close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Menüplan für die Woche vom 23.03.2015 bis 27.03.2015

EinbettenHerunterladen
OKTOBER 2014
THEATER RUDOLSTADT
THÜRINGER SYMPHONIKER SAALFELD-RUDOLSTADT
DEUTSCHLANDLIEDER WIE
EIN FÜNFER MIT SUPERZAHL RIGOLETTO KAFFEEKONZERT
DIE SCHICKSALSSINFONIE
RUDOLSTADT GROSSES HAUS
ANDERE SPIELSTÄTTEN
Mittwoch
10:00 und 12:00 / theater tumult / Freiverkauf 5 €/10 € Erw.
01
02
03
LOST IN THE SUPERMARKET
Stück von Christina Kettering (14+) (Uraufführung)
Donnerstag
18:00 / Freiverkauf 22 €/20 €/17 €
DEUTSCHLANDLIEDER
PREMIERE
Ein heiterer Staatsakt
10:00 und 12:00 / theater tumult / Freiverkauf 5 €/10 € Erw.
LOST IN THE SUPERMARKET
Stück von Christina Kettering (14+) (Uraufführung)
Freitag
19:30 / Premieren-Abo / Freiverkauf 24 €/22 €/20 €
RIGOLETTO
PREMIERE
Oper von Giuseppe Verdi / Kooperation mit Theater Nordhausen
16:00 / theater tumult / Freiverkauf 3 € Kinder/10 € Erw.
DER BLAUE STUHL
Samstag
Von Julius Jensen nach dem Bilderbuch von Claude Boujon (4+)
04
20:00 / Schminkkasten / Freiverkauf 14 €
SEXY LAUNDRY
Komödie von Michele Riml
11:00 / Freiverkauf 1 €
3KÄSEHOCH
Sonntag
Bühne frei für Kinder! mit Galina Gluschkov und Ulrike Lenz (5+)
05
20:00 / Schminkkasten / Freiverkauf 14 €
DAS LÄCHELN DER FRAUEN
Komödie von Gunnar Dreßler nach Nicolas Barreau (Uraufführung)
Montag
Szenenfoto: Rigoletto
15:00 / Dienstags-Abo 2 / Freiverkauf 20 €/18 €/16 €
RIGOLETTO
Oper von Giuseppe Verdi / Kooperation mit Theater Nordhausen
19:30 / Freiverkauf 22 € (keine Reservierung möglich)
MMM — WAS BIN ICH?
Die Rückkehr der beliebten Rateshow — Heiteres Beruferaten
06
07
08
10
11
12
14
09:00 und 10:30 / theater tumult / Freiverkauf 3 € Kinder/10 € Erw.
DER BLAUE STUHL
Von Julius Jensen nach dem Bilderbuch von Claude Boujon (4+)
Dienstag
09:00 und 10:30 / theater tumult / Freiverkauf 3 € Kinder/10 € Erw.
DER BLAUE STUHL
Von Julius Jensen nach dem Bilderbuch von Claude Boujon (4+)
Mittwoch
Freitag
19:30 / Samstags-Abo / Freiverkauf 19 €/17 €/14 €
TROMMELN IN DER NACHT
Komödie von Bertolt Brecht
18:00 / Freiverkauf 19 €/17 €/14 €
KÖNIG DER HERZEN
Komödie von Alistair Beaton
15:00 / Dienstags-Abo 1 / Freiverkauf 19 €/17 €/14 €
TROMMELN IN DER NACHT
Komödie von Bertolt Brecht
20:00 / Schminkkasten / Freiverkauf 14 €
ZIEMLICH BESTE FREUNDE
Von G. Dreßler nach O. Nakache u. É. Toledano nach dem gleichnamigen Film
Samstag
Sonntag
Dienstag
15:00 / Schminkkasten / Freiverkauf 12 € (inkl. Kaffee und Kuchen)
KAFFEEKONZERT
Konzert für Menschen mit altersbedingten Beeinträchtigungen
TUT MIR LEID, ALS ANSTANDSWAUWAU BIN ICH DEFINTIV
NICHT DER RICHTIGE. 19:30 / Freitags-Abo 1 / Freiverkauf 19 €/17 €/14 €
Alistair Beaton, König der Herzen
18:00 / KulTourDiele / Ausstellungseröffnung / Eintritt frei
KÖNIG DER HERZEN
HORST SAKULOWSKI – WELTBILD
Komödie von Alistair Beaton
Handzeichnungen und Druckgrafiken
19:30 / Meininger Hof Saalfeld / Konzert-Abo / Freiverkauf 20 €/18 €/15 €
Freitag
2. SINFONIEKONZERT
17
»Wegbereiter der Moderne« — Werke von Schubert, Liszt,
von Henselt und Raff
20:00 / Schminkkasten / Freiverkauf 16 €
PREMIERE
19:30 / Konzert-Abo / Freiverkauf 20 €/18 €/15 €
2. SINFONIEKONZERT
»Wegbereiter der Moderne« — Werke von Schubert, Liszt,
von Henselt und Raff
LILO WANDERS
SEX IST IHR HOBBY - Eine eindeutige Show!
Liederabend mit Uschi Amberger & Toni Steidl (Uraufführung)
20:00 / Schminkkasten / Freiverkauf 14 €
Samstag
ZIEMLICH BESTE FREUNDE
18
Von G. Dreßler nach O. Nakache u. É. Toledano nach dem gleichnamigen Film
19:30 / Freiverkauf 20 €
GASTSPIEL
WIE EIN FÜNFER MIT SUPERZAHL
16:00 / theater tumult / Freiverkauf 3 € Kinder/10 € Erw.
DER BLAUE STUHL
Sonntag
Von Julius Jensen nach dem Bilderbuch von Claude Boujon (4+)
19
20:00 / Schminkkasten / Freiverkauf 14 €
ZIEMLICH BESTE FREUNDE
Von G. Dreßler nach O. Nakache u. É. Toledano nach dem gleichnamigen Film
19:30 / Freiverkauf 19 €/17 €/14 €
DINNER FÜR SPINNER
Komödie von Francis Veber
19:30 / Freiverkauf 19 €/17 €/14 €
WIEDERAUFNAHME
DIE SCHICKSALSSINFONIE
Theaterstück mit Orchester von S. Mensching und M. Kliefert
15:00 /Sonntags-Abo / Freiverkauf 20 €/18 €/16 €
RIGOLETTO
Oper von Giuseppe Verdi / Kooperation mit Theater Nordhausen
Freitag
20:00 / Schminkkasten / Freiverkauf 8 €
24
25
26
28
29
30
DER TRINKER
Nach dem gleichnamigen Roman von Hans Fallada
Samstag
20:00 / Schminkkasten / Freiverkauf 14 €
DAS LÄCHELN DER FRAUEN
Komödie von Gunnar Dreßler nach Nicolas Barreau (Uraufführung)
Sonntag
18:00 / Schminkkasten / Freiverkauf 14 €
WIE EIN FÜNFER MIT SUPERZAHL
Liederabend mit Uschi Amberger & Toni Steidl (Uraufführung)
Dienstag
16:00 / Stadtbibliothek Rudolstadt / Eintritt frei
BB-BÜCHERBÜHNE
Vorschau auf die Premiere »Schneewittchen & die 2 Zwerge« (5+)
Mittwoch
17:00 Uhr / theater tumult / Freiverkauf 5 €/10 € Erw.
ZEBRALAND
Stück von Katja Haiser nach dem Roman von Marlene Röder (14+)
Donnerstag
Szenenfoto: Zebraland
19:30 / Freiverkauf 19 €/17 €/14 €
WWW.WIR WANDERN WIEDER
Theaterstück von Steffen Mensching (Uraufführung)
Freitag
31
BLAUE
STUNDE
17:00 Uhr / theater tumult / Freiverkauf 5 €/10 € Erw.
ZEBRALAND
Stück von Katja Haiser nach dem Roman von Marlene Röder (14+)
20:00 / Stadtkirche Rudolstadt / Eintritt 12 €
GASTSPIEL
DER KÖNIG DER HIMMEL
Monolog von Götz Brandt
VORSCHAU NOVEMBER 02.11. SCHNEEWITTCHEN & DIE ZWEI ZWERGE (PREMIERE) 04.11. RIGOLETTO 05.11. ZEBRALAND 07.11. KÖNIG DER HERZEN 09.11. DEUTSCHLANDLIEDER 12.11. MMM-WAS BIN ICH? HEITERES BERUFERATEN
(ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!) BESUCHERSERVICE UND VORVERKAUF
+++ Theater Rudolstadt und Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt GmbH
Anger 1 / 07407 Rudolstadt / Tel. (0 36 72)4 50-0
www.theater-rudolstadt.de / service@theater-rudolstadt.de
+++ Abendkasse / Geöffnet 1 Stunde vor B
­ eginn der Vorstellung. Für die Abendkasse
reservierte Karten müssen bis 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abgeholt werden.
Großes Haus Tel. (0 36 72)4 50-29 05 / Schminkkasten Tel. (0 36 72)4 50-29 06
+++ Theaterkasse in der KulTourDiele / Marktstraße 57 / 07407 Rudolstadt
Tel. (0 36 72)42 27 66 / Mo–Fr 10–12 Uhr und 12.30 –17 Uhr, Sa 10–12 Uhr
Tel. (0 36 72)4 50-25 10 (nicht durchgehend besetzt). Die Theaterkasse ist in der Zeit
vom 14.07.2014 bis einschließlich 26.08.2014 geschlossen.
+++ Touristeninformation Rudolstadt / Markt 5 / 07407 Rudolstadt
Tel. ( 0 36 72)48 64 40 / Mo–Fr 9–18 Uhr, Sa 9–13 Uhr
+++ Sonnenklar Reisebüro Lautenschläger / Markt 11 / 07407 Rudolstadt
Tel. (0 36 72)42 20 22 / Saalfeld Tel. (0 36 71)3 32 88
+++ ATLAS-Reisen Partnerunternehmen / Am Spielborn 1 / 07407 Rudolstadt
Tel. (0 36 72)47 89 88 Mo–Fr 9–20 Uhr, Sa 9–15 Uhr
+++ Saalfeld-Information / Markt 6 / 07318 Saalfeld / Tel. (0 36 71)3 39 50 / Mo - Fr:
9 – 18 Uhr, Sa (April bis Okt.): 9–14 Uhr, 1. Sa im Monat (April bis Okt.): 9–16 Uhr,
Sa (Nov bis März): 10–14 Uhr So und Feiertags (April bis Okt.): 10–14 Uhr
+++ Kulturbetrieb der Stadt Saalfeld Meiniger Hof / Alte Freiheit 1 / 07318 Saalfeld
Tel. (0 36 71) 35 95 90
+++ Jena Tourist-Information: Markt 16 / 07743 Jena / Tel. (0 36 41)49 80 51
+++ Jena-Saale-Holzland e.V. / Margarethenstr. 7/8 / 07768 Kahla / Tel. (036424)7 84 39
+++ Kulturverwaltung Bad Berka / Goetheallee 3 / 99438 Bad Berka
+++ Kranichfeld-Information / Baumbachplatz / 99448 Kranichfeld
+++ Tourismus-Information Oberweißbach / Markt 10 / 98744 Oberweißbach
+++ Tourismus-Information Königsee / Markt 1 / 07426 Königsee
+++ ReiseTreff am Markt / Markt 15 / 07356 Bad Lobenstein
+++ Reiseteam Ilmkreis Arnstadt und Ilmenau / Rankestraße 12 / 99310 Arnstadt
Marktstraße 13 / 98693 Ilmenau
+++ Tourist- und Servicecenter Bad Blankenburg / Bahnhofstraße 23 /
07422 Bad Blankenburg / Tel. (03 67 41)26 67 / Mo–Fr 9–18 Uhr, Sa 10–14 Uhr
+++ Stadtinformation Pößneck / Breite Str. 18 / Tel. (0 36 47)41 22 95
+++ Volksbank Saaletal eG (Geschäftsstellen in Bad Blankenburg, Königsee, Rudolstadt in der Schwarzburger Straße 28, Schwarzburger Chausee 76 und Marktstraße 22)
+++ Tourismusbüro Lichtetal am Rennsteig / Saalfelder Straße 35 /
98739 Schmiedefeld
+++ Reisebüro am Lindenplatz / Waldstraße 1 / 99330 Gräfenroda
OKTOBER 2014
THEATER RUDOLSTADT
THÜRINGER SYMPHONIKER SAALFELD-RUDOLSTADT
DAS LÄCHELN DER FRAUEN
PREMIEREN IM OKTOBER
DEUTSCHLANDLIEDER – EIN HEITERER STAATSAKT
Programm zum 25. Jahrestag des Mauerfalls.
Koproduktion von Schauspiel und Orchester
Künstlerische Leitung: Steffen Mensching, Michael Kliefert / Musikalische Leitung:
Oliver Weder, Thomas Voigt / Ausstattung: Mathias Werner
Vor einem halben Jahrhundert war Deutschland geteilt. Dann geschah ein
politischer Erdrutsch, und das scheinbar Unmögliche – der Fall der innerdeutschen Mauer – wurde Wirklichkeit. »Wahnsinn!« war das Wort der Stunde. Elf
Monate später vereinigten sich die beiden Dreibuchstabenländer DDR und
BRD, bzw. das Erste trat dem Zweiten bei. Am »Tag der Deutschen Einheit«
lädt das Theater Rudolstadt zu einem heiter-besinnlichen Festakt. Mit Musik,
Liedern, Texten, Dokumenten soll an die außergewöhnliche Stimmung des
Wandels jener Wochen erinnert werden. Und um bei aller Feierlichkeit nicht in
Nostalgie zu versinken, richtet sich der Blick auch auf die Frage, was ist übrig
geblieben von dem großen Veränderungswillen und den politischen Hoffnungen von damals. Das Schauspielensemble und die Thüringer Symphoniker
wollen mit diesem Abend einmal mehr ihr erfolgreiches Zusammenwirken
demonstrieren und spürbar machen, warum sie beide für die Region so unverzichtbar sind. Überraschungsgäste sind angefragt. Es moderiert Intendant
Steffen Mensching.
Mit: Ursula Amberger, Verena Blankenburg, Anne Kies, Lisa Klabunde, Anna Oussankina, Sibylla Rasmussen, Ute
Schmidt, Carola Sigg; Johannes Arpe, Joachim Brunner, Hans Burkia, Johannes Geißer, Tino Kühn, Marcus
Ostberg, Jörg Schlüter, Markus Seidensticker, Günther Sturmlechner, Matthias Winde
PREMIERE
03.10. / 18:00 / Großes Haus
RIGOLETTO
Oper von Giuseppe Verdi. Kooperation mit dem Theater Nordhausen
Regie: Katharina Thoma / Bühne: Julia Müer / Kostüme: Barbara Häusel
Hohn und Spott schüttet Rigoletto über seine Mitwelt aus. Mitleid kennt der
bucklige Hofnarr nicht. Genauso wenig wie sein Herr, der Herzog von Mantua.
Doch als Rigoletto ihm die Gattinnen und Töchter der Höflinge feilbietet, geht
er einen Schritt zu weit. Graf Monterone verflucht den Außenseiter. Auch die
anderen Herrschaften schwören Rache. In ihrem Hass entführen sie Gilda,
eine junge Frau, die Rigoletto wie ein Heiligtum vor der Öffentlichkeit zu verbergen sucht. Was sie nicht wissen: Gilda ist sein eigenes, abgöttisch geliebtes
Kind, dessen Zuneignung der Herzog längst gewonnen hat. Rigoletto gerät
außer sich und engagiert einen Auftragsmörder. Doch nicht der Herzog wird
getötet, sondern Gilda selbst, die, sich für ihre Liebe opfernd, sich ins Messer
stürzt.
Giuseppe Verdis populäre, 1851 uraufgeführte Oper bildete vor allem wegen
der melodisch reichen, einprägsamen Musik und scharfen Charakterführung
den Grundstein für den Weltruhm des Komponisten.
Mit: Katharina Blum, Marian Kalus, Mary Elizabeth Osborne, Elena Puszta, Brigitte Roth, Anja Daniela Wagner;
Raffaele d‘Ascanio, Kai Günther, Thomas Kohl, Florian Kontschak, Laurence Meikle, Jung-Uk Oh, Yoontaek Rhim
PREMIERE
04.10. / 19:30 / Großes Haus
WIE EIN FÜNFER MIT SUPERZAHL
Ein Liederabend mit Uschi Amberger und Toni Steidl
Von Steffen Mensching – Uraufführung
Regie: Steffen Mensching / Bühne und Kostüme: Mathias Werner /
Musik: Toni Steidl
Seit dreißig Jahren die gleichen Zahlen. Dabei weiß sie genau: Das Spiel rechnet sich nur für ein paar Glückspilze. Und für die Lotteriegesellschaft. Doch
für sie, Rentnerin und eher der Typ Pechvogel, ist es mehr als das Warten auf
das große Los. Lotto ist Leidenschaft. Lotto ist Hoffnung. Lotto ist eine
Lebenseinstellung. Sie greift sich die Zeitung, blättert. Und plötzlich, ihr
Herz setzt aus, da stehen ihre Zahlen: 5, 13, 27, 31, 42. Sogar die Superzahl.
Was wäre wenn? Wie würde sich das Leben ändern, wenn plötzlich alles
käuf lich wäre? Eine Geschichte über die belebende Wirkung des Geldes.
Mit: UschiAmberger; Klavier: Toni Steidl
PREMIERE
17.10. / 20:00 / Schminkkasten
REPERTOIRE
TROMMELN IN DER NACHT
Komödie nach dem gleichnamigen Roman von Nicolas Barreau
Bühnenfassung von Gunnar Dreßler – Uraufführung
Voller Liebeskummer streift die junge Restaurantbesitzerin Aurélie durch Paris. In einer kleinen Buchhandlung fällt ihr zufällig der Roman »Das Lächeln
der Frauen« in die Hände. Die Lektüre gleicht einer Offenbarung: das Buch beschreibt nicht nur ihr Lokal bis ins Detail, sondern sie selbst ist sogar die Hauptfigur darin! Aurélie will den Verfasser des Romans, Robert Miller, unbedingt
kennenlernen.
Nicolas Barreau hat mit »Das Lächeln der Frauen« eine zauberhafte Liebesgeschichte voller überraschender Wendungen und amüsanter Verwicklungen
geschrieben. Der Roman wurde weltweit über eine Million Mal verkauft und
kommt in Rudolstadt erstmals auf die Bühne.
Es spielen: Carola Sigg; Johannes Geißer / Regie: Ulrike Müller / Bühne und Kostüme: Jan Lehmann
05.10. und 25.10. / 20:00 / Schminkkasten
KONZERTE
2. SINFONIEKONZERT
»Wegbereiter der Moderne« — Werke von Schubert, Liszt, von Henselt und Raff
Lev Vinocour, Klavier / Musikalische Leitung: Oliver Weder
Das aufwändig gefeierte Liszt–Jahr 2013 geriet nicht zur musealen Zeremonie,
sondern ließ die Bedeutung des Komponisten wieder lebendig werden – eines
Mannes, der vom Wunderkind zum Wegbereiter der musikalischen Moderne
reifte. Liszts wilde Jahre lagen bereits hinter ihm, als er sich in Weimar niederließ. Thüringen durfte stolz sein, einem unvergleichlichen Virtuosen auf
dem Piano und Komponisten von internationaler Bedeutung eine Heimstatt zu
geben. Namhafte Musiker besuchten den Meister, und wegweisende Uraufführungen – darunter auch Schuberts Oper »Alfonso und Estrella« − fanden unter
seiner Leitung statt. Mit Adolf von Henselt und Joachim Raff stellen wir zwei
enge Künstlerfreunde Liszts vor.
Der russische Virtuose Lev Vinocour wird Liszts 2. Klavierkonzert zur Aufführung bringen, ein Stück, das einen technisch exzellenten wie leidenschaftlichen
Interpreten verlangt.
Franz Schubert: Ouvertüre »Alfonso und Estrella« / Franz Liszt: Klavierkonzert Nr. 2 A-Dur / Adolf von Henselt:
Larghetto aus dem Klavierkonzert f-Moll op. 16 / Joachim Raff: 3. Sinfonie F-Dur op. 153 »Im Walde«
17.10. / 19:30 / Meininger Hof Saalfeld
18.10. / 19:30 / Theater Rudolstadt
KAFFEEKONZERT
Konzert für Menschen mit altersbedingten Beeinträchtigungen
Salonorchester der Thüringer Symphoniker / Musikalische Leitung: Oliver Weder
»Ey! wie schmeckt der Coffee süße, Lieblicher als tausend Küsse!« wusste schon
Johann Sebastian Bach. Auch heute noch sind Musik und Kaffeegenuss wunderbare Zutaten für einen schönen Nachmittag! Das Salonorchester der Thüringer
Symphoniker lädt deshalb zu einem Konzert mit Schlagern und Chansons in gemütlicher Atmosphäre! Genießen Sie bei leckerem Kuchen, köstlichem Kaffee
oder Tee musikalische Sahnestücke aus der Welt der Salonmusik bis 1950.
11.10. / 15:00 / Schminkkasten
KINDER-/JUGENDTHEATER
3KÄSEHOCH
3käsehoch erstmals als Märchenserie – Bühne frei für Kinder! (5+)
Die vier Mitspielvormittage in russischer und deutscher Sprache widmen sich in
dieser Spielzeit mit »Der Feuervogel« von Strawinsky einer großen russischen
Geschichte, die es in sich hat, basiert doch die vertonte Handlung auf den zwei
russischen Volksmärchen »Der Feuervogel« mit der Figur des Märchenhelden
Iwan Zarewitsch und auf »Der Zauberer Kastschej« mit der mythologischen Gestalt des unsterblichen Zauberers. Wer beim ersten 3käsehoch, wenn Iwan den
Feuervogel jagt und dabei in den Garten des Zauberers gelangt, dabei war, hat
vielleicht Lust bei dem zweiten russisch-deutschen 3käsehoch zu erleben, wie
die dreizehn gefangenen Jungfrauen in diesen Garten kommen. Schenkt Iwan
dem Feuervogel am 5. Oktober die Freiheit, und in welche der dreizehn Jungfrauen wird sich unser Held am 14. Dezember verlieben? Verkleidet Euch und
macht einmal, zweimal, drei-oder viermal mit, ganz wie ihr Lust und Zeit habt.
Mit: Galina Gluschkov, Ulrike Lenz
05.10. / 11:00 / theater tumult / 1. Teil
14.12. / 11:00 / theater tumult / 2. Teil
Komödie von Bertolt Brecht
BB-BÜCHERBÜHNE
Zum Theaterstück »Schneewittchen & die zwei Zwerge« (5+)
Berlin 1918/19. Fabrikant Balicke hat am Krieg gut verdient. Bevor die Arbeiterrevolten beginnen, soll seine Tochter Anna unter die Haube. Doch die wartet
auf ihren Verlobten. Als die zweckmäßige Vermählung mit dem tüchtigen
Murk in trockenen Tüchern scheint, platzt der tot geglaubte Kragler in die Feierlichkeit und fordert sein Recht auf das private Glück.
Es spielen: Anne Kies, Sibylla Rasmussen, Ute Schmidt; Joachim Brunner, Hans Burkia, Christian Klischat, Jörg Schlüter
Regie: André Rößler / Bühne und Kostüme: Simone Steinhorst
11.10. / 19:30 / 14.10. / 15:00 / Großes Haus
DIE SCHICKSALSSINFONIE
Wiederaufnahme
Theaterstück mit Orchester von Steffen Mensching und Michael Kliefert
»Schneewittchen« steht vor der Tür des Zwergenhauses. Und vor der Tür der
Stadtbibliothek, denn bei der zweiten Bücherbühne am Dienstag, 28. Oktober,
geht es um die Premiere des diesjährigen Weihnachtsmärchens »Schneewittchen & die zwei Zwerge«. Wer die Zwerge Hacke und Schippe kennen lernen,
dem Prinzen Henri aus Paris bei seiner Suche nach der Schönsten im ganzen
Land helfen und sich für zu Hause noch ein Märchenbuch von Petra Wittekind
mitgeben lassen möchte, den laden wir zu diesem Überraschungsnachmittag
in die Bibliothek ein.
Mit: Ulrike Lenz, Petra Wittekind und Spielern des TheaterJugendClubs
28.10. / 16:00 / Stadtbibliothek Rudolstadt
EXTRAS
DER TRINKER
Nach dem gleichnamigen Roman von Hans Fallada
BLAUE
STUNDE
Hans Fallada, der seine Gymnasialzeit in Rudolstadt verbachte und sich unweit
der Stadt mit einem Mitschüler duellierte, schrieb den »Der Trinker« als Abrechnung mit seiner eigenen Sucht. Er verfasste das Manuskript 1944 in nur zwei
Wochen im Gefängnis. Der Roman gilt als das persönlichste Werk des Autors.
Sein alter Ego, der Kaufmann Erwin Sommer, flieht aus dem Anstaltsalltag in
den Alkohol, um im Rausch die Probleme mit Ehefrau und Geschäft zu vergessen. Ein zeitloses Dokument über die Abgründe einer gefährlichen »Liebschaft«!
Mit: Carola Sigg; Matthias Winde / Szenische Einrichtung: Johannes Frohnsdorf
24.10. / 20:00 / Schminkkasten
Ein Orchester am Scheideweg. Man probt für das Konzert, dessen Erfolg über
die Zukunft entscheidet. Noch sind die Musiker guter Dinge, aber dann erklingt ein falscher Ton. Und das Unheil nimmt seinen Lauf. Die Wellen schlagen hoch, und ein Sündenbock muss her: der Dirigent! Er ist an allem Schuld.
Seine schlechte Technik, sein Charakter und sein konfuses Programm hätten
das Orchester ruiniert. Aber wie soll ohne ihn das lebenswichtige Konzert
gelingen? Die legendäre Gemeinschaftsproduktion von Schauspiel und Orchester steht nach langer Zeit wieder auf dem Spielplan.
LILO WANDERS
SEX IST IHR HOBBY - Eine eindeutige Show!
Gastspiel
Es spielen: Verena Blankenburg, Marcus Ostberg, Horst Damm, Hans Burkia, Benjamin Griebel, Anne Kies, Markus
Seidensticker, Schnaftl Ufftschik und die Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt / Regie: Steffen Mensching
Ausstattung: Wilfried Buchholz / Musikalische Einstudierung: Oliver Weder/Thomas Voigt / Musikalische
Arrangements: Thomas Voigt
25.10. / 19:30 / Großes Haus
SCHMINKKASTEN
ZIEMLICH BESTE FREUNDE
Nach dem gleichnamigen Film von Olivier Nakache und Éric Toledano
Bühnenfassung: Gunnar Dreßler
Lilo Wanders ist eine Kult-Diva: glamourös und hin und wieder ganz daneben. Sie ist eine energisch gepflegte Frau ohne Alter, sie ist egozentrisch
und manchmal ziemlich boshaft, und sie kann ihre Klappe nicht halten.
Unaufrichtigkeit und falsche Töne hasst sie, dafür liebt sie Geschmacklosigkeiten. Echtes und echt Empfundenes wird von ihr geachtet, und was sie
nicht wahrnehmen will, gleitet von ihr ab. Sie ist ein kollegiales altes Zirkuspferd und nur schwer von der Bühne zu bomben. Wenn sie singt, dann
singt sie über sich und wenn sie über Sex redet, meint sie eigentlich Liebe
- meistens jedenfalls.
Mit: Lilo Wanders
Gastspiel am 19.10. / 19:30 / Großes Haus
DER KÖNIG DER HIMMEL
Gastspiel
Drei Tage bis zur Ewigkeit ... – Monolog von Götz Brand
Philippe und Driss leben in völlig verschiedenen Welten. Der eine, seit einigen Jahren an den Rollstuhl gefesselt, führt ein Leben im Luxus. Der andere
nimmt es mit dem Gesetz nicht allzu genau, hangelt sich von einem Job zum
nächsten. Das passt nicht gut zusammen, oder etwa doch? Der melancholische
Philippe schlägt alle gutgemeinten Warnungen in den Wind und engagiert den
Kleinkriminellen als Krankenpfleger. Vielleicht ahnt er, dass ihn seine Unbekümmertheit mehr mobilisieren wird als alle Therapien zusammen.
Es spielen: Sybilla Rasmussen; Joachim Brunner, Christian Klischat, Matthias Winde / Regie: Jens Schmidl / Bühne: Johannes Maas (TU Berlin) / Kostüme: Cristina Lelli (TU Berlin)
10.10., 18.10. und 19.10. / 20:00 / Schminkkasten
Im Morgengrauen geißeln römische Soldaten in Jerusalem einen jüdischen
Aufrührer. Ein falscher Prophet und Wunderheiler soll der Mann gewesen
sein, einer, der sich selbst »König« genannt habe! Unter Hohn und Spott
nagelt man ihn ans Kreuz. Der Mann mit Namen Jesus von Nazareth stirbt.
Von den Schindern bleibt einer auf dem Schädelacker zurück – als Wache.
Die Krähen, die Hitze und die Zeit tun ihren gnadenlosen Dienst. Viel Zeit
für den Legionär, das Geschehene Revue passieren zu lassen. Doch plötzlich, am dritten Tag nach dem Kreuzestod, geschehen unerklärliche Dinge.
Götz Brandt, ZDF-Redakteur und Drehbuchautor, behandelt in seinem Monolog eine Urszene des Christentums, um über Glauben und Unglauben,
Mittäterschaft und der Rolle des Einzelnen in geschichtlichen Umbruchszeiten zu reflektieren. Nach dem eindrucksvollen Solo mit »Judas« setzt der
Schauspieler Christian Klischat mit diesem Theaterabend seine Auseinandersetzung mit theologisch geprägten Stoffen fort.
Mit: Christian Klischat / Regie und Ausstattung: Götz Brandt
Gastspiel am 31.10. / 20:00 / Stadtkirche
IMPRESSUM Herausgegeben vom Thüringer Landestheater Rudolstadt und Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt GmbH, Anger 1, 07407 Rudolstadt / Intendant und Geschäftsführer: Steffen Mensching / Redaktion: Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit/Dramaturgie/KBB/Besucherservice / Gestaltung: kocmoc.net, Leipzig / Fotos: Tilmann Graner, Friederike Lüdde, Peter Scholz, u. a. / Layout/Satz: Tim Bartholomäus, Hermine Wange / Änderungen vorbehalten!
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
17
Dateigröße
1 263 KB
Tags
1/--Seiten
melden