close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Biologie studiert – was jetzt? - gruenekarriere.info

EinbettenHerunterladen
Messe für Umweltberufe und
gesellschaftliches Engagement
Biologie studiert – was jetzt?
Messe „Grüne Karriere“, Berlin, 27.10.2013
Dipl.-Biologe Christof Würth
Zoo*logen-Forum
Wer erzählt Ihnen hier etwas?
Christof Würth, 48, Diplom-Biologe
- Abschluß 1994 an der Uni Heidelberg, Thema der Diplomarbeit:
Sozialverhalten kanadischer Biber
- 1998 Gründung des Zoo*logen-Forum - Berufseinstiegsberatung für
klassische Biologen: Vorträge, Einzel- und Gruppenberatungen,
Workshops, Tagungen, Artikel in Newslettern, Fach- und
Publikumszeitschriften, Internet, Fernsehen
- Autor „Berufsratgeber für klassische Biologen“ – erscheint 2014 im
Springer-Spektrum-Verlag Heidelberg
Wir beginnen mit einer Arbeitsaufgabe
Identifizieren Sie diese Art
und benennen Sie deren
größtes Gefährdungspotenzial im Zusammenhang mit dem Klimawandel
sowie die bestmögliche
Strategie zum Erhalt dieser
Spezies!
Die Auflösung dieser
Aufgabe erfolgt am Ende
des Vortrags
Arbeitsmärkte für klassische Biologen
Zoos
Internationaler
Artenschutz
Stiftungen
Museum
Öffentlicher
Dienst
NaturschutzVerband
Nationalpark
Umweltbildung
Naturpark
Biologische
Station
Medien
Tourismus
Achtung!
Die Arbeitsmärkte sind
klein, es werden oft nur
wenige Stellen im Jahr
neu besetzt
Praxiserfahrung ist
erforderlich. Praktika
sind in vielen Bereichen
unbezahlt!
Einstiegsstellen sind in
der Regel befristet, viele
Projektstellen
Dr.-Titel bringt nicht
immer Vorteile
Vitamin B – ein
Kontaktnetzwerk muß
vorhanden sein
Wo finde ich offene Stellen?
„Arbeitsmarkt
Umweltschutz
und
Naturwissenschaften“
Messe „Grüne
Karriere“ in
Berlin
Greenjobs.de
Jobbörse der
AA
Going Abroard
Überlegen Sie, sich einen Job im Ausland zu suchen?
Dann gilt es in der Regel, ein paar Hürden zu
überwinden und sich Infos über den jeweiligen
nationalen Arbeitsmarkt und seine Regeln zu
verschaffen. Der Wissenschaftsladen Bonn hat
35 Länder und ihre Arbeitsmärkte porträtiert und
stellt sie als kostenlosen Download zur Verfügung.
http://www.wilabonn.de/de/wilabonn/publikationen/publik
ationen-arbeiten-im-ausland/319-arbeiten-im-auslandlaenderuebersicht.html
Selbstständigkeit
Vorteile:
Nachteile:
Als eigener Herr eigene
Ideen umsetzen
Biologen sind kaum auf
Selbstständigkeit
vorbereitet
In manchen Bereichen
geht kaum etwas
außerhalb der
Selbstständigkeit
Realistische
Honorar(durch)setzung
oft nicht vorhanden
Risiko des Scheiterns
hoch
Wellenschlag und Spurenpfad
Durch verschiedenste
Aktionen setzen Sie
Mosaiksteine
Sie erzeugen durch
Ihre Aktionen einen
Wellenschlag im
Arbeitsmarkt – Sie
werden für andere
sichtbar
Im Laufe der Zeit
hinterlassen Sie
Spuren, die Sie
eindeutig
identifizieren und für
Stellen interessant
machen
Dran, drauf, drüber!
Durch:
Bei:
- Vorträge
- Berufsverbänden
- Poster
- Mitarbeit in
Orgateams
- Setzen eigener
Schwerpunkte
(Projekte)
Auf:
- Tagungen,
Seminaren,
Workshops,
- Stiftungen
AG-Treffen,
- FachgesellJahreshauptschaften
versamm- Dachverbänden lungen
- Akademien
Ein Beispiel aus der Praxis
Zoo-AG Bielefeld
Gegründet im Mai 1995
an der Uni Bielefeld
von Biologiestudenten
die den Mangel an
Zoobiologie durch
selbstorganisierte Lehre
kompensierten
Zoo-AG Bielefeld –
Projekte und Aktivitäten
Exkursionen
Gehegeplanung
Beratung
Unterstützung
von
ArtenschutzProjekten
Zoo-AG Bielefeld –
was wurde aus den Teilnehmern?
Zooplaner –
national und
international
ArtenschutzReferentin im
nds. UmweltMinisterium
Kuratorin für
Artenschutz in
einem Zoo
Geschäftsführerin
einer Stiftung für
Artenschutz
Tierpfleger in einem
Aquarium
Gründer des
Zoo*logen-Forum
MedienBiologe
Biologin mit
eigener
Zooschule und
als Dozentin
an der Uni
Das Wichtigste: Anfangen!!!
Ballen Sie sich nicht
mit allen anderen am
Haupteingang –
suchen Sie die Lücken
im Zaun und steigen
Sie ein!
Agieren – nicht
reagieren!
Schokoladenfrosch (Berliner Farbtypus)
Dendrobates mysteriosus berlinensii
Der Schokoladen-Frosch ist
höchst gefährdet durch die
zunehmende Erwärmung
aufgrund des Klimawandels
Aufgrund seiner speziellen
Fortpflanzungsstrategie
kann diese Art nur durch
Aufessen erhalten werden
Das also kommt nach dem Studium!
Noch Fragen: zoologenforum@web.de
Ich hoffe, Schokoladen-Frosch und Vortrag
haben Ihnen geschmeckt!
Ihnen allen ein spannendes Messe-Erlebnis und
einen erfolgreichen Berufseinstieg!
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
1 036 KB
Tags
1/--Seiten
melden