close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das wÌr' doch was! - BFS Baur Fulfillment Solutions GmbH

EinbettenHerunterladen
Jobname: 01 OT OT 20111118 Prod-Nr 6381 Seite 24
24
Burgkunstadt / Altenkunstadt / Weismain
Obermain-Tagblatt · Freitag, 18. November 2011
17. 11. 2011
19:27:35
Burgkunstadt / Altenkunstadt / Weismain
Obermain-Tagblatt · Freitag, 18. November 2011
25
Kreatives zum Fest
180 bunt beklebte Geschenkpäckchen überreichten die BFS-Mitarbeiter an den
Verein „Geschenke der
Hoffnung“. Die
Porto-Kosten
übernahm die
BFS-Geschäftsführung. Die Initiatoren Carmen
Krauß, Oliver
Engel und Alessandra Schlottermüller sowie
die Leiterin der
Sammelstelle
Sibylle Körber
(v. li.) freuten
sich angesichts
des Päckchenbergs.
Ein Herz für Kinder in Not
Mitarbeiter von Baur Fulfillment Solutions spenden für Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“
BURGKUNSTADT
Mit einer Spende von 180 Paketgeschenken unterstützen Mitarbeiter
von Baur Fulfillment Solutions
(BFS), dem Dienstleistungsunternehmen für Kundendialog, Warenhandling und Zahlungsmanagement der Baur-Gruppe, die Aktion
„Weihnachten im Schuhkarton“.
Sie übergaben die weihnachtlich
beklebten Schuhkartons am Dienstag an Sibylle Körber, die Leiterin
der zentralen Sammelstelle des
Vereins „Geschenke der Hoffnung“
für den Bereich Coburg.
Diese Schuhkartons werden alljährlich
von Spendern mit Süßigkeiten, Kleidungsstücken, Hygieneartikeln und
anderen kleinen Geschenken befüllt.
Die Präsente sollen bedürftige Kinder
in osteuropäischen oder asiatischen
Ländern zu Weihnachten erfreuen.
,,Die BFS liefert gleich das
Komplettpaket, das ist für
die Hilfsorganisation und
mich ein Glücksfall!“
Sammelstellenleiterin Sibylle Körber
Die Idee, diese Aktion in der Belegschaft der BFS zu starten, hatten die
Mitarbeiter Carmen Krauß, Oliver
Engel und Alessandra Schlottermül-
ANZEIGE
ler. Sie stellten sie ihren Kollegen vor
– und in nur zwei Wochen kam ein
wahrer Berg an Geschenken und an
fertig verpackten Geschenk-Paketen
zusammen. Das Engagement der Initiatoren erstreckte sich auch auf die
Zeit nach Feierabend und an den Wochenenden, in denen sie die vielen
Einzelspenden verpackt haben.
Begeistert von dieser Initiative der
Mitarbeiter entschloss sich die Geschäftsführung des Unternehmens,
die Abwicklungs- und Transportkosten in Höhe von mehr als 1000 Euro
für diese Geschenke zu übernehmen.
„Die BFS ist stolz auf das soziale Engagement ihrer Mitarbeiter. Deshalb
haben wir uns in der Geschäftsführung kurzerhand entschlossen, diese
vorbildliche Initiative durch die Übernahme der notwendigen Transportund Abwicklungskosten zu unterstützen“, erklärt Danilo Georg, der Sprecher der BFS-Geschäftsführung.
Sibylle Körber, die Leiterin der zentralen Sammelstelle für den Bereich
Coburg, freute sich sehr über das Engagement der BFS-Mitarbeiter sowie
über die Kostenübernahme durch die
Geschäftsführung. Sie meinte: „So
viele gefüllte Kartons und zugleich
die Spende der Transport- und Abwicklungskosten – die BFS liefert
gleich das Komplettpaket, das ist natürlich für die Hilfsorganisation und
mich ein Glücksfall!“
Bereits jetzt haben sich die BFS-Mitarbeiter fest vorgenommen, die Aktion
„Weihnachten im Schuhkarton“ auch
im kommenden Jahr wieder zu unterstützen. Denn mit jedem Päckchen bereitet man einem Kind in Not eine unvergessliche Weihnachtsfreude.
„Weihnachten im Schuhkarton“ ist
Teil der weltweiten Geschenk-Aktion
„Operation Christmas Child“ von Samaritan’s Purse International. Gesammelt werden die Schuhkartons in zehn
Ländern – verteilt werden sie in über
100 Ländern. Jedes Päckchengeschenk bereitet einem Kind in Not eine
unvergessliche Freude. Kinder finden
in ihrem Schuhkarton Schulhefte,
warme Kleidung und vieles mehr. Was
für Menschen in westliche Gesellschaften Alltagsgegenstände sind, ist für
viele Familien in Osteuropa von unschätzbarem Wert: meist können sie
sich diese Dinge nicht selbst leisten.
Mehr über die Aktion „Weihnachten im
Schuhkarton“ ist im Internet zu erfahren (http://www.geschenke-der-hoffnung.org).
Hobbykünstler-Ausstellung mit vielen Ideen
BURKHEIM
Zum Treffpunkt für Hobbykünstler
wird Burkheim alljährlich in der Vorweihnachtszeit. Die heimischem
Hobbykünstler bieten mit ihrer Ausstellung im Saalbau Fiedler seit
mehr als einem Jahrzehnt den Kreativen aus Burkheim und einigen
Nachbarorten eine Gelegenheit, ihre
Werke in einem größeren Kreis vorzustellen. Die Ausstellung ist am
Samstag, 19. November, von 10 bis
16 Uhr im Saalbau Fiedler zu sehen.
Die Hobbykünstler werden zeigen, was
sie in den vergangenen Monaten mit
viel Liebe und mit geschickten Händen
geschaffen haben. Der jüngste Aussteller ist gerade einmal elf Jahre alt. Neben bekannten Kreativen werden auch
einige Neue das Angebot bereichern.
Ausgestellt werden die beliebten Teddybären, kunstvoll bemalte Weihnachtskugeln, duftende Seifen. Handwerklich aufwändige Schnitzarbeiten
und
Weihnachtskrippen
werden
ebenso angeboten wie gestrickte, gehäkelte und genähte Kunstwerke bis hin
zu hübschen Puppenkleidchen. Gestecke und dekorative Holzarbeiten für
die Weihnachtsdekoration der Wohnung, Honig- und Wachskreationen eines Imkers sind ebenfalls zu sehen.
Die Hobby-Künstler sorgen für einen
stimmungsvollen Rahmen der Ausstellung. So servieren die Mitglieder zum
„Burkheimer
Hobby-Künstler-Tee“
selbstgebackene Lebkuchen und die
ersten Weihnachtsplätzchen. Außerdem gibt's Bratwürste. Der Eintritt ist
frei.
-dr-
Patientenverfügung
Bilder von Indien
WEISMAIN. Einen Vortrag über Patientenverfügungen und damit zusammenhängende Fragen hält Notar Michael
Müller-von Münchow bei der Frauenunion am Mittwoch, 23. November, um
19.30 Uhr im Hotel ,,Alte Post“ in Weismain. Frauenunions-Mitglieder und Interessierte aus dem östlichen Landkreis
sind dazu eingeladen.
MAINROTH. Der RV Concordia Mainroth lädt ein zu einer Reise durch Nordund Südindien. Gezeigt werden VideoBilder von Werner Petterich. Die Reiseerzählung übernimmt Dagmar Dietz.
Die Veranstaltung findet am Sonntag,
20. November, um 19 Uhr in der Gastwirtschaft „Krone“ (Müller) in Mainroth statt.
-rdi-
Goldhochzeit im Hause Eichner
BURGKUNSTADT. Goldene Hochzeit
feierten Franziska und Alfred Eichner
gestern in Burgkunstadt. Nach der
Heirat in der Burgkunstadter Pfarrkirche zogen der gebürtige Gärtenrother
und seine Ehefrau nach Burgkunstadt, wo sie ein glückliches gemeinsames Leben verbracht haben. Bür-
germeister Heinz Petterich gratulierte
im Namen der Stadt. Er würdigte die
Tatsache, dass Alfred Eichner nach einer handwerklichen Ausbildung 27
Jahre lang ein verlässlicher Mitarbeiter im städtischen Bauhof war. Das
Obermain-Tagblatt wünscht nachträglich alle Gute.
Foto: dr
Das wÌr' doch was!
55.- 7
fÏr Sie...
Ich habe einen neuen Abonnenten geworben!
Vermittler/Absender:
Neuer OT-Abonnent:
Etwa sechs Wochen nach Eingang des ersten Bezugsgeldes
werde ich vom Leserservice informiert und kann die 55.- 3 abholen. Ich bin Leser vom Obermain-Tagblatt und werde es fuÈr mindestens 12 weitere Monate bleiben. Dieses Angebot gilt nicht fuÈr
mich selbst, meinen Ehepartner und in meinem Haushalt lebende Personen sowie fuÈr ein Geschenkabo. Mein PraÈmienanspruch
entfaÈllt, wenn ich oder der neue Abonnent vorzeitig kuÈndigen.
Ja, ich will das Obermain-Tagblatt
Name:
Vorname:
________________________________________________________________
l monatlich
PLZ/Ort:
________________________________________________________________
Tel.:
Kd.-Nr. (falls bekannt):
________________________________________________________________
l 1/4 jaÈhrlich
l 1/2 jaÈhrlich
l jaÈhrlich
Name:
Vorname:
________________________________________________________________
Str./Nr.:
Tel.:
________________________________________________________________
PLZ/Ort:
________________________________________________________________
Kto.-Nr.:
BLZ:
________________________________________________________________
Geldinstitut/Ort:
________________________________________________________________
Bitte einsenden an:
Hirtenstraûe 5, 96215 Lichtenfels
Leser-Service, Hirtenstraûe 5, 96215 Lichtenfels
________________________________________________________________
________________________________________________________________
Vertrauensgarantie: Diese Bestellung kann ich innerhalb
einer Woche gegenuÈber dem Obermain-Tagblatt, Lichtenfels,
Hirtenstraûe 5, schriftlich widerrufen!
Datum/Unterschrift:
Glanzvolle Sportgala des Turnvereins das schönste Geschenk zum Jubiläum / So viel Freude macht Bewegung im Verein
BURGKUNSTADT
Einen unvergesslichen, mitreißenden Abend bescherten die Aktiven
des Turnvereins Burgkunstadt den
Mitgliedern und Ehrengästen bei einer glanzvollen Sportgala in der
Obermainhalle, wie bereits berichtet.
Mit ebenso eindrucksvollen wie ausdrucksstarken Aufführungen zeigten
alle Abteilungen von Burgkunstadts
größtem Verein ein eindrucksvolles
Bild ihrer Breitensportarbeit. Deutlich
wurde dabei nicht nur, dass der TV
1861 auch im 150. Jahr seines Bestehens eine sportliche Heimat für die
ganze Familie bietet, sondern auch
wie viel Freude Bewegung in der Gemeinschaft macht.
Von der verblüffenden Jonglierkunst
des zirkuserfahrenen Alexander Xelo
bis zu den gewagten Sprüngen der
Trampolinkunst, die fast bis unter die
Hallendecke zu reichen schienen - alle
Akteure begeisterten das Publikum
durch Können, Anmut und eindrucksvolle Bühnenpräsenz. Schon die Jüngsten waren als ,,Sieben Zwerge“ in Begleitung ihrer Eltern voller Freude bei
der Sache. Viel Beifall gab es auch für
die phantasievollen Kostüme und Choreographien der Turnmädchen, die die
in die Welt des ,,Dschungelbuchs“ entführten, die szenische Darstellung eines Verteidigungskampfs durch die
Judo-Gruppe oder die rhythmische
Darbietung der Aerobicgruppe mit ihren Step-Variationen.
haltender Beifall zum Finale belohnten alle für ihre Mühe. Auch stellvertretender Landrat Helmut Fischer
zeigt sich beeindruckt von der gelungenen Sportgala.
Ein gelungener Abschluss des Jubiläumsjahrs zum 150-jährigen Bestehen, der den Teilnehmern und den Besuchern noch lange in Erinnerung
bleiben wird.
-red-
Das Lob der Vorsitzenden Lydia
Münch für diesen ebenso glanzvollen
wie unterhaltsamen Abend hatten
sich nicht nur die Akteure mit ihrem
Können, sondern auch die Betreuer,
die die Auftritte mit ihnen einstudiert
hatten, verdient. Ebenso die zahlreichen Helfer, die sich um eine perfekte
Musik- und Lichtkulisse sowie die BeBöse Buben ohne Chance: In einer eindrucksvollen szenischen Darstel- wirtung der zahlreichen Besucher Waghalsige Sprünge erfreuten bei den Darbietungen am Trampolin.
lung demonstrierte die Judogruppe die Wirkung der Selbstverteidigung. kümmerten. Szenenapplaus und an- Alexander Xelo verblüffte mit Tempo und Geschick.
Trauer um Pfarrer
Adolf Schrenk
Zum Jubiläum zwei Meuten auf der Spur
„Frankenmeute“-Equipage bläst morgen zur Schleppjagd / Autokolonne für Zuschauer
MAINROTH. Der ehemalige Pfarrer von
Mainroth, Monsignore Adolf Schrenk, ist
am 15. November nach langer Krankheit
in Pförring gestorben. Das Requiem mit
anschließender Beerdigung findet am
Samstag, 19. November, um 12.30 Uhr
in Weilersbach statt. Die Pfarrei Mainroth fährt mit einem Bus zur Trauerfeier.
Anmeldungen und weitere Infos bei Josef Spindler (Tel. 09572/5763) oder
Karlheinz Kohles (09572/9958) bitte bis
spätestens Freitagabend.
WEISMAIN
Größer als in den vergangenen Jahren fällt die sechste Schleppjagd aus,
die die „Frankenmeute“ am morgigen Samstag rund um Weismain veranstaltet. Anlässlich des 35-jährigen
Bestehens der Equipage läuft sie als
„Zwei-Meute-Jagd“ mit zusätzlichen
Beagles aus dem Münsterland. Zuschauer, die das Spektakel vor landschaftlich ansprechender Kulisse
verfolgen möchten, sind herzlich
MAINROTH. Die Pfarrei Mainroth lädt willkommen.
alle Senioren am Sonntag, 27. November, ins Jugendhaus St. Heinrich ein. Die Schleppjagd ist die moderne WeiterUm 14 Uhr beginnt die Adventsmedita- führung der mehr als zwei Jahrtausende
tion, anschließend ist für das leibliche alten Tradition der Reitjagd hinter HunWohl bestens gesorgt.
den. Während früher das Erlegen von
Tieren im Vordergrund stand, geht es
heute unblutig zu, auch weil Reitjagden
auf lebendes Wild in Deutschland seit
MAINKLEIN. Über das Thema „Die Ze- mehr als 70 Jahren verboten sind. Daher
cken im Wald - wie kann ich mich vor stehen bei einer Schleppjagd die Arbeit
Zecken schützen?“ informiert der land- der Hunde und der Reitsport im Mittelund forstwirtschaftliche Sozialträger punkt: Die Teilnehmer hetzen keinem
Franken und Oberbayern, Bayreuth, Beutetier hinterher, sondern verfolgen
am Mittwoch, 23. November, um 13.30 vom Pferderücken aus eine HundeUhr in Mainklein im Gasthaus Hahn- meute auf einer künstlichen Fährte. Die
Marr. Jeder Teilnehmer erhält einen Hunde jagen nämlich auf dem HufVerzehrbon (4 Euro). Anmeldung beim schlag des Pferdes, das mit seinem ReiBayerischen Bauernverband Lichten- ter („Schleppenleger“) die Fährte
(„Schleppe“) legt. Im Mittelpunkt stefels (Tel. 09571/94780).
hen dabei das Aufnehmen der Spur, das
Verlieren und das Wiederfinden.
Seniorennachmittag
sofort/ab _____________________________________________________
fuÈr die Dauer von mindestens 12 Monaten abonnieren. Ich erhalte das Obermain-Tagblatt zum jeweils guÈltigen Abo-Preis
von derzeit monatlich 23,40 m (27,40 m per Post). Ich und in
meinem Haushalt lebende Personen waren in den letzten
6 Monaten nicht Bezieher dieser Zeitung. Die BezugsgebuÈhren ziehen Sie bitte von meinem Konto ein:
Datum/Unterschrift:
________________________________________________________________
Straûe/Nr.:
________________________________________________________________
...wenn Sie einen neuen
Abonnenten fÏr uns werben!
Atemberaubende Sprünge und faszinierende Tänze
Ein Fest für alle Sinne
1700 Mitarbeiter
Der Kommunikations- und LogistikDienstleister Baur Fulfillment Solutions ist eine Tochter des Baur Versands.
Das Unternehmen kümmert sich vom
Kundendialog über die Lagerung bis
zum Versand um den gesamten Warenprozess für den Baur Versand und für
Partner wie s.Oliver, Fressnapf, mirapodo, frontlineshop und SportScheck.
BFS beschäftigt rund 1700 Mitarbeiter
an fünf Standorten. Hauptsitz ist Burgkunstadt.
-red-
Ein Feuerwerk an Ideen und Können zeigten die Aktiven des Turnvereins Burgkunstadt bei ihrer Sportgala. Bunt und sehr bewegt ging es im ,,Dschungelcamp“ zu. Bei den Hochspringern fiel
die Latte beim Flop erst bei 165 Zentimeter.
Fotos: krj
Datum/Unterschrift:
Tel. 0 95 71/95 05-15, Fax 95 05-61
legt werde müssen und der Weg relativ
kurvenreich ist. Die zirka 18 Kilometer
lange Strecke, die über Krassach, den
Kalkberg nach Wohnsig und von dort
Richtung Weiden nach Wunkendorf
und zurück nach Weismain führt, beinhaltet viele gut zu reitenden Wiesen
und Waldwege, aber auch einige jagdgerechte Hindernisse.
Die rund 30 teilnehmenden Jagdreiter werden am morgigen Samstag um
11.30 Uhr im Kastenhof zu der Jagd
hinter doppelt so vielen Beagles der
„Frankenmeute“ und der befreundeten
Meute auf dem Münsterland aufbrechen. Das Startsignal geben die Jagdhornbläser „Trompes Franconiennes“.
Zuvor ist um 9.30 Uhr „Stelldichein“ im
Schönborn-Saal. Das Ende der Jagd
bildet um 14.30 Uhr das Cureé, das
symbolische Verteilen der Jagdbeute
an die Hunde, im Kastenhof. Im Anschluss klingt die Veranstaltung gemütlich im Hotel „Alte Post“ aus.
Nicht nur für die Reitsportler, sondern auch für Zuschauer ist die
Schleppjagd ein Erlebnis. Über weite
Teile der Strecke können die jagenden
Beagles und die Reiter vom Wegesrand
oder vom Auto aus beobachtet werden.
Hierzu wird eine Autokolonne geführt
(Treffpunkt um 11.30 Uhr im Kastenhof).
Weitere Informationen sind im Internet unter www.frankenmeute.de zu
finden.
-lut-
„Die Zecken im Wald“
Altliga-Termine
BAIERSDORF. Die Altliga des FC Baiersdorf trifft sich am morgigen Samstag um 12.30 Uhr in der Kordigasthalle, um am AH-Turnier des FC Altenkunstadt teilzunehmen. Herzlich eingeladen sind die Mitglieder zum internen Weinfest um 19.30 Uhr im Baiersdorfer Sportheim.
Reizvolle Strecke
Die Weismainer Schleppjagd, die
heuer zum sechstes Mal veranstaltet
wird und die einzige im Lichtenfelser
Landkreis ist, fordert von Pferden und
Reitern eine gute Kondition, da zu- Von Reitern verfolgte Beagles auf künstlicher Fährte sind morgen bei der 6. Schleppjagd rund um Weismain zu senächst mehrere Höhenmeter zurückge- hen.
Foto: lut
Colors: black yellow magenta cyan HKS 54 Z
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
8
Dateigröße
1 911 KB
Tags
1/--Seiten
melden