close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

DSV TerraLife - Deutsche Saatveredelung AG

EinbettenHerunterladen
WOHNPARK
AM MOLENFEUER
PROJEKTSTAND OKTOBER 2014
INHALTSÜBERSICHT
1
WOHNPARK AM MOLENFEUER
Wohnpark am Molenfeuer
Seite
2
Bebauungsplan „Ehemaliger Güterbahnhof Warnemünde“
Seite 3 - 4
Projektvisualisierung
Seite
5-6
1. Bauabschnitt | Wohn- und Geschäftsgebäude & Hostel
Seite
7-8
2. Bauabschnitt | Hafenquartier Warnemünde
Seite
9 - 10
3. Bauabschnitt | Parkhaus & Hotel Seite
11 - 12
4. Bauabschnitt | Mietwohnungsbau
Seite
13 - 14
Auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs im Ostseebad Warnemünde entsteht aktuell der
Wohnpark am Molenfeuer, ein attraktives Wohn- und Gewerbegebiet mit einer Gesamtfläche von sechs
Hektar. Neben ruhig gelegenen Eigentums- und Mietwohnungen entstehen in direkter Nähe zum Alten
Strom auch Praxis- und Gewerbeflächen sowie Beherbergungsgewerbe.
PROJEKTE
•
220 Eigentumswohnungen
•
200 Mietwohnungen
•
Beherbergungsgewerbe mit insgesamt 169 Zimmern
•
Parkhaus mit 380 Stellplätzen
•
14 Praxis- und Büroeinheiten mit einer Gesamtfläche von 3.300 m²
•
Historisches Molenfeuer mit Gewerbeeinheit am S-Bahn-Haltepunkt
2
RECHTSKRÄFTIGER BEBAUUNGSPLAN
DER HANSESTADT ROSTOCK
Der Plan enthält für Investoren verbindliche Vorgaben zu allgemeinen Wohngebieten,
Mischgebieten, Gewerbegebieten, Straßenverkehrsflächen, Verkehrsflächen
besonderer Zweckbestimmung, Grünflächen und Straßenbegleitgrün.
Die Hansestadt Rostock definiert darüber hinaus für diese Flächen Proportionen,
bauliche Anforderungen und mögliche Nutzungen.
So schreibt das Maß der baulichen Nutzung unter anderem zwingend einzuhaltende
Firsthöhen von 17 Metern in den Baufeldern MI 2, GEe 1, GEe 2 und 20 Meter für
MI 3 sowie eine geschlossene Bauweise als Schallschutz für die nachfolgende
Wohnbebauung vor.
In den allgemeinen Wohngebieten (WA) sind Firsthöhen bis 14 Metern vorgegeben.
Die Art der baulichen Nutzung schränkt die zulässigen Gewerbe für die Baufelder
GEe 1, GEe 2 und GEe 3 ein, um die vorhandenen Geschäfte in Warnemünde zu
schützen. So ist die Gesamtverkaufsfläche für den zentrenrelevanten Einzelhandel
auf 400m² (4,5% der Gewerbegrundfläche von 8.843 m²) beschränkt.
Der Bebauungsplan der Hansestadt Rostock zum ehemaligen Güterbahnhof in Warnemünde wurde in den Jahren
2008 bis 2012 unter Beteiligung der Träger öffentlicher Belange, aller Ämter, des Ortsbeirates von Warnemünde, der
Fachausschüsse und der Bürgerschaft der Hansestadt Rostock erarbeitet.
Nach dem Beschluss vom 07.03.2012 lag der Bebauungsplan öffentlich aus.
Am 16.05.2012 erlangte er Rechtskraft und ist seither Rechtsgrundlage für alle Bauvorhaben auf dem Gebiet.
Die Entwurfsplanung sämtlicher Bauvorhaben auf dem B-Plan-Gebiet berücksichtigt die Vorgaben der Hansestadt
Rostock.
Die Wohnpark am Molenfeuer GmbH investierte bis zum Oktober 2014 über 2 Millionen Euro in die Erstellung von
Entwürfen und Bauanträgen, die den gesetzlichen Vorgaben des B-Plans entsprechen.
Aktuell sind auf dem Gebiet Bauvorhaben mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 40 Millionen Euro beantragt.
Bauvorhaben in gleichem Umfang befinden sich derzeit in Planung.
3
4
PROJEKTVISUALISIERUNG
5
6
1. BAUABSCHNITT
www.wohnpark-warnemuende.de
WOHNGEBÄUDE | LORTZINGSTRAßE
WOHN- UND GESCHÄFTSGEBÄUDE | ZUM ZOLLAMT
MI 1 & 2 (fertiggestellt)
•
•
•
•
64 Eigentumswohnungen | Fertigstellung 2014 | alle Wohnungen übergeben
11 Gewerbeeinheiten mit insgesamt 1.800m² Gesamtfläche | 50% verkauft oder vermietet,
wohngebietsverträgliche Nutzung | vorrangig medizinische Dienstleistungen
Parkhaus mit 108 Stellplätzen
Lortzingstraße 15 – 18 | Zum Zollamt 1 -2
Rondell (im Bau)
•
Geschäftsgebäude mit 1.500m² Gesamtfläche | 3 Geschäftsetagen mit Wasserblick
WA 1 (teilweise im Bau)
•
•
•
•
84 Eigentumswohnungen
Lortzingstraße 11 | Rohbau fertiggestellt | bezugsfertig Sommer 2015
Lortzingstraße 12 | Bauantrag eingereicht
Lortzingstraße 14 | Bauantrag eingereicht
Hostel (Bauantrag eingereicht)
?????????????
??????????????
•
•
Attraktives Beherbergungsangebot | lt. Konzeptevaluation und Stellungnahme des Wirtschaftsministeriums
konform mit Landestourismuskonzeption 2015 und sinnvolle Ergänzung des bestehenden Beherbergungsangebotes
61 Zimmer | Restaurant | Spa | Garage | Tagungsräume
???????????
HISTORISCHES MOLENFEUER | ZUM ZOLLAMT
GESCHÄFTSGEBÄUDE „RONDELL“ | ZUM ZOLLAMT
Historisches Molenfeuer (Bauantrag eingereicht)
7
•
•
historisches Molenfeuer von Warnemünde | von 1903 bis 1997 auf der Mittel- bzw. der Ostmole
namensgebend für Baugebiet | Wiedererrichtung am Nordkreuz mit 100m² Gewerbeeinheit
8
2. BAUABSCHNITT
www.hafenquartier-warnemuende.de
Wohn- und Geschäftsgebäude MI 3 (Bauantrag eingereicht)
•
•
•
•
lt. B-Plan vorgesehen als repräsentatives Kopfstück des Gebietes
Aparthotel im 1. und 2. Obergeschoss mit 28 Zimmern
26 Eigentumswohnungen im 3. bis 5. Obergeschoss
Garage & Aufzüge
Wohngebäude Alte Bahnhofstraße 11 a (Bauantrag eingereicht)
•
8 Eigentumswohnungen mit Aufzug & hauseigener Garage
Wohngebäude Am Wendebecken (in Planung)
•
25 Eigentumswohnungen mit Tiefgarage
HAFENQUARTIER WARNEMÜNDE | BLICK AUS DEM 5. OBERGESCHOSS
9
10
3. BAUABSCHNITT
PARKHAUS UND HOTEL MIT BLICK
AUF DEN BREITLING (IN PLANUNG)
Gemäß den Vorgaben des Bebauungsplanes entsteht auf der GEe 2 – Fläche ein Gebäude in geschlossener
Bauweise mit einer Firsthöhe von 17 Metern das schallschützend auf die nachfolgende Wohnbebauung
wirkt.
Auf der Fläche sind ein Parkhaus mit 380 Stellplätzen sowie ein Hotel mit 80 Zimmern geplant.
11
12
4. BAUABSCHNITT
MIETWOHNUNGEN MIT
ZUKUNFTSORIENTIERTEM KONZEPT (IN PLANUNG)
Auf den Baufeldern WA 2 und WA 3 entstehen 200 moderne Mietwohnungen.
Zentrale Themen der Projektentwicklung sind unter anderem die Steigerung der Wohnqualität im Alter,
barrierefreie und flexible Raumkonzepte sowie die Integration von Servicedienstleistungen.
Zukunftsweisendes Wohnkonzept
13
•
sicheres und selbstbestimmtes Wohnen in den eigenen vier Wänden bis ins hohe Alter
•
barrierefreie Gestaltung der Wege, Zugänge und Grundrisse im Universal Design
•
senioren- und behindertengerechte Aus- und Aufrüstung der Wohnung entsprechend der
individuellen Bedürfnisse (Hausnotruf, Hausautomatisierung)
•
Kombination aus Möglichkeit zum Rückzug (Privatsphäre) und zur Integration
•
professionelle Dienstleistungsangebote (z.B. Hausmeisterdienst, Einkaufs-, Reinigungs-, Wäsche-,
Abhol-/Bringservice, etc.) nach persönlichem Bedarf
•
mögliche Integration von Pflegedienstleistungen
•
bauliche Gestaltung und Serviceleistungen (Haushaltshilfe, Mittagstisch) für alle Generationen,
auch Familien und Singles, attraktiv
•
diverse Einkaufsmöglichkeiten, Arztpraxen und Apotheke in unmittelbarer Nähe
14
Wohnpark am Molenfeuer GmbH Grubenstraße 48 18055 Rostock
Tel: 0381/458 29 73 Fax: 0381/458 29 74
www.wohnpark-warnemuende.de info@wohnpark-warnemuende.de
Document
Kategorie
Immobilien
Seitenansichten
17
Dateigröße
3 533 KB
Tags
1/--Seiten
melden