close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jetzt als PDF-Dokument downloaden - Handwerk Innovation

EinbettenHerunterladen
 Handwerk
Bildung
> Beratung
Was benötigen wir von
Ihnen und Ihren Mitarbeitern
und Mitarbeiterinnen?
Für ein zufriedenstellendes Ergebnis
benötigen wir:
„„ Motivation für Veränderungsprozesse
„„ Zeit für Qualifizierung und Erfahrungsaustausch
„„ Know-how für betriebliche Anwendungen
Was sind die Vorzüge des Programms?
„„ Sie und ihr Unternehmen werden fit gemacht
für künftige Herausforderungen
„„ Das Programm richtet sich an Sie und Ihre
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen als Team
„„ Inhalte werden von Ihnen mitbestimmt und
sind für Sie damit passgenau
1
„„ Kostenfreie Qualifizierung, Beratung und bei
Bedarf Begleitung in Ihrem Betrieb von Fachexperten und Fachexpertinnen der Handwerkskammer und der AOK Niedersachsen,
wissenschaftlich unterstützt durch die Beuth
Hochschule für Technik Berlin
„„ Stärkung der Region
Für Erfolg braucht
man gute Partner
Zukunft denken –
jetzt handeln
Das Verbundprojekt HanD/I
wird durchgeführt von:
AOK-Institut für Gesundheitsconsulting
Andrea Fritzsche
Telefon 0511/8701161-08
Beuth
Hochschule für Technik Berlin
Kontakt:
Prof.
Dr. AntjeStrehl
Ducki
Alexander
Telefon
030/4504-254
Handwerkskammer
Osnabrück-Emsland
II/Demografie
Handwerkskammer
Osnabrück-Emsland
Bramscher Straße 134-136
Alexander
Strehl
49088 Osnabrück
Telefon 0541/6929-340
Tel.: 0541 6929-340
www.hand-i.de
Fax: 0541 40913-16
E-Mail: a.strehl@hwk-os-el.de
Der demografische Wandel im Handwerk:
Innovationen durch gesunde Unternehmensstrukturen
Innovationsfähigkeit im
demografischen Wandel
Erkennen Sie die Zeichen der Zeit!
Alternde Belegschaften und Fachkräftemangel
stellen auch Sie vor große Herausforderungen?
Wir helfen Ihnen gern!
Die Gesundheit Ihrer Beschäftigten ist ein unternehmerischer Erfolgsfaktor und zudem eine der
tragenden Säulen für die Innovationsfähigkeit
Ihres Unternehmens. Ein bewusster Umgang mit
Ressourcen und arbeitsbedingten Belastungen
wird daher zukünftig unverzichtbar sein.
Sie sollten Ihre Beschäftigten dauerhaft qualifizieren und sie für ein gesundheitsbewusstes
Verhalten sensibilisieren. Qualifizierte und
gesunde Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind
Ihr Potential.
Vor diesem Hintergrund möchten die Partner
des vom Bundesministerium für Bildung und
Forschung (BMBF) geförderten Verbundprojektes
„HanD/I“ Ihren Betrieb dabei unterstützen, auch
zukünftig gut aufgestellt zu sein.
Die beiden Bausteine „Betriebliche Innovationen
forcieren“ und „Gesundheitsbewusstsein schaffen“ bilden die wesentliche Grundlage unseres
Angebotes.
Basierend auf der Analyse Ihres Betriebes erarbeiten unsere Experten und Expertinnen gemeinsam
mit Ihnen auf den Betrieb abgestimmte Lösungsansätze und qualifizieren Sie und Ihr Team für
eine demografiefeste und planbare Zukunft.
Packen wir es an!
Li lingues differe solmen in li grammatica, li pronunciation e li plu commun vocabules. Omnicos
directe al desirabilite de un nov lingua .
Li lingues differe solmen in li grammatica, li pronunciation e li plu commun vocabules. Omnicos
directe al desirabilite de un nov lingua .
Welche Fragen
werden beantwortet?
„„ Wie stelle ich mein eigenes Unternehmen zukunftsfähig auf?
„„ Wie kann ich Wissen und Erfahrung im Betrieb halten?
„„ Wie kann ich Fachkräfte bis zur
Rente gesund erhalten?
„„ Wie kann ich neue Fachkräfte
gewinnen?
In wenigen Schritten zum Ziel:
Zukunftsperspektiven erkennen
Zahlen, Daten, Fakten zu Kunden, Märkten,
Innovationen und Gesundheit im Betrieb
Ideen entwickeln
Gezielt Veränderungspotenziale suchen
und finden
Vorhaben umsetzen
Maßnahmen zur Innovationsstärkung und
Gesundheitsförderung begleitet umsetzen
Erfolg verstetigen
„„ Qualifizierung zum Thema Innovation und
Gesundheit
„„ Innovationsberater und
Innovationsberaterinnen aus den eigenen
Reihen entwickeln
Region stärken
Erfahrungsaustausch zu Innovationen im
Handwerk durch regionale Netzwerke
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
214 KB
Tags
1/--Seiten
melden