Bachelor- und Masterabschluss bzw.
MBA in den Bereichen Technik, Informatik,
Wirtschaft, Kultur und Gestaltung an. Als
besonders innovative Hochschule wurde
die HTW Berlin mehrfach ausgezeichnet;
bei Rankings belegt sie regelmäßig
­vordere Plätze. Studiert, gelehrt und
geforscht wird an zwei Standorten: auf
dem Campus Treskowallee in Karlshorst
sowie auf dem Campus Wilhelminenhof ­
in Oberschöneweide.
Vielfältige Forschungsaktivitäten verbinden
die HTW Berlin mit der Fachwelt, wissenschaftlichen Netzwerken und Unternehmen.
Sie garantieren gleichzeitig eine hohe
Qualität in Studium und Lehre. Das Profil
ist geprägt von drei Forschungsschwerpunkten:
•Kultur und Kreativwirtschaft –­
Digitale Wirtschaft
•Gesundheitsforschung
•Regenerative Energien – ­
Energieeffizienz
Darüber hinaus haben sich interdisziplinäre Forschungscluster herausgebildet,
deren Spektrum von Creative Computing
über Kultur Islam bis zu Money, Finance,
Trade & Development reicht.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
274 KB
Tags
1/--Seiten
melden