close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ist das, was wir im Alltag wahrnehmen, wirklich wahr? - Justus-von

EinbettenHerunterladen
Justus-von-Liebig-Schule Göppingen
Nürnberg, 14. Dezember 2013
Ist das, was wir im Alltag wahrnehmen, wirklich wahr?
Dieser Frage sind die Eingangsklassen
des SG der Justus-von-Liebig Schule auf den Grund gegangen.
Wir haben alle lange daraufhin gefiebert und endlich war es dann soweit: Wir standen in Nürnberg
vor dem Turm der Sinne.
Jede Klasse wurde in zwei Gruppen aufgeteilt und schon
ging es mit der zweistündigen Führung durch den Turm
der alten Stadtmauer los.
Begonnen hat das Wahrnehmungsspektakel im „AmesRaum“, in dem unser Gehirn uns hinters Licht führte. Bei
einer bestimmten Perspektive sehen wir uns in dem
Raum mal zu groß, mal zu klein. Doch wie ist das möglich?
Diese optische Täuschung wurde uns erklärt und Dank
der Vorkenntnisse aus dem Unterricht konnten wir das auch super verstehen, wie und warum das
so ist.
Doch das war erst der Anfang. Es folgten weiteren, spannende und verwirrende Etagen im Turm,
die uns zum Staunen gebracht haben. Die Fragen, wie Wahrnehmung funktioniert, wann und
warum wir uns täuschen und was in unserem Gehirn vorgeht, wurden uns anhand zahlreicher
Versuche ausführlich erklärt. Durch zahlreiche Experimente, die wir an uns selbst testeten, haben
wir uns täuschen lassen.
Das Highlight im Turm war „Heiner“. Der in originaler Größe dargestellte
sensorische Homunkulus war die Attraktion des Tages. Er ist in der
Philosophie der Wahrnehmung ein Teil des Großhirnes, der beobachtet,
welcher Ort im Gehirn reagiert, wenn man spezielle Körperstellen reizt.
Nach der interessanten Führung konnten wir in kleinen Gruppen Nürnberg
erkunden. Ein weiteres Muss an diesem Tag war der weltberühmte Christkindlesmarkt auf dem
Marktplatz, der keine fünf Minuten von unserer Wahrnehmungsführung entfernt war. Dort
konnten wir - auf Empfehlung unserer Lehrer - die Spezialitäten „Nürnberger Würste“ und
„Nürnberger Elisen-Lebkuchen“ kosten, was wir auch taten.
Nach dem Aufenthalt auf dem Weihnachtsmarkt hat uns der Bus abgeholt und wir sind wieder
Richtung Göppingen gefahren. Dieses spannende Erlebnis verdanken wir unseren engagierten
Lehrern, die uns zahlreich begleiteten und genauso erstaunt waren wie wir.
Fazit des Tages:
Es ist auf jeden Fall einen Ausflug wert, sich den Turm der Sinne anzuschauen.
Info´s unter: www.turmdersinne.de
18.12.2013
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
109 KB
Tags
1/--Seiten
melden