close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

(„Straferlass“) Was ist Amnesty International? Von der Öffentlichkeit

EinbettenHerunterladen
(„Straferlass“)
Was ist Amnesty International?
Von der Öffentlichkeit gehört, von Menschenrechtsverletzern gefürchtet:
Amnesty International ist die größte Menschenrechtsorganisation weltweit und
eine von Regierungen, politischen Parteien, Ideologien, Wirtschaftsinteressen und
Religionen unabhängige Mitgliederorganisation. Mit rund 2,2 Millionen
Unterstützern in über 150 Ländern setzt sich Amnesty, mittlerweile schon seit 50
Jahren, auf Grundlage der
"Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte"
für den Schutz der Menschenrechte weltweit ein. Die Vision von Amnesty ist eine
Welt, in der die Menschenrechte gleichermaßen für alle Menschen gelten.
Diese Menschenrechte sind universell gültig. Sie gelten also auf der ganzen Welt
für jeden Mensch egal welchen Alters, Geschlecht, Handicap oder nicht.
Alle haben das gleiche Recht auf ein gutes und faires Leben. Und dafür setzt sich
Amnesty International ein. Zum Beispiel durch Öffentlichkeitsarbeit. Es gibt viele
internationale Menschen die zu Unrecht jahrelang im Gefängnis sitzen. Amnesty
startet Aktionen und sammelt Unterschriften.
Ziele von Amnesty International
Die Ziele die Amnesty International verfolgt, streben nach dem Motto
„Gerechtigkeit globalisieren!“
Den Kampf gegen die Diskriminierung von Menschen
Forderung der Gerechtigkeit
Schutz der Menschenrechte
Schutz der Rechte der Frauen &
Mädchen
Schutz der Rechte von Flüchtlingen,
Asylsuchenden & Binnenflüchtlingen
Und die Förderung der
Nadja Rommel und Kristin Wolff
wirtschaftlichen,
kulturellen und sozialen Rechte
Wie ist Amnesty International organisiert?
Mehr als 2,2 Millionen Mitglieder in über 150 Ländern der Welt bilden die Basis
von Amnesty International mit Hauptsitz in London. Sie ist International
organisiert.
In Deutschland sind die ehrenamtlichen Mitglieder in rund 650 Gruppen
organisiert. Insgesamt unterstützen über 110.000 Menschen in Deutschland die
Arbeit von Amnesty International.
Wie entstand Amnesty International?
Gegründet wurde Amnesty 1961 von Peter Benenson
Seit 1981 setzt sich Amnesty International weltweit für Menschen ein, die in ihren
grundlegenden Rechten unterdrückt werden.
•
•
•
•
•
•
•
Für wenn setzt sich Amnesty International ein?
Für den internationalen Schutz der Menschenrechte und die strafrechtliche
Verfolgung schwerer Menschenrechtsverletzungen
Gegen die Diskriminierung von Menschen aufgrund ihrer ethnischen oder
religiösen Zugehörigkeit, ihrer politischen Überzeugung oder ihrer sexuellen
Orientierung
Für die Freilassung von Gefangenen, die wegen ihrer politischen, religiösen
oder sonstigen Überzeugungen inhaftiert wurden (gewaltlose politische
Gefangene)
Für die Gleichberechtigung von Frauen und gegen die Gewalt an Frauen
Für die Abschaffung der Todesstrafe
Für die Sicherheit und den Schutz von Menschenrechtsverteidigern
Für den Schutz von Flüchtlingen und Asylsuchenden
Nadja Rommel und Kristin Wolff
• Für die weltweite Kontrolle des Waffenhandels und gegen den Einsatz von
Kindern in Kriegen
• Für die Einhaltung der Menschenrechte in Kriegs- und Krisengebieten
• Für die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Menschenrechte
Wo setzt sich Amnesty International ein?
Amnesty wird auf der ganzen Welt gebraucht, wo ungerechtfertigt Menschen
gefangen genommen, gefoltert oder hingerichtet werden, nur weil seine
Ansichten oder seine Religion der Regierung nicht gefallen.
So wurden in Portugal damals 2 Studenten verhaftet, da das Wort ,,Freiheit" zu
dieser Zeit dort verboten war. Sie wurden zu 7 Jahren Haft verurteilt. Beneson rief
die Leser 1961 dazu auf sich durch Briefe an die jeweiligen Regierungen für die
Freilassung dieser Gefangenen einzusetzen
Nadja Rommel und Kristin Wolff
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
8
Dateigröße
303 KB
Tags
1/--Seiten
melden