close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

"Was können Eltern tun, wenn Alkohol beim Sohn - Sek Rickenbach

EinbettenHerunterladen
"Was können Eltern tun, wenn Alkohol beim
Sohn / bei der Tochter zum Thema wird?"
Vortrag der Suchtpräventionsstelle Winterthur,
Mittwoch, 11. März 2009, 19:30 Uhr, Singsaal, Sekundarschulhaus Rickenbach
Im Herbst 2008 haben Eltern von Jugendlichen von der Gemeindeverwaltung ein
Schreiben zum Thema "Jugend und Alkohol" erhalten.
Die Sekundarschule Rickenbach und die Kreisgemeinden Rickenbach, Dinhard,
Altikon, Ellikon und Bertschikon laden zu einem ergänzenden Informationsabend ein.
Der lockere Umgang mit Suchtmitteln bei Kindern und Jugendlichen ist leider auch
bei den Schülern in unseren Kreisgemeinden ein immer häufigeres Thema. Alarmierend dabei ist die Tatsache, dass Jugendliche und auch Kinder immer früher zu
Suchtmitteln greifen. Das Risiko, von einem Suchtmittel abhängig zu werden ist umso grösser, je früher jemand damit anfängt. Viele Eltern sind verunsichert. Wie soll
ich mit meinem Kind über Sucht und Suchtmittel sprechen? Wann ist dafür der richtige Zeitpunkt, das richtige Alter? Male ich den Teufel an die Wand, wenn ich ein Kind
zu früh mit solchen Themen konfrontiere?
Eltern wissen genau, dass es nicht möglich ist, immer das durchzusetzen, was man
für die Kinder für das Beste hält. Mit dem Heranwachsen haben Kinder und Jugendliche ihre eigenen Vorstellungen und entziehen sich zunehmend dem Einfluss und
dem Willen der Erwachsenen. Eine ausgewogene Balance zwischen Freiraum, Vertrauen, Kontrolle und Verboten zu finden, beschäftigt viele Eltern.
Nicht immer sind Erwachsene perfekte Vorbilder. Dies muss sich nicht zwingend im
Konsum von Alkohol, Tabak oder illegalen Drogen zeigen, sondern auch im Umgang
mit Kaffee, Süssigkeiten oder zu viel Essen. Wie also mit Kindern sprechen, wenn
man selbst auch nicht überall konsequent ist? Wie können Erwachsene damit umgehen, wenn Kinder sagen: „Aber warum machst denn du das, wenn es ja gar nicht
gesund ist?“
Die Suchtpräventionsstelle Winterthur wird in dem Vortrag auf die Faktoren eingehen, die eine Sucht begünstigen. Es wird erläutert, was Eltern und Erziehende tun
können, um die Möglichkeit zu verringern, dass ihre Kinder zu Suchtmitteln greifen.
Anregungen zum Umgang mit dem Thema Sucht in der Familie und Inputs zum
Thema Jugendschutz sind weitere Inhalte der Veranstaltung. Es wird auch Zeit zum
Austausch unter den Teilnehmenden geben.
Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Eltern und Erziehende von Kindern
im Primar- und Sekundarschulalter, aber auch andere Interessierte sind herzlich willkommen.
Im Anschluss an diese Veranstaltung laden die Kreisgemeinden zu einem Apéro ein.
Seviert werden alkoholfreie Getränke, an einer Bar, die von Jugendlichen aus dem
Jugendtreff "Cube" geführt wird.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
22 KB
Tags
1/--Seiten
melden