close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Der Finanzierungsprozess bei MTC - Controller

EinbettenHerunterladen
Wo h n e n m i t S t i l
hö
Un
Be
ewad
tp
ur
See
elstr.
he
Kirchfeldstr.
Untere
Bu
tz
Muri
Thalwil
Meilen
tr.
ric
Zü
g
al
lzliwe
nt
enhö
r.
Mühlrüti
Horgen
Aeugst
am Albis
st
Luck
Affoltern
am Albis
str.
Ue
rk
tr.
we
Haupelweg
Cham A4a
g
Hasenbühl-Str.
sstr.
lis
Zeughau
see
N4
ne
nd
Adliswil A3
Jo
tr.
r.
ru
r.
te
ns
ist
Im
Zollikon
ich
hs
atz
Bremgarten
eg
Zür
hn
st
erw
Al
en
of
of
tr.
nh
Jon
te
dh
r.
en
mp
st
Se
en
ru
Zürich
A4
als
rte
le
2
r
Ga
A3
Dietikon
Schlieren
tal
Oetlis
Ga
nz
G
Wallisellen
nt
fpl
2
ne
3
A1/4
A1/3
3
Jo
ho
Regensdorf
1
1
6
Ba
Zürichstr
.
r.
elst
wad
r.
st
gi
Ri
Bachweg
Jonen
Da
mm
we
tere
g
Ba
hnh
ofs
tr.
tr.
liss
T it
Ober
e Se
eg
rikw
Pf
Ka
str
.
Kirchgasse
3
te
trie
3
6
els
Kloten
.
fstr
Al
us
A51
g
lwe
Fab
tr.
lw
Baden
str.
tra
eg
gs
Ce
ntra
er
5
g
leb
we
2
fe l d
n
ite
n
Ce
4
3
Ind
6
üh
g
5
e
M
er
ss
1
irc h
rB
ga
Bahnhof Affoltern am Albis
Bushaltestelle
Bahnlinie
Schule
Kindergarten
Einkaufen
Post
Apotheke
Bank
Wolhausenstr.
Obere K
ge
4
üe
Kirchfeld
fstr.
Ba
it
Dor
ere
o
hnh
Bre
tr.
ens
Alte
ldi
r.
se
str.
.
Go
lst
as
3
Ch
str
tr.
Ob
Ob
fe
Au
ld
er
ca tob
st
. 4 ah
r.
00 n
m A4
itte
Zürichstr.
Sp
ng
2
nd
e
Br
Bü
LEGENDE
ke
sen
.
str
ns
W ie
2
5
de
e
1
e
g
we
ur
an
ss
An
ein
tp
hw
ss
rst
Be
Sc
ga
gru
ein
ge
en
St
elstr.
ga
rfe
Tä
tr.
lds
es
Heimp
ge
tr.
Wi
Tä
lds
ein
W
T
äg
e
erf
en
oll
W
Baar
A4
Zugersee
Zug
STADTNAH
& NATURVERBUNDEN
Foto: Gemeinde Affoltern am Albis
Foto: Gemeinde Affoltern am Albis
Sie bevorzugen eine zentrale Wohnlage, lieben aber
auch die Natur? Dann sind Sie im «Casa & Più» in Affoltern am Albis genau richtig. Hier haben Sie beides:
Auf der einen Seite ein gutes öffentliches Verkehrsnetz
und Autobahnanschluss, auf der anderen Seite waldbedeckte Hügel und Naturschutzgebiete, die zu erholsamen Spaziergängen einladen. Der Bezirkshauptort
bietet allen Komfort einer kleinen Stadt. Mit dem Auto
sind Sie in 15 Minuten in Zürich und Zug, in einer halben Stunde in Luzern. Aber auch die S-Bahn bedient
die drei Städte regelmässig.
In der Gemeinde mit rund 11’000 Einwohnern gibt es
zwei Einkaufscenter und für kulinarische Abwechslung
sorgen zahlreiche Restaurants. Verschiedene kulturelle
Einrichtungen und die sportliche Infrastruktur mit Tennishalle, Freibad und Kurzspiel Golfplatz runden das
vielfältige Freizeitangebot ab.
3
ZENTRAL
& RUHIG
Im «Casa & Più» finden Sie Ruhe und sind doch mittendrin. Der attraktive Neubau ist die optimale Adresse für
Sie. Er befindet sich an der Unteren Kirchfeldstrasse
in einem gediegenen Wohnquartier nördlich des Ortszentrums und ist verkehrstechnisch gut erschlossen:
Kindergarten, Schulen, Einkaufsmöglichkeiten sowie
ÖV sind schnell und sicher zu Fuss erreichbar. Im gepflegten Aussenbereich sind die Besucherparkplätze
sowie gedeckte Veloabstellplätze angeordnet. Ihr Auto
parken Sie bequem auf dem eigenen Einstellplatz in
der geschützten Garage.
Casa & Più
0
5
10
MASSSTAB 1:500
4
15
20 m
Untere Kirc
hfeldstrass
e
Einfahrt
HOHER WOHNKOMFORT
& VIEL PLATZ
Wenn Sie offene Räume, aber auch Ihre Privatsphäre schätzen, werden Sie sich im «Casa & Più» sofort
wohlfühlen. Nur fünf grosszügige Wohneinheiten befinden sich in dem modernen Gebäude, das durch
eine klare und luftige Architektur besticht. Breite Terrassen erstrecken sich über mehrere Seiten. So können Sie die Sonnenstunden alleine oder mit Ihren
Liebsten zu jeder Tageszeit so richtig auskosten. Die
unteren Maisonette-Wohnungen verfügen zudem über
einen privaten Gartensitzplatz, der in den warmen Monaten zum natürlichen Verweilen einlädt. Alle Wohnungen sowie der Keller sind mit einem behindertengerechten Lift erschlossen, der teilweise direkt in die
Wohnungen führt.
6
GENIESSEN
& RELAXEN
Helles Raumkonzept, grosszügige Grundrisse und ein
elegantes Wohnambiente: Das sind die Vorzüge der
fünf exklusiven 4.5- bis 5.5-Zimmer-Eigentumswohnungen im «Casa & Più». Das Tageslicht betont den Reiz
der eleganten Wohnungen und sorgt für eine freundliche Atmosphäre – egal, ob Sie alleine die Ruhe geniessen oder ob Sie im offenen Wohn- und Essbereich
liebe Gäste kulinarisch verwöhnen. Komfort-Lüftung
und eine raumweise regulierbare Bodenheizung sorgen für Ihr individuelles Wohlbefinden. In den kälteren
Jahreszeiten lädt das Knistern des Cheminées zu gemütlichen Stunden ein.
Clevere Details, modernste Technik und die grosszügige Raumeinteilung lassen Sie Ihren Wohntraum ganz
entspannt geniessen.
9
GARTENGESCHOSS
2. OG
Garten
BF 117.6 m²
1. OG
EG
Zimmer 2
BF 14.9 m²
Waschen
BF 10.7 m²
GG
Wa/Tu
Bad/Du
BF 8.4 m²
Vorplatz
BF 14.0 m²
4.5-ZIMMER-MAISONETTE-WOHNUNG
WOHNUNG 1
1 . W O H N E TA G E
Wohnfläche
Sitzplatz / Terrasse
Gartenfläche
Keller
0
1
ca.
ca.
ca.
ca.
151.9
74.4
117.6
12.4
2
3
MASSSTAB 1:100
10
Zimmer 1
BF 13.0 m²
Ankleide
Zimmer 3
BF 26.4 m²
m²
m²
m²
m²
Sitzplatz
BF 33.5 m²
4
5 m
Dusche
BF 7.1 m²
Wohnung 1
ATTIKA
ERDGESCHOSS
WC
BF 2.0 m²
ATTIKA
2. OG
Terrasse
BF 18.0 m²
1. OG
EG
GG
Entrée
BF 8.6 m²
4.5-ZIMMER-MAISONETTE-WOHNUNG
WOHNUNG 1
2 . W O H N E TA G E
Wohnen
Essen
Küche
BF 46.8 m²
Wohnung 1
Sitzplatz
BF 22.9 m²
0
1
2
3
4
5 m
MASSSTAB 1:100
11
GARTENGESCHOSS
ATTIKA
2. OG
1. OG
EG
GG
Sitzplatz
BF 29.8 m²
4.5-ZIMMER-MAISONETTE-WOHNUNG
WOHNUNG 2
1 . W O H N E TA G E
Abstellraum
BF 9.0 m²
ca.
ca.
ca.
ca.
142.3
46.5
96.0
12.4
m²
m²
m²
m²
Garten
BF 96.0 m²
Zimmer 3
BF 14.2 m²
Zimmer 2
BF 15.0 m²
Vorplatz
BF 12.5 m²
Zimmer 1
BF 16.9 m²
Lift
Bad/Du
BF 7.9 m²
Du/WC
BF 4.8 m²
Waschen
BF 10.1 m²
Wa/Tu
0
1
2
MASSSTAB 1:100
12
3
4
5 m
Treppenhaus
Wohnung 2
Wohnfläche
Sitzplatz / Terrasse
Gartenfläche
Keller
ERDGESCHOSS
ATTIKA
2. OG
1. OG
EG
GG
8 Velos
4.5-ZIMMER-MAISONETTE-WOHNUNG
WOHNUNG 2
2 . W O H N E TA G E
Terrasse
BF 16.7 m²
Wohnen
Essen
Küche
BF 45.2 m²
Lift
WC
BF 2.7 m²
Wohnung 2
Entrée
BF 13.0 m²
0
1
2
3
4
5 m
MASSSTAB 1:100
13
1. + 2. OBERGESCHOSS
Treppenhaus
WC
BF 3.1 m²
Waschen
BF 3.8 m²
Wa/Tu
Zimmer 1
BF 12.0 m²
Wohnung
101/201
ATTIKA
Lift
2. OG
1. OG
Dusche
BF 4.7 m²
Entrée
BF 10.2 m²
EG
Bad/Du
BF 8.6 m²
optional
Cheminée
GG
Küche
Essen
Wohnen
BF 51.1 m²
Korridor
BF 8.9 m²
5.5-ZIMMER-WOHNUNGEN
WOHNUNG 101 & 201
1. + 2. OBERGESCHOSS
Wohnfläche
Terrasse
Keller
0
1
2
MASSSTAB 1:100
14
Terrasse
BF 80.0 m²
ca. 154.7 m²
ca. 80.0 m²
ca. 12.4 m²
3
4
5 m
Zimmer 4
BF 14.0 m²
Zimmer 3
BF 14.0 m²
Zimmer 2
BF 24.5 m²
ATTIKAGESCHOSS
Terrasse
BF 18.3 m²
Wohnung
301
Wa/Tu
ATTIKA
Lift
2. OG
Bad
BF 4.6 m²
Waschen
BF 3.1 m²
Dusche
BF 5.0 m²
1. OG
Entrée
BF 7.4 m²
EG
optional
Cheminée
GG
Wohnen
Essen
Küche
BF 42.8 m²
Korridor
BF 8.8 m²
Oblicht
4.5-ZIMMER-WOHNUNG
WOHNUNG 301
Wohnfläche
Terrasse
Keller
ca. 119.6 m²
ca. 117.6 m²
ca. 16.6 m²
0
1
2
3
Terrasse
BF 99.3 m²
4
Zimmer 3
BF 14.0 m²
Zimmer 2
BF 14.0 m²
Zimmer 1
BF 19.9 m²
5 m
MASSSTAB 1:100
15
KELLERRÄUME
Abstellraum
BF 9.0 m²
Heizung
Technik
BF 20.1 m²
Lift
Treppenhaus
ATTIKA
2. OG
Wohnung 2
1. OG
EG
GG
1
2
3
4
5
WHG
WHG
WHG
WHG
WHG
2
1
101
201
301
ca.
ca.
ca.
ca.
ca.
12.4
12.4
12.4
12.4
16.6
m²
m²
m²
m²
m²
Vorplatz
BF 13.4 m²
Keller
Keller
Keller
Keller
Keller
Wohnung 1
KELLERRÄUME (GARTENGESCHOSS)
Keller 1
WHG 2
BF 12.4 m²
Keller 2
WHG 1
BF 12.4 m²
Keller 3
WHG 101
BF 12.4 m²
Keller 4
WHG 201
BF 12.4 m²
0
1
2
MASSSTAB 1:100
16
3
4
5 m
Keller 5
WHG 301
BF 16.6 m²
SITUATION
PARKEN
Besucher
9
ATTIKA
Einfahrt
8 Velos
2. OG
EG
Container
8
1. OG
Briefkasten
GG
7
PARKIERUNG (ERDGESCHOSS)
WOHNUNG 2
Garage
Parkplätze
Parkplätze
Parkplatz
Parkplätze
4
WOHNUNG 1
e Kirc
hfelds
5
Unter
5
3
1
8
trasse
6
Garage
Aussen
Besucher
Velos
3
2
1
0
1
2
3
4
5
10 m
MASSSTAB 1:200
17
MATERIALIEN
& AUSBAU
FENSTER
Fenster in Holz-Metallkonstruktion mit 3-fach-Isolierverglasung,
Farbe aussen gemäss Farbkonzept Architekt, innen weiss. Hebeschiebetüren im Wohn- / Ess- / Küchenbereich gemäss Plan.
AUSSENTÜREN
Hauseingangstüre im Erdgeschoss in Metall- / Glaskonstruktion nach
Farbkonzept Architekt. Wohnungsabschlusstüren in wetterfester und
gedämmter Holzkonstruktion, gestrichen oder werksbelegt. Farbe
aussen gemäss Farbkonzept Architekt, innen weiss. Triblock-Sicherheitssystem und Spion.
FA S S A D E
Verputzte Aussenwärmedämmung gemäss Energienachweis und
Farbkonzept Architekt.
SONNENSCHUTZ
Verbund-Rafflamellenstoren bei allen Fenstern. Zwei Knickarmmarkisen bei Attikawohnung. Alle Storen und Markisen mit Motorenantrieb. Farben gemäss Farbkonzept Architekt.
BAUBESCHRIEB
ROHBAU
Fundationen, Bodenplatte, erdberührte Aussenwände, Geschossdecken, Terrassen und Carportdach in Stahlbeton. Kellerinnenwände in Kalksandstein oder Stahlbeton. Aussenwände in Backstein
und / oder Stahlbeton mit Aussenwärmedämmung. Lift- und Wohnungstrennwände in Stahlbeton. Innenwände vorwiegend in Backstein. Beheizte Räume mit schwimmenden Unterlagsböden.
GARAGEN
Garage mit 5 Einstellplätzen. Bodenplatte, Decke und Aussenwände
vorwiegend in Stahlbeton. Garagentore mit elektrischen Antrieben
und Schlüsselschalter. Pro Abstellplatz ein Handsender.
ELEKTROTECHNIK
Zähler und Hauptsicherung im Technikraum Gartengeschoss. Pro
Wohnung eine Unterverteilung. Telefonverkabelung ISDN-fähig. Kabelfernsehen, Telefon- und Radio / TV-Installation in Wohn- und Elternzimmer, Leerrohrinstallationen in den übrigen Zimmern. Sternförmige
Telefon- und TV-Installation für EDV-Netzwerkverkabelung ausgelegt.
LED-Einbauleuchten in Entrée, Korridor, Bad, Dusche, Küche und
Terrasse. Pro Zimmer ein Deckenlampenanschluss und zwei Dreifachsteckdosen. Aussenleuchten bei Gartensitzplätzen. Steckdose bei Terrasse und Gartensitzplatz. Sonnerie mit Gegensprechanlage und Kamera.
HEIZTECHNIK
Zentrale Heizanlage. Wärmeerzeugung mittels Sole / Wasser-Wärmepumpe mit Erdsonden. Wärmeverteilung in den Wohnungen mit
raumweise regulierbarer Niedertemperatur-Bodenheizung. Wärmezählung mit zentraler Ablesung im Gartengeschoss.
DACH
Wärmegedämmte Warmdachkonstruktionen gemäss Energienachweis, mit bituminöser Wasserabdichtung und extensiver Begrünung.
18
LÜFTUNGSANLAGEN
Konstante Belüftung jeder Wohnung mittels individueller, im Technik-
oder Waschraum untergebrachter Komfort-Lüftung. Vom Wärmetauscher vorgewärmte Frischluft strömt so in alle Wohnräume und wird
in den Nasszellen und der Küche als Abluft abgesaugt.
Dies gewährt auch bei geschlossenen Fenstern eine angenehme und
komfortable Belüftung. Mechanische Lüftung von Keller- und Nebenräumen im Gartengeschoss.
SANITÄRANLAGEN
Zentrale Warmwasseraufbereitung mittels Wärmepumpe. Separate
Wasserzähler pro Wohnung mit zentraler Ablesung im Untergeschoss. Waschautomat und Tumbler mit Kondenser pro Wohnung
im eigenen Wasch- / Technikraum. Je ein frostsicherer Aussenhahn
im Erd- und Gartengeschoss der Maisonette-Wohnungen sowie ein
Aussenhahn im Terrassenbereich der Attikawohnung.
S A N I T Ä R A P PA R AT E
Alle Apparate weiss. Zeitgemässe Ausstattung mit Apparaten,
Armaturen und Garnituren nach spezieller, wohnungsspezifischer Ausstattungsliste. Waschtische mit Unterbauten, Einlochmischer und grosszügigen Spiegelflächen. Duschtrennwände in Glas.
KÜCHE
Küchen gemäss den Detailplänen. Fronten in Glanzkunstharz werksbelegt. Arbeitsflächen in Naturstein. Spülbecken in Chromstahl. Küchengeräte: Geschirrspüler, Kühlschrank, Steamer, Backofen, Induktionskochfeld, Umluft-Dampfabzug. Küchenschild: WSP-Platte
(Glasfaserverstärkte Polyesterplatte) oder gleichwertiges Material.
GIPSER- / MALERARBEITEN
Entrée, Korridor, Wohnen, Schlafen: Wände feiner Abrieb, weiss
gestrichen. Wohnungsinterner Wasch- / Technikraum mit Einschichtputz, weiss gestrichen. Decken Gipsglattstrich, weiss gestrichen.
Technikraum, Kellerkorridor und Keller: Wände, Böden und Decken
gestrichen. Garage: Wände und Decke weiss gestrichen.
SCHREINERARBEITEN
Zimmertüren: Stahlzargen, gestrichen, Türblätter werksbelegt, weiss.
Fenstersimse, Einbauschränke und Garderoben werksbelegt, weiss.
Vorhangschienen direkt an Decke montiert.
SCHLOSSERARBEITEN
Vollglasgeländer bei den Attika- und Erdgeschoss-Terrassen. Metallgeländer aus Traversen bei den restlichen Terrassen und im
Treppenhaus. Handlauf in Chromstahl bei den Aussentreppen im
Treppenhaus. Abschliessbare Fahrradbox in Metall im Eingangsbereich. Alle Schlosserarbeiten nach Detailplänen und Farbkonzept
des Architekten.
UMGEBUNG
Hausvorplatz und Zufahrt mit Hartbelag aus Asphalt und / oder
Zementsteinen. Aussenparkierung mit sickerfähigen Belägen. Detaillierte Bepflanzung, Abschlüsse und Einfassungen gemäss dem
Umgebungsplan. Allfällige Anpassungen an der Umgebungsanlage
bleiben vorbehalten.
BODENBELÄGE
Entrée, Wohnen, Essen, Küche, Korridor, Zimmer: Parkett mit weissem Holzsockel, Preisbudget 135.– CHF / m² brutto fertig verlegt inklusiv Sockel, Nebenarbeiten und Anschlüssen.
Bad, Dusche, sep. WC, Wasch- / Technikraum, Terrassen: Feinsteinzeug-Platten, Preisbudget 120.– CHF / m² brutto fertig verlegt inklusiv Sockel, Nebenarbeiten und Anschlüssen.
A L L G E M E I N E I N F O R M AT I O N
Attikaterrasse sowie Gartensitzplätze: Zementplattenbelag, Treppen
als Zementbockstufen.
KÄUFERWÜNSCHE
Ausbau- und Änderungswünsche werden, sofern nicht die Fassade
oder die Umgebungsgestaltung betroffen sind, je nach Baufortschritt
berücksichtigt. Käuferwünsche und Abweichungen vom Standardausbau werden nach Aufwand abgerechnet und mit einer Mehr- und
Minderkosten-Aufstellung zuzüglich den Honoraren und Gebühren
detailliert ausgewiesen. Nach deren Bestätigung durch den Käufer
werden diese ausgeführt. Es sind dabei die am Bau beteiligten Unternehmer zu berücksichtigen. Es werden maximal 60% der Bruttobeträge ausbezahlt.
WANDBELÄGE
VERKAUFSPREISE
Bad, Dusche: keramische Platten an Wänden im Installationsbereich
der Apparate und im Spritzbereich von Bad und Dusche, gemäss
den Detailplänen. Preisbudget 120.– CHF / m² brutto fertig verlegt
inkl. Sockel, Nebenarbeiten und Anschlüssen. Restflächen mit feinem Abrieb weiss gestrichen.
Die Verkaufspreise sind Festpreise für die schlüsselfertige Erstellung
der Wohnung inklusive Land, Umgebungsarbeiten und Gebühren.
Treppenhaus: Podeste und Tritte mit Feinsteinzeug-Belägen. Eingangsbereich mit Schmutzschleusenteppich.
Technikraum, Abstellraum: Zementüberzug roh. Keller und Kellerkorridor: Zementüberzug mit Zweikomponentenanstrich und gestrichenem Wandsockel.
CHEMINÉE (optional)
Cheminée mit Frontabschluss und Frischluftzufuhr sowie Cheminéeofen.
L I F TA N L A G E
Sämtliche Wohnungen und Kellerbereiche sind mit dem behindertengerechten Lift erreichbar. Teilweiser direkter Liftzugang von der Wohnung.
G Ü LT I G K E I T D E S B A U B E S C H R I E B E S / Ä N D E R U N G E N
Der vorliegende Baubeschrieb kann aus Gründen behördlicher Vorgaben, technischer Neuerungen oder konstruktiv notwendiger Änderungen angepasst werden. Änderungen sollen keine Qualitätseinbussen
zur Folge haben. Generell gehen die Baupläne (Ausführungspläne)
diesem Baubeschrieb vor.
VORSCHRIFTEN
Die Ausführung erfolgt nach den Vorschriften der Baupolizei, Feuerpolizei und anderen Amtsstellen. Der Wärme- und Schallschutz wird
gemäss den gültigen SIA-Normen vorgenommen.
Der Verkaufsprospekt und die darin verwendeten Abbildungen visualisieren die Projektidee. Materialisierung, Detailausführung und Farbe
sind stark vereinfacht dargestellt. Der vorliegende Verkaufsprospekt
ist daher kein Vertragsbestandteil. Änderungen in gleichbleibender
Qualität sowie der Zwischenverkauf bleiben vorbehalten.
Die verbindlichen Definitionen werden im Kaufvertrag, in einem separaten Baubeschrieb und in den Vertragsplänen festgehalten.
19
www.swissinteractive.ch
BERATUNG
& VERKAUF
VERKAUF
Markstein AG Zürich
Bellerivestrasse 55
8034 Zürich
T +41 43 810 90 10
F +41 43 810 90 19
zuerich@markstein.ch
www.markstein.ch
ARCHITEKTUR
KAMER Architekten AG
Seestrasse 330
8038 Zürich
www.kamerarchitekten.ch
BAUHERRSCHAFT
Konsortium Kirchfeld
c/o Markstein AG
Stadtturmstrasse 10
5400 Baden
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
49
Dateigröße
3 106 KB
Tags
1/--Seiten
melden