close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ich habe Krebs! - Was kann ich selbst tun? - St. Josefs-Hospital

EinbettenHerunterladen
Thementag für Patienten
und Angehörige
Der Thementag am 21.05.2014:
Mit freundlicher Unterstützung von:
Ich habe Krebs! Was kann ich selbst tun?
Ich habe Krebs! Was kann ich selbst tun?
Komplementäre Medizin
Bewegung
Ernährung
Psychoonkologie
Komplementäre Medizin
ist eine kooperative Veranstaltung von:
Bewegung
Strahlentherapie am St. Josefs-Hospital
Prof. Dr. Franz-Josef Prott,
RNS Gemeinschaftspraxis
Frauenklinik/ Brustzentrum
des St. Josefs-Hospitals
Dr. Antje Lehnert, Dr. Verena Dumler,
Prof. Dr. Boris Gabriel
Ernährung
Psychoonkologie
Hauseigenes Parkhaus vorhanden,
Einfahrt über Langenbeckplatz!
Mittwoch, 21.05.2014,
17-19 Uhr
Palliativmedizin und Onkologie,
St. Josefs-Hospital
Dr. Bernd Oliver Maier
Praxis für Hämatologie/ Internistische Onkologie
medicum Facharztzentrum Wiesbaden
Olav Heringer
Psychosoziale Krebsberatungsstelle Wiesbaden
St. Josefs-Hospital Wiesbaden
Beethovenstraße 20
65189 Wiesbaden
Tel. 0611/ 177-0
Mail: info@joho.de
www.joho.de
St. Josefs-Hospital Wiesbaden
Beethovenstraße 20
65189 Wiesbaden
Vortragssaal 7.OG
Thementag für Patienten und Angehörige: Ich habe Krebs! - Was kann ich selbst tun?
Nach der Diagnose einer Krebserkrankung, die
für Patienten vor allem mit großer Angst, viel Un-
gewissheit und einer Umstellung ihres bisherigen
Alltags verbunden ist, starten in der Regel zügig
notwendige Therapiemaßnahmen wie Operation,
Chemotherapie oder eine Bestrahlung.
Diese Behandlungen sind körperlich und psychisch anstrengend und führen häufig dazu, dass
gewohnte Tätigkeiten nicht mehr in dem Ausmaß
erledigt werden können, wie dies vor Behandlungsbeginn möglich war. Das Gefühl, die eigene
Autonomie aufzugeben und der Krankheit und
Therapie hilflos ausgeliefert zu sein, stellt sich im
Programm
Psychoonkologie
21.05.2014, 17-19 Uhr
„Krebs, Psyche und Beratung“
Vortragssaal 7. OG
Ellen Schurer, Psychosoziale Krebsberatungsstelle,
Komplementäre Therapie
„Naturheilkunde in der Onkologie: Komplementär, alternativ oder überflüssig?“
Dr. med. Jutta Hübner, Vorsitzende der Arbeitsgruppe
„Prävention und integrative Onkologie“ der Deutschen
Krebsgesellschaft, Berlin
Sport und Bewegung
weiteren Krankheitsverlauf bei vielen Betroffenen
„Ruhen oder rennen? Der Einfluss von kör-
etwas gegen seine Erkrankung tun.
Fiona Streckmann, Dipl. Sportwissenschaftlerin,
ein. Der Patient möchte selbst aktiv werden und
Immer mehr Krebspatienten und ihre Angehörigen
stellen sich die Frage, ob die etablierten Therapien
ausreichend sind und wie man selbst den Erkran-
perlicher Aktivität bei Krebs.“
Deutsche Sporthochschule, Köln
Praktische Erfahrungen einer
Krebssportgruppe
kungsverlauf positiv unterstützen kann.
Wolfgang Jacob, Selbsthilfegruppe Prostata, Wiesbaden
Wir möchten Ihnen daher Möglichkeiten aufzei-
Ernährung
gen, wie Sie sinnvoll in die Bekämpfung Ihrer
Krebserkrankung eingreifen können und was es für
wissenschaftlich etablierte Medikamente, Ernäh-
„Ernährung und Krebs“ - Impulsvortrag
Olav Heringer, Praxis Hämatologie/ Internistische Onko-
rungsvorschläge, Sportangebote und psychoonko-
logie im medicum, Wiesbaden
Ihrer Erkrankung und Therapie zu lindern, dem
Kochkurses für Krebserkrankte im JoHo
logische Maßnahmen gibt, um die Nebenwirkungen
Körper bei der Selbstheilung zu helfen und eine
bessere Lebensqualität zu erreichen.
„Iss Dich gesund!“ - Vorstellung des
Conny Heller, Diabetes- und Ernährungsberaterin, Hofheim
Wiesbaden
„Die Gedanken sind frei? Möglichkeiten der
Einflussnahme auf unser Denken zur Verbesserung von Resilienz und Wohlbefinden.“
Martina Dittmann, Psychoonkologin, Praxis für Gesundheitsförderung, Wiesbaden
„Unterstützung durch und Unterstützung
für Angehörige“
Tina Gann, Palliative Care Team Wiesbaden/ JoHo,
Wiesbaden
Überblick
Aktuelle Kursangebote
Dr. med. Verena Dumler, Frauenklinik JoHo, Wiesbaden
Diskussion
Austausch bei kleinem Imbiss
Moderation
Prof. Dr. med. Franz-Josef Prott, RNS,
Praxis für Strahlentherapie am JoHo, Wiesbaden
Dr. med. Antje Lehnert, Frauenklinik JoHo, Wiesbaden
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
1 014 KB
Tags
1/--Seiten
melden