close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

1. Was ist ARC? ARC ist eine internationale ökumenische

EinbettenHerunterladen
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das
Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.
Wo zwei oder drei in meinem Namen
versammelt sind, da bin ich mitten unter
ihnen.
Ich war ein Fremder und Du hast mich
willkommen geheißen.
St. Exupéry
Matth.18, 20
Matth.25, 35
1. Was ist ARC?
ARC ist eine internationale ökumenische
Studentenorganisation,
die
in
den
Sommermonaten Führungen in bedeutenden
europäischen Kathedralen anbietet.
Während dieser Führungen versuchen die
Teilnehmer, den Besuchern die Kirchen nicht
als Museen, sondern als lebendige Häuser
Gottes zu zeigen, um so die
„Steine zum Sprechen zu bringen“.
2. Wie
sieht das
Gemeinschaft aus?
Leben
in
der
Die Gruppe ist in einem Haus nahe der
Kirche
untergebracht.
Gemeinsame
Mahlzeiten
umrahmen
das
Gemeinschaftsleben. Sowohl die Mahlzeiten
als auch das tägliche gemeinsame Gebet
werden abwechselnd von ein oder zwei
Teilnehmern
vorbereitet.
A
Nach dem größtenteils in der Kathedrale
verbrachten Tag organisiert die Gruppe oft
selbst Ausflüge, geht abends in Konzerte
oder Kneipen, lädt ein oder wird von Leuten
eingeladen, die meist in irgend einer Weise
mit der Kirche zu tun haben. Diese Art der
Gemeinschaft hilft während des Projektes,
den gelebten Glauben in den Führungen zu
vermitteln.
Rencontre (Begegnung)
In allen Projekten gibt es freie Tage, an
denen die Gruppe weitere gemeinsame
Ausflüge unternimmt.
Dabei ist der Name Programm:
ccueil (Empfang)
Die Teilnehmer empfangen die Besucher in
den Kathedralen, heißen sie willkommen und
bieten ihnen kostenlose Führungen in ihrer
jeweiligen
Muttersprache
an.
Ziel ist dabei vor allem, mit den Besuchern in
ein Gespräch zu kommen, in dem der
Kirchenraum mit all seinen Kunstwerken als
Ausdruck des christlichen Glaubens in der
Geschichte und als durch unseren Glauben
heute lebendige Kirche vermittelt wird.
C
ommunauté (Gemeinschaft)
Die Teilnehmer leben während der gesamten
Zeit zusammen und bilden so eine
internationale christliche Gemeinschaft, die
Arbeit, Ideen, Gespräche, Gebete teilt.
Die Gruppen bestehen aus vier bis zwölf
jungen Leuten. Die Projekte dauern zwischen
drei und vier Wochen.
3. Wie gestaltet sich der Empfang in der
Kirche?
Während der ersten Tage des Projekts
erhält die Gruppe vor Ort eine detaillierte
Einführung in die Geschichte der Kirche,
ihre Architektur, Altäre, Glasfenster und
Skulpturen.
Auch lernt sie das „Personal“ vom Küster
über die Leute am Postkartentisch bis zum
Pfarrer kennen.
…
… der Empfang in der Kirche
Am Empfangstisch weisen mehrsprachige
Tafeln auf unsere Arbeit hin. Alle Besucher,
ob Familien mit Kindern, Seniorengruppen,
Einzelreisende,
junge
Pärchen
oder
lärmende Schulklassen sollen eine Führung
erhalten. Somit ist jede Führung individuell
auf die Besucher abgestimmt, was einen
persönlichen Kontakt zwischen Führendem
und Tourist schafft. Niemals gleicht eine
Führung
der
anderen.
Es geht dabei weder um jede historische
Einzelheit, noch um ein verkapptes
Missionieren, sondern darum, die Bedeutung
des
christlichen
Glaubens
für
den
Kirchenbau in der Geschichte und für uns
heute
klarzumachen.
Neben den Führungen stehen die Führer von
ARC auch für allgemeine Informationen über
die Kathedrale und ihre Umgebung zur
Verfügung.
4. Wie werden die Projekte finanziert?
Bei der Teilnahme an einem ARC-Projekt
handelt es sich um eine ehrenamtliche
Tätigkeit.
Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung
der Kirchenführer trägt die Kirche vor Ort. Die
Trinkgelder werden gesammelt und fließen je
nach Projektort in die Organisationskasse,
um Teile der Kosten abzudecken.
Anfahrtskosten
und
Taschengeld
übernehmen die Teilnehmer selbst.
5. Welche
erfüllen?
Bedingungen
muss
ich
Die Teilnehmer sollen mit unseren Ideen und
Zielen übereinstimmen und zwischen 18 und
30 Jahre alt sein. Sie sind in der Regel
Studenten, dies ist aber nicht Bedingung Erforderlich ist die Kenntnis mindestens einer
Fremdsprache (Englisch bzw. Französisch),
da sonst die Kommunikation in einer
internationalen Gruppe schwierig wäre.
Entscheidend ist ein offener Geist und die
Fähigkeit, auf andere zuzugehen.
Spezialkenntnisse in Kunstgeschichte und
Theologie sind keine Voraussetzung. Die
Vorbereitung auf die Führungen findet
während des Vorbereitungswochenendes
und vor Ort im Projekt statt und zielt nicht
darauf ab, Spezialisten auszubilden.
Voraussetzung ist außerdem die Teilnahme
am Vorbereitungswochenende...
Projektorte:
Erfurt, Speyer
Luxemburg, Gent, Leuven
Bordeaux, Grenoble, Paris,
Reims, Rouen
London, Oxford, Winchester
Toledo, Carrión de los Condes
Florenz, Venedig
ARC
- Accueil, Rencontre,
Communauté www.arc-deutschland.org
6. Was ist ein Vorbereitungswochenende?
Das Vorbereitungswochenende findet im
April oder Mai jedes Jahres statt. Dort könnt
Ihr den „Geist“ von ARC erleben: Ihr nehmt
an einer Führung teil, bekommt eine
Vorstellung von den einzelnen Projekten,
könnt einander und wir Euch besser kennen
lernen und bekommt etwas Hintergrundwissen für Eure Führungen mit auf den Weg.
Während des Wochenendes werden die
Projektplätze vergeben, wobei die Teilnahme
am Vorbereitungswochenende jedoch keine
Garantie für einen Platz in einem Projekt ist.
Zum Verständnis von ARC ist es wichtig,
dass es nicht darum geht, einen Ferienjob an
einem bestimmten Ort - dazu möglichst im
Ausland - zu ermöglichen, sondern den
Besuchern des Gotteshauses ein Bild vom
gelebten Glauben damals beim Bau der
Kirche und heute in unserer Gemeinschaft zu
vermitteln.
2009/02 MB
Kontakt:
ARC Deutschland e.V.
Barbara Fackler
Simrockstr. 13
80997 München
Tel.: +49-(0)89 -14 27 01
info@arc-deutschland.org
- Making stones talk - Steine zum Sprechen bringen - Faire parler les pierres - Stenen tot spreken brengen - Hacer hablar a las piedras - Far parlare le pietre -
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
10
Dateigröße
2 367 KB
Tags
1/--Seiten
melden